@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum
15 November 2019, 15:14:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Keine Spycambilder mehr posten
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Umweltschutz  (Gelesen 66122 mal)
Lumpi
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 16.718


Exil-Westfale


WWW

Ignore
« Antworten #1025 am: 22 Oktober 2019, 08:06:52 »

Ich finde das Konzept schon gut, nur leider wohne ich nicht im Einzugsgebiet der kölner Läden.
"Unser" Bioladen verzichtet aber auf alle weiteren Verpackungen und ermutigt, für Käse & Co eigene Behälter mitzubringen.
Gespeichert

Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Alena
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 36.629


Bairisches Madl




Ignore
« Antworten #1026 am: 22 Oktober 2019, 08:18:11 »

Bei mir ist es auch so, dass ich da viel zu weit weg wohne, kaufe aber nach wie vor beim Bauern ein oder beim Müller (nicht Drogerie), weil die auf dem Weg liegen.

Jedoch werde ich da echt mal reinschauen, weil ich neugierig bin, wie sowas aufgebaut ist.
Gespeichert

Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Tinka
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 19.873


Das rote Tuch


WWW

Ignore
« Antworten #1027 am: 02 November 2019, 17:58:07 »

Das ist ja toll, das die Plastik einsparen bei der Tortilla Wrap Verpackung und die Herstellung somit weniger CO2 Emission hat.
Nur: vorher konnte die komplette Verpackung in den Plastikmüll. Jetzt nur die Rückseite. Die Vorderseite kann weder zum Plastik noch zum Papier, also Restmüll den wir ja eigentlich vermeiden wollen!

Gespeichert

Glaub nicht alles was du denkst!

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
D21
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 28.519


"Alles hat seine zwei Seiten."




Ignore
« Antworten #1028 am: 03 November 2019, 05:33:22 »

Mal was anderes:

Kauft jemand von Euch in den "Unverpackt"-Läden?

Bei uns in Amberg macht ein Laden zu, 10 km weiter in der nächsten Stadt ein neuer auf...

Ich frag mich gerade, ob solche Läden Bestand haben auf so ländlichen Gegenden?

Ich wohne nicht sehr ländlich (eher vorstädtisch), aber ich antworte mal trotzdem ....   Wink


Gerade fange ich an, in solchen Läden zu kaufen.
« Letzte Änderung: 03 November 2019, 15:01:46 von D21 » Gespeichert

"Wir müssen alle miteinander klar kommen." (Iris Brooks, 7. Mrz. 2019)

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
kühle Blonde
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.167

Stehaufweibchen




Ignore
« Antworten #1029 am: 03 November 2019, 07:46:54 »

Ich wohne sehr ländlich und hier gibt es sowas überhaupt nicht, nicht einmal in der Kreisstadt.
Gespeichert

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“(Tayyip Erdogan am 6. 12. 1997)

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Valentine
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 7.949


Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.




Ignore
« Antworten #1030 am: 03 November 2019, 11:29:02 »

Wenn ich "unverpackt" kaufen möchte, muss ich entweder in die Münchner Innenstadt oder nach Rosenheim fahren - und das ist auch nicht grad umweltfreundlich.

Aber immerhin nehme ich zum Einkaufen nur noch (selbst gehäkelte) Baumwollnetze oder Einkaufstaschen mit, Obst und Gemüse kaufe ich möglichst "lose" ein (bzw. in wiederverwendbaren Netzen, die man inzwischen in vielen Supermärkten kaufen kann), und für "Großeinkäufe" hab ich eine Klappkiste im Kofferraum.
Gespeichert

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
scrooge
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 14.338


Ach was!


WWW

Ignore
« Antworten #1031 am: 03 November 2019, 11:47:40 »

Unser Lidl verkauft auch diese Netze, und ich habe mir auch einige zugelegt, nur: Es gibt dort fast nichts mehr, was man noch in diese Netze packen könnte, um fast alles ist Plastik drumrum.
Gespeichert

"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Löpelmann
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 26.244





Ignore
« Antworten #1032 am: 03 November 2019, 11:55:13 »

Ich nehme Bockibeutel und Rucksack.
Gespeichert

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 70.428


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1033 am: 03 November 2019, 12:02:06 »

Unser Lidl verkauft auch diese Netze, und ich habe mir auch einige zugelegt, nur: Es gibt dort fast nichts mehr, was man noch in diese Netze packen könnte, um fast alles ist Plastik drumrum.

Gibt es bei euch im Lidl jetzt auch Salate mit Wurzeln dran (natürlich auch in Plastik  Sad)? Ich habe noch nicht kapiert, wofür das gut sein soll. Hält der dann länger? Aber ich kaufe doch Salat sowieso nur, wenn ich ihn innerhalb von höchstens 2 Tagen esse.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 29.623


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #1034 am: 03 November 2019, 12:25:31 »

Den kann man einpflanzen, wenn ich das recht verstanden habe. Das ist doch jetzt so ein neuer - um mE guter - Trend.
Gespeichert

28. August 1749. "Siehst du, Lotte, du würdest das nämlich nicht vergessen."

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 70.428


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1035 am: 03 November 2019, 12:27:58 »

Den kann man einpflanzen, wenn ich das recht verstanden habe. Das ist doch jetzt so ein neuer - um mE guter - Trend.

Aber der ist doch "fertig", wenn man ihn kauft. Wozu dann nochmal einpflanzen? Ich will den doch essen.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Vivian
Mitglied
Bürgerbüro-Mitarbeiter
**
Offline Offline

Beiträge: 29.623


Duchess of Evil




Ignore
« Antworten #1036 am: 03 November 2019, 12:29:02 »

Den Strunk (heißt das so?) einpflanzen und neuen Salat bekommen.
Gespeichert

28. August 1749. "Siehst du, Lotte, du würdest das nämlich nicht vergessen."

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 70.428


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1037 am: 03 November 2019, 13:04:29 »

Den Strunk (heißt das so?) einpflanzen und neuen Salat bekommen.

Ach soooo, nachdem man das Essbare abgeschnitten hat? Ok, wenn das geht....
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 47.404


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #1038 am: 03 November 2019, 14:18:04 »

Den Strunk (heißt das so?) einpflanzen und neuen Salat bekommen.

Ach soooo, nachdem man das Essbare abgeschnitten hat? Ok, wenn das geht....

Ja, geht.

https://youtu.be/T5QBbpGhwZM
« Letzte Änderung: 03 November 2019, 14:19:39 von Hamlet » Gespeichert

«---  Aquaman ist scheiße!  ---»

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
salessia
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 70.428


Board-Zitrone




Ignore
« Antworten #1039 am: 03 November 2019, 14:21:05 »

Der hat ja noch nicht einmal Wurzeln. Interessant.
Gespeichert

¡Sueco viejo!

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Valentine
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 7.949


Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.




Ignore
« Antworten #1040 am: 03 November 2019, 23:04:33 »

Ich hab gelegentllich Salat in Kübeln / Blumenkästen gepflanzt. Da hab ich nie die ganzen "Köpfe" abgeschnitten sondern nach und nach die äußeren Blätter abgepflückt - so hatte ich relativ lang was von den Pflanzen.

So könnte man diese Salatköpfe daheim einpflanzen oder in Wasser (mit etwas Nährstoffen) setzen und nach und nach verbrauchen.
Gespeichert

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Krtek
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.833





Ignore
« Antworten #1041 am: 10 November 2019, 10:15:19 »

Interessanter Artikel über ein Lifecycle-Assessment zur E-Mobilität. Resultat:

Zitat
Das Elektroauto kann seine Vorteile im Vergleich zu Benzin und Diesel erst nach ca. 127.500 km oder 8,5 Betriebsjahren (Benzin) bzw. ca. 219.000 km oder 14,6 Betriebsjahren (Diesel) ausspielen.

Der Grund: Die aufwendige Produktion der Batterien, die bereits einen großen "Treibhausgas-Rucksack" mit sich bringt. Dieser muss über die Zeit der Fahrzeugnutzung erst amortisiert werden. Durch die hohen Treibhausgas-Emissionen des deutschen Strommix mit immer noch großem Kohleanteil dauert das jedoch sehr lang.

Wenn man dann noch bedenkt, dass so ein Li-Ionen-Akku eine Lebensdauer von ca. 100.000 km hat und dann ein neuer fällig ist, der wiederum eine schlechte CO2-Bilanz hat...

Artikel unter www.adac.de/klimabilanz

Dort gibt es auch den gesamten Bericht als pdf-Datei.
Gespeichert

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Miracoli
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 19.355





Ignore
« Antworten #1042 am: 10 November 2019, 12:01:50 »

Ich finde die Elektroautos auch nur in wenigen bestimmten Anwendungen für manche Fahrer sinnvoll und werde mir in absehbarer Zeit selbst keins zulegen - aber die Akkus halten im Normalfall wesentlich länger als 100 tkm.

Eine gewisse Degradation setzt ein (abhängig von verschiedenen Faktoren), aber auch mit z.B. 90 % der urspgl. Kapazität kann man noch weit fahren.

Problematisch bleibt die Herstellung der Zellen, wobei Erdöl auch keine weiße Weste hat.
Gespeichert

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Hamlet
Mitglied
Akropolis-Stammgast
****
Offline Offline

Beiträge: 47.404


Power-Poster von nebenan.




Ignore
« Antworten #1043 am: 10 November 2019, 23:23:32 »

Wenn nach 8 Jahren noch 60% Kapazität da sind, kannst du froh sein!
Gespeichert

«---  Aquaman ist scheiße!  ---»

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Krtek
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 8.833





Ignore
« Antworten #1044 am: 11 November 2019, 12:10:07 »

Ich erinnere mich daran, wie bei Bekanntwerden der Betrügereien der NOx-Werten bei den Diesel-PKW von Seiten der Umweltverbände und der Grünen die Dieseltechnologie verteufelt und die Elektromobilität als Lösung aller Probleme propagiert wurde. Wie man sieht, ist dem nicht so. Es ist allerdings eine Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet der langersehnte Atomausstieg eine Ursache hierfür ist.
Gespeichert

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
markus
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 23.901


WWW

Ignore
« Antworten #1045 am: 11 November 2019, 14:21:28 »

Es ist allgemein der Denkfehler, dass man schädliche Autos durch Autos ersetzen will, die auf andere Art schädlich sind. Diese Fixierung auf das Auto ist für mich nicht nachvollziehbar (aber gut, mir sitzt auch keine Lobby im Rücken). Man müsste sich viel stärker darauf konzentrieren, wie die Mobilität in diesem Land modernisiert wird.

- deutliche Verringerung des individuellen Kraftfahrverkehrs
- wesentliche Attraktivitätssteigerung des ÖPNV in urbanen und insbesondere ländlichen Regionen
- attraktiver Fernverkehr mit Bahn oder Bus
- Schaffung einer Fahrrad-Infrastruktur, die Radfahren sicher und komfortabel macht

Aber da reden wir über die Versäumnisse von Jahrzehnten. Noch nicht mal jetzt, wo die Kacke wirklich am Dampfen ist, gibt es ein ernsthaftes Umdenken, hat man ja beim "Klimapaket" und dem letzten Autogipfel gesehen. Es ist wirklich zum Kotzen.
Gespeichert

Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
scrooge
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 14.338


Ach was!


WWW

Ignore
« Antworten #1046 am: 11 November 2019, 14:34:42 »

@ markus:  gung gung gung
Gespeichert

"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Miracoli
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 19.355





Ignore
« Antworten #1047 am: 11 November 2019, 15:24:55 »

Da sind wir wieder bei dem Unterschied Stadt - Land.  smile

Bei uns ins der ÖPNV logischerweise nicht allzu gut ausgebaut, weil einfach zu wenige Leute zur gleichen Zeit in den gleichen Ort fahren möchten.

Wenn ich am Bahnübergang warten muss, dann sitzen im Zug oft weniger als 10 Passagiere drin - kann mir keiner erzählen, dass das in irgendeiner weise umweltfreundlich ist.

Und in den Großstädten reichen die Kapazitäten im ÖPNV jetzt schon nicht aus, in den S Bahnen drängen sich die Leute teilweise wie die Ölsardinen.

Fahrrad fahren ist gesund, aber längst nicht für jeden praktikabel, vom Wetter mal abgesehen.

Einfache Lösungen gibt es mE nicht, der motorisierte Individualverkehr wird wichtig bleiben - aber nicht wegen der Autolobby.
Gespeichert

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
kühle Blonde
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 1.167

Stehaufweibchen




Ignore
« Antworten #1048 am: 11 November 2019, 15:36:56 »

Einfache Lösungen gibt es mE nicht, der motorisierte Individualverkehr wird wichtig bleiben - aber nicht wegen der Autolobby.

Volle Zustimmung!
Gespeichert

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“(Tayyip Erdogan am 6. 12. 1997)

Autor Thema: Umweltschutz(Gelesen 66122 mal)
Shimuwini
Mitglied
Lindenstrassenurgestein
*
Offline Offline

Beiträge: 7.947


Buschbaby




Ignore
« Antworten #1049 am: 11 November 2019, 15:50:39 »

und da zeigt sich, dass Markus Recht hat - Fixierung auf das eigene Auto und ich nehme mich dabei auch überhaupt nicht raus Wink  aber genau das ist es... sei es aus Bequemlichkeit, fehlen adäquater Alternativen etc ... der Nahverkehr könnte schon damit attraktiver gemacht werden, dass eben mehr Busse und Bahnen (und damit Entzerren der "Ölsardinen") unterwegs sind, bspw. Schaffen sinnvoller "Park&Ride"-Möglichkeiten (es müsste bspw.auch nicht jeder mit seinem eigenem Auto zum nächsten Bahnhof und/oder Innenstadt fahren), Innenstädte frei vom Individualverkehr, sprich nur noch Bus, Bahn, Rad etc in Innenstädten (würde auch die Parksituation entzerren) - sicher sind das keine Massnahmen, die von "heute auf morgen" umzusetzen wären, aber ein Anfang wäre def. - und das gerade in Großstädten - die Fahrradsituation erheblich zu verbessern. Unsere Innenstädte wurden nach dem Krieg auf Autofreundlichkeit gebaut/geplant, damals verständlich, heute jedoch nicht mehr zeitgemäß.
Gespeichert

✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈
Seiten: 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Impressum Forumregeln Blog
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.141 Sekunden mit 20 Zugriffen.