@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
23 März 2019, 00:16:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 ... 14   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010  (Gelesen 26743 mal)
Lunatic
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.853




Ignore
« Antworten #25 am: 19 Dezember 2010, 19:10:35 »

Schön, dass Hajos Schreibtisch jetzt offenbar aus Platzgründen im Wohnzimmer steht.

Und klaaaar, eine Münchner Wohnung steht Monate lang leer und keiner will sie haben.

Vielleicht ist ja auch vielen bewusst dass wenn sie dort einziehen früher oder später einen folgenschweren Entschluss fassen werden.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
nonoever
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.238


Professionelle Erbsenzählerin




Ignore
« Antworten #26 am: 19 Dezember 2010, 19:12:30 »

Tanja quengelt wie ein kleines Kind. Un-er-träg-lich.
Gespeichert

Time is just memory
mixed with emotions

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Lunatic
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.853




Ignore
« Antworten #27 am: 19 Dezember 2010, 19:13:12 »

Die anderen sind aber auch nicht viel besser zu ihr.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
hanswurtebrot
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 29.034


Forumswurst




Ignore
« Antworten #28 am: 19 Dezember 2010, 19:13:45 »

Puh, ich dachte schon jetzt läuft "Last Christmas" im Hintergrund.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
hanswurtebrot
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 29.034


Forumswurst




Ignore
« Antworten #29 am: 19 Dezember 2010, 19:20:33 »

Huch, gefühlt war die Folge heute nur eine Viertelstunde lang.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Rennbiene
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 50.114


rennt und rennt und rennt...




Ignore
« Antworten #30 am: 19 Dezember 2010, 19:21:51 »

Tanja quengelt wie ein kleines Kind. Un-er-träg-lich.

Klaus hat aber als einziger versucht, mal rauszubekommen, warum sie so ist.
Ob irgendwas ist.

Und....ein bisschen kann ich sie verstehen.
Hat denn irgendjemand mal etwas mit ihr besprochen?
Klaus hat ja auch vorher schon mal dort geschlafen.
Sie ist schon ein bisschen vor vollendete Tatsachen gestellt worden.
Gespeichert

Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Rennbiene
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 50.114


rennt und rennt und rennt...




Ignore
« Antworten #31 am: 19 Dezember 2010, 19:22:11 »

Huch, gefühlt war die Folge heute nur eine Viertelstunde lang.

Komisch, ich fand es ungeheuer zähe und langweilig.
Gespeichert

Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Girlfriend
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 18.562


Mia san mia




Ignore
« Antworten #32 am: 19 Dezember 2010, 19:22:41 »

Tanja ist eifersüchtig.
Gespeichert

FC Bayern - für immer mein Verein

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Lunatic
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.853




Ignore
« Antworten #33 am: 19 Dezember 2010, 19:24:15 »

Tanja quengelt wie ein kleines Kind. Un-er-träg-lich.

Klaus hat aber als einziger versucht, mal rauszubekommen, warum sie so ist.
Ob irgendwas ist.

Und....ein bisschen kann ich sie verstehen.
Hat denn irgendjemand mal etwas mit ihr besprochen?
Klaus hat ja auch vorher schon mal dort geschlafen.
Sie ist schon ein bisschen vor vollendete Tatsachen gestellt worden.

Da schliesse ich mir dir an. Anfangs war es vielleicht auch nur eine Übergangslösung aber das hat sich geändert mit der Zeit. Iffi fehlte da auch das richtige Feingefühl.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Greg
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 21.110




Ignore
« Antworten #34 am: 19 Dezember 2010, 19:24:49 »

Ich glaube eher dass Tanja Panik vorm Alleinsein hat.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
nonoever
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.238


Professionelle Erbsenzählerin




Ignore
« Antworten #35 am: 19 Dezember 2010, 19:25:35 »

Die anderen sind aber auch nicht viel besser zu ihr.

Da habe ich eine andere Sichtweise.
Es ist ja nun tatsächlich so, dass Tanja, Suze & Co. bei Iffy unterkriechen durften, nachdem die eigene Wohnung ausgebrannt war. Gut, sie haben dort länger als für eine Übergangslösung üblich wohnen dürfen. Nichtsdestotrotz hätte Tanja mal daran denken können, dass Iffy irgendwann einmal eine neue Beziehung eingehen könnte und dann mit dem Partner zusammenleben wollte. Spätestens seit Iffy und Klaus ein Paar sind, hätte Tanja an eine Alternative zur derzeitigen Wohnsituation denken sollen.
Und jetzt?
Iffy besorgt ihr eine Wohnung. In der gleichen Straße, im gleichen Haus und dazu noch günstig im Mietpreis. Tanja bekommt diese auf dem silbernen Tablett dargebracht. Statt dass sich Madam freut, knatscht sie weiter rum.
Dafür fehlt mir schon irgendwie jedes Verständnis.
Gespeichert

Time is just memory
mixed with emotions

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Rennbiene
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 50.114


rennt und rennt und rennt...




Ignore
« Antworten #36 am: 19 Dezember 2010, 19:25:47 »

Zitat
Ich glaube eher dass Tanja Panik vorm Alleinsein hat.
auch das mit sicherheit!
Gespeichert

Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
nonoever
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.238


Professionelle Erbsenzählerin




Ignore
« Antworten #37 am: 19 Dezember 2010, 19:26:33 »

Ich glaube eher dass Tanja Panik vorm Alleinsein hat.

Sie hat doch Simon. biggrin
Gespeichert

Time is just memory
mixed with emotions

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Greg
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 21.110




Ignore
« Antworten #38 am: 19 Dezember 2010, 19:27:50 »

Hat Tanja eigentlich einmal allein gelebt? Die abstrusen Argumente und der emotionale Ausbruch sind bezeichnend.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 67.656


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #39 am: 19 Dezember 2010, 19:28:26 »

Iffy besorgt ihr eine Wohnung. In der gleichen Straße, im gleichen Haus und dazu noch günstig im Mietpreis. Tanja bekommt diese auf dem silbernen Tablett dargebracht. Statt dass sich Madam freut, knatscht sie weiter rum.
Dafür fehlt mir schon irgendwie jedes Verständnis.

Aber sie ist doch im Erdgeschoss!

Ich glaube auch, sie will nicht allein sein. Deshalb hat sie das drohende Problem, das entstand, als Klaus und Iffy zusammen kamen, einfach verdrängt.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Online Online

Beiträge: 25.793





Ignore
« Antworten #40 am: 19 Dezember 2010, 19:29:31 »

Tanja beruft sich da wohl auf eine Art "Gewohnheitsrecht", aber ich verstehe sie nicht, wer will sich denn jeden Tag ein frischverliebtes Päärchen angucken, während man selbst grad keinen Partner hat? Das frustriert doch viel mehr. Soll sie sich doch lieber in die kleine Wohnung einmieten. Ihre Freunde und die junge Beimer-Familie laufen ja nicht weg, man trifft sich doch sowieso regelmässig in der Lindenstraße.

Zu Frau Bayer und diesen lächerlichen Diebstahlsvorwürfen: Ich selbst komme ja auch aus einer Branche, wo man dauernd mit Lebensmitteln in Berührung kommt, wo auch schon mal Reste übrigbleiben, mit nach Hause genommen werden und klar- es wird jede Menge probiert. Es kommt auch vor, dass man sich einen kleinen Teller nimmt und schon mal ne halbe Portion zwecks Probieren zu sich nimmt. Da kräht normalerweise kein Huhn und kein Hahn nach. Allerdings liegt das Ermessen beim Chef. Jedoch das ist streng genommen Diebstahl. Deshalb heißt es auch, hier den Bogen nicht zu überspannen, denn wenn der Chef einen auf dem Kieker hat, kann er ganz schnell vergessen, was er gestern noch toleriert hat. Würde man das aber bei allen Beschäftigten gleich als Kündigungsgrund verwenden, hätten wir wahrscheinlich 10 Millionen Arbeitslose.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
nonoever
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.238


Professionelle Erbsenzählerin




Ignore
« Antworten #41 am: 19 Dezember 2010, 19:31:19 »

Irgendwie verdrängt Tanja immer alles, was ihr Probleme bereiten oder ihr eigenständige Entscheidungen abfordern könnte.

Immer muss sich die Welt nach ihrem Befinden richten. Und wenn man es so betrachtet, kann man wirklich sagen, dass sie über das Stadium der Infantilität nicht hinaus gekommen ist.
Vielleicht sollte sie mal eine Therapie (bei Momo) machen.
Gespeichert

Time is just memory
mixed with emotions

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
hanswurtebrot
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 29.034


Forumswurst




Ignore
« Antworten #42 am: 19 Dezember 2010, 19:32:11 »

Die anderen sind aber auch nicht viel besser zu ihr.

Da habe ich eine andere Sichtweise.
Es ist ja nun tatsächlich so, dass Tanja, Suze & Co. bei Iffy unterkriechen durften, nachdem die eigene Wohnung ausgebrannt war. Gut, sie haben dort länger als für eine Übergangslösung üblich wohnen dürfen. Nichtsdestotrotz hätte Tanja mal daran denken können, dass Iffy irgendwann einmal eine neue Beziehung eingehen könnte und dann mit dem Partner zusammenleben wollte. Spätestens seit Iffy und Klaus ein Paar sind, hätte Tanja an eine Alternative zur derzeitigen Wohnsituation denken sollen.
Und jetzt?
Iffy besorgt ihr eine Wohnung. In der gleichen Straße, im gleichen Haus und dazu noch günstig im Mietpreis. Tanja bekommt diese auf dem silbernen Tablett dargebracht. Statt dass sich Madam freut, knatscht sie weiter rum.
Dafür fehlt mir schon irgendwie jedes Verständnis.

 gung

Kein vermeintliches "Gewohnheitsrecht" (zumal es wohlgemerkt auch nur vier Jahre waren und keine halbe Ewigkeit) kann sich darüber hinwegsetzen, dass es nur eine zeitlich begrenzte Lösung war.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Shimuwini
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 7.733


Buschbaby




Ignore
« Antworten #43 am: 19 Dezember 2010, 19:33:03 »

Die anderen sind aber auch nicht viel besser zu ihr.

Da habe ich eine andere Sichtweise.
Es ist ja nun tatsächlich so, dass Tanja, Suze & Co. bei Iffy unterkriechen durften, nachdem die eigene Wohnung ausgebrannt war. Gut, sie haben dort länger als für eine Übergangslösung üblich wohnen dürfen. Nichtsdestotrotz hätte Tanja mal daran denken können, dass Iffy irgendwann einmal eine neue Beziehung eingehen könnte und dann mit dem Partner zusammenleben wollte. Spätestens seit Iffy und Klaus ein Paar sind, hätte Tanja an eine Alternative zur derzeitigen Wohnsituation denken sollen.
Und jetzt?
Iffy besorgt ihr eine Wohnung. In der gleichen Straße, im gleichen Haus und dazu noch günstig im Mietpreis. Tanja bekommt diese auf dem silbernen Tablett dargebracht. Statt dass sich Madam freut, knatscht sie weiter rum.
Dafür fehlt mir schon irgendwie jedes Verständnis.

dem schliesse ich mich an ... Tanja reagiert wie ein kleines, trotziges Kind, dass man den Lolly wegnimmt, anstatt sich mit Iffy zu freuen, hat sie ja schon während der Feier rumgestänkert und schon vorher versucht, Iffy davon zu überzeugen, dass eine Hochzeit Quatsch wäre. Okay, wenn man sich Tanjas Lebensgeschichte so anguckt, sie wurde ja nun schon oft von ihren "Lieben" verlassen, sie hat sicherlich Verlassensängste und eben Ängste vor dem Alleinsein, dennoch hält sich mein Verständnis für sie in Grenzen, denn es war abzusehen, dass Iffy und Klaus zusammenziehen - egal ob verheiratet oder nicht.
Gespeichert

✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Greg
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 21.110




Ignore
« Antworten #44 am: 19 Dezember 2010, 19:33:39 »

Frau Bayer (richtig geschrieben?) will sie doch nicht wegen der Brote loswerden, sondern wegen der Krankheitstage. Darum wurde auch der Detektiv beauftragt, der dann was fand.

Ich würde viel Geld wetten, dass die Kündigung nicht hält.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Mel
Mitglied
Mitglied-1

Offline Offline

Beiträge: 253




Ignore
« Antworten #45 am: 19 Dezember 2010, 19:34:59 »

Die anderen sind aber auch nicht viel besser zu ihr.

Vielleicht weil denen endgültig der Geduldsfaden gerissen ist?

Ich frage mich bloß: wollte Tanja lebenslänglich in einer WG wohnen? Habe ich was verpaßt oder ist sowas heute normal, in jedem Alter? Also mir wäre das: 1. zu anstrengend auf Dauer (ständig Rücksicht nehmen zu müssen auf die anderen Mitbewohner); 2. zu lächerlich ab einem gewissen Alter. In Tanjas Fall wäre es mir zudem auch noch zu peinlich, denn es war eigentlich nur als Übergangshilfe gedacht und nicht als Dauerlösung. Da hätte ich schon viel früher "danke" gesagt und wäre ausgezogen. Alles andere ist für mich Bequemlichkeit und Egoismus.
Aber über WG-wohnen gibts ja die unterschiedlichsten Ansichten. Insofern: solange ich das nicht (mehr) muß... Wink

Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 67.656


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #46 am: 19 Dezember 2010, 19:36:15 »

Vielleicht sollte sie mal eine Therapie (bei Momo) machen.

Bitte nicht!
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 45.033


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #47 am: 19 Dezember 2010, 19:37:28 »

- In München ist also eine günstige Wohnung schwer zu vermieten. Nun ja, immerhin liegt die Wohnung in der Lindenstrasse, wer will da schon wohnen...

- Puberneso liest aus seinen gesammelten Wichsfantasien vor - ich hätte schreien können, so blöd war das!

- Iffi ist doch kräftig, warum packt sie das feiste Schätzlesbelchen nicht einfach an der dünnen Frisur und zerrt sie ins Treppenhaus raus?

- Gabi babbt sich also ein Pflaster auf einen blauen Fleck drauf. Bisserl blöd simma scho, Frau Zenker, gellt.

- Die Tochterchefin sollte schon mal was für die Abfindung zurücklegen. Oder wurde Gabi abgemahnt?

- Gegen Trutschenlippe Gabi ist Ines eine hochelegante Frau! Von wegen Ines und eine Bayerntrutschn.

- Carocoyote war ja mal wieder zuckersüß...

Gespeichert

«--- Dös is doch die reinste Bananenfabrik! ---»

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Aließ
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 2.806




Ignore
« Antworten #48 am: 19 Dezember 2010, 19:37:42 »

Irgendwie verdrängt Tanja immer alles, was ihr Probleme bereiten oder ihr eigenständige Entscheidungen abfordern könnte.

Immer muss sich die Welt nach ihrem Befinden richten. Und wenn man es so betrachtet, kann man wirklich sagen, dass sie über das Stadium der Infantilität nicht hinaus gekommen ist.
Vielleicht sollte sie mal eine Therapie (bei Momo) machen.

...und natürlich muss gleich die Buddel Wein (?) mit ins Schmollzimmer. Ich bin schon gespannt, wann sie anfängt, scheußliche Schinken zu malen.  diablotin
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1307 - "Trockenes Brot" vom 19.12.2010(Gelesen 26743 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 45.033


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #49 am: 19 Dezember 2010, 19:41:16 »

Ich bin schon gespannt, wann sie anfängt, scheußliche Schinken zu malen.  diablotin

Warum sollte sie denn ihren Arsch malen?
Gespeichert

«--- Dös is doch die reinste Bananenfabrik! ---»
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 ... 14   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.139 Sekunden mit 19 Zugriffen.