@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
23 Januar 2019, 05:15:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 14   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Familienforschung  (Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« am: 26 Juli 2005, 14:27:47 »

Eines Tages entdeckte ich in meinem Heimatort einen Grundstein mit Initialen aus dem Jahre 1699 und es stellte sich heraus, dass er von einer Scheune stammte, die mein Vorfahr gebaut hat und die um 1870 abgerissen wurde.
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #1 am: 26 Juli 2005, 14:36:26 »

Einer meiner Großväter hat ein Buch über sein Leben geschrieben und dabei auch viel über die Familiengeschichte mit hineingenommen. Seeeeehr nützlich bei der Familienforschung!
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #2 am: 26 Juli 2005, 14:37:40 »

Der jüngste Bruder meines Großvaters hat mir erzählt, dass sein Urgroßvater, * 1811, mit seiner Braut zu Fuß auf dem Weg zum Amtsgericht war, um die Trauformalitäten zu erledigen (damals gab es noch keine Standesämter).

Unterwegs stritten sich die Beiden so heftig, dass er kehrt machte und später eine andere heiratete.

Nach Jahren fand ich diese Geschichte in den Pfarramtsakten bestätigt, denn eine Verlobung bedurfte um 1835 einer kirchlichen Trennung!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #3 am: 26 Juli 2005, 14:37:50 »

Hat denn jemand Tips wie man an Informationen über Galizien und Ostpreussen kommt (bzgl. Ahnenforschung), ohne da hinzufahren?
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #4 am: 26 Juli 2005, 14:39:11 »

Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:37)
Unterwegs stritten sich die Beiden so heftig, dass er kehrt machte und später eine andere heiratete.

'<img'>

Ich habe herausgefunden, daß im Thüringer Zweig der Familie in den letzten zwei Jahrhunderten jede Braut unserer Familie bei der Hochzeit schwanger war. Wenigstens eine Familientradition.
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
bockmouth
Mitglied
Aloisius Stub'n Fan
***
Offline Offline

Beiträge: 33.836


Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens




Ignore
« Antworten #5 am: 26 Juli 2005, 14:40:27 »

Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:37)
Nach Jahren fand ich diese Geschichte in den Pfarramtsakten bestätigt, denn eine Verlobung bedurfte um 1835 einer kirchlichen Trennung!

Waaas?

Das ist ja total interessant!


Ja, ja, das @heinzi-Board bildet ungemein....
Gespeichert

Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #6 am: 26 Juli 2005, 14:42:31 »

Zitat (Vivian @ 26 07 2005,14:36)
Einer meiner Großväter hat ein Buch über sein Leben geschrieben und dabei auch viel über die Familiengeschichte mit hineingenommen. Seeeeehr nützlich bei der Familienforschung!

Ein Urgroßvater von mir, * 1872, hat - 1935 - aus seinem Leben erzählt. Sein Vater starb, als er drei Jahre alt war, der jüngste Bruder wurde am Tag der Beerdigung geboren.

Seine Mutter musste nun ihre drei Söhne, eine uneheliche Tochter und zwei oder drei Stiefkinder allein großziehen.

Wenn absolut nichts mehr zu essen da war, ging sie zu Fuß über'n Berg in ein anderes Dorf zu ihrer Schwester, arbeitete für diese und bekam Brot.
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #7 am: 26 Juli 2005, 14:48:13 »

Zitat (Vivian @ 26 07 2005,14:37)
Hat denn jemand Tips, wie man an Informationen über Galizien und Ostpreussen kommt (bzgl. Ahnenforschung), ohne da hinzufahren?

Wenn Du die genauen Herkunftsorte kennt, kannst Du erst mal unter http://foko.genealogy.net/ suchen! Vielleicht hat schon jemand anders geforscht!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #8 am: 26 Juli 2005, 14:50:53 »

Zitat (bockmouth @ 26 07 2005,14:40)
Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:37)
Nach Jahren fand ich diese Geschichte in den Pfarramtsakten bestätigt, denn eine Verlobung bedurfte um 1835 einer kirchlichen Trennung!

Waaas?

Das ist ja total interessant!


Ja, ja, das @heinzi-Board bildet ungemein....

In den "besseren Kreisen", zu denen meine Vorfahren nach 1700 nicht unbedingt gehörten, konnte die Braut sogar Schadensersatz fordern, wenn sie sitzengelassen wurde!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #9 am: 26 Juli 2005, 14:53:08 »

Zitat (Vivian @ 26 07 2005,14:39)
Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:37)
Unterwegs stritten sich die Beiden so heftig, dass er kehrt machte und später eine andere heiratete.

'<img'>

Ich habe herausgefunden, daß im Thüringer Zweig der Familie in den letzten zwei Jahrhunderten jede Braut unserer Familie bei der Hochzeit schwanger war. Wenigstens eine Familientradition.

Ein Vorfahre von mir brachte es fertig, 1735 Vater eines ehelichen Kindes zu werden und 1736, genau neun Monate später, Vater eines unehelichen Kindes!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #10 am: 26 Juli 2005, 14:56:40 »

So häufig außereheliche Aktivitäten vorkamen, so verpönt waren sie.

Eine Vorfahrin von mir wurde um 1785 von ihrer Mutter enterbt, weil sie als Witwe schwanger geworden war, obwohl sie den Übeltäter (er war 20 Jahre jünger als sie!) heiratete!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Norbert
GESPERRT
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 14.994





Ignore
« Antworten #11 am: 26 Juli 2005, 15:12:16 »

Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:50)
In den "besseren Kreisen", zu denen meine Vorfahren nach 1700 nicht unbedingt gehörten, konnte die Braut sogar Schadensersatz fordern, wenn sie sitzengelassen wurde!

Das ging bis 1998 in allen "Kreisen", da wurde nämlich der Paragraph 1300 BGB ersatzlos gestrichen.

Er besagte: Hat eine unbescholtene Verlobte ihrem Verlobten die Beiwohnung gestattet, so kann sie, (...) auch wegen des Schadens, der nicht Vernögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld verlangen.

Wobei das "billig" in diesem Fall nicht mit preiswert gleichzusetzen ist.  '<img:'>
Gespeichert

"My ideal of happiness is a clear blue sky. No clouds, nothing."

Alfred Hitchcock

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Paul
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.651





Ignore
« Antworten #12 am: 26 Juli 2005, 15:14:08 »

Zitat (Vivian @ 26 07 2005,14:37)
Hat denn jemand Tips wie man an Informationen über Galizien und Ostpreussen kommt (bzgl. Ahnenforschung), ohne da hinzufahren?

Es gibt eine Newsgroup, die sich speziell mit diesem Thema befasst. Frag doch da mal an.
Gespeichert

Pfeifenraucher riechen gut!

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Paul
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.651





Ignore
« Antworten #13 am: 26 Juli 2005, 15:15:47 »

Zitat (Norbert @ 26 07 2005,15:12)
Er besagte: Hat eine unbescholtene Verlobte ihrem Verlobten die Beiwohnung gestattet, so kann sie, (...) auch wegen des Schadens, der nicht Vernögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld verlangen.

Da hat man sich dann sicher oft gefragt, welcher "Schaden" da gemeint ist...
Gespeichert

Pfeifenraucher riechen gut!

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #14 am: 26 Juli 2005, 15:17:40 »

Zitat (Norbert @ 26 07 2005,15:12)
Zitat (D21 @ 26 07 2005,14:50)
In den "besseren Kreisen", zu denen meine Vorfahren nach 1700 nicht unbedingt gehörten, konnte die Braut sogar Schadensersatz fordern, wenn sie sitzengelassen wurde!

Das ging bis 1998 in allen "Kreisen", da wurde nämlich der Paragraph 1300 BGB ersatzlos gestrichen.

Er besagte: Hat eine unbescholtene Verlobte ihrem Verlobten die Beiwohnung gestattet, so kann sie, (...) auch wegen des Schadens, der nicht Vernögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld verlangen.

Wobei das "billig" in diesem Fall nicht mit preiswert gleichzusetzen ist.  '<img:'>

War das nicht das "Kranzgeld"?  ':p:'
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #15 am: 26 Juli 2005, 15:42:01 »

Zitat (Norbert @ 26 07 2005,15:12)
Das ging bis 1998 in allen "Kreisen", da wurde nämlich der Paragraph 1300 BGB ersatzlos gestrichen.

Den Paragraphen hatte ich sogar 1995 noch in einer Examensfrage.....Das ist doch mal praxisnahes Recht
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #16 am: 26 Juli 2005, 15:43:15 »

Danke, D21 und Paul. Ich habe bei den beiden Stellen schon mal nachgefragt, aber irgendwie forscht keiner die gleichen Vorfahren nach (was ich verstehen kann, das war nämlich ein unsympathischer Haufen).
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Glufamichel
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 5.910





Ignore
« Antworten #17 am: 26 Juli 2005, 15:43:19 »

Weißt Du denn zufällig, wann das letzte Mal eine Entschädigung gezahlt werden mußte?
Gespeichert

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #18 am: 26 Juli 2005, 15:46:37 »

Nein, leider nicht. Aber Google hat das hier ausgeworfen:

Während alle Preise und auch die vom Gericht ausgeurteilten Schadensersatzbeträge normalerweise steigen, kennt die Rechtsprechung auch einen Fall sinkender Schadensersatzleistungen. Nach § 1300 BGB konnte eine Verlobte, die von ihrem Bräutigam vor der Hochzeit verlassen wurde, einen Schadensersatzanspruch für die "verlorene Geschlechtsehre" verlangen (sogenanntes Kranzgeld). Während eine 1910 von einem Studenten sitzengelassene Französin bei eingeklagten 100.000 RM immerhin noch 15.000 RM zugesprochen bekam (RG JW 1910, 943), gewährte das OLG Frankfurt 1925 nur noch einen Betrag von 1.000 Goldmark (OLG Frankfurt JW 1925, 384). Das OLG Köln sprach der Klägerin 1968 immerhin noch 500 DM zu (OLG Köln FamRZ 1968, 484), während das AG Münster 1993 eine Klage ganz ablehnte, weil es die Vorschrift des § 1300 BGB als nicht mit dem Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes vereinbar hielt (AG Münster NJW 1993, 1720).1998 wurde die Vorschrift ganz aufgehoben.

http://www.ra-haensch.de/bibliothek/info/rekord.php
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 27.050


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #19 am: 26 Juli 2005, 15:48:06 »

Zitat (Vivian @ 26 07 2005,15:43)
Danke, D21 und Paul. Ich habe bei den beiden Stellen schon mal nachgefragt, aber irgendwie forscht keiner die gleichen Vorfahren nach (was ich verstehen kann, das war nämlich ein unsympathischer Haufen).

Hast Du Dich schon an die entsprechenden genealogischen Vereine gewandt? Die müssten ja wissen, welche Quellen gerettet wurden und wo diese heute liegen!
Gespeichert

"Alles hat seine zwei Seiten."

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.418


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #20 am: 26 Juli 2005, 15:49:46 »

Zitat (D21 @ 26 07 2005,15:48)
Hast Du Dich schon an die entsprechenden genealogischen Vereine gewandt? Die müssten ja wissen, welche Quellen gerettet wurden und wo diese heute liegen!

Also, zu Ostpreussen habe ich, glaube ich, mal eine Liste der Kirchenbücher gefunden, die jetzt im EZB (so heißt das doch, oder? Dieses Zentralarchiv) liegen und wenn ich mich recht erinnere, waren die Kirchenbücher von Gerdauen nicht dabei. Aber vielleicht muß ich da noch mal genauer nachforschen.

Von den Genealogievereinen habe ich mir bis jetzt nur die Webseiten angeschaut. Kann man die eigentlich einfach so kontaktieren oder muß man da Mitglied werden?
Gespeichert

Directing witnesses to lie to Congress was also one of the grounds listed in the articles of impeachment drawn up against Richard Nixon.

Mariee Juárez. Jakelin Caal. Felipe Gomez Alonzo.

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Marcus
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.696


Ex-Lindenstraße-Baron




Ignore
« Antworten #21 am: 26 Juli 2005, 19:00:34 »

Hätte nie im Leben damit gerechnet, dass ich hier Gleich-"Interessierte" treffen würde. Umso schöner, dass es doch so ist.

Merke: Et gibt nix im Heinzi-Forum, wat et nich gibt. ;-)
Gespeichert

Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left und I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Lupinchen
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.837





Ignore
« Antworten #22 am: 26 Juli 2005, 19:47:58 »

dieses Thema interessiert mich auch ungemein. Würde es super gerne mal für mich bzw. meine Ahnen ankurbeln..
Gespeichert

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Norbert
GESPERRT
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 14.994





Ignore
« Antworten #23 am: 26 Juli 2005, 19:53:55 »

Es gibt ein ganz simples Prinzip wie man seine Vorfahren numeriert. Man selbst hat die Nummer 1. Der Vater jeder Person hat das Doppelte, die Mutter das Doppelte plus 1.

Simpel, klar und eindeutig. Meine Eltern sind 2 und 3. Meine Großeltern väterlicherseits 4 und 5, usw.
Gespeichert

"My ideal of happiness is a clear blue sky. No clouds, nothing."

Alfred Hitchcock

Autor Thema: Familienforschung(Gelesen 28234 mal)
Marcus
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 22.696


Ex-Lindenstraße-Baron




Ignore
« Antworten #24 am: 26 Juli 2005, 20:13:04 »

Phhhh! Das wusste ich schon lange, dass der Proband die Ahnennummer 1 hat.  '<img:'>
Gespeichert

Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left und I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)
Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 14   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.103 Sekunden mit 19 Zugriffen.