Autor Thema: unsere Sprache - einfach spannend und vor allem interessant!  (Gelesen 144984 mal)

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend und vor allem interessant!
« am: 25 September 2013, 19:13:47 »
Damit es den Fragenfred nicht überlastet, gestatte ich mir, einen neuen Fred zu eröffnen.

Unsere Sprache ist echt spannend und hat viele witzige Dinge zu bieten.


Sinnentstellende Trennungen sind ein besonders schönes Thema. Aus dem Fragenfred habe ich mal ein paar herüberkopiert:

Ich komm nur deshalb drauf, weil ich immer mal wieder auf lustige oder verwirrende Worttrennungen stoße, z.B. Urin-stinkt, Nonnenklo-ster usw.

Deshalb wurde mir klar, dass es einen Unterschied macht, ob ich

Anruf-Erkennung
oder
Anrufer-Kennung

trenne.

Je nach Trennung wird die Identifikation ja aus einer anderen Richtung geleistet.
Staubecken...

Autorennen...
Autorennen ist mir auch zu hoch, ich bin aber an Motorsport auch nicht interessiert...  :biggrin:

Ich habe mich mal über den polnischen Namen "Slalomski", auch schön.  :smile:

Taube, ein sehr schönes Thema! Ich vertreibe mir manchmal die Zeit mit einer unmöglichen Ansammlung von Konsonanten in deutschen Wörtern hintereinander, zum Beispiel "rschschn" wie in Kirschschnaps, oder "rztbr" wie in Arztbrief...
Blumento-Pferde  :biggrin:
Bei Autorennen seh ich noch keine zweideutige Trennung ..?


Aber ich hatte mal die Fluch-Torte, das fand ich lustig.
Im Lehrlingsunterricht hat eine Auzubildende einen Text vorgelesen und sprach dabei von Polum-Schaltern.
:biggrin:

@bockmouth: Ah, hm. Dann sind wir ja alle nicht dumm!  :smile:

In der zehnten Klasse hat mal bei uns einer gefragt, was denn eine Osterei sein?
Schnurz-wischenschalter


In der zehnten Klasse hat mal bei uns einer gefragt, was denn eine Osterei sein?

Und was ist eigentlich ein Bücher-Ei?  :biggrin:

Natürlich darf niemand die Punkt-richter zu Punk-trichtern machen.
« Letzte Änderung: 27 September 2013, 16:56:16 von taube73 »
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.382
  • rennt und rennt und rennt...
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #1 am: 25 September 2013, 19:39:59 »
Die Sache mit dem Osterei erschließt sich mir (noch) nicht.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.363
  • Philosophin
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #2 am: 25 September 2013, 19:43:13 »
Ich denke mal, das er es Oste-rei ausgesprochen hat.

So wie Büche-rei oder Bäcke-rei

Das "Oste" vielleicht auch wie Ost, mit kurzem O
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #3 am: 25 September 2013, 19:44:59 »
Ganz einfach: Eine Osterei ist eine deutsche Osteria.  :biggrin:
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.326
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #4 am: 25 September 2013, 23:02:25 »
Du immer mit deinem Italienisch  :smile:

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #5 am: 26 September 2013, 07:09:01 »
Ein Bekannter von mir findet Homographen spannend.

Sitzen zwei im Restaurant, bestellt sich der eine Steak mit verschiedenem Gemüse.

Sagt der andere: "Müsste man dem Koch nicht kondolieren, weil sein Gemüse verstorben ist?"
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Eisblume

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.828
  • Lost in Translation
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #6 am: 26 September 2013, 09:24:35 »
Ich denke mal, das er es Oste-rei ausgesprochen hat.

So wie Büche-rei oder Bäcke-rei

Das "Oste" vielleicht auch wie Ost, mit kurzem O

Ganz genau.  :smile:
It's not a bug, it's a feature...

Offline Libella

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.453
  • Orchideenbeguckerin
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #7 am: 26 September 2013, 13:39:13 »
Was sind Homographen?

Ein Optiker, der nicht säuft, ist wie ein Schleifstein,  der nicht läuft.

Offline Eisblume

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.828
  • Lost in Translation
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #8 am: 26 September 2013, 13:41:53 »
Homographen sind Wörter, die die gleiche Schreibweise, aber unterschiedliche Bedeutung haben ("Teekesselchen").

Weil hier die Wörter sogar gleich gesprochen werden, ist es sogar ein Homophon, und damit ein Homonym.  :biggrin:

Ich muß zugeben, daß ich bei dem Witz erstmal dreimal lesen mußte...  :smile:
It's not a bug, it's a feature...

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.103
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #9 am: 26 September 2013, 13:43:08 »
Wörter mit unterschiedlichen Bedeutungen und unterschiedlicher Aussprache, die aber gleich geschrieben werden, z.B. Tenór und Ténor.

verschieden und verschieden sind eigentlich Homophone.


EDIT: Eisblume war schneller, und Homonym war das Wort, auf das ich nicht gekommen bin. Merci dafür!
« Letzte Änderung: 26 September 2013, 13:44:51 von Oldfield »
Uralter Muff und doch immer neu – Lindenstraße, wir bleiben dir treu.

Offline Greg

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.006
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #10 am: 26 September 2013, 13:43:57 »
...

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #11 am: 26 September 2013, 13:55:49 »
Besagter Bekannter sucht auch gerne nach Konsonantengruppen. Er behauptet, lange Zeit sei das Wort mit den meisten Konsonanten hintereinander "Angstschweiß" gewesen.

Auch sprachstatistische Untersuchungen führt er durch, da gibt's total spannende Ergebnisse.


Welches Wort hat die meisten Vokale hintereinander? Weiß das jemand?
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Schildkröte

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.018
  • auch in blau noch grün
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #12 am: 26 September 2013, 13:57:22 »
Seeaal wäre mein Einstiegsgebot.
"And there's nothing I can do"

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #13 am: 26 September 2013, 14:01:33 »
Ich wusste es selbst auch nicht - aber natürlich kann man auch das im Duden nachschauen. Besagter Bekannter hat das getan und danach folgende Konstruktion betrieben:

Im Duden gibt es das Wort Treueeid (neben Donauauen und zweieiig das einzige Wort mit 5 Vokalen hintereinander).

Dann kommt folgende Geschichte.
Jedes Unternehmen verteilt doch schon mal Treuepunkte oder Treuegeschenke. Was - wenn das Unternehmen aber nicht Treuegeschenke, sondern Treueeier verschenkt? 
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Schildkröte

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.018
  • auch in blau noch grün
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #14 am: 26 September 2013, 14:10:04 »
Wenn es Lindentaler als Treuepunkte geben kann, sind Treueeier doch mehr als legitim. Für mich gehört das Wort in den Duden!  :biggrin:
"And there's nothing I can do"

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #15 am: 26 September 2013, 14:18:18 »
Nicht zu vergessen, die Firma, die die Treueeier herstellt. Die hat dann einen gewissen Treueeiaustoß.

Und der Vogel, der das Treueei legt, ist die Treueeiauerhenne  :biggrin:

Lustig find ich auch den Zoo-oologen (einer der sich um Vogeleier im Zoo kümmert)
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.103
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #16 am: 26 September 2013, 14:26:10 »
Besagter Bekannter sucht auch gerne nach Konsonantengruppen. Er behauptet, lange Zeit sei das Wort mit den meisten Konsonanten hintereinander "Angstschweiß" gewesen.

<ng> und <sch> repräsentieren natürlich jeweils nur einen Laut, so dass es geschrieben nach mehr aussieht, als es tatsächlich ist.
Fünf Konsonanten hintereinander sind aber natürlich trotzdem immer noch recht beeindruckend.
Uralter Muff und doch immer neu – Lindenstraße, wir bleiben dir treu.

Offline Eisblume

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.828
  • Lost in Translation
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #17 am: 26 September 2013, 14:28:34 »
 :bawling: Ein bißchen mogeln wird man doch dürfen... Ist ja bei meinem Kirschschnaps auch nicht anders.
It's not a bug, it's a feature...

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #18 am: 26 September 2013, 14:33:56 »
Ich seh das nicht so eng, eisblume! Kirschschnaps - damit können wenigstens alle etwas anfangen - prost!
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Eisblume

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.828
  • Lost in Translation
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #19 am: 26 September 2013, 14:36:25 »
 :trink:

(falsches Glas...)  :biggrin:
It's not a bug, it's a feature...

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.382
  • rennt und rennt und rennt...
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #20 am: 26 September 2013, 14:43:37 »
Aber wird nicht Zoo-oologe gar nicht mit doppel O geschrieben?
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #21 am: 26 September 2013, 14:46:30 »
hab ich doch gemacht?

Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.382
  • rennt und rennt und rennt...
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #22 am: 26 September 2013, 17:19:20 »
Da waren ein bisschen viele nicht drin..
Es wird nur Zo-ologe geschrieben. Zoologe.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.509
    • asumme suomessa
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #23 am: 26 September 2013, 17:24:32 »
Nur ist ein Oologe jemand, der sich mit Eiern beschäftigt. Wenn der im Zoo arbeitet, ist er der Zoooologe.
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
unsere Sprache - einfach spannend!
« Antwort #24 am: 26 September 2013, 17:25:34 »
Nein - ein Oologe eines Zoos ist ein Zoooologe, während der Oologe eines Tiergartens der Tiergartenoologe ist ;)

Ein Oologe ist ein Eierkundler.

edit: Markus war schneller, und ich habe keine Ahnung, wie man griechische Buchstaben schreiben kann
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)