@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
25 März 2019, 18:10:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 58 59 60 61 [62]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Klatsch und Tratsch  (Gelesen 74402 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.401


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #1525 am: Heute um 13:43:20 »

Was ist denn hier los? Leute....  confu1

Keine Ahnung, ich war in Fulda.

Du auch?
Gespeichert

"Wir müssen alle miteinander klar kommen." (Iris Brooks, 7. Mrz. 2019)

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
Sabine
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 31.049


pinker Planscher




Ignore
« Antworten #1526 am: Heute um 13:58:55 »

Ich kann mich erinnern, dass es bei meiner Freundin (3 Mädchen) einen Abwaschplan gab. Wenn ich dort zu Mittag gegessen habe, war immer eins der Mädchen mit dem Abwasch dran. Ich fand es tatsächlich blöd, wenn meine Freundin dran war, weil wir das dann erst machen mussten, bevor wir uns um wichtigere Dinge kümmern konnten.  biggrin Daraus schließe ich, dass ich das in dem Alter zu Hause nicht musste. Ich musste eher immer nur abtrocknen. Ich schätze, wir waren 14 oder 15.

Später, mit 17 musste ich schon einiges mehr machen, weil meine Mutter bedingt durch Scheidung wieder arbeiten gegangen ist. Da habe ich oft auch Essen vorbereitet, oder für mich und meinen Bruder gekocht. Meine Klamotten wurden zwar mit gewaschen, aber ich musste alles selbst bügeln. Ich kann mich noch heute an eine "Piratenbluse" mit unheimlich vielen Rüschen erinnern.  biggrin

Wann ich meine Tochter "rangezogen" habe, zu helfen, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Allerdings war sie bei Auszug in der Lage zu kochen und eine Waschmaschine zu bedienen. Eingekauft hat sie auf alle Fälle auch zwischendurch. Für ihr Zimmer war sie schon recht früh selbst zuständig. Und ich war nie eine der Mütter, die bei den Hausaufgaben daneben hocken, alles kontrollieren und ständig üben. Ihre Schule - ihre Aufgabe.


Boah, da hatte ich ja echt Glück, ich war ein verwöhntes Einzelkind. biggrin Ich kann mich nicht an irgendwelche Pflichten wie spülen, abtrocken oder geschweige denn bügeln erinnern. Meine Mutter war allerdings auch nicht mehr berufstätig.

Eine "Freundin" von mir - auch Einzelkind - mußte allerdings das Badezimmer putzen, nen Kuchen backen usw. Ich hab mich sehr gewundert, fand das allerdings damals als gerechten Ausgleich, sie hat nämlich sehr oft ihre Eltern belogen. Ich wußte das, meine Mutter wußte das. Nur ihre Eltern waren ahnungslos.

Ich wollte auch übrigens immer bügeln, durfte aber nie. Und wenn, dann allerhöchstens Abtrockentücher. Vielleicht bügel ich deswegen heute so gerne. Man muß es nur verbieten.

Für mein Zimmer war ich allerdings selbst zuständig. Ob ich jemals was gekocht habe, weiß ich nicht. Aber ich war ja sehr früh unter der Haube und habe dann Muttern oft gefragt wie man was kocht.

Ich sag immer, wenn die Kinder müssen, dann können sie. Meine Tochter ist mit 20 ausgezogen und hat das erste halbe Jahr nur von Miracoli und sonstigen Nudeln gelebt. Dann hat sie andere Dinge ausprobiert.
Gespeichert

Gemeinsamkeiten mit B.M. und M.K. aus B.E. sind nicht auszuschließen, aber rein zufällig.-Grandma 2019
Als die Lindenstraße angefangen hat war ich noch nicht Mutter - jetzt bin ich Oma.

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
Alena
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 36.382


Bairisches Madl




Ignore
« Antworten #1527 am: Heute um 15:17:48 »

Ich habe es so wie Sabine erlebt... leider wirkte das mit dem Bügelverbot bei mir nicht...

Mein Zimmer schaute allerdings aus wie die Sau, da war meine Mutter oft froh, dass ich Sonntags wieder ins Internat fuhr und sie in Ruhe aufräumen konnte, bis die Bombe am Freitag wieder eingeschlagen hatte.

Meine Kinder mussten deutlich mehr machen, weil Herr Alena aus einem 4-Brüder-Haushalt kommt und jeder was machen musste (außer kochen) und so auf die Kinder übertragen hatte.
Gespeichert

Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
das Glückskind
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 25.552


Queen of totally everything




Ignore
« Antworten #1528 am: Heute um 16:58:46 »

Ach so, das wollte ich auch noch schreiben:

Das wäre mir mit dem nachehelichen Unterhalt auch bei Altehen neu.


Den gibt es aber schon. Es ist jedoch immer eine Einzelfallentscheidung und fast reines Richterrecht, wenn ich mich recht erinnere (die Familienjuristen unter uns mögen es mir nachsehen).

Ja, es gibt den Unterhalt aus Billigkeitsgründen (§ 1567 BGB). Wann genau es "grob unbillig" wäre, keinen Unterhalt zu zahlen, ist wie Du sagst ne Einzelfallentscheidung.

Die "Altfälle" könnten evtl. auch unter § 1571 BGB fallen. 
Gespeichert

Sincere drunken apologies !!

>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
Schnecke
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 25.049





Ignore
« Antworten #1529 am: Heute um 17:34:30 »

Meine Mutter war voll berufstätig, ich musste im Haushalt mithelfen, vor allem bei der Wäsche. Da musste ich mit in die Waschküche, wenn sie Dienst hatte durchaus auch alleine waschen. Meine Wäsche musste ich ab ca. 12 selber bügeln, manchmal auch beim Rest mithelfen. Sonst noch den Müll rausbringen oder Kleinigkeiten einkaufen, beim Putzen oder Kochen musste ich nichts machen. Gekocht hat meistens mein Vater. Auch meine Schulkollegen mussten daheim mithelfen, dass jemand so gar nichts machen musste kenne ich eher nicht. Ich finde das auch durchaus gut so. 
Gespeichert

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
Sabine
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 31.049


pinker Planscher




Ignore
« Antworten #1530 am: Heute um 17:43:47 »

Also wenn ich mich so zurück erinnere waren in meiner Schulzeit die Mütter eigentlich alle zu Hause. Ich kann mich da an keine berufstätige Mutter erinnern.
Gespeichert

Gemeinsamkeiten mit B.M. und M.K. aus B.E. sind nicht auszuschließen, aber rein zufällig.-Grandma 2019
Als die Lindenstraße angefangen hat war ich noch nicht Mutter - jetzt bin ich Oma.

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 67.691


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1531 am: Heute um 17:44:02 »

Ich finde ja Männer gut, die regelmäßig kochen. Mein Ex hat auch gekocht, aber nur wenn er es auch zeigen konnte. Wenn Besuch da war, zu Weihnachten usw. Das hatte aber dann immer sowas von "Zündet das Feuerwerk an, das Essen wird aufgetragen, es hat ein Mann gemacht!" Dann wurde beim Essen noch erzählt, was er für tolle Ideen bei der Sauce hatte, wie speziell er dies und das zubereitet hat... Laaangweilig.

Mein jetziger Mann kocht jeden Tag, weil er eher zu Hause ist als ich. Ich muss mich manchmal richtig dazwischen drängeln, wenn ich am Wochenende auch mal kochen möchte.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 67.691


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1532 am: Heute um 17:48:15 »

Also wenn ich mich so zurück erinnere waren in meiner Schulzeit die Mütter eigentlich alle zu Hause. Ich kann mich da an keine berufstätige Mutter erinnern.

Bei mir war das auch so. Sogar noch bei meiner Tochter, zumindest in der Grundschule. Die Frauen, die gearbeitet haben, haben gearbeitet, weil sie es mussten (Mann, der zu wenig verdiente oder alleinerziehend z. B.). Die Mütter, die zu Hause waren, waren teilweise Frauen mit guten Berufen, Juristinnen, Ärztinnen, etc.

Ich habe ja auch nicht gearbeitet, es wäre auch schwierig gewesen. Keine Großeltern in der Nähe für die vielen Ferien, und einen Mann, der nur am Wochenende zu Hause war. Wenn ich gemusst hätte, hätte es natürlich irgendwie gehen müssen.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Klatsch und Tratsch(Gelesen 74402 mal)
Sabine
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 31.049


pinker Planscher




Ignore
« Antworten #1533 am: Heute um 17:53:43 »

Ich finde ja Männer gut, die regelmäßig kochen. Mein Ex hat auch gekocht, aber nur wenn er es auch zeigen konnte. Wenn Besuch da war, zu Weihnachten usw. Das hatte aber dann immer sowas von "Zündet das Feuerwerk an, das Essen wird aufgetragen, es hat ein Mann gemacht!" Dann wurde beim Essen noch erzählt, was er für tolle Ideen bei der Sauce hatte, wie speziell er dies und das zubereitet hat... Laaangweilig.

Mein jetziger Mann kocht jeden Tag, weil er eher zu Hause ist als ich. Ich muss mich manchmal richtig dazwischen drängeln, wenn ich am Wochenende auch mal kochen möchte.

Ist aber risikoreich, wenn man sonst nie kocht und dann aber zu Feierlichkeiten mit Gästen. Bei vielen Sachen braucht man doch etwas Erfahrung oder sagen wir so: es schadet nicht.
Bei Deiner Schilderung habe ich so einen Mann vorm Grill im Auge, so nach dem Motto, ich koche. Er steht aber nur am Grill und wendet das Fleisch, die anderen Sachen macht die Frau.

Dein jetziger Mann, wie hinterläßt der denn die Küche bzw. wie sieht die denn nach dem Kochen aus? Ich bin immer der Meinung Männer kochen sauiger, d.h. sie sauen mehr rum als Frauen. Smörebröd, Smörebröd, rämbämbämbäm hab ich da immer vor Augen.

Sie kochen mit viel Fett, spritzen rum usw usw.

Mein Mann hat auch früher gekocht, da hat er Schule gemacht und ich bin arbeiten gegangen und er war auch früher zu Hause. Den Gebrauch von Pfeffer (übermäßig) und die Größe der geschnittenen Zwiebel (zu große Stücke) konnte ich ihm zu meiner Zufriedenheit nie beibringen. Aber sonst hat es geschmeckt. biggrin
« Letzte Änderung: Heute um 17:56:28 von Sabine » Gespeichert

Gemeinsamkeiten mit B.M. und M.K. aus B.E. sind nicht auszuschließen, aber rein zufällig.-Grandma 2019
Als die Lindenstraße angefangen hat war ich noch nicht Mutter - jetzt bin ich Oma.
Seiten: 1 ... 58 59 60 61 [62]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.118 Sekunden mit 20 Zugriffen.