Autor Thema: Deutsche Welle wg Internet vor dem Aus  (Gelesen 1201 mal)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.861
  • Power-Poster von nebenan.
Deutsche Welle wg Internet vor dem Aus
« am: 15 Juni 2011, 22:36:37 »
Lest euch das mal genau durch, dann merkt ihr schnell, wie "verseucht" und verblödet manche Gehirne schon vom Internet sind.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=17991

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?topic=8855.0

Die ersten beiden Forenbeiträge sind an Dämlichkeit kaum zu überbieten! Und was die Chinesen mit der Deutschen Welle im Internet machen, kann man sich ja wohl denken - gesperrt!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Deutsche Welle wg Internet vor dem Aus
« Antwort #1 am: 16 Juni 2011, 08:50:46 »
Anscheinend können sich manche Leut eine Existenz ohne Internetzugang gar nicht mehr vorstellen.

Ein regionaler Radiosender bei uns hatte die schlaue Idee, von 8 bis 15 Uhr nur noch Musik zu senden, kein Geschwätz - und keine Nachrichten. Aber ihre dappigen Trailer, die haben sie gebracht. Da war auch das Argument: Die Leut können sich ja übers Internet informieren (und wir Personal einsparen).

Dass man unterwegs oder bei der (Haus-)Arbeit nicht online ist, dass ist den Jodlern wurscht. Oder noch gar nicht aufgegangen.

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.861
  • Power-Poster von nebenan.
Deutsche Welle wg Internet vor dem Aus
« Antwort #2 am: 16 Juni 2011, 10:51:22 »
Anscheinend können sich manche Leut eine Existenz ohne Internetzugang gar nicht mehr vorstellen.

Vor allem können die Idioten sich nicht vorstellen, wie anfällig und manipulierbar diese Technik ist.

Kurzwelle: Mikrofon -> Sender -> Antenne -> einfach aufgebauter Empfänger.

Radio per Internet: (eine endlose Liste müsste jetzt folgen)

Mal ganz davon ab, daß so ein Kurzwellenempfänger wochenlang mit einem Satz Batterien auskommt.

♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...