Autor Thema: Fragen zu früher  (Gelesen 61305 mal)

Offline Andrea

  • Mitglied
  • Lindenstraessler
  • Beiträge: 916
Fragen zu früher
« Antwort #50 am: 18 Juli 2005, 14:16:32 »
Zitat (Mariies @ 18 07 2005,14:05)
Du meinst "Ein Mann wie ein Panther?"

Ja, genau das. So werden tolle Männer in Büchern ja hin und wieder beschrieben und ich würde zu gerne mal einen treffen, auf den das zutrifft, aber das hat noch nie geklappt!

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Fragen zu früher
« Antwort #51 am: 18 Juli 2005, 14:29:11 »
Zitat (Mariies @ 18 07 2005,13:50)
Es will einfach nicht  in meine Erinnerung zurückkehren, das Nossek da gewohnt hat. Ich dachte immer der war gegenüber, über Isoldes Frisiersalon.

Der hatte doch gegenüber sein "Fotoatelier", bzw. seinen illegalen Spielsalon. Irgendwann war dann mal Panaiotis' Tanzschule drin und später?

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #52 am: 18 Juli 2005, 18:29:08 »
Später war da nix mehr.
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Fragen zu früher
« Antwort #53 am: 18 Juli 2005, 19:57:02 »
Ach!

Offline dani

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 1.391
Fragen zu früher
« Antwort #54 am: 24 Juli 2005, 16:07:30 »
wohnt die suse da jetzt nicht drin?

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #55 am: 24 Juli 2005, 17:19:20 »
Nein, die wohnt im Nachbarhaus Lindenstr. 6 in der 3. Etage.
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Fragen zu früher
« Antwort #56 am: 28 Juli 2005, 17:35:54 »
Was für eine Verletzung hatte Gaby nochmal genau, wodurch sie total ertaubte?

Offline Bommel

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.174
Fragen zu früher
« Antwort #57 am: 28 Juli 2005, 17:37:01 »
Zitat (Mariies @ 28 07 2005,17:35)
Was für eine Verletzung hatte Gaby nochmal genau, wodurch sie total ertaubte?

Schädelbasisbruch
Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.485
Fragen zu früher
« Antwort #58 am: 28 Juli 2005, 19:09:03 »
Zitat (Mariies @ 18 07 2005,13:33)
Nun brauche ich nochmal Hilfe. Wer wohnte zuerst in der Lindenstrasse 3?

EG: Kling / Benarsch
1. : Nolte / Beimer
2. : WG Gaby / Schildknecht
3. : Flöter / '<img'>
4. : Kronmayr / Nossek

Da haben sich aber einige Fehler eingeschlichen. Es war nämlich genau so :

 Erdgeschoss :    
 Links: Egon und Else KLING
 Rechts:Joschi und Philo BENNARSCH

 1. Stock :
 Links: Hans, Helga, Marion, Benny und "mein Hase" Klausi  
 Beimer
 Rechts: Gottlieb Griese

 2.Stock :
 Links:Benno Zimmermann, Gabi Skabowski, Gung Pham Kien,
 Chris Barnsteg, Phil Seegers, Wolf Drewitz

 Rechts :Elisabeth,Carsten und Beate Flöter

 3.Stock:
 Links:Franz, Henny, Tanja und Meike Schildknecht
 Rechts: Lydia und Tochter Berta Nolte

 4. Stock:
 Links:Stefan Nossek
 Rechts: Siegfried Kronmayr und Elfie Hoffmann

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.453
  • rennt und rennt und rennt...
Fragen zu früher
« Antwort #59 am: 28 Juli 2005, 19:29:18 »
Komisch, dass im Erdgeschoss eine kleine Wohnung ist.
Etage 1, 2 und 3 sind die großen Wohnungen und ganz oben wieder eine kleine.

Aber das haben wir ja schon öfter erstaunt zur Kenntnis genommen
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #60 am: 28 Juli 2005, 20:15:55 »
Zitat (Löpelmann @ 28 07 2005,19:09)
Rechts :Elisabeth,Carsten und Beate Flöter

Naaa ja ... so ganz richtig ist das nicht. Carsten ist erst im Januar 1986 aus den USA zurückgekehrt und Beate ist auch erst im Januar 1986 aus dem Internat geflogen. Also hat erst mal Elisabeth alleine gewohnt. ;-)
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Bommel

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.174
Fragen zu früher
« Antwort #61 am: 28 Juli 2005, 20:25:39 »
Marcus ist mit seinem Lindenstraße-Wissen einfach unschlagbar! '<img'>
Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Fragen zu früher
« Antwort #62 am: 28 Juli 2005, 20:45:03 »
Zitat (Bommel @ 28 07 2005,20:25)
Marcus ist mit seinem Lindenstraße-Wissen einfach unschlagbar! '<img'>

Und ich freu mich, diesen - lange nicht mehr benutzten -Thread, wieder ausgebuddelt zu haben.

Mag nämlich nicht jedesmal die dicken Wälzer rauskramen, wenn ich mal was vergessen habe.

Offline Bommel

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.174
Fragen zu früher
« Antwort #63 am: 28 Juli 2005, 20:50:23 »
Zitat (Mariies @ 28 07 2005,20:45)
Mag nämlich nicht jedesmal die dicken Wälzer rauskramen, wenn ich mal was vergessen habe.

Ich auch nicht. Das dicke Lindenstraße-Buch habe ich seit mindestens einem halben Jahr schon nicht mehr angerührt. Obwohl es hier, wo wie viele andere wichtige Lindenstraße-Nachschlagewerke, immer griffbereit steht.
Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #64 am: 28 Juli 2005, 21:08:44 »
Och, das Buch nehm ich mir ab und zu schon mal zur Hand und blättere drin herum. Ich hab nur immer Angst, dass es irgendwann ein Eselsohr oder so was abkriegt.  '<img'>
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Bommel

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.174
Fragen zu früher
« Antwort #65 am: 28 Juli 2005, 21:10:12 »
Und mich nervt es, wenn man diesen bunten Umschlag immer abmachen muß, weil der ja ganz schnell einreißen kann. Irgendwie ist das Buch ziemlich unhandlich. ':p'
Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Fragen zu früher
« Antwort #66 am: 28 Juli 2005, 21:12:57 »
Ich finde es auch ziemlich unbequem. Die Ein-Band-Ausgabe sicher noch unbequemer wie die Zwei-Band-Ausgabe. Einfach mal so lesen ist nicht. Entweder am Küchentisch oder verbunden mit Kreuzschmerzen.

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.760
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Fragen zu früher
« Antwort #67 am: 28 Juli 2005, 21:20:16 »
Bommel und Marlies, ja, das geht mir auch so. Hab's schon oft bedauert, dass man nicht einfach mal gemütlich im Bett sitzen und drin rumblättern kann. Nein, man muss das Buch erst immer mal auf einen Tisch wuchten.  '<img'>
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left and I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Bommel

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.174
Fragen zu früher
« Antwort #68 am: 28 Juli 2005, 21:21:57 »
Und am Tisch ist es meistens nicht so gemütlich wie auf dem Sofa, Sessel (habe ich gar nicht) oder Schaukelstuhl oder eben gar Bett (habe ich auch noch gar nicht ausprobiert).
Bommel, nur echt im Lindenstraßenblau!  


Jour Fix - Kölner Lindenstraße-Kult-Treff



Offline Frannie

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.909
    • http://
Fragen zu früher
« Antwort #69 am: 28 Juli 2005, 21:58:34 »
Zitat (Rennbiene @ 25 11 2003,20:03)
Lydia von Schemnitz wird am 19. Mai 1908 in Riga/ Baltikum geboren. Sie heiratet Paul Nolte, 1939 wird Sohn Theo geboren, 1941 seine Schwester Berta. Als ihr Mann Paul 1942 stirbt, flüchtet sie mit den Kindern in den Westen.
Es ist also anzunehmen oder auch aus den alten Folgen zu entnehmen, dass sie ihrer Tochter eine klassische höhere Töchter Erziehung hat angedeihen lassen. Ab und an kam die bei Berta ja auch noch durch.

Eigentlich ist das nicht anzunehmen. Bertelchen ist 1941 geboren, 1942 ist Lydia geflohen. Die Familie ist verarmt - bestimmt! - und nach dem Krieg und in den fünfziger Jahren hat sich da nicht viel dran geändert. Da fehlt eigentlich schlicht das GEld für die höhere Erziehung.
Frannie.

Jack soll was Anständiges lernen. Abitur machen, studieren, promovieren, habilitieren.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.453
  • rennt und rennt und rennt...
Fragen zu früher
« Antwort #70 am: 29 Juli 2005, 06:22:59 »
Klassische Töchtererziehung im Geiste.
Da mus man doch auf keine ensprechende Schule gehen.
Das hat sowohl Lydia Nolte mit der Muttermilch eingesogen, als auch sicherlich Berta.#
Das meinte ich damit.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Krümelmonster

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.178
Fragen zu früher
« Antwort #71 am: 01 August 2005, 14:31:09 »
Wie schön, dass dieser Thread wieder hervorgeholt wurde, denn ich habe auch mal eine Frage. Ich wüßte gerne, wer im Laufe der Jahre schon alles als Arzthelferin in der Praxis gearbeitet hat. Bisher sind mir folgende Personen eingefallen:

* Elisabeth Flöter
* Berta Griese
* Petra Strauss
* Corinna Marx
* Nora Horowitz
* Lisa Hoffmeister
* Andrea Neumann

Waren das alle oder habe ich da jemanden vergessen?
The man in moon is watching you...and me...and everything we do...

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Fragen zu früher
« Antwort #72 am: 01 August 2005, 14:32:46 »
Hat nicht Gung auch mal ausgeholfen?

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Fragen zu früher
« Antwort #73 am: 01 August 2005, 14:41:11 »
Mehr fallen mir auch nicht ein. Im Gegenteil, Petra Strauss sagt mir im Moment gar nichts.

Offline Krümelmonster

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.178
Fragen zu früher
« Antwort #74 am: 01 August 2005, 15:00:17 »
Ich kann mich auch nur noch ganz vage an sie erinnern. Sie hatte damals ein kurzes Verhältnis mit Frank Dressler und ihre Nachfolgerin war dann Corinna Marx (die, wenn ich mich nicht täusche, von Matthias Steinbrück "angebaggert" wurde).

Irgendwann habe ich auch mal in einer Klatschzeitschrift gelesen, dass eine der Darstellerinnen aus der Arztpraxis vor der Lindenstraße in Schmuddelfilmen mitgespielt haben soll und darauf Annemarie Wendel persönlich deren Rausschmiß verlangt hat (wie das halt in der Yellow-Press gerne aufbereitet wird - nicht gerade glaubwürdig). Ich denke, dass es sich dabei um die Darstellerin der Petra Strauss gehandelt haben dürfte, aber bin mir nicht mehr sicher, da es eben schon relativ lange her ist.
The man in moon is watching you...and me...and everything we do...