Autor Thema: Kino - die Leinwand des Lebens  (Gelesen 137110 mal)

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.353
    • asumme suomessa
Kino - die Leinwand des Lebens
« am: 06 November 2004, 11:39:27 »
der neue Otto-Film ist laut Zeitung am zweiterfolgreichsten gestartet, besser war nur Traumschiff Surprise. Hat den schon jemand gesehen? Mich würde er ja interessieren, aber ich würde dafür nicht ins Kino gehen, da ist mir das Geld zu schade für.
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.179
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #1 am: 06 November 2004, 11:43:17 »
Zitat (markus @ 06 11 2004,11:39)
der neue Otto-Film ist laut Zeitung am zweiterfolgreichsten gestartet, besser war nur Traumschiff Surprise. Hat den schon jemand gesehen? Mich würde er ja interessieren, aber ich würde dafür nicht ins Kino gehen, da ist mir das Geld zu schade für.

Ottos Humor ist "eigentlich" heutzutage" nicht mehr so angesagt.

Damals zu meiner Zeit, so die Siebziger und Achtziger war er
natürlich der King unter den Humoristen.

Hab ihn einmal live erlebt, es war gigantisch und privat soll er auch sehr lustig-pfiffig sein. Das weiß ich aus sicherer Quelle..
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline fynnlon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.311
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #2 am: 06 November 2004, 13:39:09 »
Zitat (markus @ 06 11 2004,11:39)
der neue Otto-Film ist laut Zeitung am zweiterfolgreichsten gestartet, besser war nur Traumschiff Surprise. Hat den schon jemand gesehen? Mich würde er ja interessieren, aber ich würde dafür nicht ins Kino gehen, da ist mir das Geld zu schade für.

Dienstag,.........für Dienstag haben meine Frau und ich den Babysitter geordert,damit wir dir sagen können wie der Film ist! Nur für dich,fast!
www.leverkusen-online.com" target="_blank">Willkommen im Exil

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.260
  • rennt und rennt und rennt...
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #3 am: 06 November 2004, 14:51:45 »
Ich habe ihn schon auf CD, aber noch nicht angesehen.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Teresa

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 13.438
    • http://www.cosgan.de/images/more/big/009.gif
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #4 am: 06 November 2004, 15:20:04 »
Ich freu mich jetzt schon auf diesen Film
Die Liebe ist das Wertvollste,
was ein Mensch besitzt.
Arm sind diejenigen, die nicht
wissen, wie man damit umgeht
-Tobias Vogt-

Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #5 am: 06 November 2004, 17:39:53 »
Zitat (Teresa @ 05 11 2004,16:20)
Ich freu mich jetzt schon auf diesen Film

Ich hatte schon gedacht, du meinst die 7. Zwerge. Aber dann habe ich den link angeklickt. Der Film interessiert mich. Da habe ich noch nichts von gehört. Das Plakat sieht jedenfalls interessant aus, und Tom Hanks mag ich. Wovon handelt denn der Film?

Nachtrag: ich habe gerade noch mal reingeguckt und einen Link für die Story gefunden. Och ne... hört sich irgendwie so esoterisch an. Ich glaub doch nicht.




Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline fynnlon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.311
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #6 am: 06 November 2004, 19:44:54 »
Kennt jemand den Che Guevara Film,ich glaube er Heisst " Die Reisen des jungen Che" - wann läuft? oder wie ist er?
www.leverkusen-online.com" target="_blank">Willkommen im Exil

Offline Teresa

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 13.438
    • http://www.cosgan.de/images/more/big/009.gif
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #7 am: 07 November 2004, 16:02:48 »
Zitat (fynnlon @ 06 11 2004,19:44)
Kennt jemand den Che Guevara Film,ich glaube er Heisst " Die Reisen des jungen Che" - wann läuft? oder wie ist er?

Kenn ich nicht, fynni.

Gestern zeigten sie im BB Haus den Flim "Die Nacht der toten Loser" (heißt der so?) Ich glaub in den muß ich auch rein. Das was ich gestern davon gesehen habe war gar nicht übel.
Die Liebe ist das Wertvollste,
was ein Mensch besitzt.
Arm sind diejenigen, die nicht
wissen, wie man damit umgeht
-Tobias Vogt-

Offline fynnlon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.311
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #8 am: 10 November 2004, 12:01:21 »
Wir waren gestern in den 7 Zwergen,war echt ganz lusig,nicht brilliant,aber sehr lustig!
Es gab sogra Szenenapplaus!
genial besetzt, Nina Hagen als böse Königin und Rüdiger Hoffmann als Spiegel,genial besetzt,echt!
www.leverkusen-online.com" target="_blank">Willkommen im Exil

Offline Teresa

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 13.438
    • http://www.cosgan.de/images/more/big/009.gif
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #9 am: 10 November 2004, 13:47:34 »
Zitat (fynnlon @ 10 11 2004,12:01)
Wir waren gestern in den 7 Zwergen,war echt ganz lusig,nicht brilliant,aber sehr lustig!

Da wollte mich mein Freund auch schon reinschleppen, aber ich hab da keine Lust drauf.
Die Liebe ist das Wertvollste,
was ein Mensch besitzt.
Arm sind diejenigen, die nicht
wissen, wie man damit umgeht
-Tobias Vogt-

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.521
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #10 am: 10 November 2004, 18:40:56 »
Zitat (fynnlon @ 06 11 2004,19:44)
Kennt jemand den Che Guevara Film,ich glaube er Heisst " Die Reisen des jungen Che" - wann läuft? oder wie ist er?

Bei uns läuft der Film schon und hatte eine ziemlich schlechte Kritik. Mal sehen, wenn ich es schaffe, ein paar Hindernisse zu überwinden, stelle ich die Kritik hier ein. Die Hindernisse wären: 1) Ich muss die Zeitungskritik erstmal finden - im Arbeitszimmer von Herrn Taube. 2) Ich muss sie einscannen und mein Scanner und ich kennen uns noch nicht so gut.
Drück also die Daumen...

Offline fynnlon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.311
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #11 am: 10 November 2004, 19:11:03 »
Das mache ich,...meine Hoffnungen ruhen auf deinem Scanner,Herr Taube`s Ordnungssinn und und deinen Techn.Fähigkeiten! ':<img:'>
www.leverkusen-online.com" target="_blank">Willkommen im Exil

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.521
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #12 am: 11 November 2004, 20:58:55 »
Fynnlon, denke bitte nicht zu schlecht von Herrn Taubes Ordnung. Er hat sehr wohl ein System, auch wenn ich es nicht verstehe. (Gestern abend, als er die Kritik suchte, verstand er es selbst nicht mehr.) Es blieb mir also nichts anderes übrig, als auf die Online-Ausgabe unseres Käseblatts zurückzugreifen. Hier also die Kritik zu "Die Reise des jungen Che":
So träumt man sich die Jugend eines Revolutionärs. Eine Motorradreise durch Südamerika öffnet jungem Mediziner aus der argentinischen Oberschicht die Augen für das Elend dieser Welt. So weit die Legende, die sich mit Ernesto „Che“ Guevaras „Motorcycle Diaries“ verknüpft. Der brasilianische Regisseur Walter Salles hat ein Roadmovie mit Figuren wie aus einer VorabendSoap daraus gemacht – Die Reise des jungen Che. Mit Buenos Aires lassen Ernesto (Gael García Bernal) und sein Freund Alberto Granado (Rodrigo de la Serna) auch ihr bisheriges Leben hinter sich.Ihr Ziel: „Die Entdeckung des südamerikanischen Kontinents, den wir bisher nur aus Büchern kannten.“ Den satten Sound dazu liefert ihre 500er Norton. Leider beherrscht keiner von beiden die Maschine sonderlich gut – die Unfälle sind ein Running Gag des Films. Ansonsten hält wenig die Panorama-Aufnahmen zusammen, die nach Art einer Diashow aneinander gereiht sind. Die einmontierten Schwarz-Weiß-Fotos von Indios, die Begegnungen mit ausgebeuteten Minenarbeitern und mit Leprakranken wirken wie Fremdkörper. Am Ende ahnt man zwar, dass Südamerika ein ebenso toller Drehort für Roadmovies sein könnte wie die USA. Von Comandante Che Guevara keine Spur.





Offline Beate

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.967
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #13 am: 12 November 2004, 08:45:48 »
War am Mittwoch in "Ladies in Lavender" mit Judi Dench und Daniel Bruehl. Sehr huebsch. Gestern hat hier "Bridget Jones - The Edge of Reason" gestartet. Hat aber schlechte Kritiken gekriegt. Werd ihn mir trotzdem anschauen. Und "Bad Santa" mit Billy Bob Thornton.
I used to be normal but it drove me mad. (Anon)

The most important things in the world are to get something to eat, something to drink, and somebody to love you. (Brendan Behan)

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.260
  • rennt und rennt und rennt...
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #14 am: 12 November 2004, 08:47:35 »
Dafür wurde er ja auch von Lieschen Windsor beplaudert!
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline fynnlon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.311
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #15 am: 12 November 2004, 09:16:46 »
@ paloma - vielen Dank auch an Herr Taube,aber es liest sich in ser Tat ein wenig abschreckend!Sehr Schade
www.leverkusen-online.com" target="_blank">Willkommen im Exil

  • Gast
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #16 am: 05 Dezember 2004, 17:17:02 »
@Frannie, sieh mal was ich von der Noni-Homepage zum Thema "New Films" runtergepflückt habe!


"The Darwin Awards with Joseph Fiennes

This romantic comedy is inspired by the internet awards which are given to people who die in stupid and unusual ways. Winona plays an insurance claims investigator and J. Fiennes a forensic detective on a road trip to create a profile of a potential Darwin award winner. Production is supposed to begin on November 29th and it looks as if this film is going ahead as planned. It is reported that the band Metallica will make a brief appearance.
"





Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #17 am: 05 Dezember 2004, 20:21:23 »
Zitat (Schrammel @ 04 12 2004,18:17)
@Frannie, sieh mal was ich von der Noni-Homepage zum Thema "New Films" runtergepflückt habe!


"The Darwin Awards with Joseph Fiennes

This romantic comedy is inspired by the internet awards which are given to people who die in stupid and unusual ways. Winona plays an insurance claims investigator and J. Fiennes a forensic detective on a road trip to create a profile of a potential Darwin award winner. Production is supposed to begin on November 29th and it looks as if this film is going ahead as planned. It is reported that the band Metallica will make a brief appearance.
"

Danke, aber das geht eher Beate an. Ich steh mehr auf den älteren Bruder.  '<img'>
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #18 am: 05 Dezember 2004, 20:24:01 »
Ein  Freund von mir hat mir DVDs von der ersten 24 Stunden Staffel geliehen. Ich habe mir diese Serie nie angeschaut, weil ich eigentlich nicht auf Kiefer Sutherland stehe. Aber man sagte, dass diese Serie sehenswert sein. Empfehlt ihr mir, die DVDs anzugucken.

Habe die Harry Potter DVD gesehen (HP III) und freue mich auf die Extended Version von dem 3. Herrn der Ringe. '<img:'>
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

  • Gast
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #19 am: 05 Dezember 2004, 20:30:34 »
Ach soooo, Frannie, ich dachte du stündest auf... pardon! Liegt aber 'n bissel an mir, ich kann die beiden Brüder ja nit so richtig auseinander halten.




Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #20 am: 05 Dezember 2004, 22:17:26 »
Zitat (Schrammel @ 04 12 2004,21:30)
Ach soooo, Frannie, ich dachte du stündest auf... pardon! Liegt aber 'n bissel an mir, ich kann die beiden Brüder ja nit so richtig auseinander halten.

Na hör mal. Die sind total unterschiedlich. Der eine ist einfach.... marvellous, sieht unglaublich gut aus, hat ein Lachen, dass man schmelzen könnte...

der andere hat  - gebe ich zu - lange Augenwimpern.

Schauspielern können beide gut. Der Jüngere hat´s vom Älteren gelernt.
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline Norbert

  • GESPERRT
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 14.994
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #21 am: 06 Dezember 2004, 08:08:58 »
Habe mittlerweile auch "Der Untergang" gesehen. Dieser Film hat wirklich einen Oscar verdient. Aber ich fürchte mal er bekommt ihn nicht weil die Amis den Kontext nicht herstellen können.
"My ideal of happiness is a clear blue sky. No clouds, nothing."

Alfred Hitchcock

Offline Alena

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.288
  • Bairisches Madl
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #22 am: 06 Dezember 2004, 08:59:18 »
Wieso? Waren die Texte so schwer, kontextuell zu übersetzen zu können??? Irgendwie müssen sie doch Zusammenhänge erstellen können, oder?
Reden ist Silber
Schweigen ist Gold

  • Gast
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #23 am: 06 Dezember 2004, 09:38:03 »
Also wenn Auslandsfilme in Hollywood Oscar-Chancen haben, dann die über die Nazi-Zeit! Siehe "Jenseits von Afrika"!

Offline scrooge

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 15.393
  • Ach was!
    • Grenzwanderer
Kino - die Leinwand des Lebens
« Antwort #24 am: 06 Dezember 2004, 09:39:59 »
Ich nehme an, du meinst "Irgendwo in Afrika"?
"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/