Autor Thema: Meine Ohren vernehmen gerade...  (Gelesen 40806 mal)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 61.387
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #625 am: 23 November 2022, 17:07:18 »
Die 60er und 70er kann ich also nicht aus eigener Anschauung einschätzen. Nach meinem Empfinden war das eine Zeit der Toleranz,

In dieser "Zeit der Toleranz" war es durchaus alltäglich, als Langhaarigen ein herzhaftes "So was wie dich hätten wir früher vergast" oder "Geh doch rüwwer, wenns dir hier nicht passt" zu hören, und zwar von KURZHAARIGEN geschmettert. Der Langhaarige war nämlich ein kommunistischer Gammler, der den ganzen Tag über Negermusik (gespielt von anderen Langhaarigen) hörte. Selbst schmalzig Schlagersänger hatten die Haare zumindest halb über die Ohren um sich von der Haarmode alter Nazispießer abzusetzen.   
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 61.387
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #626 am: 23 November 2022, 17:09:06 »
Mir kommt deswegen Deine strenge Haltung zur Haarlänge etwas kleinkariert vor, und ich weiß nicht, ob das repräsentativ für Deine ganze Generation oder nur Deine ganz persönlcihe Empfindung ist.

Wie gesagt, du hast keine Ahnung, was damals los war.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.527
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #627 am: 23 November 2022, 18:07:34 »
Die 60er und 70er kann ich also nicht aus eigener Anschauung einschätzen. Nach meinem Empfinden war das eine Zeit der Toleranz,

In dieser "Zeit der Toleranz" war es durchaus alltäglich, als Langhaarigen ein herzhaftes "So was wie dich hätten wir früher vergast" oder "Geh doch rüwwer, wenns dir hier nicht passt" zu hören, und zwar von KURZHAARIGEN geschmettert. Der Langhaarige war nämlich ein kommunistischer Gammler, der den ganzen Tag über Negermusik (gespielt von anderen Langhaarigen) hörte. Selbst schmalzig Schlagersänger hatten die Haare zumindest halb über die Ohren um sich von der Haarmode alter Nazispießer abzusetzen.   

Da gebe ich Hamlet Recht!

Allerdings fand ich die Frisur von Gilbert O'Sullivan gerade darum so toll, weil es zu seinem damaligen Image passte - und er natürrrlich fernab jeden Nazi-Verdachts war.
Ab 72/73 war ich richtig traurig, dass er dann eine längere Matte hatte..  Seine Musik war und ist Weltklasse!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.527
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.186
  • Queen of totally everything
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #629 am: 23 November 2022, 18:18:05 »
Die 60er und 70er kann ich also nicht aus eigener Anschauung einschätzen. Nach meinem Empfinden war das eine Zeit der Toleranz,

In dieser "Zeit der Toleranz" war es durchaus alltäglich, als Langhaarigen ein herzhaftes "So was wie dich hätten wir früher vergast" oder "Geh doch rüwwer, wenns dir hier nicht passt" zu hören, und zwar von KURZHAARIGEN geschmettert. Der Langhaarige war nämlich ein kommunistischer Gammler, der den ganzen Tag über Negermusik (gespielt von anderen Langhaarigen) hörte. Selbst schmalzig Schlagersänger hatten die Haare zumindest halb über die Ohren um sich von der Haarmode alter Nazispießer abzusetzen.   

Ach Mensch, ich meinte das doch andersrum.  :biggrin: Mir schwebte da eher so ein peaciges Woodstock-Hippie-Ambiente vor, da durften bestimmt auch Leute mit kurzen Haaren mitfeiern. Und in dieser Vorstellung hat kein Musikfan seinen Musikgeschmack davon abhängig gemacht, ob der Sänger kurze oder lange Haare hatte.

Mir kommt deswegen Deine strenge Haltung zur Haarlänge etwas kleinkariert vor, und ich weiß nicht, ob das repräsentativ für Deine ganze Generation oder nur Deine ganz persönlcihe Empfindung ist.

Wie gesagt, du hast keine Ahnung, was damals los war.

Ja, hab ich ja schon zugegeben. Aber damals wie heute gab es unterschiedliche Leute. 

Hehe, das reimt sich.

« Letzte Änderung: 23 November 2022, 18:19:37 von das Glückskind »
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.186
  • Queen of totally everything
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #630 am: 23 November 2022, 18:19:07 »

Man merkt deutlich, dass du den Geist der 60er und 70er nicht annähernd begriffen hast.

Keine Ahnung, ich bin ein Kind der 90er. Lange Haar find ich übrigens auch immer schon toll -  aber *richtig* lang, nicht bloß bis kurz übers Ohrläppchen. Sebastian-Bach-lang.

Uuuups, ich hatte bei dem Namen das (uralte) Bild eines Komponisten erwartet.    :biggrin:

Ich gestehe, den hier genannten musste ich erst guugeln. Kriegt aber auf jeden Fall einen  :thumb_up:   (gut, was soll ich auch anderes sagen).   :smile:

Sach blooooooß, Du kennst die legendäre Band Skid Row nicht?   :biggrin:

Okay, dann sagen wir Axl-Rose-lang.  :smile:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.971
  • Fan der 1. Stunde
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #631 am: 23 November 2022, 18:24:26 »
Mit dem jungen Axl kann ich gut leben!    :biggrin:
Wenn ich's richtig sehe, trägt er die Haare in letzter Zeit aber auch kürzer. 
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.971
  • Fan der 1. Stunde
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #632 am: 23 November 2022, 18:32:22 »
Das sind lange Haare:
https://lastfm.freetls.fastly.net/i/u/ar0/7e7410c50aab7954290f325e1c829a6f.jpg

Als ich das erste Mal das Video von Ozzy Osbournes Lied Dreamer sah, bekam ich beim Anblick des Gitarristen kurz Schnappatmung.    ;)
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 28.090
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #633 am: 23 November 2022, 19:12:49 »
Eine bestimmte Platte von den Ärzten stand auch nie im Regal, die musste man beim Chef abholen  :smile:

Hier nicht

Nachtrag: 
Wir haben auch keine Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Inhalte. Ich dachte lange das ist ein Witz.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.454
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #634 am: 24 November 2022, 05:45:50 »

Die 60er und 70er kann ich also nicht aus eigener Anschauung einschätzen. Nach meinem Empfinden war das eine Zeit der Toleranz, und es kam eher auf die Musik als auf das Aussehen an. Mir kommt deswegen Deine strenge Haltung zur Haarlänge etwas kleinkariert vor, und ich weiß nicht, ob das repräsentativ für Deine ganze Generation oder nur Deine ganz persönlcihe Empfindung ist.

Ich befürchte (aus eigener Erfahrung) dass das ein ziemlicher Irrtum ist.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.186
  • Queen of totally everything
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #635 am: 24 November 2022, 12:57:03 »
Ja, ich hab mich da blöd ausgedrückt und meinte eigentlich was ganz anderes. Die alte Generation war sicher nicht tolerant, sind die ja meistens nicht. Egal. War nicht mein Tag gestern.
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.366
  • Tagschläfer
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #636 am: 24 November 2022, 13:57:32 »
Oh, ja, ich kann mich noch gut erinnern, was bei uns in der Stadt los war, als meine Brüder sich lange Haare wachsen ließen. Es gibt Familienfotos, da wurden die langen Haar versteckt, um die Großeltern zu schonen.
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.971
  • Fan der 1. Stunde
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #637 am: 24 November 2022, 16:10:23 »
Ich musste auch eine zeitlang meine Haare vorm Daddy "verstecken" - allerdings nicht wegen der Länge, sondern wegen der Farbe - denn ich hatte über dem Ohr einen ca. 5 cm knallroten Streifen gefärbt. Das war in den frühen 80er Jahren der totale Burner. Aber - Daddy hatte schon im Vorfeld dagegen gewettert, die Haare bunt zu färben.
So bin ich vor jedem Abendessen ins Bad und hab die Stelle mit Wasserfarben(!) "übermalt".
Ging nicht lange gut....    :smile:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.724
  • Companion to the Doctor
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #638 am: 24 November 2022, 16:34:52 »
Ich glaube, meinem Vater wäre das gar nicht aufgefallen.

Ich hatte als Teenie hüftlanges Haar.
Einmal hatte ich es so hochgebunden, dass es aussah, als hätte ich es kinnlang abgeschnitten. Mein Vater hat es nicht bemerkt. :biggrin:
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 98.861
  • Board-Zitrone
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #639 am: 24 November 2022, 17:50:49 »
Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich immer ermahnt wurde: "Bind die Haare zusammen, die hängen gleich im Essen!" War natürlich gar nicht so.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.186
  • Queen of totally everything
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #640 am: 25 November 2022, 15:46:56 »
Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich immer ermahnt wurde: "Bind die Haare zusammen, die hängen gleich im Essen!" War natürlich gar nicht so.

Genau das hat meine Omi auch dauernd zu mir gesagt.  :biggrin:

Die Begründung war allerdings nicht das mit dem Essen, sondern: "Das sieht so liederlich aus." Omi hatte da so ihre ganz eigenen Vorstellungen, sie hätte mich wahrscheinlich am liebsten mit nem ordentlichen Topfschnitt gesehen oder so was.
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.971
  • Fan der 1. Stunde
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #641 am: 28 November 2022, 16:17:20 »
Ich lasse euch mal an meinen heutigen Ohrwürmern teilhaben.

Nachdem ich heute morgen Weihnachtskarten aussortiert hatte, fiel mir der Aufdruck auf:
Frohe Weihnachten - Merry Christmas - Feliz Navidad.

Oh?!    Feliz Navidad, Feliz Navidad,...  lalalalalala  

Als ich dann den Fußball-Spielplan ausfüllte, fiel mir der letzte Eintrag auf: USA

 :whistling:  Oh, say can you see by the dawn's early light...
Wenn dann die höchste Stelle kommt: And the rocket's red glare   -  dann hüllert mein Pfeifen durch den ganzen Flur.    :biggrin:

Es wird aber noch besser - die "Rundreise" ging noch weiter. Ich kann aber nicht mehr sagen, wie ich auf dieses Lied kam:
funiculì, funiculà, funiculì, funiculà, lalalalala, funiculì, funiculà     :hello:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.724
  • Companion to the Doctor
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #642 am: 28 November 2022, 16:48:58 »
 :jestera:

Leg dich mal ein bisschen hin ...
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.186
  • Queen of totally everything
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #643 am: 29 November 2022, 13:49:59 »

Als ich dann den Fußball-Spielplan ausfüllte, fiel mir der letzte Eintrag auf: USA

 :whistling:  Oh, say can you see by the dawn's early light...


Das "star-spangled banner" trällere ich auch öfter mal vor mich hin. Nicht um irgendein Statement abzugeben, sondern einfach weil ich die Hymne so schön finde, und weil sie sich eben so schön inbrünstig singen lässt.  :biggrin:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 10.971
  • Fan der 1. Stunde
Re: Meine Ohren vernehmen gerade...
« Antwort #644 am: 29 November 2022, 16:19:05 »

Als ich dann den Fußball-Spielplan ausfüllte, fiel mir der letzte Eintrag auf: USA

 :whistling:  Oh, say can you see by the dawn's early light...


Das "star-spangled banner" trällere ich auch öfter mal vor mich hin. Nicht um irgendein Statement abzugeben, sondern einfach weil ich die Hymne so schön finde, und weil sie sich eben so schön inbrünstig singen lässt.  :biggrin:

 :thumb_up:  Genau - so geht's mir auch. 
Allerdings pfeife ich meistens, da ich einfach keine Singstimme habe...   ;)
Nur - man darf am Anfang nicht so hoch beginnen, sonst kommt man an der Stelle mit den höchsten Tönen nicht hin.
Ich finde eh, es ist die mit am schwierigsten zu singende Hymne.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh