Autor Thema: Fragen zu früher  (Gelesen 61605 mal)

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Fragen zu früher
« am: 02 Oktober 2003, 12:12:53 »
Ich mach jetzt mal ein Thema auf....

Frühers gabs mal den Thread "Fans beantworten Fragen anderer Fans", den kann ich aber nicht mehr finden.

Und bevor ich jetzt die aktuelle Folge zumülle:

Wir kamen neulich auf ein Uralt Thema, den Kiosk.

Nachdem der abgefackelt wurde, durfte er nicht wiederaufgebaut werden, weil die Stadt eine U Bahn Station plante. Daraus wurde aber bekanntlich nix.

War das nur so ein Gerücht oder kann sich da noch jemand dran erinnern?

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #1 am: 02 Oktober 2003, 12:33:12 »
Ich kann mich sehr schwach dran erinnern, dass Berta mal Besuch von zwei Männern bekommen hat, die ihr genau das mitgeteilt haben. Warum aus dem Bau nichts geworden ist, ist später aber nie erwähnt worden.
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Krtek

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.835
Fragen zu früher
« Antwort #2 am: 02 Oktober 2003, 13:28:39 »
Einer der beiden Männer war ein Journalist der Fernsehzeitschrift FUNK UHR.
Warum die U-Bahn nie gebaut wurde, ist klar. Man kann an einem U-Bahn-Schacht nie so hochdramatische Abschiedsszenen wie bei einem abfahrenden Bus bzw. wie bei einem drängelnden Busfahrer ("Fahren Sie nun mit oder was?") drehen.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

Offline Norbert

  • GESPERRT
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 14.994
Fragen zu früher
« Antwort #3 am: 02 Oktober 2003, 13:34:38 »
Zitat (Krtek @ Okt. 02 2003,13:28)
Man kann an einem U-Bahn-Schacht nie so hochdramatische Abschiedsszenen wie bei einem abfahrenden Bus bzw. wie bei einem drängelnden Busfahrer ("Fahren Sie nun mit oder was?") drehen.

Ubahn eröffnet natürlich andere Möglichkeiten.

Kinderwagen drin, Mutter noch draußen, Tür geht zu. Usw.
"My ideal of happiness is a clear blue sky. No clouds, nothing."

Alfred Hitchcock

Offline Krtek

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.835
Fragen zu früher
« Antwort #4 am: 02 Oktober 2003, 13:43:05 »
Das geht auch mit sturen Busfahrern.
Soweit ich weiß, wollte man nur den Eingang zur U-Bahn bauen und keinen Bahnsteig.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Fragen zu früher
« Antwort #5 am: 02 Oktober 2003, 13:54:53 »
Zitat (Hoheit @ Okt. 01 2003,13:12)
Wir kamen neulich auf ein Uralt Thema, den Kiosk.

Nachdem der abgefackelt wurde, durfte er nicht wiederaufgebaut werden, weil die Stadt eine U Bahn Station plante. Daraus wurde aber bekanntlich nix.

Stimmt. An den Kiosk erinnere ich mich auch noch. Wie blöd, Handlungen einfach so ins Leere laufen zu lassen. Dabei könnte man den Kiosk doch wieder auferstehen lassen. Bei den vielen Ich-AGs in der Listra. Das wär doch mal ´ne Maßnahme. Natürlich keine Pizzeria und keine Frittenbude. Dazu haben wir ja Olaf.
War eigentlich Ines und Olafs Meinungsverschiedenheit bezüglich des Imbiss - Leberkäs und Dorade nebeneinander - in der letzten oder in der vorletzen Folge? Ich kann mich garnicht mehr erinnern. Jedenfalls habe ich noch keine Auflösung gesehen.
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.655
    • asumme suomessa
Fragen zu früher
« Antwort #6 am: 02 Oktober 2003, 14:09:44 »
Die beiden waren glaub ich gar nicht zu sehen in der letzten Folge. Aber wenn wir schon den Kiosk wieder aufleben lassen wollen, könnte ihn doch Ines übernehmen und da ihre Leckereien anbieten (Wobei ich da Olaf's Meinung bin, dass sich das als schneller Imbiss nicht gut verkaufen würde).
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline Schöne Taube

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.002
Fragen zu früher
« Antwort #7 am: 04 Oktober 2003, 23:25:29 »
Was ich nicht mehr weiß:

Was war eigentlich in den Humanitas-Räumlichkeiten, bevor Oskar dort seinen Laden aufmachte?

Was ist mit dem alten Frisörsalon passiert? Isolde hat die Räumlichkeiten irgendwann verkauft, aber ist dort jemals wieder etwas eingezogen?

Offline Norbert

  • GESPERRT
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 14.994
Fragen zu früher
« Antwort #8 am: 04 Oktober 2003, 23:30:14 »
Zitat (Schöne Taube @ Okt. 04 2003,23:25)
Was ich nicht mehr weiß:

Was war eigentlich in den Humanitas-Räumlichkeiten, bevor Oskar dort seinen Laden aufmachte?

Iffis Fahrradladen.
"My ideal of happiness is a clear blue sky. No clouds, nothing."

Alfred Hitchcock

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #9 am: 05 Oktober 2003, 08:13:13 »
Zitat (Schöne Taube @ Okt. 04 2003,23:25)
Was ist mit dem alten Frisörsalon passiert? Isolde hat die Räumlichkeiten irgendwann verkauft, aber ist dort jemals wieder etwas eingezogen?

Daraus ist ein Schmuck- und Antiquitätenladen geworden, den man aber bisher noch nicht von innen gesehen hat.
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.655
    • asumme suomessa
Fragen zu früher
« Antwort #10 am: 05 Oktober 2003, 10:29:14 »
Zitat (Norbert @ Okt. 04 2003,23:30)
Zitat (Schöne Taube @ Okt. 04 2003,23:25)
Was ich nicht mehr weiß:

Was war eigentlich in den Humanitas-Räumlichkeiten, bevor Oskar dort seinen Laden aufmachte?

Iffis Fahrradladen.

und nicht zu vergessen, Erichs und Marlenes Reisebüro
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline Krtek

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.835
Fragen zu früher
« Antwort #11 am: 05 Oktober 2003, 11:54:38 »
Vor Iffis Fahrradladen war das Ladenlokal Bestandteil der Café-Kulisse. Deshalb ist über dem Schaufenster noch immer die Café-Markise zu sehen.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu.
Du machst hier grad mit einem Bekanntschaft, den ich genauso wenig kenne wie du.

  • Gast
Fragen zu früher
« Antwort #12 am: 05 Oktober 2003, 13:20:10 »
Die Stadt München sah von einer U-Bahnstation "Lindenstraße" ab, da die dortige Innere Sicherheit, Else Kling, das Vorhaben negativ beschied. Else Kling führte zurecht an, ein - und aussteigende Personen dann nicht mehr im gewohnten Maße überprüfen zu können, wie es die Bushaltestelle gewährleiste.

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Fragen zu früher
« Antwort #13 am: 05 Oktober 2003, 15:01:41 »
Zitat (Frannie @ Okt. 02 2003,13:54)
Natürlich keine Pizzeria und keine Frittenbude. Dazu haben wir ja Olaf.

...ne' Pizzeria fände ich eigentlich eine sehr nette Idee, so als kulinarisches Gegengewicht zu Vasily und Olaf.

  • Gast
Fragen zu früher
« Antwort #14 am: 05 Oktober 2003, 15:22:28 »
Die Pizzeria gabs doch schon: Das Casarotti. Und es gibt ja noch den dresslerschen Pizzaservice...

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Fragen zu früher
« Antwort #15 am: 05 Oktober 2003, 15:27:01 »
Schrammel, das Casarotti war doch keine Pizzeria...!° Das war Münchens Gourmettempel schlechthin und hatte mit einer gewöhnlichen Pizzeria nichts zu tun.

  • Gast
Fragen zu früher
« Antwort #16 am: 05 Oktober 2003, 15:31:07 »
Das hat sich die Champagnesse di Pizzarotti eingebildet, es sei ein Gourmettempel. Else Kling nannte das C. einmal "Garküche". Nicht mal Frau Klings Spaghetti wurden gebrochen, ehe sie ins Wasser kamen!

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Fragen zu früher
« Antwort #17 am: 05 Oktober 2003, 15:33:52 »
Wie wär's denn damit...?

Offline SchneiderNoerig

  • FreiwilligBeendeteMitgliedschaft
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.229
Fragen zu früher
« Antwort #18 am: 05 Oktober 2003, 15:36:59 »
Else Kling war mal im Casarotti essen...? Das erinnere ich gar nicht mehr. War das noch zu Egons Lebzeiten...?

  • Gast
Fragen zu früher
« Antwort #19 am: 05 Oktober 2003, 15:44:31 »
Ja, es war im Casarotti, das Traumpaar Kling. Es war zu Zeiten der Mafia-Schutzgeldverwüstungen. Wie ein frisch verliebtes Päärchen saßen sie zu Tische, er in feinem Anzug, sie in einer kongenialen, wunderschönen Galakittelschürze. Sie wählte Spaghetti und wies der Patrona Pavarotti zurecht an:

"Sie sogns eahnam Koch, daß man die Spaghetti bricht, bevors ins Wasser nei kumma!"

Die Hochgekomme schüttelte etwas arrogant mit dem Kopf, während in ihrem Rücken gerade zwei adrette Herren von der Familia eintraten. Die gingen rasch zur Antipasti-Theke vor, an der sich Egon Kling befand und über reife Glück seiner Ehe parlierte. Er lächelte liebevoll, als sie ihm zärtlich zurief:

"Jetz kimmst, Egon, dei Suppn werd koit!"




Offline truhe

  • Administrator
  • Lindenstrassenurgestein
  • *****
  • Beiträge: 9.083
  • Forumsbastler
    • http://www.edv-rohde.de
Fragen zu früher
« Antwort #20 am: 05 Oktober 2003, 19:50:08 »
Hatte nicht Herr Moser seinen Pelzladen dort wo heute der Humanitas-Laden ist ? Oder ist das heute ein anderer Laden ?
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)
hier spukt es wohl
Chat-Statistik Chat-Protokolle
@heinzi FAQ

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.655
    • asumme suomessa
Fragen zu früher
« Antwort #21 am: 05 Oktober 2003, 19:55:50 »
Nein, Mosers Pelzladen war gegenüber des Frisörladens, wo jetzt das Cafe Moorse ist. Oder meintest du bevor das Astor umgebaut wurde? Dann weiss ich auch nciht weiter.
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline Decop

  • Qualify
  • Qualify
  • Beiträge: 19
Fragen zu früher
« Antwort #22 am: 30 Oktober 2003, 12:14:59 »
ines im kiosk, auserwählte häppchen verkaufend fänd ich gut.

Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Fragen zu früher
« Antwort #23 am: 30 Oktober 2003, 14:14:01 »
Zitat (SchneiderNoerig @ Okt. 04 2003,16:27)
Schrammel, das Casarotti war doch keine Pizzeria...!° Das war Münchens Gourmettempel schlechthin und hatte mit einer gewöhnlichen Pizzeria nichts zu tun.

Da gebe ich dir völlig recht, Schneider. Bin schockiert. Fausto hat doch keine Pizza serviert. Involtini alla Toscana an Knoblauchspinat und Spaghettischaum kann man wohl kaum in einer Pizzeria servieren. Also wüüüürklich...
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Fragen zu früher
« Antwort #24 am: 30 Oktober 2003, 14:17:52 »
Zitat (markus @ Okt. 04 2003,20:55)
Nein, Mosers Pelzladen war gegenüber des Frisörladens, wo jetzt das Cafe Moorse ist. Oder meintest du bevor das Astor umgebaut wurde? Dann weiss ich auch nciht weiter.

Meines Wissens ist Moser damals neu hinzugezogen und hat sich durch Paulos Nacktdemonstration vertreiben lassen.

Ich wüßte zu gerne, was aus Marlene geworden ist. Weilt sie zusammen mit Olli bei Beate? Die sollte man ruhig wieder ausgraben. Marlene, meine ich. Sie könnte Bruno anbaggern und Isolde Konkurrenz machen. Oder aber sie könnte die neue Freundin von Witwer Hajo  '<img'>  werden. Natürlich nach einer angemessenen Trauerzeit. Das würde Helga (und Erich) zerreissen.
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.