@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
16 August 2018, 08:36:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 [7]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018  (Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #150 am: 18 Mai 2018, 08:52:41 »

Wenn das depperte Tischlein verkauft wird, werden die Räume ja frei, oder?

... dann kommen wieder neue Tischlein rein ...

Ich will eine Imbissbude!

Ich will Bratwurst!

Ich will Leberkassemme!

Ich will Weißbier!

Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.945


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #151 am: 18 Mai 2018, 10:05:46 »

Nachsdem sich Nina und Suzanne gestern so tränenreich versprochen haben, dass sie sich niemals aus den Augen verlieren wollen und sich ganz doll lieb für immer haben, finde ich es noch mehr schade, dass Suzanne am 40 Geburtstag nicht da war. Zumal sie ja noch ein Kind in der Straße hat, sie kann also gar nicht "ganz weg" sein.
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.945


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #152 am: 18 Mai 2018, 10:41:50 »

Wenn das depperte Tischlein verkauft wird, werden die Räume ja frei, oder?

... dann kommen wieder neue Tischlein rein ...

Ich will eine Imbissbude!

Ich will Bratwurst!

Ich will Leberkassemme!

Ich will Weißbier!


Dürfen wir etwa Wünsche äußern? Vielleicht eine psychiatrische Beratungsstelle. Das passt doch in der Strasse.
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.945


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #153 am: 18 Mai 2018, 10:42:42 »

warum sollte da inmitten der Dresden-Fotos ein Bild kleben, auf dem Leute drauf sind, mit denen Nina nie was zu tun hatte?

Auf der Fete waren ja auch Leute, mit denen Nina nie was zu tun hatte.
tounge
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #154 am: 18 Mai 2018, 10:43:18 »

Dürfen wir etwa Wünsche äußern? Vielleicht eine psychiatrische Beratungsstelle. Das passt doch in der Strasse.

Die Lindenstraße _ist_ eine Psychiatrie!
Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.945


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #155 am: 18 Mai 2018, 11:03:46 »

Ach so, das erklärt so einiges.
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
hanswurtebrot
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.866


Forumswurst




Ignore
« Antworten #156 am: 18 Mai 2018, 11:40:33 »

Nachsdem sich Nina und Suzanne gestern so tränenreich versprochen haben, dass sie sich niemals aus den Augen verlieren wollen und sich ganz doll lieb für immer haben, finde ich es noch mehr schade, dass Suzanne am 40 Geburtstag nicht da war. Zumal sie ja noch ein Kind in der Straße hat, sie kann also gar nicht "ganz weg" sein.

Genau das hab ich mir gestern Abend auch gedacht, als ich die Folge vor 15 Jahren angesehen habe.

Richtig unheimlich fand ich auch die Szene, als Onkel Franz die Damen Griese und Horowitz verwechselte und dachte, Berta Griese sei gestorben. Dass das nur wenige Monate später der Fall sein würde, wusste da noch niemand.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
karottensalat
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.945


Tagschläfer




Ignore
« Antworten #157 am: 18 Mai 2018, 11:57:12 »

Das ist mir auch aufgefallen.
Gespeichert

Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Loxagon
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 4.262


WWW

Ignore
« Antworten #158 am: 18 Mai 2018, 22:01:30 »

Dürfen wir etwa Wünsche äußern? Vielleicht eine psychiatrische Beratungsstelle. Das passt doch in der Strasse.

Die Lindenstraße _ist_ eine Psychiatrie!

Und das merkst du erst nach fast 1700 Folgen?!  feil
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #159 am: 19 Mai 2018, 07:54:52 »

Dürfen wir etwa Wünsche äußern? Vielleicht eine psychiatrische Beratungsstelle. Das passt doch in der Strasse.

Die Lindenstraße _ist_ eine Psychiatrie!

Und das merkst du erst nach fast 1700 Folgen?!  feil

ICH sage und schreibe das schon seit 20 Jahren!

Musst mal etwas aufmerksamer lesen, was ich schreibe.
Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Goldilocks
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 3.347





Ignore
« Antworten #160 am: 20 Mai 2018, 10:16:18 »

Nachsdem sich Nina und Suzanne gestern so tränenreich versprochen haben, dass sie sich niemals aus den Augen verlieren wollen und sich ganz doll lieb für immer haben, finde ich es noch mehr schade, dass Suzanne am 40 Geburtstag nicht da war. Zumal sie ja noch ein Kind in der Straße hat, sie kann also gar nicht "ganz weg" sein.

Ich wunderte mich schon, dass sie nicht als Lektorin für Neylas Roman aus dem Hut gezaubert wurde.
Gespeichert

Life's a bitch and then you die.

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #161 am: 20 Mai 2018, 10:20:07 »

Ich wunderte mich schon, dass sie nicht als Lektorin für Neylas Roman aus dem Hut gezaubert wurde.

Eine mit Sprachproblemen reicht dem Hasen schon. Wenn dann auch noch die greinende Sächsin mit dazu kommt...
Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 25.399





Ignore
« Antworten #162 am: 20 Mai 2018, 12:26:21 »

Wann macht der Hase denn mal was mit männlichen Hasen. Die Frauen hat er doch zur Genüge durch. Er könnte doch mal Lotti beglücken.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Valentine
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Online Online

Beiträge: 7.350


Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.




Ignore
« Antworten #163 am: 20 Mai 2018, 17:37:17 »

Meinst du, man kann einfach mal beschließen, homo-, bi- oder heterosexuell zu sein? Warum soll er ausgerechnet Lotti "beglücken"?
Gespeichert

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 25.399





Ignore
« Antworten #164 am: 20 Mai 2018, 21:34:47 »

Meinst du, man kann einfach mal beschließen, homo-, bi- oder heterosexuell zu sein? Warum soll er ausgerechnet Lotti "beglücken"?

Natürlich nicht. In Soaps funktioniert aber so einiges. Und wieso Lotti? Tja, der Ärmste geht doch ständig leer aus, obwohl er so gut ausschaut.
Gespeichert

Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #165 am: 20 Mai 2018, 21:37:51 »

Und wieso Lotti? Tja, der Ärmste geht doch ständig leer aus, obwohl er so gut ausschaut.

Vielleicht sollte er sich mal sein hysterisches Geschaue abgewöhnen?
Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 43.073


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #166 am: 20 Mai 2018, 21:40:19 »

Wann macht der Hase denn mal was mit männlichen Hasen. Die Frauen hat er doch zur Genüge durch. Er könnte doch mal Lotti beglücken.

Ja, ne, klar, so lange die Schwulenrate in der Gosse nicht über 50% ist, ist und bleibt die Gosse unrealistisch.
Gespeichert


Autor Thema: Folge 1674 "Der Blick nach vorn" vom 13.05.2018(Gelesen 6907 mal)
Valentine
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Online Online

Beiträge: 7.350


Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.




Ignore
« Antworten #167 am: 21 Mai 2018, 22:15:13 »

Meinst du, man kann einfach mal beschließen, homo-, bi- oder heterosexuell zu sein? Warum soll er ausgerechnet Lotti "beglücken"?

Natürlich nicht. In Soaps funktioniert aber so einiges. Und wieso Lotti? Tja, der Ärmste geht doch ständig leer aus, obwohl er so gut ausschaut.

de gustibus et coloribus non est disputandum ...
Gespeichert

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 [7]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.309 Sekunden mit 20 Zugriffen.