@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
20 November 2019, 16:37:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 ... 11   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011  (Gelesen 32878 mal)
sabirei
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 2.827


Springinsfeld




Ignore
« Antworten #100 am: 09 Januar 2011, 20:09:06 »



Ines geht und lässt Gabi die Wohnung auflösen.
Klar. Jack als Mitbewohnerin hat da natürlich kein Wörtchen mitzureden.

Jack ist schon vor Wochen ausgezogen und wohnt seitdem in der WG.

Ups, sorry, klar! Muß mich wohl mal neu orten bei diesem Kuddelmuddel...
Danke für den Hinweis!

Gespeichert

Was, wenn doch?

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
suppengirl
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 13.232


Weltherrscherin




Ignore
« Antworten #101 am: 09 Januar 2011, 20:09:57 »

Aber ich finde, er hat echt Talent, das gut rüberzubringen.

Geht's noch? Der "Darsteller" meint, er müsse irgendwie übertreiben, der bewegt sich zu viel, reisst die Augen auf... selbst für das, was er darstellen sollte/will, ist mir das zu unnatürlich.

Ich fand das tatsächlich recht authentisch. Ich kenne genug Kinder, die so reden (o.k., die meisten davon sind höchstens 12, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das in den nächsten fünf Jahren wieder komplett ablegen).

Es ging mir in meiner Argumentation nicht darum, was er gesagt hat, das war (leider) sehr authentisch, ja. Sondern ich meinte sein Rumgehampel, eben das, was der "Darsteller" meint, für die "Rolle" tun zu müssen - dabei könnte er einfach sich selbst sein. Das wäre zwar immer noch nervig, aber zumindest ehrlich.

Du kennst den Darsteller?  Wink

Es ging mir in meiner Argumentation aber auch nicht nur darum, WAS er gesagt hat, sondern auch darum WIE er es gesagt hat. Gerade dieses "Spaaaaaaaaaaß" bekomme ich oft genug in genau diesem überzogenen Tonfall zu hören. Fakt ist, dass viele Kinder und Jugendliche so reden und sich so gebaren, weil sie eine Rolle spielen, um in ihr "cooles" Umfeld zu passen. Von daher fand ich Orkan eben INSGESAMT authentisch.
Gespeichert

Ökoschlampe und stolz darauf.

"I would love to write three minute pop songs, but every time I think I did write one, it turns out to be a seven minute rock inferno." (Tom Barman)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Frannie
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 12.909



WWW

Ignore
« Antworten #102 am: 09 Januar 2011, 20:11:40 »

Klar. Jack als Mitbewohnerin hat da natürlich kein Wörtchen mitzureden.

Hat sie auch nicht, da sie da nicht mehr wohnt. Sie wohnt doch mit Sarah, Enzo und Marcella in der ehemaligen Beimerwohnung. Ich möchte jetzt langsam mal die neue Beimerwohnung sehen!
Gespeichert

Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
suppengirl
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 13.232


Weltherrscherin




Ignore
« Antworten #103 am: 09 Januar 2011, 20:11:55 »

Dass die Bäckerei am Feierabend bis 18.00 Uhr geöffnet hat, finde ich äußerst unrealistisch, ich kenne in München nicht eine einzige, bei der das so ist.

Es ist ja auch ein Café und eine Konditorei.


Da hast du auch wieder Recht, das Café gibt dem Ganzen eine andere Legitimation.
Gespeichert

Ökoschlampe und stolz darauf.

"I would love to write three minute pop songs, but every time I think I did write one, it turns out to be a seven minute rock inferno." (Tom Barman)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
timo1979
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.790


Tanjaversteher




Ignore
« Antworten #104 am: 09 Januar 2011, 20:12:35 »

Aber ich finde, er hat echt Talent, das gut rüberzubringen.

Geht's noch? Der "Darsteller" meint, er müsse irgendwie übertreiben, der bewegt sich zu viel, reisst die Augen auf... selbst für das, was er darstellen sollte/will, ist mir das zu unnatürlich.

Ich fand das tatsächlich recht authentisch. Ich kenne genug Kinder, die so reden (o.k., die meisten davon sind höchstens 12, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das in den nächsten fünf Jahren wieder komplett ablegen).

Es ging mir in meiner Argumentation nicht darum, was er gesagt hat, das war (leider) sehr authentisch, ja. Sondern ich meinte sein Rumgehampel, eben das, was der "Darsteller" meint, für die "Rolle" tun zu müssen - dabei könnte er einfach sich selbst sein. Das wäre zwar immer noch nervig, aber zumindest ehrlich.

Du kennst den Darsteller?  Wink

Ich habe mir das Video auf der Off angetan.

Und noch eine Überlegung: Jugendliche sprechen zwar unter sich so, aber mit Erwachsenen lassen sie dann im Regelfall gewisse Dinge doch bleiben.
Gespeichert

"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Frannie
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 12.909



WWW

Ignore
« Antworten #105 am: 09 Januar 2011, 20:14:46 »


Und die jüngsten Eltern hat das Kind auch nicht: Sandra ist 38 und Vasily 47.
Elton John ist aber noch älter.
Gespeichert

Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
DonMiguel
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 10.135





Ignore
« Antworten #106 am: 09 Januar 2011, 20:15:10 »

Zitat
Jugendliche sprechen zwar unter sich so, aber mit Erwachsenen lassen sie dann im Regelfall gewisse Dinge doch bleiben.
Ämmm.... das kann man so allgemein sicherlich nicht sagen. Ihr cooles Gehabe zeigen sie sicherlich auch gegenüber Erwachsenen - zumindest die, die ich kenne - und es setzt sich noch jenseits der 20 Jahre fort...
Gespeichert

Tschö.

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
timo1979
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.790


Tanjaversteher




Ignore
« Antworten #107 am: 09 Januar 2011, 20:15:47 »

Ich möchte jetzt langsam mal die neue Beimerwohnung sehen!

Dort passiert halt nix Cooles bzw. Schwules. Sahara lernt, Hantz und Anna überlegen sich, wo sie den Schildknecht hinhängen wollen. Wir müssen uns einfache gedulden, bis das nächste Mal jemand geschubst wird.
« Letzte Änderung: 09 Januar 2011, 20:18:16 von timo1979 » Gespeichert

"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
suppengirl
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 13.232


Weltherrscherin




Ignore
« Antworten #108 am: 09 Januar 2011, 20:16:22 »

Aber ich finde, er hat echt Talent, das gut rüberzubringen.

Geht's noch? Der "Darsteller" meint, er müsse irgendwie übertreiben, der bewegt sich zu viel, reisst die Augen auf... selbst für das, was er darstellen sollte/will, ist mir das zu unnatürlich.

Ich fand das tatsächlich recht authentisch. Ich kenne genug Kinder, die so reden (o.k., die meisten davon sind höchstens 12, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das in den nächsten fünf Jahren wieder komplett ablegen).

Es ging mir in meiner Argumentation nicht darum, was er gesagt hat, das war (leider) sehr authentisch, ja. Sondern ich meinte sein Rumgehampel, eben das, was der "Darsteller" meint, für die "Rolle" tun zu müssen - dabei könnte er einfach sich selbst sein. Das wäre zwar immer noch nervig, aber zumindest ehrlich.

Du kennst den Darsteller?  Wink

Ich habe mir das Video auf der Off angetan.

Und noch eine Überlegung: Jugendliche sprechen zwar unter sich so, aber mit Erwachsenen lassen sie dann im Regelfall gewisse Dinge doch bleiben.


Nicht unbedingt. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass Orkan schon alleine deshalb freiwillig zu Murat wollte, weil er ihn eher für einen Bruder im Geiste denn für einen autoritären erwachsenen Verwandten hält.
Gespeichert

Ökoschlampe und stolz darauf.

"I would love to write three minute pop songs, but every time I think I did write one, it turns out to be a seven minute rock inferno." (Tom Barman)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
mephista
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.400


Dialäktdänkeri




Ignore
« Antworten #109 am: 09 Januar 2011, 20:20:20 »

Wer macht das schon- innerhalb einer Stunde jemanden als
Ines geht und lässt Gabi die Wohnung auflösen.
Klar. Jack als Mitbewohnerin hat da natürlich kein Wörtchen mitzureden.


Wie schon andere geschrieben haben, wohnt Jack nicht mehr bei Ines. Trotzdem ist die Geschichte ein Stuss ohne Ende.
« Letzte Änderung: 09 Januar 2011, 20:24:29 von mephista » Gespeichert

Es gibt ein Leben nach der Lindenstrasse, ich bin gespannt darauf

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
mephista
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.400


Dialäktdänkeri




Ignore
« Antworten #110 am: 09 Januar 2011, 20:25:19 »

Immerhin hatten die Macher ja geradezumal Glück mit der Aktualisierung von wegen dem Elton John. Das passte wenigstens mal und war nicht irgendwie aufgesetzt.
Gespeichert

Es gibt ein Leben nach der Lindenstrasse, ich bin gespannt darauf

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
EdnaKrabappel
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 6.292





Ignore
« Antworten #111 am: 09 Januar 2011, 20:32:49 »

Ich schließe mich mal den Reihen der Orkan-erst-mal-ganz-witzig-Finder an. Unter anderem auch, weil er sicher Lisas Qualitäten herausfordern wird; auf ihre Diskussionen freue ich mich jetzt schon.

Die Leihmuttergeschichte finde ich auch ziemlich hopplahopp. Grinsen musste ich aber bei der Überblendung auf die " zuverlässige" Jack mit dem Schweißgerät.

Und bekommen die Bäckerkunden eigentlich immer Stofftaschen?
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 5.395


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #112 am: 09 Januar 2011, 20:38:57 »

Ich glaube, vor 10 Jahren hätte Elena noch nicht so locker reagiert. Sie ist also nicht mehr so mittelalterlich, wie sie mal war.
Damals sind die Autoren vielleicht noch nicht ganz so skrupellos beim Ausschalten dramaturgischer Hindernisse vorgegangen.
Will sagen: Natürlich hätte Elena was dagegen gehabt, wenn diese saudumme Geschichte nicht im Rekordtempo durchgepeitscht werden müsste.
Ja, Jack will 2012 an der Ralley teilnehmen. Da kann eine junge aufstrebende Sportlerin nicht ewig warten, bis alle Befindlichkeiten und persönliche Einzelschicksale berücksichtigt worden sind.
Und die jüngsten Eltern hat das Kind auch nicht: Sandra ist 38 und Vasily 47.

Genau! Weder Jack noch Ehepaar Sarikakis hat großartig Zeit für irgendwelches dramaturgisches Gedöns. Der Zeitplan ist eng, da muss einfach alles sofort klappen. Muss man doch verstehen... tounge
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
sabirei
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 2.827


Springinsfeld




Ignore
« Antworten #113 am: 09 Januar 2011, 20:41:25 »

Wer macht das schon- innerhalb einer Stunde jemanden als
Ines geht und lässt Gabi die Wohnung auflösen.
Klar. Jack als Mitbewohnerin hat da natürlich kein Wörtchen mitzureden.


Wie schon andere geschrieben haben, wohnt Jack nicht mehr bei Ines. Trotzdem ist die Geschichte ein Stuss ohne Ende.


Ich habs doch inzwischen mitgekriegt und mich entschuldigt smile
Gespeichert

Was, wenn doch?

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Candice
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 6.976





Ignore
« Antworten #114 am: 09 Januar 2011, 20:44:58 »


Und bekommen die Bäckerkunden eigentlich immer Stofftaschen?

Ja, selbst für zwei Semmel.

Aber das hat wohl mit dem Ton bzw. Geraschel der normalen Tüten zu tun.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
WolfD
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.983





Ignore
« Antworten #115 am: 09 Januar 2011, 20:51:32 »

Falls Ines wirklich ausziehen sollte.. Wer wird dann wohl in die ehemalige Kling Wohnung ziehen?
Gespeichert

Och jo

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
timo1979
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.790


Tanjaversteher




Ignore
« Antworten #116 am: 09 Januar 2011, 20:54:24 »

Die Simone und ihre Familie!
Gespeichert

"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
WolfD
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.983





Ignore
« Antworten #117 am: 09 Januar 2011, 20:56:39 »

Die Simone und ihre Familie!
hehe
Hast du die jetzt gerade erfunden??
Gespeichert

Och jo

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
sabirei
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 2.827


Springinsfeld




Ignore
« Antworten #118 am: 09 Januar 2011, 20:58:16 »

Die Simone?
Naja, zu irgendwas muß ja wohl Erwähnung der Schwester gut gewesen sein...
Gespeichert

Was, wenn doch?

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
timo1979
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.790


Tanjaversteher




Ignore
« Antworten #119 am: 09 Januar 2011, 21:25:53 »

Weiss man überhaupt, ob die verheiratet ist, die Simone Stadler?
Gespeichert

"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Trish
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 6.345


Heldin des Alltags




Ignore
« Antworten #120 am: 09 Januar 2011, 21:26:01 »

Auf dem Bild erinnert mich Ines an Severus Snape aus Harry Potter. *grusel*

Wie bitte?Huh? Spotz, schluck..empörtsei... Man kann die tumbe Ines doch nicht in einem Atemzug mit dem genialen, dem unvergleichlichen  Snape nennen.

Genau  gung

Och, wie ihr seht, ich kann das, aber ich bin auch nicht "man".  biggrin
Gespeichert

"...Dir ist aber schon klar, dass es eine Erfindung namens Fernsehen gibt, und dass sie in dieser Erfindung Serien zeigen?" (Pulp Fiction)

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
zuiop
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.501


Wortspielbeiträge: 86.392




Ignore
« Antworten #121 am: 09 Januar 2011, 21:27:29 »

Die haben ja JEDES Türkenklischee aufgegraben, aber echt JEDES!

Nicht jedes: Orkan hat noch kein einziges mal ins Handy gequatscht!
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 26.271





Ignore
« Antworten #122 am: 09 Januar 2011, 21:28:30 »

Er muß sich erst eines klauen. biggrin
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 26.271





Ignore
« Antworten #123 am: 09 Januar 2011, 21:30:50 »

Irgendwie guckten Lisa und Murat sich an, wie die Tanners, wenn Alf drohte, die Katze zu schlachten... biggrin
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1310 - "Orkan" vom 9.1.2011 (Gelesen 32878 mal)
Trish
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 6.345


Heldin des Alltags




Ignore
« Antworten #124 am: 09 Januar 2011, 21:50:17 »

Zitat
Aber meist sind diese Typen harmlos.


Ja das ist auch meine Erfahrung. Etwas laut und poltrig, aber eigentlich liebe Kerle.

Diese Erfahrung teile ich. Ich habe letztes Jahr von Ostern bis nach Pfingsten bei uns an der Hauptschule Jugendliche mit Migrationshintergrund auf den Quali vorbereitet (in Deutsch, Englisch und Arbeitslehre). Die deutschtürkischen Jungs waren alle wie Orkan. Ich finde ihn nicht klischeehaft dargestellt, sondern, nachdem was ich erlebt habe, authentisch. Die drückten sich alle so aus und meinten, sie wären der Nabel der Welt. Genau wie Orkan. Und ich bin mittlerweile der Meinung, dass an Klischees sehr viel mehr Wahres ist als nur ein kleines Körnchen. Eine Serie wie die Listra lebt von solchen Klischees.

Das ging schon los bei der alle ausspionierenden und über jeden etwas wissenden, stetig putzenden Nachbarin Else Kling. In jedem Dorf gibt es so eine schrullige Alte. Das geht weiter bei der biederen bürgerlichen Familie Beimer, wo der Vater zeitweise mit seiner Geliebten eine Art Doppelleben führte usw.

Nervig finde ich Orkan als Figur bisher nicht. Nervig finde ich nur die Holzhammerart, ihn ohne Vorankündigung innerhalb einer Folge einzuführen, seine Ankunft in einer Stunde anzukünden und ihn seiner neuen "Familie" gleich über Monate aufs Auge zu drücken, ohne Rücksicht auf Platz für einen Dauergast oder die schwangere Lisa.

Ich glaube übrigens (kein Spoiler), das wir bei Lisa wieder einmal eine listratypische Holterdipolter-Geburt erleben werden - Orkan als Geburtshelfer in der Not... "Krass, Lisa! Isch kann das Köpfchen schon sehen! Isch schwör!"
Gespeichert

"...Dir ist aber schon klar, dass es eine Erfindung namens Fernsehen gibt, und dass sie in dieser Erfindung Serien zeigen?" (Pulp Fiction)
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 ... 11   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.128 Sekunden mit 19 Zugriffen.