Autor Thema: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)  (Gelesen 155451 mal)

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1000 am: 19 November 2020, 10:03:08 »
Habt Ihr schon gesehen, dass seit kurzem in der ARD-Mediathek ganz viele Lindi-Lieblingsfolgen ansehbar sind?  :dance3:
Ich wollte eigentlich noch mal die Folge von Hans' Beerdigung anschauen, da ich neulich gelesen habe,
H-J Luger wäre in der Folge noch mal selbst aufgetreten - ich habe ihn aber noch nicht entdeckt.
Da fiel mir auf, dass 3 x das Lindi-Logo zu sehen ist und habe reingeklickt:
Carstens Hochzeit mit Theo, Bruniors Abflug und auch  :bawling: Elses und Josies letzte Folge.

Da weiß ich ja jetzt, was ich die nächsten Kurzarbeitstage so machen kann...  :canca:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1001 am: 23 Januar 2021, 10:07:35 »
Dieter Nuhr meinte gestern, das mit dem Corona-Beginn und dem Ende der Lindenstraße fiel ja terminlich fast zusammen.
Ob da was dran sei?   :cofus:  Sozusagen sind die "Beender" der Lindenstraße daran schuld, dass Corona "hoch kam"?
Na ja, es war nur ein Späßchen. Aber für diese V-Theoretiker wäre das doch ein gefundenes Fressen.
So, wie auch gesagt wurde, das Aussterben der Störche sei schuld am Geburtenrückgang.   :biggrin:
 :led:  Ich hätte da eine geniale Theorie: macht mit der Lindenstraße weiter, dann hört Corona auf...
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Rathauseck

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.087
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1002 am: 23 Januar 2021, 12:44:10 »
Einen Versuch wär es wenigstens wert.
Wenn der liebe Gott uns alle schlank haben wollte, hätte er nicht die Schokolade erfunden.

Offline BarbaraCT

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.141
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1003 am: 23 Januar 2021, 15:28:59 »
(x) dafür
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
                                          (U.L.)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 56.371
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1004 am: 28 März 2021, 19:27:51 »



Vor einem Jahr ging die „Lindenstraße“ zu Ende

Ein Jahr nach der letzten Sendung: Warum die „Lindenstraße“ fehlt!
Frank Rauscher 28.03.2021

Vor einem Jahr, am 29. März 2020, ging die „Lindenstraße“ zum letzten Mal auf Sendung. Erfinder Hans W. Geißendörfer hatte es schon am Anfang gesagt: „Uns wird man eines Tages vermissen, wenn die Serie zu Ende gehen sollte, denn wir werden so bekannt wie die 'Tagesschau.“ Er sollte Recht behalten.




https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-kultur_artikel,-ein-jahr-nach-der-letzten-sendung-warum-die-lindenstrasse-fehlt-_arid,1967088.html
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1005 am: 28 März 2021, 19:41:26 »
Wow!   :appla:  Der Autor dieses Beitrags ist 100%iger Lindenstraßen-Fan. Das ist ganz klar. Super geschrieben.   :thumb_up:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Lindi

  • Qualify
  • Schnupperhase
  • Beiträge: 152
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1006 am: 29 März 2021, 09:39:50 »
Toller Beitrag. Sehr schön geschrieben!!!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1007 am: 29 März 2021, 15:50:12 »
Toller Beitrag. Sehr schön geschrieben!!!

Hallo Lindi.
Beim Lesen des Artikels von Hamlet musste ich ständig an Deine Lindenstraßen-Folgen 2.0 denken.
Es hätte nur noch gefehlt, dass der Autor des Beitrages erwähnt hätte, dass Beate mitsamt Tochter zurück gekommen ist.   :biggrin:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.065
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1008 am: 11 April 2021, 08:30:53 »
Heute um 18.50 Uhr veranstaltet die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW zur besten "Lindenstraße"-Zeit eine Talkrunde, die offenbar kostenfrei und live im Internet gestreamt wird:

https://nrw.rosalux.de/news/id/41734/schwule-kuesse-und-schwarze-raben-die-lindenstrasse-als-spiegel-der-bundesrepublikanischen-zeitgeschichte?cHash=80e55676024992a4c230ea29ebb81c15

Mit dabei sind Georg Uecker, Sara Turchetto, Cosima Viola und Gunnar Solka.

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.065
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1009 am: 22 Mai 2021, 22:16:58 »
https://youtu.be/P_5Lp7a_v_c

„Claudia Rantzow“ Manon Straché beim Sprechplanet.

 :thumb_up:

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1010 am: 23 Mai 2021, 09:15:51 »
Ich wollte mir jetzt nicht die ganze dreiviertel Stunde geben, aber was war denn da bei Wetten dass...?    :cofus:
Hat das jemand mitbekommen? 
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Sandrinawina

  • Qualify
  • Qualify
  • Beiträge: 5
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1011 am: 28 Mai 2021, 18:03:51 »
http://www.rp-online.de/panorama/fernsehen/lindenstrasse-erich-schiller-geht-nicht-freiwillig-aid-1.5612833

Das ist aber keine sympathische Entscheidung von "der Produktion". :(

Mh dem kann ich zustimme, das stimmt wohl.

Offline Sandrinawina

  • Qualify
  • Qualify
  • Beiträge: 5
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1012 am: 28 Mai 2021, 18:04:11 »
Heute um 18.50 Uhr veranstaltet die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW zur besten "Lindenstraße"-Zeit eine Talkrunde, die offenbar kostenfrei und live im Internet gestreamt wird:

https://nrw.rosalux.de/news/id/41734/schwule-kuesse-und-schwarze-raben-die-lindenstrasse-als-spiegel-der-bundesrepublikanischen-zeitgeschichte?cHash=80e55676024992a4c230ea29ebb81c15

Mit dabei sind Georg Uecker, Sara Turchetto, Cosima Viola und Gunnar Solka.
wow interessant, danke für den Hinweis.

Offline Sandrinawina

  • Qualify
  • Qualify
  • Beiträge: 5
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1013 am: 28 Mai 2021, 18:04:29 »
Einen Versuch wär es wenigstens wert.
anz genau:-) Ein versuch wäre es wert.

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1014 am: 30 Mai 2021, 09:14:30 »
Heute kam beim HR die zweite Folge der Serie Zurückgespult - wie das Fernsehen uns geprägt hat.
Der erste Teil ging um Kinderserien der 70er Jahre, der heutige Teil ging zurück in die 80er Jahre.
Und was war im Jahr 1985 das Highlight der damals jugendlichen Filmmacher - na?  Natürlich: unsere Lindenstraße!    :dance3:
Beim Tüdeltüdeltü fuhr ich gleich vom Cöuchchen hoch...
Wie fast immer zu diesem Thema wurde wieder mal der erste schwule Kuss im deutschen Fernsehen erwähnt und die Szene mit Robbie und Carsten auf der Couch gezeigt.
Ich hatte lange Zeit Gerd Weinbauer und Carsten Flöter als küssendes Schwulenpaar im Gedächtnis, aber scheinz vertue ich mich da...    :cofus:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.566
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1015 am: 02 Juni 2021, 17:37:53 »
Nicht in der Lindenstraße wurde der erste Schwulenkuss im deutschen Fernsehen gezeigt, sondern in dem Spielfilm "Die Konsequenz" u.a. mit Jürgen Prochnow im Jahre 1979!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Rathauseck

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.087
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1016 am: 05 Juni 2021, 13:03:12 »
Ich höre regelmäßig den Podcast "Baywatch Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf, Thomas Schmidt und Jakob Lundt.
Da hat sich Klaas schon häufiger als  Fan der Lindenstraße geoutet.
in der aktuellen Folge erzählt er, wie begeistert er war, als er die "Lindenstraße" besichtigen durfte.
Er hat sich auch gewünscht bzw. vielleicht gab es auch ein Angebot, daß er einen Gastauftritt bekommt.
In einer früheren Podcast Folge hat er erzählt, daß er als Kind abends im Bett liegend gedacht hat,
wie gut geht es mir, Gottseidank bin ich kein Kind aus der Lindenstraße.
Die Kinder hätten immer soviel "Schicksal" gehabt.
Wenn der liebe Gott uns alle schlank haben wollte, hätte er nicht die Schokolade erfunden.

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1017 am: 20 Juni 2021, 16:50:58 »
Als ich vorhin hier im Forum schrieb, lief im Hintergrund auf Pro7 die Hitliste von "die krassesten Entscheidungen".
Ich habe gar nicht hingesehen, aber plötzlich - was vernehmen meine Ohren? - ein altbekanntes Tüdeltüdeltüdeltüdeltü     :dance3:

Auf Platz 4 liegt die Lindenstraße mit der Entscheidung, diese nach 34 Jahren abzusetzen.
Meiner Meinung nach hätte das ja auf den 1. Platz gehört, aber Rang 4 ist ja auch ganz schön weit vorne - und somit "krass"!
Es wurden wieder mal die üblichen Einspieler dazu gezeigt, vom Schwulenkuss über Hellas Rede, Else am Küchentisch, Klausi mit seiner Boxtrainerin nackisch und Nummer schiebend in der Dusche - und: Tanja heulend!    :biggrin:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 94.227
  • Board-Zitrone
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.897
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1019 am: 06 Juli 2021, 17:55:08 »
Das ist ja furchtbar.
Die Frage wäre natürlich, ob er sie zu einem Zeitpunkt angesteckt hat, als er noch gar nicht wusste, dass er eventuell erkrankt ist.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.968
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1020 am: 06 Juli 2021, 18:56:08 »
In der BZ ist heute ein großer Artikel über Christian Karmann und seine Eltern.
Ich nehme an, der gleiche Text.

Ein aktuelles Fotos ist dabei, auf dem man deutlich neben dem Mundd (linke Seite) eine rote, eingedrückte Rille sieht.
Sieht aus, wie eine Narbe. Er sagt dazu, dass der Beatmungsschlauch eine Spur hinterlassen hat, die man aber weglasern könnte.
Also eine dauerhafte Druckstelle. Das ist jetzt wahrscheinlich das kleinste Übel, er muss ja viel mehr verarbeiten. Aber daran sieht man, wie schwer krank er gewesen ist.

In dem Artikel sagt er auch, er hofft wieder als Schauspieler arbeiten zu können.
Ich kann mir das ehrlich gesagt weniger vorstellen. Sehe ihn auch nur als TV-Darsteller, nicht als Schauspieler.

Man kann ihm nur wünschen, dass er positive Menschen um sich hat, die zu ihm halten.
Er hat ja lange Krisenzeiten hinter sich.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst


Offline Shimuwini

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.245
  • Buschbaby
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1022 am: 26 Oktober 2021, 22:24:42 »
Tod mit 59 Jahren: Schauspieler Birnbaum ist gestorben
Zitat
"Lindenstraße"-Fans kennen ihn vielleicht noch aus dem Jahr 1999 in der Rolle des Neonazis Hartung.
✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.150
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1023 am: 27 Oktober 2021, 05:56:46 »
Ich kann mich ja an viele erinnern - und würde mich auch als "Fan" bezeichnen - aber die Rolle sagt mir im Moment gar nix. Vielleicht ist es aber einfach auch noch zu früh am Tag...     :biggrin:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.897
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1024 am: 27 Oktober 2021, 07:32:53 »
Den Schauspieler kenne ich natürlich, dass er mal in der Lindenstraße mitgespielt hat, wusste ich nicht.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene