@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum

Off-Topic => Off-Topic => Thema gestartet von: heinzi am 04 September 2014, 23:04:15



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 04 September 2014, 23:04:15
Es wurde angeregt den Trauerthread aufzuteilen in Promis und fürs private der @heinzis

Somit ist der neue nun für unsere privaten Trauerfälle


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 05 September 2014, 06:42:16
Ich finde das eine sehr gute Idee!  :gung: :danke:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 05 September 2014, 08:40:22
Ich auch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 05 September 2014, 10:23:21
 :thumb_up:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 05 September 2014, 21:41:53
Ich kann nur beipflichten.  :thumb_up:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: zuiop am 09 September 2014, 12:28:02
heinzi hat den Fred auf meinen Wunsch eröffnet.

Am 26.8. hat das Herz meiner Mutter aufgehört zu schlagen.
Sie hat innerhalb von 3 Jahren wg. Alzheimer körperlich und geistig sehr abgebaut.
Es war eine Erlösung für sie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 09 September 2014, 12:31:01
Zuiop, das ist traurig zu lesen.

Ich wünsche Dir, dass Du viele schöne Erinnerungen hast.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: zuiop am 09 September 2014, 12:33:08
Ja, die habe ich, wir hatten ein gutes Verhältnis.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kröte am 09 September 2014, 12:35:13
Das tut mir sehr sehr leid.

Es erinnert mich an meine Mutter, die unter derselben Krankheit litt und 2006 starb.

Wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 09 September 2014, 12:35:28
Gut, dass ihr ein gutes Verhältnis hattet. Mein aufrichtiges Beileid, zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 09 September 2014, 12:36:47
Mein Beileid, Zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 09 September 2014, 12:37:35
Aufrichtige Anteilnahme, zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 09 September 2014, 12:38:39
Mein herzliches Beileid.

Die letzten 3 Jahre waren dann für die ganze Familie sehr schwer denke ich.
Obwohl man Zeit hatte, sich auf das Unvermeidliche "vorzubereiten", steht man dann doch plötzlich ganz hilflos da.

Ich wünsche Euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 09 September 2014, 12:40:47
Meine tiefe Anteilnahme, Zuiop!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 09 September 2014, 12:52:03
Mein Beileid Zuiop, das war bestimmt eine sehr schwere Zeit für die gesamte Familie.

Sie ist wohl in Frieden gegangen und muss nicht länger leiden - als kleiner Trost.

Demenz oder Alzheimer stelle ich mir als die ziemlich schlimmste Krankheit vor - besonders auch für die Angehörigen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 09 September 2014, 13:17:35
Das tut mir sehr leid für Dich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 09 September 2014, 13:50:07
Mein aufrichtiges  Beileid, zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 09 September 2014, 14:08:14
Zuiop, mein Beileid...



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 09 September 2014, 14:09:22
Mein tiefes Beileid, zuiop!



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 09 September 2014, 14:35:58
Ich hoffe,  deine Mutter hatte bis zu ihrer Krankheit eine gute Zeit und ist alt geworden. Schön, dass du schöne Erinnerungen an sie hast.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tulpe am 09 September 2014, 16:08:13
Mein aufrichtiges Beileid, Zuiop!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: zuiop am 09 September 2014, 17:23:00
 :danke: an alle.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 09 September 2014, 18:45:24
Das tut mir sehr leid, zuiop.

Wenn Eltern sterben, dann verliert man sein Kind-Sein. Viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 09 September 2014, 19:01:36
Herzliches Beileid, zuiop!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 09 September 2014, 19:14:49
Meine Anteilnahme, zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tiamat am 09 September 2014, 19:16:58
Mein Beileid, zuiop.   :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Mrs. Williams am 09 September 2014, 19:28:04
Mein Mitgefühl, zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 09 September 2014, 20:22:48
Ich fühle mit Dir, lieber Zuiop.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 09 September 2014, 20:29:29
Zuiop, mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Lumpi am 09 September 2014, 20:50:39
Das ist sehr traurig, zuiop. Ich wünsche Dir viel Kraft!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 09 September 2014, 21:13:12
Mein Beileid, zuiop. Auch wenn es eine Erlösung war, ist es eine schwere Zeit. Auch ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 09 September 2014, 22:04:17
Herzliches Beileid, zuiop. Ich wünsche Dir und Deiner Familie, dass Ihr Euch gegenseitig stützen und gemeinsam an die schönen Zeiten mit Deiner Mutter zurück denken könnt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 14 September 2014, 14:27:40
Auch wenn es eine Erlösung ist, tut es immer weh.
Mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 15 September 2014, 14:36:14
Mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 21 September 2014, 15:55:45
gelöscht


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 21 September 2014, 16:24:10
Oh mein Gott, das ist ja schrecklich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 21 September 2014, 17:22:59
Ist das bitter. (http://www.smilies.4-user.de/include/Traurig/smilie_tra_095.gif)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 21 September 2014, 18:07:39
Karottensalat: Das ist schrecklich!

Ganz in der Nähe meiner Wohnung gab es am Wochenende ein Beziehungsdrama.

16Jährige wird von 24Jährigem erstochen, der springt dann wenig später von einem Parkhaus in den Tod...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 21 September 2014, 18:11:57
Das ist sehr traurig.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 21 September 2014, 20:09:59
 :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 November 2014, 19:15:10
....sleep tight, don't let the bedbugs bite.



(https://scontent-a-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/v/t1.0-9/10502069_10203166084699544_4838267805742943962_n.jpg?oh=76b234450919f8933ad307329f6aefe1&oe=54EBC46D)


(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/v/t1.0-9/10295674_10203166085259558_6394149801437287257_n.jpg?oh=be53294ee80c1aee5b2d2c78bc634c71&oe=54DE4788&__gda__=1424708077_d552b24556f7ab92304077d0f0ee01d2)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Pinguin am 08 November 2014, 20:04:09
Wer ist das?  :smile:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 November 2014, 21:05:56
Josie!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 08 November 2014, 22:16:42
Reife irische Schönheit!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 November 2014, 22:25:29
(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/t31.0-8/1502341_10203167020802946_1079989576665201298_o.jpg)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 29 November 2014, 01:43:20
Ich habe gerade in der Zeitung gelesen, dass meine Klassenlehrerin der Grundschulzeit verstorben ist.
Einen kleinen Kloß habe ich jetzt irgendwie schon in der Magengegend, aber nichts, was ich nun tagelang mit mir rum tragen werde.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 29 November 2014, 12:04:27
Durch den zeitlichen Abstand verkraftet man das besser, damals als unser Rektor plötzlich verstarb, der uns in Physik unterrichtete, das war schon richtig schockierend.

Hattest du sie denn nach der Schulzeit noch mal gesehen, Queenie?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 29 November 2014, 13:30:59
Meine ehemalige Klassenlehrerin aus Realschulzeiten steht jetzt nicht mehr im Telefonbuch. Ich nehme an, daß sie auch gestorben ist.  Sie war wohl auch schon weit über 80. Ich hätte sie gerne auf dem Klassentreffen eingeladen.

Andere hatten Bedenken, weil sie schon so alt war. Ich fand das blöd, wenn sie nicht konnte oder wollte, hätte sie ja absagen können bzw. nur nur Stunde bleiben.

Andere hatten Bedenken, wir müßten uns zuviel um sie kümmern oder so. Ich fand die Argumentation blöd, aber ich hab mich nachher der Mehrheit gebeugt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 29 November 2014, 14:00:46
@Löpel: In den ersten Jahren danach haben wir sie noch in der Schule ein paar mal besucht, aber das war es dann auch. Klar, da ist inzwischen sehr viel Abstand gewesen. Und trotzdem: die erste Lehrerin hat schon irgendwie geprägt. ;)
Als ich in der 5. Klasse war, nahm sich ein Lehrer (den ich nicht hatte) das Leben, dessen Schüler (zum Teil meine Sportkameraden) nahm es auch entsprechend mit.


@Sabine: Mein Papa macht mit seiner ehemaligen Klasse (also mit denen, die noch Leben) noch immer regelmäßige Treffen, incl. Klassenlehrer!!! Vor einigen Jahren wurde er 90, da sind sie als Klasse auch mit vielen ins Altersheim oder sie hatten auch 50-jähriges - war sogar jeweils groß in der Lokalzeitung von berichtet worden. :smile:
Denen würde etwas fehlen, würden sie auf die Lehrer verzichten (soweit es halt noch geht).

Mein Jahrgang hatte noch nicht eins, also weder Grundschule, noch Mittel- oder Oberstufe.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 30 November 2014, 13:24:30
Mein Onkel (über 80) ist am 16.07.2014 mit dem Notarzt ins Krankenhaus gekommen. Wenige Minuten später und er wäre gestorben. Im Krankenhaus stellten sie eine chronische Lungenentzündung fest. Da er starkes Parkinson hatte, ist die Lungenentzündung scheinbar nie entdeckt worden, ich weiß es nicht genau. Er war lange Zeit im künstlichen Koma, wurde intubiert etc. Vor einigen Wochen kam er endlich nach Hause incl. 24 Stunden Pflege durch entsprechendes Personal. Wir haben ihm eine neue Garnitur (und Fernsehsessel) bestellt, weil die alte einfach total kaputt war und damit er wieder Fernsehen gucken kann. Eigentlich war er auf dem Wege der Besserung, doch eben kam der Anruf, dass er heute Nacht verstorben sei  :bawling:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 30 November 2014, 13:50:11
Das ist sehr traurig, mein Beileid, Girlie!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 30 November 2014, 13:57:06
Girlfriend, mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 30 November 2014, 13:57:19
Mein Beileid, Girlfriend.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 30 November 2014, 13:58:48
Oh, alles erdenklich Gute für deine Familie und viel Kraft, Girlfriend!



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 30 November 2014, 14:13:37
Herzliches Beileid, Girlie.

Man steckt halt nicht drin und der wahre Zustand ist nicht offensichtlich, wenigstens starb er in der gewohnten Umgebung und nicht im KKH.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 30 November 2014, 14:21:35
Girlfriend, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 30 November 2014, 14:22:50
mein herzliches Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 30 November 2014, 14:37:32
Mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 30 November 2014, 14:45:01
Auch von mir herzliches Beileid, Girlfriend.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 30 November 2014, 15:33:34
Herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 30 November 2014, 17:12:01
Vielen Dank für eure Anteilnahme. Am meisten Gedanken machen wir uns jetzt um meine Tante. Sie hat sich ihr Leben lang für ihre Familie aufgeopfert, hatte selbst 3 Krebserkrankungen und sich nie beschwert. Jetzt müssen wir aufpassen, dass sie nicht in ein Loch fällt und sich hängen lässt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 30 November 2014, 17:59:37
och Mensch, Girlfriend, das tut mir sehr leid für Dich. Gerade wenn man denkt, es geht wieder bergauf, dann ist es doppelt tragisch.

Für die Tante ist es sicher schwer, gerade auch in dieser dunklen Jahreszeit. Vielleicht kann sie sich ja nach der Trauerzeit ein Hobby suchen, einer Gruppe anschließen, daß sie nicht so alleine ist und was für sich tut.

 :f010:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 30 November 2014, 19:56:54
Ach, liebe Girlfriend.... :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 30 November 2014, 20:04:17
Girlfriend, das tut mir sehr leid. Ich wünsche Dir und Deiner Tante viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 30 November 2014, 20:08:42
Ich schließe mich an.

Ich habe das auch vor 2 Jahren erlebt. Mein Onkel ist ins Krankenhaus gekommen, wurde operiert und ist dann an einer Infektion gestorben. Er war auch knapp über 80. Meine Tante hat Durchblutungsstörungen im Bein, das vielleicht abgenommen werden muss. Sie sagt immer, sie möchte zu ihrem Mann. Allerdings lebt sie in dem Haus nicht ganz allein. Im Erdgeschoss lebt ihr Bruder mit seiner Frau und mehrmals im Jahr kommen deren Kinder mit ihren Kindern aus allen Ecken Deutschlands. Meine Tante freut sich dann immer, dass ihre Neffen und Nichten kommen. Das ist sicher einfacher, als ganz allein zu sein.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 30 November 2014, 20:49:19
Das ist wirklich sehr traurig. Alles Gute, Girlfriend.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 01 Dezember 2014, 10:13:30
Ach herrje, wie traurig. Mein Beileid, Girlfriend. Und paßt gut auf die Tante auf!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 01 Dezember 2014, 18:32:41
Vielen Dank. Meine Tante hält sich tapfer und hat die Nacht gut überstanden. Jetzt warten wir auf den Termin für die Beisetzung. Da er verbrannt wird, dauert es wohl einige Tage. Vor einigen Wochen haben wir ja meinem Onkel (übers Internet) noch eine neue Garnitur incl. Fernsehsessel bestellt, was jetzt demnächst kommen sollte. Nun versuchen wir den Sessel abzubestellen, da meine Tante es nicht erträgt wenn er im Wohnzimmer steht. Sie meinte, er hätte sich so auf den Sessel gefreut. Wenn er nicht storniert werden kann, müssen wir versuchen ihn zu verkaufen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 01 Dezember 2014, 18:49:32
Girlie, das ist sehr traurig.
Mein Beileid und der Wunsch nach viel Kraft für Deine Tante.

Ich hoffe, dass Ihr die Möbelbestellung rückgängig machen könnt und Deiner Tante zusätzliche Traurigkeit erspart bleiben kann.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 01 Dezember 2014, 21:03:07
Bei solchen Geschichten wird mir immer so mulmig, das hatte ich vor 20 Jahren noch nicht.

Girlie , wenn es eine Internetbestellung war, kann man die Ware dann nicht einfach zurück schicken?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 01 Dezember 2014, 21:04:33
Wenn es eine Sonderanfertigung war - spezieller Bezug oder so - könnte ich mir vorstellen, dass es schwierig wird.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 01 Dezember 2014, 21:43:12
Taube hat Recht. Das war sozusagen eine Sonderanfertigung. Storno war nur 14 Tage nach Bestellung möglich und die sind weit überschritten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 01 Dezember 2014, 21:49:45
Dann könnt ihr ihn ja (günstig) verkaufen - Hauptsache, die Tante muss den Sessel nicht jeden Tag ansehen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 01 Dezember 2014, 22:25:50
Oh Girlie, das klingt sehr traurig und anstrengend. Fühle dich gedrückt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 02 Dezember 2014, 07:54:25
Es tut mir leid, Girlie. Hoffentlich könnt ihr den Sessel anstandslos zurückbringen/stornieren.

Es klappt bei manchen Häusern (bei meiner Tante konnte meine Cousine die Matratze und Lattenrost zurückbringen). Drücke den Daumen!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 04 Dezember 2014, 19:09:27
Falls es wen interessiert: Heute kam die Mitteilung, dass der Sessel nicht genommen werden muss - mit 20 % Abschlagszahlung. Das ist branchenüblich und okay. Jetzt müssen wir noch das Auto vom Onkel verkaufen, seinen Garten kündigen und vieles mehr. Beerdigungstermin steht leider auch noch nicht fest.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 04 Dezember 2014, 19:15:44
Girlfriend, das ist ja zumindestens eine positive Nachricht.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 04 Dezember 2014, 19:27:57
Falls es wen interessiert: Heute kam die Mitteilung, dass der Sessel nicht genommen werden muss - mit 20 % Abschlagszahlung. Das ist branchenüblich und okay. Jetzt müssen wir noch das Auto vom Onkel verkaufen, seinen Garten kündigen und vieles mehr. Beerdigungstermin steht leider auch noch nicht fest.

Ich wollte schon schreiben, bei einem Todesfall zeigen die sich doch sicher kulant. Wenigstens ein kleiner Lichtblick. Ich drück Dich mal, Girlie. :f010:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 06 Dezember 2014, 10:55:15
Morgen sind es vier Jahre her, dass sich unser liebes Mami entschieden hat zu gehen. Und es fehlt immer noch etwas, gerade jetzt


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 06 Dezember 2014, 11:25:38
Ich glaube, manche Menschen fehlen einem ein Leben lang, auch wenn sie das eigene Lebensende voraussichtlich nie erreicht hätten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Nafura am 06 Dezember 2014, 14:21:03
Ich glaube, es können einem sogar Menschen fehlen, die lange vor der eigenen Geburt gestorben sind, die man also nie kennengelernt hat.
Meine Mutter hatte einen Bruder, der in den letzten Kriegstagen, 19-jährig, gefallen ist.
Den hätte ich sehr gerne kennengelernt - er fehlt mir einfach in meinem Leben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 06 Dezember 2014, 17:48:21
Da stimme ich zu. Durch die Kriege habe ich einige Großonkel verloren. (Und einen Großvater). Dadurch wurden nicht nur deren Biographien beendet sondern auch diejenigen ihrer potenziellen Kinder und Kindeskinder. Irgendwie mache ich mir manchmal  Gedanken, wie viele Verwandte ich eigentlich haben könnte, wenn diese jungen Männer damals  in Ruhe hätten weiterleben können und "ihr Ding" hätten durchziehen können. Auch führe ich daraufhin indirekt den Umstand zurück, dass ich weder Geschwister noch Cousins oder Cousinen habe. Solche Zäsuren ziehen sich über Generationen hinweg.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 06 Dezember 2014, 21:05:27
Mensch Doozer, noch nicht mal Cousins oder Cousinen?

Unsere Familie ist relativ klein, aber deine ist dann noch viel überschaubarer, aber wir haben immerhin ja die heinzifamilie  :smile:

Der Krieg hat bei uns auch Spuren hinterlassen: meine Mutter kannte ihren Vater nicht (sie war 1 Jahr alt als er gefallen ist), mein Stiefvater verlor seinen Vater mit ca. 4 Jahren.

Das muss extrem hart sein.

Aber einen entfernteren Verwandten zu vermissen, den man nicht gekannt hat - da habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.
Natürlich denke ich manchmal an die Omas und Opas - aber die kannte ich ja auch schon lange, als sie gestorben sind.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 06 Dezember 2014, 21:17:57
Ich glaube, manche Menschen fehlen einem ein Leben lang, auch wenn sie das eigene Lebensende voraussichtlich nie erreicht hätten.

 :gung: Menschen, die einen großen Teil im eigenen Leben eingenommen haben, hinterlassen eine Lücke, die nie zu schließen ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 06 Dezember 2014, 22:33:36
Richtig tot ist jemand erst, wenn er vergessen wurde.

Die, an die wir uns erinnern, an die wir denken, sterben nicht ganz.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Trish am 21 Dezember 2014, 22:04:21
Ich schreibe ja sonst ganz wenig im off-topic-Bereich, aber heute doch:

Meine Mutter ist heute nachmittag für immer eingeschlafen. Seit Februar diesen Jahres war bekannt, dass sie an einem äußert aggressiven Krebs, einem sog. Weichteilsarkom mit Lungenmetastasen litt. Das Sarkom konnte man operieren, die Lungenmetastasen blieben. Die letzten Wochen und insbesondere die letzten Tage waren ein Kampf. Wir waren heute alle bei ihr.

RIP, Mama

1959-2014.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 21 Dezember 2014, 22:05:44
Trish, mein herzlichstes Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 21 Dezember 2014, 22:05:50
Mein herzliches Beileid, Trish!
Fühle dich umarmt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 21 Dezember 2014, 22:06:27
Wie furchtbar, liebe Trish. Die Mutter zu verlieren, ist sicher ganz schwer. Ich wünsche dir viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 21 Dezember 2014, 22:14:05
Mein Beileid, liebe Trish. :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 21 Dezember 2014, 22:15:07
herzliches Beileid, Trish


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 21 Dezember 2014, 22:15:38
Liebe Trish, fühl Dich ganz fest gedrückt. Wie furchtbar, dass Deine Mutter so jung gehen musste. Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Shimuwini am 21 Dezember 2014, 22:20:18
mein herzlichstes Beileid, Trish, ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 21 Dezember 2014, 22:21:00
mein beileid, liebe trish!
fühle dich ganz doll gedrückt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 21 Dezember 2014, 22:22:31
Herzliches Beileid liebe trish, das tut mir sehr leid, das ist ein schwerer Verlust.

Viel Kraft für Dich und deine Familie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 21 Dezember 2014, 22:26:08
Mein herzliches Beileid, Trish!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 21 Dezember 2014, 22:40:37
Das tut mir sehr leid für Dich und Deine Familie. Mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 21 Dezember 2014, 22:44:38
Mein Beileid, Trish!

Viel Kraft für eure Familie wünsche ich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 21 Dezember 2014, 22:50:20
Mein Beileid, liebe Trish.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 21 Dezember 2014, 23:35:28
Ich schreibe ja sonst ganz wenig im off-topic-Bereich, aber heute doch:

Meine Mutter ist heute nachmittag für immer eingeschlafen. Seit Februar diesen Jahres war bekannt, dass sie an einem äußert aggressiven Krebs, einem sog. Weichteilsarkom mit Lungenmetastasen litt. Das Sarkom konnte man operieren, die Lungenmetastasen blieben. Die letzten Wochen und insbesondere die letzten Tage waren ein Kampf. Wir waren heute alle bei ihr.

RIP, Mama

1959-2014.

Ach, Gott, das tut mir sehr leid. Deine Mutter war mein Jahrgang.   :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 21 Dezember 2014, 23:40:55
Meine tief empfundene Anteilnahme, liebe Trish.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 22 Dezember 2014, 05:51:05
Das ist ja noch so schrecklich jung.
Mein herzliches Beileid und viel Kraft Dir und Deiner Familie!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 22 Dezember 2014, 07:11:08
So jung, das tut mir so leid. Sie fühlte sich sicher geborgen in Euren Armen, als sie gegangen ist. Drück Dich, liebe Trish.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 22 Dezember 2014, 08:06:34
Trish, mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft euch allen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 22 Dezember 2014, 08:12:11
Mein herzliches Beileid, Trish!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Pinguin am 22 Dezember 2014, 09:49:53
Mein Beileid, Trish.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 22 Dezember 2014, 10:18:32
Trish... es tut mir sehr Leid... wenigstens konntet ihr euch alle verabschieden und sie musste nicht allein gehen...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 22 Dezember 2014, 10:42:17
Wie traurig! Ich wünsche euch viel Beistand in dieser intensiven Zeit!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 22 Dezember 2014, 11:10:13
Trish, das tut mir sehr Leid. Alles Gute für alles, was nun kommt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tulpe am 22 Dezember 2014, 11:15:11
Mein aufrichtiges Beileid, Trish.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 22 Dezember 2014, 12:51:01
Liebe Trish, das ist so traurig. Ich bin in Gedanken bei Dir!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 22 Dezember 2014, 17:47:16
Trish, ganz viel Kraft, aus tiefstem Herzen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 22 Dezember 2014, 18:15:02
Liebe Trish, ich wünsche Dir und Deiner Familie für das Kommende viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 23 Dezember 2014, 20:47:45
Liebe Trish, es tut mir sehr leid, dass Deine Mutter den Krebs nicht besiegen konnte. Ich wünsche Euch allen, dass Ihr Euch gegenseitig stützen könnt, um mit diesem Verlust umzugehen. Ich umarme Dich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Trish am 25 Dezember 2014, 21:27:36
Vielen herzlichen Dank für Eure Anteilnahme, liebe @Heinzis.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 25 Dezember 2014, 21:48:44
Mein Beileid, Trish


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 12 Januar 2015, 20:50:37
Meine Tante ist heute mittag an Herz- und Kreislaufversagen gestorben.

Sie war ca. 6 Wochen im Krankenhaus, hatte mehrere Operationen, war auf Intensiv, Normal, wieder Intensiv, Isolier, Intensiv...

Hatte die OPs eigentlich gut überstanden, eine Nach-OP, Bluterguß im Bauchraum, Bakterien/Pilze - deshalb Isolierstation, aber in meinen Augen war der Knackpunkt, daß sie keine Lust mehr hatte.

Letztendlich haben wir alle schon täglich damit gerechnet, trotzdem bin ich doch betroffen und traurig. Letztendlich war der Spruch: Dein Wille geschehe noch nie so passend wie hier. Sie wollte ja nicht mehr.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 12 Januar 2015, 20:51:36
Mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 12 Januar 2015, 20:52:00
Sabine, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 12 Januar 2015, 20:52:27
Mein Beileid, Sabine


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 12 Januar 2015, 20:53:15
Es ist sehr traurig, aber nun ist sie von den Qualen erlöst. Stimmt schon, sie wollte nicht mehr und dann geht auch nix mehr. Mein aufrichtiges Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 12 Januar 2015, 20:55:31
Mein herzliches Beileid, Sabine!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tulpe am 12 Januar 2015, 20:56:19
Mein aufrichtiges Beileid, Sabine.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 12 Januar 2015, 21:04:14
Sabine, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 12 Januar 2015, 21:05:55
Sabine, das tut mir leid für Dich und Deine Familie. Mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 12 Januar 2015, 21:06:16
mein herzliches Beileid, Sabine


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 12 Januar 2015, 21:13:40
Mein Beileid, Sabine. Ich hoffe, dass Du und Deine Familie Trost in vielen schönen Erinnerungen findet.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 12 Januar 2015, 21:25:51
Mein aufrichtiges Beileid für dich und deine Familie.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 12 Januar 2015, 21:30:24
Mein Beileid, Sabine...

Deine Tante hat einen schweren Kampf gehabt, irgendwann war einfach keine Kraft mehr da.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 12 Januar 2015, 21:31:17
Herzliches Beileid, Sabine!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 12 Januar 2015, 22:03:55
Mein Beileid, Sabine


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 12 Januar 2015, 23:14:32
dank Euch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 13 Januar 2015, 06:09:40
Sabine, mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 13 Januar 2015, 08:46:04
danke


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 13 Januar 2015, 08:58:15
Sabine, mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 13 Januar 2015, 12:25:09
Sabine, auch von mir herzliches Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 13 Januar 2015, 13:42:47
danke


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 13 Januar 2015, 14:07:48
Meine Tante ist heute mittag an Herz- und Kreislaufversagen gestorben.

Sie war ca. 6 Wochen im Krankenhaus, hatte mehrere Operationen, war auf Intensiv, Normal, wieder Intensiv, Isolier, Intensiv...

Hatte die OPs eigentlich gut überstanden, eine Nach-OP, Bluterguß im Bauchraum, Bakterien/Pilze - deshalb Isolierstation, aber in meinen Augen war der Knackpunkt, daß sie keine Lust mehr hatte.

Letztendlich haben wir alle schon täglich damit gerechnet, trotzdem bin ich doch betroffen und traurig. Letztendlich war der Spruch: Dein Wille geschehe noch nie so passend wie hier. Sie wollte ja nicht mehr.

Mein Beileid, Sabine.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 13 Januar 2015, 16:56:51
Aufrichtige Anteilnahme, Sabine.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 13 Januar 2015, 21:06:01
Mein Beileid zum Tod deiner Tante, Sabine. Wie alt ist sie denn geworden?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 13 Januar 2015, 21:58:30
dankeschön. Sie wäre im März 87 geworden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 14 Januar 2015, 09:24:00
Dann hat sie  ja ein ganz schönes  Alter erreicht. Ich  finde es tröstlich zu wissen, dass jemand bereit war zu gehen .


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 14 Januar 2015, 10:07:27
Ja, objektiv gesehen ist es so. Emotional ist was ganz anderes, zudem sie eigentlich immer gesund war und auch jetzt es eigentlich aus dem Nichts heraus kam.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 14 Januar 2015, 19:39:59
Komm mal her, liebe Sabine, und lass Dich drücken.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 14 Januar 2015, 19:48:05
danke, Doozer


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 14 Januar 2015, 23:00:13
Sabine, das ist sehr traurig. Mein aufrichtiges Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 14 Januar 2015, 23:17:31
 :danke:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 03 Februar 2015, 16:37:47
Vor einer Woche hat mir Herr Mephisto eine SMS geschrieben (von der Arbeit): "N.N. ist gestorben. Todesanzeige am Anschlagbrett". N.N. war ein Arbeitskollege von Herr Mephisto und uns beiden ein guter Freund.
Wir sassen fast täglich mit ihm auf ein Feierabendbier in der Bar, die von Alex Capus geführt. Er war einundvierzig und einziger Sohn.
Gestern abend hatte ich mit Herr Mephisto in besagter Bar abgemacht. Ich war früher dort und setzte mich an die Theke. Als Herr Mephisto reinkam wurde er von Alex abgefangen, der führte ihn an einen Tisch, an dem ein Ehepaar, so um die achtzig sass. Es waren die Eltern von unserem Freund, wir haben die nicht gekannt, aus welchen Gründen auch immer. Sie wollten mal die Beiz sehen, in der ihr Sohn verkehrte. Wir hatten ein dreistündiges schönes Gespräch, wir haben mit ihnen geweint und gelacht. Das war, trotz der schrecklichen Zeit, schön für sie, aber auch für uns.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 03 Februar 2015, 16:45:58
Das muss schlimm sein für die Eltern, ihr einziges Kind zu verlieren.

Und ihr habt einen Freund verloren, das ist auch schlimm.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Pinguin am 03 Februar 2015, 17:29:13
Mein Beileid Euch und den Eltern. Aber Euer Gespräch war bestimmt ein wenig tröstlich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 06 Februar 2015, 22:37:02
Bitte denkt morgen früh an mich. Ich muss schon wieder zu einer Beerdigung gehen. Die Verwandtschaft wird kleiner. Ein "Onkel" von mir ist letzte Woche gestorben - der Mann meiner Taufpatin, welche eine Cousine meines Vaters ist. Also begeben wir uns morgen an den Inn, in die Nähe von Altötting, um ihn zu verabschieden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 07 Februar 2015, 08:20:29
Doozer, mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 07 Februar 2015, 10:07:27
Ich denk an Dich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 07 Februar 2015, 10:26:15
Doozer, ich bin in Gedanken bei dir und deiner Familie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 07 Februar 2015, 11:02:39
Alles Gute, doozer!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 07 Februar 2015, 12:12:52
Ich denke an dich Doozer.




Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 07 Februar 2015, 12:32:14
Herzliches Beileid, doozer.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 07 Februar 2015, 16:13:39
Danke danke, bin schon wieder daheim. Es war bitterkalt, aber im großen und ganzen nicht so schlimm wie befürchtet. Kam mir, wie üblich bei solchen Veranstaltungen, deutlich deplaziert vor, aber meine Taufpatin hat sich über mich gefreut. Danach gab es lecker Mittagessen und es herrschte wieder allgemeine Heiterkeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 10 Februar 2015, 12:08:35
Trauerst Du denn um den Onkel, oder hattest Du nur keinen Bock auf die Trauerfeier, weil Du die Familie offenbar nicht magst?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 04 Mai 2015, 17:31:22
Ich schrieb neulich mal von der Freundin eines Freundes, die ins künstliche Koma versetzt wurde. Heute ist sie gestorben. Er hat so lange gebangt, gehofft, es sah immer wieder richtig gut aus, dann wieder Komplikationen...
Ich werde nachher hinfahren und ihm wenigstens etwas Gesellschaft leisten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 04 Mai 2015, 17:38:32
Da hast Du Recht, Schildkröte. Fahr hin und rede ein bisschen mit ihm.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Chaosqueen am 04 Mai 2015, 17:46:26
Schön wenn Freunde da sind, wenn man sie braucht, Schildkröte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 04 Mai 2015, 20:08:14
Schildkröte, das ist toll, dass du deinem Bekannten so beistehst!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kat am 04 Mai 2015, 20:57:13
tut mir leid das zu hoeren schildi .  :(

ich habe leider selber 2 menschen dir mir sehr nahe standen letzte woche verloren. (unabhaengig von einander).

und jetzt muss ich schon wieder aus einem sehr unschoenen anlass kurz nach deutschland fliegen....   :thumb_down:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 05 Mai 2015, 06:53:31
Das tut mir leid, Schildi.
Auch Kat, lass Dich drücken!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 05 Mai 2015, 07:04:04
Danke Euch.
Es war, sofern man das sagen kann, ein guter Abend. Mein lieber Freund hatte den älteren Sohn seiner Freundin, zwei Schulfreundinnen und neben mir noch zwei weitere Freunde von sich eingeladen. Wir saßen bei tollen Wetter draußen, vor allem mein Freund und der Sohn haben geredet, dabei immer wieder sarkastische Bemerkungen gemacht, aber vor allem lieb über die Gestorbene geredet, zurück und nach vorne geschaut, immer wieder gelacht, noch öfter geweint...

Kat, das tut mir sehr leid, alles. Ich drück' Dich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 05 Mai 2015, 07:06:02
Schildi, was genau war bei der Freundin? Ich habe es etwas zu dunkel im Hinterkopf...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 05 Mai 2015, 07:43:47
Solche Besuche wie der von Schildi tun den Leuten wirklich gut. Da kann man froh sein, wenn man solche Freunde hat.

Kat, das klingt sehr traurig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 05 Mai 2015, 08:23:33
Alena, da kamen einige Dinge zusammen, insgesamt eine schlechte Verfassung, wenig auf den Rippen plus Infekte. Hat sich alles ziemlich gezogen, sie war schon vor Weihnachten im Krankenhaus, immer wieder mal draußen, dann wieder rein, zwischenzeitlich (ab Geburtstag des Freundes...) künstliches Koma... Sah wirklich gut aus vor ein paar Wochen, aber sie haben immer gesagt, das kann auch wieder ganz anders werden. Unvorbereitet also nicht, dennoch bestand immer Hoffnung, dass sie noch einige Jahre leben könnte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 05 Mai 2015, 08:32:48
Danke Schildi!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 05 Mai 2015, 13:16:43
Ich schrieb neulich mal von der Freundin eines Freundes, die ins künstliche Koma versetzt wurde. Heute ist sie gestorben. Er hat so lange gebangt, gehofft, es sah immer wieder richtig gut aus, dann wieder Komplikationen...
Ich werde nachher hinfahren und ihm wenigstens etwas Gesellschaft leisten.

"Wenigstens" .... nein. Das ist das Beste, was du momentan für ihn machen kannst. Einfach da sein für ihn, damit er nicht allein ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 21 Mai 2015, 22:31:33
Der Abend vor 17 Tagen war etwas ganz besonderes. Mein Freund hatte noch einige andere Menschen eingeladen, Freundinnen seiner Freundin, Freunde von ihm, die seine Freundin kaum oder nicht kannten, außerdem war ein Sohn von ihr da. Wir saßen an einem frühsommerlichen Abend im Garten, haben gegrillt, über sie gesprochen (manche mehr, manche weniger).
Leider haben sich viele Situationen ergeben, die meinem Freund nicht das Gefühl vermittelt haben, dass die Trauerfeier so gestaltet wird, dass er sich da wiederfindet. Traurig, dass Familie und Lebenspartner nicht gemeinsam um diesen Menschen trauern können. Daher hatten wir heute eine kleine, sehr berührende und extrem persönliche Trauerfeier in einem Raum der Stille, in dem allerdings kaum Stille herrschte, weil der Jungschildkröterich nun mal nicht weiß, was eine Trauerfeier ist. Damit hat er aber Leben in die Trauer gebracht, was alle Anwesenden wohl so sahen, sagte mir mein Freund hinterher. Gleichzeitig weinen und lachen zu müssen, sein Kind anzulächeln und dem Freund die Hand zu halten, ist eine sehr eindrückliche Erfahrung gewesen.

Dieser Raum der Stille ist auch ein Ort des Gedenkens für Sternenkinder, was nicht auf den ersten Blick offensichtlich ist. Als ich das dann irgendwann im Laufe der Trauerfeier bemerkt habe, hat mich das allerdings zusätzlich ziemlich umgehauen. Umso schöner war es, dem JSK bei seinen wackligen Schritten zusehen zu können.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 22 Mai 2015, 19:09:39
Ich lese das jetzt und bin in Gedanken bei Dir. Es ist schwer jemanden aus dem nahen Umkreis zu verlieren und es ist sehr schön, wenn es einen wirklich persönlichen und bewegenden Abschied gibt.
Schade, dass Dein Freund und die Familie seiner Freundin keine großen Gemeinsamkeiten in Bezug auf die Abschiedsfeier gefunden haben. Umso schöner, dass er seine kleine persönliche Trauerfeier mit Euch haben konnte.
Und ja, ich sehe es vor mir, wie der JSK bei diesem Abschied ein Zeichen für das Leben gewesen ist.
Kinder können einen trotz allen Schmerzes erden und glücklich machen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 19 August 2015, 08:31:27
Meinem Freund geht es weiterhin nicht gut und ich wüsste so gern, wie ich ihm helfen könnte, aus diesem Kreis der Trauer auszubrechen. Einerseits finde ich es ja gut, dass er das nicht einfach wegdrückt, aber andererseits mache ich mir wirklich Sorgen um ihn, dass er eine Perspektive für sein Leben sieht.
Falls jemand aus der eigenen Trauerarbeit Erfahrung hat, was helfen könnte, wäre ich für Hinweise dankbar, natürlich auch gern per PM.

Anlass für mein Aufsuchen dieses Threads war allerdings, dass ein Kollege von mir heute Geburtstag hätte, der vor einigen Jahren mit Anfang 50 gestorben ist. Er war kein einfacher Mensch, aber jemand, an den man sich erinnert. Und das möchte ich immer wieder. Ich hoffe, Du schipperst auf der Hansekogge, B.!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 19 August 2015, 08:39:42
Wie lange ist das jetzt her? Im Mai ist die Frau gestorben, nicht? Ich kann dir sagen aus eigener Erfahrung: Das erste Vierteljahr ist die Hölle. Da will man das alte Leben partout wieder zurückhaben. Bis man sich an das neue gewöhnt hat und von da aus weiterwursteln kann, das dauert. Ein Jahr, oder so. Ganz der/die Alte wird man nie wieder. So ähnlich war's auch bei meiner verwitweten Kollegin (die, deren Mann bei einem Ausflug mit Kumpels verunglückt ist.)

Das kann man nicht beschleunigen, das sind so Phasen, durch die man durch muss.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 19 August 2015, 08:50:14
Danke, Malke. Ja, das war Anfang Mai. Ich finde ja auch nicht, dass er "schon zu lange trauert" oder sowas in der Art. Den Part übernehmen andere. Es ist zum Teil sehr erschreckend, was dem armen Kerl alles an den Kopf geworfen wird an Vorschlägen, wie er wieder zum "normalen" Leben zurückfinden soll. Das Beste sind die Sprüche, die mit "Du musst" anfangen. :disapprove:
Ich versuche ihm zu sagen, dass es für mich völlig in Ordnung ist, dass er neben der Spur ist, dass er wütend auf die ganze Welt ist, dass er sich nicht täglich meldet (was ich ja auch nicht mache, im Gegenteil, weswegen ich wiederum ein schlechtes Gewissen habe), dass ich mich auch freue ihn zu sehen, wenn er nicht als Strahlemann rumläuft, aber das will so recht nicht bei ihm ankommen, ist mein Gefühl. Er bedankt sich für jedes Gespräch, jedes Treffen, als würde er mir etwas abverlangen, während ich froh bin, ihn zu sehen und jemanden zu haben, der mit meinem Leben zurecht kommt - denn die meisten Freunde sehe ich allzu selten.

Das zusätzliche Problem ist, dass leider alles, was er anfasst, nicht so klappt, wie er sich das vorstellt. Das geht auch schon länger so als die Krankheit seiner Freundin. Und sie hatten gemeinsam ein Haus, das nun zur Hälfte den beiden Kindern gehört, mit denen er nicht unbedingt an einem Strang zieht und außerdem gibt es noch weitere Gründe, weswegen ein Auszug aus dem Haus gut für ihn wäre. Das ist nur nicht von heute auf morgen verkauft, ebenso wenig findet sich so ganz leicht was passendes Neues für ihn. Und so fühlt er sich natürlich umso schlechter, weil eben alles andere auch nur für weitere Probleme sorgt.

Also, beschleunigen möchte ich nichts, nur so angemessen wie möglich begleiten und helfen. Dabei fühle ich mich allerdings auch hilflos...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 20 August 2015, 22:56:39
Das einzige was "Du musst" ist, das zu tun was dir selber gut tut. Solche Sätze braucht dein Freund, ansonsten keine Vorschriften von wegen "geh doch mal wieder aus, mach dies, tu jenes". Jeder hat seine eigene Art zu trauern. Und jeder hat seine eigene Zeit zum Trauern. Für ihn ist grade die Welt zusammengebrochen. Seine Partnerin ist tot und kommt nie wieder. Und dann noch die diversen anderen Probleme und Herausforderungen, die daraus resultieren ... Wenn das Ganze zwei, drei Jahre dauert und er dann immer noch so gar nicht aus dem tiefen Tal rauskommt, dann kann man mal über Maßnahmen nachdenken. Aber das erste Jahr sollte man ihn einfach mal in Ruhe lassen mit Vorschriften. Du machst das ganz richtig - sei da für ihn, hör ihm zu, sitz auch mal einfach nur so mit einer Tasse Tee bei ihm und schweige mit ihm, wenn ihm danach ist ... und wenn dich das überfordert oder du dich hilflos fühlst: du könntest auch mal das Gespräch mit einem Seelsorger suchen und fragen, was du machen kannst, was du besser lassen solltest ... die haben das gelernt und helfen dir da sicher gern weiter. Vielleicht mag auch dein Freund mal mit einem Seelsorger sprechen, oder mit einem Psychologen ... also keine Psychotherapie, aber manchmal helfen Gespräche mit völlig außenstehenden, um die eigenen Gedanken und Sorgen zu sortieren, Prioritäten neu zu verteilen und so.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 21 August 2015, 07:43:23
Es gibt Trauerbegleiter, die keine Psychologen sind, sich mit den Phasen des Trauerns auskennen und wissen, wie man da angemessen reagiert. Ich hatte das ernsthaft erwogen. Bei mir scheitert ja alles daran, dass jeder Tag eh schon 48 Stunden haben müsste, damit ich mit dem ganzen Schamott, den ich so an der Backe habe, um die Kurve komme.

Dass der Mann mit dem ganzen Gedöns, das er jetzt noch regeln soll (Haus) komplett überfordert ist, wo es ihm eh grad dreckig geht, leuchtet mir ein. Mir erschien der Zirkus mit dem Nachlass auch wie der Mount Everest. (Und ich hab heute noch meinen "Spaß" damit, anderthalb Jahre später. Achte Runde mit dem Finanzamt, unendliches Gezicke und Gezocke mit Gerhards Mieterin. Aber jetzt habe ich eher die Kraft dazu.)

Nur inwiefern ein Externer dem Witwer bei seinem Immobilienchaos helfen kann, das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Vielleicht muss er noch eine Weile in der unbefriedigenden Situation ausharren und erst einmal wieder Kraft schöpfen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 21 August 2015, 08:58:46
Ich danke Euch.

Wir haben uns gestern Abend lange unterhalten. Es war insofern ein guter Abend, als wir sehr offen gesprochen haben. Leider habe ich wirklich das Gefühl, dass er keinen Sinn im Leben und keine Perspektive sieht. Das hat nicht ausschließlich mit dem Tod seiner Partnerin zu tun, sondern auch mit den Enttäuschungen im Zeitraum davor. Ich hoffe einfach, dass er seinen Mut, sein Selbstbewusstsein wiederfindet, kann aber andererseits auch verstehen, wenn er dazu keine Kraft und auch keine Lust mehr hat. Ich habe ihm schon vor der Krankheit gesagt, dass ich nicht verstehe, warum er so viel Sche*ße erlebt hat und dass es mehr als Zeit wäre, dass ihm mal die Anerkennung zuteil wird, die er sich hart erarbeitet hat. Ich denke, es gibt durchaus viele Menschen, die ihn mehr als schätzen, die wissen, was er alles tut und macht, aber dass das nicht unbedingt reicht, wenn man dabei immer wieder auf die Schnauze fliegt oder noch einen Schlag in den Nacken bekommt, verstehe ich.

Ich hoffe einfach nur, dass er sich die Chance gibt, es noch mal anders zu erleben. Und bis dahin versuche ich weiter, was ich kann, ohne "invasiv" zu werden. Das übernehmen ja leider andere im Übermaß.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 21 August 2015, 10:28:39
Da könnte eventuell mehr dahinterstecken als nur Trauer. Das klingt für mich schon ein wenig nach Depression. Nur so eine ferndiagnostische laienhafte Vermutung. Das kenne ich nur aus der Patientenecke. Wie man damit als Außenstehender sinnvoll umgeht, ich glaube, dazu wissen hier andere mehr.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schildkröte am 21 August 2015, 10:39:05
Danke für den Hinweis. Ich bin mir nicht sicher, ob das passt, ich werde das aber im Hinterkopf behalten und mich bzgl. Symptomen und möglichem Umgang intensiver damit beschäftigen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 13 November 2015, 20:06:02
Gerade wieder in Wurstlhausen angekommen, musste ich erfahren, dass heute Nacht eine Sängerin aus einem meiner Chöre verstorben ist. Ende 50 oder Anfang 60, ist am Sonntag im Badezimmer schwer gestürzt mit Kopfverletzung, kam nach Koblenz ins Krankenhaus und ist nun infolge einer Hirnblutung verstorben. Ihr Mann, Notenwart und ebenfalls treue Seele im Chor, ist kürzlich pensioniert worden.

Am Sonntag haben wir Probe. So ein Mist!  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 13 November 2015, 20:27:22
Oh je, das ist ja furchtbar.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 13 November 2015, 21:16:58
Schrecklich  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 13 November 2015, 21:54:42
Sehr traurig, da werdet ihr euch richtig professionell "zusammenreißen" müssen, falls die Probe stattfindet.

Das Leben ist manchmal ein "Ar...". Jedenfalls wirkt es auf uns Erdenbürger oft so. Tröstlich, dass es danach eine Existenzform geben wird, wo so was nicht passiert.

Mein Beileid, Wurstl.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 13 November 2015, 21:57:07
Das ist furchtbar ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 13 November 2015, 23:01:51
Das ist schrecklich. Viel Kraft euch allen für Sonntag.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 04 Dezember 2015, 10:06:56
Eigentlich gehört es ja in einen "Traum" Thread.

Moin!

Meine Mutter ist letzte Nacht endlich friedlich eingeschlafen. Sie wurde ja schon länger mit Morphiumpflastern und starken Schmerzmitteln in Tropfenform versorgt. Es war also wirklich an der Zeit.

Die Frau meines ältesten Neffen hat angerufen und es berichtet. Es hat mich keine Sekunde gewundert.

Letzte Nacht träumte ich, ein Freund aus Frankfurter Tagen (zu dem ich noch häufig Kontakt habe) führte mich in einen "Raum, den wir für Ausstellungen nutzen können. Du musst mal wieder ausstellen". Wir gingen in Frankfurt in ein Hochhaus und der Raum maß den gesamten Hochhausgrundriss ein. Er war so in etwa 8 bis 10 Stockwerke hoch und völlig leer. Seitlich links führte eine schmale Treppe nach oben. Die Treppe knickte auf halber Höhe an der Front ab um dann weiter zu einer Tür rechts oben zu führen. Wir waren den linken Treppenabschnitt zur Hälfte hinauf gelaufen, da bemerkte ich meine Mutter ganz oben, kurz vor der Tür. Ich rief zu ihr hin, sie schaute kurz zu mir her, nickte mir zu und ging durch die Tür. Ich sagte zu meinem Freund, "Der Raum ist viel zu groß für eine Ausstellung, das gibt nur Ärger." Dann wachte ich auf und irgendwie "wusste" ich, dass meine Mutter endlich gehen konnte.

Natürlich ist es so, dass ihr Tod absehbar war, das Gehirn sich also schon damit beschäftigt. Aber dieses Traumbild mit der Treppe war schon bemerkenswert.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 04 Dezember 2015, 10:08:52
Das tut mir leid, Hamlet, auch wenn es absehbar und sie "endlich" gehen konnte.

Der Traum sagt was aus, dessen bin ich mir sicher!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 04 Dezember 2015, 10:12:29
Hamlet, mein Beileid - und das mit deinem Traum passt haargenau....



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 04 Dezember 2015, 10:18:02
Das muß nun wirklich niemandem hier leid tun.

Leute mit einem Hirntumor sollte man als Angehöriger erschießen dürfen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 04 Dezember 2015, 10:18:46
Mein Beileid auch wenn es eine Erlösung war - manchmal haben Träume doch etwas zu bedeuten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 04 Dezember 2015, 10:47:49
Mein Mitgefühl, Hamlet.

Meine Mutter hat in der Nacht, als meine Oma gestorben ist, gehört, wie sie sie gerufen hat, dabei hatte sie gar keine Stimme mehr.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 04 Dezember 2015, 11:32:39
Bei unserem vorletzten Besuch bei ihr war sie noch recht klar im Kopf, aber schon fast blind und sehr schwerhörig (alles innerhalb weniger Wochen), da meinte sie, wenn man ihr gesagt hätte, dass es ein schnell wachsender Tumor ist, hätte sie die Bestrahlungen abgelehnt. Danach konnte sie nämlich fast nichts mehr sehen. Man hat es ihr aber nicht gesagt. Das war nicht korrekt!

Ich konnte sie aber noch zum Lachen bringen, ich habe Eleonore recht laut erzählt, was Mutters Nachbarin damals in ihren jungen Jahren so alles angestellt hat. Die war ein recht verrücktes Huhn. Gut möglich, dass meine Mutter da zum letzten mal gelacht hat. Beim letzten Besuch war sie schon halb weggetreten. Da konnte man dann nur noch hoffen, dass es schnell geht.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 04 Dezember 2015, 13:35:47
Woah... Gänsehaut.
Auch wenn Du kein Beileid möchtest, Hamlet, wünsch ich Dir trotzdem Kraft für die nächste Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 04 Dezember 2015, 13:37:43
Auch wenn Du kein Beileid möchtest, Hamlet,

Ich halte das einfach in dem Fall für unangebracht, ich bin ja eher erleichtert, weil es endlich vorbei ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 04 Dezember 2015, 13:51:38
Daß Du sie zum Lachen bringen konntest, ist sehr schön und in so einer Situation auch wichtig. Daß sie erlöst wurde ist sicher eine Erleichterung, Trauer wird aber wohl auch da sein und dafür wünsche ich Dir viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 04 Dezember 2015, 13:52:06
Schön, dass eine der letzten Erinnerungen an Deine Mutter ihr Lachen ist. Ich wünsche Dir, dass Du auf viele positive Erinnerungen zurück blicken kannst  :smile:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 04 Dezember 2015, 14:00:27
Ich denke sie hat sich verabschiedet.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 04 Dezember 2015, 14:33:45
dieses Traumbild mit der Treppe war schon bemerkenswert.

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich nicht auf Film bannen, mit Meßgeräten messen oder sonstwie wissenschaftlich beweisen lassen. Deine Mutter hat sicher einen sehr starken "Draht" zu dir gehabt und du zu ihr, und das war ihre Art, dir Lebewohl zu sagen. Nun hat sie ihren Frieden, und du musst dir keine Sorgen mehr machen um sie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 05 Dezember 2015, 00:40:24
Hamlet ich finde es schön für deine Mutter, dass sie nun erlöst ist!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 05 Dezember 2015, 01:47:30
Auch wenn es eine Erlösung war: Meine Anteilnahme.
Ein schöner Traum mit einem schönen Bild des Abschiedsnehmens. Vielleicht war es nicht nur ein Bild, sondern mehr. Und somit viel schöner.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 05 Dezember 2015, 07:17:11
Hamlet ich finde es schön für deine Mutter, dass sie nun erlöst ist!

Die Palliativbegleitung war sehr gut. Sie hatte auch monatelang einen guten Pfleger aus Polen. Der Mann hatte es wirklich drauf. Dem wünsche ich alles Gute für sein Leben.

Interessant ist ja, dass Mutter recht genau die statistischen 5 Jahre älter wurde als ihr Mann.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 05 Dezember 2015, 11:37:46
Jo, das könnte meine Mutter sein.

Die dachte ja auch, dass "das Haschisch" gespritzt wird.


(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xlp1/v/t1.0-9/12341321_1691737674408212_1648851464097150246_n.jpg?oh=ab073676768c493fd73e9afe0c12fbd8&oe=56EA9467)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 05 Dezember 2015, 12:35:20
Gut, dass deine Mutter es geschafft hat, auch wenn man als Angehöriger auch denkt, dass "Sie" es nicht so schwer verdient hat, trotz guter Palliativbegleitung und Betreuer. Ein sehr schöner Traum in diesem Zusammenhang. Ich hoffe für dich, dass bei den Aufgaben, die jetzt vor dir/euch liegen, keiner Steine in den Weg legt und alles angemessen zu Ende gebracht werden kann.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 05 Dezember 2015, 12:48:55
Ich schliesse mich Herbi an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 05 Dezember 2015, 21:13:09
Jo, das könnte meine Mutter sein.

Die dachte ja auch, dass "das Haschisch" gespritzt wird.


(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xlp1/v/t1.0-9/12341321_1691737674408212_1648851464097150246_n.jpg?oh=ab073676768c493fd73e9afe0c12fbd8&oe=56EA9467)
Wunderbar! Wie schön, dass du so liebevoll Abschied nehmen kannst.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 06 Dezember 2015, 18:46:36
Gut, dass deine Mutter es geschafft hat, auch wenn man als Angehöriger auch denkt, dass "Sie" es nicht so schwer verdient hat, trotz guter Palliativbegleitung und Betreuer. Ein sehr schöner Traum in diesem Zusammenhang. Ich hoffe für dich, dass bei den Aufgaben, die jetzt vor dir/euch liegen, keiner Steine in den Weg legt und alles angemessen zu Ende gebracht werden kann.

Das hast du schön gesagt, Herbi. Ich schließe mich an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 07 Dezember 2015, 10:43:58
Das muß nun wirklich niemandem hier leid tun.

Leute mit einem Hirntumor sollte man als Angehöriger erschießen dürfen.

Hart, aber verständlich. Was das für eine schwere Zeit für sie und euch gewesen sein muss, kann man sich wahrscheinlich nur ansatzweise vorstellen. Der Verlust, den der Tod eines Menschen ja immer bringt, hat sich so wahrscheinlich für Dich schon viel früher vollzogen, so dass Du jetzt froh sein kannst dass sie es überstanden hat.

Ich finde es toll, dass ihr noch mal zusammen gelacht habt, das ist nicht die schlechteste Art sich voneinander zu verabschieden. Und das Bild ist klasse. :-)



Die Palliativbegleitung war sehr gut. Sie hatte auch monatelang einen guten Pfleger aus Polen. Der Mann hatte es wirklich drauf. Dem wünsche ich alles Gute für sein Leben.


Das ist wirklich etwas, was man nicht hoch genug schätzen kann.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 09:29:00
Moin!

Heute ist Beerdigung. Ich fahre aber nicht hin. Das Weihp liegt in Göttingen in der Klinik und wenn mir auf dieser nicht gerade einfachen Fahrstrecke was passiert, hängen die Hunde hier im Haus fest. Und das Weihp dann irgendwie auch.

Beerdigungen dienen ja in erster Linie dazu, den Angehörigen Unterstützung zu signalisieren und andere, meist ältere Angehörige und Freunde/Nachbarn zu treffen. Nun, die alten Freunde und Nachbarn sind alle tot. Als wir vor nun knapp über 10 Jahren meinen Vater beerdigt haben, war ich entsetzt, wie klapprig schon einige aus _meiner_ Generation aussahen. Ja, es ist schnell gegangen. Memento mori, kann man da nur sagen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 10:06:19
Aktueller Ausblick vom Balkon. Da fahre ich schon mal gar nicht, das wird nach Hessen zu nämlich noch schlimmer.


(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/t31.0-8/12309769_10205500972870289_7888558168314346035_o.jpg)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 08 Dezember 2015, 11:43:11
Wenn du nicht zur Beerdigung möchtest finde ich das ok, ich kann das verstehen, hilft ja keinem, wenn Dir was passiert!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 11:46:10
Wenn du nicht zur Beerdigung möchtest finde ich das ok, ich kann das verstehen, hilft ja keinem, wenn Dir was passiert!

Meine Neffen hätte ich schon ganz gerne mal alle zusammen gesehen. Und mein alter Schulfreund kommt sich er auch. Aber mir ist das zu gefährlich. Mir ging bei Fahren auf dieser drittklassigen Bundestraße nach Kassel rauf viel zu viel im Kopf rum. Und *wumms* ist es passiert. Und dann warten die Hunde im Haus.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 08 Dezember 2015, 12:30:00
Kannst du nicht ein Treffen bei Dir organisieren? Also nicht heute, aber bei Gelegenheit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 13:20:36
Kannst du nicht ein Treffen bei Dir organisieren? Also nicht heute, aber bei Gelegenheit.

So was ähnliches wird wohl mal laufen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 15:27:14
So viel zu meinen Vorahnungen:


- Stau auf der a7 Richtung göttingen höhe hedemünden auffahrt

- Deswegen gerade das martinshorn:-/

- Oh je

- Ich habe hier in Laubach einen lauten Knall von weiter weg her gehört. Kam das da her?

- Kann schon sein stehen jetzt seit 20 min auf der selben stelle 4 Feuerwehr Fahrzeuge sind seit dem gekommen

- Ich dachte erst, es sei ein verfrühter Silvesterböller. Aber da war so was Scharfes, Blechernes im Klang, so richtig böse war das.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 08 Dezember 2015, 15:29:58
Da brennt ein Fahrzeug. Du hast also die richtige Entscheidung getroffen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 08 Dezember 2015, 15:42:49
Vielleicht ein LKW, wo der Fahrer im Führerhaus einen Gaskocher hatte. (Das passierte vor Jahren mal nähe Doozerstadt. Das war ein unbeschreiblicher Knall, kilometerweit zu hören).


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 08 Dezember 2015, 16:01:34
Hamlet, mal generell gefragt, jetzt nicht wegen der Beerdigung - Zugfahren ist wohl keine Alternative?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 18:11:01
Hamlet, mal generell gefragt, jetzt nicht wegen der Beerdigung - Zugfahren ist wohl keine Alternative?

Das schon mal gleich gar nicht, fünf Stunden für 150 km, bin ich verrückt?



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 08 Dezember 2015, 18:52:36
Beerdigungen sind auch um sich von dem Verstorbenen zu verabschieden ... aber das hast du ja bereits in deinem Traum getan. Das fand ich übrigens sehr schön - dass du just in dem Moment als deine Mutter sich von dieser Erde verabschiedet hat von ihr geträumt hast.

Und Gräber sind für manche Menschen wichtig, um einen Ort für zum Trauern zu haben. Meine Meinung: ich brauch so etwas nicht. Man kann auch daheim im stillen Kämmerlein sich an diesen Menschen erinnern. Eventuell mit einem Bild vor sich, oder mit einem "inneren Bild".


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 08 Dezember 2015, 18:56:46
Das mit dem Friedhof sieht wirklich jeder Mensch anders.

Ich meine immer, man soll die Leute zu Lebzeiten gut behandeln - danach bringt es nichts mehr, sei die Beerdigung / das Grab auch noch so schön.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Dezember 2015, 22:23:15
Nachdem sich vor etlichen Jahren der dörfliche "Verschönerungsverein" auf unserem Friedhof ausgetobt hat, habe ich eh keinen Bezug mehr dazu. Alles in Reih und Glied und eine prima Rasenfläche. Atmosphäre: Null.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 18 Dezember 2015, 16:03:26
Heute mittag bekam ich die Mail, dass mein Alkoholiker-Kumpel heute verstorben ist...

Tja, ich kannte ihn seit Frühjahr 1972 und bis vor ca. 20 Jahren haben wir uns beinahe täglich gesehen.
Dann seit seiner Heirat und Umzug ins Münsteraner Umland nur noch recht selten...

Vor 2,5 Jahren wurde sein Kehlkopf entnommen wegen Karzinoms. Kein Wunder bei seinen 2 Schachteln á la Gaulloises täglich und seinem Bierkonsum.

Er ist 63 Jahre alt geworden, hätte so gut die Nahles-Rente geniessen können, tja, aber hätte hätte Fahrradkette..

Wenigstens braucht er nun nicht mehr zu leiden....

Ciao Langer!!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 18 Dezember 2015, 16:58:29
Mensch, Bocki, ich hab jetzt erstmal einen gehörigen Schreck bekommen, als ich Deinen Namen im Trauerthreat privat las. Ich dachte schon es wäre was mit Deinem Vater. Gott sei Dank ist das ja nicht so.

Trotz allem ist es natürlich sehr traurig, wenn Du einen langjährigen Freund verlierst. Ich drück Dich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 18 Dezember 2015, 18:53:44
Gute Freunde verlieren ist wohl genau so schlimm wie Angehörige verlieren ... das tut mir Leid, Bocki ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 18 Dezember 2015, 19:08:07
auch wenn es vielleicht mit Ankündigung kam aufgrund von Krankheit etc., haut einen die Nachricht über den Tod dann doch immer um

mein Beileid, Bocki


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 18 Dezember 2015, 19:08:16
Mein Mitgefühl, Bocki.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 18 Dezember 2015, 19:10:33
Das muss schlimm sein, ich schrub ja neulich auch, dass meine Ex- Lieblingskollegin von vor 16 Jahren verstorben ist, mit nur 53.

Ich fühle mit, Bockmouth.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 18 Dezember 2015, 19:32:09
Bocki, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 18 Dezember 2015, 19:48:55
Ich danke euch allen sehr!

Tja, er war auch ein alter Fahrradkumpel.

1988 die Fahrt zum Münchner Oktoberfest, 754 km von Sa.-Fr. Er war der Bordmechaniker, ich der Navigator.

1992 2,5 Tage MS-Lüneburg. Das war unsere längste Tagesradtour dabei bis Preußisch Ströhen 156 km.

Sonst unternahmen wir noch Radtouren nach Ostfriesland, nach Leverkusen-Opladen, Teutoburger Wald, südliches Münsterland...

Unsere größte spinnerte Idee war mal eines Tages von Perth (Westaustralien) bis Sydney, dann rauf auf die Harbour Bridge und mit dem Indian Pacific Train wieder nach Perth...
Das haben wir bei manchem Pils ausgiebigst belabert...

Aber die letzten 2,5 Jahre weder persönlich noch am Telefon, er konnte ja nicht mehr sprechen.
Und neu zu artikulieren mit Kehlkopfmikrophon usw. hatte er keinen Bock (mehr).

Meinereiner hatte ja jahrzehntelang mit diesen Pat. in der HNO-Klinik zu tun (zumindest verwaltungstechnisch). Viele dieser Leute waren durchaus in der Lage, sich sprachtechnisch zu äussern. Einige davon sogar ohne KK-Mikrophon, denn der medizinische Fortschritt seit Beginn der Siebziger konnte sich echt sehen lassen.

M. konnte die verfluchte Kombination von Rauchen & Trinken einfach nicht lassen. Selbst mit entferntem Kehlkopf versuchte er noch zu rauchen, aber das ging nicht mehr. Aber leider der Bierkonsum stieg immer mehr. Am Schluß waren es wohl 10 Flaschen täglich.. Die ersten 4 morgens, damit die Hände ruhig wurden...
Live gesehen habe ich ihn letztmalig im Juni 2015, seitdem keinen Kontakt mehr. Er verabscheute auch den privaten Gebrauch von Internet und Email sowie SMS...

Nun warte ich mal ab, wie die Beerdigung vonstatten gehen soll. Aber heute und morgen möchte ich bei seiner Ehefrau nicht anrufen oder mailen, die wird genug Brassel am Hals haben...

Werde morgen mal im Dom oder der Lambertikirche eine Kerze anzünden....


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 18 Dezember 2015, 20:19:08
Darf ich dich mal fragen, was euch nach Leverkusen-Opladen getrieben hat? Das ist ja wohl die am wenigsten sehenswerte Stadt (bzw. Stadtteil), die ich kenne.  :biggrin:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 18 Dezember 2015, 20:20:37
Autobahnmeisterei fällt mir da als erstes ein. Vielleicht kann man das besichtigen?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 18 Dezember 2015, 20:25:32
Traurige Sache, Bocki -wobei er an seinem Schicksal wohl nicht ganz unschuldig ist.

Auch wenn ihr euch lange nicht gesehen habt, so hattet ihr doch schöne gemeinsame Erlebnisse und eine intensive Zeit zusammen.

Mein Mitgefühl.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 18 Dezember 2015, 20:33:00
Darf ich dich mal fragen, was euch nach Leverkusen-Opladen getrieben hat?

sie waren wild, jung und verrückt   :biggrin:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 18 Dezember 2015, 20:36:11
Darf ich dich mal fragen, was euch nach Leverkusen-Opladen getrieben hat? Das ist ja wohl die am wenigsten sehenswerte Stadt (bzw. Stadtteil), die ich kenne.  :biggrin:

Klaro, es war genau genommen gar Bergisch Neukirchen...
Dort wohnen 2 Kumpels von mir, die ich 1973 in Irland kennengelernt hatte. Eine Ente aus MS und eine Ente aus OP...

BN ist aber ein recht netter Fleck im Bergischen Land und von meines Kumpels Dachzimmer kann man sogar den Kölner Dom sehen...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 19 Dezember 2015, 08:17:14
Trauriges Schicksal mit dem Freund, Bocki!


Ich habe ganz aktuell auch mit der Ironie des Schicksals zu tun, oder wie auch immer man es nennen mag:
Kommenden Dienstag hätte ich nachmittags nochmal Unterricht bei meinem Prof, dem Kölner Domkapellmeister, gehabt. Er stammt ja auch aus Wurstlhausen und im Grunde haben wir mittlerweile mehr ein freundschaftliches, als ein Prof-Studenten-Verhältnis und kürzlich habe ich sogar einen ehemaligen Chor von ihm übernommen. 
Jedenfalls habe ich am Dienstag abends einen Auftritt in Wurstlhausen, sodass ich ihn gebeten habe, den Unterricht etwas früher stattfinden zu lassen, damit ich es rechtzeitig nach Wurstlhausen schaffe. War kein Problem. Und nun erfahre ich, dass seine Mutter vor drei Tagen verstorben ist und die Beerdigung am Dienstag mittags in Wurstlhausen stattfindet. Also hat sich das Unterrichts-Thema nun erledigt und wir sind beide in Wurstlhausen.

Ausgerechnet am Todestag der Mutter kam auch postalisch meine neue CD bei ihm an, die ich ihm als Weihnachtsgeschenk geschickt habe. "Songs of Life and Death" - traurige Aktualität.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 19 Dezember 2015, 10:00:02
Bocki, mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 19 Dezember 2015, 10:44:53
Bocki, das tut mir sehr Leid. Wenn ich ans Altern denke, ist es eigentlich genau das, wovor ich mich am meisten fürchte: Dass nach und nach die alten Weggefährten nicht mehr da sind. Falten und Knieprobleme sind doch ein Scheißdreck dagegen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 19 Dezember 2015, 10:46:57
Bocki, das tut mir auch leid. Selbst, wenn es kein Familienmitglied war, so habt ihr doch eine lange, gemeinsame Vergangenheit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 19 Dezember 2015, 13:07:53
Bocki, wenn auch etwas verspätet noch mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 19 Dezember 2015, 14:01:15
Auch euch vielen Dank für die Anteilnahme!
 :gung:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 20 Dezember 2015, 12:49:41
Bocki, ich weiß, was es heißt einen Freund zu verlieren. Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 20 Dezember 2015, 15:03:09
Vielen Dank, Herbi!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 20 Dezember 2015, 17:53:29
Bockmouth, ich denke an Dich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 20 Dezember 2015, 17:57:40
Vielen Dank, doozer...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 30 Dezember 2015, 17:29:35
Bin gerade wiedergekommen von der privaten Trauerfeier für meinen Kumpel. Wir waren 12 Leute, der Bestatter kam mit der Urne und hielt eine kleine bewegende Rede über Berg- und Talfahrt in M.s Leben. Was ich auch gut fand, die Begleitumstände mit dem Alkohol ließ er nicht unerwähnt.

So habe ich nach über 20 Jahren auch mal wieder M`s Schwester getroffen, die hat sich kaum verändert. Hat auch schon eine erwachsene Tochter, natürlich!

Dann gab es in großer Runde Kaffee, Bienenstich sowie den üblichen Beerdigungskuchen... Einige Fotos wurden rumgereicht und einige Dönkes (Anekdoten) zum Besten gegeben...

Mein Freund wird in den nächsten Tagen auf Hoher See bestattet und zwar zwischen Wangerooge und Spiekeroog. Das nennt sich stille Bestattung, da kein Angehöriger dabei ist. Seine Ehefrau bekommt dann eine Seekarte mit der Stelle, wo die Urne abgesenkt wird. Und sobald sie es möchte, kann sie mit dem Schiff mal zu der bestimmten Stelle fahren...

Ich stelle mal den Link mit dem Info-Film hier rein, finde ich höchst interessant....

www.youtube.com/watch?v=qsHK46CCR08





Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 30 Dezember 2015, 17:31:27
Der Vater meines Freundes hatte auch eine Seebestattung. Ich wusste gar nicht, dass es das in Deutschland gibt, bevor er mir das erzählte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 30 Dezember 2015, 17:36:26
Nach meiner Beobachtung sind Seebestattungen häufiger geworden, auch bei Leuten, bei denen der Bezug zur See nicht so auf der Hand liegt. Es ist halt eine der wenigen Möglichkeiten einer Bestattung, bei der hinterher kein Grab zum Pflegen übrig bleibt. Ich kannte das aber bisher nur als Trauerfeier in kleinem Kreis auf dem Schiff. Von so einer Bestattung, wie Bocki sie beschrieben hat, also ohne Begleitung von Angehörigen, hatte ich bisher nicht gehört.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 30 Dezember 2015, 17:43:40
Bei dieser stillen Bestattung werden gleich mehrere Urnen ins Wasser gelassen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 30 Dezember 2015, 17:47:52
Schön, dass du dabei warst, bocki!

Seebestattungen muss es schon lange geben: ab der 5. Klasse kam ich auf dem Schulweg immer an einem Beerdigungsinstitut vorbei, die einen kleinen Hinweis auf Seebestattungen im Schaufenster stehen hatten.

Ist bei uns in der Gegend aber sehr selten.

Im TV kam mal ein Bericht - dort waren Angehörige auf dem Schiff dabei, so wie Paloma schreibt.

Ruheforst finde ich eine schöne Vorstellung, wenn es denn schon irgendwann sein muss.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 30 Dezember 2015, 18:27:32
Mein Freund wird in den nächsten Tagen auf Hoher See bestattet und zwar zwischen Wangerooge und Spiekeroog. Das nennt sich stille Bestattung, da kein Angehöriger dabei ist. Seine Ehefrau bekommt dann eine Seekarte mit der Stelle, wo die Urne abgesenkt wird. Und sobald sie es möchte, kann sie mit dem Schiff mal zu der bestimmten Stelle fahren...

Oh, das finde ich schön!

Dass die Reederei Albrecht auch Seebestattungen hier in der Region macht, wusste ich. Einmal war ich sogar dabei, da unser Pfarrer hier auf Wunsch der Angehörigen bei der Bestattung anwesend sein sollte. Hauptsächlich ist Albrecht hier eigentlich für die Fischkutterfahrten bekannt. Weißt Du, wann genau in den nächsten Tagen, Bocki? Mich würde interessieren, ob das momentan möglich ist (kommt auf den Tiefgang des Schiffes an), da hier derzeit die Pegelstände deutlich unter den mittleren Werten sind und deshalb auch zahlreiche Fährverbindungen zwischen Harlesiel und Wangerooge ausfallen oder verschoben werden müssen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 30 Dezember 2015, 18:36:35
Leider steht das Datum der Bestattung noch nicht fest, da es ja mehrere Urnen sind.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 30 Dezember 2015, 20:19:15
Mein Freund wird in den nächsten Tagen auf Hoher See bestattet und zwar zwischen Wangerooge und Spiekeroog. Das nennt sich stille Bestattung, da kein Angehöriger dabei ist. Seine Ehefrau bekommt dann eine Seekarte mit der Stelle, wo die Urne abgesenkt wird. Und sobald sie es möchte, kann sie mit dem Schiff mal zu der bestimmten Stelle fahren...

Oh, das finde ich schön!

Dass die Reederei Albrecht auch Seebestattungen hier in der Region macht, wusste ich. Einmal war ich sogar dabei, da unser Pfarrer hier auf Wunsch der Angehörigen bei der Bestattung anwesend sein sollte. Hauptsächlich ist Albrecht hier eigentlich für die Fischkutterfahrten bekannt. Weißt Du, wann genau in den nächsten Tagen, Bocki? Mich würde interessieren, ob das momentan möglich ist (kommt auf den Tiefgang des Schiffes an), da hier derzeit die Pegelstände deutlich unter den mittleren Werten sind und deshalb auch zahlreiche Fährverbindungen zwischen Harlesiel und Wangerooge ausfallen oder verschoben werden müssen.

Ich dachte, Seebestattungen werden nur "oben" gemacht.
Es ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig in Verbindung mit Albrecht Seebestattung zu lesen, obwohl ich auch weiß, wo genau in Harlesiel das angeboten wird.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 30 Dezember 2015, 20:23:19
Ich hab total Schiss vorm Ofen, würde lieber so in die kühle Erde. Aber Feuer ist billiger. Hoffentlich merkt man wirklich nix mehr.

Zitter*


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 30 Dezember 2015, 20:25:02
Ich hab total Schiss vorm Ofen, würde lieber so in die kühle Erde. Aber Feuer ist billiger. Hoffentlich merkt man wirklich nix mehr.

Zitter*

Angenehm ist das sicher auch nicht, wenn dir die Würmer durch den Kopp krabbeln. :biggrin:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 30 Dezember 2015, 20:26:06
Ja, auch das stimmt. Gar kein schöner Gedanke. Egal, welche Methode.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 30 Dezember 2015, 21:33:10
Sabine & Löpel: Ihr seid ganz schön makaber.

Bocki: Ich bedauere Deinen Verlust. Lass Dich drücken. Deine Schilderung der Verabschiedung klingt schön und angemessen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 30 Dezember 2015, 22:47:24
Das sollte bei mir ganz und gar nicht makaber rüberkommen, ich habe echt die Bedenken, dass der Körper noch was empfindet, zumindest einige Zeit. Die Nerven oder was weiß ich funktionieren vielleicht noch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 30 Dezember 2015, 23:28:19
Das wäre vielleicht ein Thema für einen anderen Fred.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 31 Dezember 2015, 18:48:00
Ich hab total Schiss vorm Ofen, würde lieber so in die kühle Erde. Aber Feuer ist billiger. Hoffentlich merkt man wirklich nix mehr.

Zitter*

Angenehm ist das sicher auch nicht, wenn dir die Würmer durch den Kopp krabbeln. :biggrin:
:jestera: :jestera: :jestera:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 31 Dezember 2015, 19:09:22
Vor allem sehen die dann, was ein Quatsch im Kopp, die drehen dann durch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 01 Januar 2016, 18:49:27
In der Silvesternacht mein Vater verstorben.
Er ist in der Nacht zum 24. Dezember mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus gekommen, wurde immer schwächer und verwirrter und hat den Jahreswechsel nicht mehr erlebt.

Dass er noch vor zwei Wochen ein hellwacher Geist war und ellenlange Briefe an die Auslandsverwandtschaft geschrieben hat, konnten sich die Ärzte und Schwestern gar nicht vorstellen, als er so durch den Wind war. Er hätte nicht mehr in sei Haus zurückgekonnt, und vor der Vorstellung, in ein Pflegeheim zu müssen, hat's ihm immer gegraut. Und so ist es gut so, wie es ist. Auch wenn er mir wahnsinnig fehlen wird mit seinem bissigen Humor.

Schade, dass er einen Neunzigsten in gut zwei Wochen nicht mehr erlebt. Er hatte schon dafür (Getränke) eingekauft, und jetzt findet das Fest nicht statt. Wenn's ein Jenseits gibt, wird er sich dort sehr darüber ärgern.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 01 Januar 2016, 18:52:58
Malke, herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 01 Januar 2016, 18:53:40
Mein Beileid, Malke.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 01 Januar 2016, 18:55:07
Oh Malke ... das tut mir Leid.

Wenn dein Vater schon für den Geburtstag eingekauft hat ... dann könnt ihr die Getränke evtl. vor/nach seiner Beerdigung anbieten, im Gedenken an ihn ... dann ist es fast wie wenn er noch mal dabei wäre.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 01 Januar 2016, 18:57:15
Malke, mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 01 Januar 2016, 19:02:45
Malke, mein Beileid, das ist traurig


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Paloma am 01 Januar 2016, 19:08:51
Malke, das tut mir sehr Leid. Du hast viel für deinen Vater getan, sicher tut sich da jetzt ein Loch auf. Und es kommt ganz sicher eine Menge auf Dich zu, was deine Zeit weiterhin stark beanspruchen wird. Du hast aber auch manchmal geschrieben, dass es zuweilen nicht ganz einfach war mit deinem alten Herrn. Deshalb wünsche ich dir, dass auf dich am Horizont gute und friedliche Zeiten warten. Alles Gute.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 01 Januar 2016, 19:17:47
Ja, einfach war's nicht immer mit meinem  Ahnherrn, das ist wahr. Und ich hoffe wirklich auf ruhigere und friedlichere Zeiten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 01 Januar 2016, 19:23:11
Malke, das tut mir so leid mit dem Tod deines alten Vaters.

Mein ganzes Mitgefühl für dich und alle Angehörigen...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 01 Januar 2016, 19:24:28
Liebe Malke, das ist ein sehr trauriger Jahresanfang. Ich wünsche viel Kraft, dies gut zu verarbeiten. Die Getränke würde auch ich der Trauergemeinde anbieten, es wäre sicher unheimlich belastend, diese noch immer anzugucken. Außerdem waren sie ja dann ebenso für die Gäste, leider jedoch aus sehr traurigem Anlass.

Mein Beileid, liebe Malke.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 01 Januar 2016, 19:33:37
Malke, auch ich möchte Dir auch hier noch einmal mein Beileid ausdrücken. Ich kann mir nach Deinen Schilderungen über Deinen Vater vorstellen, dass Dir der "ale Kauz" sehr fehlen wird. Aber so zu gehen, wie er es getan hat, ist nicht die schlechteste Möglichkeit. Ohne langes Leiden, ohne Pflegeheim. Ohne all das, was er eh nicht wollte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 01 Januar 2016, 20:33:00
Ich schließe mich Nono an.

Nachdem er wieder im KKH war dachte ich schon, Unkraut vergeht nicht und er lebt noch lange und bringt Dich auf die Palme - nun musste er doch unerwartet schnell gehen.

Tut mir sehr leid für Dich  - wobei sein Abgang angesichts der Umstände wohl ein relativ guter war, ohne allzu langes Siechtum.

Ich wünsche Dir viel Kraft - und es werden bessere Zeiten für Dich kommen, nicht mehr ganz so aufreibend und belastend.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 01 Januar 2016, 20:41:33
Ach, liebe Malke...
durch Deine jahrelangen humor- und liebevollen Schilderungen über ihn hatte ich das Gefühl, ihn zu kennen. Ich denke an Dich. Fühle Dich umarmt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Oldfield am 01 Januar 2016, 20:54:11
Mein herzliches Beileid, Malke.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 01 Januar 2016, 21:05:40
Ich sage Dir ebenfalls mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 01 Januar 2016, 22:51:35
Mein Beileid, liebe Malke. Fühl dich mal gedrückt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 01 Januar 2016, 23:16:44
Mein Beileid, Malke. Ich hab die Geschichten um Deinen Papa immer gern gelesen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 02 Januar 2016, 05:59:47
Malke, das tut mir sehr, sehr leid.
Ich denke an Dich...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 02 Januar 2016, 06:40:44
In der Silvesternacht mein Vater verstorben.

Herzliches Beileid, Malke.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 02 Januar 2016, 06:49:40

Dass er noch vor zwei Wochen ein hellwacher Geist war und ellenlange Briefe an die Auslandsverwandtschaft geschrieben hat, konnten sich die Ärzte und Schwestern gar nicht vorstellen, als er so durch den Wind war.

Vielleicht hatte er kleine Schlaganfälle.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 02 Januar 2016, 10:21:15
Malke, mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Lumpi am 02 Januar 2016, 17:39:42
Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 02 Januar 2016, 17:40:20
Malke, mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 02 Januar 2016, 19:56:46
Malke, ich fühle mit dir.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 03 Januar 2016, 03:45:55
Wir werden die netten Anekdoten vom Ahnherrn vermissen. Dir alles Gute und viel Kraft für das was vor Dir liegt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 03 Januar 2016, 19:54:28
Liebe Malke, etwas verspätet auch von mir noch mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft für alles, was noch kommt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 03 Januar 2016, 19:57:31
Meine tiefe Anteilnahme.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 03 Januar 2016, 20:14:57
Liebe Malke, mein ganz herzliches Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Januar 2016, 11:31:28
Danke an euch alle! Das wird schon noch eine Rennerei, auch wenn ich weiß, was alles zu tun ist - und die Bestatterin kenne.

Jetzt fehlt hier noch eine Angabe und dort eine Nummer ... Bei Gerhard hatte ich den ganzen Papierkram in meinem Haushalt, wiewohl tierisch ungeordnet. Brauch ich was von meinem Vater, muss ich mich in den Bus setzen und ins Nachbardorf fahren. Seine Unterlagen mit rübernehmen wäre auch eine Option, aber er hat Unmengen von Zeug, und ich weiß ja nicht, was noch wichtig wird.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 04 Januar 2016, 11:36:41
Oh je, hast du gar kein Auto? Oder jemanden, der dich mal fahren kann? Das geht ja am Ende wirklich sehr viel schneller als mit einem Bus, vor allen Dingen, wenn man öfter hin muss.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 04 Januar 2016, 11:53:28
Die Katzen schnappen und ein Wochenende im Haus deines Vaters bleiben ist auch keine Option...?

Bei uns hat das alles das Beerdigungsinstitut erledigt... Alles

Bis auf die Erbkeilerei...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Januar 2016, 12:17:14
Ich hab schon seit vielen Jahren kein Auto mehr. Das ist manchmal ein bissi umständlich, aber wenn ich viel Gedöns zu transportieren habe oder es eilt, nehm ich halt ein Taxi. Ansonsten brauch ich 20 Minuten mit dem Bus. Also auch nicht die Welt.

Mit Sack und Pack rüberziehen kann ich auch nicht - das ist für die Viecher Stress pur. Und ich müsste deren ganzes Geraffel (Klo, Streu, Futter, Näpfe) mit rübertransferieren. Von den Katzen selber ganz abgesehen. Das wäre eine logistische Großtat.

Das meiste macht in der Tat das Bestattungsinstitut, aber die Rentenversicherungsnr. und so'n Zeuch brauchen sie trotzdem von mir. Ausgerechnet die fehlte in der langen Liste, die mein Vater mir hinterlassen hat.

Jetzt muss ich noch mit dem Redner reden und zur Gärtnerei gurken ... Vielleicht schaffe ich das alles morgen. Am 6. passiert nix, da ist Feiertag. Und ab dem 7.1. sollte ich wieder arbeiten. Eigentlich hätte ich heute schon wieder im Büro sein müssen, aber das geht eben nicht.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 04 Januar 2016, 13:49:44
Kannst du dir nicht für 2, 3 Tage ein Auto mieten?

Wäre vielleicht einfacher als zigmal mit dem Bus hin - und her zu fahren und auf Fahrpläne angewiesen zu sein und doch wenig transportieren zu können.

Wenn natürlich die Fahrpraxis fehlt und ungewohntes Auto noch dazu - das ist dann andererseits auch schwierig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Januar 2016, 17:10:43
Ich weiß gar nicht, wie viele Jahre ich nicht mehr Auto gefahren bin. Ich hatte zuletzt einen 22 Jahre alten Golf. Ich glaub, in einem halbwegs modernen Auto käme ich mir wie in einem Raumschiff vor.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 11 Januar 2016, 21:40:32
Gerade habe ich die Nachricht bekommen, dass ein ehemaliger Kollege von mir seinem Leben ein Ende gesetzt hat, und bin gerade ziemlich fertig! Nährere Umstände sind noch nicht bekannt. Ich habe ihn eine Weile nicht mehr gesehen, da das Team in unserer Stadt aufgelöst wurde, aber ich hatte gedacht, dass wir uns sicher irgendwann wieder über den Weg laufen würden, wie es halt in unserer Branche und hier in der Gegend so ist. Es hat nicht sollen sein.

Ich erinnere mich an ihn als freundlichen, hilfbereiten Kollegen, der mir viel erklärt hat und wie selbstverständlich meine Stunden übernommen hat, als ich wegen eines familiären Trauerfalls nicht arbeiten konnte. Und ich denke, den anderen Kollegen wird es ähnlich gehen.

Sicher ist es so, das für manche der Moment kommt, wo das Leben kein Geschenk mehr ist, über das man sich freuen soll, und dann sollte man das Recht haben, um zu gehen. Trotzdem, so sollte es eigentlich nicht sein...  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 11 Januar 2016, 21:43:08
Puh, mir fehlen die Worte. Ich bin in Gadanken bei dir.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 11 Januar 2016, 21:46:56
Danke.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 11 Januar 2016, 21:49:26
Scrooge, das ist traurig. Selbstmord ist immer so eine blöde Sache, es ist so sch... wenn diese (doch billigen, weil kurzzeitigen) Probleme dazu führen, dass einer sowas macht. Ich glaube trotzdem, dass er erlöst wird.

Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 11 Januar 2016, 21:55:12
Sicher ist es so, das für manche der Moment kommt, wo das Leben kein Geschenk mehr ist, über das man sich freuen soll, und dann sollte man das Recht haben, um zu gehen. Trotzdem, so sollte es eigentlich nicht sein...  :(

als Angehöriger/Freund bleibt man da so hilflos zurück

mein Beileid, scrooge


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 11 Januar 2016, 22:07:23
Suizid ist immer besonders tragisch. Mein Beileid, scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 11 Januar 2016, 22:10:16
Mein Beileid, scrooge!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 11 Januar 2016, 22:15:33

als Angehöriger/Freund bleibt man da so hilflos zurück


Das stimmt, ist aber nur ein Teil der Medaille. Bei einem Freitod fragt man sich unwillkürlich, ob man es hätte verhindern können. Die Antwort lautet in der Regel: "Nein!" Trotzdem zweifelt man.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 11 Januar 2016, 22:21:10
@ Herbi: Eigentlich versuche ich mir die Frage nicht zu stellen. So viel Kontakt hatten wir nicht, und sicher  nicht in der letzten Zeit, also denke ich nicht, das ausgerechnet ich etwas hätte rausreißen können bei dem, was da im Argen lag. Aber hilflos fühle ich mich schon...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 11 Januar 2016, 22:22:11
Scrooge, ich übermittel dir herzliche Anteilnahme zum Tode deines dir sympathischen Kollegen!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 11 Januar 2016, 22:23:32
@ Herbi: Eigentlich versuche ich mir die Frage nicht zu stellen.....

Das ist gut und richtig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 11 Januar 2016, 22:24:38
Behalte die guten Erinnerungen an ihn. Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 11 Januar 2016, 22:28:19
scrooge, das tut mir sehr leid. Ich kann ein wenig mitfühlen, da ich auch 2 Freunde hatte, die bewusst aus dem Leben geschieden sind.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 11 Januar 2016, 22:29:32
Danke euch allen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 11 Januar 2016, 22:37:58
Tut mir leid für Dich, Scrooge.

Man kann sich fragen warum - wird aber oft keine Antwort erhalten.

Du kannst in die Menschen nicht hineinsehen - für die Angehörigen und Freunde ist es hart, aber die Person wollte es so.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 12 Januar 2016, 06:00:01
Scrooge, das ist traurig, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 12 Januar 2016, 06:55:17
Oh, wir traurig! Mein Beileid!
Dass man als Ex-Kollege nicht viel hätte tun können, denk' ich auch. Aber dass irgenjemand aus dem persönlichen Umfeld so verzweifelt war, dass niemand mehr hat helfen können, das ist schon sehr tragisch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 12 Januar 2016, 08:07:00
Scrooge, ich denke an Dich


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 12 Januar 2016, 08:19:22
Das ist sehr traurig, scrooge. Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 12 Januar 2016, 08:42:00
Scrooge, mein herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 12 Januar 2016, 08:44:05
mein herzliches Beileid, Scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 12 Januar 2016, 09:11:19
Oh - das ist traurig. Mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 12 Januar 2016, 09:47:40
Mein Beileid, Scrooge. Tragisch...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 12 Januar 2016, 12:39:42
Scrooge, das ist furchtbar ... wer sowas tut, ist krank. Es gibt Krankheiten, die kann man sehen, im Röntgenbild darstellen, am Blutbild erkennen oder an Hautausschlag, Fieber oder so. Depressionen, Verzweiflung ... was zu so einem Freitod führt ... kann man nicht messen, sehen, festhalten, sie können aber genauso zum Tod führen wie andere Krankheiten. Und als Angehöriger, Freund, Kollege ... kann man da genau so viel oder genau so wenig tun wie bei anderen medizinischen Herausforderungen ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 12 Januar 2016, 12:56:44
Mein Beileid Scrooge, dein Ex-Kollege hatte einen sehnlichen Wunsch und den hat er sich erfüllt, wer weiss schon warum, er wird seine Gründe gehabt haben.

@ Malke: die Rentenversicherung wusste bei Opa schon am nächsten Morgen bescheid, in dem Fall hatte die Stadt die Sterbeurkunde postwendend gefaxt. So schnell konnt ich nicht mal telefonieren.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 12 Januar 2016, 13:34:26
Das Rentengedöns klärt sich immer schnell, da hat sich die Bestatterin drum gekümmert. Ich denk', er wird noch so Zeugs haben wie Hausratversicherung, Haftpflicht etc. Die Kürzel und Nummern auf den Kontoauszügen sagen mir nichts, und in den Ordnern habe ich nicht nachgesehen. Sein Versicherungsagent hat sich schon bei mir gemeldet, ich werde nächste Woche mal rüberfahren, und dann klamüsern wir das aus.

Und dann brauch ich die neue Bankkarte, damit ich gucken kann, wer trotz Kündigung noch abbucht.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 15 März 2016, 11:36:51
Gerade hat mich die Nachricht erreicht, dass der nach dreijähriger Amtsverlängerung erst im vergangenen Sommer in den Ruhestand gegangene Leiter meines alten Knabenchores heute Nacht tot im Bett aufgefunden wurde. Der Chor war nicht nur sein Beruf, sondern trotz vieler anderer Hobbys auch sein ganzes Leben. Jetzt ist er 68-jährig gestorben, obwohl er eigentlich noch aktiv und fit wie ein Turnschuh war. Ich bin komplett fassungslos.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 15 März 2016, 12:43:39
Mein Beileid, HWB. Schade, dass er seinen Ruhestand nicht lang genießen konnte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 15 März 2016, 13:14:04
Jetzt ist er 68-jährig gestorben, obwohl er eigentlich noch aktiv und fit wie ein Turnschuh war.

oh   :(   

mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 15 März 2016, 13:18:05
Einerseits ein "schöner Tod", den ich mir auch so ähnlich wünschen würde, andererseits wirklich zu früh.

Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 15 März 2016, 13:20:01
Ach - das tut mir auch leid.


Ist ja noch kein Alter.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 15 März 2016, 13:22:02
HWB, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 15 März 2016, 13:23:17
Schöner Tod - aber zu früh.

Mein Beileid.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 15 März 2016, 14:05:50
Oh je, HWB, ich sende dir mein Beileid!

68 - das ist echt heftig!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 15 März 2016, 15:22:36
Mein Beileid. Ich kann das nachfühlen, denn er war sozusagen Dein erster ratgebender Lehrer (Mentor).

Ich fahre Ende März nach Detmold und besuche meinen ersten Lehrer (Kantor, Chorleiter und hervorragender Organist) Er ist inzwischen dement und hat ein hohes Alter. Der Besuch wird sicher nicht leicht für mich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 15 März 2016, 17:15:08
Einerseits ein "schöner Tod", den ich mir auch so ähnlich wünschen würde, andererseits wirklich zu früh.

Mein Beileid.

Ja, so empfinde ich es auch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 16 März 2016, 13:56:58
Hier hatte ich ja mal vom "Verschwinden" meines Opas geschrieben.

http://www.listraforum.de/smf/index.php?topic=3688.975

Er war dann weiterhin nicht mehr sonderlich fit und ist Montag wieder ins KH gekommen und dann heute verstorben.
So, wie es ihm in den letzten Wochen ging, ist das aber eine Erlösung.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 16 März 2016, 14:09:24
Mein Beileid, Philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 16 März 2016, 14:12:23
Och Mensch!

Das tut mir leid für Dich, Philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 16 März 2016, 14:35:31
Herzliches Beileid, Philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 16 März 2016, 14:36:07
Tut mit leid für Dich, Philo - auch wenn es eine Erlösung war, so ist es doch auch ein Verlust.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 16 März 2016, 14:44:53
Philo ich fühle mit Dir


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 16 März 2016, 14:46:40
Philo, das ist traurig. Auch beim hohen Alter. Gerade an Großeltern hängt man doch meistens sehr. Aber es ist wirklich noch keiner "davongekommen". Bei den eigenen Angehörigen mag man da aber weniger dran denken, als bei Prominenten oder sonstigen Personen, die man so im Leben trifft. Mein aufrichtiges Beileid.

HWB auch noch Beileid zum Tode des Mentors, sorry gestern war ich ganz eigensüchtig mit meiner Euphorie nach dem gut gelaufenen Gespräch beschäftigt. *schäm*


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 16 März 2016, 14:57:03
Philo, ich sende dir mein herzlichstes Beileid zum Tode deines Großvaters!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 16 März 2016, 14:59:04
Philo, mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 16 März 2016, 15:12:53
Herzliches Beileid, Philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 16 März 2016, 15:19:02
Philo, mein aufrichtiges Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 16 März 2016, 15:28:55
Philo, lass dich mal kräftig drücken. Ich fühle mit dir.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 16 März 2016, 15:34:02
Danke euch allen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 16 März 2016, 16:10:54
Philo, mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 16 März 2016, 17:11:53
Philo, es tut mir Leid ... was soll man da sagen in solchen Fällen? Für deinen Großvater war es vielleicht nur noch eine Erlösung, aber ist das ein Trost ... euch wird er fehlen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 16 März 2016, 20:10:31
Philo, mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 16 März 2016, 22:45:22
mein Beileid, Philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 17 März 2016, 21:21:35
Herzliches Beileid, philo.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Nafura am 18 März 2016, 21:51:16
Meine Freundin Alwine ist heute mittag gestorben.
Sie war 90 Jahre alt, sie war schwerstkrank und wir haben es alle erwartet.
Und trotzdem: die Welt ist wieder ein bißchen ärmer geworden, zumindest für mich.
Ich kannte sie seit über 20 Jahren und sie war was ganz Besonderes.
Ich vermisse sie jetzt schon.....


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 18 März 2016, 22:19:37
Mein Beileid, Nafura.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 18 März 2016, 22:23:21
Das tut mir sehr leid, Nafura! Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 18 März 2016, 22:48:54
Mein Beileid, Nafura.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 19 März 2016, 05:25:02
Meine Anteilnahme, Nafura!



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 19 März 2016, 09:56:17
Herzliches Beileid, Nafura


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 19 März 2016, 11:03:51
Nafura, mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 19 März 2016, 12:49:57
Mein Beileid, Nafura.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 19 März 2016, 12:52:11
Mein Beileid, Nafura.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 19 März 2016, 16:17:25
Mein herzliches Beileid, Nafura!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 19 März 2016, 17:40:43
Das ist sehr traurig, Nafura. Ich drücke dich einfach mal.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 20 März 2016, 12:28:28
Philo und Nafura... mein Beileid euch Beiden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 20 März 2016, 23:00:03
Ich schliesse mich Libella an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 21 März 2016, 08:43:28
O, wie sehr kann ich das mitfühlen! ich denke an Dich Nafura, und die Umarmung kann dann ja bald in meiner Wohnung stattfinden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 21 März 2016, 09:17:34
Nafura, das ist traurig. Es tut mir leid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Lunatic am 18 Juni 2016, 14:49:18
Vor ein paar Monaten erhielt ich die Nachricht, dass meine Patentante, Schwester von meinem Vater, an Lungenkrebs erkrankt ist und dafür ins Krankenhaus musste. Es sah von Anfang an nicht gut aus. Am Wochenende vom Berlintreffen erfuhr ich dann am Sonntagabend, dass sie aus dem Krankenhaus entlassen wurde und es keine Chancen mehr auf Heilung gibt. Donnerstag waren dann noch mal alle ihre Geschwister, Kinder und Enkelkinder bei ihr und haben Abschied genommen. Heute Nacht ist sie dann um 3 Uhr für immer eingeschlafen. Ein kleiner Trost ist, dass sie ein langes und erfülltes Leben hatte. Zur Beerdigung werde ich nicht fahren. Die findet nur im engsten Familienkreis statt. Aber Ich werde schauen, dass ich noch mal für ein Wochenende dieses Jahr rüberkomme um am Grab Abschied zunehmen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 18 Juni 2016, 15:06:37
Mein Beileid, Lunatic.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 18 Juni 2016, 15:10:56
Lunatic, mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 18 Juni 2016, 15:26:07
Herzliches Beileid, Lunatic!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 18 Juni 2016, 15:50:02
Lunatic, meine Anteilnahme!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 18 Juni 2016, 15:58:07
Mein Beileid, Lunatic!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 18 Juni 2016, 16:19:52
Mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 18 Juni 2016, 19:08:28
mein Beileid, Lunatic


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 19 Juni 2016, 00:23:48
Lunatic, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 19 Juni 2016, 10:36:49
Herzliches Beileid, Lunatic.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 21 August 2016, 21:08:54
Vor einer Woche hat mir Herr Mephisto eine SMS geschrieben (von der Arbeit): "N.N. ist gestorben. Todesanzeige am Anschlagbrett". N.N. war ein Arbeitskollege von Herr Mephisto und uns beiden ein guter Freund.
Wir sassen fast täglich mit ihm auf ein Feierabendbier in der Bar, die von Alex Capus geführt. Er war einundvierzig und einziger Sohn.
Gestern abend hatte ich mit Herr Mephisto in besagter Bar abgemacht. Ich war früher dort und setzte mich an die Theke. Als Herr Mephisto reinkam wurde er von Alex abgefangen, der führte ihn an einen Tisch, an dem ein Ehepaar, so um die achtzig sass. Es waren die Eltern von unserem Freund, wir haben die nicht gekannt, aus welchen Gründen auch immer. Sie wollten mal die Beiz sehen, in der ihr Sohn verkehrte. Wir hatten ein dreistündiges schönes Gespräch, wir haben mit ihnen geweint und gelacht. Das war, trotz der schrecklichen Zeit, schön für sie, aber auch für uns.

Alex Capus hat ein neues Buch geschrieben. "Das Leben ist gut." Und er hat in einem kleinen Kapitel besagtem Kollegen ein kleines Denkmal gesetzt. Die Menschen, die er in seinen Büchern beschreibt, sind immer eine Mischung von diversen Personen. Aber Stefan, der ab Seite 176 vorkommt, ist unser lieber Freund Ph. V., und Herr Mephisto und ich mussten ein paar Tränen wegschniefen, als wir dieses Kapitel gelesen haben. Er fehlt uns immer noch, der Phipu, der stets ein grosses Bier bestellte, mit ganz vielen Eiswürfeln drin.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 24 August 2016, 18:24:05
Vor zweieinhalb Wochen hat sich die Tochter meines Urgroßcousins das Leben genommen. Sie litt an einer Essstörung und an Depressionen.

Heute hat ihr Vater diesen Link gepostet:

https://www.youtube.com/watch?v=MqYdzCenWMg

A. wurde knapp 18 Jahre alt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 24 August 2016, 18:45:51
Sehr traurig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 24 August 2016, 21:19:50
Das ist sehr bitter. Mein Beileid an die Familie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 24 August 2016, 21:46:56
Ich habe sie im Herbst 2012 auf einem Familientreffen kennengelernt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 24 August 2016, 21:57:10
Unser Tierarzt hat sich in seiner Praxis umgebracht. Übel!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 25 August 2016, 07:30:44
Das ist ja furchtbar.
jetzt verstehe ich dein FB-Posting von gestern. Ich hatte mich gefragt, welcher prominente Tierfreund verstorben ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 25 August 2016, 09:40:09
Ich ebenso, traurig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 25 August 2016, 13:24:37
Das ist ja furchtbar.
jetzt verstehe ich dein FB-Posting von gestern. Ich hatte mich gefragt, welcher prominente Tierfreund verstorben ist.


https://www.facebook.com/Tierarztpraxis-Gottwald-235491909979629/?fref=ts

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/t31.0-8/905657_473749469487204_5835023699521999758_o.jpg


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 03 Januar 2017, 11:41:34
Hallo liebe @heinzis!

Mein Vater ist leider am Neujahrstag in aller Frühe verstorben!

Das Krankenhaus hatte uns umgehend benachrichtigt, aber als wir ankamen, war sein langes Leben schon beendet... Wir haben fast drei Stunden an seinem Bett verbracht. Ganz tolles Krankenhaus, super einfühlsames Personal...

Er ist aber ganz friedlich eingeschlafen und nun ist er wieder mit unserer Mutter zusammen....Sind beide auf einem Sonntag verstorben... Nun kann er auf einer Wolke sitzen und seine Holzfiguren schnitzen....

Wir haben dann gestern im Beerdigungsinstitut schon alles in die Wege geleitet, die Trauerfeier ist am 20. Januar und wir erwarten 70-80 Trauergäste aus allen Ecken des Landes (fast so verstreut wie hier im Forum).

Ich weiß jetzt nicht, wie oft ich in nächster Zeit aufs Board komme, bin ja gerade umgezogen, FN-Netz und Computeranschluss klappen natürrrlich nicht. 1000 Schwierigkeiten.. hab dafür keine Energie...

Nun ja, ich habe abends die Folge gesehen mit meinem Mitwirken beim Silvestertanz. Schw&Schw haben es zur "Entspannung" auch angeschaut.. Das Folgengedicht hab ich zur Ablenkung dann auch verfasst!

Ich danke euch nochmals für die vielen Daumen....

bockmouth


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 03 Januar 2017, 11:49:02
Das tut mir sehr leid, Bocki.

Aber dein Bild von der Wolke und das Wiedersehen mit eurer Mutter klingt schön. Wie alt ist er denn geworden?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 03 Januar 2017, 11:50:50
Bocki, das tut mir leid. Alles Gute für Euch die nächste Zeit!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 03 Januar 2017, 11:53:18
Das tut mir leid. Ich schließ mich an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 03 Januar 2017, 11:55:45
mein herzliches Beileid, Bocki


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 03 Januar 2017, 12:09:37
Herzliches Beileid, Bocki!

Ich bin mir sicher, dass Dein Vater "seinen" richtigen Zeitpunkt gefunden hat, um zu gehen, und Deine Eltern jetzt beide schmunzelnd von oben beobachten, was Du in ihrer Wohnung künftig so treiben wirst. Ich wünsche Dir viele schöne Erinnerungen an beide!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 03 Januar 2017, 12:11:02
Oh Bocki, an Dich dachte ich heute Morgen....

Mein Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 03 Januar 2017, 12:11:45
 Schön, dass du nun doch in die Wohnung deines Vaters gezogen bist.
So bist du ihm auch in Zukunft immer noch nah.
Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 03 Januar 2017, 12:20:00
Mein herzliches Beileid, Bocki!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 03 Januar 2017, 12:31:36
Herzliches Beilied, bocki!

Der Gedanke von HWB ist schön, so wird es sein.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 03 Januar 2017, 12:33:37
Mein herzliches Beileid, Bocki!
Auch wenn die Eltern ein gesegnetes Alter erreicht haben - der Verlust schmerzt doch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 03 Januar 2017, 12:42:29
Herzliches Beileid, bocki, und viel Kraft in der nächsten Zeit, natürrrlich auch im Namen von Herrn Scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 03 Januar 2017, 12:45:56
Lass Dich mal kurz in den Arm nehmen, Bocki!  (http://www.cosgan.de/images/smilie/traurig/d050.gif)

Mein herzliches Beileid zum Verlust Deines Vaters. Egal, wie alt und wie erwachsen wir tun, wenn ein Elternteil gehen muss, schmerzt es. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.

HWBs Vorstellung gefällt mir auch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Oldfield am 03 Januar 2017, 12:48:20
Mein Beileid, Bocki.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 03 Januar 2017, 13:25:52
Bocki, mein herzliches Beileid.. für deinen Vater ist es sicher eine Erlösung und er musste nicht lange leiden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 03 Januar 2017, 13:35:57
mein Beileid, Bocki.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 03 Januar 2017, 13:43:51
Bocki ... meine herzliche Anteilnahme ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 03 Januar 2017, 14:13:14
Mein herzliches Beileid, Bocki.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 03 Januar 2017, 14:13:56
Bocki, mein herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 03 Januar 2017, 14:14:42
Das tut mir sehr leid Bocki, fühl dich gedrückt!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 03 Januar 2017, 14:28:16


Ich bin mir sicher, dass Dein Vater "seinen" richtigen Zeitpunkt gefunden hat, um zu gehen, und Deine Eltern jetzt beide schmunzelnd von oben beobachten, was Du in ihrer Wohnung künftig so treiben wirst. Ich wünsche Dir viele schöne Erinnerungen an beide!

Unsere Wurst hat es sehr schön ausgedrückt und dem kann ich nur hinzufügen, daß ich Dir, lieber Bocki, sehr viel Kraft wünsche. Du hast Deinem Vater in den letzten Monaten so toll zur Seite gestanden und ihn so weit wie möglich begleitet. Ich kann nicht annähernd ermessen, wie schlimm es sein muß,  ein Elternteil zu verlieren, ich denke an Dich und umarme Dich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 03 Januar 2017, 14:36:17
Ich finde es auch schön, dass Du und Deine Familie Euren Vater so liebevoll begleitet habt. Ich denke, er hatte ein erfülltes Leben und konnte nun friedlich gehen. Die Trauer bleibt natürlich.

Meine herzliche Anteilnahme, Bocki.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 03 Januar 2017, 14:50:19
Oh, Bockmouth jetzt ist es passiert? Meine aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft dir.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Lumpi am 03 Januar 2017, 15:10:13
Lieber Bocki, mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Shimuwini am 03 Januar 2017, 17:30:05
mein herzliches Beileid, Bocki.


Titel: Trauerthread
Beitrag von: D21 am 03 Januar 2017, 19:26:21
Mein Vater ist leider am Neujahrstag in aller Frühe verstorben!

Das Krankenhaus hatte uns umgehend benachrichtigt, aber als wir ankamen, war sein langes Leben schon beendet. Wir haben fast drei Stunden an seinem Bett verbracht. Ganz tolles Krankenhaus, super einfühlsames Personal.

Er ist aber ganz friedlich eingeschlafen und nun ist er wieder mit unserer Mutter zusammen. Sind beide auf einem Sonntag verstorben. Nun kann er auf einer Wolke sitzen und seine Holzfiguren schnitzen.

Wir haben dann gestern im Beerdigungsinstitut schon alles in die Wege geleitet, die Trauerfeier ist am 20. Januar und wir erwarten 70 - 80 Trauergäste aus allen Ecken des Landes (fast so verstreut wie hier im Forum).

Herzliches Beileid, Bocki. Meine Eltern sind beide an einem Donnerstag gestorben und wir konnten unsere Mutter an einem Sonntag beerdigen.

Für die kommende Zeit wünsche ich Dir viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 03 Januar 2017, 20:44:13
Bockmouth, ich denk an Dich!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 03 Januar 2017, 21:50:33
Mein herzliches Beileid, bocki. Ich wünsche Dir und Deiner Familie, dass Ihr Euch gegenseitig Halt und Trost geben könnt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 04 Januar 2017, 11:11:38
Ihr lieben @heinzis!

Ganz ganz herzlichen Dank für all eure Anteilnahme zum Tode meines Vaters!

Die ist für mich unter anderem ein ein großer Beweis eurer Herzlichkeit und es hilft mir ein Stück weit über meine Trauer hinweg!

Gestern haben wir meinen Vater nochmals aufgebahrt in der Trauerhalle des Friedhofs gesehen. Er wird feuerbestattet. Die Trauerfeier findet am 20. Januar statt.

Ja, der obige Gedanke von HWB ist echt wie wild! Ich hab noch den Gedanken, dass bei der Trauerfeier im provisorischen Friedhofszelt (z.Zt. großer Umbau dort) einige seiner Holzfiguren rund um den "Altar" gestellt werden. Und mal schauen, ich möchte gerne, dass der Organist ~MEIN~ Lieblingslied von Gilbert O'Sullivan spielt "We Will". Ist ja mit Spinett, müsste mit der Orgel auch machbar sein.

(Komisch, als ich gestern im Trauerthread Privat schrob, konnte  ich es hier in der Stadtbücherei nicht abschicken, nur im Nicht-Schön-Fred.)

EDIT: Er wurde 91 Jahre alt. Er war das jüngste Kind von insgesamt sechs. Nun ist die ganze Geschwisterlinie ausgestorben. Es sind alle recht alt geworden, bis auf einen Bruder, der im Krieg gefallen ist. Das älteste Kind, die einzige Schwester, wurde gar 98, bis fast zuletzt ein paar Fluppen am Tag und ein Viertel Wein...
Ist schon interessant: Die gesamte Lebensdauer aller sechs Geschwister lief vom Dezember 1911 bis Januar 2017. Mein Vater hatte ja vor ca. 30 Jahren ein Familienarchiv geschaffen, werde ich mir mal bei Gelegenheit durchlesen... geht glaube ich, bis 1720 zurück??


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Januar 2017, 12:28:33
Ich werd' für immer wissen, wann dein Vater verstorben ist: genau ein Jahr nach meinem.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 04 Januar 2017, 12:46:18
Lieber Bocki, Dir, Deiner Familie und Euren Freunde möchte mein tiefes Mitgefühl aussprechen.

Durch Deine lebendigen Erzählungen und Anekdoten kam mir Dein Vater schon ein kleines bisschen wie ein Bekannter vor.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: markus am 04 Januar 2017, 12:57:29
Bockmouth, auch von mir herzliche Anteilnahme. So wie Du es hier geschildert hast, konnte Dein Vater sehr glücklich sein, dass er von seiner Familie so liebevoll umsorgt wurde. Und wenn er es vielleicht auch nicht zum Ausdruck bringen konnte, bin ich sicher, dass er das zu schätzen wusste.

Rennbienes Gedanke, dass Du jetzt in seine Wohnung ziehst und so die Erinnerungen an ihn sicher noch stärker erhalten bleiben, finde ich sehr schön.

Ich wünsche Euch in der nächsten Zeit viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 04 Januar 2017, 21:19:12
Lieber Bocki!
Ich möchte Dir auch gerne mein herzliches Beileid ausrichten.
Dir, Deiner Schwester und Deiner restlichen Familie alles Gute und Kraft für die nächste Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bibistrella am 04 Januar 2017, 21:32:41
Lieber Bocki, mein herzliches Beileid.
Fühle dich gedrückt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 05 Januar 2017, 10:59:04
Euch meinen allerherzlichsten Dank für die Anteilnahme...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 17 Januar 2017, 19:28:36
Ich habe heute eine Traueranzeige in der Zeitung gelesen, wo ein junger Mann mit knapp 45 Jahren verstorben ist. Da der Name sehr selten ist, hab ich meine Mutter gefragt, die dessen Eltern kannte. Durch Bekannte haben wir nun erfahren, daß der junge Mann einen Darminfarkt hatte, der wohl meist tödlich endet. Ich hab sowas noch nie gehört und gegoogelt, wirklich sehr tückisch.

Im selben Haus wohnte noch eine Familie, deren Tochter mit 44 an Krebs gestorben ist.

Ich kannte zwar beide Kinder nicht, aber irgendwie zieht mich das gerade was runter.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 13:04:50
.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 19 Januar 2017, 13:29:17
Puh... das geht unter die Haut... Sehr schön geschrieben, Vivan!!!
 Danke dass Du uns an Deinen Gedanken teilhaben lässt!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Rennbiene am 19 Januar 2017, 13:52:35
Das ist wundervoll geschrieben.
Ich kann ihn mir genau vorstellen.
Es tut mir sehr leid für Dich und Deine Eltern, liebe Vivian!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 19 Januar 2017, 14:00:03
Manchmal merkt man erst hinterher, wie nahe man jemand gestanden hat - auch wenn Du es nicht als enge Beziehung beschreibst.

Sehr schön geschrieben - er wird Dir fehlen.

Behalte die schönen Erinnerungen im Herzen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 19 Januar 2017, 15:55:17
Vivian, mein aufrichtiges Beileid. Ein sehr ergreifender Nachruf.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 15:58:18
Danke an euch. Auf manche Dinge ist man zwar rational vorbereitet, aber emotional dann wohl doch nicht. Danke für eure netten Worte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 19 Januar 2017, 16:04:49
Vivian, das hast du sehr ergreifend geschrieben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 19 Januar 2017, 16:11:42
Gänsehaut ... mich erstaunt dein Weinen nicht, im Gegenteil hätte es mich befremdet, wenn da keine Tränen gekommen wären.

Vivian, mein Beileid. Dein Großvater hatte ein sehr großes Herz und wird unvergessen bleiben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 19 Januar 2017, 16:38:40
Danke an euch. Auf manche Dinge ist man zwar rational vorbereitet, aber emotional dann wohl doch nicht.

Genauso isses. Und egal, wie alt jemand geworden ist, für die Hinterbliebenen geht er eigentlich immer zu früh.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 19 Januar 2017, 17:12:54
Ein sehr bewegender und schöner Text, Vivian.

Manche Passagen haben mich noch einmal an meinen Opa erinnert, der nun schon über 20 Jahre tot ist, aber immerhin auch 87 geworden ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 19 Januar 2017, 17:41:06
War eine großartige Person, dein Opa, Vivian. Schade, dass das Leben begrenzt ist, aber es ist rational einzusehen, emotional eher schwierig, da gebe ich dir vollkommen recht.

Mein Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 19 Januar 2017, 17:56:30
Er hatte nie viel, aber was er hatte, das hat er gegeben. Als meine Tante (nicht mit ihm verwandt, von Seiten meines Vaters, aber sie fand ihn toll) ihm schrieb, hat er ihr in der Antwort einen 5-Mark-Schein mitgeschickt, "für Zigaretten" (die Tante war finanziell sehr gut gestellt und es war ihr ganz unangenehm), ich bekam immer Geld "für Briefmarken", denn wir haben uns viele Jahre regelmäßig geschrieben. 

Herzliches Beileid, Vivian.

Dieser Abschnitt erinnert mich an meine Tante Wera, die auch eine große Geberin war, obwohl sie nie viel hatte. Sie ist 2013 mit 77 Jahren ganz friedlich und unerwartet eingeschlafen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 19:43:13
Vielen Dank an euch. Ich bin ganz baff, daß sich so viele meinen langen Text durchgelesen haben, aber es freut mich, daß er in einigen auch Erinnerungen an liebe Verwandte wachgerufen hat.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 19 Januar 2017, 20:03:01
Mein herzliches Beileid, Vivian. Dein Nachruf ist wundervoll, dein Opa wird immer in deinem Herz und deinen Gedanken bleiben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 19 Januar 2017, 20:19:13
Was für eine schöne, anrührende Lebensgeschichte. Der Opa (1920?) müsste fast der Jahrgang meiner Mama (1923) sein, und das ist eine Generation, die einfach unglaublich viele schlimme Zeiten durchstehen mussten.

Schon die ersten Sätze über die Kindheit in Galizien wecken den Wunsch auf mehr. Wenn dein Nachruf ein Buchklappentext wäre, ich würde das Buch lesen wollen. Wie schön, dass viele von den Erinnerungen aufgeschrieben wurden, so bleiben sie noch lange erhalten und der Opa bleibt noch ein Stück in dieser Welt.

Dir alles Gute und vielen Dank dafür!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 20:52:59
Danke euch beiden  :smile:.

Karottensalat, ja, der Opa ist Jahrgang 1920. Es ist wirklich eine Generation, die Dinge durchstehen mußte, die wir (jedenfalls ich) uns nicht annähernd vorstellen zu können, und die um so vieles betrogen wurden.

Das mit dem Buchklappentext würde ihn sehr freuen, ihn hat diese Zeit nie losgelassen. Ich habe vor drei Jahren seine Erinnerung den Galician German Descendants übersetzt (natürlich mit seinem Einverständnis), die sie in ihrer Mitgliederzeitschrift gebracht hatten. Ich wollte schon mal mehr (in Richtung Buch) daraus machen (mein Thüringer Opa hat seine Erinnerungen praktischerweise gleich selbst als Buch geschrieben), es kamen so viele Projekte dazwischen. Vielleicht mache ich mich mal dran, wenn ich sie wieder lesen kann, ohne gleich die Tränen in die Augen zu bekommen. Interessant ist seine Geschichte in jedem Fall.

Und ja, er wird immer in meinem Herzen bleiben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 19 Januar 2017, 21:02:31
So gut, wie Du schreiben kannst (bestimmt besser als Terenzi aus dem DC  ;)), könntest Du tatsächlich über ein Buchprojekt nachdenken.

Das würde die schönen Erinnerungen noch besser bewahren.

Meine Verwandtschaft hat immer nur wenig von sich erzählt, es waren wohl auch wenig aufregende Leben falls ich das so sagen darf.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 21:09:30
Danke, es wäre auch nicht das erste Buchprojekt. (Besser als Terenzi, also echt!  :tounge:).
Ja, ich werde es auch irgenwann in Angriff nehmen.

Ich habe mir gerade einige Fotos angesehen von einem Besuch bei ihm von vor zwei Jahren, als er noch ganz er selbst war. Er hat sehr gerne von früher erzählt und wir haben gerne zugehört, aber ich glaube, er hätte lieber ein weniger aufregendes Leben geführt. Puh, wenn ich das vergleiche, als ich 19 war, hatte ich gerade Abitur und keine größere Sorge als den Studienplatz in Jena zu bekommen. Als er 19 war, mußten er und seine Familie im bitteren Winter mit Planwagen für immer die Heimat verlassen, und kurz danach ging es in den Krieg. Was hat meine Generation für ein Glück.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 19 Januar 2017, 21:17:30
Was für ein schöner Erinnerungsbericht! Das hat mich sehr gerührt. Du hast recht, diese Generation ist wirklich um ihre Jugend betrogen worden und hat Dinge durchgemacht, die wir uns nicht mal annähernd vorstellen können. Schön, dass er seine Erinnerungen so mit Dir geteilt hat.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 19 Januar 2017, 21:34:08
Meine Liebe,

ich wollte gerade noch einem langen Tag nur noch mal kurz ins Forum schauen und habe Deinen wundervollen Nachruf auf Deinen Opa gelesen. Mein aufrichtiges Beileid Dir und Deiner Familie! Es steckt so viel Liebe in Deinen Worten, und ich bin mir sicher, Dein Opa war sich dessen bewusst. Es ist toll, bei aller Trauer, mit wie viel liebevoller Erinnerung Du über ihn geschrieben hast, und auch ohne ihn gekannt zu haben weiß ich, dass er das verdient hat. Und wenn Du weinen musst, dann weine, und wenn Du bei den humorvollen Erinnerungen lächelst - Arthur Spooner :-) - dann ist das auch in Ordnung. Er wird in Deinen Gedanken bleiben, und ihm war ein friedliches Lebensende beschieden, so wie ihr es für ihn gewünscht hättet. Lass Dich mal ganz fest drücken!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 19 Januar 2017, 22:32:00
Danke euch beiden.

Glückskind, wenn ich Deine schönen Worte lese, dann muß ich gleich wieder  :bawling:. wie Du geschrieben hast, es war ein Tag zwischen Weinen und Lächeln. Irgendwann wird das liebevolle Lächeln überwiegen, auch wenn das noch etwas dauert.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 20 Januar 2017, 00:01:03
Mein Opa war Jahrgang 1905 und ich war immer sein Lieblingsenkel. Das klingt jetzt etwas gemein, aber mit meinem etwas ruppigerem Bruder konnte er nie was anfangen. Er passte besser zu meiner Oma.

Ich erinnere mich noch, wie er mir beigebracht hat zu lesen, zu schreiben und zu malen. Er war technischer Zeichner bei Junkers. Ich vergesse nie, wie er immer fast andächtig seinen Zirkelkasten für mich geöffnet hat, ich durfte auch nie jeden Zirkel benutzen. Das war sein Heiligtum. Er hat mit mir Weihnachtssterne aus Goldpapier gebastelt, das habe ich an meine Tochter weitergegeben. Leider hat er sie nie kennengelernt, sie hätte ihm Freude gemacht.

Ich musste beim Lesen an ihn denken, weil er auch nie etwas für sich wollte, und immer nur gern gegeben hat. So ein typischer Satz am Frühstückstisch war: Was muss denn weg? Gib mir das erstmal.

Er war aber auch "wunderlich" und hat meine Oma manches Mal zur Verzweiflung gebracht. Er wollte keinen Besuch, nicht reisen. Er sagte machmal "Heute war ich in Afrika", aber das war im Fernsehen. Meine Oma war sehr agil, und hat dann die Busreisen allein gemacht. Sie litt auch darunter, dass er manchen Besuch bei sich zu Hause vergrault hat. Das weiß ich aber eher von Erzählungen meiner Mutter, als Kind habe ich das nicht wahrgenommen.

Und er war sehr offen. Niemals vergesse ich, was er zu mir sagte, als ich ungefähr 14 war. Da war er ja ca. 60. "Denk dran, man kann nicht nur schwanger bei Sexualverkehr werden. Auch beim Petting. Da kann auch schon was rauskommen!" Das war mir damals sehr peinlich.

Und die Tatsache, die du, Vivien berichtet hast, dass es in diesem Moment unvollstellbar ist, dass er nicht mehr da ist. Das wurde mir bewusst, als ich das erste Mal nach seinem Tod meine Oma besuchte. Er war einfach nicht mehr in dieser Wohnung. Weg.

Ich bedanke mich bei dir, Vivian, dass ich heute noch mal so richtig intensiv an meinen Opa gedacht habe.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: gaspal am 20 Januar 2017, 00:31:13
Mein Vater ist leider am Neujahrstag in aller Frühe verstorben!
bockmouth

Das tut mir sehr leid, und ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit. Mein Vater ist vor 25 Jahren verstorben, und ich kann es immer noch nicht ganz verarbeiten.

Ganz liebe Grüße und eine feste Umarmung

gaspal


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: gaspal am 20 Januar 2017, 00:36:38
Vivian, mein aufrichtiges Beileid. Ein sehr ergreifender Nachruf.

Ich schließe mich an!

Liebe Grüße

gaspal


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 20 Januar 2017, 00:44:22
Mein Opa war Jahrgang 1905 ..... als ich ungefähr 14 war. Da war er ja ca. 60. ....

1965 warst du 14. Dann bist du jetzt wie alt?



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Nafura am 20 Januar 2017, 01:09:40
Och Hamlet, sei doch nicht so pingelig - sie hat sich halt um 10 Jahre vertan.
Hier geht's doch um was ganz anderes.

Vivian, auch mich hat Deine Geschichte über Deinen Großvater sehr berührt. Und ich wurde an meine Großmutter erinnert, die ihr Leben auch unter den widrigsten Umständen gemeistert hat - immer tatkräftig und liebevoll, bis sie mit 96 Jahren einfach umfiel und nicht mehr da war. Ich vermisse sie noch immer, auch nach fast 30 Jahren ohne sie. Obwohl, für mich ist sie bis heute um mich und keineswegs "weg".

Ich wünsch Dir und Deiner Familie, daß Dein Opa in all den Geschichten und Erinnerungen, die Ihr an ihn habt, immer lebendig bleibt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 20 Januar 2017, 01:23:17
Mein Opa war Jahrgang 1905 ..... als ich ungefähr 14 war. Da war er ja ca. 60. ....

1965 warst du 14. Dann bist du jetzt wie alt?



Nafura hat Recht, ich habe mich vertan, er war ca. 70.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 20 Januar 2017, 01:28:37
Gut. Sonst wäre ich ja schon 80.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 20 Januar 2017, 01:35:25
Och Hamlet, sei doch nicht so pingelig -

Ich war einfach nur durcheinander. Ich meine, wenn ich so ganz überraschend gefragt werde, wie alt ich denn nun sei, dann hänge ich erst mal mental immer so bei 38 rum. Das ist dann so wie beim Monaco Franze:

3:20

https://www.dailymotion.com/video/x2olher


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 20 Januar 2017, 11:50:11

Ich muss tatsächlich jedes Mal erst kurz überlegen, wenn mich jemand nach meinem Alter fragt.


Wenn dein Nachruf ein Buchklappentext wäre, ich würde das Buch lesen wollen. Wie schön, dass viele von den Erinnerungen aufgeschrieben wurden, so bleiben sie noch lange erhalten und der Opa bleibt noch ein Stück in dieser Welt.

 :gung:


So ein typischer Satz am Frühstückstisch war: Was muss denn weg? Gib mir das erstmal.


Ooooh.  :smile:

Meine "richtigen" Opas habe ich leider beide nicht mehr kennengelernt, sind beide im Krieg gefallen. Für mich war der zweite Mann meiner Omi aber immer mein Opa; ich wusste lange Zeit gar nicht, dass er das gar nicht wirklich war. Als man mir das irgendwann mal gesagt hat (erst nach seinem Tod, glaube ich) war mir das auch egal, er war trotzdem mein Opa. Lange habe ich ihn leider auch nicht gekannt, er starb mit etwas über 80, da war ich 11. In meiner Erinnerung ist er der tollste Opa der Welt, er war liebevoll und lustig, ein kleiner dünner Mann, aber zäh wie Leder und bärenstark, so kam es mir jedenfalls damals vor. Er konnte blitzschnelle Klimmzüge machen und eigenhändig ein Schwein schlachten (ja, so war das eben). Ein hartes und entbehrungsreiches Leben hatte er sicher auch, aber er hat nie seinen Humor verloren. Sein Gesicht war runzlig und immer freundlich. Und als er ins Krankenhaus musste und dann starb, war ich total fertig, es war der erste große Verlust in meinem Leben.




Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 20 Januar 2017, 12:05:12
Ein wunderschöner Text, Vivian, meine Gedanken sind bei dir.
Mein Papa hatte Jahrgang 1921 und ist 1985 verstorben, aber er fehlt mir jetzt noch. Er war ein sogenanntes Verdingking (bei euch heisst das, so meine ich, "Schwabenkind") und er hat nur sehr wenig darüber erzählt.
Er besuchte nur während drei Jahren eine Schule und war immer "nur" Hilfsarbeiter, aber ein wunderbarer Vater für uns.
Ich bin gerade daran, die Lebensgeschichte meiner Eltern aufzuschreiben, einfach nur für mich, und oft muss ich weinen und dann wieder lachen.
Als meine Mutter vor Jahren für ein Wochenende mit dem Turnverein wegfuhr, wollte unser Papa für uns Pfannkuchen machen. Wir forderten ihn auf, die Pfannkuchen in der Luft zu wenden, wie Muttern dies tat. Der Teig blieb an der Decke kleben. Seine Erklärungsversuche: einfach göttlich


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 21 Januar 2017, 00:07:59
Omas/Opas und Opas/Omas leben in uns weiter, vergesst das bitte nicht!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 21 Januar 2017, 00:12:23
Vor ein paar Monaten habe ich mal wieder einen Mittelwellensender mit einer Röhre gebaut. Ich konnte nicht schlafen und fing einfach an. Das Ding hat funktioniert. Ich musste heulen. Habe es dann in die Mülltonne geschmissen, weil: ILLLEGAL! und war dann traurig. Aber so ist das nun mal. - Was hat das mit dem Thread zu tun? Ich hatte das Gefühl, mein Opa steht neben mir!

Menschen, die wir lieben, sterben nicht. Sie sitzen an unserem Tisch und gehen durch die Stuben. Sie trinken aus unserem Glas, und in der Stille können wir sie hören. (Carl Zuckmayer)


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 21 Januar 2017, 04:47:03
(http://fs5.directupload.net/images/170121/temp/8rj6ffnt.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/4608/8rj6ffnt_jpg.htm)

Meine "Kleine Oma", hier stehend neben ihrer älteren Schwester, wäre gestern 114 Jahre alt geworden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 21 Januar 2017, 11:38:51
Vivian,

ich sitze gerade in der Stadtbücherei und habe nach dem Lesen deines berührendes Textes über deinen geliebten Großvater total Tränen in den Augen.

Wirklich, ich weiß und  ich bin felsenfest überzeugt, du wirst in dein ganzes Leben nicht vergessen.
Wenn du an ihn denkst, dann weine und lache über ihn, ganz wie es dir in den Sinn kommt.

Es wird natürlich eine gewisse Zeit dauern, aber deine tiefe Trauer wird sich eines Tages  in Erinnerung verwandeln.

Da ich ja deine schriftstellerischen Fähigkeiten kenne, kann ich dich nur bitten, das Leben deines Großvaters zu dokumentieren.

Dir aber zunächst ganz viel Kraft!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 21 Januar 2017, 16:01:43
Auch euch vielen Dank für eure Worte. Mephista, über die Pfannkuchengeschichte mußte ich sehr lachen - bei uns gab es auch eine Pfannkuchengeschichte: meine Mutter hatte Zucker- und Salzbehälter verwechselt und sich zuerst sehr aufgeregt, daß ich den Pfannkuchen mit "Zucker" (aber eben tatsächlich mit Salz) nicht essen wollte.

Meinen Opa hätte es sehr gefreut, daß seine Lebensgeschichte hier auf so viel positive Resonanz trifft, auch mich freut es natürlich, war es doch von mir als eine Art Trauerbewältigung gedacht, bei der ich gar nicht damit gerechnet hatte, daß es jemanden interessiert. Und nun hat es noch einige zu eigenen Erinnerungen angeregt, das ist doch eine sehr schöne Entwicklung.

Ich habe gestern übrigens erfahren, daß der Opa tatsächlich wortwörtlich friedlich eingeschlafen ist, sein Sohn war bei ihm und hat seine Hand gehalten, die ganze Zeit. Am Tag vorher ging es ihm auch - den Umständen entsprechend - gut, also war es wirklich kein qualvoller Siechtum.

Bocki, daß Du gerade in Deinem eigenen schweren Verlust so schöne Worte gefunden hast, hat mich natürlich besonders berührt. Danke! Auch Dir weiterhin viel Kraft und es freut mich sehr, daß Du so positiv von Deinem Vater Abschied nehmen konntest.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: mephista am 23 Januar 2017, 13:51:32
Wie einige von euch vielleicht noch wissen, hat meine Mama im Dezember 2010 den Freitod gewählt, indem sie ins Wasser ging.
Ich habe nun eine Kurzgeschichte über sie geschrieben, Titel "Die Nichtschwimmerin" und bei einem Schreibwettbewerb eingegeben. Ich bin in der näheren Auswahl.
Dazu habe ich auch mit meinen drei Schwestern gesprochen und war positive überrascht über ihre Rückmeldungen. Ich hatte Angst, dass sie das nicht gut heissen würden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 25 April 2017, 14:11:44
So, fast ein Jahr nach der Diagnose (http://www.listraforum.de/smf/index.php?topic=3833.msg1503184#msg1503184) und einigen Ups und Downs hat der Krebs nun gewonnen.

Schwiegermutter hatte sich vor etwas über einer Woche schon mit ihrem Mann im Nachbargebäude des Seniorenheims in einem Doppel Pflegezimmer einquartiert.
Die Chemo brachte nicht den gewünschten Erfolg, sie hatte starke Probleme mit Blutdruck und teilweise Fieberschübe und somit wurde die Behandlung abgebrochen. Prognose war ja von vornherein sehr schlecht.
Jetzt war der Stent wieder zu und es sie hatte wieder Gelbsucht.

Am Sonntag früh bekamen wir einen Anruf von Mr.'s Schwester das es ihr sehr schlecht gehen würde und sie alle gerne noch mal sehen würde. Schwester und Schwager vom Mr. waren ja schon da (am Tag vorher aus Italien zurück), Bruder und Schwägerin sind ja eh ständig da und Onkel, Tante und Nichte waren am Samstag da gewesen.
Eine Stunde später saßen wir dann im Auto und haben uns auf den Weg gemacht, am Montag mittag haben wir uns dann verabschiedet und sind wieder nach Hause. Es war nicht abzusehen wie lange es noch dauern wird und sie fand das auch vollkommen in Ordnung.

Heute Nacht bzw. morgens früh ist sie dann im Beisein ihres Mannes friedlich eingeschlafen.

Wir hatten natürlich gehofft das es nicht mehr so lange dauert und da ich sie lange genug kenne wusste ich auch das sie das sicherlich so "geplant" hat.

Am Freitag ist schon die Beerdigung, ich gehe davon aus das sie alles schon vorbereitet, bzw. geplant hatte.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 25 April 2017, 14:15:05
Tinka, herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 25 April 2017, 14:22:15
Herzliches Beileid, Tinka.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 25 April 2017, 14:43:23
Herzliche Anteilnahme, Tinka!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 25 April 2017, 14:57:47
Herzliches Beileid, Tinka. Schön, dass ihr Mann bei ihr war.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 25 April 2017, 15:32:18
Mein Beileid, Tinka!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 25 April 2017, 15:43:55
Ich finde den Gedanken schön, wenn man sich noch mal von allen lieben verabschieden kann, bzw man selbst noch mal den Todkranken besuchen konnte.


Mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 25 April 2017, 15:53:30
Mein Beileid, Tinka.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 25 April 2017, 18:17:34
Auch hier nochmal mein aufrichtiges Beileid, Tinka.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sam am 25 April 2017, 18:17:49
Herzliches Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 25 April 2017, 18:43:54
Grad erst gelesen, aufrichtiges Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 25 April 2017, 20:47:49
 :danke: euch Allen!

Am Freitag ist schon die Beerdigung, wir konnten zum Glück noch ein Hotelzimmer ergattern. Nicht so einfach in der Nähe von Hildesheim wenn Hannovermesse ist (und es einigermaßen bezahlbar sein soll).


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 25 April 2017, 22:12:20
Herzliche Anteilnahme, Tinka ... für das, was jetzt auf euch zu kommt, wünsche ich euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 26 April 2017, 06:12:37
Mein Beileid, Tinka!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: taube73 am 26 April 2017, 08:58:10
Dem kann ich mich nur anschließen. Alles Gute für euch!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 26 April 2017, 09:05:23
Herzliches Beileid!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Kirschblüte am 26 April 2017, 17:11:19
Ich schließe mich HWB an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 26 April 2017, 21:34:53
Herzliches Beileid an Dich und Deine Familie.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 26 April 2017, 21:50:58
 :danke:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 21 Juni 2017, 01:46:16
Ich habe ja 1988 entfernte Verwandte in Pennsylvannia besucht. B. kannte ich schon, er war 1980 in D. Mein damaliger Partner und ich wohnten in Philadelphia bei ihm.

Seit Febr. 1989 war der mit K. zusammen und ich habe diesen in D kennengelernt. Die beiden haben ein Stadthaus zusammen gekauft und waren anscheinend recht glücklich.

Nun ist K. mit 56 Jahren an Darmkrebs gestorben.   :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 15 September 2017, 20:32:14
Bauchspeicheldrüsenkrebs ist der schlimmste aller Krebsarten.

Meine Nachbarin ist heute daran verstorben. Diagnosestellung Ende Januar 2017, OP Anfang März 2017 - 6 Monate später tot.

Vor ein paar Wochen war sie noch voller Energie, ging zügig - zwar mit Rollator - war hoffnungsvoll. Laut ihren Angaben war alles "drumherum" metastasenfrei - Niere, Milz, Gallenblase. Wurde entfernt, war angeblich ohne Befall.

Seit Sonntag war sie im Hospiz, konnte nichts mehr essen, außer Schmerztabletten, heute ist sie erlöst worden.

Ich kann eigentlich nicht verstehen, wenn dann alles entfernt worden ist, wieso es auf einmal so zügig bergab ging. Ob sie ihr nicht die Wahrheit gesagt haben, um ihr nicht die Hoffnung zu nehmen.

Oft ist es ja so, daß sie einfach nur aufmachen und wieder zu, wenn es keinen Sinn mehr macht.

Für eine anschließende Chemo war sie zu schwach, sie wog zu Normalzeiten ja keine 50 kg, jetzt nach der OP hat sie natürlich noch weiter abgenommen.

Sie ist 69 geworden. Ihre Mutter ist vor 2 Jahren gestorben - mit 94. Ihr Ex-Mann hatte Speiseröhrenkrebs.

Krebs ist ein *********. :(



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Libella am 15 September 2017, 21:00:42
Sabine, da sagst Du was.
Krebs ist wirklich kacke.
Von Deiner Nachbarin hast Du ja öfter mal berichtet.
Gut, das es jetzt zum Ende hin schnell ging und sie sich (vermutlich) nicht quälen musste.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 14 Dezember 2017, 08:38:48
Eine ganz liebe Kollegin von mir ist kurz nach Rentenantritt gestorben. Für kommenden Dienstag ist eine Trauerfeier geplant.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: heinzi am 14 Dezember 2017, 08:43:43
Oh das ist traurig und bitter, man freut sich auf die Rente und dann ist alles aus .



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 14 Dezember 2017, 09:44:34
Ja, das ist wirklich traurig. Mein Beileid, D21. 


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 14 Dezember 2017, 12:59:11
Tut mir sehr leid, D21!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 14 Dezember 2017, 15:36:22
Das ist sehr traurig.


Titel: Trauerthread
Beitrag von: D21 am 14 Dezember 2017, 16:41:03
Herzlichen Dank Euch allen.




Edit:

Es war anscheinend ein Hirntumor, der sehr schnell zum Tod führte.   :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 12 Januar 2018, 07:53:01
Schon wieder eine Trauernachricht. Der Vater meiner ehemals besten Freundin ist im 90. Lebensjahr gestorben, gestern war die Beerdigung. So etwas geht mir immer nahe. Er war ein herzensguter Mann.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 12 Januar 2018, 12:25:21
Mein Beileid. So etwas ist nie schön.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 12 Januar 2018, 12:36:26
Herzlichen Dank, Scrooge. Leider konnte ich nicht an der Beerdigung teilnehmen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 15 Januar 2018, 08:30:35
Bei sowas fährt's mir immer in die Knie: Ich hab gerade erfahren, dass der Mann einer Ex-Kollegin, die ich seit 3 Jahrzehnten kenne, gestorben ist. So kurz vor der Rente. Ihn kannte ich eher oberflächlich, aber natürlich tut mir die Kollegin unendlich leid.

Mir müsst ihr kein Beileid wünschen, das wünsche ich ihr.

Ich werde ihr schreiben. Wenn sie eine "Überlebende" zum Reden braucht, ich bin da. Diese Gespräche haben mir damals sehr geholfen, und ich hab heute noch im Ohr, was diese Menschen zu mir gesagt haben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 15 Januar 2018, 10:14:39
Malke - dir ist genau das gleiche passiert, daher kannst du ihr, wenn sie das wünscht, sicher helfen. So eine Freundin würd ich mir wünschen, wenn ich in diese Situation käme.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 15 Januar 2018, 12:21:16
 :gung:


Titel: Trauerthread
Beitrag von: D21 am 28 Januar 2018, 08:31:47
Falscher Thread


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 12 März 2018, 20:12:22
Heute habe ich von meiner ehemaligen Chefin erfahren, dass unser ehemaliger Außendienstler gestern verstorben ist. Er war Anfang 70, starker Raucher und hat wohl vor einiger Zeit die Diagnose Lungenkrebs bekommen.

Wir haben ja 9 1/2 Jahre zusammen gearbeitet. Das ist jetzt 2 Jahre her. Ende 2016 hat er mich noch mal bei meinem neuen Arbeitgeber besucht, danach hatten wir keinen Kontakt mehr.
Aber mich hat das schon getroffen, denn trotz oder wegen seiner Macken war er ein feiner Kerl.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 12 März 2018, 21:05:51
Das kann ich mir vorstellen.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 12 März 2018, 21:18:04
Ja, verstehe ich nur zu gut.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 12 März 2018, 21:23:26
Ich auch.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 21 Dezember 2018, 09:23:36
Gestern hatten wir die bisher wohl traurigste Chorprobe ever, da eines unserer Mitglieder vor ein paar Tagen verstorben ist. Trotz ihrer Krankheit war sie meistens positiv, gut gelaunt und an allem interessiert. Sie saß normalerweise neben mir, und ich mochte ihren Humor sehr. Sie wird uns fehlen.  :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 21 Dezember 2018, 09:51:15
Das tut mir leid, scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 21 Dezember 2018, 10:37:34
Das ist sehr traurig, Scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 21 Dezember 2018, 12:45:51
Oh je, scrooge! Das ist ja zur Weihnachtszeit besonders schlimm...

 :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 21 Dezember 2018, 13:13:18
Gestern hatten wir die bisher wohl traurigste Chorprobe ever, da eines unserer Mitglieder vor ein paar Tagen verstorben ist. Trotz ihrer Krankheit war sie meistens positiv, gut gelaunt und an allem interessiert. Sie saß normalerweise neben mir, und ich mochte ihren Humor sehr. Sie wird uns fehlen.  :(

Herzliches Beileid, Scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 21 Dezember 2018, 13:34:46
Scrooge, das tut mir sehr leid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 21 Dezember 2018, 15:49:11
Das ist sehr traurig, scrooge.

Ich kann mir vorstellen, wie sehr sie euch fehlt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 21 Dezember 2018, 16:03:30
Das ist sehr traurig, mein Mitgefühl, scrooge!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 21 Dezember 2018, 16:08:36
Scrooge, das ist traurig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 21 Dezember 2018, 17:22:02
Mein Beileid. Gerade vor Weihnachten finde ich das immer besonders schmerzlich.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 21 Dezember 2018, 21:23:17
Mein Mitgefühl, Scrooge.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 21 Dezember 2018, 22:16:08
Von mir auch herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 24 Dezember 2018, 13:16:09
Mein ältester Bruder wird in den nächsten Tagen sterben. Die Krankheit, der sich von 8 Monaten mit einem epileptischen Anfall bemerkbar machte, ist jetzt im Endstadium angekommen. Er wird von seiner Frau und den drei Kindern begleitet, allerdings ist er nur noch wenige Minuten am Tag wach. Alle bereiten sich auf das Ende vor und seine Frau spricht von einer intrensiven, von Frieden und Ruhe geprägten Zeit, die sie alle sehr verbindet.

Ein bewegtes Leben mit sehr vielen Höhen und Tiefen geht zu Ende. Er ist genau 10 Jahre älter als ich und hat mir einst das Fahrrad fahren (und noch viele andere Dinge) beigebracht.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 24 Dezember 2018, 14:53:14
Das ist schrecklich, Karottensalat. Ich wünsche mir, dass auch DU genügend verständnisvolle Leute um dich rum hast - ganz feste Umarmung, besonders auch an deine Mama.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 24 Dezember 2018, 15:00:59
Das ist traurig. Wünsche Euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 24 Dezember 2018, 15:03:15
Karottensalat, ich wünsche euch jederzeit viel Energie bei der Umsorge für deinen schwerkranken Bruder,


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 24 Dezember 2018, 15:08:58
Karo, es tut mir Leid ... ich hoffe, dein Bruder muss nicht mehr leiden und seine Familie kann in Frieden annehmen, was passieren wird ... es ist ein anstrengender Weg, auf dem ihr da gerade unterwegs seid, und dafür wünsche ich euch die Kraft, die ihr brauchen werdet.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 24 Dezember 2018, 16:01:00
Viel Kraft euch allen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 24 Dezember 2018, 16:12:39
Karosa, ich wünsche eurer Familie auch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 25 Dezember 2018, 09:16:25
Ich wünsche euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 26 Dezember 2018, 20:40:20
Karottensalat, ich denke an deinen Bruder, dessen Frau und Kinder und an dich. Viel Kraft wünsche ich euch. Die Liebe, die ihr benötigt, um ihn zu begleiten, die habr ihr.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 26 Dezember 2018, 22:41:48
Karottensalat, ich denke an deinen Bruder, dessen Frau und Kinder und an dich. Viel Kraft wünsche ich euch. Die Liebe, die ihr benötigt, um ihn zu begleiten, die habr ihr.

Diesen Worten, die ich nicht so gut hätte formulieren können, schließe ich mich an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 27 Dezember 2018, 17:24:34
Vielen Dank, ihr Leben. Es geht meinem Bruder unverändert "gut". Er hat keine Schmerzen und schläft weiterhin fast nur noch. Die Wachphasen betragen 5-10 Minuten und dann ist immer jemand da.

... besonders auch an deine Mama.
Ja, für meine Mama ist es besonders schwer, nun schon das zweite Kind gehen zu lassen. Aber wir hatten diesmal ja mehrere Monate Zeit, uns vorzubereiten, das ist doch schöner, als so eine Schrecknsnachricht wie vor 21 Jahren, als mein mittlerer Bruder verunglückt ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 27 Dezember 2018, 17:57:15
Wenn das eigene Kind vor einem selber stirbt, dann trägt man sozusagen die Zukunft zu Grabe. Und das ein zweites Mal zu erleben, ist ... da fehlen mir die Worte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 30 Dezember 2018, 20:08:57
Karottensalat, ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft. Es ist sicher tröstend für Deinen Bruder, dass immer einer von Euch bei ihm ist. Alles Gute.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 30 Dezember 2018, 20:36:08
Heute in den frühen Morgenstunden hat er es geschafft. Es hätte ihn gefreut, dass es ein Sonntag ist und wir haben uns gedacht, dass er diesen Tag gewählt hat. Er ist 64 Jahre alt geworden, somit hat 14 Jahre länger als unser Vater und 24 Jahre länger als unser Bruder gelebt. Morgen kommt meine Mama und wir werden ihn ein letztes mal besuchen. Als jüngstes Kind der Familie ist es so seltsam, sie waren doch "immer" da, die Geschwister.
Ich danke euch für die Anteilnahme.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 30 Dezember 2018, 20:39:24
Mein Beileid


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 30 Dezember 2018, 20:39:26
Ich umarme Dich, wenn auch nur virtuell, so doch von Herzen. Euch viel Kraft und Deinem Bruder Frieden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 30 Dezember 2018, 20:44:10
Mein aufrichtiges Beileid, ich wünsche euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 30 Dezember 2018, 21:00:04
Er hat es geschafft. Und ihr werdet es auch schaffen. Viel Kraft und eine liebe Umarmung.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 30 Dezember 2018, 21:09:54
Herzliches Beileid und viel Kraft für die kommende Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 30 Dezember 2018, 21:17:34
Heute in den frühen Morgenstunden hat er es geschafft. Es hätte ihn gefreut, dass es ein Sonntag ist und wir haben uns gedacht, dass er diesen Tag gewählt hat. Er ist 64 Jahre alt geworden, somit hat 14 Jahre länger als unser Vater und 24 Jahre länger als unser Bruder gelebt. Morgen kommt meine Mama und wir werden ihn ein letztes mal besuchen. Als jüngstes Kind der Familie ist es so seltsam, sie waren doch "immer" da, die Geschwister.

Herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 30 Dezember 2018, 21:28:29
Für ihn war es unter diesen Umständen sicher eine Erlösung, aber ... das tröstet nicht über den Verlust hinweg. Meine aufrichtige Anteilnahme ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 31 Dezember 2018, 10:10:14
Nun hat er seinen Frieden gefunden und es war seine Erlösung - herzliche Anteilnahme, auch an Deine Mutter.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 31 Dezember 2018, 10:22:31
Meine Anteilnahme.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 31 Dezember 2018, 10:30:06
Mein Beileid und viel Kraft euch allen. Egal, was die Umstände sind, es ist immer zu früh.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 31 Dezember 2018, 12:13:25
Mein Beileid. Auch wenn es für ihn eine Erlösung war, es schmerzt immer.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 31 Dezember 2018, 12:17:49
Karosa, dir und deiner Familie mein tiefes Mitgefühl.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 01 Januar 2019, 11:16:34
Karottensalat, ich wünsche Dir und den Deinen viel Energie und Kraft, Stärke und Zuversicht!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 01 Januar 2019, 13:07:54
Mein Beileid, Karosa. Ich wünsche euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 05 Januar 2019, 13:07:14
Nun muss ich hier doch früher schreiben als erwartet: kurz nach meiner Bemerkung im meinereiner ist mein Stiefvater gestern Nachmittag gestorben.

Friedlich eingeschlafen (soweit das auf der Intensiv sagen kann), das Herz blieb einfach stehen - meine Mutter war bei ihm, er war also nicht alleine als hätte er auf die gewartet.

Dankbar bin ich den Ärzten, dass sie von Wiederbelebungsversuchen absahen, obwohl keine Patientenverfügung vorlag.

Makabre Details: eine Viertelstunde bevor er starb fragte meine Mum den Oberarzt, wie lange er vermutlich noch leben würde - Antwort: ein Kind ist auch 9 Monate im Mutterlaib, kann man nicht sagen

Seine Armbanduhr blieb vor einigen Tagen stehen, die Ersatzuhr zuckte schwach

Am 1.4. geboren - 4.1. gestorben, er war 78.

Wie es weitergeht mit Muttern müssen wir sehen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Vivian am 05 Januar 2019, 13:13:38
Ach Miracoli, das tut mir leid. Auch wenn man es vorher weiß, emotional ist man wohl nie richtig drauf vorbereitet. Die Dankbarkeit für die Ärzte kann ich verstehen, so konnte er friedlich gehen. Daß manche Sterbenden auf einen geliebten Menschen warten, bevor sie endgültig gehen, habe ich schon oft gehört.

Eine schwere Zeit gerade auch für Deine Mutter. Ich wünsche euch Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 05 Januar 2019, 13:14:12
Miracoli, mein herzliches Beileid. Ich wünsche euch viel Kraft für die kommende Zeit. Hoffentlich ist es ein Trost, vor allem für deine Mutter, dass er friedlich und schmerzfrei gegangen ist.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 05 Januar 2019, 13:14:42
Dem schließe ich mich an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 05 Januar 2019, 13:31:03
Mein Beileid, Miracoli. Dir und deiner Mutter wünsche ich viel Kraft für die nächste traurige Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 05 Januar 2019, 13:42:36
Ach Miracoli, das ist ein trauriger Jahresbeginn ... herzliche Anteilnahme.

Wann ein Mensch sterben wird, kann man tatsächlich schlecht vorhersagen, man hat uns bei Schwiegerpapa vor zwei Jahren etwas von "einige Wochen, kann bis nach Ostern dauern" gesagt - tatsächlich war er dann nur fünf Tage in der Klinik und ist am Morgen des sechsten Tages gegangen.  Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht weiß und die man nicht erklären kann ... und manchmal ist das auch besser so.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 05 Januar 2019, 13:47:30
Miracoli, dir und vor allen Dingen auch deiner Mutter meine aufrichtige Anteilnahme.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 05 Januar 2019, 13:51:12
Danke.

Meine Mutter konnte sich ein wenig darauf vorbereiten, weil er seit Sommer mehrfach im KKH war, das vorletzte mal bei der OP sogar 6 Wochen.

Da musste sie auch weitgehend alleine klar kommen - ob es auf Dauer klappt, weiß man nicht.

Wenn man den körperlichen Verfall mit angesehen hat - dann bin ich dankbar - ich weiß keinen besseren Ausdruck - dass es jetzt nur 2 Wochen gedauert hat, völlig schmerzfrei bis zum Schluss.

Dienstag sagte ein Arzt: das kann schon wieder werden nach der Dialyse, dass die Nieren wieder anspringen - den hätte ich am liebsten geschüttelt, solche falsche Hoffnungen bei Mutter zu wecken.
Nachdem sich alle anderen Ärzte vorher eindeutig anders geäußert hatten und es klar war, dass er nicht mehr auf die Beine kommt, auch nicht halbwegs.

Was jetzt alles zu erledigen ist - da wird sich das Bestattunsgsinstitut drum kümmern, es sind auch einfache Verhältnisse ganz im Gegensatz zu meinem Vater in 2010.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 05 Januar 2019, 13:55:07
Danke.

Meine Mutter konnte sich ein wenig darauf vorbereiten, weil er seit Sommer mehrfach im KKH war, das vorletzte mal bei der OP sogar 6 Wochen.


Ich glaube, wirklich darauf vorbereiten kann man sich nicht. Wenn es dann so weit ist, ist doch alles anders. Ist deine Mutter denn körperlich beeinträchtigt, weil du nicht weißt, ob sie zurecht kommt, oder meinst du eher den psychischen Aspekt?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 05 Januar 2019, 13:59:35
Miracoli, das tut mir sehr leid. Viel Kraft Deiner Familie und Dir.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 05 Januar 2019, 14:08:19
Herzliches Beileid, Miracoli!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 05 Januar 2019, 14:58:35
Danke nochmal.

Mutter ist nicht mehr gut zu Fuß, seit etwa 2 Wochen nutzt sie auf mein Drängen jetzt einen Rollator und läuft damit sehr flott, das geht also gut.

Ihr Kreuz ist noch etwas malade durch den Sturz im November, aber schon wesentlich besser.

Die Psyche wird ihr sicherlich zu schaffen machen, auch wenn es nicht überraschend kam - sie dachte halt, es kämen noch ein paar schöne Jahre und es ginge "immer" so weiter wie früher.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 05 Januar 2019, 15:00:53
Mein herzliches Beileid für Dich und Deine Mutter, Miracoli.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 05 Januar 2019, 15:16:09
Ach Miracoli, das sind schlimme Nachrichten!

Ich möchte Dir und Deinen Angehörigen mein aufrichtiges Beileid aussprechen!

Euch allen ganz viel Kraft!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 05 Januar 2019, 15:16:21
Miracoli, herzliches Beileid.

Zumindestens musste er nicht lange leiden.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 05 Januar 2019, 15:45:36
Danke nochmal.

Ja, wenn das Wochen oder Monate so weiter gegangen wäre - keine schöne Vorstellung, weder für uns und schon gar nicht für ihn.

So ist es auch hart - aber unter den Umständen noch das kleinste Übel sozusagen.

Viele im Umfeld mussten wesentlich früher gehen - wenigstens ein schwacher Trost.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 05 Januar 2019, 16:45:12
Nun muss ich hier doch früher schreiben als erwartet: kurz nach meiner Bemerkung im Meinereiner ist mein Stiefvater gestern Nachmittag gestorben.

Herzliches Beileid, Miracoli.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 05 Januar 2019, 22:13:40
Miracoli, mein ganz herzliches Beileid für Dich und Deine Mutter. Ich wünsche Euch viel Kraft und dass Ihr Euch gegenseitig Trost geben könnt.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Greg am 06 Januar 2019, 11:42:06
Meine Anteilnahme, Miracoli.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 06 Januar 2019, 12:56:38
Danke nochmal.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 07 Januar 2019, 15:41:38
Miracoli, auch von mir noch meine herzliche Anteilnahme.
Ich wünsche Dir und Deiner Mutter alles Gute für die kommmende Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: doozer am 07 Januar 2019, 22:11:08
Liebe Karottensalat, ich drück' dich mal ganz fest.
Lieber Miracoli, ich drück' dich mal ganz fest.




Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 18 April 2019, 23:01:10
Der Jan blitzt jetzt bei Gewitter.

https://www.facebook.com/jan.klug.offermann

So ein Mist aber auch!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: hanswurtebrot am 03 Juni 2019, 23:29:37
Vor anderthalb Wochen hat sich die Mutter eines sehr guten Freundes von mir umgebracht.
Bei dem Freund handelt es sich um denjenigen, der Ende 2017 für vier Monate zusammen mit mir in Köln gewohnt hat. Spätestens zu dieser Zeit verstärkten sich die Depressionen bei der Mutter und sie hatte zu der Zeit auch schon mal mit Tabletten versucht, sich das Leben zu nehmen. Nach mehrwöchigen stationären und ambulanten Klinikaufenthalten war sie wieder stabiler, aber in letzter Zeit war es wohl wieder schlimmer geworden. Auch wenn die Familie um das gewisse Risiko wusste (sie konnten sie ja nicht permanent irgendwo einsperren oder überwachen), war der Suizid jetzt ein Schock: Nachdem der Mann morgens zur Arbeit gefahren ist und eine der beiden Töchter (Anfang 30) mit ihr im Haus war, ist sie in einem unbeobachteten Moment aus einem der oberen Fenster gesprungen. Ich selbst war am Vorabend noch kurz im Haus, weil ich ihrem Mann etwas vorbeigebracht habe. Das ist alles so schlimm und tragisch. Im Oktober hätte sie ihren 60. Geburtstag gefeiert. Heute hat die erste und bislang einzige Enkelin ihren vierten Geburtstag. Und vor gerade einmal acht Wochen hat der jüngste Sohn der Familie (26) seinen Lebenspartner geheiratet, was wir noch groß gefeiert haben.

Es macht mir nochmal deutlich, wie heimtückisch Depressionen sein können. In der Familie gibt es absolut nichts, was dafür ein Anlass sein könnte: Keine Probleme im finanziellen, gesundheitlichen, zwischenmenschlichen Bereich oder Ähnliches, im Gegenteil: Bis die Depressionen stärker wurden, war sie eine lebenslustige und äußerst gastfreundliche Frau. Manchmal war es mir schon peinlich, wie oft wir mit dem Chor abends bei der Familie zusammengesessen und gefeiert haben.

Am vergangenen Freitag fanden Requiem und Beerdigung mit hunderten Leuten statt, wir haben natürlich gesungen. Das war alles sehr ergreifend und würdevoll. Sehr schön fand ich, dass beim anschließenden Trauerkaffee die Stimmung nicht erzwungen-fröhlich, sondern authentisch-gelöst war. Ganz genauso, wie sie es sich sicherlich gewünscht hätte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 04 Juni 2019, 00:01:17
Oh Mann, das weiß man gar nicht, was man sagen soll.

Ich glaube, man kann sich absolut nicht vorstellen, wie sich eine Depression anfühlt, wenn man sowas noch nie hatte. Furchtbar...

Ich musste jetzt an den Film über Hape Kerkeling denken.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 04 Juni 2019, 07:08:58
Da ergeht es mir wie Salessia: man weiß nicht, was  man da sagen soll... Sowas ist einfach schlimm....


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Juni 2019, 09:53:59
Und wenn man so aufwächst, dass sich das ganze Leben um einen depressiven/bipolaren Elternteil dreht, wenn man in permanenter Angst lebt, dass derjenige sich was antut (und er es auch x-Mal versucht), dann ist das wirklich eine üble Sache.

Nicht ich, aber jemand, den ich schon sehr lange kenne. Einer der Söhne dieser Familie hat das so wenig verkraftet, dass er früh das Elternhaus verließ, den Kontakt zur Familie total abbrach und überall erzählt, er habe gar keine Angehörigen mehr. Seine eigenen Kinder wissen nichts von Großeltern, Onkel, Tante, Vettern, Cousinen ... Wie das rauskam, ist wieder eine Geschichte für sich.

In diesem Fall ist es 10 Jahre her, dass der Vater Suizid begangen hat. Und meine Bekannte sagt, es hat fünf Jahre gebraucht, bis sie nicht mehr jedes Mal panisch zusammengezuckt ist, wenn das Telefon geklingelt hat.

Der Vater hatte therapeutische Hilfe, aber ist trotzdem so ausgegangen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 04 Juni 2019, 10:30:28
Schlimme Sache - und wenn man hilflos zugucken muss.

Psychische Krankheiten sind nicht zu unterschätzen - gibt es das häufiger, Depressionen ohne von außen ersichtlichen "Grund" ?

Die Beschreibung von HWB klingen nach einem ausgefüllten Leben - um so schwerer fällt es Außenstehenden, das zu verstehen.

Selbstmorde gab es in der Familie meines Stiefvaters sogar 2 - aber ich kannte die Leute nicht, ist Jahrzehnte her.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 04 Juni 2019, 11:45:20
Depressionen sind was Furchtbares. Kann sich keiner vorstellen, wie sich das anfühlt, der das nicht hat oder gehabt hat. Das ist mehr als nur mal "schlechte Laune" oder mal ein bisschen niedergeschlagen sein. Und sowas kann man auch ohne erkennbaren Grund bekommen, genau wie Schilddrüsenunterfunktion oder Diabetes ... endogene Depression, das ist sowas wie eine Stoffwechselstörung im Gehirn, und solche Sprüche wie "reiß dich einfach mal zusammen", "mach doch einfach ein bisschen Sport", "geh einfach mal draußen spazieren, dann wird das schon" helfen da überhaupt nicht weiter.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Girlfriend am 04 Juni 2019, 12:53:58
Ein depressiver möchte im Grunde nicht sterben, aber oftmals sehen sie das als einzige "Möglichkeit" der Hölle im Kopf aus dem Weg zu gehen. Da ich tagtäglich damit zu tun habe, weiß ich, dass die Mehrzahl leider immer noch nicht damit umgehen kann, wenn jemand sagt, dass er sich schlecht fühlt bzw. depressiv ist. Dabei ist ja gut, wenn die Betroffenen darüber reden und es nicht in sich hineinfressen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 04 Juni 2019, 17:18:16
Ein depressiver möchte im Grunde nicht sterben, aber oftmals sehen sie das als einzige "Möglichkeit" der Hölle im Kopf aus dem Weg zu gehen.

Ich denke, das beschreibt es sehr gut. Und endogene Depressionen haben, wie gesagt, nix mit den äußeren Lebensumständen zu tun. Das scheint einen in jeder Lebenssituation anfallen zu können.

Es gibt auch noch die reaktive Depression, heut auch unter dem Namen "Anpassungsstörung" bekannt. Das kenne ich. Aber ich könnte trotzdem keinem anderen Betroffenen helfen. Kannste nicht als Laie.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Herbi am 04 Juni 2019, 17:54:06
Zunächst einmal wünsche ich den Angehörigen und Freunden den Glauben, das Vertrauen und die Gewissheit, dass sie keine Schuld auf sich geladen haben, gleichgültig was vorher war.

@Girlie schön gesagt.

Für nicht depressive Menschen ist es schwer, eine Depression nachzuvollziehen. Hier mal ein Beispiel. Ein Merkmal der Depression kann Antriebslosigkeit sein.  Man schreibt in Word einen Brief, formuliert noch ein wenig um, formatiert, wandelt das Teil in .pdf um. Anschließend will man die pdf-Datei an ein Mail anhängen, öffnet das Mail-Programm, tippt die Adresse des Empfängers ein – ebenso den Betreff, schreibt noch irgendeinen Blödsinn nach dem Motto Sehr geehrte …, in Anlage erhalten Sie… und ist dann auf einmal nicht mehr in der Lage, die Mail zu versenden, weil es eh sinnlos erscheint. Jeder Gesunde MUSS da doch denken, dass das doch nicht so schwer sein kann. Und ja, das kann ich sogar verstehen.

Ein anderes Beispiel. Ein sportlicher Mensch trainiert auf einen Marathon. Der große Tag der Veranstaltung ist da.  Der Startschuss fällt und er rennt los. Es läuft gut und er hat bei der letzten Verpflegungsstation noch einmal gut etwas abfassen und sich stärken können. Der Abschluss findet auf einer 400 Meter Bahn in einem Stadion statt. Beim Einlauf verspürt er einen Stich im Oberschenkel. Er quält sich weiter, bricht aber 50 Meter vor dem Ziel zusammen und kommt nicht ins Ziel. Jeder leidet mit und hat Verständnis, denn schon vielen hat der eigene Körper mal einen Streich gespielt. Dabei kann doch fast jeder von uns mal 50 Meter laufen.

Der Unterschied bei einem depressiven Menschen ist dabei nur, es spielt sich alles unsichtbar im Kopf ab.

Ich möchte mit dem Beispiel um etwas(!) Verständnis für depressive Menschen werben. Kein Gesunder, auch als Angehöriger, muss permanent Rücksicht, Mitleid (erst recht nicht), in Watte packen, oder permanentes Verständnis üben. Versucht sie nur soweit zu stärken, dass sie sich in professionelle Hilfe begeben, damit habt ihr schon eine ganze Menge getan.

Bitte entschuldigt mein OT.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: karottensalat am 05 Juni 2019, 00:28:12
Und wenn man so aufwächst, dass sich das ganze Leben um einen depressiven/bipolaren Elternteil dreht, wenn man in permanenter Angst lebt, dass derjenige sich was antut (und er es auch x-Mal versucht), dann ist das wirklich eine üble Sache.
Ich bin ja auch betroffenes Kind und bin daher immer mit meinem Mitgefühl eher auf der Seite der betroffenen Angehörigen. Im Leben von den depressiv erkrankten Menschen dreht sich ALLES nur um sie selbst und ich kann das ganz schwer aushalten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 05 Juni 2019, 00:42:50
Und wenn man so aufwächst, dass sich das ganze Leben um einen depressiven/bipolaren Elternteil dreht, wenn man in permanenter Angst lebt, dass derjenige sich was antut (und er es auch x-Mal versucht), dann ist das wirklich eine üble Sache.
Ich bin ja auch betroffenes Kind und bin daher immer mit meinem Mitgefühl eher auf der Seite der betroffenen Angehörigen. Im Leben von den depressiv erkrankten Menschen dreht sich ALLES nur um sie selbst und ich kann das ganz schwer aushalten.

Ich kenne da leider auch einen Fall, in dem die Angehörige gelitten hat. Es ist eine gute Freundin von mir. Ihr Mann bekam Depressionen. Es war wohl sehr schlimm. Er ging noch arbeiten, aber sowie er zu Hause war, fiel er in sich zusammen. Es gab kein Familienleben mehr. Sie stieg nach vorherigen Teilzeittätigkeiten wieder voll in den Beruf ein, weil sie ständig Angst hatte, er fällt demnächst aus. Einarbeiten, Aufstieg, Überstunden, das volle Programm. Die Kinder waren zu der Zeit 12 und 16 ungefähr und seitdem quasi tagsüber auf sich gestellt. Klingt jetzt nicht so schlimm, war aber trotzdem nicht einfach, wenn die Mutter erst gegen 19.30 Uhr nach Hause kommt. Der Vater arbeitete ja auch noch, war zwar eher zu Hause, aber bekam ja nichts gebacken. Er saß auf der Couch und dachte nach.

Er ging dann in eine Therapiegruppe, diese fuhr zu einem Workshop in die Toscana. Nachdem er wieder zu Hause war, sagte er zu meiner Freundin: "Ich liebe dich nicht mehr, ich fühle mich immer so klein neben dir. Du schaffst soviel und bist so stark." Packte seine Sachen, zog zu einer anderen Teilnehmerin der Gruppe und hat seitdem eine "neue Familie".

Meine Freundin fragt mich heute noch, was sie anders hätte machen sollen. Sie hatte ständig Angst, dass er demnächst als Verdiener ausfällt und muste deshalb "so stark" sein.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 05 Juni 2019, 09:40:38
Die Freundin hatte ja kaum eine andere Wahl als stark zu sein ... sie musste irgendwie die Familie durchbringen. Manchmal kannste machen, was du willst - du bist hinterher immer der Gearschte.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 05 Juni 2019, 10:57:15
Ich hätte es grad genau so gemacht - wie man's macht, ist es falsch, also mach ich es so, wie es mir am besten passt ... hätte sie sich zu ihm auf's Sofa gesetzt, wäre es finanziell den Bach runter gegangen. Und mit der neuen Freundin ... da haben sich vielleicht nur zwei Ertrinkende aneinander geklammert ...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 05 Juni 2019, 10:57:19
Salessia, sowas ähnliches hab ich auch im Freundeskreis... das war für uns alle so unfassbar..... Die Begründung war nahezu die gleiche!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 05 Juni 2019, 11:01:46
Und mit der neuen Freundin ... da haben sich vielleicht nur zwei Ertrinkende aneinander geklammert ...

Das habe ich auch vermutet und dachte, das hält sicher nicht lang. Aber sie sind noch immer zusammen. Bestimmt schon über 5 Jahre.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: das Glückskind am 05 Juni 2019, 11:23:15

Immerhin hatte er noch die Energie, eine neue Beziehung einzugehen.  ;) Das ist bei Depressionen wohl auch nicht selbstverständlich.

Und wenn man so aufwächst, dass sich das ganze Leben um einen depressiven/bipolaren Elternteil dreht, wenn man in permanenter Angst lebt, dass derjenige sich was antut (und er es auch x-Mal versucht), dann ist das wirklich eine üble Sache.
Ich bin ja auch betroffenes Kind und bin daher immer mit meinem Mitgefühl eher auf der Seite der betroffenen Angehörigen. Im Leben von den depressiv erkrankten Menschen dreht sich ALLES nur um sie selbst und ich kann das ganz schwer aushalten.

Das kann ich gut verstehen.


@Herbi:  :danke: für das gut erkärte Beispiel. Ich finde das wirklich hilfreich und auch gar nicht OT. Grade wenn man wie ich - glücklicherweise - noch keine nähere Berührung mit diesem Thema hatte, hilft Dein Posting sehr, das ein wenig besser zu verstehen. Ich wäre da zugegebenermaßen wahrscheinlich auch nicht sehr geduldig.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Malke am 05 Juni 2019, 11:46:35
Wenn beide Partner die Krankheitserfahrung haben, bilden sie wohl so eine Art Schicksalsgemeinschaft. Sie müssen dem anderen nicht groß erklären, wie sie sich fühlen. Der kennt und versteht das. Wenn sie einander Halt geben können, fein. Wenn sich zwei aneinanderklammern, die der Bewältigung des Alltags nicht gewachsen sind, und gemeinsam untergehen, dann wär's weniger gut.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 05 Juni 2019, 11:51:31
Ich finde die Diskussion sehr interessant (auch der Beitrag des vermissten Käfers).

Aber vielleicht solltet ihr woanders weiter machen - in den Trauerthread passt das nicht so richtig rein, oder?


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 08 Juni 2019, 01:22:58
Mein Mann hat einen besten Freund, den er seit über 40 Jahren kennt, ich nenne ihn jetzt mal Michael. Beide haben all diese Jahre miteinander verbracht, kannten die Ehefrauen, die Eltern, und haben auch Kinder bekommen, mit denen sie auch gegenseitig Kontakt hatten. Mein Mann sagte immer: "Den kann ich nachts anrufen, egal wo ich bin, der kommt."

Letzte Woche erfuhr mein Mann, dass der Schwiegervater von Michael gestorben ist. Die Beerdigung war heute, mein Mann konnte nicht hin, weil er nicht frei bekommen hat.

Heute Nachmittag war mein Mann in einer Besprechung und sein Handy klingelte. Er kannte die Nummer nicht und hat es weggedrückt. Nach der Besprechung hat er die Nummer angerufen. Der Teilnehmer sagte als Erstes: "Papa ist tot." Es war der Sohn des besten Freundes meines Mannes.

Michael war heute auf der Beerdigung seines Schwiegervaters und fühlte sich nicht gut. Er sagte, er geht mal kurz nach Hause und legt sich hin. Er ist nicht wieder aufgewacht. Er war 64.

Ich habe nun hier ein Häufchen Elend sitzen, so habe ich meinen Mann noch nie gesehen. Ich denke auch an die Frau, die ihren Vater beerdigt und am selben Tag den Ehemann verliert.

Ich kann außer Umarmen nicht viel machen, was soll man sagen? Ich habe heute mehrmals den Satz gehört: "Wer weiß, wer der Nächste ist." Ich denke, das kommt durch den Schock und hoffe nicht, dass diese Gedanken noch lange bleiben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 08 Juni 2019, 07:06:29
Das ist furchtbar. Ich wünsche euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 08 Juni 2019, 08:25:59
Übel so was.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 08 Juni 2019, 09:10:20
Salessia, da fehlen mir die Worte. Momentan kannst du, fürchte ich, gar nichts machen ... sein bester Freund ist gegangen. Du kannst seinen Trauerprozess durch nichts beeinflussen ... wenigstens ist jetzt ein "langes Wochenende", da kann er drei Tage lang nach seinen Bedürfnissen leben, bevor er am Dienstag wieder "funktionieren" und arbeiten muss. (wenn er dann noch nicht so weit ist ... ich glaube, in solchen Fällen würde ein Hausarzt auch mal arbeitsunfähig schreiben ...)

Als meine Mutter das vor gut einem Monat erlebt hat - ihre beste Freundin, die sie seit Schulzeiten, also seit rund sieben Jahrzehnten, kennt, ist sehr plötzlich und sehr unerwartet gestorben, am Tag davor war sie noch putzmunter, topfit und hat Pläne für die Zukunft gemacht - hab ich ihr Rosengeranienöl geschickt. In der Aromatherapie wird das für die Trauerbegleitung verwendet ... es hat mir vor vier Jahren bei Schwiegerpapas Tod auch geholfen. Einen Tropfen Öl auf ein Taschentuch und das in die Hemdtasche oder ins Dekolleté stecken. Man muss den Duft nicht besonders intensiv wahrnehmen, ein Hauch davon genügt schon.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 08 Juni 2019, 11:36:10
Salessia, das ist furchtbar.

Mir fehlen die Worte..


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 08 Juni 2019, 12:23:56
Ach Salessia,

das ist so bitter, so traurig!

Euch allen viel Kraft, es ist absolut schlimm, wenn das Sterben so abrupt und plötzlich kommt!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 08 Juni 2019, 12:39:11
Danke euch.

Er hat heute Vormittag mit der Frau telefoniert und fährt morgen mal kurz hin. Wir haben jetzt 2 Wochen Urlaub und fahren morgen Nachmittag zum Boot. Die Wettervorhersage ist leider sehr bescheiden. Keine Sonne stört mich ja nicht, aber es ist auch viel Regen angekündigt. Mal sehen...

Es wird wohl eine Urnenbeisetzung geben. Wenn das innerhalb dieser 2 Wochen passiert, werden wir vielleicht zurück kommen. Da hat er sich aber noch nicht entschieden. Vielleicht haben wir ja auch die Nase voll vom Regen und fahren sowieso zurück.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 08 Juni 2019, 20:05:53
Salessia, ich wünsche euch viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 08 Juni 2019, 20:54:26
Das ist mehr als hart, mein Beileid, Salessia.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 11 Juni 2019, 10:41:10
Das ist wirklich furchtbar.

Gebe deinem Mann Halt, so gut es geht.

Der Familie von Michael wünsche ich viel Kraft - 2 Schicksalsschläge direkt hintereinander ist sehr hart.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 11 Juni 2019, 18:18:30
Auch ich wünsche euch viel Kraft-besonders Salessio und Michaels Famile


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 04 September 2019, 12:07:38
Vorgestern ist unser "Ausbilder" in der Synagoge gestorben - Gehirntumor. Er hat uns so ziemlich alles beigebracht, was man über Führungen wissen muss. Er gehörte praktisch zum Inventar. RIP, Frank, du wirst uns fehlen.

Laut einer Kollegin dort hat er früher zahlreiche Gespräche mit Leuten geführt, die den zweiten Weltkrieg noch miterlebt hatten. Aus seinen Aufzeichnungen sollte irgendwann noch ein Buch entstehen, aber wie es halt so geht, man kommt ja zu nichts. Es wäre schön, wenn die Historiker in unsere Freiwilligentruppe die Aufzeichnungen bekommen und das Projekt fortsetzen könnten.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 10 September 2019, 15:24:51
Es wäre schön, wenn die Historiker in unserer Freiwilligentruppe die Aufzeichnungen bekommen und das Projekt fortsetzen könnten.

Das hoffe ich.

Herzliches Beileid.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 10 September 2019, 16:16:04
 :danke:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 29 September 2019, 13:32:11
Die Einschläge kommen näher. Im Nachbarort meines Heimatdorfes wird ein Haus verkauft:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/2-familien-haus-in-36269-philippsthal-roehrigshof/1216520631-208-3692?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android&fbclid=IwAR2cHGvOOYaFml4IfCUFbyoonnAlDHaZDq9vNCVqkJhxeVNubdo1kbbumwQ

Ich frage, wem es gehört. Antwort: NN

Ich frage: Warum will er es verkaufen? Antwort: Er ist tot.


Da wird mir schon anders. Schließlich bin ich mit ihm konfirmiert worden.    :(


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 29 September 2019, 14:08:36
Ganz schön private Bilder da in dem Angebot.

Unverschämt so was!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 29 September 2019, 15:30:42
Alles sehr schön retro. Vor allem die Bäder.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 29 September 2019, 15:33:46
Alles sehr schön retro. Vor allem die Bäder.

So kann man es auch nennen.  :biggrin:

Ups, Trauerthread.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 08 Oktober 2019, 17:34:28
Mein Schwiegervater hat es geschafft. Er ist gestern schmerzlos eingeschlafen.

Die Schwiegermutter ist am Boden zerstört. Kann ich verstehen. Sie waren 51 Jahre verheiratet. Das macht so schnell keiner nach.

Ich vermisse den Schwiegervater jetzt schon. Obwohl er zuletzt aufgrund seiner Krankheit nicht immer einfach war, war er ein ganz toller Mensch. Mach's gut, K., gute Reise.
 :bawling:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 08 Oktober 2019, 17:37:39
Mein Beileid, Andromeda!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 08 Oktober 2019, 17:42:08
Andromeda, von mir auch herzliches Beileid und viel Kraft für die schwere Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 08 Oktober 2019, 17:56:30
Das ist traurig, fühl dich gedrückt, Andromeda.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 08 Oktober 2019, 18:19:39
Mein Beileid, Andromeda, und viel Kraft für euch.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Shimuwini am 08 Oktober 2019, 18:25:26
Andromeda, das tut mir sehr leid für euch, ich drück dich mal vorsichtig und viel Kraft für die kommende Zeit.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 08 Oktober 2019, 18:29:22
Liebe Andromeda, auch ich sende euch mein herzlichstes Beileid und viel Kraft in nächster Zeit...


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 08 Oktober 2019, 18:29:54
Traurig - mein Herzliches Beileid, liebe Andromeda.

Und viel Kraft und gute Nerven für das weitere Leben mit Schwiegermutter!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: nonoever am 08 Oktober 2019, 19:29:23
Liebe Andromeda,
es ist traurig zu lesen, dass dein Schwiegervater jetzt gegangen ist. Und tröstlich, dass er friedlich eingeschlafen ist.
Euch, und ganz besonders deiner Schwiegermutter, wünsche ich viel Kraft für die nächsten Tage und für die nächste und weitere Zeit. Trauern ist nicht leicht, aber die Erinnerungen können tröstlich sein.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 08 Oktober 2019, 19:43:39
Mein herzliches Beileid, Andromeda.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: salessia am 08 Oktober 2019, 19:56:31
Herzliches Beileid, Andromeda. Euch und deiner Schwiegermutter viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 08 Oktober 2019, 21:43:58
Herzliches Beileid, Andromeda. Ich wünsche euch allen viel Kraft.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 08 Oktober 2019, 22:53:02
Andromeda - meine aufrichtige Anteilnahme. Ich wünsche euch allen viel Kraft für das, was nun vor euch liegt ...

darf ich dir einen Tipp geben? mir hat Rosengeranienöl geholfen, in der ersten Zeit der Trauer, und besonders bei der Aussegnung und bei der Beerdigung. Einen Tropfen davon auf ein Taschentuch, und das dann ins Dekolletée.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Eisblume am 09 Oktober 2019, 08:50:40
Andromeda, herzliches Beileid, und alles Gute für die kommende Zeit!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Andromeda am 09 Oktober 2019, 09:15:09
Ich danke Euch allen für die Anteilnahme.

darf ich dir einen Tipp geben? mir hat Rosengeranienöl geholfen, in der ersten Zeit der Trauer, und besonders bei der Aussegnung und bei der Beerdigung. Einen Tropfen davon auf ein Taschentuch, und das dann ins Dekolletée.
Dankeschön. Das werde ich probieren, bzw. es meiner Schwiegermutter unterschieben.

Unser Trost ist, dass es wohl für den Schwiegervater ok war zu gehen. Seine Lebensqualität hat in den letzten Monaten immer mehr nachgelassen. Er konnte nicht mehr laufen und kommunizieren. Zu unserem Glück hat er frühzeitig niedergelegt, was er möchte und was nicht. Seinen Wünschen wurde entsprochen und er durfte friedlich gehen. Kein Vergleich zu der Tortur, die mein Vater damals im Krankenhaus über sich ergehen lassen musste, bis ihm endlich erlaubt wurde zu sterben.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 09 Oktober 2019, 11:36:19
Ja, so eine Patientenverfügung ist am Ende sehr wertvoll. Sowas kann man gar nicht zu früh schreiben -meine Eltern, mein Mann und ich haben das schon lange gemacht, und mein Sohn hat ebenfalls schon seine geschrieben, als er 22 oder 23 Jahre alt war.

Zum Glück sind die Ärzte inzwischen etwas aufgeschlossener, wenn es darum geht, einen natürlichen Tod zu erlauben und rücken nicht mehr "zwangsweise" mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Geräten an.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Alena am 22 Oktober 2019, 07:36:10
Mein Schwiegervater hat es geschafft. Er ist gestern schmerzlos eingeschlafen.

Die Schwiegermutter ist am Boden zerstört. Kann ich verstehen. Sie waren 51 Jahre verheiratet. Das macht so schnell keiner nach.

Ich vermisse den Schwiegervater jetzt schon. Obwohl er zuletzt aufgrund seiner Krankheit nicht immer einfach war, war er ein ganz toller Mensch. Mach's gut, K., gute Reise.
 :bawling:

Oh nein, das lese ich jetzt erst!!!

Gute Reise lieber K.

Und Euch allen mein herzliches Beileid, auch von Herr Alena


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 30 November 2019, 21:23:54
Heute Mittag ist meine Stiefoma (Mutter meines Stiefvaters) mit 94,5 Jahren erlöst worden.
Es ging ihr schon eine Weile sehr schlecht. Fast blind, an den Rollstuhl gefesselt hatte sie nicht mehr wirklich Lust weiter zu leben. Wöchentlich 1x zur Tagespflege tat ihr Anfangs ganz gut bis sie merkte das die Altersgenossen jedes Mal weniger wurden. Im Mai zu ihrem Geburtstag sagte sie zwar noch das sie zum 95. gerne die Blaskapelle wieder hätte, die zu ihrem 90. aufgespielt hat. Sie plante aber auch schon akribisch, wie ihre Beerdigung auszusehen hat, vom Foto das in der Kirche neben ihrem Sarg stehen sollte bis zum Essen beim Leichenschmaus.
Sie war jetzt seit ein paar Wochen in der Kurzzeitpflege und wurde Donnerstagabend ins KH eingeliefert mit einer doppelseitigen Lungenentzündung und einer Blutvergiftung. Sie war nicht mehr ansprechbar.
Etwas makaber, aber ich lese gerade Stephen Kings „Doctor Sleep“ und wünschte mir eigentlich nur das ein solcher sich zu ihr setzt, ihr die Hand hält und ihr den Übergang erleichtert.
Heute Mittag ist sie dann im Beisein einer ihrer Töchter friedlich eingeschlafen.
Ich hatte nicht viel Kontakt zu ihr, bin eher erleichtert und natürlich auch ein bisschen traurig.
Ich hoffe das meine Anregung die Blaskapelle auf ihrer Beisetzung spielen zu lassen, Gehör findet. Das würde ihr nämlich sehr gefallen.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 30 November 2019, 21:47:49
Mein Beileid, Tinka.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Miracoli am 30 November 2019, 21:48:27
Man sollte ihren Willen respektieren, finde ich auch.

So wie Du es schilderst war es in der Tat eine Erlösung, Freude am Leben hatte sie anscheinend  nicht mehr. 


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Valentine am 30 November 2019, 22:08:59
Tinka, meine herzliche Anteilnahme ... für deine Oma war es wohl eine Erlösung, trotzdem ... für die Hinterbliebenen ist es immer schwer. Ich hoffe, die Blaskapelle wird für sie spielen!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Löpelmann am 01 Dezember 2019, 00:28:28
Tinka, mein Beileid zum Tod deiner lieben Oma. Sie ist sehr alt geworden, aber aus dem Leben gehen ist doch immer irgendwie zu früh. Trotzdem, dass sie von den Schmerzen befreit wurde, ist ein Trost.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: D21 am 01 Dezember 2019, 07:18:00
Ich hatte nicht viel Kontakt zu ihr, bin eher erleichtert und natürlich auch ein bisschen traurig.

Ich hoffe; dass meine Anregung, die Blaskapelle auf ihrer Beisetzung spielen zu lassen, Gehör findet. Das würde ihr nämlich sehr gefallen.

Herzliches Beileid, Tinka. Ich hoffe mit Dir, dass es mit der Kapelle klappt.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: bockmouth am 01 Dezember 2019, 09:27:24
Tinka, ich spreche Dir mein herzlichstes Beileid aus!


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Sabine am 01 Dezember 2019, 09:39:30
mein herzliches Beileid, Tinka.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Schnecke am 01 Dezember 2019, 09:45:06
Mein herzliches Beileid, Tinka. Hoffentlich klappt das mit der Blasmusik zur Beisetzung .


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Philo am 01 Dezember 2019, 10:24:24
Tinka, auch von mir herzliches Beileid.
Das mit der Blaskapelle finde ich eine schöne Idee.


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Tinka am 01 Dezember 2019, 12:43:46
 :danke:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: EdnaKrabappel am 01 Dezember 2019, 20:19:04
Herzliches Beileid, Tinka. Dir und Deiner Familie wünsche ich alles Gute und dass Ihr Trost in schönen Erinnerungen an die Stiefoma findet.

Übrigens, Deine Gedankenverbindung zu Dr. Sleep ist für mich nicht makaber. Die Szenen mit den Sterbenden im Pflegeheim fand ich sehr anrührend - ich fände es tröstlich, so zu gehen.



Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: scrooge am 01 Dezember 2019, 21:14:01


Übrigens, Deine Gedankenverbindung zu Dr. Sleep ist für mich nicht makaber. Die Szenen mit den Sterbenden im Pflegeheim fand ich sehr anrührend - ich fände es tröstlich, so zu gehen.



 :gung:


Titel: Trauerthread Privat
Beitrag von: Hamlet am 01 Januar 2020, 16:39:26
Die gestern verstorbene Nachbarin soll in den letzten Stunden ständig von mir geredet haben. Ich wusste nicht, dass es so schnell gehen würde, sonst wäre ich da gewesen. Blödes Gefühl. Ihr Neffe war anwesend. Aber der lebt in Berlin und war immer nur einmal im Jahr zu ihrem Geburtstag anwesend. Gut möglich, dass sie ihn deshalb nicht mehr wahr genommen hat.