@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
19 September 2018, 23:25:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 36 37 38 39 [40] 41   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.  (Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #975 am: 07 August 2018, 22:00:30 »

Wunderbar ergänzt!

Aber ich habe nicht gefragt, ob Flugzeuge in der Luft anhalten können! Wir haben ein Flugzeug gesehen, dass sich ein paar Sekunden nicht zu bewegen schien. Vivian meinte, das könne ein Ufo sein, und ich sagte: "Echt komisch, Flugzeuge können doch nicht (!) in der Luft anhalten und da stehenbleiben." Tssss..... Alles muss man nochmal erklären.

Und ich habe nicht viel geplant!!! Von Anfang an wollte ich mit ihr ins Emma Fisch. Und erst ganz am Ende habe ich umgeplant aus bekannten Gründen.  beleidigtvb6 Und dann war der einzige "Plan", dass man danach noch am Hafen rumlaufen kann.

Zwischendurch habe ich nur mal gefragt, wie lang ihr Training denn so ungefähr geht. Ich muss doch schließlich wissen, ob ich halbwegs normal arbeiten kann, oder vielleicht schon um 15 Uhr Schluss machen muss.

Ich finde das nicht übertrieben, so. Das mit dem ständigen Wetterbericht stimmt allerdings. Da habe ich aber echt zur Zeit einen Tick, weil mich diese Hitze ganz verrückt macht.

Ach ja, ich habe nicht (!) gesagt, dass sie ihre Handtasche auf den Boden stellen soll (oder doch vielleicht zuerst... bis mich ein strafender Blick traf). Dann schlug ich vor, sie neben meine auf die Bank zu stellen aber ich hörte Vivian innerlich singen "Spiiiel nicht mit den Schmuddelkindern..."  biggrin
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #976 am: 07 August 2018, 22:05:35 »


Ich finde das nicht übertrieben, so.

Wir lassen das Glückskind entscheiden  biggrin. (Von übertrieben habe ich übrigens gar nichts geschrieben).

Ach ja, ich habe nicht (!) gesagt, dass sie ihre Handtasche auf den Boden stellen soll (oder doch vielleicht zuerst... bis mich ein strafender Blick traf).

Oooooooh jaaaaaaaaa, das hast Du gesagt. Das hat sich mir total tief ins Herz eingegraben.  bawling
(Du hättest heute übrigens die Manöver sehen sollen, die ich heute mit Händen voller Handy, Zigarette und Feuerzeug angestellt habe, um die Tasche nicht auf den Bahnsteigboden stellen zu müssen. Ich habe mir dabei mit der Zigarette sogar einen Finger verbrannt. Aber die Tasche ist nicht mit dem Boden in Berührung gekommen. )
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #977 am: 07 August 2018, 22:12:10 »

Die Böden in Düsseldorfer Restaurants sind porentief rein.  tounge
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #978 am: 07 August 2018, 22:23:03 »

 biggrin
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Lumpi
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 16.273


Exil-Westfale


WWW

Ignore
« Antworten #979 am: 08 August 2018, 09:54:21 »

Mehr noch; sie veredeln durch Kontakt alle Accessoires.
Gespeichert

Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 26.850


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #980 am: 08 August 2018, 13:03:51 »

Gerade komme ich von einem wunderbaren Treffen mit Vivian zurück.

Während die Diva wahrscheinlich gerade mit unserem Düsseldorfer Wasser duscht (und noch einen Kanister mit nach Hause nehmen will), werde ich schon mal berichten, bevor ich die Hälfte vergesse.

Ich wollte ja auch gern nach Düsseldorf, aber es war mir echt zu heiß.
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Miracoli
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 17.758





Ignore
« Antworten #981 am: 08 August 2018, 13:07:54 »

Hatte Vivian etwa Angst, dass ihre Handtasche durch die Nähe von Salessias bürgerlicher Tasche zu Schaden kommt?
Gespeichert

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #982 am: 08 August 2018, 13:17:20 »

Hatte Vivian etwa Angst, dass ihre Handtasche durch die Nähe von Salessias bürgerlicher Tasche zu Schaden kommt?

Gesagt hat sie es nicht, aber ich habe es gefühlt. Es muss ja einen Grund geben, warum die Tasche nicht zu meiner auf die Bank durfte.
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #983 am: 08 August 2018, 13:29:30 »

 tounge

 Auch wenn ich jetzt meine schlechten Ruf beschädige, das habe ich aus den USA mitgebracht: Handtasche immer nah beim Körper wg Diebstahlsgefahr. Daß das manchmal Blödsinn/übertrieben ist, weiß ich schon, aber ich fühle mich nicht wohl, wenn ich sie nicht dicht bei mir halten kann. Ist genau wie mit dem Betätigen der Zentralverriegelung vom Auto in der Stadt.
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #984 am: 08 August 2018, 13:36:32 »

Ok, dann geht es als Tick durch.

Ich verstehe das aber auch. Wir hätten die Taschen ja nicht sehen können, und es war so brechend voll, und dauernd schoben sich die Menschenmassen an unserem Tisch vorbei, und die Gegend war auch nicht vertrauenserweckend.
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #985 am: 08 August 2018, 13:50:57 »

 baehh baehh baehh baehh baehh

Ich habe hohe Uncertainty Avoidance.

Das mit der Gegend stimmt natürlich, es war Düsseldorf...
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Rennbiene
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 49.762


rennt und rennt und rennt...




Ignore
« Antworten #986 am: 08 August 2018, 13:51:23 »

 Es gibt auch Möglichkeiten, die Tasche am Stuhl oder Tischbein zumindest zu sichern.
Gespeichert

Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #987 am: 08 August 2018, 14:51:12 »

baehh baehh baehh baehh baehh

Ich habe hohe Uncertainty Avoidance.

Und dann triffst du dich mit mir und lässt dich von mir in unbekannte Gegenden verfrachten? Ohne zu wissen, ob du jemals wieder nach Hause kommst?
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 7.869


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #988 am: 08 August 2018, 15:06:58 »

... wär doch auch schade um des schöne Handtäschle, gell? Denn dann wär die Gucci eben fucci ...   feil
Gespeichert

© by SirGuinness

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

Der frühe Vogel kann mich mal ...

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Benevolo
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 11.319


Bordeselchen




Ignore
« Antworten #989 am: 13 August 2018, 09:55:27 »

Drillinge hab ich noch nie gehört. Muß ich mal meine Eltern fragen, ob die das kennen.

Die waren sehr erstaunt, daß ich das nicht kannte. Sie wußten beide, was das ist. Die meinten auch: Saatkartoffeln.

Eben, die gibt es doch zu Spargel mit Sauce Ollongdäse  biggrin
Gespeichert

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
doozer
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.415


Fade Molln




Ignore
« Antworten #990 am: 21 August 2018, 20:30:21 »

Letzte Woche gab es ein kleines Heinzi-Treffen zwischen mir und unserer Königin des Westerwalds, dem guten alten Lunatic. Auf meinem kleinen Berlin-Trip machten ich und die Doozerkinder mal einen Abstecher nach Babelsberg und Potsdam. Dort trafen wir Lunatic und gingen stundenlang mit ihm spazieren. Eigentlich er mit uns  tounge Er hatte sogar eine Wanderroute für uns ausgearbeitet, mit vielen wasserspeienden (Spring-)brunnen und Fontänen, extra für den Springbrunnenfan Klein-Doozerich. Und für mich gab es eine schöne Natur und einen malerischen historischen Stadtkern zum Schwärmen. Wir unterhielten uns über Gewässerwirtschaft, Potsdam, die Lindenstraße, Anstand(slosigkeit) und Komfortzwickel.
Ein Treffen mit Herbi kam heuer leider nicht zustande, er konnte nicht  Sad Naja, vielleicht nächstes Jahr  atten
Gespeichert

Da war ich froh.

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
bockmouth
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 33.544


Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens




Ignore
« Antworten #991 am: 21 August 2018, 20:57:14 »

Das ist ja cool, hab heute morgen noch an Lunatic gedacht!  led
Gespeichert

Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #992 am: 12 September 2018, 14:18:00 »

Das Glückskind hat unser Treffen im Meinereiner zwar schon perfekt zusammengefaßt, aber so ganz ohne ausführlichen Bericht kann ich so ein schönes Treffen nicht vorbeigehen lassen.

Donnerstag, 06.09

Superpünktlich kommt La Divas Zug in Frankfurt an, wie sie dann selbst sagte, wenn sie da keinen Einfluß drauf hat, klappt das mit der Pünktlichkeit. Da unser Glückskind nicht nur nicht plant, sondern Planung generell nicht so mag, habe ich mich bei diesem Besuch entgegen meiner Natur ganz zurückgehalten und nur eine Vorabfrage gestellt. Und schon sieht man, Planung ist manchmal nicht schlecht, denn während ich normalerweise frage, ob das Glückskind unterwegs speisen wird oder bei der Ankunft etwas zu essen möchte, habe ich diesmal einfach gar nix gefragt und einfach vorher schon zu Mittag gegessen. Und prompt kam La Diva superhungrig an.... Na ja, essen kann man immer, um meine Portion Grünkern mit Erbsen machte zum Glück auch nicht so lange satt.

Also ab nach Bad Homburg, welches wir immer gerne besuchen. Im Kurpark war auch gleich kurparkgemäße Musik zu hören (örks), wir haben uns dann eher auf die kaiserlichen Komponenten konzentriert, davon gibt es hier ja reichlich. Überhaupt hat das Glückskind während ihres Besuches von mehr von Queen und MuttervomKaiser gehört als sie je hören wollte. Bei einem Italiener konnten wir schön draußen sitzen und haben uns dann so gestärkt, daß es abends nur noch eine Flasche Champagner brauchte. Natürlich gab es den ganzen Tag sooooo viel zu erzählen und dank des Wetters konnten wir dann bei mir auch noch recht lange auf der Terrasse sitzen und die frische, von uns mit Nikotin angereicherte, Taunusluft genießen konnten.
Ich wurde mal wieder viel zu reichhaltig geschenkt - meine ganzen Lieblingsleckereien waren vorhanden, ein McDreamy zum mitnehmen (leider nur als Postkarte), ein sommerliches Duschgel und dann *kiiiiiiiieeeeeeeeks* ein Playmobil-Goethe, ganz im Sinne unserer noch recht neu entdeckten Freude an den tollen Playmobiladaptionen der Weltliteratur auf Youtube. Ich habe ihm jetzt in unserer Lieblingshotellobby einen würdigen Platz gegeben.



(Gah, wieso kann man Fotos nur als Vorschaubild einstellen? Das ging doch früher auch mit normaler Größe. Ich mache das jetzt mit Link).

Goethe im Hotel


Außerdem bekam ich noch die Bahnzeitung, in der - wie ich schon länger vom Glückskind lernte - wirklich zu vielen Themen Interessantes drinsteht. Diese Ausgabe darf hier aber nur mit der Rückseite nach oben liegen, da vorne ein grauslich faltiger Typ zu sehen ist.

Freitag, 07.09

Heute ging es nach Heidelberg. Freitag, später Vormittag, sollte ja eigentlich kein Problem sein. Ja, denkt man. Es gab einen ziemlichen Stau und so hat es etwas länger gedauert. Da kann man doch mal schöne Musik hören und davon habe ich ja eine ganze SD-Card in meinem Stick. Sieht das Glückskind zwar etwas anders, aber bei der finnischen Polka, dem Rescheschemsche, Kyles Mum und einigen anderen Top-Hits waren wir uns dann doch einige. Andere habe ich ganz verschämt gleich weitergeklickt, bei wieder anderen hat das Glückskind so geschaut, wie ich es tun würde, wenn ich in einem Bücherregal ein Dora Heldt-Buch sehen sähe.
Dann hat Heidelberg es uns mit kryptischer Parkhausbeschilderung noch ein wenig kompliziert gemacht, aber schließlich standen wir im gewünschten Parkhaus (und das fast ohne Planung) und ich wollte freudig zum Schloß. Da hatte ich dann die Rechnung ohne das Glückskind gemacht, welches mißtrauisch hinauf zum Schloß schaute und meinte, das wäre eigentlich gar nicht nötig, denn Schlösser sähen doch eh alle gleich aus.  beleidigtvb6 Auf meine bekannt diplomatisch-geduldige Art ("Heidelberg ohne Schloß geht das nicht, da hätten wir gar nicht herkommen müssen. Wir gehen da jetzt rauf!"  aggro2vq2) überzeugte ich dann La Diva und es ging 303 Stufen hinauf, und das - wenn ich mich recht erinnere - nur mit einer kurzen Pause. Wir sind eben fit. Auf dem Weg gab es dann auch allerhand nette Villen und gemütliche Gärten zu betrachten.
Am Schloß ging es erst mal zum Souvenirshop, wo die Kassiererin mit meinen drei Postkarten total überfordert war und geheimnisvolle Dinge in die Kasse murmelte. Nach etwa 5 Minuten konnte ich die Karten aber dann bezahlen. Wir verweilten noch vor eine kleinen Schiller- und einer Goethestatue, aber den Schiller fand ich nicht so schön und letztlich waren die auch ziemlich teuer. Also ohne Dichterfürsten weiter.

La Diva gab dann auch ununwunden zu, daß sich der Schloßaufstieg absolut gelohnt hatte, es gab viel zu sehen, wir sind über ein 400.000 Liter Weinfaß gelaufen, haben an diversen Kräutern geschnuppert, viel gesehen und den netten Kassierer mit Doktortitel an der Apothekenmuseumkasse ebenfalls mit ganz normalen Einkäufen bei der Eingabe etwas aus der Fassung gebracht.

Auch die Stadt zu Füßen der Burg ist immer einen Besuch wert und wir sind sehr vergnügt hindurchgebummelt. Dann wollte ich unbedingt zum Unimuseum, wozu La Diva am Abend vorher auch bereitwillig zugestimmt hatte, nun aber plötzlich ein mauliges Gesicht zog und fragte, ob das denn sein müsse. "Ja, das muß sein," bekam sie zur Antwort, aber dann hatte dieses Museum außerplanmäßig zwei Stunden früher zu als sonst. Da schaut man extra vorher noch auf die Webseite und dann sowas. Das Glückskind versuchte nicht einmal, ihre Erleichterung zu verbergen. Wir sind dann so etwas herumgeschlendert, zwischen lauter farbenfroh gekleideten Uniabsolventen, die da wohl ihre Graduierungsfeier hatten (weshalb das Museum geschlossen war). Da war durch eine Türöffnung ein herrlicher Saal zu sehen, in den wir gleich hinein sind. Wir waren ganz hin und weg und während wir uns da umschauten, außer uns nur noch ein paar Absolventen, kam ein Herr hinein und fragte ganz streng, ob wir zu der Graduierungsfeier gehörten. Das haben die Absolventen gleich brav mit "ja" beantwortet, das Glückskind und ich sahen wohl hinreichend akademisch aus, denn der Herr ging gleich wieder, nachdem er noch sagte "Wir wollen hier ja keine Touristen drin haben!" Nee, sowas Vulgäres will man auch nicht. So konnten wir uns unbehelligt von Touristen umsehen.

Bei mir zu Hause haben wir abends dann "Der Rosenkrieg" geschaut, weil wir über diesen Film bereits etwas stärker diskutiert hatten, das Glückskind fand meine Ansicht, daß die Ehefrau eine dämliche Plunze sei, nicht zustimmungswürdig. Es war sehr unterhaltsam und ich bleibe dabei: so ein blödes Weib!
Danach gab es dann noch eine Skype-Session mit Geburtstags Big Daddy in Kanada und schon wieder war ein Tag vorbei.

Samstag, 08.09

Nachdem wir so in die Ferne geschweift waren, haben wir den Samstag direkt vor der Haustüre genossen und ich habe meine eigene Heimatstadt so richtig kennengelernt. Ich habe das Glückskind vorgewarnt, daß wir zu Fuß nach Downtown gehen müßten, wegen eines Rieeeeeesenevents, bei dem viele Straßen gesperrt wurden, und daß es ja auf dem Weg diesen unglaublich steilen, kaum zu bewältigenden Berg (jedenfalls laut Salessia) gab. Das Glückskind beschloß, es zu riskieren, auch weil ich diesen wahnsinnigen Berg ohne Probleme gehen kann und wenn ich es kann, dann kann es jeder (außer Salessia).
Als dann dieser Riesenberg kam, habe ich das Glückskind sicherheitshalber drauf hingewiesen, daß das nun der furchterregende Berg, im Taunus nur übertroffen vom Feldberg sei. Das war auch gut so, denn sonst hätte sie es gar nicht bemerkt, daß es nun so wahnsinnig bergan ging. ("Die Steigung esse ich zum Frühstück!").
Ich war dann ganz erstaunt, was es in meiner Heimatstadt alles zu sehen gibt, wir haben richtig schön die Altstadt und die Burg erkundet (und das Motto setzte sich fort: wieder war die Dame an der Kasse völlig verwirrt), dann konnten wir dank des schönen Wetters auch noch herrlich draußen sitzen. Irgendwann wurde es mir wegen des Rieeeesenevents zu laut und wir flüchteten, das Glückskind durfte sich aber noch eine Band anhören, während ich mich etwas entfernt pittoresk auf eine Bank drapiert habe. Dadurch habe ich dann den Anblick des mitrockenden Babys verpaßt, aber unser Glückskind hat es sehr gut nachgemacht.
Durch den Park (der auch richtig schön ist, wußte ich ebenfalls nicht, zum großen Amüsement des Glückskind) ging es dann zurück und da wir beide ziemlich vollgefressen waren, wurde es ein ruhiger Abend.

Aber natürlich durften wir die Lindenstraße nicht verpassen, ich schaue zwar schon seit über 10 Jahren nicht mehr, aber wo nun Hans beerdigt wurde und das Glückskind eh da war, da wollte ich doch mal reinschauen. Also pünktlich vor den Fernseher. Oha, Handball. Hm. EPG sagt, das geht noch bis 20 Uhr, seltsam. Fernsehzeitung vermeldet Lindenstraße zur normale Zeit. Hmmmmmm. ARD-Webseite vermeldet Handball. Ein Handballnotfall, der eine Sondersendung verdient? Ab ins Forum, na, noch seltsamer: kaum jemand online, obwohl doch Lindenstraßenzeit ist? Also mal im Meinereiner fragen, warum die Lindenstraße nicht kommt, ist doch zu merkwürdig, aber in einem Lindenstraßenforum sollte jemand die Antwort haben.

Oh.

Es ist Samstag.

Ups.

Danke, Salessia.

Vor lauter Beschämung haben wir noch eine Flasche Rotkäppchen leer gemacht.

Sonntag, 09.09

Das Glückskind hat mich bis in letzter Minute im Cliffhanger über ihr Abreisedatum gelassen. Letztlich haben die Zugpreise entschieden und so würde die Abreise erst Montag erfolgen, so daß wir Sonntag dann noch einen Frankfurt-Tag einlegen konnten. Das ist gar nicht so selbstverständlich, da ich die Stadt eher meide. Ganz mutig habe ich dann auch noch gesagt, das Glückskind könne entscheiden, was es sehen wollte. Ich war überhaupt für meine Verhältnisse sehr ungeplant und bin irre stolz auf mich. Ich habe aber auch gleich gesagt, wenn das Glückskind und Salessia mal ein Treffen planen, dann möchte ich in cc bei den Vorbereitungen dabei sein, weil ich mir das sehr amüsant vorstelle. Ich glaube, daraus könnte man sogar eine eigene Serie machen.
Natürrrrrlich ging es zuerst ins Goethehaus, welches wir uns mit sehr viel Asiaten teilten; danach an den Main. Dort wollten wir eigentlich erst mal gemütlich sitzen und essen, aber da es schon wieder so schönes Wetter war, waren alle Bänke besetzt. Ich überlegte, ob man so eine elegant gekleidete Leipzigdiva fragen kann, sich einfach auf's Gras zu setzen, entschied dann aber, daß das sicher nicht gut aufgenommen werden würde. In dem Moment kam vom Glückskind: "Ich trau mich gar nicht, dich zu fragen......hmmmmm.....na ja......auf's Gras setzen würdest du wahrscheinlich nicht machen, oder?"  biggrin

Auf dem Gras schaute das Glückskind immer sehnsüchtig auf Main und Boote und erwähnte dann, daß sie schon gerne mal wieder Boot fahren würde. Ganz in meiner "ich plane nix"-Stimmung meinte ich, dann schauen wir mal und wenn gerade was fährt, meinetwegen. Da fuhr dann tatsächlich gerade was und sicherheitshalber hat das Glückskind mich eingeladen. Die Fahrt war dann aber auch sehr schön, das Schiff nicht zu voll, das Wetter toll. Extra für Heinzi habe ich dann noch die Ikone des bösen Kapitalismus, dessen Manager sicher ausschließlich durch Beziehungen an ihre Positionen kamen, fotografiert.



Kapitalismusverschwörung

Danach ging es direkt in die neue Altstadt, hier wurden 35 Altstadtgebäude wieder neu aufgebaut. Ich hatte bei einer ersten Ansicht im Mai ziemlich den Eindruck von "Disneyland", weil es doch sehr künstlich aussah, aber nun muß ich sagen, das ist schon gut gelungen. Wenn erst mal die Läden reinkommen und die Wohnungen bewohnt sind, dann wird es schon ein netter Flecken sein. Detailgetreu haben sie es auch gemacht.


Neue Altstadt

Nun wurde es Zeit, unseren Dichterfürsten die Aufwartung zu machen und so gingen wir zum Goetheplatz, wobei das Glückskind mich davon abhielt, durch einen für einen Lauf gesperrtes Areal zu gehen, wie ich auch vorher schon mal angemotzt wurde, weil ich über eine rote Fußgängerampel wollte ("Denk an die Kinder!"). Auf dem Goetheplatz kiekste das Glückskind hingerissen und ich war ganz gerührt, daß die Goethestatue dort so eine Wirkung hat. Ach nee, der Kiekser galt dem Louis Vuitton Laden. Den Goethe haben wir dann aber auch noch ausgiebig bewundert, es lag sogar noch ein Kranz von seinem Geburtstag auf den Stufen. Ein paar vorbeikommende Asiaten betrachteten unsere offensichtliche Hingabe und machten dann sicherheitshalber mal ein Foto von der Statue - wenn da zwei Weiber so andächtig drumrumwandern und seufzen, dann wird das wohl ein berühmter Typ sein.

Zum krönenden Abschluß haben wir dann die Schillerstatue besucht und noch mehr geseufzt. Der hat das schon gut hingekriegt, der liebe Schiller, auf Statue sieht der immer richtig lecker aus, obwohl er in echt gar nicht so schön war. Das Glückskind bekam ein Anhimmelfoto.


Glückskind und Schiller

Wir himmelten auch gemeinsam noch ein wenig und dann fragte ich sicherheitshalber, ob das La Diva nicht stört, daß ich ihren Schiller nun auch anhimmelte, das ist ja bei mir noch recht neu.
"Der Typ der guten Freundin ist ja eigentlich immer tabu," meinte ich selbstkritisch.
"Wenn der Typ schon lange tot ist, ist das okay," meinte das Glückskind großzügig.

Zu Abend haben wir dann übrigens in dem Inder im Taunus gegessen, den Salessia, Nono und Miracoli auch kennen, überhaupt haben wir oft an diesen schönen Thanksgivingabend gedacht. Danach ging es dann in die schönste Hotellobby aller Zeiten, wo wir als "schöne Frauen" betitelt wurden und Cocktails schlürften. Diesmal war leider weder ein sexy Geschäftsmann noch eine durchgeknallte Gräfin im Versache-Jogginganzug da, dafür aber gaaaanz viele Asiaten, die dort, wie das Glückskind rausfand, die Verlobung von Yu und Li feierten.

Die Lindenstraßenfolge haben wir dann noch auf One (oder so) geschaut, für das Glückskind etwas anstrengend, wegen meiner ständigen "Wer ist das?"-Fragerei und "Oh, ist der/die alt geworden!"- und "Ha, der/die kann ja immer noch nicht schauspielern!"-Ausrufe. Sie hat es mit Würde getragen.

Ja, und dann war es schon wieder zu Ende  Sad. Gelästert haben wir übrigens nur sehr wenig, es gab aber auch wirklich sehr viel anderes zu besprechen.

Resche! Resche! Resche! Schem! Schem! Schem!
« Letzte Änderung: 12 September 2018, 14:28:10 von Vivian » Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #993 am: 12 September 2018, 16:47:56 »

Super Bericht, wie immer!

Die Stellen mit dem Berg und mir sind allerdings sehr schlecht geschrieben. Das Werk würde an Qualität gewinnen, wenn diese gestrichen würden.

 tounge

Ich bin allerdings ziemlich entsetzt, dass ausgerechnet du Versace falsch geschrieben hast, oder ist das ein Insider?
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #994 am: 12 September 2018, 17:14:17 »

Nee, ein schnöder Tippfehler  blush. Ich laß den jetzt drin, ich mag Versace eh nicht.

Die Stellen mit dem Berg sind genau so absolut wundervoll!
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 65.502


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #995 am: 12 September 2018, 17:17:45 »

Nee, ein schnöder Tippfehler  blush. Ich laß den jetzt drin, ich mag Versace eh nicht.

Och, zumindest bei Donna Versace fasziniert mich immer wieder ihr frisches natürliches Aussehen.  biggrin
Gespeichert

"Is that really what my hair looks like from the back?" (Hermione Granger)

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.999


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #996 am: 12 September 2018, 17:22:26 »

 biggrin

Stimmt natürlich.
Gespeichert

„Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt. Nie. Sondern mit vielen kleinen, von denen jeder zu klein schien für eine große Empörung.“

Kavanaugh wackelt, Manafort fällt um, Mueller gewinnt mal wieder!

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 26.850


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #997 am: 13 September 2018, 10:29:03 »

Die Stellen mit dem Berg sind genau so absolut wundervoll!

Du meinst, wundervoll bissig?!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
das Glückskind
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 25.107


Queen of totally everything




Ignore
« Antworten #998 am: 13 September 2018, 16:22:38 »

Ein toller Bericht!  smile So kann ich alles noch mal nachempfinden, selbst Dinge die ich schon fast wieder vergessen hatte.

Eigentlich wäre es ja an mir gewesen, einen Treffenbericht zu schreiben, doch den Luxus der freien Tage (auch noch der Divenmuttergeburtstag) muss man als Freiberufler leider mit Nacharbeiten bezahlen. So gut wie Vivian hätte ich es aber sowieso nicht hingekriegt.  blush Da kann ich nur noch kommentieren: 



Also ab nach Bad Homburg, welches wir immer gerne besuchen. Im Kurpark war auch gleich kurparkgemäße Musik zu hören (örks),


Das hatte ich zB schon gleich wieder verdrängt.  biggrin

In Bad Homburg bin ich wirklich immer wieder gerne, das hat einen wunderschönen Park und so ein Kurstadt-Flair. Aus irgendeinem Grund bilde ich mir da immer ein, ich wäre auf Rügen.


Natürlich gab es den ganzen Tag sooooo viel zu erzählen und dank des Wetters konnten wir dann bei mir auch noch recht lange auf der Terrasse sitzen und die frische, von uns mit Nikotin angereicherte, Taunusluft genießen konnten.


 biggrin



Das ist so klasse!  bgrin

Ich habe übrigens sehr die neuen Fliesen bewundert (ich glaube, auf dem Bild sieht man sie ein bisschen).



Außerdem bekam ich noch die Bahnzeitung, in der - wie ich schon länger vom Glückskind lernte - wirklich zu vielen Themen Interessantes drinsteht. Diese Ausgabe darf hier aber nur mit der Rückseite nach oben liegen, da vorne ein grauslich faltiger Typ zu sehen ist.


He, das ist Iggy Pop, hömma! Der macht jetzt Werbung für die Bahn. (Hihi, das stell ich gleich noch mal im Bahnthread ein.) Auf der Hinfahrt kam eine Familie mit drei halbwüchsigen Jungs ins Abteil, und der eine schnappte sich gleich die Zeitung und meinte zu seinem Bruder "Ey guck mal, das bist du in 50 Jahren."  biggrin


Andere habe ich ganz verschämt gleich weitergeklickt, bei wieder anderen hat das Glückskind so geschaut, wie ich es tun würde, wenn ich in einem Bücherregal ein Dora Heldt-Buch sehen sähe.


 biggrin


Auf meine bekannt diplomatisch-geduldige Art ("Heidelberg ohne Schloß geht das nicht, da hätten wir gar nicht herkommen müssen. Wir gehen da jetzt rauf!"  aggro2vq2) überzeugte ich dann La Diva und es ging 303 Stufen hinauf, und das - wenn ich mich recht erinnere - nur mit einer kurzen Pause. 


Und die hätte ich nicht mal gebraucht.  feil

Aber ich gebe an dieser Stelle auch gerne noch mal zu, dass es sich echt gelohnt hat, da raufzugehen. Das Schloss ist toll!


 Dann wollte ich unbedingt zum Unimuseum, wozu La Diva am Abend vorher auch bereitwillig zugestimmt hatte,


Echt? Das war bestimmt unter Einfluss von Champagner!


Das Glückskind versuchte nicht einmal, ihre Erleichterung zu verbergen.


Ich so:  dance3


 Wir sind dann so etwas herumgeschlendert, zwischen lauter farbenfroh gekleideten Uniabsolventen, die da wohl ihre Graduierungsfeier hatten (weshalb das Museum geschlossen war). Da war durch eine Türöffnung ein herrlicher Saal zu sehen, in den wir gleich hinein sind. Wir waren ganz hin und weg und während wir uns da umschauten, außer uns nur noch ein paar Absolventen, kam ein Herr hinein und fragte ganz streng, ob wir zu der Graduierungsfeier gehörten. Das haben die Absolventen gleich brav mit "ja" beantwortet, das Glückskind und ich sahen wohl hinreichend akademisch aus, denn der Herr ging gleich wieder, nachdem er noch sagte "Wir wollen hier ja keine Touristen drin haben!" Nee, sowas Vulgäres will man auch nicht. So konnten wir uns unbehelligt von Touristen umsehen.


Hihi, das war klasse. Diese ollen Touristen aber auch immer!

Bei mir zu Hause haben wir abends dann "Der Rosenkrieg" geschaut, weil wir über diesen Film bereits etwas stärker diskutiert hatten, das Glückskind fand meine Ansicht, daß die Ehefrau eine dämliche Plunze sei, nicht zustimmungswürdig. Es war sehr unterhaltsam und ich bleibe dabei: so ein blödes Weib!


Okay, sie ist schon ne Zicke. Aber er ist auch ein ziemliches Ahorn, finde ich.


 Ein Handballnotfall, der eine Sondersendung verdient?


 biggrin


Oh.

Es ist Samstag.

Ups.

Danke, Salessia.


Ja, danke. blush (Aber von dem Lachanfall, als wir es dann endlich gepeilt haben, tun mir immer noch die Bauchmuskeln weh.)



Das Glückskind hat mich bis in letzter Minute im Cliffhanger über ihr Abreisedatum gelassen. Letztlich haben die Zugpreise entschieden und so würde die Abreise erst Montag erfolgen, so daß wir Sonntag dann noch einen Frankfurt-Tag einlegen konnten. Das ist gar nicht so selbstverständlich, da ich die Stadt eher meide.


Oh, danke, das war ja dann echt doppelt lieb von Dir. :-) Ich liebe Frankfurt! Besonders vom Wasser aus, und das hat ja dann wirklich perfekt gepasst mit der Bootsfahrt. Die haben wir schon öfter in verschiedenen Varianten gemacht, aber ich könnte das immer wieder machen.


Ganz mutig habe ich dann auch noch gesagt, das Glückskind könne entscheiden, was es sehen wollte. Ich war überhaupt für meine Verhältnisse sehr ungeplant und bin irre stolz auf mich. Ich habe aber auch gleich gesagt, wenn das Glückskind und Salessia mal ein Treffen planen, dann möchte ich in cc bei den Vorbereitungen dabei sein, weil ich mir das sehr amüsant vorstelle. Ich glaube, daraus könnte man sogar eine eigene Serie machen.


 biggrin


Danach ging es direkt in die neue Altstadt, hier wurden 35 Altstadtgebäude wieder neu aufgebaut. Ich hatte bei einer ersten Ansicht im Mai ziemlich den Eindruck von "Disneyland", weil es doch sehr künstlich aussah, aber nun muß ich sagen, das ist schon gut gelungen. Wenn erst mal die Läden reinkommen und die Wohnungen bewohnt sind, dann wird es schon ein netter Flecken sein. Detailgetreu haben sie es auch gemacht.


Neue Altstadt



Ja, das haben sie wirklich gut hingekriegt. (Ich hatte vorher schon in der Bahnzeitung davon gelesen.)


Den Goethe haben wir dann aber auch noch ausgiebig bewundert, es lag sogar noch ein Kranz von seinem Geburtstag auf den Stufen. Ein paar vorbeikommende Asiaten betrachteten unsere offensichtliche Hingabe und machten dann sicherheitshalber mal ein Foto von der Statue - wenn da zwei Weiber so andächtig drumrumwandern und seufzen, dann wird das wohl ein berühmter Typ sein.


 biggrin



Zum krönenden Abschluß haben wir dann die Schillerstatue besucht und noch mehr geseufzt. Der hat das schon gut hingekriegt, der liebe Schiller, auf Statue sieht der immer richtig lecker aus, obwohl er in echt gar nicht so schön war. Das Glückskind bekam ein Anhimmelfoto.


Glückskind und Schiller



 inlove inlove inlove

Danke für die Fotos, und überhaupt für die Gastfreundschaft! :-)

Die Katzen waren auch ganz entzückend; die kleine Mira schon viel zutraulicher, und der dicke kräftige Chester wich uns fast gar nicht von der Seite.



Resche! Resche! Resche! Schem! Schem! Schem!


 dance3



Gespeichert

Sincere drunken apologies !!

>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Autor Thema: Mini, Spontan-und Zufallstreffen II.(Gelesen 163579 mal)
Miracoli
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 17.758





Ignore
« Antworten #999 am: 17 September 2018, 16:04:48 »

Außer dem Abschlussspruch, den ich natürrlich nicht verstehe (resch könnte knusprig sein, aber schem? ) ein wirklich toll geschriebener Bericht, er wirkt sehr lebendig und man merkt, dass ihr sehr viel Spaß und eine schöne Zeit zusammen hattet.  smile
Gespeichert
Seiten: 1 ... 36 37 38 39 [40] 41   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.878 Sekunden mit 20 Zugriffen.