@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum

Off-Topic => Board-Lexikon => Thema gestartet von: truhe am 17 Februar 2006, 23:21:16

Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: truhe am 17 Februar 2006, 23:21:16
LaLuna hat mich gebeten diesen Tread zu eröffnen.
Sie hat begonnen Arabisch zu lernen und möchte hier über ihre ersten Gehversuche berichten.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 17 Februar 2006, 23:46:30
Ich lerne schreiben.

Nach meiner ersten Stunde kann ich schon "Papa", "Tür" und "der, die, das".
 
Arabisch schreibt man von rechts nach links. Vokale werden nicht geschrieben. Für Anfänger werden Vokale durch Punkte oder Kringel über oder unter den Konsonanten ausgedrückt. Später muss man sich das Wort jedoch ohne diese Hilfen aus dem Zusammenhang erschließen. Wann dennoch das alif ("a") eingesetzt wird, muss ich in der nächsten Stunde nochmal erfragen.
 
Jeder Konsonant hat bis zu vier Erscheinungsformen. Welche benutzt wird, hängt davon ab, an welcher Stelle er steht: Allein, am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Wortes.

Aus meinem Schulheft:




Sprechen durften wir noch nicht. Der Dozent wies uns aber bereits darauf hin, dass es zwei Laute gibt, die für den Mitteleuropäer unsprechbar sind, so wie für den Chinesen das "r". Unsere Stimmbänder seien für diese Laute nicht ausgelegt.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: schrammel am 17 Februar 2006, 23:48:48
Keine Karikaturen gezeichnet?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 17 Februar 2006, 23:52:55
Im ersten Semester kommen erstmal nur Smileys dran (s. o.).
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: schrammel am 18 Februar 2006, 00:34:08
Ich finde das gut. Kein Sonntagsreden a la Beimer über Dialogführen, sondern "machen" (Andy Z.)!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 18 Februar 2006, 00:38:01
Auf Arabisch heißt das: "Allemamachen!"
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: schrammel am 18 Februar 2006, 00:42:17
Machemerma!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: schaengel am 18 Februar 2006, 00:44:51
challemanninschallebad !!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 18 Februar 2006, 12:09:00
Zitat (LaLuna @ 17 02 2006,23:46)
Sprechen durften wir noch nicht. Der Dozent wies uns aber bereits darauf hin, dass es zwei Laute gibt, die für den Mitteleuropäer unsprechbar sind, so wie für den Chinesen das "r". Unsere Stimmbänder seien für diese Laute nicht ausgelegt.

Kara Ben Nemsi konnte es perfekt!

Mir wird von dieser Schrift immer ganz durmelig.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 18 Februar 2006, 16:34:53
LaLuna, ich musste bei deinem Satz "Sprechen durften wir noch nicht" sehr lachen. Herr Taube und ich haben nämlich vor einigen Jahren anläßlich einer bevorstehenden Syrienreise selbst ein wenig Arabisch gelernt und unser Lehrer hatte einen genau entgegengesetzten Ansatz: Wir mussten von Anfang an sprechen, dafür lernten wir nicht schreiben. Angesichts der begrenzten Zeit, die uns damals vor der Reise noch blieb, war das eine gute Idee. Trotzdem ist es sehr merkwürdig, sich quasi als Analphabet durchs Reiseland zu bewegen. Und schade ist es auch: Auf einem unserer Dias war einer dieser Saftstände zu sehen, bei denen man köstliche frisch zubereitete Fruchtsäfte in 0,5l-Bierhumpen serviert bekommt. Oben stand etwas. Zu Hause führten wir unsere Dias dem Arabischlehrer vor und er erklärte uns, da stehe "Der König der Vitamine".

Dieser Thread wird auch Herrn Taube veranlassen, mir beim Forumsbesuch über die Schulter zu gucken, denn wir fahren demnächst in den Oman.

EDIT wegen Frage schon beantwortet...




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Girlfriend am 18 Februar 2006, 17:59:51
Zitat (Paloma @ 18 02 2006,16:34)
Und schade ist es auch: Auf einem unserer Dias war einer dieser Saftstände zu sehen, bei denen man köstliche frisch zubereitete Fruchtsäfte in 0,5l-Bierhumpen serviert bekommt. Oben stand etwas. Zu Hause führten wir unsere Dias dem Arabischlehrer vor und er erklärte uns, da stehe "Der König der Vitamine".

Und was war daran jetzt schade? Hattest du keinen Saft getrunken, weil du nicht wusstest, was es ist? Ich versteh den Satz irgendwie nicht.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 18 Februar 2006, 19:55:35
Den Saft habe ich natürrrlich literweise getrunken, der war sowas von lecker. Schade finde ich, dass einem viele wichtige oder einfach nur amüsante Informationen verloren gehen, wenn man nicht lesen kann, was geschrieben steht.



Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 18 Februar 2006, 23:25:01
Zitat (Paloma @ 18 02 2006,16:34)
Dieser Thread wird auch Herrn Taube veranlassen, mir beim Forumsbesuch über die Schulter zu gucken, denn wir fahren demnächst in den Oman.

Das könnte knapp werden. Das kommende Semester werden wir laut Aussage des Dozenten ausschließlich dafür verwenden, das Alphabet zu lernen.

Also wird zu "Papa" vielleicht noch "Mama" hinzukommen, gegebenenfalls auch noch "Tut tut, ein Auto!"

Hoffentlich enttäuschen diese Aussichten Herrn Taube nicht allzu sehr.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Girlfriend am 18 Februar 2006, 23:52:46
Zitat (Paloma @ 18 02 2006,19:55)
Den Saft habe ich natürrrlich literweise getrunken, der war sowas von lecker. Schade finde ich, dass einem viele wichtige oder einfach nur amüsante Informationen verloren gehen, wenn man nicht lesen kann, was geschrieben steht.

Ach so, danke für die Erklärung.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Girlfriend am 18 Februar 2006, 23:54:29
Luna, darf ich fragen, wieso du dich für arabisch entschieden hast? Möchtest du demnächst in einem Land Urlaub machen, wo die Sprache gesprochen wird?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 19 Februar 2006, 00:13:10
Ich möchte den Koran im Original lesen!


:D:


Nein.

Ich wurde auf meinen Reisen durch das arabisch geprägte Andalusien dazu inspiriert.
Ich möchte meinen Horizont erweitern.
Ich möchte einmal ein arabisches Land besuchen.
Ich möchte verstehen, wie diese Sprache funktioniert.
Ich möchte nie aufhören, etwas Neues zu lernen.
Ich habe ein Faible für Sprache und Kommunikation.
Just for Fun ...

Such dir etwas aus, es ist von jedem etwas. Ein ganz konkreter Grund besteht nicht.

Diese Frage wurde übrigens auch in der ersten Unterrichtsstunde gestellt, die Antworten waren sehr vielfältig:

Ich möchte in Ägypten tauchen lernen.
Ich bin mit einem Araber verheiratet.
Ich lerne schon Chinesisch, warum nicht auch Arabisch?
Ich habe generelles Interesse an Sprachen.
Ich tanze arabisch.
Ich studiere Wirtschaftswissenschaften und will später nach Arabien gehen.
Ich interessiere mich für die arabische Kultur.
Ich stamme aus einer arabischen Familie, wurde aber hier geboren und spreche nur Deutsch.
Ich möchte mich dazu definitiv nicht äußern.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 19 Februar 2006, 11:11:29
Zitat (LaLuna @ 19 02 2006,00:13)
Ich möchte den Koran im Original lesen!

Ich habe gehört, dass der Koran das einzige Schriftstück ist, wo die Vokale angegeben sind (genau wissen tu ich es aber nicht...), sonst werden sie ja immer weggelassen. Aber beim Koran wollte man wohl keinen Interpretationsspielraum.

Ich möchte mich dazu definitiv nicht äußern.
Ob der BND seine Mitarbeiter zwecks Schonung der Staatskassen in VHS-Kurse schickt?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 19 Februar 2006, 13:28:22
Zitat (Paloma @ 19 02 2006,11:11)
Ich habe gehört, dass der Koran das einzige Schriftstück ist, wo die Vokale angegeben sind

Das ist fast richtig. Denn in jüngster Zeit ist ein weiteres Schriftstück aufgetaucht!  :D:

Ich habe inzwischen herausgefunden, warum es für das "a" (alif) einen eigenen Buchstaben gibt: Es handelt sich hierbei um einen Langvokal, der immer mit einem eigenen Buchstaben dargestellt wird. Nur die Kurzvokale werden mit den Punkten gekennzeichnet bzw. weggelassen.


Ob der BND seine Mitarbeiter zwecks Schonung der Staatskassen in VHS-Kurse schickt?

Das ist natürlich auch eine Interpretationsmöglichkeit! Ich hatte ja bisher vermutet, dass die junge Frau demnächst nach Arabien verkauft werden soll.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 19 Februar 2006, 17:31:45
LaLuna, ich bin beeindruckt! Ich sag ja auch, dass ich gerne Sprachen lerne, aber wie ist der Status quo? Französisch geht ziemlich gut, aber anwenden tu ich's so gut wie nie, Englisch geht auch sehr gut, hoffentlich kann ich das bald wieder anwenden, aber mein Spanisch ist total verkümmert :blush:
Für ne Sprache wie Arabisch würde mir erst recht der Ehrgeiz fehlen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 19 Februar 2006, 19:51:05
Och, ich lerne ja auch noch seit Jahren Spanisch und Flamenco und treibe mehrmals die Woche Sport, da kommt es auf einen weiteren festen Termin auch nicht mehr an.  :D:

Ich habe aber schon immer neben meiner Arbeit irgendwelche Kurse absolviert oder Vorlesungen an der Uni gehört, ich brauche das unbedingt als Ausgleich zu meinem Job.

Was Arabisch angeht: "Beeindruckt" bitte erst sein, wenn ich das - nasagenwirmal - ein Semester durchgehalten habe. Mehr habe ich mir sowieso nicht vorgenommen, weil mir das auf Dauer tatsächlich zu viel würde. Und "Ehrgeiz" habe ich diesbezüglich keinen. Zu Hause werde ich dafür mit Sicherheit nichts tun - außer hier regelmäßig meinen Bericht abzuliefern.   :gung:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 20 Februar 2006, 08:02:52
Ich glaub, ich wäre zu schlampig für die arabische Schrift. Die Smilies würden bei meiner Sauklaue alle gleich ausschauen.

Ich schleiche immer noch drumrum, Ivrit zu lernen. Aber bei meinen unberechenbaren Terminen ist ein Kurs kaum drin, und ich weiß, was aus dem Vorsatz geworden ist, im Selbststudium Spanisch zu lernen: Nicht viel.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 20 Februar 2006, 09:37:57


Das ist glaub das einzige arabische Wort/Zeichen, das ich wiedererkennen würde ... die "drei Männekes aufm Schlitten", die für "Stopp" stehen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 20 Februar 2006, 09:40:25
Stop! Bobfahrer haben Vorfahrt
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Lupinchen am 21 Februar 2006, 07:28:36
:jestera: Bobfahrer haben Vorfahrt! Ich schmeiss mich gleich weg! :jestera:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Krtek am 21 Februar 2006, 14:22:17
Zitat (Malke @ 20 02 2006,09:37)


Das ist glaub das einzige arabische Wort/Zeichen, das ich wiedererkennen würde ... die "drei Männekes aufm Schlitten", die für "Stopp" stehen.

Was machen denn die beiden hinteren Männekes für einen Schweinekram?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 21 Februar 2006, 14:28:53
frag Schrammel, der ist ja Doppelsitzer-Rodel-Experte :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 21 Februar 2006, 14:47:56
Was weiß ich, was die Männekes da treiben? *Ich* kann ja kein Arabisch!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 21 Februar 2006, 19:53:58
*Das* kommt bestimmt erst im nächsten Semester!  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 23 Februar 2006, 20:30:29
Ich musste an die Tafel!  :0:

Ich wurde gebeten, ein Wort meiner Wahl anzuschreiben, und ich habe mich für anti ("du") entschieden. Meine Schreibweise wurde gleich an zwei Stellen korrigiert: An den senkrechten Strich "a" schließt sich nach links kein Buchstabe direkt an, es muss eine Lücke gelassen werden. Mist, das wusste ich doch eigentlich schon:





Der links folgende Smiley mit einem Punkt und dem ° drüber ist das "n". Der ° bedeutet, dass das "n" tot ist, das heißt, ihm folgt kein Vokal.

Dann folgt der Smiley mit den zwei Punkten ("t") und einer Art Komma links unten, das aus dem "t" ein "ti" macht. Das Komma darf sich ebenfalls nicht direkt an das "t" anschließen, auch hier muss eine Lücke eingehalten werden. Das war mir neu.  
 
Wir haben zwei neue Buchstaben mit ihren sämtlichen Erscheinungsformen gelernt: Das L und das I.

Der Dozent erklärte, er werde uns in Kürze längere Texte schreiben lassen, die er anschließend korrigieren werde. Wir sollten uns bereits darauf einstellen, dass die ursprünglich in blau oder schwarz verfassten Texte nach deren Rückgabe knallrot sein werden.

Aus meinem Schulheft:



Aus meinem Schulheft 2
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 23 Februar 2006, 20:40:36
In der zweiten Reihe erkenne ich Regenwolken :;):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 23 Februar 2006, 21:07:54
Eigentlich sind die ja zu bewundern, die Araber, dass die diese Girlanden lesen und schreiben können. Bei mir würde das alles nach Regenwolken aussehen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 02 März 2006, 13:15:39
Die Lektionen 3 und 4 müssen hier leider ausfallen, da ich nicht am Unterricht teilnehmen kann. Ich hoffe, dass ich danach in der Lage sein werde, den Anschluss wieder zu finden.  :(:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2006, 03:46:22
Zitat (Malke @ 20 02 2006,08:02)
Ich glaub, ich wäre zu schlampig für die arabische Schrift.

Dabei könnte man auf den ersten Blick meinen, das sei da geradezu Bedingung.

Ich habe mich als Teenager mal ein bisserl mit chinesischen Schriftzeichen beschäftigt, es dann aber wieder sein lassen. Ich denke nämlich, daß die Schrift eng mit der Kultur verwoben ist, ist man der Kultur zu fremd, lernt man es nie wirklich richtig. Ausserdem ist schon die europäische Literatur und Kunst eine endlose Geschichte, da muß ich mich nicht auch noch unnötig verzetteln.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2006, 03:49:06
Zitat (Krtek @ 21 02 2006,14:22)
Zitat (Malke @ 20 02 2006,09:37)


Das ist glaub das einzige arabische Wort/Zeichen, das ich wiedererkennen würde ... die "drei Männekes aufm Schlitten", die für "Stopp" stehen.

Was machen denn die beiden hinteren Männekes für einen Schweinekram?

Musst du eigentlich in jeden Thread deine Schweinereien hineintragen?!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 05 März 2006, 00:26:59
hoffentlich kommt morgen nicht die US-Geheimdienst-Keule *grins*
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 06 März 2006, 18:10:23
Zitat (heinzi @ 05 03 2006,00:26)
hoffentlich kommt morgen nicht die US-Geheimdienst-Keule *grins*

Guck' doch mal in dein Logfile, ob deren Spider schon hier war.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 16 März 2006, 21:53:49
Mein lieber Schwan, nach zweimal Fehlen sah es in dieser Woche gar nicht gut aus für mich! Als ich fragte, welche Buchstaben sie während der vergangenen zwei Wochen durchgenommen haben, antwortete der Dozent: "Alle ..." Da ich ohnmächtig vom Stuhl fiel, konnte ich nicht mehr hören, dass er noch sagte: "... aus der ersten Buchstabengruppe!"

Hier ist die erste Buchstabengruppe:




Ich hatte nur bis "L". Mir zuliebe wiederholte er die mir fehlenden Buchstaben, dies allerdings in so einem Tempo, dass ich mit dem Abschreiben kaum mitkam. Man muss sich das ja so vorstellen: Er krickelt die Buchstaben und Wörter in der ihm geläufigen und gewohnten Schreibschrift mal eben an die Tafel. Unsereins aber malt ja, sich dabei vor Eifer auf die Zunge beißend, Strich für Strich ab und guckt bei der Konstruktion eines jeden Buchstabens mindestens dreimal ins Heft und dreimal an die Tafel.

Das Ergebnis sieht dann so aus (siehe die eingekreisten Stellen):



Immerhin verfügen wir jetzt bereits über einen kleinen arabischen Wortschatz:



Sollen wir allerdings zusammenhängende Texte lesen, verlässt unseren Dozenten schnell die Geduld. Während wir ratlos auf ein Wort starren, sagt er schon die Buchstaben nacheinander auf. Wir müssen sie dann nur noch verbinden.

Über den didaktischen Wert dieser Vorgehensweise muss ich noch nachdenken.

Edit: Mist, die Scans sollten eigentlich alle gleich breit werden. Jetzt sind sie gleich hoch. Habe aber keine Lust mehr, nochmal von vorn anzufangen.  :bored:




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 16 März 2006, 22:00:22
L = Fleischerhaken ..... So habe ich auch mal angefangen.... Fleischerhaken und Spazierstöcke
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 16 März 2006, 22:05:18
Mich erinnert die Schrift ja immer etwas an Steno.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 17 März 2006, 07:52:15
frag deinen Dozenten doch bitte mal, wie man @heinzi schreibt (und ausspricht) :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: salessia am 17 März 2006, 07:53:20
Zitat (Mariies @ 16 03 2006,22:00)
L = Fleischerhaken ..... So habe ich auch mal angefangen.... Fleischerhaken und Spazierstöcke

Mariies, kannst du das auch? Oder meinst du die Anfänge beim Schreiben der deutschen Schrift?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 17 März 2006, 09:17:10
Das lernen der deutschen Schrift kam erst sehr viel später. (wird das heute eigentlich auch noch gelehrt?)
Ich meine meine Anfänge als i-Männchen auf einer Schiefertafel. Erst kamen die Spazierstöcke, dann die Fleischerhaken und irgendwann dann das kleine i
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 23 März 2006, 22:40:15
Heute gibt es mal kein Anschauungsmaterial. Ihr könnt euch das auch ohne Bilder vorstellen:

Ein Dreieck, mit der Spitze nach oben.

Befindet sich unter dem Dreieck ein Punkt, wird es wie "j" in "enjoy" ausgesprochen.

Befindet sich der Punkt über dem Dreieck, wird es wie "ch" in "ach" ausgesprochen.

Steht das Dreieck ohne Punkt, wird es wie das "H" im gestoßenen "Hah!" ausgesprochen.

Und hier beginnen die Schwierigkeiten in der Aussprache:

Das "H" muss nämlich sehr viel kehliger als in unserem "Hah" klingen, aber wieder nicht soo kehlig wie in "ach". Niemand hat es hinbekommen. Es klang entweder wie ein schnödes deutsches "H" oder wie das "ch" in "ach".

Der Dozent meinte, das könnten wir sowieso nicht, weil wir ja Europäer seien. Als ich fragte, wo genau in seinem Hals er diesen Laut erzeugte, zeigte er auf seinen Hals und sagte: "Im Hals. Hah."

Dann lernten wir noch, dass ein an ein Wort angehängtes "i" "mein" bedeutet. Also zum Beispiel "Heinzi" bedeutet "mein Heinz".
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 24 März 2006, 09:24:22
oh, keine neuen Schmeilis :;):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 02 April 2006, 00:01:34
Sodele, es sind neue Kringel da.

Wir hatten das "sch".

Ganz rechts die Schreibweise, wenn es allein steht. Links daneben die Version am Anfang des Wortes, dann in der Mitte, dann am Schluss des Wortes.

Es folgen einige Beispiele, in denen ein "sch" vorkommt.





So wird Haschisch geschrieben:



Von rechts nach links:

Das Dreieck ist das "H". Das "  '  " über dem Dreieck bedeutet, dass ein "a" folgt. Dann kommt das "sch", das durch eine 3er-Schlangenlinie ausgedrückt wird. Da nach dem "sch" ein "i" folgt, hat die Schlangenlinie unten ein "," . Aber es wird zusätzlich noch ein richtiges "i" geschrieben, das durch die Wanne mit 2 Punkten darunter ausgedrückt wird.

Fehlt nur das "sch" am Ende. Das wird geschrieben mit wieder drei Kringeln und noch einem großen Bogen nach unten, darüber drei Punkte. (Siehe erstes Foto, auf dem gezeigt wird, wie das "sch" am Ende eines Wortes dargestellt wird.)

Jetzt sind erstmal Osterferien.

Und ich bin - ehrlich gesagt - nicht böse drum.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 02 April 2006, 09:10:40
Sehr interessant. Ich hab natürlich von links nach rechts gelesen und mir überlegt, wo zum Geier bei Haschisch am Anfang ein Dreieck sein soll. ;-) Aber dass man euch da so unanständige Wörter beibringt ... tsk tsk!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 03 April 2006, 16:18:19
Die vier letzten "Gemälde" auf dem oberen Bild könnten auch wildgewordene Spermien sein.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 03 April 2006, 20:45:08
Zitat (Hippo @ 03 04 2006,16:20)
Zitat (Hamlet @ 02 04 2006,18:35)
Eigentlich schreibe ich jetzt hier nur rein, damit ich dieses "Allah sei mit dir" nicht lesen muß.

:gung:  :gung:  :gung:

Würde es den Herrschaften sehr viel ausmachen, eine Begründung für diese Aversion nachzureichen?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 03 April 2006, 22:17:02
LaLuna, kannst Du Dir das wirklich alles merken, oder musst Du nun täglich üben? Ich hätte nach einer halben Stunde schon wieder alle Kringel und Dreiecke und Punkte vergessen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 03 April 2006, 22:21:12
Ich lese jeden Abend vor dem Einschlafen ein wenig im Koran.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 08 April 2006, 13:51:33
Zitat (LaLuna @ 03 04 2006,20:45)
Zitat (Hippo @ 03 04 2006,16:20)
Zitat (Hamlet @ 02 04 2006,18:35)
Eigentlich schreibe ich jetzt hier nur rein, damit ich dieses "Allah sei mit dir" nicht lesen muß.

:gung:  :gung:  :gung:

Würde es den Herrschaften sehr viel ausmachen, eine Begründung für diese Aversion nachzureichen?

Gotthold Ephraim Lessing: „An die Stelle der Religion muss die Überzeugung treten.“
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 08 April 2006, 14:43:00
Zitat (LaLuna @ 03 04 2006,22:21)
Ich lese jeden Abend vor dem Einschlafen ein wenig im Koran.

:0:  hast du schon so viel Wissen, dass du die Buchstaben erkennen kannst und kannst behaupten, dass du "liest"... Wenn ja, dann verneige ich mir vor Dir..  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 08 April 2006, 15:43:49
Oh, ich vermute, LaLuna liest den Koran in deutscher Sprache, den gibt es ja in jedem Buchladen, genau wie die Bibel...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 08 April 2006, 15:51:27
Ich vermute, es war ein Spässle :D
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 08 April 2006, 16:47:41
Zitat (Alena @ 08 04 2006,14:43)
Wenn ja, dann verneige ich mir vor Dir..  :D:

aber gen Mekka
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 08 April 2006, 16:51:23
Zitat (Mariies @ 08 04 2006,15:51)
Ich vermute, es war ein Spässle :D

natürrrrlich, Marlies.... dieses spermien sind für mich nicht entzifferbar....
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 08 April 2006, 16:51:48
Markus, das muss ich nicht....
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 08 April 2006, 17:10:58
gen Braunschweig reicht, gelle.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 08 April 2006, 17:23:45
Genau, Mariies :D
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 09 April 2006, 08:58:46
Zitat (markus @ 08 04 2006,16:47)
Zitat (Alena @ 08 04 2006,14:43)
Wenn ja, dann verneige ich mir vor Dir..  :D:

aber gen Mekka

Da fällt mir ein: in einigen Hotelzimmern in Oman war die Richtung von Mekka mittels eines Pfeils oder einer Zeichnung angegeben. Wirklich guter Service bedeutet halt in jedem Land was anderes.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 09 April 2006, 10:25:08
Wo befand sich der Pfeil? War er auf dem Fußboden aufgemalt? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 09 April 2006, 10:42:38
Einmal habe ich einen Pfeil auf dem Schreibtisch gesehen, verbunden dem arabischen Wort für "Kaaba". Und in einem anderen Hotelzimmer habe ich dieses Foto gemacht.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 09 April 2006, 10:45:06
Ah! Das ist ja hochinteressant. Was es nicht alles gibt.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 09 April 2006, 11:12:11
Mensch interessant.

Mein Mann hat einen Kollegen, der rollt regelmäßig während der Schicht sein Teppich aus und verneigt sich richtung Mekka. Es gibt keine Probleme mit dem Meister und mit den anderen Kollegen, was ich sehr gut finde.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 20 April 2006, 23:41:31
So, das war's.

Mehr muss ich nicht wissen!





Mein Vorname:




Hans (konzentrisch!) :



Hanz!



Vielen Dank und auf Wiedersehen!

Allah sei mit euch!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 21 April 2006, 09:37:27
Das Seminar ist zu Ende? Ich dachte, ihr hättet nur Osterferien gehabt. :-(
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 21 April 2006, 10:25:51
Zitat (Marcus @ 21 04 2006,09:37)
Das Seminar ist zu Ende?

Schade gell, ich hatte auch Spass an den Smilies und Würmern.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 21 April 2006, 10:30:45
Bitte daran denken, immer von rechts nach links lesen.  :):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 21 April 2006, 12:16:31
dann klingt's auch gleich viel arabischer: Al Anul :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 21 April 2006, 13:22:13
*kicher*
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 21 April 2006, 17:53:13
Zitat (Marcus @ 21 04 2006,09:37)
Das Seminar ist zu Ende? Ich dachte, ihr hättet nur Osterferien gehabt. :-(

Ich schaff's zeitlich nicht mehr. Um am Ball zu bleiben, muss man sich auch zu Hause damit befassen, aber ich mache noch soviel anderen Kram, dass ich dazu nicht komme. Außerdem hatte ich Arabisch abends immer im Anschluss an Spanisch, das wurde mir zuviel. Aber ich wollte ja eh nur 'reinschnuppern.

Interessant ist die Sprache und die Schrift auf jeden Fall, und wenn ich mal Rentnerin bin und viel Zeit habe, steige ich auch wieder ein!  :):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 21 April 2006, 18:34:48
Echt interessant... einfachso mal reinschnuppern.... Ich glaube, das sollte ich auch mal machen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 21 April 2006, 19:08:02
Alena, du hast mir jetzt vielleicht einen Schreck eingejagt!

Eben sehe ich auf der Fred-Übersichtsseite die Überschrift dieses Freds und darunter deinen Nick als Zeichen dafür, dass du gerade geantwortet hattest, also so:

Allah sei mit dir
Alena

Und ich lese doch glatt:

Allah sei mit dir
Allah

Jetzt dachte ich doch für einen kurzen Moment, ER hat sich persönlich eingeschaltet, um mich zurück auf die Schulbank zu schicken!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 21 April 2006, 19:49:14
:D:

Ein Zeichen!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 21 April 2006, 20:38:10
:D  LaLuna... so ergeht es einem, der ein schlechtes Gewissen hat.....
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 03 Mai 2006, 20:23:56
Heute habe ich einem tunesischen Kollegen von meinen ersten arabischen Gehversuchen erzählt. Nach einigen Fachsimpeleien in arabischer Sprache -  :D: - erzählte er mir, dass es in arabisch etwa 365 Ausdrücke für den Begriff "Löwe" gebe! Er meinte, die arabische Sprachvielfalt hinge damit zusammen, dass die Araber früher viel Zeit und viel Phantasie gehabt hätten. Anschließend haben wir noch ein paar Krächzlaute geübt, woraufhin ich erstmal ein Pullmoll lutschen musste.

Meinen stolzen Bericht darüber, welche Buchstaben ich bereits gelernt habe, wischte er mit der Bemerkung weg, dass man, wenn man die Sprache einigermaßen beherrschen wolle, sie 14 Semester studieren müsse.

Da habe ich mir für die Rente ja doch mehr vorgenommen, als mir zunächst bewusst war ...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 03 Mai 2006, 20:26:50
stell am besten nen Antrag auf Frührente, damit du auch noch Zeit hast, dein Gelerntes vor Ort anzuwenden :D
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 03 Mai 2006, 20:37:52
Eben! Wenn es bei mir soweit ist, darf man wahrscheinlich erst mit 75 in Rente, dann noch 7 Jahre Studium, und mit 82 zum ersten Mal nach Arabien. Jedenfalls müsste ich dann keine Angst mehr haben, wegen meiner blonden Haare weggefangen zu werden. So hat auch alles sein Gutes!  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 09 Mai 2006, 21:45:36
So, heute begann nun mein Arabisch-Kurs mit einer Woche Verzögerung, weil der Arabischlehrer nicht mit einem so großen Echo gerechnet hatte und zunächst einen viel zu kleinen Raum für die 28 Lernwilligen reserviert hatte.
Einige der 28 fielen ein wenig aus dem Rahmen: da der Kurs an der Uni stattfindet, gab es außer Herrn Taube und mir nur zwei weitere Teilnehmer, deren Studium schon *hüstel* eine Weile her ist. An das Gefühl, den Altersschnitt in geradezu dramatischer Weise zu heben, muss ich mich wohl nun gewöhnen.
Schon äußerlich aus dem Rahmen fielen die 3 türkischen Pharmaziestudentinnen mit Kopftuch, die schwäbelnd erklärten, aus religiösen Gründen Arabisch lernen zu wollen. Die übrigen Teilnehmer wollten in arabische Länder reisen oder waren schon mal dort, ohne viel zu verstehen, manche hatten arabische Partner.

Smilies werde ich euch keine zeigen. Erstens kennt ihr die schon alle, außerdem legt der Lehrer mehr Gewicht auf das Sprechen.

So, jetzt stelle ich mich erstmal vor. Da ich die arabische Schrift noch nicht beherrsche (geduldet euch halt noch 3 bis 4 Wochen), schreibe ich es so, wie man es spricht:

ismi Paloma - Ich heiße Paloma
ana min almania - Ich bin aus Deutschland
äskun fi Tübingen -  Ich wohne in Tübingen.

Dann habe ich heute noch gelernt, dass es waaaaahnsinnig viele Wörter arabischer Herkunft gibt (zu jedem kann der Lehrer unterhaltsam erzählen, über welche Wege es in die deutsche Sprache gelangte) und dass "Schachmatt" aus einem persischen und einem arabischen Teil besteht: Schach kommt von Schah und matt bedeutet tot - der Schah ist tot.

Danke - schukran - für eure Aufmerksamkeit.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 09 Mai 2006, 22:18:28
So interessant! Ich hätte gute Lust, auch einen Arabisch-Kurs mitzumachen, allein schon wegen der Schreibübungen. Fremde Buchstaben faszinieren mich total.



Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 09 Mai 2006, 23:39:23
AH, träume ich, oder hab ich einen anderen Marcus im Computer-Thread gelesen, der sich über Chinesische Zeichen geklagt hat... :D
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 10 Mai 2006, 13:35:46
Nö, das war derselbe Marcus, aber ein anderer Sachverhalt. Obwohl, faszinierend fand ich das Computerchinesisch auch. Nur konnte ich es grad so gut gebrauchen wie eine Fliege im Auge.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 13 Mai 2006, 14:44:01
Ein Arabischkurs stellt einen manchmal vor ungeahnte Probleme.

Wir haben eine Hausaufgabe bekommen: ein Blatt mit arabischen Buchstaben, die wir ausmalen sollen. Wir haben kurz in Erwägung gezogen, uns ein Sortiment Buntstifte zuzulegen, dann aber beschlossen, es mit den paar Farben zu versuchen, die ich in unserem Haushalt auftreiben konnte. Hoffentlich beeinträchtigt das nicht den Lernerfolg.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: scrooge am 13 Mai 2006, 18:49:37
Wenn ihr mehr als eine Farbe habt, reicht das doch. Es muss ja nicht gleich das arabische Gegenstück zur Heidelberger Liederhandschrift oder dem Book of Kells werden.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 14 Mai 2006, 14:12:43
Meine Hausaufgaben:

Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 14 Mai 2006, 18:38:54
Arabische Smilies!  :0:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 20 Mai 2006, 13:11:27
Die 2. Arabischstunde begann hektisch. Erst war noch alles ganz ruhig, aber dann bemerkten Herr Taube, eine Studentin mit Sprechdurchfall und ich, dass es doch seltsam ist, dass wir 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch immer allein im Raum sind und ich rief den Arabischlehrer auf dem Handy an. Zum Glück hatte er es noch eingeschaltet und so erfuhren wir, er habe eine Rundmail mit einer Raumänderung geschickt. Auf dem Weg zum anderen Unigebäude erklärte ich Herrn Taube ausführlich, was ich von Leuten halte, die ihre Emails nicht regelmäßig abrufen.
Wir betraten den Raum, alle guckten uns interessiert an (sie hatten schließlich kurz zuvor mitbekommen, wie mir der Lehrer am Telefon den Weg zum neuen Raum erklärte) und wir setzten uns angesichts der knappen Zeit, die uns zum häuslichen Üben zur Verfügung steht, in die letzte Reihe.

Viel hatten wir noch nicht versäumt: der Lehrer stand am Tageslichtprojektor und malte kurze arabische Wörter, erklärte die einzelnen Buchstaben, erzählte zu einigen Wörtern eine kleine Geschichte oder ein arabisches Sprichwort - ich mag diesen Lehrer sehr. Er ist sehr ruhig, hat einen feinen Humor und erklärt gut.

Zu meiner großen Freude kommt mehr Schrift in diesem Kurs vor als ich erwartet hatte (ich möchte doch so gerne lesen können). Natürlich lernen wir zur Zeit nicht immer die Wörter, die uns viel nützen, sondern die, die sich aus den bisher bekannten Buchstaben bilden lassen. So weiß ich nun, dass Kröne "tähdsch" heißt und ich kenne auch ein dazu passendes Sprichwort: Die Gesundheit ist eine Krone auf dem Haupt der Gesunden, die nur die Kranken sehen können.

Die Hausaufgabe macht mir einen Heidenspaß: Wir haben diesen Zettel bekommen und sollen die Wörter abschreiben:



Wenn ich das tue, sieht das so aus:



Es hat mich sehr amüsiert, in der letzten Zeile zu lesen, dass bustan Obstgarten heißt. Nun weiß ich endlich, was ich mit dem protzigen Luxushotel Al-Bustan in der Capital Area in Oman, für dessen Bau man ein Fischerdorf kurzerhand verlegt hat, zu verbinden habe.

Schukran.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 29 Mai 2006, 18:36:38
Sehr geehrte Listra-Macher,

laßt Hajo einen Arabischkurs besuchen. Die Sprache ist wie für ihn gemacht.

Wenn ich bei der Dekodierung meiner Hausaufgaben keine Fehler gemacht habe, gibt es folgende zu 100 % hajokompatible Wörter zu vermelden

Pfeffer      - fil-fil
Aprikosen - misch-misch
Nachtigall - bul-bul
Sesam      - sim-sim

"langsam" bzw "wenig" habe ich früher schon einmal gelernt: schwai-schwai

Außerdem habe ich dechiffriert, dass "Löwe" asad heißt. Da hat der syrische Regierungschef ja Glück gehabt, hätte ja auch "Wellensittich" heißen können.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 29 Mai 2006, 19:39:16
Zitat (Paloma @ 29 05 2006,18:36)
Sesam      - sim-sim

gibt's eigentlich einen Zusammenhang zwischen "Sesam öffne dich" und "Simsalabim" ?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 29 Mai 2006, 19:39:58
hochschwanger heißt sicher "difrucht-difrucht" :D
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 29 Mai 2006, 22:11:05
Zitat (markus @ 29 05 2006,19:39)
Zitat (Paloma @ 29 05 2006,18:36)
Sesam      - sim-sim

gibt's eigentlich einen Zusammenhang zwischen "Sesam öffne dich" und "Simsalabim" ?

Den Zusammenhang gibt es tatsächlich und der Lehrer hat ihn in der allerersten Stunde auch erläutert. Es ist so, dass das arabische "Sesam öffne dich" bei uns zu Simsalabim verkürzt wurde.
Da gibt es noch ein weiteres Beispiel:
Der Muezzin ruft ja immer "Allahu akbar" (Allah ist größer) und das wurde zu Abrakadabra.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 30 Mai 2006, 06:03:11
Zitat (Paloma @ 29 05 2006,22:11)
Der Muezzin ruft ja immer "Allahu akbar" (Allah ist größer) und das wurde zu Abrakadabra.

Das Kaninchen aus dem Hut ist Allah?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: D21 am 31 Mai 2006, 12:59:40
Quote (Paloma @ 29 May 2006,18:36)
Sehr geehrte Listra-Macher,

laßt Hajo einen Arabischkurs besuchen. Die Sprache ist wie für ihn gemacht.

Au ja, allerdings wäre ein Italienischkurs sinnvoller!  ;):



Was heißt denn "Cous-cous" auf Deutsch?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: D21 am 31 Mai 2006, 13:02:20
Quote (Paloma @ 20 May 2006,13:11)
Auf dem Weg zum anderen Unigebäude erklärte ich Herrn Taube ausführlich, was ich von Leuten halte, die ihre Emails nicht regelmäßig abrufen.

:jestera:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 05 Juni 2006, 21:19:02
Meine letzte Arabisch-Stunde begann wie immer mit einiger Verspätung. Wenn das so weitergeht, werde ich doch wohl mal treudoof nachfragen müssen, wann der Kurs denn eigentlich beginnt.

Der Lehrer teilte Zettel aus und auf jedem stand der Name eines Kursteilnehmers. Jeder musste den Namen auf seinem Zettel vorlesen und derjenige, der so heißt, musste sich melden und bekam den Zettel.
Ein Problem sind die Vokale, denn es gibt in der arabischen Sprache nur a, i und u. So wird Teresa zu Tirisa und Andreas zu Andrias. Paloma würde wohl zu Paluma, Timo zu Timu und Alena zu Alina. Fein raus wären Mariies und Marc(k)us. D21 kann ich noch nicht ;-)

Deutsche Namen konnten wir prima lesen, wenn man den Anfang dechiffriert hat und das Ende auch, weiß man ja, wie man ergänzen muss. Bei den Namen der vier türkischen Teilnehmer jedoch mussten wir passen.

Was es mit dem Couscous auf sich hat, habe ich nicht gefragt, das hat sich einfach nicht ergeben - mal sehen, vielleicht klappt's ja morgen.

Schukran und bis bald.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: hanswurtebrot am 06 Juni 2006, 23:46:29
Da wir hier mit Arabisch bei einer nicht europäischen Sprache sind:
Kann hier jemand etwas Koreanisch?

Also:

안녕 하세요, 하인지스!
한국를 말해요?

(Hier stehen jetzt zwei Sätze in koreanischer Schrift.)

Ich lerne es seit 2 Jahren in der Schule und kann mittlerweile wenigstens einigermaßen etwas ausdrücken...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 07 Juni 2006, 00:45:58
Zitat (hanswurtebrot @ 06 06 2006,23:46)
안녕 하세요, 하인지스!
한국를 말해요?

Wenn ich auch alles glaub, aber dass das Koreanisch sein soll, das glaub ich nicht.  :blush:

Paloma, ich hab die Namen im Geiste nachgesprochen und ich finde, dass das tatsächlich sehr arabisch klingt.

Wie ist es mit den Namen der großen Metropolen? Wie spricht ein Araber sie aus? Wenn "e" und "o" im arabischen Raum unbekannt sind, hat ein Araber doch sicher auch Probleme, "Berlin", "Moskau", "London" und dergleichen auf Anhieb unfallfrei auszusprechen. Oder?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: hanswurtebrot am 07 Juni 2006, 10:48:20
Nein, Marcus, das Board hier kann leider kein Koreanisch und hat meine mühsam eingegebenen Schriftzeichen in irgendwelche blöden Zahlencodes umgewandelt...  :mad:
Aber halb so schlimm...  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 07 Juni 2006, 15:02:32
Zitat (D21 @ 31 05 2006,12:59)
Was heißt denn "Cous-cous" auf Deutsch?

Chickencurry.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 07 Juni 2006, 15:09:17
Hamlet, hast Du Dich nun an den Allah Fred gewöhnt? Iss gar nicht so schlimm, gelle.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 07 Juni 2006, 15:23:48
Zitat (Mariies @ 07 06 2006,15:09)
Hamlet, hast Du Dich nun an den Allah Fred gewöhnt? Iss gar nicht so schlimm, gelle.

Gegen den Thread als solchen hatte ich nie was, aber der Titel geht mir nach wie vor auf den Geist.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mariies am 07 Juni 2006, 16:35:56
Zitat (hanswurtebrot @ 06 06 2006,23:46)
안녕 하세요, 하인지스!
한국를 말해요?
(Hier stehen jetzt zwei Sätze in koreanischer Schrift.)

lieferst Du auch noch die Übersetzung?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 08 Juni 2006, 01:16:01
Genau, die Übersetzung würde mich nun auch interessieren.  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 08 Juni 2006, 12:51:03
Zitat (Marcus @ 07 06 2006,00:45)
[...] Wie ist es mit den Namen der großen Metropolen? Wie spricht ein Araber sie aus? Wenn "e" und "o" im arabischen Raum unbekannt sind, hat ein Araber doch sicher auch Probleme, "Berlin", "Moskau", "London" und dergleichen auf Anhieb unfallfrei auszusprechen. Oder?

Marcus, ob Araber e und o *sprechen* oder nicht, weiß ich noch nicht, ich habe bisher nur gelernt, dass sie es nicht *schreiben*. Ich habe in Oman immer C oca Cola bestellt, obwohl es Kukakula geschrieben wird und es hat nie Probleme gegeben. Ich werde nächste Woche mal nachfragen.

Dieses Problem, dass die Laute der verschiedenen Sprachen sich nicht immer 1:1 übertragen lassen, gibt es ja auch, wenn z.B. arabische Namen übersetzt werden. Da sieht man dann mehrere Schreibweisen ein und desselben Namens (Gaddafi, Ghadafi), weil es sich um Laute handelt, die es in der deutschen Sprache nicht gibt.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: hanswurtebrot am 09 Juni 2006, 20:44:07
Entschuldigung, Mariies und Marcus, dass ich erst jetzt eure Rückfrage bemerkt habe und antworte.

Ich habe in etwa "Hallo, liebe Heinzis und Lindensträssler" geschrieben.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 12 Juni 2006, 19:08:44
Allmählich muss man was tun für den Arabischkurs, sonst wird man abgehängt.

In der letzten Stunde haben wir erste kleine Dialoge geführt und uns gegenseitig gefragt, woher wir kommen, ob er oder sie aus der Türkei kommen etc.
Dabei mussten wir darauf achten, dass das "du" sich dem Geschlecht des angesprochenen anpaßt:

hal anta min almania - So fragt man einen Mann, ob er aus Deutschland kommt.
hal anti min almania  - Und so heißt das, wenn man eine Frau fragt.

Das Fragezeichen wird spiegelverkehrt geschrieben und damit fast zum Sparkassen-S.

Gesprochen haben wir bisher relativ wenig, aber die Dialoge, die wir führen, prägen sich dann auch wirklich ein. Bis 28 Leute sich gegenseitig gefragt haben, woher sie kommen, hat es auch die letzte Reihe (da sitzen Herr und Frau Taube) mitbekommen.

Was die Aussprache schwieriger Laute anbetrifft, scheint mein Lehrer optimistischer zu sein als der von LaLuna. Er spricht einige Mal langsam vor und läßt nachsprechen, irgendwann ist er dann leidlich zufrieden und gibt Ruhe. Ich meine, dass man diese Laute als Europäer nicht sprechen *kann*, kann ja auch irgendwie nicht sein, die Araber kommen doch auch nicht mit anderen Kehlköpfen und Stimmbändern zur Welt als wir. Es ist eben Übungssache - und wenn es nicht richtig gelingen will, macht es ja auch nicht so viel.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 15 Juni 2006, 11:09:22
Junge Junge, jetzt geht es wirklich ab. Wenn das mit den Hausaufgaben so weitergeht, muss ich mir Urlaub nehmen. Da ich übers verlängerte Wochenende auf Taubenelternbesuch bin, habe ich nur eine Chance, mit den ganzen Übungsblättern fertig zu werden, wenn ich den Krempel mitnehme, das werden die Flughafenkontrolleure hoffentlich verstehen und mich wegen ein paar arabischer Schriftzeichen nicht gleich nach Guantanamo schicken.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 15 Juni 2006, 11:29:16
:D:

Ich drück dir die Daumen, Paloma. Guten Flug und viel Spaß bei den Hausaufgaben.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 16 Juni 2006, 13:30:28
Hier ein kleines Rätsel für unsere Arabisch-Expertinnen LaLuna und Paloma:

Wie heißt dieser Satz auf Deutsch?

"ayooha alhakam nalam ayna awkafta syartka"

Kleiner Tipp: Hat was am Rande mit Fußball zu tun... :):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 26 Juni 2006, 22:24:56
@Ups, Bocki, ich fürchte, für die Lösung deines Rätsels muss ich noch ein paar mehr Stunden absolvieren.

Da am letzten Dienstag unmittelbar vor der Arabischstunde die deutsche Nationalmannschaft ein weiteres Mal gesiegt hatte, fand der Kurs quasi mitten im Autokorso statt. Die Autohupen schallten so laut, dass wir alle Fenster schließen mussten, so dass die Temperaturpunkt bis kurz vor dem Siedepunkt stiegen, was bei einigen Kursteilnehmern die Gemüter sehr erhitzte.

Wir mussten uns gegenseitig erzählen, woher wir kommen, wie wir heißen und wo wir wohnen und dabei immer darauf achten, ob wir einen Mann oder eine Frau ansprachen, um das richtige Personalpronomen zu erwischen.

Nun musste eine der türkischen Pharmaziestudentinnen die andere befragen. Sie fragte also "Wo wohnst du?" und die andere antworte "Ich wohne in Fatma", wobei Fatma ihr Vorname ist. Die fragende Türkin kicherte los, der Rest des Saales alberte auch herum, ich faselte was von "Klasse, 2 Fragen mit einer Antwort erschlagen" - und die gute Frau war stinkesauer. Im Arabischkurs lernt man auch dies: Vor Mimosen ist man nirgendwo sicher.

Wir haben jetzt 7 Stunden hinter uns und das Lesen klappt schon ganz gut. Passiv können wir die Buchstaben ganz gut identifizieren, wenn wir auch oft ein Weilchen brauchen.
Der Lehrer bringt für jede Stunde ein Spielchen mit, besonders Memory hat es ihm angetan. Und auch hier haben wir schon Fortschritte gemacht: Waren anfangs die Bildpaare Einzelbuchstaben, haben wir es jetzt schon mit ganzen Wörtern zu tun.

Es macht immer wieder einen Heidenspaß, wenn man ein Wort entziffert, das man vorher schon einmal gehört hat, das man nun aber erstmals aus dem Arabischen gelesen hat. Falafel z.B. kann ich jetzt auch im Original essen :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 26 Juni 2006, 22:40:50
Zitat (Paloma @ 26 06 2006,22:24)
Nun musste eine der türkischen Pharmaziestudentinnen die andere befragen. Sie fragte also "Wo wohnst du?" und die andere antworte "Ich wohne in Fatma", wobei Fatma ihr Vorname ist. Die fragende Türkin kicherte los, der Rest des Saales alberte auch herum, ich faselte was von "Klasse, 2 Fragen mit einer Antwort erschlagen" - und die gute Frau war stinkesauer. Im Arabischkurs lernt man auch dies: Vor Mimosen ist man nirgendwo sicher.

:D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 27 Juni 2006, 21:42:30
Das Wortpaar des Tages:


dubb kabir - ein großer Bär
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 08 Juli 2006, 22:56:09
Neulich hörte ich Herrn Taube laut auflachen und ich lief neugierig auf die Terrasse, um zu gucken, was so lustig ist. Er saß über seinen Arabisch-Hausaufgaben, so dass ich mich zunächst über diesen Heiterkeitsausbruch wunderte. Als ich mich dann selbst über das Aufgabenblatt hermachte, verstand ich ihn besser: es handelte sich um lauter Eigennamen, arabisch geschrieben. Manche Namen erfaßte man schnell, aber bei einigen musste ich sie mir mehrfach laut vorsprechen, um zu verstehen, wer gemeint war. Iriisch Hunikar, wer zum Teufel ist Iriisch Hunikar?

Hier ein paar Beispiele (Sorry Bilbo, wieder total schief):


Von rechts nach links: Iriisch Hunikar :) , Schtutgart :D  und Kunrad Adinauar :laugh:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Mondkalb am 09 Juli 2006, 13:32:58
Quote: 
(Paloma @ 08 07 2006,22:56)

Iriisch Hunikar, wer zum Teufel ist Iriisch Hunikar?


KLASSE! Das mußte ich grad tatsächlich mehrmals laut sagen, bis ich es gemerkt habe. Und auch erst, nachdem ich an "Kunrad Adinauer" (deutlich einfacher!) gemerkt habe, daß es sich um Eigennamen handeln könnte.


Ich meine, dass man diese Laute als Europäer nicht sprechen *kann*, kann ja auch irgendwie nicht sein, die Araber kommen doch auch nicht mit anderen Kehlköpfen und Stimmbändern zur Welt als wir. Es ist eben Übungssache - und wenn es nicht richtig gelingen will, macht es ja auch nicht so viel.



Da bin ich nicht sicher (das heißt, daß Araber keine anderen Stimmbänder und Kehlköpfe als Mitteleuropäer haben, ist natürlich schon sicher), gewisse Dinge muß man sehr früh lernen, weil es später nicht mehr geht. Ich könnte mir vorstellen, daß die Aussprache bzw. Bildung bestimmter Laute dazu gehört, denn dabei geht es nicht um reines "lernen" als intellektuelle Leistung, sondern auch um physische Prozesse. Ähnlich wie beim laufen lernen (oder auch beim sehen).




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 09 Juli 2006, 14:10:54
nach 20maligem, stets anders betontem Aussprechen, weiß ich jetzt auch, wer mit Iriisch Hunikar gemeint ist :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 09 Juli 2006, 16:49:10
ich weiss es immer noch nicht... 'HILFE'
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 09 Juli 2006, 16:49:32
gern per PM
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 09 Juli 2006, 16:54:57
soll  das I bei Iriish ein E sein? dann weiss ich es *jubel*
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 09 Juli 2006, 20:26:29
Als Erwachsener eine Sprache mit extrem "fremden" Lauten zu erlernen, stelle ich mir so schwierig vor wie als Erwachsener seinen Dialekt abzulegen. Geht alles, ist aber mühsam und mit Hilfe von Sprecherziehern/Logopäden etc. und viel Übung möglich.

Meine Familie ist seit Jahrzehnten in Deutschland und niemand war imstande, das knurrende, kehlige rrrrr der Muttersprache abzulegen. Erst die 4. Generation spricht es nicht mehr.

(Und wie viele Leut haben allein Schwierigkeiten mit dem englischen th und den französischen Nasallauten? Sprechgewohnheiten sind glaub ungeheuer zäh.)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: das Glückskind am 09 Juli 2006, 20:41:38
Zitat (Malke @ 09 07 2006,20:26)
Meine Familie ist seit Jahrzehnten in Deutschland und niemand war imstande, das knurrende, kehlige rrrrr der Muttersprache abzulegen. Erst die 4. Generation spricht es nicht mehr.

Und was glaubst Du, wie wir uns in der Schule gekrampft haben, um das russische rrrrollende R hinzukriegen.  :D:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 09 Juli 2006, 20:51:18
Das ist für mich die einzige Chance, nicht zu knurren - eine Sprache zu sprechen, in der das "rrrr" ganz anders generiert wird. Englisch, z.B. Oder Spanisch, obwohl meine Kenntnisse da ja eher rudimentär sind.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: spiegelei am 10 Juli 2006, 04:44:54
Aber man musste immer noch seinen eigenen Teppich mitbringen, oder?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 18 Juli 2006, 22:18:21
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 20 Juli 2006, 22:08:11
Da Herr Taube und ich am nächsten Dienstag anderweitig verplant sind, war gestern vorläufig unsere letzte Arabischstunde, in der wir über den ersten Schritten der Verbenkonjugation brüteten. Ob es für uns mit Arabisch weitergehen wird, ist noch nicht sicher. Erstens steht noch nicht einmal sicher fest, dass der 2. Kurs zustande kommt und wenn, kommt es noch auf den Wochentag an. Wir würden beide sehr gern den 2. Kurs noch anschließen, da uns die Stunden großen Spaß gemacht haben. Mal sehen, wie es kommt.

In der Pause gab es lebhafte Unterhaltungen über die Situation im Mittleren Osten. Da in diesem Kurs viele Studenten der Archäologie und der Islamwissenschaften sitzen, gab es eine Reihe von Leuten, die eigentlich in den Semesterferien (also demnächst) in den Libanon und nach Syrien zu Ausgrabungen aufbrechen wollten und nun - im Falle der Libanon-Reisenden - absagen mussten, während die Leute mit Reiseziel Syrien mit Spannung abwarten, wie sich der Krieg dort unten entwickelt. Herr Taube und ich haben ein ähnliches "Problem", denn wir haben Flüge in den Iran gebucht und müssen jetzt auch erstmal gucken, ob diese Reise möglich ist.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Frannie am 01 August 2006, 16:08:11
Zitat (LaLuna @ 18 02 2006,01:13)
Ich möchte mich dazu definitiv nicht äußern.

so so... lernt nicht nur Arabisch, sondern nimmt auch Flugstunden?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Frannie am 01 August 2006, 16:11:19
Zitat (Malke @ 22 02 2006,22:07)
Eigentlich sind die ja zu bewundern, die Araber, dass die diese Girlanden lesen und schreiben können. Bei mir würde das alles nach Regenwolken aussehen.

Ist denn Ivrit da groß anders? Ich meine, es sieht optisch ordentlicher aus, aber es geht ja auch von rechts nach links und Vokale gibt es doch auch nicht, oder?
wie unterscheidet sich denn Ivrit überhaupt vom Arabischen? Komplett anders - nach den 2000 Jahren - oder so wie Deutsch und Holländisch?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Frannie am 01 August 2006, 16:19:40
Zitat (Paloma @ 19 05 2006,14:11)
So weiß ich nun, dass Kröne "tähdsch" heißt

Das ist ja klasse. Das kann ich mir sogar merken, denn Kopf (und eine Krone trägt man ja auf demselben) heißt im Kölschen "Däätz". also die Tähdsch trägt man auf dem Däätz.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Frannie am 01 August 2006, 16:22:34
Quote: 
(D21 @ 30 05 2006,13:59)

Was heißt denn "Cous-cous" auf Deutsch?


Bulgur, was sonst.

Außerdem habe ich dechiffriert, dass "Löwe" asad heißt


Oh, das wäre ein schöner Pferdename (für einen Vollblutaraber).

*Dahika" heißt übrigens: das Gelächter

Rabea: Frühlingsanfang

<!--QuoteBegin><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="0" cellspacing="0"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE"><!--QuoteEBegin-->Araber kommen doch auch nicht mit anderen Kehlköpfen und Stimmbändern zur Welt als wir. Es ist eben Übungssache - und wenn es nicht richtig gelingen will, macht es ja auch nicht so viel. [/quote]

nein, aber im Laufe des Sprachenlernens werden spezielle Muskelgruppen und dazu gehörige Gehirnareale (?) trainiert. Experten sagen, dass man jenseits von 7 Jahren eine Sprache nicht mehr akzentfrei lernen kann. Schon ein deutsches Baby z.B. lallt und kräht anders als ein chinesisches Baby.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Malke am 01 August 2006, 16:53:10
Frannie, Ivrit kann ich auch nicht ... ich hab das einfach nie gelernt. Ich denke, ich hätte mit den Schriftzeichen weniger Probleme, da sie sich für meine Begriffe doch mehr unterscheiden als die Stenographie-Girlanden des Arabischen. Mag aber eine Gewöhnungssache sein, weil ich Ivrit halt doch häufiger sehe als Arabisch.

Hier und da und dort kann ich schon ein paar Ivrit-Bröckchen, und ich hab mal schüchtern bei wer-weiss-was.de nach einer arabischen Textzeile gefragt, die ich gehört hatte. Ich sagte, ich vermute, dass das so und so heißt, weil es mich an diesen und jenene hebräischen Begriff erinnert, aber ich wisse nicht, inwieweit eine solche Ableitung zulässig sei.

Ich hatte Recht mit meiner Vermutung, und die Girls aus Israel meinten, das könne man schon so ungefähr ableiten, das wäre im Verhältnis so ähnlich wie Deutsch und Englisch. Oder Deutsch und eine der skandinavischen Sprachen.

Kann ich nur so weitergeben, ich kann's nicht selbst beurteilen.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hermine2005 am 14 Oktober 2006, 18:38:02
Hallo Luna,

und, nimmst Du weiter Arabisch-Stunden? Ich finde es sehr schön, wie Du beschrieben hast, was Du jede Woche gelernt hast. Ich würde mir gerne daran ein Beispiel nehmen, für "meinen" Thread.

Bin mal gespannt wie es auch bei Dir weiter geht.   :D  :gung:

Liebe Grüße
Hermine
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 15 Oktober 2006, 15:34:17
Huch? Mal abgesehen davon, dass dieser Fred bei mir total zerschossen aussieht, habe ich auch gerade festgestellt, dass meine sämtlichen geposteten Scans nicht mehr angezeigt werden.

Konntest du die Bilder denn kürzlich noch sehen, Hermine?

Um deine Frage zu beantworten: Nein, wie ich irgendwo weiter oben schrieb, komme ich im Moment nicht dazu, weil meine knapp bemessene Freizeit bis oben hin vollgestopft ist mit Aktivitäten. Ich hatte ja seinerzeit erwogen, wieder anzufangen, wenn ich Rentnerin bin!  :;):

Ein regelmäßiges, visualisiertes "Griechisch für Anfänger in kleinen Schritten" würde ich sehr begrüßen!
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 30 Oktober 2006, 22:14:52
Die Spannung steigt. Am letzten Donnerstag hätte unser Arabischkurs weitergehen sollen. Aber irgendwie begann das Semester wohl wieder sehr überraschend oder aber unser Arabischlehrer ist kein Genie (sonst würde er das Chaos doch beherrschen) - der Beginn wurde auf den 2.11. verschoben, weil noch kein Raum organisiert war. Jetzt sind wir gespannt: werden wir auch rechtzeitig erfahren wo genau der Kurs stattfinden soll?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 06 November 2006, 22:29:39
So ein Sprachkurs vermittelt ja auch immer ein wenig Landeskunde und so lernen wir auch dieses Semester einen ganz neuen Zeitbegriff kennen. Ganze 4 Stunden vor Kursbeginn kam die Mail, in der wir erfuhren, wo der Kurs stattfinden sollte. Das Gebäude in der Adressenangabe stimmte dann auch, beim Raum hatte sich der Arabischlehrer vertan, aber das kann ja vorkommen. Da manche Leute ja morgens das Haus verlassen und tagsüber keine Gelegenheit haben, regelmäßig ihre Mailbox nach Raumangaben zu durchforsten, blieb es nicht aus, dass in den ersten Kursminuten das Handy des Lehrers noch einige Male ansprang.

Wir trafen eine Menge bekannter Gesichter aus dem Kurs im Sommersemester wieder, außerdem haben sich einige neue hinzugesellt. Da es sich größtenteils um Studenten handelt, die schon einmal in den palästinensischen Gebieten, Syrien oder sonstwo einen Kurs besucht haben, fielen bei der Vorstellungsrunde einige Sätze, die mich mit den Ohren schlackern ließen. Aber nun weiß ich, dass "adrus" "ich studiere" bedeutet. Ich werde in der nächsten Stunde darauf bestehen, dass wir "ich arbeite" und "ich schreibe im Heinziforum" lernen, damit ich mich angemessen vorstellen kann. Immerhin kann ich euch die sensationelle Mitteilung machen, dass ich morgens Tee trinke: aschrab fil sabbah schai *. Wer erkennt den Tee in diesem Satz?

* Edit: korrigiert




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 06 November 2006, 22:31:54
wenn du morgens Kaba trinken würdest, wäre es einfacher.

Ich tipp mal auf schai
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 06 November 2006, 22:34:58
:gung:

Das Wort leistet auch in der Türkei und im Iran gute Dienste.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 14 November 2006, 20:49:48
In der letzten Arabischstunde lasen wir einen kleinen Dialog, der auf dem Markt spielte und in dem die Kundin Um Karim beim Händler Abu Achmad Bananen kaufte.

Abu Ahmad bereitete uns keine Probleme: Abu heißt Vater und das paßte ja zu dem männlichen Vornamen Ahmad. Aber Um Karim fanden wir komisch - Um heißt Mutter und Karim ist ebenfalls ein männlicher Vorname. Unser Arabischlehrer erklärte uns, der Vorname werde nur im Familien- und Freundeskreis benutzt. Im Wohnviertel hingegen würden die Leute Mutter von/Vater von ... (Name des ersten Kindes) genannt. Ich warf ein, dass in diesem Namenssystem Kinderlosigkeit wohl nicht einkalkuliert wurde, worauf wir erfuhren, dass es auch für solche "Probleme" eine pragmatische Lösung gibt: Wenn es kein namensspendendes Kind gibt, wird einfach ein anderer Name ausgewählt. Oft weiß niemand im Viertel, wie eine Person wirklich heißt, weil jeder sie stets Mutter von ... nennt.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 19 November 2006, 12:59:50
In der letzten Arabischstunde haben wir ein Liebesgedicht gelernt:



Übersetzt heißen die 3 Zeilen:

Das Öl ist in der Olive
Und das Salz ist im Meer
Und du bist in meinem Herzen.

Ein Kursteilnehmer, der mit einer Marokanerin verheiratet ist, hat sich den Vortrag des Gedichts fest für dieses Wochenende vorgenommen, ist sich aber nicht sicher, ob seine Liebste sich nicht einfach totlachen wird.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 20 November 2006, 22:01:11
Paloma, ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Es gibt doch bestimmt auch im Arabischen ganz besonders beliebte Jungen- und Mädchennamen, da kann doch dann nicht jeder "Mutter von Sarah" oder "Vater von Kevin" heißen. Wie halten die Leute die denn auseinander? Wird dann doch noch der echte Vorname angeführt?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 21 November 2006, 21:16:41
Unser Lehrer betonte, dass der Vorname nur im Freundes- und Familienkreis benutzt werde. Ich werde aber am Donnerstag nochmal nachfragen. Insbesondere werde ich versuchen, dem Lehrer zu entlocken, wie er in seinem Heimatort denn genannt wird. Er ist nämlich ledig und hat keine Kinder - zumindest keine offiziellen  :D

Ich habe jetzt ein Wörterbuch. Junge Junge, das ist vielleicht ein Mist, bis man da was gefunden hat. Irgendwie sind die Buchstaben bei Langenscheidt anders geordnet als auf meiner Buchstabentafel und so dauert es ewig, bis man rausgefunden hat, dass unser Auto schnell, euer Kebab köstlich und ihr Hund jung ist  :(




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 21 November 2006, 22:52:20
aber ist es nicht ungewöhnlich, dass der Bezug zum Kind hergestellt wird?
Ich hätte eher gedacht, dass man "Sohn/Tochter des ..." sagt.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: LaLuna am 22 November 2006, 00:04:01
Das ist dann wohl die offiziellere Version.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Hamlet am 23 November 2006, 02:58:49
Quote: 
(Paloma @ 21 11 2006,21:16)

und so dauert es ewig, bis man rausgefunden hat, dass unser Auto schnell, euer Kebab köstlich und ihr Hund jung ist  :(


Klingt aber unlogisch.

Müsste es nicht heißen:

Auto schnell - Hund tot - Kebab köstlich

?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 24 November 2006, 21:47:47
Ich habe gestern in der Arabischstunde nochmal die Spitznamensfrage angsprochen. Es ist tatsächlich so: Das Abu (Vater) und Umm (Mutter) hat nicht unbedingt was damit zu tun, ob die Leute tatsächlich Eltern sind.

Der Lehrer erzählte, sein kleiner Bruder sei Abu Ali genannt worden, seitdem er 3 Jahre alt ist. Inzwischen ist er verheiratet und hat einen Sohn. Nun wäre es ja praktisch gewesen, den nun konsequent Ali zu nennen, aber das wollte die Kindsmutter nicht. Der Name Abu Ali blieb trotzdem.

Die Namen mit bin (Sohn)/ bint (Tocher) sind wohl historisch zu erklären. Früher wurden die Leute tatsächlich nach Vater und Großvater benannt. Osama bin Laden ist also der Sohn von Laden. Aber es ist wohl so, dass das "bin Laden" zu einem ganz normalen Familiennamen geworden ist, d.h. die ganze Familie heißt so.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: halea am 02 Dezember 2006, 20:22:17
Gab's gestern keinen Unterricht?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 03 Dezember 2006, 17:03:46
Doch, natürlich, wir sind immer noch tapfer dabei. Inzwischen ist Tapferkeit und Durchhaltevermögen durchaus gefragt, denn das Niveau hat etwas angezogen, so dass ich viel mehr Zeit für den Kurs aufwenden muss, als ich eigentlich eingeplant hatte. Wir bekommen nach jeder Stunde meist 2 Arbeitsblätter mit, auf denen einige Vokabeln unbekannt sind, so dass man sie entweder nachschlagen muss oder Mut zur Lücke aufbringt, denn das Nachschlagen frißt unheimlich Zeit. (Der Teilnehmer, der mit der Marokanerin verheiratet ist, ist natürlich fein raus, der fragt einfach seine Liebste. Mein Liebster ist auf dem Gebiet weniger hilfreich.)

In der letzten Stunde haben wir wieder einige Gruppen von verwandten Wörtern gelernt, die auf denselben Wurzeln basieren. Diese Wurzeln bestehen aus jeweils 3 Konsonanten.

Einige Beispiele:

Nehmen wir mal die Wurzel ktb
Darauf basieren:
kitab                     - Buch
iaktub                   - er schreibt
kataba                - er schrieb
maktab               - Büro

Oder die Wurzel fth
Darauf basieren:
miftah                  - Schlüssel
maftuh                 - offen
fataha                  - er öffnete
iaftah                   - er öffnet




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Marcus am 04 Dezember 2006, 22:41:23
Ach du liebe Zeit. Das ist nicht nur eine andere Grammatik, das ist ja eine ganz andere Art zu denken! Das finde ich irgendwie sehr reizvoll.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 10 Februar 2007, 08:11:00
Das zweite Arabsisch-Semester geht dem Ende zu. Wir können jetzt Verben im Präsens und in der Vergangenheit konjugieren - zumindest theoretisch. Mit viel Blättern kann man alle möglichen Sätze zu Papier bringen, aber das hat sich alles noch nicht gesetzt.

Es hat sich in diesem Semester herausgestellt, dass Herr und Frau Taube völlig unterschiedliche Lernstile bevorzugen: Frau Taube sitzt Woche für Woche brav über den Hausaufgaben, die sie dann abgibt und vom Lehrer korrigieren läßt, Herr Taube versucht derweil hinter die Gesetzmäßigkeiten der arabischen Sprache zu kommen. Am 15.2. schlägt die Stunde der Wahrheit, da schreiben wir die Abschlußklausur und wir werden sehen, welcher Lernstil erfolgreicher ist. Vermutlich bleiben wir beide sitzen :D

Die immer mehr werdenden Vokabeln werden inzwischen in einer Excel-Liste verwaltet, die ein Kursteilnehmer angefangen und uns netterweise zur Verfügung gestellt hat. Wir haben unseren Rechnern Arabisch beigebracht und die Liste weitergeführt, das macht manches leichter. Das Blatt mit dem arabischen Tastaturlayout liegt nun immer parat.

Inspiriert durch den Arabisch-Kurs lag die Wahl des nächsten Urlaubsziels nahe: Syrien, das Heimatland unseres Arabischlehrers, der zur selben Zeit wie wir dort sein wird und den wir, wenn es sich ergibt, auch mal besuchen werden.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 10 Februar 2007, 13:29:50
Klasse, Paloma, wie du deine Lernerfolge so beschreibst...

Seid ihr nicht schon mal in Syrien gewesen?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 10 Februar 2007, 14:12:05
Ja, vor 6 Jahren. Es hat uns damals sehr gut gefallen und durch den Arabischkurs und das ganze Drumherum haben wir jetzt wieder richtig Lust bekommen. Viele Teilnehmer waren schon in Syrien und erzählen davon, das macht schon an.

Die Lernerfolge sind so la la. Eigentlich ist das ja bei allen Sprachkursen so, die man nebenher macht, dass der große Sprung meist ausbleibt. Es ist halt besser als nichts. Beim Arabischlernen kommt halt immer noch hinzu, dass das mit dem Schreiben und Lesen alles viel länger dauert. Wir sind sehr gespannt, ob man uns in Syrien verstehen wird und vor allem, ob wir was verstehen werden, denn wir lernen ja Hocharabisch, die Leute in den arabischen Ländern sprechen aber ihre Dialekte.




Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: halea am 04 Mai 2007, 17:06:48
Fragen, Fragen, Fragen....


Wie lief die Abschlußklausur?  :p

Aber was ich eigentlich fragen wollte: Haben euch eure Sprachenntnisse in Syrien weitergeholfen? Hat euch der euer Lehrer beim Grillen in der Wüste ein paar "Insidervokabeln" beigebracht? Geht der Kurs weiter?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 05 Mai 2007, 08:38:20
Zur Abschlußklausur sind nur ganz wenige Kursteilnehmer erschienen. Wahrscheinlich hatten sie so eine Ahnung, dass die wahnsinnig schwer sein würde. Es gab eine Menge in beide Richtungen zu übersetzen. Aber da es völlig egal ist, wie gut oder schlecht man diese Klausur schreibt, haben wir uns halt durchgekämpft und irgendwann die Blätter abgegeben. Ein paar Mädels sahen es nicht ganz so locker und haben wie wild voneinander abgeschrieben, als hinge das Leben davon ab.
Ergebnisse gibt es noch keine.

In Syrien waren wir natürlich nach wie vor darauf angewiesen, Leute zu finden, die englisch sprachen. Aber für die Kommunikation mit Taxifahrern etc haben die Sprachkenntnisse schon geholfen, auch wenn die Kommunikation natürlich recht einsilbig war.

Nächste Woche geht der Kurs weiter. Ich freu mich schon, den Lehrer wiederzusehen und bin gespannt, wer vom letzten Kurs diesmal wieder dabei ist.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: halea am 07 Mai 2007, 19:00:22
Danke für die Antwort! Ich freue mich schon auf den Fortgang des Kurses. Es ist zwar nicht so, daß ich irgendwas dabei lernen würde, aber dennoch finde ich es hochspannend und fiebere jeder neuen Episode entgegen. ;-)

Zu den abschreibenden Mädels fällt mir nix ein. Was versprechen die sich davon? Ach, egal...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 13 Mai 2007, 12:13:06
Das war ganz ungewohnt: schon zwei Tage vor dem Beginn des 3. Kurses bekamen wir eine Mail, in der uns der Arabischlehrer mitteilte, in welchem Raum der Kurs stattfinden sollte. Bisher war es noch vor jedem Kurs so gewesen, dass wegen der ungeklärten Raumfrage der Kurs verspätet begann. Ein Teilnehmer sagte sogar, der pünktliche Beginn habe ihn ein wenig in Bedrängnis gebracht, er habe fest damit gerechnet, dass der Kurs frühestens mit einwöchiger Verspätung beginnt.

Als sich dann eine immer größere Anzahl von Schülern im Raum einfand und locker plaudernd auf den Lehrer wartete, war dann alles wie gewohnt. Wir waren uns einig, dass wir mit dem Pünktlichkeits-Erziehungsprogramm unseres Lehrers wohl neu würden beginnen müssen. Aber mit einer pünktlichen Verspätung von 20 Minuten war unser Lehrer dann da. Er war gut gelaunt, aber gerade erst von einem fast zweimonatigen Syrienaufenthalt zurück und deshalb noch leicht von der Rolle.

Viele Teilnehmer des letzten Kurses sind auch dieses Mal wieder dabei, was mich sehr freut. Und dann tauchen auch immer wieder ein paar Neue auf, man wundert sich immer wieder, wie groß doch das Interesse an Arabisch ist und wie viele Leute zumindest über ein paar Grundkenntnisse verfügen. Eine der neuen Teilnehmerinnen arbeitet im Gefängnis und so weiß ich jetzt, dass Gefängnis auf arabisch sidschn heißt. Da wir uns in Syrien mit dem Arabischlehrer manchmal vor dem Gericht (mahkama) verabredet haben, wäre ich nun für Unannehmlichkeiten gerüstet, hoffe aber, dass diese Kenntnisse rein theoretischer Natur bleiben.

Noch keine Neuigkeiten von den Ergebnissen der Klausur.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 14 Mai 2007, 21:47:44
Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame erkläre ich heute, was Sonne und Mond im Arabischunterricht zu suchen haben.
Dazu muss ich ein bißchen ausholen:

Der bestimmte Artikel ist al und zwar immer: für männliche und weibliche Substantive sowie für Einzahl und Mehrzahl.

Wenn also Lehrer mu'allim heißt, ist der Lehrer almu'allim.
So könnte man endlos weitermachen:

beit (Haus) - albeit :gung:
kitab (Buch) - alkitab :gung:
talib (Student) - altalib :gung:
sayara (Auto) - alsayara  :O  :SN:

Mist, das ist falsch. S ist nämlich ein Sonnenbuchstabe. Sonnenbruchstaben drängeln das l weg, wobei der erste Buchstabe des Substantivs verdoppelt wird. Es muss also heißen: assayara.

Und weiter:

sukar (Zucker) - assukar
zait (Öl) - azzait

Diese Verschiebungen hört man nur, beim Schreiben bleibt das l immer erhalten.

Interessant ist die Sache für die, die ein wenig Spanisch können:
Da heißt Zucker azùcar und Öl aceite. D.h. die Spanier haben sich die Wörter von den Arabern "abgehört", aber nicht verstanden, dass das schon die Hauptwörter inklusive bestimmtem Artikel sind und so setzen sie jetzt nochmal einen bestimmten Artikel davor. Aber doppelt gemoppelt hält ja besser.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: salessia am 14 Mai 2007, 22:31:02
Das ist ja interessant. Bei dem "assukar" hab ich auch direkt an "Azukar" gedacht. Aber witzig, dass das so entstanden ist.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Andromeda am 21 Mai 2007, 14:55:48
Ist Assassin auch aus dem arabischen abgeleitet?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 21 Mai 2007, 22:06:45
Andromeda, ich besuche einen Anfängerkurs, aber danke, dass Du mir offenbar einiges zutraust. Ich denke aber, nein. Das arabische Wort für Mörder hat mit assassin gar nichts zu tun und bis Frankreich sind die Araber ja auch nicht gekommen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Andromeda am 22 Mai 2007, 15:30:12
Trotzdem danke!
Ich bewundere jeden, der zumindest den Versuch macht, diese Sprache und diese Schrift zu lernen. Die Schrift schaut für mich aus, als wäre ein Regenwurm übers Papier gekrochen.  :O Von der Sprache versteh ich überhaupt nix.

Waren die Assassini nicht auch in Rom beheimatet? *denk*
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 07 Juni 2007, 19:49:08
*seufz* Vor unregelmäßigen Verben ist man in keiner Sprache sicher, auch im Arabischen nicht. Allerdings heißen die Verben hier nicht "unregelmäßig" sondern "krank". Und wodurch werden sie krank? Haltet Euch fest: durch lange Vokale! (Mir ist auch schon ganz schlecht, ich glaube, ich habe mich an langen Vokalen überfressen.)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 17 Juli 2007, 19:18:02
Die Ergebnisse der Arabischklausur vom 2. Kurs kamen ungefährt 5 Monate später und genau einen Tag vor der Abschlußklausur des 3. Kurses per Mail an: ich habe eine 1, Herr Taube eine 3.

Gestern schrieben wir nun die 3. Klausur in sehr kleiner Besetzung. Ich habe den Eindruck, dass das Studentenleben heute längst nicht mehr so schön ist wie zu meiner Zeit und die Studenten am Semesterende so richtig Streß haben. Alles, was da nicht prüfungsrelevant ist, fällt hinten runter und so haben sich gestern hauptsächlich die Berufstätigen durch die Klausur gebissen.

Mitte Oktober geht es weiter, bis dahin ist jetzt mal Arabisch-Pause - auch mal nett.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 17 Juli 2007, 19:21:05
Glückwunsch zum Sehr Gut, Paloma   :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 17 Juli 2007, 19:23:17
Danke, Bocki. Auf den Allah ist übrigens ebenso wenig Verlaß wie auf unseren Heini: alles musste Dir selbst in den Kopf reinbimsen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 18 Juli 2007, 08:38:15
Glückwunsch und auch an Herr Taube....

Werdet Ihr noch länger Arabisch-Kurs machen oder noch diesen einen, der im Oktober beginnt?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: halea am 18 Juli 2007, 17:54:40
Quote: 
(Paloma @ 17 07 2007,19:18)

Die Ergebnisse der Arabischklausur vom 2. Kurs kamen ungefährt 5 Monate später und genau einen Tag vor der Abschlußklausur des 3. Kurses per Mail an: ich habe eine 1, Herr Taube eine 3.


Da ich davon ausgehe, daß Herr Taube genauso blitzgescheit ist wie Frau Taube, zeigt sich hier,  wie wertvoll das Nacharbeiten, und sei es auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame  *g*, doch ist. Ich gratuliere Familie Taube zu den "bestandenen" Klausuren und insbesondere Frau Taube zur Traumnote.

Obwohl ich mich hier seltenst melde, werde ich auch weiterhin, wie bisher auch schon, jeden Beitrag sorgfältig lesen. Es fällt zwar für mich in die Kategorie "unnützes Wissen", aber ich finde es dennoch richtig spannend.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: bockmouth am 18 Juli 2007, 18:28:52
Was heisst denn eigentlich 'sehr gut' auf arabisch?  :;):
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: schrammel am 19 Juli 2007, 07:02:22
Fal affel, Bock
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Kinski am 19 Juli 2007, 12:21:30
Quote: 
(Andromeda @ 21 05 2007,14:55)

Ist Assassin auch aus dem arabischen abgeleitet?


Ich habe mal gehört, dass es von dem Wort "Haschisch" kommen soll.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 21 Juli 2007, 09:08:23
Quote: 
(bockmouth @ 18 07 2007,18:28)

Was heisst denn eigentlich 'sehr gut' auf arabisch?  :;):


Mit den Schulnoten kenne ich mich nicht so aus, ein sehr nützliches Wort aber ist "tajiib", was soviel wie gut oder schön heißt. Wenn man z.B. mit dem Taxifahrer einen Preis ausgehandelt ist, sagt er tajiib (wohl, weil er total happy ist, dass er den ambitioniert handelnden Touristen doch wieder ein bißchen Kohle mehr abgeluchst hat als seinen Landsleuten).

Das mit dem mörderischen Haschisch werde ich bei Gelegenheit mal in Erfahrung zu bringen versuchen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Tulpe am 24 Juli 2007, 14:45:22
Hier kann man was zur Etymologie des Wortes nachlesen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Hashshashin
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: markus am 24 Juli 2007, 14:54:38
ich dachte, jetzt kommt ein Beitrag "Scheiß Hessen" :)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 21 Oktober 2007, 09:48:07
Letzte Woche hat der Arabischkurs wieder angefangen. Es ist der Fall eingetreten, den man bei Sprachkursen ja eigentlich immer hat: in den Anfängerkursen herrscht ein wahnsinniger Andrang, später bröckelt es dann gewaltig. So kam der 4. Kurs, zu dem wir uns angemeldet hatten, nicht zustande. Der Arabischlehrer bot uns an, einfach den 3. nochmal zu besuchen. Uns ist das ganz recht, denn wir können ja nicht soviel Zeit in den Kurs investieren, so kommt ein wenig Wiederholung ganz gelegen.

Gestern haben wir im Kino den neuen Akin-Film "Auf der anderen Seite" gesehen. Da gab es sehr viele türkische Dialoge mit deutschen Untertiteln und wir konnten erkennen, dass es schon ziemlich viele Wörter geben muss, die sowohl im Türkischen als auch im Arabischen vorhanden sind.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 30 Oktober 2007, 21:14:46
Unser 4. Arabischkurs, der eine Wiederholung des 3. ist, läßt sich sehr gut an. Gerade die Hausaufgabenblätter, die ich im letzten Kurs frustriert nur zur Hälfte gelöst hatte (teils, weil sie einfach zu schwer für mich waren, teils, weil sie zu viele unbekannte Vokabeln enthielten und das Nachschlagen mich Tage gekostet hätte) kommen jetzt noch einmal dran und ich habe trotzdem noch was davon. Wir hören in jeder Stunde etwas Neues und selbst wenn wir Dinge schon mal gehört haben, haben sie sich in den allerseltensten Fällen richtig gesetzt. Hinzu kommt, dass die meisten Kursteilnehmer in diesem Semester ganz andere Voraussetzungen als wir mitbringen: 2 Männer sind mit Araberinnen verheiratet. Ich persönlich finde zwar, die hätten sich ruhig mal ein wenig früher um die Sprache der Gattinnen kümmern können, aber nun hat wohl zumindest der eine den starken Willen, gegenüber seinen Kindern, die inzwischen ganz gut Arabisch können, nicht das Gesicht zu verlieren. Von den Studenten haben die meisten schon mal im Ausland Kurse besucht. Die sagen dann Sachen, die wir nicht verstehen und der Lehrer erklärt uns: "Das war ägyptischer/jemenitischer/syrischer Dialekt, aber wir lernen ja die Hochsprache." Das beruhigt uns dann immer ganz doll. Und dann ist jetzt noch ein sehr gebildeter älterer Herr aus dem Iran aufgetaucht. Der hat sowieso einen massiven Vorteil, weil ein hoher Prozentsatz der Farsi-Wörter arabischen Ursprungs sind.



Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 31 Oktober 2007, 21:09:35
Die einzelne Dame war schon länger nicht mehr auf dem Board zugange. Ich hoffe, dass es Ihr gut geht. Vielleicht kann ich sie ja durch eine kleine Arabisch-Lektion anlocken:

Schon früher (siehe Posting 145 in diesem Fred) erklärte ich, dass Wörter aus derselben Familie oft auf denselben 3 Konsonanten basieren. Dieses Wissen hilft sehr oft, den Sinn von Wörtern wenigstens zu erahnen, wenn man ein anderes Wort aus der Familie schon kennt.

Eine weitere Regel hilft ebenfalls bei der Erschließung von Bedeutungen: Wörter, die mit m beginnen, bezeichnen den Ort einer Tätigkeit:

So ist maktab (Büro) der Ort, wo geschrieben wird (schreiben - kataba).
masbah ist der Ort, wo geschwommen wird (schwimmen - sabaha).
Und matbach ist der Ort, an dem gekocht wird (kochen - tabacha)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 15 Juni 2008, 13:50:51
Bis vorletzte Woche habe ich brav Arabisch gelernt. Aber jetzt ist hier, obwohl mir das sehr schwer fällt, erstmal Pause bis zum Winter und zwar deswegen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 21 Oktober 2008, 20:36:45
Gestern hat Arabisch wieder angefangen. Viel haben wir wohl nicht verpaßt, es war, als wären wir nie weg gewesen.

Rosinen heißt auf Arabisch übrigens zabiib (mit einem S wie in Sachen am Anfang). Wen erinnert das an etwas?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 22 Oktober 2008, 18:52:10
an Zibeben?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 22 Oktober 2008, 18:58:52
Ganz genau. Der Arabischlehrer hat die Theorie, dass einige der Kreuzritter aus Schwaben kamen.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: heinzi am 23 Oktober 2008, 10:26:13
nicht umgekehrt? Einige Kreuzritter wurden zu Schwaben?
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: SirGuinness am 23 Oktober 2008, 11:13:43
Allah sei mit dir!...

... mit mir nicht ...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 04 Februar 2009, 22:02:00
Kürzlich erzählte ein externer Kollege beim Mittagessen, er habe einen Sportwagen gekauft. Die Kollegen guckten interessiert und wollten nähere Infos.
Er sagte "Na, so einen Zweisitzer."
Weitere Rückfragen: "BMW?" "Merzedes?"
"Nein," sagte er "Für meine zukünftigen Kinder."

Schweigen.
Schließlich fragte einer entsetzt: "Zwillinge?"

Der arme Kerl merkte schlagartig, dass ihn niemand mehr beneidete und ich erzählte, um die Situation wieder aufzulockern, eine Geschichte, die wir gerade im Arabischunterricht gelesen hatten:


Die drei aus Homs
 Es waren einmal 3 Homser, die in einem Café saßen.
Es sprach der Erste: Meine Frau las die Erzählung "Die Zwillinge" und dann gebar sie Zwillinge.
Dann sprach der Zweite: Meine Frau las die Erzählung "Die drei Ritter" und gebar dann Drillinge.
Da sprach der Dritte vom Stuhl auf und schrie: Oh mein Gott, gestern hat meine Frau "Ali Baba und die 40 Räuber gelesen."


Nun ja, vom Inhalt her muss man noch große Abstriche machen, aber immerhin wird es Euch interessieren, dass die Leute aus Homs in Syrien sowas wie bei uns die Ostfriesen sind.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: halea am 04 Februar 2009, 22:59:59
:)
Glückwünsche an den zukünftigen Vater, möge sein Sportwagen nie leerwerden. :-)
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Alena am 05 Februar 2009, 09:09:33
Wie geil.... Das merk ich mir! Hier in meinem "hormonhaltigem" Wassergebiet ist recht normal, Zwillinge zu bekommen...
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: Paloma am 05 Februar 2009, 21:21:59
Also, die Geschichte von den drei Männern aus Homs ist ja nun inhaltlich eher lau. Trotzdem war bei der Pointe mit Ali Baba das Gelächter groß - man wird im Kampf mit den Smilies eben anspruchslos.

Als der Lehrer dann das Verb gebären an den Tageslichtprojektor schrieb, stieg die Stimmung dann noch einmal. Er schreibt ein neues Verb nämlich immer in zwei Formen auf: 1. den Infinitiv, der gleichzeitig die 3. Person Singular maskulin in der Vergangenheit ist.
2. die 3. Person Singular maskulin in der Vergangenheit.

So stand also auf dem Projektor:

er gebar, er gebärt

Als ich (in der ersten Reihe) murmelte: "Die Homser mögen blöd sein, aber da können die Männer gebären" wurde der Lehrer rot. Und dann erfuhren wir noch, dass das Verb ausserdem "zeugen" heißt. Also, familienplanungstechnisch haben wir es im Arabischen vokabelmäßig schon voll drauf.
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: scrooge am 11 März 2010, 17:42:12
Mal eine Frage: Wie ist es eigentlich in der arbaischen Schrift mit Großbuchstaben (vor allem am Satzanfang) und mit Satzzeichen? Ich habe nämlich festgestellt, dass sich Kursteilnehmer aus arabischsprachigen Ländern damit besonders schwer tun. Manchmal schrieben sie ca. 5 Sätze, die ohne Punkt und Komma ineinander übergehen.



Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: D21 am 03 Februar 2017, 04:38:40
<font color='#000000'>Auf Arabisch heißt das: "Allemamachen!"</font>

Ha, indogermanische Sprachfamilie.   :smile:
Titel: Allah sei mit dir!
Beitrag von: D21 am 02 April 2019, 05:42:17
Besme lache rachmane rachim