@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
25 Oktober 2020, 14:59:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 ... 109   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen  (Gelesen 149998 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 80.468


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #900 am: 28 August 2006, 08:24:56 »

Danke, Malke. Darüber hatte ich mich schon immer gewundert.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #901 am: 01 September 2006, 16:53:59 »

Minitreffen zu viert mit Konfuse, Don Pedro, SirOscar und mir vom 25.08.-27.08.2000 in Düren und bei und in Schwäbisch Hall

Die Berichterstattung ist in einzelne Kapitel (sogenannte "Chapter") aufgeteilt und wird wieder in Fortsetzungen gepostet, da das konfusianische und sirguinnessianische Material sehr umfangreich ist. Habt Spass ... Jetzt geht's lohos ...


24. August 2006

1. Kapitel


Um 17:00 Uhr schmeisse ich im Büro den Griffel weg, rase zum Auto, rase heim, schnappe meine schon vorbereiteten Reiseutensilien, gehe alles im Geiste noch einmal durch und überlege fieberhaft, was ich vergessen haben könnte, walke SirOscar (nachfolgend "SO") eine schnelle Runde Gassi. Danach hechten wir beide ins Auto (der Sir ist Sieger!), ich lasse den Motor an (brrrrrmmmm). Auf der A 6 geht es ab nach Düren (nicht Kassel). Nach ca. 30 km gen Westen bekommen wir drei (Auto, SO, ich) eine Regendusche vollst°. Das fängt gut an, denke ich, und soll recht behalten. Nun ja, auch ein 150-Liter-Wolkentank ist irgendwann leer, ich mache km um km, SO liegt neben mir auf dem Sitz, schnuffert ab und an Frischluft durch die Düse (dann flattern seine Ohren stärkst° im Wind!), wir pfeifen ein fröhlich Lied. Leider nicht sehr lange, denn die ca. 120 km/h werden kurz vor dem Auto-und Technikmuseum Sinsheim (wo man von der Autobahn aus eine livehaftige Concorde bewundern kann) plötzlich wieder auf 0 km/h heruntergebremst. "Wieder diese Gaffer", denke ich mir. Ich könnte aussteigen und Fussball spielen (Doppelpass mit SO üben) - totaler Stillstand allerpurst°. Und es geht - verdammt noch mal - einfach nicht weiter! Bald kommen Schilder: Baustelle. Oh mein Gott! Tja, da steh' ich nun, ich armer Tor und kann weder zurück noch weiter vor ...!° Wie oft habe ich mir schon gewünscht, mit einem Hubschrauber so einen Stau zu überfliegen. Dann würde ich sehen, was an dessen Spitze tatsächlich los ist, nämlich garantiert reinst° gar nix. Ich habe vorhin nicht auf die Uhr geschaut, die gefühlte Standzeit dürfte aber bei mindestens 1,5 Stunden liegen. Schöner Zeitverlust! Mache kurz per Händy Meldung an Fuse (des "Siachle", wie er sich jetzt nennt) und sage ihm, was Sache ist. Nichts Böses ahnend ist auf einmal "Stop and go" angesagt - fein, ab und zu bin ich so jeweils 500 m näher an Düren dran. Irgendwann fährt die ganze Schlange runter von der A 6 und wie die Lemm(l)inge hintereinander her. Vor mir ein Kleinlaster mit "D"-Kennzeichen, der fährt sicher dieselbe Richtung, an den hänge ich mich an. Und tatsächlichst°, er bringt mich über diverse Umleitungen wieder zurück zur A 6. Jetzt aber ...! Allerschnellst° entere ich das "Bobbele"-Land (Nähe Leimen) und nach einem vorbeigehuschten Hockenheim-Ring wechsle ich auf die A 61, an der geilen Brücke bei Speyer kommt die nächste Baustelle - aber ohne Stau! Wow! Langsam wird es dunkelst°, zwischendurch gibt es neue Duschen, in regelmässigem Abstand ruft des Siachle an und fragt meinen aktuellen Standort ab. Und immer wieder Baustellen! Nach Bingen erklimme ich die schwindelnden Höhen des Hunsrück, an gleichnamiger Raststätte mache ich kurz Pause, um mit SO ein paar Schritte zu laufen. Die Weiterfahrt ist kein Vergnügen, ich sehe kaum noch die Fahrbahnmarkierung weil die Strasse allerpurst° nass ist. Egal, ich muss jede Menge Zeit aufholen ....

Der Rest ist so interessant nicht mehr, SO liegt mittlerweile hinten in seim Körble und pennt (ich beneide ihn!). Bei der Ausfahrt Nr. 26 fahre ich runter von der A 61. Ich werde das Feld von hinten aufrollen und Düren vom Süden her entern. Vor mir ein LKW mit "TUT"-Kennzeichen. Der fährt sicher auch nach Düren, dem fahre ich nach. Vollst°treffer! Mittlerweile kann ich mir zum Geburtstag gratulieren ("Häppy Börsdei tu mi", SO, der fiese Möpp hat's natürlich vergessen!). Inzwischen ist es nach 01:00 Uhr und weil an diesem Abend sowieso schon alles schief geht, finde ich dem Siachle seine Location nicht mehr auf Anhieb. Merke: nachts ist es dunkler wie draussen! Trotzdem übertreffe ich mich selbst°! Plötzlich stehe ich an seiner Strasse - aber da irgendwann irgend so ein Stadtfuzzy eine Einbahnstrasse daraus gemacht hat - leider am falschen Ende. Soll ich rückwärts einfahren? Weil ich Schiss habe, traue ich mich nicht. Es wird ja nicht sooo schwer sein, die richtige Seite zu finden. Hat aber - Scheisse - doch nicht geklappt! Ich fahre im Kreis und komme immer weiter von dieser Strasse weg. Da überholt mich ein Wagen vom Schützenverein "Grün-Weiss", ich habe eine Idee, gebe Lichthupe, sie halten an. Ich bitte sie, mir den Weg zu zeigen. Ha! Die müssen erst auf dem Stadtplan nachschauen. Ich glaube es nicht! Aber sie finden sie doch! Hurra! Da steht das Siachle mit seim Don Pedro und hat mich schon sehnsüchtig erwartet. Nach überschwänglicher Begrüssung und Gratulation parke ich meine Kiste, wir laden aus und entern seine Gemächer. Jetzt kommt der schwierigste Teil: vertragen sich Don Pedro und SO? Nein. Don Pedro hat das Hausrecht und will keinen anderen Hund neben sich haben. Wir bringen ihn kurzerhand zum Frickel. Jetzt ist es schon 02:00 Uhr. Widder beim Siachle dohoim, macht der erst noch a  Fläschle Sekt auf, wir trinken auf meinen Geburtstag und schwätzen und schwätzen und hören Musik. Morgens um 04:00 Uhr bin ich geschafftst° und kriege meine Augen nicht mehr auf ....  Ich habe doch etwas vergessen: mein Kopfkissen und die Bettdecke. Naja ... *schnarchst°*

(... das 2. Kapitel und Bilder folgen ...)
Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
heinzi
Administrator
Akropolis-Stammgast
*****
Offline Offline

Beiträge: 41.315


Hausmeister



« Antworten #902 am: 01 September 2006, 18:47:20 »

och scheeeeeeeeeeeeeeeee
Gespeichert

So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #903 am: 04 September 2006, 13:25:57 »

25. August 2006

2. Kapitel
   

09:00 Uhr. *gähn* Mei Siachle wuselt schon in seinen Gemächern herum, räumt die mitgebrachten 10 Six-Päcks Maultaschen in den Eisschrank, macht einen Kaffee für die müden Geister, SO liegt neben mir zwischen Tisch und Sofa. So ganz langsamst° komme ich wieder in die Senkrechte. Der Blechdepp läuft ebenfalls: @heinzi "Happy Birthday" Seite 73. Ich freue mich wie wildst° über eure zahlreichen Geburtstagsgrüsse und bin äusserst° zufrieden, dass der Tag sooo schön beginnt. Nicht ganz! Ein bedürfnisgesteuerter Trieb im barmässig schummrig beleuchteten Bad lässt mich vollends wach werden. Beim Drücken der Spülung lange ich voll in einen Haufen Scheisse. Gaaaaaaaaaa! Der liegt dort schon seit Monaten! (Nun, Insider kennen den Gäg, Outsidern sei gesagt, dass es sich um ein kleines Häufchen aus Plastik handelt, das auf dem Spülendrücker aufgeklebt ist. Tsähähä!) So ein windiger Scherzbold, so ein windiger! Bis 11:00 Uhr schwätzen wir weiter bei Kaffee und Zigaretten (nein, ich rauche immer noch nicht, nur gelegentlich!). Dann wird es Zeit, die beiden Doggies zu walken. Beim Frickel holen wir Don Pedro und gehen in den nah gelegenen Park, auch um einen erneuten Versuch zu starten, wie die beiden sich jetzt - auf neutralem Boden - vertragen. Jein! SO als der Ältere will mit brachialer Gewalt den Chef geben und Don Pedro gefällt das natürlich nicht. Satz mit "X" ist wohl nix! Sehr schade! Für Don Pedro. Der muss leider weiterhin beim Frickel bleiben. Und wir beide schwätzen und schwätzen und schwätzen.




's Burtsdagskendle (bin halt ein Brillenfreak)




SirOscar mit seinen diversen Spielsachen und 'nem Hühnerbein


Gegen 13:00 Uhr steht ein Besuchstermin bei Marlies an, das ist eine Nachbarin schrägst° gegenüber. Die Marlies ist ein hübsches Mädle! Wir haben uns beim Siachle seim Geburtstag im Januar kennengelernt. Auch ihr habe ich einige Päcks dieser göttlich-köstlichen schwäbischen Maultaschen mitgebracht, im Gegenzug bekommt SO jede Menge Lekkerli von ihr. Tja, Hund sollte man sein, das ist der schlaueste aller Jobs. Irgendwann wird mir schlagartig klar, dass ich mit den Maultaschen echt etwas angerichtet habe. Die Geister,  die ich rief, krieg ich  nun nicht mehr los. Zu meinem nächsten Besuch in Düren werde ich wohl mit einem Kleinlaster, vollbepackt mit diesen XXL-Raviolis, anreisen müssen. Selber schuld! Bei Marlies bekommen wir beide dann noch nen Kaffee und tatsächlich meinen ersten Geburtstagsquetschen, äh - zwetschgenkuchen mit toller Sahne oben (holla die Waldfee!), SO verschlingt schon mal so ganz nebenbei in Windeseile seine ersten Lekkerli (OSCAR Dog-Sticks). Leider, wie das Leben halt so spielt, "alles Schöne ist vergänglich (nur der Kuhschwanz, der bleibt länglich" - alte schwäbische Landfrauenweisheit!) Die Zeit vergeht schnellst° und wir müssen intensivst° an die Fahrt in den Kreis Schwäbisch Hall ins Ländle denken. Gedacht, getan: mit extremst° viel Wehmut ententern wir Marlies' ihr Gemach, geben Don Pedro noch beim Siachle seiner Schwester ab und holla-di-dudel-djö (ach nee, das ist die andere Baustelle!) sind wir auf der Strasse nach Süden, "back where SO and I come from". Ohne grosses Heck-Meck halten wir unterwegs bei Mäck-Doof, es gibt je zwei Cheeseburger zum Beissen und eine Telefonnummer für einen Euro und nachdem SO ausgiebigst° auf der Wiese neben dem Parkplatz seine Tageszeitung gelesen hat, fahren wir zügigst° weiter.

Wir entern meine bescheidenen Räume so gegen 21:30 Uhr. Jetzt soll eigentlich der Lord_Leicester (@heinzi-Mitglied Nr. 166 - kurz Laschder genannt) mit seiner Holden noch zu uns stossen, aber der hat keine Luschd mehr, weil's halt doch schon so schbäd isch. Ich gebe dem Siachle die Zeit, damit er kurz und powerfulst° meine Räume beschnuffern und für gut befinden kann. Danach sitzen wir schon wieder im Auto und fahren nach Crailsheim, etwa 10 km weiter östlich. Da soll beim Kino ein Strassenfest sein. Dort ändere ich aber jäh meine Meinung (das Wetter ist im übrigen nicht so danach) und schleife des Siachle in einen Irish Pub. Yeah! Da kriegt der SirGuinness an seinem Geburtstag doch noch sein Guinness! Aber hallo! Und wir trinken und qualmen und schwätzen. Fuse (ich nenne ihn jetzt wieder so!) fallen ob der wunderschönen Schwäbinnen die Augen raus! Haben wir nen Spass! Fuse macht seine erste Erfahrung, dass die Schwaben - exakterst° gesagt: die Hohenloher - doch ein ganz geselliger altgermanischer Volksstamm sind. Fuse hat im Vorfeld schon fleissig schwäbisch gelernt. Zwischendurch lässt des Bürschle immer mal wieder die eine oder andere Phrase los, zwar mit Akzent, aber es kommt an. Tja, gell?




Im Irish Pub - noch kurz ein prüfender Blick ...




"Cheers" sagen SirGuinness und Konfuse


Wieder bei mir zuhause schmiere ich noch ein paar Schnittchen, wir köpfen Flasche um Flasche "Haller Löwenbräu Premium Pils". SO verschmäht ausnahmsweise meine Karotten, er steht dafür Schlange bei den Schnittchen und gibt ab und zu einen Nieser von sich. Wie Don Pedro, sagt Fuse. Mit einem Videofilm stimme ich ihn auf den morgigen Höhepunkt ein. Irgendwann gegen später früh am Morgen fallen uns die Augen zu. SO verschmäht mich ein weiteres Mal und pennt neben Fuse. SO, das gibt saftigen Abzug bei der B-Note!


(... das 3. Kapitel mit den Highlights und weitere Bilder folgen ...)




Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #904 am: 06 September 2006, 12:31:23 »

26. August 2006 (Tag)

3. Kapitel
 




... die 2 mögen sich ganz besonders



09:00 Uhr. Klatsch-klatsch : It's Coffie-Toim! Fuse räkelt sich noch müde im Bett, SO gähnt auch noch, nach und nach wird's aber in unserer temporären WG lebendig. Ich habe wieder Schnittchen geschmiert, die ersten Kippen glimmen, wir geniessen die Zeit. Und SO steht ein weiteres Mal fordernd Schlange. Ich bin ganz pfupfrig (= aufgeregt), heute darf ich Fuse meine Heimatstadt Schwäbisch Hall präsentieren. Abends dann der Höhepunkt: das Sommernachtsfest, wenn alles passt (warme Witterung etc.), das schönste Fest des Jahres der Stadt (immer so um meinen Geburtstag herum, nächstes Jahr genau an diesem Tag!) Später mehr, vorher sind noch einige wichtige andere Dinge zu erledigen. Zunächst arbeiten wir am Frühstück, damit lassen wir uns verdammt viiiiel Zeit. Danach tun wir was für die Hügiene und schleichen im Gänsemarsch ins (bei mir nicht schummrig beleuchtete) Bad. SO will da nicht mit, des wasserscheue Bürschle, des! Fuse schafft gleich eine tsunamiähnliche Überschwemmung (na gut, ist stark übertrieben). Anneweg, blütenweissst° und reinst° kommen wir wieder heraus, dressen uns endlich und - gehen Gassi. Mit SO natürrrrlich. Heut hat er seinen XXLLL-50-Liter-Tank dabei. Und - ich bin baff - Fuse sammelt Steine. Interessant! (Tsähähä, Reisemitbringsel müssen ja bekanntlich verzollt werden ...) Wenn ich die beiden so betrachte, der eine hebt's Beinchen, der andere bückt sich unentwegt - ach, genug der filigranen Kunst ...

Minuten später - es ist 12:15 Uhr - sitzen wir im Auto und fahren 20 km westwärts, haargenau so, wie ich täglich zur Arbeit fahre. Die Cröffelbacher Steige mutet an wie im Hochgebirge - eine Kehre jagt die nächste -  erst runter in den Canyon, dann wieder rauf. "Snake Hill", sagten einst die Amis dazu. Rechts in der Ferne sehen wir Deutschlands höchste Autobahnbrücke, die wir gestern überquert haben, noch wenige Kilometer, dann entern wir Schwäbisch Hall, einst (römer-) Freie Reichsstadt mit Münzrecht (der "Heller", das Gegenstück zum "Batzen") und einer ergiebigen Salzquelle, daher der Name "Hall" (= Salz). Von damals bis vor kurzem steinreich, jetzt dank der gleichnamigen, inzwischen Europas grössten Bausparkasse.  Das könnte noch immer so sein, doch wegen der grandiosen Unternehmenssteuerpolitik unserer Volksverdreher in Berlin geht Schwäbisch Hall heute am Bettelstab. Aber das nur am Rande. Beim entern des Stadtgebiets fahren wir an der Bausparkasse vorbei und nach wenigen Minuten sind wir in der Innenstadt, sehen die alten Stadtmauern und die mächtige Kirche St. Michael von hinten. Da kommen wir später nochmals hin. An einem Fluss im Tal, dem Kocher,  liegt der Stadtkern, der sich auf der östlichen Seite an einer Anhöhe hochschmiegt.




St. Michael und die grosse Freitreppe (Freilichtspiele)




Das Rathaus gegenüber St.Michael




Der Pranger (Pfeil)




St.Michael, der Pranger und der Fischbrunnen


Für Touristen kann das schon eine leichte Strapaze sein, bis zum Wahrzeichen, dem Marktplatz mit einem der schönsten Renaissance-Rathäuser Deutschlands und der mächtigen Treppe gegenüber, die zur gotischen ev. Kirche St. Michael führt geht es immer höher immer weiter. Doch man wird nobel belohnt, denn das was man sieht, fasziniert einen wia'd Sau. Auch unser Fuse weiss nicht mehr, wo er zuerst hinschauen soll. Auf dieser grossen Freitreppe finden jedes Jahr von Pfingsten bis ca. Mitte August die Freilichtspiele statt. Bekannte Inszenierungen wie "Jedermann", "Jesus Christ Superstar", "Der Besuch der alten Dame", "Die Hexenjagd" und viele andere mit bekannten Schauspielern und Regisseuren werden gegeben. Die Kulisse ist einmalig! Wir erklimmen die Treppe mit seinen 53 Stufen und entern die Kirche. Drinnen ist gerade eine Hochzeit. Fuse ist sichtlich beeindruckt vom kirchlichen Interieur. Ich bin erstaunt, dass ihn das so interessiert und habe was dazugelernt. Links neben dem Marktplatz steht ein alter Pranger, an dem im Mittelalter die Verbrecher der Bevölkerung vorgeführt und abgeurteilt wurden. Jedes Jahr zu Pfingsten zum Salzsiederfest werden hier Gerichtsszenen nachgestellt  Dieses Fest, bei dem inzwischen sehr viel mittelalterliches Drumherum eingeflossen ist, begründet sich auf die Rettung der Müller-Familie bei einem Mühlenbrand, der dafür zum Dank den Salzsiedern einen riesengrossen Kuchen spendiert hat. Wir sind durstig greworden und finden eine Sitzgelegenheit bei einer Pizzeria, kurz vorher stellt mich Fuse noch an die original englische (funktionierende) Telefonzelle, die Schwäbisch Hall einst von seiner Partnerstadt Loughborough geschenkt bekommen hat. Nach diesem Päusle schlendern wir gemächlich durch die Fussgängerzone zurück zum Auto, denn wir müssen in meinem Büro, das unweit des Schwäbisch Haller Airports in einem Vorort liegt, noch die Formel-1-Tips für morgen abgeben. Inzwischen ist es früher Abend. Zurück in der Innenstadt stelle ich mein Auto in ein Parkhaus, das in einen grösseren Abhang eingelassen ist.

Schwäbisch Hall hat in diesem Jahr übrigens seine 850-Jahr-Feier.




Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #905 am: 07 September 2006, 08:38:01 »

... weitere Bilder ...




Hinter dem Pfeil ist das in den Hang eingelassene Parkhaus




Die Telefonzelle aus Loughborough




Altes Fachwerk ...




Der Kocher mit dem Sulferturm (Hintergrund)




Der Sulferturm mit Teil des "Grasbödeles" (vorn)


(... das 4. Kapitel mit dem Highlight des Abends und noch mehr Bilder folgen ...)




Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #906 am: 07 September 2006, 13:14:44 »

26. August 2006 (Abend)

4. Kapitel
 

Langsam fiebern wir dem eigentlichen Höhepunkt des heutigen Tages entgegen, dem alljährlichen Sommernachtsfest der Stadt Schwäbisch Hall, das - wie schon erwähnt - das mit Verlaub schönste Fest des Jahres ist. Das Wetter macht einen guten Eindruck, nach Dauerregen (des Festes grösster Feind) sieht es nicht aus. Zwar fehlt die gewünschte sommernächtliche Wärme, aber damit können wir leben. Gegen 18:30 Uhr lösen wir unser Ticket, bekommen ein magentarotes Armbändle als Ausweis, dass wir bezahlt haben und im Bedarfsfall das Gelände auch verlassen können. Neben dem Globe-Theater sind jede Menge Tische, Bierschrannen und Fressbuden platziert. Ein Stand mit Flammkuchen macht gerade auf. Uns plagt ein unbändiger Heisshunger, denn seit den morgendlichen Schnittchen haben wir nix mehr gegessen (soll ja gut für die Linie sein, gell?). Inzwischen holen wir die Getränke an einem anderen Stand, ich bleibe bei Cola, weil ich ja später wieder fahren muss. Neben mir steht einer mit einer Tüte Pommes in der Hand. Da hat's mich stärkst° gelüstet, dem ein Frittchen zu klauen und dann zu sagen: "Ich wollte nur mal testen, ob's gut ist."Der allerletzte Kick dazu hat mir aber dann doch gefehlt. Die Flammkuchen sind fertig und wir geniessen diese ultraflachen französischen Pizzen mit einer wahren Hingabe, bei mir werden Erinnerungen an das damalige Schwabentreffen in Stuttgart wach, zu dem Schneidi aus dem hohen Norden weiland extra eingeflogen ist. Toll! Da sind wir wieder beim Thema!




... der lekkere Flammkuchen

Viele hübsche Schwäbinnen suchen im Schichtbetrieb neben uns a Sitzplätzle, einige davon werden (aus meiner Sicht) schräg von links, aus Fuses Sicht schräg von rechts, unverbindlich angemacht. Wir müssen ausserdem noch die Karte an die schöne Marlies schreiben. Fuse beginnt mit seinen schwäbischen Phrasen, ich darf vollenden.




... 's Kärtle fir'd scheene Marlies in Düren


Plötzlich fallen Regentropfen. Och nein! Die meisten Leute suchen irgendwo ein Dach, damit deren Fönwelle nicht im Eimer ist, wir bleiben sitzen, denn ein bisschen Wasser hat noch keinem geschadet! Es ist nur ein kurzes Intermezzo, dann verzieht sich die Wolke dorthin, wo sie hingehört - weitest° weg vom Fest. Die Band "Venus Blue and Friends" spielt Hits aus vergangenen Zeiten und heizt so richtig ein. Langsam erleben wir den Zauber der Sommernacht, es wird dunk und dunkler.




... der Grosse Siedershof (Fahnenträger) ...




... hautnah an den Zuschauern vorbei


Gegen 21:00 Uhr hören wir lautes Trommeln und Pfeifen: der Grosse Siedershof und die Schützen bahnen sich ihren Weg durch die Zuschauermenge zum Grasbödele (das ist eine kleine Insel im Fluss), wo deren Auftritt ansteht. "Komm Drambele, mir wolle da-anze", das ist deren Hymne, die uns die nächste Stunde begleitet. Zunächst ist der Aufmarsch, dann wird geschossen mit Steinschlossgewehren und Kanonen ("Halten Sie sich bitte die Ohren zu"), dann kommen die "Go-Go's", wie ich die Tänzerinnen und Tänzer scherzhaft nenne. Die beiden jungen Mädchen vor mir lachen sich 'nen Ast. Fuse steht in der ersten Reihe und das ist gut so, er soll ja etwas sehen. Das ist eine mittelalterlich-folkloristische Darbietung, die viel Musik, Tänze (in diesem Ambiente bei Fackelschein), lokal eingefärbte, teils kabarettistische Trinksprüche zum Wein aus dem Siedersgockel und laut knallende Schüsse enthält. Für Zuschauer, die dies noch nie gesehen haben, sicher beeindruckend. Auch für Fuse.





Fortsetzung unten




Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #907 am: 07 September 2006, 14:01:12 »

Nach diesem Programmteil schlendern wir endlich in Richtung Stadtpark, die Ackeranlagen. Jetzt kommt was für die Augen: Tausende rote, gelbe, blaue, grüne an den Wegrändern und zu Figuren aufgestellte Lichterbecher und Lampions in den Bäumen verzaubern uns mit einer riesigen Farbenpracht. Wir gehen zum Anlagencafé und werden kurz darauf von einem weiteren Knall hochgeschreckt: das Feuerwerk beginnt. Wir haben einen guten Standplatz und können alles optimal sehen. "Ah's", "Oh's" und "Yeah's" (von mir) geistern durch die Menge. Wunderschöne pyrotechnische Bilder erleuchten den Himmel. Das Finale allerdings fällt äusserst kurz aus, da sind vorhin wahrscheinlich einige Raketen vom Regen nass geworden. Schade. Es ist mittlerweile nach 23:00 Uhr.














Auf dem Rückweg durch den Park bleiben wir bei der Musik der Band "Soulfood International feat. Dr. Ring-Ding" hängen. Die spielen Reggae- und Ska-Musik vom Feinsten (die beste Band, die ich bis jetzt dort gehört habe!). Da lohnt sich ein Verweilen, wir trinken wieder etwas und lassen uns von der karibischen Musik mit den dumpfen Bässen und dem blechern klingenden Schlagzeug immer mehr antörnen.




"Soulfood International feat. Dr. Ring-Ding"

Für mich ist der heutige Tag eine Fortsetzung meines gestrigen Geburtstags und ich finde, das ist ein wunderschöner Abschluss. So einen tollen Geburtstag hatte ich schon seit Jahren nicht mehr! Irgendwann gegen später gehen wir zurück. Ich stifte Fuse zum Klau einiger inzwischen dunklen Lichterbecher an, da hat er was für seine nächste Balkon-Party (O-Ton Fuse: "Die sind ja aus Papier!"). Adele, Sommernachtsfest 2006. Am Parkhaus freue ich mich, koschd nix. Korkenzieherähnlich schraube ich das Auto nach oben zur Ausfahrt und wir fahren die 20 km zurück zum SO. Der schläft schon tief und fest auf meinem Bett. Ich hätte ihn gerne mitgenommen, aber wenn ein Hund nur noch Beine sehen darf, ist das für ihn nicht unbedingt ein Vergnügen und Feuerwerk verschreckt ihn sowieso. Mit abermals geköpften Bierflaschen und weiteren Schnittchen (ich kann auch andere Sachen, gell?) unterhalten wir uns noch ein wenig, dann ruft die Heia. SO pennt wieder bei Fuse. *Schnarch*

 
.... unten geht's noch weiter ...




Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #908 am: 07 September 2006, 14:56:42 »

... Bildernachlese ...







... dass d' Becherle ned nass wern ...







... langsam werde ich bettschwer ...




... *grübel* Sarah von der "Lindenstraße" muss wohl auch hier gewesen sein ... *weitergrübel*



27. August 2006 (früh am Morgen)

5. Kapitel


Die Nacht ist kurz. Gegen halb zehn fährt Fuses Wochenend-Ticket-Zug ab Crailsheim. Ein kurzes Frühstück (na, mit was wohl?) und viel heissem Kaffee machen uns sukzessive munter. Fuse packt noch schnell seine 5 Sachen zusammen, beim Abschied von SO fliessen Tränen auf beiden Seiten. Am Bahnhof löst Fuse sein Ticket am Automat, Abfahrt ist am Bahnsteig 2. Wir warten und warten und warten uns 'nen Wolf, der Zug kommt nicht. Toll! Erst jetzt entdeckt Fuse neben der Abfahrtstafel eine Notiz, dass dieser Zug wegen Gleisbauarbeiten an der Strecke gar nicht fährt. Aber hallo! Sauber! Was nun? Ich bin wütend, weil dieser Hinweis nicht schon früher am Automat oder in der Eingangshalle zu lesen ist. Der Begriff "Service" verkommt immer mehr zum Nichts! Der Fahrdienstleiter, nicht gerade der Schnellste seiner Art, findet schliesslich eine andere Möglichkeit über Ansbach nach Würzburg und von dort aus weiter. Wir haben noch etwas Zeit, es reicht für eine weitere Zigarette und dann kommt das rote Zügle am Bahnsteig 2. Nach herzzerreissendem Abschied wuchtet Fuse sein Rucksäckle in den Wagen, steigt ein ... und hat nun eine lange, lange Fahrt vor sich.

Ich gehe nochmal zum Fahrdienstleiter und bedanke mich für seine Hilfe. Er drückt mir noch einen Zettel mit den weiteren Zugverbindungen ab Würzburg in die Hand, die ich Fuse später per Händy durchgebe.

Danke für Deinen Besuch, mein lieber Fuse. Es waren zwei (leider zu kurze) schöne Tage im Schwobaländle, abber 's war ober-sau-schee!... Doch, ährlich!                  

- ENDE -
Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Alena
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 36.944


Bairisches Madl




Ignore
« Antworten #909 am: 07 September 2006, 18:04:28 »

Echt klasse!!!!!!!!!! Du schreibst so toll!!!
Gespeichert

Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #910 am: 08 September 2006, 08:56:25 »

Danke, Alena und heinzi ':bussi:'



Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
bockmouth
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 35.269


Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens




Ignore
« Antworten #911 am: 08 September 2006, 19:10:24 »

Habe heute nachmittag noch das letzte Kapitel gelesen und die phantastischen Fotos angeschaut.

Man merkt, dass ist  mit viel Engagement geschrieben. Super-Bericht, Sir!

Beim Feuerwerk gab's in Schwäbisch Hall sicher  manchen Knall....
Gespeichert

Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
SirGuinness
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.041


Erfinder des Wortes ©"Fliederschubse"




Ignore
« Antworten #912 am: 11 September 2006, 09:05:29 »

... klar, bocki, wir waren ja direkt am Ball ...  ':p'

Vielen Dank auch Dir, beim Foto mit der englischen Telefonzelle haben wir übrigends ganz kräftig an Dich und Beate gedenkt ...
Gespeichert

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...

"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away ..."

Alle hier von mir geschriebenen Ergüsse sind © by SirGuinness

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Rennbiene
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 50.988


rennt und rennt und rennt...




Ignore
« Antworten #913 am: 17 September 2006, 07:18:27 »

Ganz toller Bericht.
Bei meinem nächsten Besuch in Ba-Wü komme ich bei Dir vorbei!
(Wenn ich nicht fliege)
Gespeichert

Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Alena
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 36.944


Bairisches Madl




Ignore
« Antworten #914 am: 24 September 2006, 00:51:07 »

Heute hatte ich eine Bayerische Meisterschaft in Würzburg. Ich bekam eine PM/Mail, ob ich nicht Lust hätte, auf ein Geheimtreffen. Natürrrrlich hatte ich Lust darauf... Unser Krümelmonster kennt noch keine Heinzinautin oder keinen Heinzinaut.

Ich durfte endlich mal "die Erste" sein.

Da wir heute schnell fertig waren, war ich VOR Krümelmonster beim Treffpunkt.

Während ich wartete kam ein Jüngling, ca. 12 bis 14 Jahre, auf mich zu. Ich erstarrte.... Hatte Krümelmonster sein Alter geschwindelt und wurde gestern gar nicht 30 ??  ':O'  Dieser Jüngling fragte mich, ob ich die Sabine sei. Erleichtert verneinte ich und er ging.

Nach weiteren zwei Minuten kam ein älterer Mann mit Feinripp-Unterhemd und fleckiger kurze Hose. Er lächelte mich an... Mein Lächeln gefror....

Das schlimmste war ja: ich wußte überhaupt nicht, wie er aussieht!!!

Dann kam die große Erleichterung... Als Kennzeichen gab: Cookies!!!! Klasse!!!

Im Lokal hat er dann mein Geburtstagsgeschenk aufgemacht. Hm... Ebenfalls Cookies  '<img'>

Wir unterhielten uns sehr gut. Natürrrrrlich haben wir NICHT gelästert!!!!

Ein feiner Kerl ist er scho......  ':bussi:'
Gespeichert

Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Bommel
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 32.174





Ignore
« Antworten #915 am: 24 September 2006, 09:45:49 »

Hihi, nun ist auch klar, wo unser Krümelmonster abgeblieben ist, da er ja schon vermisst wurde.  '<img'>
Gespeichert

Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
kosmonautin
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.462





Ignore
« Antworten #916 am: 24 September 2006, 11:05:44 »

Jetzt ist doch noch das richtige Krümelmonster aufgetaucht! Prima!  '<img'>
Was war das denn für eine Lokalität, in der Ihr Euch getroffen habt?
Gespeichert

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Ilse
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 10.525


Frollein mit silbrigem Haar und dezentem Lächeln




Ignore
« Antworten #917 am: 24 September 2006, 11:15:35 »

Quote: 
(Alena @ 24 09 2006,00:51)

... Unser Krümelmonster kennt noch keine Heinzinautin oder keinen Heinzinaut.

Ich durfte endlich mal "die Erste" sein.


Das schlimmste war ja: ich wußte überhaupt nicht, wie er aussieht!!!

Dann kam die große Erleichterung... Als Kennzeichen gab: Cookies!!!! Klasse!!!

Im Lokal hat er dann mein Geburtstagsgeschenk aufgemacht. Hm... Ebenfalls Cookies  '<img'>

Wir unterhielten uns sehr gut. Natürrrrrlich haben wir NICHT gelästert!!!!

Ein feiner Kerl ist er scho......  ':bussi:'


Wir auch nicht!
*neugierigmodusan*
 wie sieht er denn jetzt aus? Habt ihr keine Fotos gemacht zur Erinnerung?
*neurierigmodusaus*




Gespeichert

Es ist schwer allwissend zu sein aber ich komm damit klar.

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Mariies
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.516





Ignore
« Antworten #918 am: 24 September 2006, 11:55:31 »

Ilse nimmt mir die Worte aus der Tastatur....

WO BLEIBEN DIE BILDER '<img'>
Gespeichert

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 80.468


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #919 am: 24 September 2006, 11:57:17 »

Vielleicht lassen sich Monster nicht fotografieren, weil sie so scheu sind?  '<img'>
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Marcus
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.696


Ex-Lindenstraße-Baron




Ignore
« Antworten #920 am: 24 September 2006, 15:58:51 »

Schöner Bericht, Alena. Habe gerade beim Lesen richtig mitgefiebert. :-)
Gespeichert

Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left und I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Alena
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 36.944


Bairisches Madl




Ignore
« Antworten #921 am: 24 September 2006, 19:27:57 »

Hallooooo, natürrrlich gab es Bilder....  Das Krümelmonster soll es erst mal selbst sehen!
Gespeichert

Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Krümelmonster
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 2.178




Ignore
« Antworten #922 am: 24 September 2006, 22:36:16 »

So, eigentlich wollte ich erst im Laufe der Woche meine Eindrücke vom Treffen schreiben, aber wie ich mich kenne, komme ich eh wieder nicht dazu. Also starte ich mal gleich hier und jetzt durch:

Wie das Krümelmonster seine Unschuld verloren hat...

Tja, eigentlich wollten Alena und ich uns schon vor fast einem Jahr treffen, allerdings machte die krümelmonstersche Urlaubsplanung damals unseren guten Absichten einen Strich durch die Rechnung. Daher konnte ich es mir nicht entgehen lassen, dass Alena mal wieder im schönen Würzburg unterwegs war. Vor allem, da ich an diesem Wochenende auch Heimurlaub hatte.

Ganz am Anfang durfte Alena gleich einen typischen Charakterzug von mir kennen lernen. Nein, ich brösel nicht nur überall mit Keksen herum, ich habe auch einen sehr dehnbaren Zeitbegriff... Das ist gar keine böse Absicht, sondern es fängt meistens mit einer kleinen Verspätung an und dann kommen noch ganz unglückliche Umstände hinzu, für die ich gar nichts kann. In diesem Fall war es eine gesperrte Straße in Würzburg, so dass ich erst einmal eine fette Umleitung fahren musste. Das zweite Problem war der Treffpunkt an sich. Alenas Turnier fand in einem düsteren Randviertel statt (okay, im strahlenden Sonnenschein am Samstag sah es dort ziemlich harmlos aus), in das ich mich noch nicht oft verirrt hatte. Ich hatte dann auch die irrwitzige Vorstellung, dass ich die Turnhalle gleich finden würde, aber die verschwand hinter all den Plattenbauten. Nach 20 Minuten Irrfahrt, Auskünften in deutscher, russischer und türkischer Sprache fand ich dann endlich die richtige Einfahrt. Und dort saß dann auch bereits Alena.

Mit dem Erkennen hatte ich ja keine Probleme, denn ich hatte schon diverse Fotos von ihr gesehen. Und nachdem sie bei meinem Anblick nicht schreiend davon gelaufen ist, wußte ich gleich, dass sie richtig nett ist. Trotzdem war ich nervös, schließlich war sie mein erster echter Heinzi... Doch meine Sorgen waren völlig unbegründet. Als Alena mir dann auch noch ein Geburtstagsgeschenk überreicht hat, war ich richtig gerührt.

Unser Plan hatte sich etwas geändert, da die angestrebte Gaststätte leider geschlossen war. Also fuhren wir in die Stadt. Angeregt haben wir uns dort dann unterhalten. Nachdem ich nach einem Jahr heinzi-Forum ja immer noch ein Frischling bin, habe ich sämtliche Anektoden und Geschichten begierig aufgesaugt. (ich kenne jetzt alle eure schmutzigen Geheimnisse...*hä, hä*). Nein, wir waren total anständig!!! Außerdem gibt es ja auch noch andere Themen als unser Forum hier....

Leide musste ich mich nach 90 Minuten schon verabschieden, da ich abends noch eingeladen war. Ich fand es sehr schade, da mir das Treffen sehr gut gefallen hat. Für eine Wiederholungstat bin ich gerne bereit! Ich biete auch exklusive Führungen in Würzburg an... ':<img:'>

Mein Fazit: ein sehr schöner Nachmittag und Alena ist furchtbar nett!!! Ich würde sogar sagen, dass sie ein Stück Herz und Seele des heinzi-Forums verkörpert.

So, wer ist der bzw. die Nächste?  '<img'>
Gespeichert

The man in moon is watching you...and me...and everything we do...

Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Bommel
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 32.174





Ignore
« Antworten #923 am: 24 September 2006, 22:47:28 »

Ein sehr schöner Bericht, den Du hier abgeliefert hast, Krümelmonsterchen!  '<img'>
Gespeichert

Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Autor Thema: Mini- Spontan und Zufallstreffen(Gelesen 149998 mal)
Mariies
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 9.516





Ignore
« Antworten #924 am: 24 September 2006, 22:56:24 »

Und was ist jetzt mit den Bildern?
Gespeichert
Seiten: 1 ... 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 ... 109   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.199 Sekunden mit 20 Zugriffen.