Autor Thema: Spritpreise  (Gelesen 45110 mal)

Offline Glufamichel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.910
Spritpreise
« Antwort #25 am: 01 September 2005, 14:21:24 »
Am meisten spart man ja durch Abschalten des Autos.

Offline Krtek

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.835
Spritpreise
« Antwort #26 am: 01 September 2005, 14:27:30 »
Zitat (Krümelmonster @ 01 09 2005,13:58)
Bei mir läuft die Klimaanlage überhaupt nicht. Da öffne ich lieber beim Fahren das Fenster ein Stückchen.

Und aufgrund des offene Fensters verbraucht der Wagen soviel Sprit wie bei eingeschalteter Klimaanlage, wenn nicht mehr. Abgesehen davon trägt eine vernünftig eingestellte Klimaanlage zum Wohlbefinden und zur Verkehrssicherheit bei.

Zu den Fragen:
Diesel kostet hier um die 1,149. In der alten Heimat ist er erfahrungsgemäß 2 - 4 Cent billiger.
Mein Fahrzeug verbraucht auf der Autobahn um die 5,5 - 5,9 l / 100 km, auf Landstraßen ist es ein Liter weniger..




Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Spritpreise
« Antwort #27 am: 01 September 2005, 14:51:54 »
Zitat (SchneiderNoerig @ 01 09 2005,13:38)
Zitat (schaengel @ 01 09 2005,13:33)
...*erbsenzählein* Der Thread-titel müsste korrekt heißen: Und kost' Benzin auch 3 Mark 10 !!! *erbsenzählaus*

…schaengel, diese Benzinpreisentwicklung konnte Markus vor
zwanzig Jahren beim besten Willen nicht voraus sehen.
  '<img:'>

He Markus singt aber wirklich 3 Mark 10!
Hab extra noch mal gehört.

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Spritpreise
« Antwort #28 am: 01 September 2005, 14:56:34 »
*patsch
Jetzt weiss ich endlich wer hier mit Markus gemeint ist. '<img'>

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #29 am: 01 September 2005, 15:10:18 »
Zitat (Hoheit @ 01 09 2005,14:51)
He Markus singt aber wirklich 3 Mark 10!
Hab extra noch mal gehört.

...ich bin platt, Hoheit. Habe mir den Song eben auch schnell angehört und Du hast absolut recht...!°

Dabei hätte ich schwören können, Markus singt "2,10 DM"...°

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #30 am: 01 September 2005, 17:12:53 »
Aus der online-Ausgabe des SPIEGEL vom 01. September 2005...:

PREISSCHOCK

Super-Benzin kostet jetzt 1,42 Euro

Die großen Mineralölkonzerne haben die Spritpreise in Deutschland erneut um mehrere Cent angehoben. Im bundesweiten Durchschnitt kostet Superbenzin an Markentankstellen nun 1,42 Euro und Diesel 1,18 Euro je Liter.

Hamburg/Berlin - Zunächst erhöhte Total die Preise um vier Cent je Liter Benzin und um zwei Cent für Diesel. Im Laufe des Tages zogen Aral, Shell und Esso nach. Erst am Vortag waren die Preise um acht Cent je Liter Benzin auf neue Rekordstände gestiegen.

Ein Ende des rapiden Preisanstieg an deutschen Tankstellen ist nach Einschätzung von Energieexperten noch nicht absehbar. "Die Preise am Rotterdamer Spotmarkt sind innerhalb einer Woche um 30 Prozent gestiegen", sagte Rainer Wiek vom Energie-Informationsdienst (EID) heute in Hamburg. "Das ist im deutschen Tankstellen-Markt noch gar nicht alles angekommen." Wiek sagte weiter, die Marke von 1,50 Euro je Liter Superkraftstoff sei "nicht mehr außerhalb jeder Realität".

Die jüngste Preisrunde begründen die Mineralölgesellschaften mit Produktionsausfällen durch den Wirbelsturm "Katrina" im Süden der USA. Weil zahlreiche Raffinerien stillstehen, kaufen amerikanische Händler alle verfügbaren europäischen Benzinvorräte auf. Von "völlig abgedreht" bis "heller Wahnsinn" reichen die Kommentare. Die Preise explodierten auf nie zuvor gesehene 850 Dollar je Tonne. Dadurch steige hierzulande der Benzinpreis.

Der Allgemeine Deutsche Automobilclub widerspricht dieser Darstellung. In einigen Nachbarländern sind die Benzinpreise nach Beobachtung des ADAC bei weitem nicht so stark gestiegen wie in Deutschland. In Österreich zum Beispiel habe der Benzinpreis in den vergangenen Tagen in etwa stagniert, sagte ADAC-Experte Jürgen Albrecht in München. "Auch dies zeigt, dass die jüngsten Preisanhebungen nicht gerechtfertigt sind." Der eigentlich unerwünschte Trend zum Tanktourismus werde sich verstärken, wenn die Schere weiter auseinander gehe.

Deutsche lassen das Auto stehen

Deutschlands Autofahrer lassen wegen der steigenden Spritpreise ihren Wagen immer häufiger stehen. 45 Prozent fahren jetzt weniger, wie eine heute veröffentlichte Umfrage im Auftrag der TV-Zeitschrift "Bildwoche" ergab. Im Westen Deutschlands verzichteten 47 Prozent der Befragten öfter auf ihr Auto. Im Osten sind es nur 37 Prozent.

Ältere Fahrer ab 60 Jahre sind dabei offenbar kostenbewusster als junge Leute bis 29 Jahre. Rund die Hälfte der Älteren verzichtet jetzt häufiger auf das Auto. Bei den jüngeren Befragten lassen nur 39 Prozent ihren Wagen öfter stehen.

Scheinbar ungerührt von den steigenden Spritpreisen nutzen laut Umfrage allerdings 48 Prozent der Fahrer ihr Auto weiter wie bisher. Ob dies freiwillig, aus beruflichen oder anderen Gründen geschieht, wurde nicht gefragt.

...direkt zum Artikel auf www.spiegel.de

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #31 am: 01 September 2005, 17:28:56 »
...habe eben bei unseren VW- und Renaulthändlern angerufen und wollte erfragen, was es kostet, die Fahrzeuge auf Erdgasantrieb umrüsten zu lassen.

Achselzucken am anderen Ende der Leitung.

Nun werde ich mal beginnen, Infos per e-mail einzuholen...°

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.521
Spritpreise
« Antwort #32 am: 01 September 2005, 18:06:36 »
Ich habe keine Ahnung, was hier das Benzin kostet. Ich gehöre zu denen, die tanken, bezahlen und mit den Gedanken schon wieder ganz woanders sind. Und was würde es auch nützen? Ich fahre ja nicht zum Spaß in der Gegend herum, unser Auto dient fast ausschließlich dazu, mich zur Arbeit und wieder zurück zu bringen, in der Freizeit benutzen wir es selten.

Was mir auffällt: irgendwie ist der Benzinpreis ein ganz besonderer, weil emotional hochbesetzter Preis. Ich meine, es wird doch alles ständig teurer, aber keine Preissteigerung ist ein solcher Aufreger wie der Benzinpreis. In Tübingen z.B. kostet die Eiskugel 80 Cent. Das ist bitter für Herrn Taube, dessen Lebenshaltungskosten durch den Eiskugelpreis wesentlich mehr beeinflußt werden als durch den Benzinpreis.

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Spritpreise
« Antwort #33 am: 01 September 2005, 18:11:05 »
80 Cent für eine Eiskugel ist aber billig. Hier gibts keine unter 1 Euro.
Hab auch schon 1,20 gesehen....

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.251
  • rennt und rennt und rennt...
Spritpreise
« Antwort #34 am: 01 September 2005, 18:11:19 »
Zitat (SchneiderNoerig @ 01 09 2005,13:35)
Zitat (Rennbiene @ 01 09 2005,13:32)
(Ich fahre weiter Fahrrad)

...erreichst Du per Fahrrad alle für Dich wichtigen Orte, die in Deinem persönlichen Leben eine Rolle spielen, Rennbiene...?°

Wenn das Jahr weiter ins Land zieht: Ja.
(/Weil logischerweise das Training immer besser wird. )
Winterbedingt ist es im Frühjahr etwas schwieriger in Tritt zu kommen.

Inzwischen bin ich so weit, dass ich alles was im einfachen Bereich von 25km liegt abdecke.

Wer Berlin kennt: Von oben rechts bis Spandau, oder auch Tempelhof oder Köpenick
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline dani

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.391
Spritpreise
« Antwort #35 am: 01 September 2005, 18:12:41 »
ich hatte auch nie ne ahnung,wie teuer sprit ist. mir gehts da genau wie paloma.
allerdings merke ich die unterschiede an der tanknadel,die nun fast noch auf 0 ist,wenn ich für 20 euro getankt habe.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.251
  • rennt und rennt und rennt...
Spritpreise
« Antwort #36 am: 01 September 2005, 18:12:59 »
Zitat (Mariies @ 01 09 2005,13:41)
Frage: Die Autos die ihr fahrt, wieviel Sprit brauchen die im Durchschnitt auf 100 km?

Und noch ne Frage: Was sind das für Autos, die das noch teuere Super super Benzin brauchen? (ich weiss im Moment nicht wie das heisst)

Arme Leute haben ältere Autos.
Ich tanke Super, ich fahre einen 91 er Kadett.
Auf 100 braucht er etwa 8l, aber dafür fahre ich max. 3000 km im Jahr. Meistens weniger
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Spritpreise
« Antwort #37 am: 01 September 2005, 18:15:37 »
Mariies, mein Seicento braucht zwischen 4,5 und 6 Liter.
Dafür hab ich auch nur an die 40 PS. Langt aber völlig für ums Haus rum und ist auch urlaubstauglich.
Wegen mir kann man aich Tempo 120 auf der Autobahnmachen, schneller fahr ich eh nicht, weil ich sonst das Autoradio nicht mehr höre.

  • Gast
Spritpreise
« Antwort #38 am: 01 September 2005, 18:30:23 »
Mein Tipp: Gewicht reduzieren! Wer Single ist oder nur zu zweit den Wagen benutzt, kann sich zum Beispiel einen unnützen Spritfresser wie die Rücksitzbank sparen. Ich habe meine ausgebaut.

Desweiteren fahre ich, schon vor den neuen Apotheken-Spritpreisen, auf Land - und Bundesstraßen Tempo 80, sowie auf Schnellstraßen 100. Zudem häufiges Motorabstellen an Ampeln, bei denen ich aus Erfahrung weiß, du stehst hier eine kurze Lindenstraße-Szene lang.





Offline dani

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.391
Spritpreise
« Antwort #39 am: 01 September 2005, 18:31:45 »
klimaanlage auslassen wirkt auch wunder.

  • Gast
Spritpreise
« Antwort #40 am: 01 September 2005, 18:34:45 »
Zitat (dani @ 31 08 2005,19:31)
klimaanlage auslassen wirkt auch wunder.

Klimaanlage brauchte ich nie, und brauche ich auch nicht, sofern man absenkbare Seitenscheiben nicht als solche definieren will. Klimaanlage ist ein Weichei-Extra!

Offline dani

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.391
Spritpreise
« Antwort #41 am: 01 September 2005, 18:39:18 »
fressen röhre und endstufe eigentlich auch sprit? darauf kann ich nämlich nicht verzichten.
klima brauch ich vielleicht 3 mal im jahr,zumindest,wenn der hund mitfährt.

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #42 am: 01 September 2005, 18:42:37 »
Zitat (Schrammel @ 01 09 2005,18:34)
...Klimaanlage ist ein Weichei-Extra!

...Einspruch – Klimaanlage ist einfach cool im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hasse es, irgendwo schon völlig verschwitzt anzukommen, nur weil ich vorher zwei Stunden im überhitzten Auto gefahren bin.

Die Klimaanlage erhöht zudem die Verkehrssicherheit, weil ein kühler Kopf einfach reaktionsschneller ist.

Außerdem hat man im Herbst / Winter mit Klimaanlage nie beschlagene Scheiben, auch nicht bei starkem Regen, weil die Klimaanlage die Luft im Auto entfeuchtet.

  • Gast
Spritpreise
« Antwort #43 am: 01 September 2005, 18:44:33 »
Entfeuchtete Luft - Brutstätte für Bazillen, Erreger, Krankheiten der Atemwege. Schlicht ungesund.

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #44 am: 01 September 2005, 18:52:28 »
Zitat (Schrammel @ 01 09 2005,18:30)
Mein Tipp: Gewicht reduzieren! Wer Single ist oder nur zu zweit den Wagen benutzt, kann sich zum Beispiel einen unnützen Spritfresser wie die Rücksitzbank sparen. Ich habe meine ausgebaut.

...ist das nicht ziemlich unpraktisch...?° Was machst Du, wenn Du spontan vier Leute mitnehmen möchtest...?°

Jedes Mal die Rücksitzbank ein- und ausbauen...?°

  • Gast
Spritpreise
« Antwort #45 am: 01 September 2005, 19:18:08 »
Ich nehme nicht mehr spontan vier Leute mit, Schneider! Aufgrund der Steilheckform und mit der Ladefläche hinten, wirkt der Polo wie der kleine Bruder des VW Caddy, wie ein Handwerkswägelchen.

Und wenn's zum Ausgehen - oder zu sonstigen Anlässen - mit mehreren Leuten mit dem Auto in die Gemeinde gehen soll, kann ich sagen: "Pardong, aich ka nit foahrn, bei mir gi nur zwu Leure eans Audo nean!" Irre praktisch, gelle?!


P.S Die Rücksitzbank existiert nicht mehr, oder meinst du, ich höbe dieses faulig-stinkige Gammelteil noch auf?





Offline scrooge

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 15.393
  • Ach was!
    • Grenzwanderer
Spritpreise
« Antwort #46 am: 01 September 2005, 19:23:38 »
Zitat (Paloma @ 01 09 2005,18:06)
Was mir auffällt: irgendwie ist der Benzinpreis ein ganz besonderer, weil emotional hochbesetzter Preis. Ich meine, es wird doch alles ständig teurer, aber keine Preissteigerung ist ein solcher Aufreger wie der Benzinpreis.

Irgendwie ist alles, was mit dem Auto zu tun hat, emotional besetzt, keine Ahnung, warum. Mir ist noch keine Gruppe Verkehrsteilnehmer untergekommen, die so viel am Klagen ist wie die Autofahrer Das ist bei mir in der Arbeit so, und die Leserbriefseiten der Zeitungen hier sind auch voll davon, und hier im Forum verteilt sich das über diverse Threads (Ich hasse dass, der Auto-Thread und jetzt der hier. Die meisten entscheiden sich für das Auto, weil es bestimmte Vorteile bietet, und trotzdem wird dauernd über die Nachteile genölt: dass man nicht direkt vor der Tür einen Parkplatz findet, dass man in der Stadt für Parkplätze zahlen muss, dass man im Stau steht (zu dem man zwar selber beiträgt, aber das stört ja niemanden), dass langsamere Leute vor einem fahren, dass überhaupt jemand die Frechheit hat, die Straße mitbenutzen zu wollen, und eben der Benzinpreis.

Ich z. B. fahre meistens mit dem Rad, weil ich auch nur marginal mehr Zeit brauche, um in die Arbeit zu kommen, als wenn ich Auto fahren würde, weil das Parkplatzprobelm wegfällt und weil ich so meine tägliche Dosis Bewegung kriege. Dafür ist halt Radfahren anstrengeder und man ist den Elementen bloßgestellt. Ich glaube, wenn ich mich jedesmal hier beklagen würde, wenn ich einen Duscher abgekriegt habe, würde man mir - wohl zu Recht - die Schreiberechtigung hier entziehen.

So, dass wollte ich mal loswerden.




"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/

  • Gast
Spritpreise
« Antwort #47 am: 01 September 2005, 19:30:44 »
Zitat (scrooge @ 31 08 2005,20:23)
...dass man in der Stadt für Parkplätze zahlen muss, dass man im Stau steht (zu dem man zwar selber beiträgt, aber das stört ja niemanden), dass langsamere Leute vor einem fahren...

1. Nö, ich zahle bereitwillig für den Parkraum in der Stadt. Das ist vernünftig und der Verschmutzung, die ich der Stadt für mein Zu - und Abfahren hinterlasse, angemessen.

2. Nö, denn ich _bin_ der langsamere da vorne, über den sich beschwert wird!





Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Spritpreise
« Antwort #48 am: 01 September 2005, 19:44:25 »
Zitat (scrooge @ 01 09 2005,19:23)
Irgendwie ist alles, was mit dem Auto zu tun hat, emotional besetzt, keine Ahnung, warum...

...vielleicht, weil es auch Menschen gibt, denen Auto fahren einfach Spaß macht...?°

Die sich von der Technik faszinieren lassen und es lieben, die beispielsweise 450 PS des Porsche Cayenne Turbo zu erleben und seine Dynamik und Antrittsstärke zu genießen.

Ich liebe es, mich ab und zu in so ein Fahrzeug zu setzen und Fahrspaß pur zu erleben.

Offline truhe

  • Administrator
  • Lindenstrassenurgestein
  • *****
  • Beiträge: 9.083
  • Forumsbastler
    • http://www.edv-rohde.de
Spritpreise
« Antwort #49 am: 01 September 2005, 20:02:21 »
Gaa, ich hab gestern in Tübingen bei a
Aral für 1,389 EUR pro Liter Super getankt. Das sind Wucherpreise.
Dabei hatte ich mir vorgenommen, nicht für über 1,30 zu tanken. Aber was soll man machen wenn der Tank leer ist.
Zur Zeit der NDW als Markus dieses Lied trällerte gab es ja auch schon enorme Preissteigerungen weil die OPEC den Ölhahn zudrehte. Vielleicht hat er das damals nur hochgerechnet.

***egal es wird schon gehn.

Irgenwo gab es schon einen Spritpreise-Tread, aber es ist mühselig ihn bei dieser Hitze zu suchen.

Golf GTI 7,5 Liter Super, keine Klimaanlage, dafür Schiebedach.
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)
hier spukt es wohl
Chat-Statistik Chat-Protokolle
@heinzi FAQ