Autor Thema: Corona - Teil 3  (Gelesen 79777 mal)

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2650 am: 20 September 2022, 13:21:35 »
Ich habe eben für morgen einen Routinetermin bei meinem Hausarzt abgesagt, nachdem ich die Oktoberfest-Fotos des gesamten Praxisteams im WhatsApp-Status gesehen habe. Zwar rege ich mich schon lange über die Verbote und Maßnahmen auf, aber DAS ist doch vollends pervers. Maskenpflicht in den Öfftlichen, aber feiern ohne Maske im Bierzelt, während sie in Schulen wieder angeordnet werden kann. Beim Arzt darf ich selbst mit verstauchtem Fuß nicht ins Wartezimmer, sondern muss im Garten warten, und dann rennen die alle zur Wiesn und ich darf dann in Quarantäne wenn ich mich beim Arzt anstecke? Wie bekloppt soll das noch werden?
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.119
  • Companion to the Doctor
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2651 am: 20 September 2022, 13:40:45 »
Ich habe eben für morgen einen Routinetermin bei meinem Hausarzt abgesagt, nachdem ich die Oktoberfest-Fotos des gesamten Praxisteams im WhatsApp-Status gesehen habe. Zwar rege ich mich schon lange über die Verbote und Maßnahmen auf, aber DAS ist doch vollends pervers. Maskenpflicht in den Öfftlichen, aber feiern ohne Maske im Bierzelt, während sie in Schulen wieder angeordnet werden kann. Beim Arzt darf ich selbst mit verstauchtem Fuß nicht ins Wartezimmer, sondern muss im Garten warten, und dann rennen die alle zur Wiesn und ich darf dann in Quarantäne wenn ich mich beim Arzt anstecke? Wie bekloppt soll das noch werden?


WTF!?
Das ist ja mehr als lächerlich!
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2652 am: 20 September 2022, 13:50:11 »
Bei meinem Zahnarzt! darf auch keiner ins Wartezimmer, sondern muss vor der Praxistür warten. Die Praxis ist im 2. Stock eines Wohnhauses und man steht dann im Treppenhaus. Immerhin darf man zur Behandlung die Maske abnehmen.   :biggrin:
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2653 am: 20 September 2022, 13:53:34 »
Sowas erlebe ich hier bei keinem Arzt.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.201
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2654 am: 20 September 2022, 14:01:08 »
Ich habe eben für morgen einen Routinetermin bei meinem Hausarzt abgesagt, nachdem ich die Oktoberfest-Fotos des gesamten Praxisteams im WhatsApp-Status gesehen habe. Zwar rege ich mich schon lange über die Verbote und Maßnahmen auf, aber DAS ist doch vollends pervers. Maskenpflicht in den Öfftlichen, aber feiern ohne Maske im Bierzelt, während sie in Schulen wieder angeordnet werden kann. Beim Arzt darf ich selbst mit verstauchtem Fuß nicht ins Wartezimmer, sondern muss im Garten warten, und dann rennen die alle zur Wiesn und ich darf dann in Quarantäne wenn ich mich beim Arzt anstecke? Wie bekloppt soll das noch werden?

Klingt total bekloppt...aber:

Ist das bei euch in den Arztpraxen Vorschrift? Ich meine, dass die Patienten draussen warten müssen?
Ich denke mal, dass das Wartezimmer eine bestimmte Zahl Wartender Aufnehmen kann-und die Überzähligen
warten draussen.
Bei uns werden die Termine so gelegt, dass jeder im Wartezimmer Platz findet. Jeder hat eine Maske auf
und man hält Abstand.

Beim Augenarzt in der Notfallsprechstunde ist es auch immer überfüllt. (Einziger Augenarzt weit und breit)
Ein paar Leute sitzen drinnen, der Rest staut sich im Treppenhaus und wird nach und nach reingebeten.

Was machst du, wenn du deinen Arzt wirklich brauchst?
Dann musst du ja doch hin. Oder wartest du jetzt erstmal das Infektionsgeschehen im Praxisteam ab?
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2655 am: 20 September 2022, 14:02:15 »
Ich war lange nicht beim Kinderarzt, aber dort durfte man auch nicht in der Praxis warten. Beim Zahnarzt sagten sie mal, wenn ihre Praxis als Infektionsquelle von Erkrankungen ausgemacht wird, würde man ihnen die Praxis schließen, davor hätten sie große Angst. Das war zur Zeit der Kontaktnachverfolgung. Die gibt es ja längst nicht mehr, die dämlichen Regeln aber schon. War vielleicht mal wieder so ein exzellenter bayrischer Sonderweg. Da wurde ja lange immer noch eine extra-Schippe draufgelegt.
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2656 am: 20 September 2022, 14:08:26 »
Arti, ich brauche den Arzt nicht dringend, es geht um Medikamentendosierung, das kann auch drei Wochen warten.
Aber auch sonst halte ich mich gerade extrem zurück in der Stadt, sage ab was geht, nutze keinen ÖPNV. Wobei die Kinder in der Schule sind und mein Mann hat diese Woche gleich 2 geschäftliche Restaurantbesuche nach über 2 Jahren gar nichts. Da hätte man jetzt auch noch vier Wochen warten können. Das macht doch alles keinen Sinn.
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.201
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2657 am: 20 September 2022, 14:09:34 »
Ich war lange nicht beim Kinderarzt, aber dort durfte man auch nicht in der Praxis warten. Beim Zahnarzt sagten sie mal, wenn ihre Praxis als Infektionsquelle von Erkrankungen ausgemacht wird, würde man ihnen die Praxis schließen, davor hätten sie große Angst. Das war zur Zeit der Kontaktnachverfolgung. Die gibt es ja längst nicht mehr, die dämlichen Regeln aber schon. War vielleicht mal wieder so ein exzellenter bayrischer Sonderweg. Da wurde ja lange immer noch eine extra-Schippe draufgelegt.
Ja, das könne sein.
Ich muss demnächst zum Tierarzt. da hing neulich auch ein Zettel an der Tür.
(im Vorbeifahren gesehen, nicht gelesen)
Werde mich vorher informieren, ob Termine ausgemacht werden müssen. sonst
Hat die Mieze den Auto-Fahrt-Stress ganz umsonst mitgemacht.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.119
  • Companion to the Doctor
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2658 am: 20 September 2022, 14:20:15 »
Bei meinen Ärzten darf ich überall ins Wartezimmer, allerdings stehen weniger Stühle drin und man wird im Bedarf über die ganze Praxis verteilt.
Der einzige Arzt, bei dem ich das kenne, ist der Hausarzt hier im Dorf, aber zu dem gehe ich nicht.
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2659 am: 20 September 2022, 14:21:35 »
Arti, ich brauche den Arzt nicht dringend, es geht um Medikamentendosierung, das kann auch drei Wochen warten.
Aber auch sonst halte ich mich gerade extrem zurück in der Stadt, sage ab was geht, nutze keinen ÖPNV. Wobei die Kinder in der Schule sind und mein Mann hat diese Woche gleich 2 geschäftliche Restaurantbesuche nach über 2 Jahren gar nichts. Da hätte man jetzt auch noch vier Wochen warten können. Das macht doch alles keinen Sinn.

Ich steh auf dem Schlauch, was ist denn in 4 Wochen?
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2660 am: 20 September 2022, 14:26:18 »
Arti, ich brauche den Arzt nicht dringend, es geht um Medikamentendosierung, das kann auch drei Wochen warten.
Aber auch sonst halte ich mich gerade extrem zurück in der Stadt, sage ab was geht, nutze keinen ÖPNV. Wobei die Kinder in der Schule sind und mein Mann hat diese Woche gleich 2 geschäftliche Restaurantbesuche nach über 2 Jahren gar nichts. Da hätte man jetzt auch noch vier Wochen warten können. Das macht doch alles keinen Sinn.

Ich steh auf dem Schlauch, was ist denn in 4 Wochen?
Dann ist das Oktoberfest als Superspreader-Event vorbei. Wobei ich nicht weiß, wie lange es dann dauert, bis auch die Infektionszahlen runtergehen. Vier Wochen ist sicher zu kurz.
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2661 am: 20 September 2022, 14:35:27 »
Ach so. Aber meiner Meinung nach sind doch in "Geschäftsessen-Restaurants" eher selten Oktoberfestbesucher, vor allen Dingen, während das Oktoberfest läuft, oder? Und wenn man mit den Auto fährt und nicht mit Öffis, sehe ich da kein Problem.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2662 am: 20 September 2022, 14:45:50 »
Ich sehe da schon einen Dominoeffekt. Die Oktoberfestbesucher von auswärts schauen sich mal die Stadt an, die Arbeitskollegen meines Mannes gehen privat auch aufs Oktoberfest, die Angestellten des Restaurants fahren mit den Öffentlichen zur Arbeit... Das Ansteckungspotential ist da schon groß, man hat das im Spätsommer auch bei allen anderen bayrischen Volksfesten erlebt. Auch wenn am ersten Wochenende nur 700.000 Besucher da waren statt 1.000.000.
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.326
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2663 am: 20 September 2022, 14:59:35 »
Natürrlich ist das ein Superspreader-Event.

Laut Joe Biden ist die Pandemie vorbei.  ;)

Und irgendwann werden wir mit dem Virus leben müssen, wie mit zig anderen - und nach meiner Meinung ist es jetzt soweit.
Solange keine neue gefährlichere Mutation auftaucht.

Auch wenn Mondkalb jetzt gleich ums Eck kommt und es vollkommen anders sieht.

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2664 am: 20 September 2022, 15:04:15 »
Ich sehe da schon einen Dominoeffekt. Die Oktoberfestbesucher von auswärts schauen sich mal die Stadt an, die Arbeitskollegen meines Mannes gehen privat auch aufs Oktoberfest, die Angestellten des Restaurants fahren mit den Öffentlichen zur Arbeit... Das Ansteckungspotential ist da schon groß, man hat das im Spätsommer auch bei allen anderen bayrischen Volksfesten erlebt. Auch wenn am ersten Wochenende nur 700.000 Besucher da waren statt 1.000.000.

Ok, so weit habe ich nicht gedacht. Ich mach mir aber auch eher selten Sorgen, deshalb komme ich auf solche Gedankenketten nicht, obwohl sie natürlich nicht falsch sind.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.201
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2665 am: 20 September 2022, 15:04:17 »
Ich sehe da schon einen Dominoeffekt. Die Oktoberfestbesucher von auswärts schauen sich mal die Stadt an, die Arbeitskollegen meines Mannes gehen privat auch aufs Oktoberfest, die Angestellten des Restaurants fahren mit den Öffentlichen zur Arbeit... Das Ansteckungspotential ist da schon groß, man hat das im Spätsommer auch bei allen anderen bayrischen Volksfesten erlebt. Auch wenn am ersten Wochenende nur 700.000 Besucher da waren statt 1.000.000.
und das Fest ist international!
Die Wahrscheinlichkeit, dass neue Mutationen eingeführt werden, ist groß.
Ich verstehe einerseits schon, dass die Leute wieder feiern wollen. (aber
dass das dann gleich wieder so groß sein muss...)
Ich persönlich meide so große Veranstaltungen/Menschenmassen. Ich fühle mich da
nicht wohl. ich gehe stattdessen lieber bei Wind am Meer entlang.
Aber wir sind nun mal verschieden.

Ich rechne fest damit, dass das Oktoberfest Corona wieder Auftrieb geben wird.
Bin demnächst 4fach geimpft- und hoffe, dass ich damit vor schweren Verläufen geschützt bin.
Bis jetzt (toitoitoi) sind  wir hier coronafrei durchgekommen.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2666 am: 20 September 2022, 15:10:46 »
Ich sehe da schon einen Dominoeffekt. Die Oktoberfestbesucher von auswärts schauen sich mal die Stadt an, die Arbeitskollegen meines Mannes gehen privat auch aufs Oktoberfest, die Angestellten des Restaurants fahren mit den Öffentlichen zur Arbeit... Das Ansteckungspotential ist da schon groß, man hat das im Spätsommer auch bei allen anderen bayrischen Volksfesten erlebt. Auch wenn am ersten Wochenende nur 700.000 Besucher da waren statt 1.000.000.

Ok, so weit habe ich nicht gedacht. Ich mach mir aber auch eher selten Sorgen, deshalb komme ich auf solche Gedankenketten nicht, obwohl sie natürlich nicht falsch sind.
Meine Kollegin pflegte zu sagen, der Phantasievolle stirbt 1000 Tode.  :biggrin:
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.201
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2667 am: 20 September 2022, 15:12:46 »

Der Feigling stirbt tausend Tode, der Held aber nur einen

Shakespeare
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.033
  • Fan der 1. Stunde
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2668 am: 20 September 2022, 15:31:39 »
Ich sehe da schon einen Dominoeffekt. Die Oktoberfestbesucher von auswärts schauen sich mal die Stadt an, die Arbeitskollegen meines Mannes gehen privat auch aufs Oktoberfest, die Angestellten des Restaurants fahren mit den Öffentlichen zur Arbeit... Das Ansteckungspotential ist da schon groß, man hat das im Spätsommer auch bei allen anderen bayrischen Volksfesten erlebt. Auch wenn am ersten Wochenende nur 700.000 Besucher da waren statt 1.000.000.
und das Fest ist international!
Die Wahrscheinlichkeit, dass neue Mutationen eingeführt werden, ist groß.
Ich verstehe einerseits schon, dass die Leute wieder feiern wollen. (aber
dass das dann gleich wieder so groß sein muss...)
Ich persönlich meide so große Veranstaltungen/Menschenmassen. Ich fühle mich da
nicht wohl.
ich gehe stattdessen lieber bei Wind am Meer entlang.
Aber wir sind nun mal verschieden.

 :shake:   Da ginge ich auch lieber mit Dir spazieren.
Vielleicht nicht gerade am windigen Meer, aber gerne im grünen Wald.   ;)

Ich war noch nie auf der Wies'n - und die 13,80 Euro für einen Liter Bier (wenn's überhaupt ein ganzer Liter ist) ziehen mich auch nicht dorthin...   :disapprove:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.321
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2669 am: 20 September 2022, 15:39:59 »
Ich war schon mit'm Radl da.  (1988)... :biker: :beerchug:  Ich glaube, 4,80 DM die Maß...

Schon mit Bier übergossen worden (Australierin)...
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.119
  • Companion to the Doctor
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2670 am: 20 September 2022, 15:48:50 »

Der Feigling stirbt tausend Tode, der Held aber nur einen

Shakespeare

Tja, einer reicht aber auch.
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 33.261
  • pinker Planscher
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2671 am: 21 September 2022, 12:41:59 »
Bei uns gegenüber beim Kinderarzt in dem Mehrfamilienhaus stehen unten Stühle, da müssen die Eltern mit den Kindern wohl warten. Ansonsten ist es hier ganz gut geregelt, nur bei unserem Zahnarzt steht auch, daß man möglichst ohne Begleitung kommen soll oder die eben draußen warten soll.
Huch - alles neu

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.052
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2672 am: 21 September 2022, 12:56:46 »

Der Feigling stirbt tausend Tode, der Held aber nur einen

Shakespeare

Tja, einer reicht aber auch.

1000 Tode klingen irgendwie qualvoller.  :biggrin:
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 60.606
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2673 am: 21 September 2022, 23:21:53 »

Der Feigling stirbt tausend Tode, der Held aber nur einen

Shakespeare

Tja, einer reicht aber auch.

Falstaff?
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Pinguin

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.319
  • Zuagroaste
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #2674 am: 24 September 2022, 16:56:01 »
Ein Kunde meines Mannes regte sich am Telefon auf, dass die Regierung zu wenig Maßnahmen f0r den Herbst verordnet hat. Und plant einen Besuch auf der Wiesn. Von Wiesbaden aus. Ich würde es wirklich gern verstehen.
"Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben." Hans Christian Andersen