@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum

Off-Topic => Off-Topic => Thema gestartet von: Hamlet am 28 Februar 2022, 09:41:01

Titel: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 Februar 2022, 09:41:01

28.02.2022
Ukraine-Krieg im Liveticker
+++ 09:38 Russisch-ukrainische Verhandlungen sollen in Kürze starten +++

Die Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine sollen nach russischen Angaben um 10.00 Uhr MEZ beginnen. Das sagt der russische Delegationsleiter Wladimir Medinski der Staatsagentur Tass. "Wir sind sofort nach ihrer Ankunft bereit für Verhandlungen." Die russische Delegation sei bereit, mit der ukrainischen Seite so lange zu verhandeln, bis eine Einigung erzielt werde. Als Ort des Treffens wird die ukrainisch-belarussische Grenze vereinbart.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 Februar 2022, 09:57:34
Auch die von Riho Terras verbreitete Twitter-Nachricht bestätigt die Planlosigkeit der russischen Regierung. „Die Russen hatten keinen taktischen Plan. Der Krieg kostet etwa 20 Milliarden Dollar pro Tag. Es gibt Raketen für höchstens 3 bis 4 Tage, sie werden sparsam eingesetzt. Ihnen fehlen Waffen“, heißt es da.
Die nächsten russischen Waffen könnten demnach in drei bis vier Monaten produziert werden – wenn überhaupt. „Sie haben keine Rohstoffe. Was bisher vor allem aus Slowenien, Finnland und Deutschland geliefert wurde, ist nun abgeschnitten“, so Riho Terras' Nachricht weiter.
Sein Appell: „Wenn es der Ukraine gelingt, die Russen 10 Tage aufzuhalten, müssen die Russen in Verhandlungen eintreten. Weil sie kein Geld, Waffen oder Ressourcen haben.“
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 Februar 2022, 09:59:00
Wenn den konventionellen Waffen die Munition ausgeht, steigt die Gefahr eines Atomschlags.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 28 Februar 2022, 19:57:21
Am Sonntag hat sich bei einer Schaltkonferenz des Weltklimarats ein russischer Diplomat überraschend für den russischen Angriff entschuldigt. Laut der Washington Post habe der Leiter der russischen Delegation (Oleg Anisimow) gesagt: „Lassen sie mich im Namen aller Russen, die diesen Konflikt nicht verhindern konnten, eine Entschuldigung aussprechen.“

Von solchen Russen müsste es mehr geben.   :thumb_up:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 Februar 2022, 23:10:56

Von solchen Russen müsste es mehr geben.   :thumb_up:

Ich frage mich da eher, wie lange es _diesen_ einen noch gibt.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 01 März 2022, 05:42:27
Daran dachte ich auch. Wenn er sich zur Zeit nicht in Russland aufhält, sollte er auch nicht mehr dorthin zurück kehren.
Sonst könnte es sein, dass er "verschwindet"...   
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 01 März 2022, 08:00:10
Daran dachte ich auch. Wenn er sich zur Zeit nicht in Russland aufhält, sollte er auch nicht mehr dorthin zurück kehren.
Sonst könnte es sein, dass er "verschwindet"...   

"Unfälle" gibt es auch im Ausland...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 01 März 2022, 11:32:51
Belarussische Truppen erreichen Region um Tschernihiw 11.07 Uhr: Belarussische Truppen haben die Region um Tschernihiw erreicht. Das teilte die ukrainische Regierung über Twitter mit. Diese Informationen wurde ihren Angaben zufolge von Vitalij Kyrylov, Sprecher der Verteidigungskräfte im Nördlichen Gebiet, bestätigt.

Und kurz vorher noch:

Lukaschenko: Belarus wird nicht an Militäroperation mitwirken 09.55 Uhr: Wie der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko mitteilte, beabsichtige sein Land nicht, an der russischen Militäroperation in der Ukraine mitzuwirken. Das sagte er der staatlichen Nachrichtenagentur Belta. Die Vorwürfe, dass russische Truppen von Belarus aus die Ukraine angreifen, stritt er ab.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: markus am 01 März 2022, 12:43:35
Lukashenko will mit dem Aufmarsch sicherlich nur die belarussischen Grenzen vor dem Ukrainischen Agressor schützen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Schnecke am 01 März 2022, 16:38:55
In Wien hat jemand die Mauer hinter dem Russendenkmal in den Farben der Ukraine angestrichen.

https://wien.orf.at/stories/3145433/
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tinka am 01 März 2022, 16:42:43
https://www.boredpanda.com/world-support-ukraine/?utm_source=iosapp&utm_medium=social&utm_campaign=iosapp

Unterstützung für die Ukraine
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 02 März 2022, 03:33:35

Moskauer Stadt-Politiker in Brief an Putin:
"Es ist eine Katastrophe"

2. März 2022

Der Abgeordnetenrat des Gagarinsky-Stadtbezirks in Moskau verurteilt den von Russland geführten Krieg gegen die Ukraine, berichtet BBC News. Der Rat fordert den russischen Präsidenten Wladimir Putin schriftlich auf, die Truppen von dort unverzüglich abzuziehen. In dem Brief an den russischen Präsidenten bezeichneten die Abgeordneten den Einmarsch in die Ukraine als "Katastrophe". Putin habe damit den Weg "zur Degradierung und Verarmung des Landes" beschritten. Nichts werde der russischen Wirtschaft mehr Schaden zufügen, als dieser Krieg, heißt es in dem Appell. Es ist ein außerordentlicher Vorgang, dass Putin in dieser Weise Kritik erfährt.

https://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-ukraine-russland-baerbock-un-1.5538781 (https://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-ukraine-russland-baerbock-un-1.5538781)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 02 März 2022, 05:54:48
Noch ein weiterer Mutiger!  Es werden immer mehr....     :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 02 März 2022, 06:17:56
Noch ein weiterer Mutiger!  Es werden immer mehr....     :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:

Das war wohl der gesamte Stadtrat, also mehrere.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 02 März 2022, 12:12:03

Die Sondereinheit des berüchtigten von Putin eingesetzten tschetschenischen Statthalters Kadyrow soll mit dem Auftrag in die Ukraine gekommen sein, Präsident Selenskyj zu töten. Danilow behauptete, die Hinweise auf den Standort von Kadyrows Schergen seien direkt von Putin-kritischen Quellen innerhalb des russischen Geheimdienstes FSB gekommen. Auch diese Angaben ließen sich nicht überprüfen. Die tschetschenische Einheit habe sich demnach zuvor in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine sei ausgeschaltet worden, die andere befinde sich unter Beschuss. (focus online)


Möglich wäre das. Und das wäre sehr gut so!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 02 März 2022, 15:58:44
Ich hoffe, Deine Zustimmung bezieht sich nur auf den allerletzten Satz des Beitrages.
Denn alle anderen Aussagen davor - die sind einfach nur erschreckend.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 02 März 2022, 17:33:45
Ich denk auch, dass Hamlet das so meint.

Noch ein paar Schlagzeilen:

Russischer Geschäftsmann setzt 1 Million $ Kopfgeld auf Putin aus, "Dead or Alive".

https://www.bz-berlin.de/welt/russischer-geschaeftsmann-setzt-1-million-dollar-kopfgeld-auf-putin-aus

Der ukrainische Verteidigungsminister bietet allen russischen Soldaten, die sich ergeben, Geld und Straffreiheit.

https://www.n-tv.de/politik/Ukraine-lockt-russische-Soldaten-zu-Aufgabe-article23164717.html

Der Widerstand wächst!



Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 02 März 2022, 17:38:33
https://www.boredpanda.com/world-support-ukraine/?utm_source=iosapp&utm_medium=social&utm_campaign=iosapp

Unterstützung für die Ukraine

#2 - Der Meister!!

 :smile:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2022, 07:54:47
Ich hoffe, Deine Zustimmung bezieht sich nur auf den allerletzten Satz des Beitrages.
Denn alle anderen Aussagen davor - die sind einfach nur erschreckend.

Was meinst du?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2022, 07:55:38

Ukraines Oberrabbiner fordert Bombardierung von Putins Panzerkonvoi

Dem US-Nachrichtensender CNN sagte Bleich, Putin müsse Einhalt geboten werden, bevor es zu spät sei und die Ukraine zerstört werde. Er forderte die NATO auf, den kilometerlangen Konvoi russischer Militärfahrzeuge, der aktuell auf dem Vormarsch Richtung Hauptstadt ist, zu bombardieren.

https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/ukraines-oberrabbiner-fordert-bombardierung-von-putins-panzerkonvoi (https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/ukraines-oberrabbiner-fordert-bombardierung-von-putins-panzerkonvoi)

Der Mann ist genau so realitätsfern wie Putin!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 03 März 2022, 11:33:48
Ich hoffe, Deine Zustimmung bezieht sich nur auf den allerletzten Satz des Beitrages.
Denn alle anderen Aussagen davor - die sind einfach nur erschreckend.

Was meinst du?

Na, Du hast geschrieben:



Die Sondereinheit des berüchtigten von Putin eingesetzten tschetschenischen Statthalters Kadyrow soll mit dem Auftrag in die Ukraine gekommen sein, Präsident Selenskyj zu töten. Danilow behauptete, die Hinweise auf den Standort von Kadyrows Schergen seien direkt von Putin-kritischen Quellen innerhalb des russischen Geheimdienstes FSB gekommen. Auch diese Angaben ließen sich nicht überprüfen. Die tschetschenische Einheit habe sich demnach zuvor in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine sei ausgeschaltet worden, die andere befinde sich unter Beschuss. (focus online)


Möglich wäre das. Und das wäre sehr gut so!

Was meintest _Du_ denn, WAS wäre gut so?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 03 März 2022, 11:39:35
Pfff, eine Sorge weniger ...

https://www.theguardian.com/world/2022/mar/03/ukraine-authorities-say-seized-russian-tanks-dont-need-to-be-declared-on-tax-form
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2022, 14:54:50
Was meintest _Du_ denn, WAS wäre gut so?

...seien direkt von Putin-kritischen Quellen innerhalb des russischen Geheimdienstes FSB gekommen.


Was denn sonst?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 03 März 2022, 16:05:05
Ich hoffe, Deine Zustimmung bezieht sich nur auf den allerletzten Satz des Beitrages.
Denn alle anderen Aussagen davor - die sind einfach nur erschreckend.

Was meinst du?

Glückskind war so nett und hat ja schon geantwortet, denn wir waren beide gestern der Meinung, dass nur die Ausschaltung dieser Truppe gut sein kann. Dass es im FSB auch Putin-Kritiker gibt, war für mich jetzt nicht so die wichtigste Aussage dieses Beitrages - aber es ist ja klasse, wenn auch in diesem "Verein" endlich noch mehr Leute wach werden...   :thumb_up:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 03 März 2022, 16:08:39

Ukraines Oberrabbiner fordert Bombardierung von Putins Panzerkonvoi

Dem US-Nachrichtensender CNN sagte Bleich, Putin müsse Einhalt geboten werden, bevor es zu spät sei und die Ukraine zerstört werde. Er forderte die NATO auf, den kilometerlangen Konvoi russischer Militärfahrzeuge, der aktuell auf dem Vormarsch Richtung Hauptstadt ist, zu bombardieren.

https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/ukraines-oberrabbiner-fordert-bombardierung-von-putins-panzerkonvoi (https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/ukraines-oberrabbiner-fordert-bombardierung-von-putins-panzerkonvoi)

Der Mann ist genau so realitätsfern wie Putin!

Mal abwarten, ob der Konvoi nicht von alleine "nicht ankommt". In verschiedenen Berichten war die Rede davon, dass der Konvoi nur noch ganz langsam, wenn gar nicht voran kommt. Sie stünden schon seit Tagen ca. 30 km vor Kiew.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 03 März 2022, 16:14:19
Diese Sorte Konvois kenne ich noch aus der Kubakrise. Die Panzer nachtanken ist ein riesen Zirkus wenn die Straßen eng sind. In meiner Heimatgegend waren zig Felder und Wiesen nur noch tiefer Matsch.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 03 März 2022, 16:25:05
Wenn ich "liegender russischer Panzer" höre, muss ich an die Situation vom Samstag denken:
Eigentlich müsste man lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Ein kurzes Video von liegengebliebenen russischen Streitkräften in der Ukraine ging am Samstag in den sozialen Netzwerken viral. Die Aufnahme zeigt Soldaten, die offensichtlich keinen Kraftstoff mehr haben und auf Nachschub warten. Ein irres Gespräch entspinnt sich:
Sinngemäß fragt der ukrainische Autofahrer: „Fahrzeug kaputt?“
Russischer Soldat: „Nein, wir warten auf Diesel“
Autofahrer: „Ich kann euch zurück nach Russland abschleppen“
[Gelächter bei den russischen Soldaten]
Autofahrer: „Wisst ihr wo ihr lang müsst?“
Soldat: „Nein. Nach Kiew. Scheiß drauf. Was ist in den Nachrichten?“
Autofahrer:„Alle sind auf unserer Seite. Eure Leute geben auf. Ihr solltet auch aufgeben.“
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: karottensalat am 03 März 2022, 22:00:25
Ich war gerade am Hauptbahnhof. Alles voller ukrainischer Flüchtlinge. Schlafwagen stehen zum Übernachten bereit. Wahnsinn. Es ist Krieg in Europa. Jetzt fühlt sich das gleich ganz anders an.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Miracoli am 04 März 2022, 10:55:59
Eben war ein Kunde da (ich wusste nicht, dass er Ukrainer ist, seine Bestellung ist 2 Monate her).

Seine Mutter ist 1 Tag vor Kriegsbeginn gestorben (sie war krank), sein Vater ist krank, eins seiner Kinder kennt die Oma nur per Skype.

Der Mann ist geschockt - das ist das erste mal, dass ich damit quasi direkt in Kontakt komme.
Einfach tragisch manche Schicksale von unschuldigen Leuten.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 12:44:53

Das lässt ein wenig hoffen:

Einem Bericht der britischen "Times" zufolge sind in der vergangenen Woche drei Anschläge auf den ukrainischen Präsidenten Selenskyj vereitelt worden. Die Versuche seien von Söldnern der Wagner-Gruppe und tschetschenischen Kämpfern verübt worden.

Brisant: Laut "Times" wurden die Anschläge auch dank Informationen aus dem russischen Inlandsgeheimdienst FSB vereitelt. Dort gebe es ein Leck von Seiten einer Anti-Kriegs-Gruppe innerhalb des FSB.

https://www.focus.de/politik/ausland/bericht-aus-england-drei-anschlaege-auf-selenskyj-vereitelt-dank-informationen-des-russischen-geheimdienstes_id_62718168.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 13:40:39

Putin: „Wir haben keine feindlichen Intentionen gegenüber unseren Nachbarn“

„Ich glaube, alle müssen darüber nachdenken, wie man die Beziehungen normalisieren und kooperieren kann“, zitiert die „BBC“ Putin weiter.

https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krieg-putin-wir-haben-keine-feindlichen-intentionen-gegenueber-unseren-nachbarn_id_62782981.html

Der spinnt komplett!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 15:33:33
Das geht dann in die Ukraine; Schmerztabletten und Konfitüre plus noch ein kompakter Verbandskasten. Das Zeug muss möglichst kompakt sein!

http://eak-fotografie.com/ukraine.jpg
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 15:57:00
US-Experte macht Hoffnung

  Scheitert die russische Armee an platten Reifen?

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91762808/russlands-ukraine-krieg-scheitert-putin-an-platten-reifen-.html (https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91762808/russlands-ukraine-krieg-scheitert-putin-an-platten-reifen-.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Rathauseck am 04 März 2022, 18:32:11
Das geht dann in die Ukraine; Schmerztabletten und Konfitüre plus noch ein kompakter Verbandskasten. Das Zeug muss möglichst kompakt sein!

http://eak-fotografie.com/ukraine.jpg

Hast Du das Paket schon abgegeben?
Ansonsten würde ich die verschreibungspflichtigen Schmerzmittel raus nehmen
und auf keinen Fall lose Blister rein legen.
Das sind starke Schmerzmittel mit entsprechenden Nebenwirkungen.
Es wird von allen Seiten dringend geraten, privat keine Medikamente zu spenden.
Das macht mehr Arbeit als es Nutzen bringt
und bei obigen Medikamenten bringt es vielleicht sogar Schaden.
Es gibt diverse Organisationen die bedarfsgerechte Medikamente in kostengünstigen Großmengen liefern.
Da ist wirklich eine Geldspende effektiver.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 18:51:43

Hast Du das Paket schon abgegeben?
Ansonsten würde ich die verschreibungspflichtigen Schmerzmittel raus nehmen
und auf keinen Fall lose Blister rein legen.
Das sind starke Schmerzmittel mit entsprechenden Nebenwirkungen.

Die starken Schmerzmittel wurden sehr begrüßt! Entgegen genommen werden die nämlich von meiner Hausärztin, und die wird schon wissen, was sie tut. Sie hat sich sehr darüber gefreut, so starke Sachen werden nämlich selten gespendet. Die Blister waren Ibus aus einem Großpack, die erkennt man auch ohne Verpackung. 

Hinzu kamen noch zwei paar gefütterte Gummistiefel besserer Qualität, die von meiner Freundin C. bejubelt wurden, da sie als Jägerin die Qualität der Stiefel sofort erkannte. Was da nämlich an Schuhen gespendet wird, da kann man nur den Kopf schütteln; Sommerhalbschuhe...

Dann noch eine großer Packen Windelunterhosen (Wegwerfdinger) und Handtücher.

Habe dann noch kurz den aussortierten Kram gesehen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Insgesamt habe ich jetzt drei Verabredungen mit wunderschönen Frauen, so ganz nebenbei, hatte nicht damit gerechnet...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 März 2022, 18:54:35
Es wird von allen Seiten dringend geraten, privat keine Medikamente zu spenden.

Im Aufruf wurde _ausdrücklich_ um Schmerzmittel gebeten!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tinka am 04 März 2022, 19:30:38
https://www.boredpanda.com/russia-ukraine-war-before-after-photos/?utm_source=iosapp&utm_medium=social&utm_campaign=iosapp

Vorher - Nachher  :bawling:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 05 März 2022, 17:56:16
Anonymous hat empfohlen, die russische Zensur durch Rezensionen auf guugle maps zu umgehen.   :daumen:
Zudem erscheinen beim Anklicken von Fotos aktuelle Aufnahmen aus dem Krieg.

https://netzpolitik.org/2022/digitaler-protest-aktivisten-tarnen-anti-kriegsbotschaften-als-rezensionen/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 05 März 2022, 18:15:13
Das war vor zwei Tagen schon. Geht das jetzt noch?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 05 März 2022, 19:07:17
Das wird immer mehr. Bis das alle mitkriegen, braucht's halt auch eine gewisse Zeit... 
Zehntausende hätten sich schon angeschlossen.   :thumb_up:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 06 März 2022, 10:00:21
Die ukrainischen Webcams sind auch wieder erreich- und sichtbar.
Kurz nach Kriegsbeginn waren alle Cams abgeschalten, doch jetzt sind sie wieder da -
direkt vom Maidan in Kiew und vom Grenzübergang nach Polen und von der Krim.

https://www.webcamtaxi.com/en/ukraine/odessa/chernyakhovskoho-street.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 06 März 2022, 10:13:56
Die Frage ist auch hier wieder: Kann man das in Russland sehen?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 06 März 2022, 12:27:28
Ich glaube eher, das ist für die flüchtenden Ukrainer von allerhöchstem Wert. Um zu schauen, ob die eigene Stadt noch steht...
Die Russen, die die Wahrheit wissen wollen, die wissen sowieso, wie sie's machen müssen, um richtig informiert zu sein.
Die Russen, die sowieso nur an Putin glauben (wollen), die interessieren auch die Webcams nicht...   :(
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 06 März 2022, 12:39:35
Es ist übrigens sehr leicht, eine Webcamübertragung zu fälschen. Das nur nebenbei.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 07 März 2022, 08:35:13
Was ist denn das für ein Ahorn - dieser russische Turner gehört lebenslang aus dem internationalen Sport ausgeschlossen.   :a025:

https://www.spiegel.de/sport/russland-ukraine-krieg-turner-aus-russland-provoziert-offenbar-mit-kriegssymbol-bei-weltcup-a-5d5cd960-80d1-49cb-aaba-e15d12142108
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 07 März 2022, 09:26:13


+++ 08:52 China bietet sich als Vermittler an +++
Im Ukraine-Krieg bietet China sich als Vermittler zwischen Russland und der Ukraine an. Peking sei bereit, mit der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten, um "die notwendige Vermittlung" zu gewährleisten, sagte der chinesische Außenminister Wang Yi vor Journalisten. Zugleich betonte er, die Freundschaft seines Landes zu Russland sei "felsenfest". "Die Aussichten für die künftige Zusammenarbeit beider Seiten sind sehr groß", fügte Wang hinzu.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 07 März 2022, 10:25:50
Was ist denn das für ein Ahorn - dieser russische Turner gehört lebenslang aus dem internationalen Sport ausgeschlossen.   :a025:

https://www.spiegel.de/sport/russland-ukraine-krieg-turner-aus-russland-provoziert-offenbar-mit-kriegssymbol-bei-weltcup-a-5d5cd960-80d1-49cb-aaba-e15d12142108

Schlechter Verlierer ... Naja, wahrscheinlich hätte er das auch gemacht, wenn er gewonnen hätte.

Ich hab mir gerade mal das Siegerbild angesehen, der sieht ja aus wie ein kleiner Junge. (Ändert natürlich nix.)


In dem Artikel war auch eingeblendet, dass die UEFA am Champions league-Finale in St. Petersburg festhält. Da fällt einem auch nichts mehr ein.

edit: Allerdings habe ich gerade anderslautende Nachrichten gefunden, was stimmt denn nun?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Miracoli am 07 März 2022, 10:30:41
Wurde verlegt nach Paris.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 07 März 2022, 10:35:02
Danke.

Alles andere wäre ja auch merkwürdig.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: truhe am 07 März 2022, 15:05:43
Russland bereitet Trennung vom weltweiten Internet vor
https://www.golem.de/news/ukraine-krieg-russland-bereitet-trennung-vom-weltweiten-internet-vor-2203-163670.html (https://www.golem.de/news/ukraine-krieg-russland-bereitet-trennung-vom-weltweiten-internet-vor-2203-163670.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 07 März 2022, 15:13:26
Dann können die sich ja von Nordkorea beraten lassen.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 07 März 2022, 17:37:27
Obs was bringt?

https://twitter.com/LatestAnonPress/status/1497786715783798785?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1497786715783798785%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.iflscience.com%2Ftechnology%2Fanonymous-claims-they-hacked-russian-broadcasts-to-show-ukraine-war-footage%2F
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Pinguin am 07 März 2022, 18:33:05
Es leben ja auch hunderttausende? Russen im Ausland, die halten ja auch Kontakt zu Familie und Freunden.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 07 März 2022, 20:27:07

Ex-US-General zu Eskalationsgefahr
"NATO kann das ohne Atomkrieg stoppen"

Die NATO setzt alles daran, eine direkte militärische Beteiligung in der Ukraine zu vermeiden und diese dennoch zu unterstützen. Der frühere US-General Ben Hodges glaubt jedoch, dass diese Position nicht lange zu halten ist und erklärt, dass ein Einschreiten auch ohne Atomkrieg gelingen kann.

Dummes Amiarschloch!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 08 März 2022, 06:44:58
Hat denn der schlaue General auch erzählt, wie er das machen will, dass Putin auf keinen Fall Atomwaffen benutzt?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 08 März 2022, 10:08:31
Hat denn der schlaue General auch erzählt, wie er das machen will, dass Putin auf keinen Fall Atomwaffen benutzt?

Nö. Er lässt es drauf ankommen, hat doch ein Plätzchen im US-Atombunker.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Löpelmann am 08 März 2022, 11:14:20
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91784140/tid_amp/donald-trump-zu-ukraine-krieg-russland-unter-chinesischer-flagge-zerbomben-.html

„Dann sagen wir, wir waren es nicht (…) lehnen uns zurück“

 :feil:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Girlfriend am 08 März 2022, 15:00:16
Wenn sich jemand von euch Möbel zulegen möchte: Beeilt euch. Der Holzmarkt ist praktisch leergefegt. Besonders Lattenroste werden wohl knapp und sehr, sehr teuer.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 09 März 2022, 09:33:40
Das ist aber auch sehr interessant, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm:


Selbst Teile der Erdöl- und Gasförderung stehen nach Angaben von westlichen Managern vor dem Aus. Grund: Russland ist auf westliche Technik angewiesen, hat selbst nicht in die Fördertechnologien investiert. So sind viele Erdölquellen gerade in der zweiten Nutzungsphase: In Sowjetzeiten waren sie nicht bis in die Tiefen ausgeschöpft worden. Dank Technik aus den USA und auch aus Deutschland, geht’s nun tiefer. „Fällt auch die (Technik) wegen Sanktionen weg, dann war es das für beachtliche Teile der Förderstätten“, sagt ein deutscher Manager in Moskau.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: truhe am 09 März 2022, 09:58:42
Hier ein Bericht über die Antonow 225, die im Krieg gegen die Ukraine zurstört wurde. Sie war das weltweit größte Flugzeug und erlebte auch eine bewegte Geschichte: vom Raumfährenluftfrachter zum Schwertransporter der Lüfte.
https://www.heise.de/hintergrund/Zahlen-bitte-Antonow-225-Schwertransporter-der-Luefte-mit-242-Weltrekorden-6522348.html#nav_gr%C3%B6%C3%9Fer_und__0 (https://www.heise.de/hintergrund/Zahlen-bitte-Antonow-225-Schwertransporter-der-Luefte-mit-242-Weltrekorden-6522348.html#nav_gr%C3%B6%C3%9Fer_und__0)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 09 März 2022, 12:11:49
Ich hab' das neulich kurz gehört, dass das Antonow-Großraumflugzeug zerstört wurde.
Aber ich dachte, da gäbe es mehrere davon...? 
Aber ich sehe gerade, der Typ 225 war wirklich eine einzigartige Weiterentwicklung.
Jetzt ist's kaputt - und wird wahrscheinlich auch so schnell nicht mehr repariert werden....   :thumb_up:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: bockmouth am 09 März 2022, 14:39:16
Was einem in diesen Zeiten so alles auffällt:

Hab heute Morgen zum ersten Male (wissentlich) ein Auto mit ukrainischem Nummernschild gesehen, einen knallroten Peugeot...

Das Nummernschild hatte lateinische Buchstaben, ist ja mal interessant! Werde mal bei Wiki nachschauen, wie es bei den russischen PKWs aussieht...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Paloma am 09 März 2022, 19:58:58
Ich meine mich zu erinnern, dass in Russland der Ländercode in lateinischen Buchstaben ist.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 10 März 2022, 13:48:33
Ein Kommentar zur Situation von Beau, der wirklich Ahnung zu haben scheint und das klar und verständlich ausdrücken kann:

https://www.youtube.com/watch?v=XeolyxyzuX4

Seine Youtube Clips sind immer gut durchdacht und plausibel.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 11 März 2022, 19:43:07
Das russische Kriegsschiff, das auf die ukrainischen Soldaten auf Snake Island gefeuert hat, nachdem die sich nicht ergeben sondern "Go fuck yourself" geantwortet hatten, wurde zerstört:

https://nypost.com/2022/03/08/russian-ship-told-to-go-f-k-yourself-destroyed/
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 12 März 2022, 15:30:36
Vor zwei Wochen hätte im Traum niemand daran gedacht, diesen Satz überhaupt je einmal aussprechen zu können:
Nun wird sogar ein Sieg der Ukraine denkbar
Putin tobt, weil die Truppen seine Ziele nicht erreichen. Ex-Nato-Oberbefehlshaber Clark sieht Chancen, sie mit etwas mehr westlicher Unterstützung zu schlagen.


https://www.tagesspiegel.de/politik/ueberraschende-schlappen-der-russischen-armee-nun-wird-sogar-ein-sieg-der-ukraine-denkbar/28155212.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 12 März 2022, 15:51:20
Naja, man solls besser nicht beschreien ...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 12 März 2022, 20:54:35
Naja, man solls besser nicht beschreien ...

Der wirtschaftliche Druck dürfte ausreichen um Putin fertig zu machen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 12 März 2022, 22:11:03
Das würde mich nicht wundern. Man weiß aber nicht, wie viele Leute er vorher noch umbringt.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 12 März 2022, 22:55:04
Ganz große Klasse!

https://www.theguardian.com/world/2022/mar/12/ukraine-reveals-russian-warship-go-fuck-yourself-postage-stamp
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 13 März 2022, 13:10:12

von: PETER TIEDE, ZZT. IN MOSKAU
veröffentlicht am
13.03.2022 - 11:36 Uhr

Im Bermuda-Dreieck verschwindet der Legende nach so ziemlich alles: Riesenschiffe, Barkassen, Fischerboote und auch Flugzeuge. Doch eine gesamte Flugzeugflotte?

Genau das könnte jetzt passieren: Die meisten Flugzeuge russischer Airlines wie Aeroflot, Pobeda, S/ oder Utair sind auf Bermuda registriert. Die dortige Behörde hat ihnen nun sozusagen den TÜV entzogen – sie dürfen nicht mehr starten! Ab sofort! Zudem verlieren die russischen Fluggesellschaften Wartungs- und Leasingverträge.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 13 März 2022, 14:25:54
Ui, das wäre ja jetzt nochmal eine Stufe extremer, wenn die von Bermuda aus auch noch die restlichen russischen Flieger stoppen könnten, die jetzt noch in Russland herumtigern. Aeroflot z.B. kommt ja eh schon seit zwei Wochen nirgendwo mehr hin, nachdem so ziemlich alle Länder ihren Luftraum gesperrt haben. Innerhalb Russlands sieht man jetzt noch ungefähr 30 Aeroflot-Flieger auf dem Radar.   
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 13 März 2022, 15:11:56
In Russland läuft viel der Lebensmittelversorgung über Flugzeuge. Wenn das nun zusammenbricht, haben die ein Problem zusätzlich.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 13 März 2022, 20:22:19


IWF: Pleite Russlands ohne gravierende Folgen fürs Finanzsystem +++

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält gravierende Auswirkungen auf das weltweite Finanzsystem im Fall einer Staatspleite Russlands für wenig wahrscheinlich. Die westlichen Sanktionen schränkten zwar die Fähigkeit Russlands ein, auf seine Ressourcen zuzugreifen und seine Schulden zu bedienen, sagt IWF-Chefin Kristalina Georgieva dem US-Sender CBS. Das bedeute, dass ein Zahlungsausfall Russlands nicht mehr als unwahrscheinlich angesehen werde. Derzeit sehe sie aber nicht die Gefahr, dass ein solcher Ausfall eine weltweite Finanzkrise auslösen könne. Das Gesamtengagement der Banken gegenüber Russland von rund 120 Milliarden Dollar sei zwar nicht unbedeutend, aber "nicht systematisch relevant".
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 14 März 2022, 12:11:00
Auch im Krieg darf mal gelacht werden:


+++ 11:36 Indien erwägt Kauf von verbilligtem Öl aus Russland +++Indien erwägt laut Insidern die Annahme eines Angebots von Russland zum Verkauf von Öl und anderen Rohstoffen zu verbilligtem Preis. Laut Regierungsvertretern Indiens, die nicht genannt werden wollen, könnte ein solches Geschäft über eine Zahlungstransaktion zwischen den Landeswährungen Rubel und Rupie laufen. Einige internationale Händler machen einen Bogen um Öl aus Russland, das wegen der Ukraine-Invasion mit westlichen Sanktionen überzogen wurde. Dies sei aber für Indien kein Hinderungsgrund, heißt es.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 14 März 2022, 12:12:58
Putin hortet also bald Rupien - wie peinlich!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 14 März 2022, 15:23:38
Auch im Krieg darf mal gelacht werden:

Okay, dann noch was Bittersüßes:


Da fällt selbst dem Titanic-Chef nichts mehr ein. (https://twitter.com/hrtgn/status/1501999559601360920)

(Ich weiß, es ist nicht ganz neu, aber ich bin ja immer ein bisschen hintendran nach dem Wochenende.)




Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 15 März 2022, 06:13:39
Was für eine mutige Russin!   :appla:  Die Journalistin Andrejewa sprang mit einem selbstgeschriebenen Protestschild ins Abendprogramm der russischen Nachrichten, um ihre russischen Mitbürger über den Ukraine-Krieg aufzuklären: "Hier werdet ihr belogen!" 

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/krise-ukraine-osteuropa-russland-liveticker/
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 15 März 2022, 08:58:54
Da haste was falsch verstanden.
Andrejewa ist die Nachrichtensprecherin, die die ofiziellen Lügen verkündet.
Die Heldin heißt Marina Ovsyannikova:

https://www.theguardian.com/world/2022/mar/14/russian-tv-employee-interrupts-news-broadcast-marina-ovsyannikova
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 15 März 2022, 17:49:39
Gell, ich dachte noch, ich hätte einen Namen mit O gehört und konnte ihn aber nirgendwo entdecken.
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:
Aber da kann die mutige Russin ja nix dafür.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Nafura am 16 März 2022, 00:41:57
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:

Ich stell mir grad vor, wie sich eine fühlt, die das hier liest und genau diesen Vornamen trägt - und ihn vielleicht sogar noch mag......
Also, ich wär ziemlich angepi...t, wenn jemand meinen Vornamen für k*tzwürdig erklären würde....
Vielleicht manchmal erst nachdenken, bevor man so etwas schreibt?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 16 März 2022, 06:03:32
Von "k*tzwürdig" hat hier niemand was geschrieben - dafür hätte ich einen anderen Smiley genommen - das war rein Deine Interpretation.   Aber wieso? Wenn einem mein Name nicht gefällt, warum soll er das nicht sagen (dürfen/können)? 
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 00:09:06
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.

Einer meiner Lieblingsoldies:

https://youtu.be/sIYjIw6VmvE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 17 März 2022, 06:11:33
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.

Einer meiner Lieblingsoldies:

https://youtu.be/sIYjIw6VmvE

Ohne anzuklicken, kann ich mir vorstellen, welches Lied das ist.
Und hier sage ich dann wirklich: das Lied finde ich persönlich zum  :g010:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Andromeda am 17 März 2022, 06:33:59
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.

Einer meiner Lieblingsoldies:

https://youtu.be/sIYjIw6VmvE

Ohne anzuklicken, kann ich mir vorstellen, welches Lied das ist.
Und hier sage ich dann wirklich: das Lied finde ich persönlich zum  :g010:

 (https://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/a050.gif)

Da wüsste ich aber gerne, warum.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 17 März 2022, 11:39:51
Ich finds auch nicht schlimm.
Ich kenne auch eine Marina, die ne total Nette ist. ;)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 14:17:43
Und hier sage ich dann wirklich: das Lied finde ich persönlich zum  :g010:

Hast du was gegen romantische Italiener?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 14:18:36
Da wüsste ich aber gerne, warum.

Ich vermute ein ungelöstes Aggressionsproblem.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 14:31:04
Da wüsste ich aber gerne, warum.

Ich vermute ein ungelöstes Aggressionsproblem.

 :biggrin:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 14:33:20
Da wüsste ich aber gerne, warum.

Ich vermute ein ungelöstes Aggressionsproblem.

 :biggrin:

Oder eine marinare Phobie?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 17 März 2022, 15:41:51
Ich find den Song auch furchtbar.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 15:44:28
Ich find den Song auch furchtbar.

Das ist kein Song, das ist ein Schlager.


Außerdem bist du zu jung dafür.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 17 März 2022, 15:46:12
Stimmt beides.  :smile:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: bockmouth am 17 März 2022, 16:16:23
Einer meiner ersten Schlager, den ich als Erstklässer mitgegröhlt habe....
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 16:25:43
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.

Einer meiner Lieblingsoldies:

https://youtu.be/sIYjIw6VmvE

Ohne anzuklicken, kann ich mir vorstellen, welches Lied das ist.
Und hier sage ich dann wirklich: das Lied finde ich persönlich zum  :g010:

Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina. Das ist doch der Vorname der Heldin, wie Tulpe schrieb. Woher wusstest du denn, was Hamlet verlinkt hat, ohne anzuklicken?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 17 März 2022, 16:35:53
Ich verstehe das so, dass Excalibur einen Namen mit O gehört hat. Das ist der Nachname der Heldin (Ovsyannikova).
Einen Vornamen (auch der Heldin) hat sie nicht gehört.
Und die Heldin heißt Marina.

Die Nachrichtensprecherin heißt Jekaterina Andrejewa - ich kann mir nicht vorstellen, dass Excalibur Assoziationen zu Jekaterina hat.
Diesen Vornamen musste ich googeln, der wurde im Link gar nicht genannt.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 16:44:43
Ich verstehe das so, dass Excalibur einen Namen mit O gehört hat. Das ist der Nachname der Heldin (Ovsyannikova).
Einen Vornamen (auch der Heldin) hat sie nicht gehört.
Und die Heldin heißt Marina.

Die Nachrichtensprecherin heißt Jekaterina Andrejewa - ich kann mir nicht vorstellen, dass Excalibur Assoziationen zu Jekaterina hat.
Diesen Vornamen musste ich googeln, der wurde im Link gar nicht genannt.

Ja, ich hatte ihn auch ergoogelt. Aber als Hamlet den Link einstellte, wunderte ich mich darüber, dass sie direkt wusste, was dahinter steckt, denn der Name, den sie nicht kennen wollte, war ja gar nicht Marina.

Ist aber auch nicht lebenswichtig.  :biggrin:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 16:45:06
Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina.

Zitat: «Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.»
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 16:46:34
Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina.

Zitat: «Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.»

Ich weiß das. Ich verstehe es trotzdem nicht. Es ist aber jetzt auch egal!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 16:46:40
Einer meiner ersten Schlager, den ich als Erstklässer mitgegröhlt habe....

Jaaaa!

Und der da:

https://youtu.be/B13iJJdrbZw (https://youtu.be/B13iJJdrbZw)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 16:47:47
*Höhö....* Mina - Marina.... *höhö*
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 17 März 2022, 16:48:57
Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina.

Zitat: «Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.»

Der Vorname, den Excalibur nicht kennen will, ist aber Jekaterina, nicht Marina.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 16:49:56
Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina.

Zitat: «Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.»

Der Vorname, den Excalibur nicht kennen will, ist aber Jekaterina, nicht Marina.

Danke!  :biggrin:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 17 März 2022, 16:57:49
Gell, ich dachte noch, ich hätte einen Namen mit O gehört und konnte ihn aber nirgendwo entdecken.
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:
Aber da kann die mutige Russin ja nix dafür.

Die mutige Russin kann nichts für ihren Namen - also muss das ein Name sein, der Excalibur nicht gefällt.
Die mutige Russin heißt Marina Ovsyannikova.

Sie hat einen Namen mit O gehört, aber nicht den Vornamen - Jekaterina heißt Andrejewa, das ist kein Name mit O, sondern mit A.

Und nenn mir mal ein Lied über Jekaterina, das so bekannt ist wie "Marina" und das man nicht hören muss, um zu ahnen, welches gemeint ist.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 17:10:00
Marina Owsjannikowa ist die Tochter eines Ukrainers und einer Russin. Ein Jahr nach ihrer Geburt zogen ihre Eltern mit ihr nach Russland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Marina_Owsjannikowa

Isse sich nixe Jekaterina.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 17:11:27

Danke!  :biggrin:

Mi sono innamorato di Marina
Una ragazza mora, ma carina
Ma lei non vuol saperne del mio amore
Cosa farò per conquistar il suo cuor?
Un giorno la incontrai sola sola
Il cuore mi batteva a mille all'ora
Quando gli dissi che la volevo amare
Mi diede un bacio e l'amor sbocciò
Marina, Marina, Marina
Ti voglio al più presto sposar
Marina, Marina, Marina
Ti voglio al più presto sposar
Oh, mia bella mora
No, non mi lasciare
Non mi devi rovinare
Oh, no, no, no, no, no
Oh, mia bella mora
No, non mi lasciare
Non mi devi rovinare
Oh, no, no, no, no, no
Marina, Marina, Marina
Ti voglio al più presto sposar
Marina, Marina, Marina
Ti voglio al più presto sposar
Oh, mia bella mora
No, non mi lasciare
Non mi devi rovinare
Oh, no, no, no, no, no
Oh, mia bella mora
No, non mi lasciare
Non mi devi rovinare
Oh, no, no, no, no, no
Oh, no, no, no, no, no
Oh, no, no, no, no, no
Oh, no, no, no, no, no
Oh, no, no, no, no, no
Oh, no, no, no, no, no
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 17 März 2022, 17:25:28
Marina Owsjannikowa ist die Tochter eines Ukrainers und einer Russin. Ein Jahr nach ihrer Geburt zogen ihre Eltern mit ihr nach Russland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Marina_Owsjannikowa

Isse sich nixe Jekaterina.

Meine Güte.... das hat doch niemand behauptet. Die Frau, um die es ging (!), heißt Jekaterina Andrejewa! Ich gebe es auf.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 17 März 2022, 17:27:23
Nein, das behauptet ihr, das glaube ich aber nicht.
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Ex schrieb doch "Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:
Aber da kann die mutige Russin ja nix dafür."

Die mutige Russin heißt Marina. Den Namen mag sie nicht.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 19:26:21
Die mutige Russin heißt Marina. Den Namen mag sie nicht.

Und wie steht es bei ihr mit Fisch in Marinade?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 17 März 2022, 19:37:43
Nein, das behauptet ihr, das glaube ich aber nicht.
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Ex schrieb doch "Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:
Aber da kann die mutige Russin ja nix dafür."

Die mutige Russin heißt Marina. Den Namen mag sie nicht.

Ich hab es genau anders verstanden - warum sollte sie denn den Namen der mutigen Russin "nicht kennen wollen"? Das ist ja noch mal was anderes als einen Namen nicht zu mögen.

Es wird vielleicht Zeit, dass Excalibur selbst hier mal für Aufklärung sorgt, damit wir uns wieder dem eigentlichen ernsten Thema dieses Threads widmen können.  :smile:
 
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 22:07:05
Mich wundert, dass man von Kuba nichts hört.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 März 2022, 22:08:31
Hier ist mal was:

https://amerika21.de/2022/03/257061/kuba-und-der-ukraine-krieg
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 18 März 2022, 10:07:12
Nein, das behauptet ihr, das glaube ich aber nicht.
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Ex schrieb doch "Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.  :icon_yuck:
Aber da kann die mutige Russin ja nix dafür."


Die mutige Russin heißt Marina. Den Namen mag sie nicht.

Nachdem jetzt alle ihren Senf dazu gegeben haben, hier auch noch ein Klecks Senf von mir:   ;)

 :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:  Ganz genau.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 18 März 2022, 10:14:23
Gut, dass ich ihren Vornamen nicht gehört hatte, denn das ist ein Name, den will ich gar nicht kennen.
Einer meiner Lieblingsoldies:

https://youtu.be/sIYjIw6VmvE
Ohne anzuklicken, kann ich mir vorstellen, welches Lied das ist.
Und hier sage ich dann wirklich: das Lied finde ich persönlich zum  :g010:
Ich blick nicht mehr durch. Der Name, den du nicht kennen wolltest, ist doch gar nicht Marina. Das ist doch der Vorname der Heldin, wie Tulpe schrieb. Woher wusstest du denn, was Hamlet verlinkt hat, ohne anzuklicken?

Das war für mich so klar wie Kloßbrüh. Wir hatten über den "marinaren" Vornamen gesprochen und Hamlet verlinkt ein Lied.
Das wäre genauso, als hätten wir über die Sierra Madre gesprochen und es wäre dann ein Lied verlinkt worden - dann hätte ich Dir auch gleich sagen können, welches Lied da zu finden ist, oder?   :smile:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 18 März 2022, 13:09:46
Danke, heute Nacht kann ich dann endlich wieder schlafen, da das jetzt aufgeklärt ist. :tounge:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 18 März 2022, 15:08:38
Das wäre genauso, als hätten wir über die Sierra Madre gesprochen und es wäre dann ein Lied verlinkt worden - dann hätte ich Dir auch gleich sagen können, welches Lied da zu finden ist, oder?   :smile:

https://youtu.be/t3csxXGPYUc
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 19 März 2022, 11:21:56
Hoffentlich lebt Putin lange genug, um sich hierfür in Den Haag verantworten zu müssen:

https://www.n-tv.de/panorama/109-Kinderwagen-stehen-fuer-109-getoetete-Kinder-article23207901.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Pinguin am 19 März 2022, 16:04:31
Hoffentlich lebt Putin lange genug, um sich hierfür in Den Haag verantworten zu müssen:

https://www.n-tv.de/panorama/109-Kinderwagen-stehen-fuer-109-getoetete-Kinder-article23207901.html
Ich wünsche ihm alles mögliche aber ein langes Leben eher nicht. Je kürzer desto besser.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 19 März 2022, 16:30:07
auch wenn ich im Prinzip keinem was schlechtes wünsche... aber wenn er sich schon wie ein Zar aufführt und die Zarenzeit zurück will, dann fällt mir so spontan Jekatarinburg ein   :whistling:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 19 März 2022, 17:07:27
Hoffentlich lebt Putin lange genug, um sich hierfür in Den Haag verantworten zu müssen:

https://www.n-tv.de/panorama/109-Kinderwagen-stehen-fuer-109-getoetete-Kinder-article23207901.html
Ich wünsche ihm alles mögliche aber ein langes Leben eher nicht. Je kürzer desto besser.

Nein, den will ich im Käfig sehen. So schnell wie möglich und entmachtet, aber im Käfig.
Als Warnung an kommende Generationen von Diktatoren.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 21 März 2022, 16:29:50
Wieder eine ausgezeichnete Analyse von Beau über die Bedeutung von Mariupol:

https://www.youtube.com/watch?v=Wi_kDPvDs9Q
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 22 März 2022, 13:37:50
Mir fehlen die Worte.
Kann man diese Kriminellen nicht einsammeln, an die Front bringen und
dort aussetzen? Da können sie sich als Kanonenfutter nützlich machen.

Die meisten Flüchtlinge sind Frauen und Minderjährige.

In entsprechenden Foren soll über das "Frischfleisch" aus der Ukraine gejubelt werden.
Zitat
650 Beamte sind an den Bahnhöfen im Einsatz - auch, um ukrainische Kriegsflüchtlinge vor Menschenhändlern und Sexualstraftätern zu schützen. Jedoch seien dringend Schutzzonen nötig, da gezielt Kinder und Frauen angesprochen werden.
Die Gewerkschaft der Polizei fordert die Einrichtung gesonderter Zonen in Bahnhöfen, um ukrainische Kriegsflüchtlinge vor Menschenhändlern und Sexualstraftätern zu schützen. Kriminelle gingen sehr gezielt auf junge Frauen und Kinder zu, bevor Polizisten in Kontakt mit den Flüchtlingen kämen, ....
Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine werden immer wieder Vorwürfe bekannt, dass Männer ukrainischen Frauen bei der Ankunft in Berlin dubiose Wohn- oder Übernachtungsangebote machten. Die Bundespolizei verbot Verdächtigen den Aufenthalt im Bahnhof. Es geht um den Verdacht der sexuellen Ausbeutung, Zwangsprostitution oder des Menschenhandels.

...Auch Europol warnt vor Menschenhändlern. Diese würden sich als „Freiwillige“ ausgeben, erklärte die Behörde am Montag. „Kurzfristig besteht das größte Risiko darin, dass Kriminelle unter dem Vorwand, Transport, kostenlose Unterkunft, Arbeit oder andere Formen der unmittelbaren Unterstützung zu versprechen, potenziell Opfer anvisieren“...

Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article237698373/Ukraine-Fluechtlinge-Polizei-fordert-Schutzzonen-in-Bahnhoefen.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Philo am 22 März 2022, 14:42:01
Sowas ist zum Kot..., aber leider nicht überraschend.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 22 März 2022, 15:37:15
Drecksäcke ...

https://www.nau.ch/news/europa/ukraine-krieg-putin-soll-2500-ukraine-kinder-entfuhrt-haben-66136980
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 22 März 2022, 15:43:55
Ich bin auch nicht überrascht, muss ich sagen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 22 März 2022, 15:58:54
Hunderte Transgenderfrauen dürfen Ukraine nicht verlassen
Derzeit dürfen Männer zwischen 18 und 60 Jahren die Ukraine nicht verlassen.
Wer laut Pass männlich ist, muss in der Ukraine bleiben.
... aber wie sollte in diesen Fällen mit den Menschen umgegangen werden?
Die Kontrolleure können sich doch nur an den amtl. Papieren orientieren.
Ansonsten würde sich so manche junge Mann einen Fummel überziehen und behaupten,
er sei eine Frau.
Generalmobilmachung heisst "alle Männer zur Verteidigung"

Zitat
13.07 Uhr: Hunderte transsexuelle Frauen sind in der Ukraine offenbar an der Grenze abgewiesen worden. Das berichtet die BBC. Wohlfahrtsverbände haben angegeben, dass die Pässe der Betroffenen noch ihren Geburtsnamen und ihr Geburtsgeschlecht enthalten. Die Änderung der Angaben sei ein langwieriger Prozess, der mehrere psychiatrische Gutachten erfordere. Deshalb hätten viele ihre Pässe bislang nicht angepasst. Derzeit dürfen Männer zwischen 18 und 60 Jahren die Ukraine nicht verlassen.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91876416/news-zum-ukraine-krieg-i-zehn-krankenhaeuser-seit-kriegsbeginn-komplett-zerstoert.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 22 März 2022, 17:16:41
Ich hab mich neulich gefragt, was eigentlich aus dem Steuerflüchtling Gerard Depardieu geworden ist, der vor ein paarJahren die russische Staatsbürgerschaft angenommen hat. In Frankreich waren ihm die Steuern zu hoch.
Zitat
Um den seiner Meinung nach zu hohen Steuerzahlungen in Frankreich von 75 % künftig zu entgehen („Steuerflucht“), verlagerte Depardieu im Dezember 2012 seinen Wohnsitz aus Frankreich in den belgischen Grenzort Estaimpuis-Néchin. Gleichzeitig kündigte er an, die französische Staatsbürgerschaft abzugeben. Von den regierenden Sozialisten wurde dieses Verhalten scharf kritisiert. Premierminister Jean-Marc Ayrault sagte, das habe „schon etwas Armseliges“.
Am 20. Dezember 2012 bot Russlands Präsident Wladimir Putin Depardieu die russische Staatsbürgerschaft an. Gérard Depardieu beantragte Anfang Januar 2013 offiziell russische Papiere und erhielt diese am 3. Januar 2013 von Wladimir Putin per Ukas (Dekret des Präsidenten).
Ein Verzicht auf die französische Staatsangehörigkeit ist nach dem Code civil nur möglich, wenn die Person zuvor eine andere Staatsangehörigkeit erworben hat.
Am 7. Januar 2013 sagte Gérard Depardieu in der Öffentlichkeit über seine neue Staatsbürgerschaft:

« J’ai un passeport russe mais je suis français. »
„Ich besitze einen russischen Pass, aber ich bin Franzose.“

Zuvor hatte die Regierung unter François Hollande die Einführung einer 75%igen Reichensteuer beschlossen, die vom Verfassungsrat wieder aufgehoben wurde.

Seinen Wohnsitz hat er offiziell in der Stadt Saransk, wo er auch beabsichtigte, ein Restaurant zu eröffnen. Seit 2013 besitzt er außerdem eine Wohnung in Grosny, die ihm vom Präsidenten der russischen Teilrepublik Tschetschenien geschenkt wurde.

Ende Juli 2015 verhängte der Nationale Sicherheitsdienst der Ukraine in Kiew ein 5-jähriges Einreiseverbot gegen Gérard Depardieu, nachdem ihn das Kulturministerium als Bedrohung für die nationale Sicherheit bezeichnet hatte. Im Jahr zuvor soll Depardieu gesagt haben: „Ich liebe Russland und die Ukraine, die Teil von Russland ist“.
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gérard_Depardieu
(geringfügig gekürzt)



Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 22 März 2022, 17:44:50
[...]
Die Kontrolleure können sich doch nur an den amtl. Papieren orientieren.
Ansonsten würde sich so manche junge Mann einen Fummel überziehen und behaupten,
er sei eine Frau.
Generalmobilmachung heisst "alle Männer zur Verteidigung"


Stimmt leider wohl nicht:

https://www.theguardian.com/global-development/2022/mar/22/i-will-not-be-held-prisoner-the-trans-women-turned-back-at-ukraines-borders

Hieraus:

"Judis is a transgender woman whose birth certificate defines her as female.

Legally, there is no reason why she should not be allowed to pass with the thousands of women who are crossing Ukrainian borders to safety every day.

Yet, on 12 March at about 4am, after a long and humiliating search, border guards determined she was a man and prevented her passage into Poland."
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 27 März 2022, 16:36:09

Freitag, 25.03.2022, 13:14 (https://www.focus.de/archiv/politik/25-03-2022/)
Der russische Oberst Juri Medwedew ist von seinen eigenen Soldaten getötet worden.
Das bestätigten offizielle Quellen dem Magazin „Politico“. Ein wütender Soldat habe Medwedew mit einem Panzer überfahren. "Wir glauben, dass die hohen Verluste der Einheit der Grund für die Tat sind“, werden westliche Beamte zitiert. Ein ukrainischer Journalist berichtete, dass bei den Kämpfen, die Medwedew befehligte, 50 Prozent der Einheiten getötet wurden.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 27 März 2022, 19:06:10
Ach du liebe Güte, das ist keine schöne Art zu sterben ...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 27 März 2022, 19:38:22
Drecksäcke, wenn das stimmt:

https://www.theguardian.com/world/2022/mar/27/russian-soldiers-raping-and-sexually-assaulting-women-says-ukraine-mp

Daraus:
She said: “We have reports of women being gang-raped. These women are usually the ones who are unable to get out. We are talking about senior citizens. Most of these women have either been executed after the crime of rape or they have taken their own lives.”
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 28 März 2022, 00:39:36
wieso sollte das nicht stimmen, Vergewaltigung war schon immer Kriegsmittel
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 März 2022, 07:07:30
wieso sollte das nicht stimmen, Vergewaltigung war schon immer Kriegsmittel

Steht schon in der Bibel.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 28 März 2022, 07:08:16
Ach du liebe Güte, das ist keine schöne Art zu sterben ...

Im Krieg ist das noch eine der angenehmeren Arten zu krepieren.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 28 März 2022, 11:44:13

Freitag, 25.03.2022, 13:14 (https://www.focus.de/archiv/politik/25-03-2022/)
Der russische Oberst Juri Medwedew ist von seinen eigenen Soldaten getötet worden.
Das bestätigten offizielle Quellen dem Magazin „Politico“. Ein wütender Soldat habe Medwedew mit einem Panzer überfahren. "Wir glauben, dass die hohen Verluste der Einheit der Grund für die Tat sind“, werden westliche Beamte zitiert. Ein ukrainischer Journalist berichtete, dass bei den Kämpfen, die Medwedew befehligte, 50 Prozent der Einheiten getötet wurden.
Ach du liebe Güte, das ist keine schöne Art zu sterben ...

Krass.
In diesem Artikel (link unten) steht, dass der Oberst an beiden Beinen verletzt wurde und in ein Krankenhaus
nach Belarus gebracht worden ist.
In dem Bataillon, das er befehligt hat, seien 1500 Soldaten gefallen.

Allerdings, scheint die Panzer-Attacke eher ein Gerücht zu sein. Neutrale Zeugen gibt es nicht.
Man sieht, dass der Oberst in ein Lazarett getragen wird- aber wie und warum der Unfall passiert ist, ist Spekulation.

Wenn es so war, dürfte der Soldat inzwischen nicht mehr am Leben sein.

https://www.heute.at/s/protest-gegen-krieg-russen-soldat-ueberrollt-oberst-mit-panzer-100197673
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 28 März 2022, 12:27:49
Die Zukunft der Kriegsführung?

https://www.theguardian.com/world/2022/mar/28/the-drone-operators-who-halted-the-russian-armoured-vehicles-heading-for-kyiv
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 02 April 2022, 18:43:31
„Putin ist ein Kriegsverbrecher“ : Carla del Ponte (frühere UNO-Chefanklägerin) fordert internationalen Haftbefehl gegen Putin (https://rp-online.de/politik/ausland/carla-del-ponte-fordert-internationalen-haftbefehl-gegen-wladimir-putin_aid-67733717)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 02 April 2022, 20:29:16
Onkologe besuchte ihn 35 Mal

Ist Putin an Krebs erkrankt?02.04.2022, 18:52 Uhr

https://www.n-tv.de/politik/Ist-Putin-an-Krebs-erkrankt-article23242351.html (https://www.n-tv.de/politik/Ist-Putin-an-Krebs-erkrankt-article23242351.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 02 April 2022, 22:59:09
hat gerade gesehen, dass die TV-Werbung für "Wodka Gorbatschow" modifiziert wurde, vermutlich um Unklarheiten bzw Irritationen zu vermeiden/auszuräumen .... denn der Wodka kommt ja nicht aus Russland, sondern wird in Berlin hergestellt. Lew Gorbatschow flüchtete während der Oktoberrevolution 1917 aus St. Petersburg nach Berlin, wo er 1921 die Genehmigung erhielt, den nach ihm benannten Wodka herzustellen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 05 April 2022, 07:33:43
Wir hatten's hier neulich von diesem russischen Autokorso, der vergangene Woche in Würzburg für russische Verständnis demonstrierte. Ein ähnlicher Fall muss am Wochenende in Thüringen passiert sein, denn da würde jetzt die Staatsanwaltschaft ermitteln. Offensichtlich gibt es Möglichkeiten, so was im Vorfeld zu verbieten. Da hätte einer in Würzburgs Verwaltung vielleicht auch mal besser hinschauen sollen, bevor er diese Demo genehmigt hatte (ich gehe mal davon aus, die Demo war genehmigt)... 
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 06 April 2022, 17:34:11
Ein französisches Restaurant habe Beleidigungen und Drohungen von Kunden erhalten, die dachten, sein typisches Quebecois-Gericht Poutine sei nach Putin benannt.
https://gettotext.com/deutsch/ein-franzosisches-restaurant-sagt-es-habe-beleidigungen-und-drohungen-von-kunden-erhalten-die-dachten-sein-typisches-quebecois-gericht-poutine-sei-nach-putin-benannt/
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 06 April 2022, 17:37:25
Das deutsche Äquivalent wäre "Pommes mit Jägersoße und Majo".
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 07 April 2022, 08:20:10
Farblich käme es hin - geschmacklich würde noch der Käse fehlen.
Ich hab schon oft überlegt, mal eine Poutine zu machen - würde wahrscheinlich schon mein Geschmackszentrum treffen.   ;)
Ich mach halt dann ein Pommes-Käse-Gericht.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 07 April 2022, 17:38:57

Donnerstag, 07.04.2022, 17:11 (https://www.focus.de/archiv/politik/07-04-2022/)
Weil Ölfirmen die Lieferung verweigern, geht der russischen Botschaft in Irland offenbar langsam der Brennstoff aus. In einem Brief bitten die Russen das irische Außenministerium nun "in diesem eindeutig diskriminierenden Fall zu intervenieren".

https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/bitt-brief-an-irisches-aussenministerium-oelfirmen-weigern-sich-zu-liefern-russischer-botschaft-geht-der-treibstoff-aus_id_80118732.html

Die armen Russen. Dabei sollten doch gerade Russen Kälte gewöhnt sein, oder?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tinka am 08 April 2022, 09:09:17
Ein Politikwissenschaftler (gebürtiger Russe) gerade zu den Autokorsos der Russlanddeutschen die sich schlecht behandelt fühlen (und zum Teil auch Pro Putin Propaganda betrieben):

In keinem Land der Welt werden die Russen so schlecht behandelt und benachteiligt wie in Russland selbst.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: truhe am 08 April 2022, 09:19:48
Es soll wohl zu einigen Plünderungen gekommen sein, dank der modenern Technik lassen sich nun die weiteren Wege des Diebesgutes und eventuell der Plünderer verfolgen.

Geplünderte Apple-Produkte: Ukraine trackt russische Soldaten über "Wo ist?"
https://www.heise.de/news/Geklaute-Apple-Produkte-Ukraine-trackt-russische-Soldaten-ueber-Wo-ist-6665359.html (https://www.heise.de/news/Geklaute-Apple-Produkte-Ukraine-trackt-russische-Soldaten-ueber-Wo-ist-6665359.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 08 April 2022, 09:55:53
Es soll wohl zu einigen Plünderungen gekommen sein,

Sagen wir mal, zu einigen mehreren...
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 09 April 2022, 09:32:52
Wegen des Krieges breiten sich vermehrt (Infektions-)Krankheiten in der Ukraine aus - und nicht nur dort...

https://www.spektrum.de/news/ukraine-der-krieg-sorgt-fuer-die-ausbreitung-von-infektionskrankheiten/2005390?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Löpelmann am 09 April 2022, 11:00:10
 :(  nächste Pandemie im Anmarsch?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 12 April 2022, 18:36:03
https://www.theguardian.com/world/live/2022/apr/12/russia-ukraine-war-latest-mariupol-mayor-says-more-than-10000-civilians-killed-zelenskiy-taking-chemical-weapons-threat-seriously
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 14 April 2022, 21:13:23
WTF - wie krank ist das bitte? Wie wird man so?

https://mobile.twitter.com/lapatina_/status/1513871330919292935
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: salessia am 14 April 2022, 22:08:52
Da fehlen einem die Worte.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 14 April 2022, 23:34:54
Die "Moskwa" ist zu einem geheimen Spezialtauchkommando aufgebrochen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 15 April 2022, 17:21:08
Ich dachte erst noch, du machst ein Witzchen - aber neeee: die Moskwa ist (mittlerweile) gesunken. 
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 19 April 2022, 22:17:57

Angesichts der aktuellen politischen Weltlage bleibt mir bei "The Great" immer öfter das Lachen im Hals stecken.

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great (https://de.wikipedia.org/wiki/The_Great)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 21 April 2022, 10:09:01
Die (russischen) Frauen wissen sehr wohl, dass ihre Männer Familien, Frauen und Kinder ausrauben und töten, aber sie sind so entmenschlicht, so bar jeden Mitgefühls, dass sie nur Neid und Wut empfinden. Wie können diese Ukrainer es wagen, ein derart wohlhabendes Leben zu führen und solche Möbel, Häuser und Gärten zu besitzen! Man sollte sie mit in den Schmutz und das Elend ziehen, die «die russische Welt» ausmachen, zu der sie «historisch» gehören. Ihre Stimmen zittern, wenn sie die Schilderungen ihrer Männer über das Glück und den Wohlstand der Ukrainer kommentieren.

https://www.nzz.ch/feuilleton/mach-nur-vergewaltige-ukrainische-weiber-nur-erzaehl-mir-nichts-davon-ld.1679938 (https://www.nzz.ch/feuilleton/mach-nur-vergewaltige-ukrainische-weiber-nur-erzaehl-mir-nichts-davon-ld.1679938)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: nonoever am 21 April 2022, 17:40:03
Das als allgemein gültige "Wahrheit" zu betrachten, halte ich für verfehlt. Es gibt immer noch Russen und Russinnen, die den Krieg und das Töten/Vergewaltigen etc. ablehnen.
Ich kenne die Zeitung nicht, aus der du zitiert hast, aber alleine der Umstand, dass Menschen als "entmenschlicht" bezeichnet werden, gibt mir ob der Seriösität des Artikels arg zu denken.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Pinguin am 21 April 2022, 20:58:28
Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ), im Zürcher Dialekt Zürizytig genannt, ist eine Schweizer Tageszeitung des Medienunternehmens NZZ-Mediengruppe mit Sitz in Zürich. Als traditionsreiche Zeitung ist sie überregional bekannt und wird zu den Leitmedien im deutschsprachigen Raum gezählt. Zitiert aus Wikipedia

Die Erstausgabe erschien 1780.

Der von Hamlet verlinkte Artikel stammt offenbar von einer russischen Gastautorin und ist sehr emotional, was angesichts des Geschehens in der Ukraine kein Wunder ist.

Aus Wikipedia:
Die NZZ gilt als Qualitätszeitung.[53] Dazu trägt neben dem Wirtschaftsteil vor allem die Auslandsberichterstattung bei, die auf ein dichtesKorrespondentennetz zurückgreift.[54]

Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt meinte einmal, dass er doch lieber gleich die NZZ lese als die Berichte seines Auslandsgeheimdienstes BND.[55] Rainer Link stellte 2019 im Deutschlandfunk fest, dass die „Qualitätszeitung […] zu einer intellektuellen Kulturlandschaft“ in der deutschen Presse zählt und laut Thomas Bernhard „ein Geistesmensch nicht an einem Ort existieren kann, in dem er die ‚Neue Zürcher Zeitung‘ nicht bekommt

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 22 April 2022, 01:59:33
Das als allgemein gültige "Wahrheit" zu betrachten, halte ich für verfehlt.

Sicher ist nicht jede Russin so drauf. Ich habe das gepostet, weil man im Westen immer noch die Hoffnung hat, das Volk würde Putin stürzen. Vergesst es!

Mich erinnert es an das Verhalten der Deutschen gegenüber den J*den damals "unter" Hitler; die J*den haben alles, wir haben nichts, wir leben im Dreck und die haben schöne Wohnungen und Häuser, schlagt sie tot usw usw.

Und immer dran denken; in der Westukraine, also da, wo der Wohlstand am ausgeprägtesten ist, da sind sie _katholisch_. Im Süden, Richtung Odessa, dann griechisch orthodox, und nur in den Separaten Gebieten, da überwiegen die russisch Orthodoxen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 22 April 2022, 02:00:27
Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ), im Zürcher Dialekt Zürizytig genannt, ist eine Schweizer Tageszeitung des Medienunternehmens NZZ-Mediengruppe mit Sitz in Zürich.

(...)


Danke!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 22 April 2022, 02:02:54
dass Menschen als "entmenschlicht" bezeichnet werden, gibt mir ob der Seriösität des Artikels arg zu denken.

Damit ist "unmenschlich" gemeint, und das passt sehr wohl.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 22 April 2022, 02:09:11
Beim Brünner Todesmarsch wurden etliche junge Frauen so oft vergewaltigt, dass sie nicht mehr laufen konnten. Sie wurden in den Straßengraben geworfen und die anderen flüchtigen Frauen und Männer mussten so lang auf sie drauf koten, bis die sterbende Frau unter den Fäkalien nicht mehr zu sehen war. Das alles geschah unter dem johlenden Gelächter der tschechischen Frauen und Rufen wie "Scheißt sie zu das dreckige Miststück!".


Die Decke der Zivilisation ist leider sehr sehr dünn, bei allen Nationen und Völkern.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Pinguin am 22 April 2022, 04:07:07
Das als allgemein gültige "Wahrheit" zu betrachten, halte ich für verfehlt. Es gibt immer noch Russen und Russinnen, die den Krieg und das Töten/Vergewaltigen etc. ablehnen.
Ja. Die Autorin des Artikels zum Beispiel. Hast du den gelesen? Das sie "allgemeine Gültigkeit" beansprucht habe ich bei ihr nicht gelesen.
Zitat
Ich kenne die Zeitung nicht, aus der du zitiert hast, aber alleine der Umstand, dass Menschen als "entmenschlicht" bezeichnet werden, gibt mir ob der Seriösität des Artikels arg zu denken.
Welches Wort hältst du denn für das Beschriebene für angemessen? Und warum kritisierst du die Verwendung eines Wortes, nicht aber die grausamen Taten auf die es sich bezieht? Das finde ich erklärungsbedürftig.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 22 April 2022, 06:52:28
Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ), im Zürcher Dialekt Zürizytig genannt, ist eine Schweizer Tageszeitung des Medienunternehmens NZZ-Mediengruppe mit Sitz in Zürich. Als traditionsreiche Zeitung ist sie überregional bekannt und wird zu den Leitmedien im deutschsprachigen Raum gezählt. Zitiert aus Wikipedia

Die Erstausgabe erschien 1780.

Der von Hamlet verlinkte Artikel stammt offenbar von einer russischen Gastautorin und ist sehr emotional, was angesichts des Geschehens in der Ukraine kein Wunder ist.

Aus Wikipedia:
Die NZZ gilt als Qualitätszeitung.[53] Dazu trägt neben dem Wirtschaftsteil vor allem die Auslandsberichterstattung bei, die auf ein dichtesKorrespondentennetz zurückgreift.[54]

Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt meinte einmal, dass er doch lieber gleich die NZZ lese als die Berichte seines Auslandsgeheimdienstes BND.[55] Rainer Link stellte 2019 im Deutschlandfunk fest, dass die „Qualitätszeitung […] zu einer intellektuellen Kulturlandschaft“ in der deutschen Presse zählt und laut Thomas Bernhard „ein Geistesmensch nicht an einem Ort existieren kann, in dem er die ‚Neue Zürcher Zeitung‘ nicht bekommt

 :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:
Ich finde die Seite(n) der NZZ auch klasse. Sehr qualitätvoller Journalismus. 
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: nonoever am 22 April 2022, 17:48:34
dass Menschen als "entmenschlicht" bezeichnet werden, gibt mir ob der Seriösität des Artikels arg zu denken.

Damit ist "unmenschlich" gemeint, und das passt sehr wohl.

Ich sehe zwischen den beiden Begriffen durchaus Unterschiede. Man mag sich unmenschlich verhalten können, ganz bestimmt. Aber "entmenschlicht" bedeutet, dass einem Dritte das Menschsein absprechen und zum Ding degradieren. Exakt das , was die Nazis mit den Juden gemacht haben.
Die Nazis waren und handelten unmenschlich, haben jedoch die Juden, Zigeuner etc. "entmenschlicht" und ihnen jedes Menschsein dadurch abgesprochen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: nonoever am 22 April 2022, 17:54:41
Welches Wort hältst du denn für das Beschriebene für angemessen? Und warum kritisierst du die Verwendung eines Wortes, nicht aber die grausamen Taten auf die es sich bezieht? Das finde ich erklärungsbedürftig.
[/quote]

Die Taten finde ich entsetzlich und ich denke, das muss nicht extra erwähnt werden. Es dürfte sich hier wohl kaum jemand finden, der anders denkt.

Ich habe Schwierigkeiten damit, dass sobald es zu widerwärtigen Gewalttaten kommt, Begriffe wie "Bestie", "Unmensch", "entmenschlicht" etc. benutzt werden. Es sind immer noch Menschen, die diese Abscheulichkeiten begehen. Und es bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts, wenn man das nicht auch so benennt, sondern in der Wortwahl das Menschsein abspricht.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Pinguin am 22 April 2022, 18:52:18
Ich glaube es ist menschlich (sic!) für solche Taten ein anderes als das alltägliche Vokabular zu nutzen, um diese Grausamkeit sprachlich darzustellen. Also in Worte zu fassen, was man kaum in Worte fassen kann.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 23 April 2022, 02:36:39

Ich sehe zwischen den beiden Begriffen durchaus Unterschiede.

Ich hätte auch einen anderen Begriff gewählt. Allerdings ergibt sich aus dem Kontext sehr klar, was und wie es die Autorin meint.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 23 April 2022, 11:14:33
Der ukrainische Präsident fasst in seiner Botschaft außerdem den aktuellen Zustand des russischen Lebenstraums zusammen: "Früher wollten sie einmal nach Paris und dann sterben", sagt er. "Heute wollen sie eine Toilette stehlen und sterben."

https://www.n-tv.de/politik/Selenskyj-witzelt-beissend-ueber-russischen-Lebenstraum-article23284893.html (https://www.n-tv.de/politik/Selenskyj-witzelt-beissend-ueber-russischen-Lebenstraum-article23284893.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 26 April 2022, 18:31:09



Julia Timoschenko war Ministerpräsidentin der Ukraine und eine der Hauptfiguren der Orangenen Revolution im Jahr 2004. Sie warnt den Westen vor Zurückhaltung gegenüber Russland. Ein Sieg in der Ukraine wäre der Beginn von Putins Feldzug gegen Europa.


WELT: Wie würden Sie Putin beschreiben?


Julia Timoschenko: Er ist ein Barbar. Und ich werde Ihnen auch erklären, warum: Einen Krieg gegen ein friedliches, demokratisches und europäisches Land wie die Ukraine zu beginnen, das ist doch ein Beweis für seine barbarische Natur. Er hat zur Tötung von alten Menschen, Frauen und Kindern aufgefordert. Und so etwas kann man nur mit diesem einen Wort beschreiben: barbarisch. Er ist ein Faschist. Manche halten ihn für verrückt, aber ich glaube das nicht. Er hat einen eiskalten Verstand, ist rational und zynisch. Hinter seinem Verhalten steckt etwas wirklich Düsteres, das aus dem finstersten Mittelalter zu stammen scheint.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Nafura am 27 April 2022, 01:29:09
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ukrainischer-ex-au%C3%9Fenminister-verzerrter-pazifismus-t%C3%B6tet/ar-AAWCtYn?ocid=msedgntp&cvid=6d2d4559f3fd4f439de0832bd313b8ca (https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ukrainischer-ex-au%C3%9Fenminister-verzerrter-pazifismus-t%C3%B6tet/ar-AAWCtYn?ocid=msedgntp&cvid=6d2d4559f3fd4f439de0832bd313b8ca)

Irgendwie widerspricht diese Äußerung ja meiner Grundhaltung zum Pazifismus, aber so langsam kapiere ich, daß unsere westlichen Maßstäbe nicht mehr anwendbar sind im Bezug auf die Weltsicht und die "Werte" dieses Monsters im Kreml. Mit friedlichem Händereichen kommt man dem nicht bei.

Es ist zum Heulen, wohin einen dieser Barbar führt.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 27 April 2022, 07:01:49
Polen und Bulgarien sind jetzt die ersten Länder, die kein Öl mehr von Russland bekommen - weil sie nicht in Rubel zahlen.
Ist es da nur noch eine Frage der Zeit, bis es D auch so geht?   :cofus:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 27 April 2022, 08:34:46
Polen und Bulgarien sind jetzt die ersten Länder, die kein Öl mehr von Russland bekommen - weil sie nicht in Rubel zahlen.

Gazprom liefert kein Erdgas mehr
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 27 April 2022, 11:23:35
Genau. Sonst hieße eine gewissen "Person" ja Ölgerd.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: das Glückskind am 27 April 2022, 17:21:34
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ukrainischer-ex-au%C3%9Fenminister-verzerrter-pazifismus-t%C3%B6tet/ar-AAWCtYn?ocid=msedgntp&cvid=6d2d4559f3fd4f439de0832bd313b8ca (https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ukrainischer-ex-au%C3%9Fenminister-verzerrter-pazifismus-t%C3%B6tet/ar-AAWCtYn?ocid=msedgntp&cvid=6d2d4559f3fd4f439de0832bd313b8ca)

Irgendwie widerspricht diese Äußerung ja meiner Grundhaltung zum Pazifismus, aber so langsam kapiere ich, daß unsere westlichen Maßstäbe nicht mehr anwendbar sind im Bezug auf die Weltsicht und die "Werte" dieses Monsters im Kreml. Mit friedlichem Händereichen kommt man dem nicht bei.

Es ist zum Heulen, wohin einen dieser Barbar führt.

Ich bin auch total im Zwiespalt. Niemals hätte ich gedacht, dass es noch mal so weit kommen würde.

Natürlich will niemand einen Krieg, aber wie Du schon sagst - die Umstände haben sich geändert, man kann nicht mehr im Märchenland leben.

Andererseits habe ich mir diesen offenen Brief gerade mal durchgelesen und verstehe auch die Position der Leute, die diesen ge-/unterschrieben haben. Unter anderem ein Chirurg und ein Arzt, beide Mitglieder der IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs). Die müssen das ja so sehen.

Erschreckend finde ich die Kommentare zu einem anderen Artikel auf msn, den ich heute morgen gelesen habe: Nahezu einhellig herrscht da die Meinung vor, dass Baerbock zurücktreten muss, dass wir uns von "den Amis" instrumentalisieren und in einen Krieg treiben lassen, dass uns die Ukraine gar nichts angeht, die sind ja noch nicht mal in der NATO, etc. pp. Dabei hatte ich das Gefühl, dass die harte Linie der Grünen bisher breite Zustimmung fand. Ich hoffe mal, dass die Kommentar nicht allzu repräsentativ sind.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Miracoli am 27 April 2022, 17:46:23
Die Situation ist äußerst komplex, unübersichtlich und sehr schlecht.

Keiner blickt vollkommen durch, jede Seite stellt alles so dar wie es ihr in den Kram passt, die Ukraine ist alles andere als ein Musterstaat der nächste Woche in die EU aufgenommen werden sollte.

Unbestritten ist das Vorgehen von Putin bzw. Russland schrecklich, ein klarer Bruch des Völkerrechts, ein brutaler Angriffskrieg ohne echten "Grund".

Aber die USA handeln zu ihrem Vorteil, und andere Länder werden immer weiter hinein gezogen durch die zunehmenden Waffenlieferungen, durch die das gegenseitige Abschlachten noch länger dauert.  Russland wird so schnell der Nachschub nicht ausgehen, auch wenn sich die Ukraine sehr gut wehrt und ich falsch lag, der Krieg dauert länger als ein oder zwei Wochen.

Ich bin echt ratlos wie man da einigermaßen bald raus kommen kann - Putin hat leider gezeigt, dass die Menschheit nicht viel weiter ist als vor hundert Jahren.

Die langjährige Illusion der Grünen - Frieden schaffen ohne Waffen, Annäherung durch wertebasierte Außenpolitik, friedliches Miteinander - ist vorerst beerdigt und es scheint tatsächlich eine Art Zeitenwende zu kommen - leider ins Schlechte.

Und ganz Europa wird wirtschaftlich stark zurück fallen - ohne eigene Beteiligung am Krieg.

Wann wohl die Ukraine wieder aufgebaut werden kann?

Überraschend fand ich den Bericht im DLF: in Kiew hat sich das Leben schon wieder einigermaßen normalisiert. Cafés etc. offen, Busse fahren, wieder mehr Leute auf der Straße.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 27 April 2022, 18:59:47
[...]

Aber die USA handeln zu ihrem Vorteil, [...]

Ich habe gestern bei Beau of the Fifth Column was Interessantes gehört, nämlich, ""Countries don't have morals, they have interests".

https://www.youtube.com/watch?v=nC0goSptDmM&t=317s

Beau bringt ausgezeichnete Analysen zur politischen Situation, weil er wirklich Ahnung hat und das verständlich ausdrücken kann.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Miracoli am 27 April 2022, 19:03:47
Der Spruch ist sehr alt und sehr wahr, den hat auch schon Egon Bahr ähnlich gesagt vor Jahrzehnten.

"In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt."

Das ist die nüchterne Realität, Werte hin oder her - siehe den schweren Gang von Habeck zu den Scheichs, wo er um Gas betteln muss.

Hat er erkannt, sicherlich widerwillig. Realistisch halt, hätte ich nicht erwartet dass er sich so gut macht bisher.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 20:21:48
Nun, ich würde eher sagen, da geht es nicht NUR um Demokratie und Menschenrechte. Politik ist sehr komplex. Politik besteht vor allem aus Kompromissen, die Innen- und noch mehr die Außenpolitik.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 27 April 2022, 20:25:00
Der Spruch ist sehr alt und sehr wahr, den hat auch schon Egon Bahr ähnlich gesagt vor Jahrzehnten.

"In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt."

Das ist die nüchterne Realität, Werte hin oder her - siehe den schweren Gang von Habeck zu den Scheichs, wo er um Gas betteln muss.

Hat er erkannt, sicherlich widerwillig. Realistisch halt, hätte ich nicht erwartet dass er sich so gut macht bisher.

 :gung:

Ich wusste, dass ich die Aussage schon mal gehört hatte, wusste aber nicht mehr, wer das war.
Also Egon Bahr war das.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 30 April 2022, 22:10:53

Protest gegen Russland

Amsterdamer Hafen verweigert russischem Diesel-Tanker die Einfahrt.

.

https://www.focus.de/politik/ausland/protest-gegen-russland-amsterdamer-hafen-verweigert-russischem-diesel-tanker-die-einfahrt_id_92000999.html (https://www.focus.de/politik/ausland/protest-gegen-russland-amsterdamer-hafen-verweigert-russischem-diesel-tanker-die-einfahrt_id_92000999.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 04 Mai 2022, 15:28:36

Mittwoch, 04.05.2022, 07:13 (https://www.focus.de/archiv/politik/04-05-2022/)
Kremlchef Putin soll schon bald wegen einer Krebserkrankung operiert werden. Das berichtet zumindest ein Kreml-Insider bei Telegram. Für die Zeit seiner Abwesenheit soll Putin auch bereits seine Vertretung bestimmt haben: den Militär-Hardliner Nikolai Patrushew.


https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/nikolai-patrushew-putin-soll-sich-krebs-op-unterziehen-und-einen-militaer-hardliner-als-vertreter-einsetzen_id_93320803.html (https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/nikolai-patrushew-putin-soll-sich-krebs-op-unterziehen-und-einen-militaer-hardliner-als-vertreter-einsetzen_id_93320803.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 07 Mai 2022, 14:56:03
Putins Hassprediger
Kyrill I. feiert Putin als »Wunder Gottes« und die Ukraine-Invasion als einen heiligen Krieg. Jetzt soll er auf der EU-Sanktionsliste landen. Es geht um 20 Residenzen, eine Jacht und ein geschätztes Milliardenvermögen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Arti am 09 Mai 2022, 07:41:51
Putins Hassprediger
Kyrill I. feiert Putin als »Wunder Gottes« und die Ukraine-Invasion als einen heiligen Krieg. Jetzt soll er auf der EU-Sanktionsliste landen. Es geht um 20 Residenzen, eine Jacht und ein geschätztes Milliardenvermögen.


und rudert zurück:
https://www.br.de/nachrichten/kultur/kehrtwende-jetzt-will-patriarch-kirill-propaganda-meiden,T59frSy

Kyrill hat einen längeren Tisch als Putin.

https://apostrophe.ua/news/world/ex-ussr/2022-05-07/beret-primer-s-putina-seti-poveselilo-foto-piska-modyi-u-patriarha-kirilla/268245

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 09 Mai 2022, 15:35:51
Die erste Überraschung an Putins Rede in Moskau war für mich, wie sehr sich sein körperlicher Zustand offensichtlich nochmals verschlechtert hat. Gesicht und Nacken sind aufgedunsen. Diese Fettansammlungen in Gesicht, Hals und Nacken weisen offensichtlich auf starke Steroid-Medikamentation gegen Schmerzen hin. Höchstwahrscheinlich Corticosteroide, denn die führen genau zu dieser Art von Fettansammlungen.
Diese Steroide, das wissen wir, können in hohen Dosen außerdem zu Aggression und zu psychischen Veränderungen führen, der sogenannten Cortison-Psychose, die zu einer überreizten Stimmungslage führen kann. Und Letzteres plus mögliche Hinweise auf Schmerz wurden heute sichtbar: zugekniffene Augen, das Gesicht verzog sich, Stirnrunzeln. Typische mimische Schmerzindikatoren. Der Münchner Neurologe Hans Emmert sagte mir, seiner Meinung nach weisen die Fotos daraufhin, dass Putin tatsächlich an Cortison-Akne leiden könnte.

https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/gastbeitrag-putin-ueberrascht-mit-mini-rede-und-gibt-hinweise-auf-seine-gesundheit_id_96543119.html (https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/gastbeitrag-putin-ueberrascht-mit-mini-rede-und-gibt-hinweise-auf-seine-gesundheit_id_96543119.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: doozer am 09 Mai 2022, 19:13:44
Der dauerbesoffene Jelzin damals wurde für seine Fernsehansprachen auch immer fitgespritzt. Nur keine Schwäche zeigen!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 09 Mai 2022, 19:23:22
Der dauerbesoffene Jelzin damals wurde für seine Fernsehansprachen auch immer fitgespritzt. Nur keine Schwäche zeigen!

Ja, aber der war besoffen _Mensch_!
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 13 Mai 2022, 16:20:34
Hört sich jetzt zynisch an, aber die Besatzung kriegt wohl gar nicht mehr mit, dass sie getroffen wurde. In anderen Panzertypen werden die beilebendigen Leib gebraten.

https://www.n-tv.de/politik/Video-zeigt-Jack-in-the-box-Effekt-article23329083.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 17 Mai 2022, 22:10:38

«Jetzt hört man, dass Putin sich auch in taktische Fragen einmischt. Da kann man nur die Daumen drücken, dass er das weiter macht. Das kann nur in einem Desaster enden.» -Carlo Masala-

https://www.n-tv.de/politik/Die-Russen-haben-ihre-Probleme-noch-immer-nicht-im-Griff-article23338197.html (https://www.n-tv.de/politik/Die-Russen-haben-ihre-Probleme-noch-immer-nicht-im-Griff-article23338197.html)

Wie bei Hitler damals, genau so! Der hat seine erfahrenen WK1-Wehrmachtsoffiziere ja auch zur Verzweiflung gebracht mit seinen dummen Entscheidungen. Und die ausländischen Geheimdienste lehnten einen Mordanschlag auf Hitler ab, weil Hitler als Heerführer "genial" dumm war.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 03:29:29
+++ 22:05 Russischer Widerstand: Anschlagserie auf Rekrutierungsbüros +++

In der russischen Region Udmurtien haben Unbekannte einen Molotow-Cocktail auf eine Rekrutierungsstation geworfen. Infolge des Feuers brannte ein Teil des Büros nieder. Das berichtet die russische Zeitung Nowaja Gazeta unter Berufung auf den Telegram-Kanal Baza. Der Anschlag trug sich demnach in der Stadt Igra in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai zu. Wenige Tage zuvor wurden laut der Zeitung drei weitere Militärregistrierungs- und Rekrutierungsbüros in Brand gesteckt - im Dorf Pronsk in der Region Rjasan und in Wolgograd. Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine seien insgesamt bereits mehr als zehn Militärregistrierungs- und Rekrutierungsbüros, darunter Omsk, Nischnewartowsk und Balaschicha bei Moskau, angegriffen worden, heißt es in dem Bericht weiter. (n-tv)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 15:01:09

23.05.2022
Ukraine-Krieg im Liveticker
+++ 14:44 Russischer UN-Diplomat tritt zurück: "Schäme mich für mein Land" +++

Der russische Berater bei den Vereinten Nationen in Genf ist laut "UN Watch" von seinem Amt zurückgetreten. Boris Bondarew habe auf Linked-in das Schreiben zu seinem Amtsrücktritt veröffentlicht. "In den zwanzig Jahren meiner diplomatischen Laufbahn habe ich verschiedene Wendungen unserer Aussenpolitik erlebt, aber noch nie habe ich mich so für mein Land geschämt wie am 24. Februar dieses Jahres", schreibt Bondarew. Der von Putin entfesselte Angriffskrieg gegen die Ukraine sei nicht nur ein Verbrechen gegen das ukrainische Volk, sondern vielleicht auch das schwerste Verbrechen gegen das russische Volk. Bondarev wäre der ranghöchste russische Diplomat, der seit Beginn des Krieges seinen Amt aufgegeben hat. (n-tv)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 03 Juni 2022, 14:12:53
WELT: Haben Sie beim KGB mit Putin zusammen gearbeitet?
Sergej Jirnow: Wir waren beide im Komitee für Staatssicherheit, dem rechten Arm der Kommunistischen Partei. Wir kamen in demselben Jahr an das Andropow-Institut, die Eliteschule, in der die Spione ausgebildet wurden. Ich wurde in die Abteilung „S“ aufgenommen, bei den „Illegalen“, der angesehensten des KGB. Putin dagegen wurde als nicht für den Spionagedienst tauglich eingestuft, da er „nicht in der Lage war, die Folgen seiner Entscheidungen angemessen einzuschätzen“, was sowohl für ihn als auch den Geheimdienst zu gefährlich sei. Er wurde sofort aussortiert und wieder nach Leningrad geschickt.WELT: Hat sich der Putin von heute im Vergleich zu dem von damals sehr verändert?
Jirnow: Ja und nein.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 09 Juni 2022, 19:20:00
Fast schon unglaublich, was mit heutiger Waffentechnologie so alles möglich ist...

Habe es früher durchschnittlich 20 Minuten von der Identifizierung eines Ziels bis zur Zerstörung gedauert, seien es jetzt nicht mehr als 30 Sekunden.
Nach den alten Maßstäben benötige man 60 bis 90 Schüsse, um eine feindliche Stellung mithilfe von 120-Millimeter-Haubitzen zu zerstören - mit korrigiertem Schießen seien es neun.

https://www.n-tv.de/technik/Darum-ist-die-ukrainische-Artillerie-so-gut-article23369892.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 11 Juni 2022, 13:58:39
„Sie sagte uns allen F..ck you“

Putin-Propagandist kritisiert Claudia Roth – und droht mit Invasion Deutschlands

In seiner Talkshow zieht Wladimir Solowjow über die Kulturstaatsministerin her. Im Anschluss spielt er auf das Ende des Zweiten Weltkrieges an. (Tagesspiegel)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 11 Juni 2022, 14:00:07
Nun ja, also mal so, Ost-Sachsen könnte man denen ja überlassen.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 11 Juni 2022, 15:16:13
Und Polen nehmen sie gleich mit, was?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 11 Juni 2022, 21:31:34
Und Polen nehmen sie gleich mit, was?

Korridor?


Aber mal ehrlich, jenseits von Sarkasmus; die polnische und ungarische Haltung zu zB Abtreibung ist doch echt giftig, oder?
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 01 Juli 2022, 06:31:14
Die berühmt gewordene Schlangeninsel ("Fuck you") ist wieder in ukrainischer Hand.
Dadurch kann es jetzt sogar wieder möglich sein, Getreide aus der Ukraine zu exportieren.
Schön, dass die Kriegsmeldungen jetzt in diese Richtung gehen...   
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 01 Juli 2022, 13:14:50
Die berühmt gewordene Schlangeninsel ("Fuck you") ist wieder in ukrainischer Hand.
Dadurch kann es jetzt sogar wieder möglich sein, Getreide aus der Ukraine zu exportieren.

Das ist wieder so eine typische Jubelmeldung der Presse. Die Schiffsrouten sind vermint, da nützt die Schlangeninsel reinweg nix.

Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: BarbaraCT am 01 Juli 2022, 20:30:24
Editorial von Alice Schwarzer in der aktuellen EMMA zum Thema:

https://www.emma.de/artikel/mitgefuehl-und-analyse-339529
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 05 Juli 2022, 16:28:30
Die berühmt gewordene Schlangeninsel ("Fuck you") ist wieder in ukrainischer Hand.
Dadurch kann es jetzt sogar wieder möglich sein, Getreide aus der Ukraine zu exportieren.

Das ist wieder so eine typische Jubelmeldung der Presse. Die Schiffsrouten sind vermint, da nützt die Schlangeninsel reinweg nix.

Ganz so "lala" ist die Insel wohl doch nicht....    ;)

Für den Kreml ist der Verlust der Schlangeninsel eine empfindliche Niederlage.

https://www.n-tv.de/politik/Russland-gibt-Schlangeninsel-auf-ein-Effekt-westlicher-Waffenlieferungen-article23435089.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 08 Juli 2022, 14:25:04
Zitat
Kritik an Krieg: Moskauer Abgeordneter muss ins Straflager (https://orf.at/stories/3275191/)

Weil er Russlands Krieg gegen die Ukraine öffentlich kritisiert hat, ist ein Abgeordneter eines Moskauer Bezirksparlaments zu sieben Jahren Straflager verurteilt worden. Die offizielle Begründung des Gerichts lautete, Alexej Gorinow habe „vorsätzlich falsche Informationen über den Einsatz der Streitkräfte der Russischen Föderation“ verbreitet.

weiterlesen.... (https://orf.at/stories/3275191/)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 08 Juli 2022, 14:37:54
Und die hiesigen Putin-Fans jammern herum, dass sie hier bei uns ihre Meinung nicht frei sagen dürften, weil ihnen in Foren jemand widerspricht, wenn sie ihren Unfug verbreiten.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 08 Juli 2022, 14:45:29
Und die hiesigen Putin-Fans jammern herum, dass sie hier bei uns ihre Meinung nicht frei sagen dürften, weil ihnen in Foren jemand widerspricht, wenn sie ihren Unfug verbreiten.

Vor allem kennen die den Unterschied zwischen "Meinung", "Lüge" und "Hetze" nicht.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 08 Juli 2022, 15:09:51
... und zwischen Widerspruch und Knast.
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 03 August 2022, 22:55:18
vllt fehlt es mir an Intelligenz (will ich nicht ausschliessen), aber bei der maisbeladenen, gestern aus Odessa ausgelaufenen Razoni hieß es ja immer wieder, dass Russland auf Kontrolle bestünde, um Waffenlieferungen an die Ukraine auszuschliessen .... *ähm* ja ... würden die Waffen dann nicht irgendwie in falsche Richtung oder wie oder was?  :rock:
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Tulpe am 04 August 2022, 06:22:54
Stimmt
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Shimuwini am 05 August 2022, 13:22:55
da ich gerade im MiMa einen Bericht über das Treffen Rechtskonservativer in den USA sehe (Orban und Bannon ziehen vom Leder)

... letztens gab es einen interessanten Bericht bei Monitor/ARD

Putin und Kyrill: Glaubenskrieger gegen das Böse (https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-putin-und-kyrill-glaubenskrieger-gegen-das-boese-100.html)
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Excalibur am 06 August 2022, 13:25:28
Der Kreml behauptet ja gerne, die Sanktionen schadeten dem Westen mehr als Russland. US-Forscher entlarven das jetzt als Lüge.

https://www.t-online.de/nachrichten/ukraine/id_100032396/russlands-wirtschaft-sanktionen-wirken-verheerend-laut-us-studie.html
Titel: Re: Ukraine 2022
Beitrag von: Hamlet am 06 August 2022, 15:32:16
Die Russen werden sich bald von den Kubanern Tipps geben lassen, wie man alte Autos restauriert.