Autor Thema: ComputerProbleme  (Gelesen 170779 mal)

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #125 am: 28 Mai 2015, 09:33:00 »
Ich hab da auch mal eine Frage:
Ist es möglich, zusätzlich zum "normalen" Monitor auch den Fernseher an den PC anzuschließen? Ich möchte also nicht erst hinten an den PC-Buchsen etwas umstöpseln, wenn ich das Bild auf dem Ferni haben möchte, sondern eine dauerhafte Kabelverbindung zwischen PC und TV wäre gut, ohne dass davon die normale Verbindung zum Monitor betroffen wäre.
Mein Fernseher ist vier Jahre alt, mit WLAN ist da nichts möglich.

Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichekiten?
per HDMI oder S-Video müsste das gehen. Hängt natürlich davon ab, ob Du zwei Video-Ausgänge am PC hast.
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline Schildkröte

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.018
  • auch in blau noch grün
ComputerProbleme
« Antwort #126 am: 28 Mai 2015, 09:33:18 »
Ach, Bocki, deswegen bist Du doch nicht plöt. Wenn man das nicht weiß, weiß man das nicht und wirklich herleiten kann man das auch nicht. Jetzt weißt Du es und hast eine Unsicherheit weniger.
"And there's nothing I can do"

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #127 am: 28 Mai 2015, 09:36:15 »
achja: Falls kein weiterer Ausgang da ist, kannst Du eine externe Grafikkarte per USB anhängen.
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
ComputerProbleme
« Antwort #128 am: 28 Mai 2015, 09:51:26 »
O aber ich war der Ansicht, strng wäre ein Kürzel für String....

Da bist du nicht allein, das habe ich schon oft gehört. Ich hab immer vermutet, die Leute hätten mal was mit Computerprogrammierung zu tun gehabt. Da gibt's strings.

Offline Inschipupatrappaködel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.354
ComputerProbleme
« Antwort #129 am: 28 Mai 2015, 10:01:04 »
Ich hab da auch mal eine Frage:
Ist es möglich, zusätzlich zum "normalen" Monitor auch den Fernseher an den PC anzuschließen? Ich möchte also nicht erst hinten an den PC-Buchsen etwas umstöpseln, wenn ich das Bild auf dem Ferni haben möchte, sondern eine dauerhafte Kabelverbindung zwischen PC und TV wäre gut, ohne dass davon die normale Verbindung zum Monitor betroffen wäre.
Mein Fernseher ist vier Jahre alt, mit WLAN ist da nichts möglich.

Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichekiten?
per HDMI oder S-Video müsste das gehen. Hängt natürlich davon ab, ob Du zwei Video-Ausgänge am PC hast.

Danke erstmal für Deine Antworten. Habe ich das richtig verstanden: Ich verbinde PC und TV mit einem HDMI-Kabel, und dann läufts?

Edith: Ich habe hinten noch eine Buchse entdeckt, die dem Monitoranschluss ähnelt, die aber eine andere Farbe hat (Schwarz statt Blau). Ein VGA-Kabel hab ich noch im Haus, würde das damit auch gehen?
« Letzte Änderung: 28 Mai 2015, 10:03:12 von Inschipupatrappaködel »

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #130 am: 28 Mai 2015, 10:07:31 »
Hat Dein Fernseher einen VGA-Eingang?
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline Inschipupatrappaködel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.354
ComputerProbleme
« Antwort #131 am: 28 Mai 2015, 10:07:53 »
Ja.

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #132 am: 28 Mai 2015, 10:08:30 »
Dann sollte das laufen. HDMI würde aber (vermutlich) auch den Ton übertragen, oder?
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 57.306
  • Hausmeister
ComputerProbleme
« Antwort #133 am: 28 Mai 2015, 10:09:01 »
Das wird keine vga sein

Nimm das HDMI
Gibts für kleines Geld in jedem Kramladen/discounter
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Inschipupatrappaködel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.354
ComputerProbleme
« Antwort #134 am: 28 Mai 2015, 10:10:14 »
Weiß nicht. Die Boxen vom Rechner stehen recht nah beim Ferni, das würde notfalls schon gehen.

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.123
ComputerProbleme
« Antwort #135 am: 28 Mai 2015, 10:21:13 »
Ein 4 Jahre alter Fernseher hat ziemlich sicher einen HDMI Eingang, das würde die beste Qualität und auch Ton sicherstellen.

Aber ob deine Grafik 2 Monitore gleichzeitig versorgen kann hängt vom PC ab, Standard ist das nicht unbedingt, oder?

Offline Inschipupatrappaködel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.354
ComputerProbleme
« Antwort #136 am: 28 Mai 2015, 10:36:24 »
Okay, ich merk schon, dass ist alles doch komplizierter als ich dachte. Das war alles nur so ne spontane Idee von mir (man kann auch sagen: Hirnfurz), aber von deren Realisierung hängt mein Seelenfrieden nicht ab.

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 57.306
  • Hausmeister
ComputerProbleme
« Antwort #137 am: 28 Mai 2015, 10:37:41 »
Also normalerweise müsste das mit den zwei Monitoren gehen, Splitscreen wird schon schwieriger

Idealerweise sollte der pc ne eigene Grafikkarte haben

Kommt aber auf zu viele Komponenten drauf an

Einfach versuchen und wenn es hakt und ruckelt, nachfragen
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Kat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.782
  • Cat Nipperin
ComputerProbleme
« Antwort #138 am: 28 Mai 2015, 14:46:28 »
HDMI geht am besten. ich schliesse staendig meinen laptop an den TV an (sonst koennte ich ja kein deutsches TV sehen:-) . und wie schon gesagt wurde, das normale monitorkabel (das blaue mit den vielen pipsen drinnen) geht auch, aber dann hab ich keinen ton.
das einzige was ich nur noch umstellen musste, war die monitorauswahl am laptop.

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
ComputerProbleme
« Antwort #139 am: 28 Mai 2015, 14:51:55 »
Wir schließen den Laptop auch häufiger an, über VGA, weil mein Laptop kein HDMI hat.

Dazu haben wir dann noch die entsprechenden Audiokabel gekauft, die auch leicht anzustöpseln waren, weil sie farblich markiert sind.

Mit der Windowstaste + P wählen wir dann das Projektor-Menü, dort kann man (ohne Gewähr, dass das auch wirklich so heißt):

Verbindung mit Projektor trennen

Nur Projektor

Bildschirm erweitern

Bildschirm duplizieren

Am TV-Gerät wählen wir dann noch den Signaleingang "PC" und fertig.

Ton und Bild kommen aus dem TV.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #140 am: 28 Mai 2015, 14:55:49 »
Das ist aber eine gute Erklärung. Den Shortcut WIN+P kannte ich noch nicht.  :danke:
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
ComputerProbleme
« Antwort #141 am: 28 Mai 2015, 15:00:23 »
 :smile:

Hat Männe irgendwie gefunden - der hat das auch verstöpselt hinten im Fernseher.

Die Audiokabel heißen "Cinch" oder so? Also quasi ein Kabel mit beidseitigem Kopfhöreranschluss, so sieht das Ding zumindest mal aus.


Die waren aber nötig, weil mein Laptop eben schon so alt ist, dass er kein HDMI hat.


Glaub ich. Ich weiß es nicht sicher.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.123
ComputerProbleme
« Antwort #142 am: 28 Mai 2015, 15:09:18 »
Cinch sind normale Audiokabel wie an Stereoanlagen.

Mit dem S-VHS oder Scart oder HDMI hat man alles zusammen, qualitativ ist das die beste Übertragung mit den wenigsten Verlusten - aber mein Laptop z.B. hat das auch noch nicht, bei neueren dürfte es Standard sein.

Die Einstellung auf den externen Monitor müsste auch mit dem Anzeige-Menu gehen, manche Lapis haben dafür eine extra Taste.

Win + P kannte ich natürrlich auch nicht.  :smile:

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
ComputerProbleme
« Antwort #143 am: 28 Mai 2015, 15:11:11 »
Heeeeeeeey, ich konnte mal was Nützliches beitragen!


Yeah!


:canmo:
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #144 am: 28 Mai 2015, 15:11:32 »
Klinkenkabel, nicht cinch.
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
ComputerProbleme
« Antwort #145 am: 28 Mai 2015, 15:17:00 »
Ja, kann auch sein, dass sie so heißen.

Aber ich glaube schon, dass es "cinch" hieß, denn hinten im TV wurden mehrere Stöpsel benötigt, an den Laptop kommt nur einer in die Kopfhörerbuchse.


Wenn ich das richtig verstanden habe, fällt bei Verwendung von HDMI doch dieses Problem eh weg, oder?
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
ComputerProbleme
« Antwort #147 am: 28 Mai 2015, 15:21:13 »
Ja - genau - das obere. An den TV kommen zwei Stecker rein und an den Laptop der Klinkenstecker.

Im Auto hab ich einen Klinkensteckeranschluss für MP3Player - da musste ich mir ein Kabel kaufen was an beiden Enden einen Klinkenstecker hat.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Kat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.782
  • Cat Nipperin
ComputerProbleme
« Antwort #148 am: 28 Mai 2015, 15:27:29 »
Mit der Windowstaste + P wählen wir dann das Projektor-Menü, dort kann man (ohne Gewähr, dass das auch wirklich so heißt):

Verbindung mit Projektor trennen

Nur Projektor

Bildschirm erweitern

Bildschirm duplizieren

Am TV-Gerät wählen wir dann noch den Signaleingang "PC" und fertig.

Ton und Bild kommen aus dem TV.

wie cool... hab ich gleich mal notiert  :thumb_up:

mein laptop geht super am TV, aber als mein vati mal hier war, wollten wir seinen dell anschliessen, ging gar nicht. obwohl er HDMI und auch die anderen kabelanschluesse hatte. es war einfach nicht moeglich . ich habs dann nach 5 minuten aufgeben. hab ja bekanntlich keine gedult.  :biggrin:

Offline Lumpi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 16.847
  • Exil-Westfale
    • http://www.wgblog.de
ComputerProbleme
« Antwort #149 am: 28 Mai 2015, 15:28:28 »
Cinch-Klinke also. Das gute Adapterkabel.
Köln ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt 27,6 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 28 km.
In diesem Sinne …

Dies ist keine Rechtsberatung.
http://www.wgblog.de