Autor Thema: Olympische Winterspiele 2022 Peking  (Gelesen 3123 mal)

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #100 am: 20 Februar 2022, 09:25:45 »
Ein versöhnlicher Abschluss der Olympischen Spiele für die alpinen Skifahrer. Nachdem gestern das Rennen wegen Schnee und Kälte ausfallen musste, durfte heute das Mixed Team im Parallelslalom ran. Im großen Finale verloren sie dann gegen Österreich - gewinnen somit Silber. 
Das US-Team (mit Micaela Shiffrin), das vorher schon von der deutschen Mannschaft besiegt wurde, verpassen ganz knapp das Podium und werden vierter.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #101 am: 20 Februar 2022, 10:04:08 »
Warum ist denn Linus Strasser im Finale nicht gefahren?

Ich habe jetzt noch nicht mitbekommen, ob sein Ersatz das Rennen gewonnen hat oder nicht.

Im Vierer-Bob gab es auch noch Gold und Silber.

So haben wir von 10 möglichen Goldmedaillen im Eiskanal 9 geholt.

Nur im neuen Wettbewerb Monobob sind wir leer ausgegangen. Doofe Idee, diesen Wettbewerb einzuführen  :biggrin:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #102 am: 20 Februar 2022, 10:10:30 »
Linus lag die Strecke nicht. In einem seiner Vorläufe schied er aus (wenn ich mich richtig entsinne) und er sah auch insgesamt nicht gut aus. Es war eine rein team-technische Entscheidung, die Sinn machte.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #103 am: 20 Februar 2022, 10:18:59 »
Ich schaue gerade die Eiskunstlaufgala - bin aber schwer enttäuscht...
Normal ist die Gala das Tüpfelchen auf dem i - doch was da diesmal gezeigt wird, ist nix für mich.
Nur Drama, nur klassische, tragende Lieder... Das sind doch junge Leute - hören die sooooo eine Musik?
Sogar der TV-Sprecher meinte, es sei jetzt mal Zeit für die sportlichen Momente dieses Sports - als endlich der Goldmedaillengewinner ein etwas moderneres Lied spielen ließ. Da war das Lied Run von Leona Lewis noch einer der fetzigeren Songs - und das will was heißen.   :ohnmacht:
Die russische Goldmedaillengewinnerin kam als schneeweißer Engel mit LED-beleuchteten Flügeln aufs Eis - und spielte eine Ave Maria-Version. Mehr Drama geht fast nicht.  Das ist ein siebzehnjähriges Mädel!!
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #104 am: 20 Februar 2022, 10:49:25 »
Linus lag die Strecke nicht. In einem seiner Vorläufe schied er aus (wenn ich mich richtig entsinne) und er sah auch insgesamt nicht gut aus. Es war eine rein team-technische Entscheidung, die Sinn machte.

Ja, ich schaue es auch gerade in der ARD. Aber so ganz verstehe ich es noch nicht.

Im Finale hat Österreich vor dem letzten Läufer 2:1 geführt. Es war also bestenfalls ein 2:2 möglich

Dann ging es nach der Zeit, aber Emma Aicher war doch gar nicht ins Ziel gekommen. Warum hätten dann die 23, 63 (?) Sekunden für Deutschland gereicht?
Bzw. mit wie viel Sekunden wird ein Lauf gewertet, bei dem der Läufer nicht ins Ziel gekommen ist?
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.083
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #105 am: 20 Februar 2022, 11:08:29 »
Ich schaue gerade die Eiskunstlaufgala - bin aber schwer enttäuscht...
Normal ist die Gala das Tüpfelchen auf dem i - doch was da diesmal gezeigt wird, ist nix für mich.
Nur Drama, nur klassische, tragende Lieder... Das sind doch junge Leute - hören die sooooo eine Musik?
Sogar der TV-Sprecher meinte, es sei jetzt mal Zeit für die sportlichen Momente dieses Sports - als endlich der Goldmedaillengewinner ein etwas moderneres Lied spielen ließ. Da war das Lied Run von Leona Lewis noch einer der fetzigeren Songs - und das will was heißen.   :ohnmacht:
Die russische Goldmedaillengewinnerin kam als schneeweißer Engel mit LED-beleuchteten Flügeln aufs Eis - und spielte eine Ave Maria-Version. Mehr Drama geht fast nicht.  Das ist ein siebzehnjähriges Mädel!!
Da bin ich total bei dir.
Mich hat das Programm gelangweilt. Ich brauche auch keine LED-Leuchtflügel. Das ist doch inzwischen
sowas von altbacken.
Ich möchte mich von der Ausstrahlung und Persönlichkeit der Läufer beeindrucken lassen.
Auch diese durchgängig bunt beleuchtete Eisfläche. Wozu?
Das lenkt doch alles nur vom Wesentlichen ab. Gerade die Olympiasiegerin hat doch so ein ausdrucksstarkes Gesicht.

Hab schon wesentlich bessere Glas gesehen.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #106 am: 20 Februar 2022, 12:01:17 »
Linus lag die Strecke nicht. In einem seiner Vorläufe schied er aus (wenn ich mich richtig entsinne) und er sah auch insgesamt nicht gut aus. Es war eine rein team-technische Entscheidung, die Sinn machte.

Ja, ich schaue es auch gerade in der ARD. Aber so ganz verstehe ich es noch nicht.

Im Finale hat Österreich vor dem letzten Läufer 2:1 geführt. Es war also bestenfalls ein 2:2 möglich

Dann ging es nach der Zeit, aber Emma Aicher war doch gar nicht ins Ziel gekommen. Warum hätten dann die 23, 63 (?) Sekunden für Deutschland gereicht?
Bzw. mit wie viel Sekunden wird ein Lauf gewertet, bei dem der Läufer nicht ins Ziel gekommen ist?

Wenn ich es richtig verstanden habe, gewinnt der schnellste Lauf des ganzen Durchgangs, also aller vier Mitglieder. Das war in diesem Fall der Mann, der als zweites für uns fuhr. Der hatte diese 23,x gefahren und war somit schneller als jeder vom österreichischen Team.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #107 am: 20 Februar 2022, 12:02:53 »
Letztendlich sind wir im Medaillenspiegel auf Platz 2 gelandet. Nach Norwegen auf Platz 1 und vor China auf Platz 3.
Durch die vielen Bob- und Rodel-Gewinne haben wir insgesamt die Silbermedaille gewonnen.   ;)
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #108 am: 20 Februar 2022, 13:13:37 »
Wird jetzt bei der Schlussfeier schwierig, einzelne Athleten zu erkennen, wenn sie wie bei den Deutschen alle Maske+Mütze tragen  :biggrin:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #109 am: 20 Februar 2022, 13:51:10 »
Beim Einlaufen der Athleten bzw. deren Verteilung auf die Ränge war ja ein ganz schönes Durcheinander.

Der tolle, gestrickte Motiv-Pulli der amerikanischen Athletin fiel mir auf. Die gestrickten Olympia-Ringe sowie die amerikanische Flagge find ich ganz prima gemacht.   :thumb_up:

Beim Nachschauen bin ich noch auf eine lustige Seite gestossen: die schrillsten Olympia-Outfits.
https://www.sport.de/diashow/sl1874/die-skurrilsten-olympia-outfits/#slide=1;
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.705
  • Companion to the Doctor
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #110 am: 20 Februar 2022, 14:14:48 »
Hat sie das vielleicht bei Tom Daley abgeschaut?

https://www.vogue.com/article/tom-daley-olympic-diver-knitting
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #111 am: 20 Februar 2022, 15:26:15 »
Ui, das ist auch ein Meisterstück. Wahrscheinlich aber selber privat gemacht.
Normalerweise würde ich sagen, die Motive sind zu übertrieben - aber wer bei den Spielen mitmacht, der darf auch so einen Pullover anziehen. Ich hab' auch einen gestrickten Motiv-Pullover im Schrank. Allerdings habe ich den nicht mehr getragen, seit ich nicht mehr dem Verein angehöre...  Schade eigentlich, denn das ist ein wirklich gut gemachtes Teil. Hat mir eine frühere Arbeitskollegin aus der Strickmaschine rausgelassen.   :daumen:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #112 am: 20 Februar 2022, 15:42:25 »
Das hier ist auch eine Geschichte, wie sie nur Olympia schreibt.   ;)
Im 15 km Langlauf der Herren war ein Kolumbianer am Start. Der Gewinner Iivo Niskanen wartete im Zielraum über 17 Minuten auf Carlos Quintana - den Exoten, der Letzter wurde. Als er ihn empfang und kurz in den Arm nahm, war ich nah am  :bawling:
Was für eine großartige menschliche Geste.   
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.705
  • Companion to the Doctor
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Shimuwini

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.624
  • Buschbaby
✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.705
  • Companion to the Doctor
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #115 am: 26 Februar 2022, 12:12:24 »
Können die nicht einfach zwei Bronzemedaillen geben?
Macht jetzt und im großen Ganzen doch nix mehr aus.
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #116 am: 26 Februar 2022, 12:24:15 »
Können die nicht einfach zwei Bronzemedaillen geben?
Macht jetzt und im großen Ganzen doch nix mehr aus.

Das fände ich auch gerecht.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #117 am: 03 März 2022, 16:35:46 »
Das IPC hat jetzt doch die russischen und belarussischen Athleten von den Paralympics ausgeschlossen.
Es tut mir zwar für die Sportler leid, aber das war die einzig richtige Entscheidung.
Gestern abend, als der IPC die Teilnahme noch gestattet hatte, wurde der deutsche Bundestrainer(?) dazu interviewt. Der gestandene Mann brach in Tränen aus, als er davon berichtete, wie die russischen Funktionäre jubelten, als die Teilnahme gestattet wurde...
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #118 am: 05 März 2022, 09:50:13 »
Die deutschen sehbehinderten Damen haben im Biathlon Silber und Bronze geholt.   :dance3:
Linn Kazmeier ist erst 15 Jahre jung. Alle Achtung! 

Vorher hat schon Anna-Lena Forster Silber im Monoski geholt
und im Herren-Biathlon gab's auch schon Silber.
Das ist ja heute ein Medaillenregen.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #119 am: 05 März 2022, 09:59:51 »
Eben erst sehe ich den Bericht über die zensierte Eröffnungsrede des IPC-Präsidenten.
Da fällt mir eigentlich gar nix mehr ein...    :disapprove:
Als "strategischer Partner" Russlands steht China an der Seite von Präsident Wladimir Putin. Peking hat die Invasion nicht verurteilt und gibt Russland sogar Rückendeckung in dessen Rechtfertigung des Krieges, kritisiert die USA und die Osterweiterung der Nato.
https://www.gmx.net/magazine/sport/olympia/winter/paralympics-praesident-parsons-eroeffnungsrede-chinas-staatsfernsehen-zensiert-36662838
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #120 am: 06 März 2022, 10:38:21 »
Ich finde ja generell die Athleten bei den Paralympics beeindruckend.

Aber die Vorstellung, als blinde Person auf Skiern die Berge runter zu fahren, finde ich schon extrem.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #121 am: 06 März 2022, 12:24:27 »
Allerdings!  Auch wie gut die blinden Athleten hören müssen, das können wir uns Sehende wahrscheinlich gar nicht vorstellen.
Beim Biathlon zielen die nach Gehör - je höher der Ton, desto mittiger der Schuß.
Da nicht so viel im offiziellen Programm gezeigt wird, will ich mir nachher die blinden Alpin-Ski-Läufer mal in der Mediathek anschauen.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.274
  • Philosophin
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #122 am: 06 März 2022, 12:39:33 »
Eben wurde das Klassifizierungssystem kritisiert.

Bei einer schwereren Behinderung wird man ja in eine andere Klasse eingestuft.. so läuft dann zum Beispiel etwas langsamer.

Die Chinesen sind bei diesen Spielen erstaunlich erfolgreich. In welche Klasse sie eingeordnet werde, haben im Vorfeld aber nicht "offizielle" Gutachter vom IOC festgestellt, sondern eben chinesische Ärzte.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.507
  • Fan der 1. Stunde
Re: Olympische Winterspiele 2022 Peking
« Antwort #123 am: 07 März 2022, 10:57:55 »
Anna-Lena Forster hat Gold geholt.   :dance3:
Allerdings auch sehr verdient, denn sie hat im 2. Slalom-Durchgang ihren 1. schlechten Lauf wieder gutgemacht und sieben Sekunden reingeholt.   :thumb_up:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh