Autor Thema: Fernsehkult aus vergangener Zeit  (Gelesen 212231 mal)

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 28.263
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2600 am: 24 November 2022, 19:00:43 »
Du hast auch manche Beiträge, Zitate aus Zeitungen zb., in einer anderen Schrift. Aber ich denke das ist Absicht.

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.215
  • Companion to the Doctor
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2601 am: 24 November 2022, 20:33:30 »
Der  Lehrbub Rudi, es Frollein Pinella, der Prokurist Münzeberjer...

Moooment, war das nicht immer die Frollein Pinella?
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 62.356
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2602 am: 24 November 2022, 20:43:30 »
Du hast auch manche Beiträge, Zitate aus Zeitungen zb., in einer anderen Schrift. Aber ich denke das ist Absicht.

Andere Schrift schon, ja, damit man sieht, dass es zitiert ist. Die Schriftgröße stelle ich dann immer je nach Schriftart auf 10 oder 12.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.655
  • 👑 Königin des Südens
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2603 am: 09 Dezember 2022, 22:45:26 »
Heute vor 100 Jahren hatte das Theaterstück Der verhängnisvolle Firmungstag im Germania-Brettls in München Premiere.
Dieses Stück wurde später von Karl Valentin und Lisl Karlstadt als Der Firmling verfilmt.
Eines der genialsten Valentin-Stücke ever.    :thumb_up:
Die Karlstadt als topfschnitt-verstümmelter Firmbub im viel zu großen Anzug - einfach einmalig!
Muss ich mir wieder mal anschauen. 

Sidekick:
Die katholische Kirche rügte die „unwürdige und verletzende Verzerrung des heiligen Sakraments der Firmung“. Der Film erhielt – nachdem es 1931 bereits einen Vorfall wegen des Aushangfotos gegeben hatte – noch im Jahr des Erscheinens wegen „Verletzung religiösen Empfindens“ ein Jugendverbot
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 37.215
  • Companion to the Doctor
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2604 am: 10 Dezember 2022, 06:41:39 »
"Ah, heit is zünftig!"  :biggrin:
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 62.356
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2605 am: 10 Dezember 2022, 09:17:32 »
Mei is des zünftig!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.655
  • 👑 Königin des Südens
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2606 am: 25 Dezember 2022, 12:26:57 »
Bei uns läuft gerade wieder mal Single Bells.
Die Lilibet sitzt mit der Sissi im Café und bestellt Eierlikörchen...    :suff:

Wir schauen das immer wieder gerne - aber ehrlich gesagt, gehen mir die zwei Weibsen langsam auf den Senkel. Die Omama ist eine wehleidige, aber eigensinnige (ja sogar egoistische) Gäääs - und das Luiserl sollte sich vielleicht nicht nur einen ansaufen, sondern auch mal ein bißl Verstand tanken. Warum lässt sie denn die Omama nicht einmal machen? Soll sie doch froh sein, wenn die Oma kocht und sich kümmert - ist doch nur einmal im Jahr. Nein, sie muss auch unbedingt ihren Kopf durchsetzen - im Endeffekt ist sie der Omama gar nicht so unähnlich: sie will es auch genau so haben, wie sie es sich vorstellt - kein bißl kompromissfähig. Alles andere ist bäääähhhh....  Wo bleibt da der Weihnachtsgedanke - von wegen Harmonie und so?
Klar ist das alles etwas hochgespielt - es muss ja auch lustig sein. Aber - wenn mir das im echten Leben so ginge...   :disapprove:
Nee, das gäb's bei mir nicht.   :beleidigtvb6:

Advent, Advent - ein Christbaum brennt!   
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 99.685
  • Board-Zitrone
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2607 am: 25 Dezember 2022, 12:40:49 »
Wenn ich das Luiserl wäre, hätte ich die Schwiegermutter unbemerkt um die Ecke gebracht.  :biggrin:

Es ist Luiserls Heim und wenn ich allein an die weiche Haut der Gans denke, die die Omama will, wird mir schon schlecht.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.655
  • 👑 Königin des Südens
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2608 am: 25 Dezember 2022, 12:58:48 »
Wenn ich das Luiserl wäre, hätte ich die Schwiegermutter unbemerkt um die Ecke gebracht.  :biggrin:

Es ist Luiserls Heim und wenn ich allein an die weiche Haut der Gans denke, die die Omama will, wird mir schon schlecht.

 :appla:    Weiche Geflügelhaut - das geht gar nicht!
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.551
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2609 am: 25 Dezember 2022, 16:18:52 »
Hühnerhaut geht in jeder Konsistenz.
Die mag ich auch sehr gerne, wenn sie gekocht ist.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 62.356
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2610 am: 25 Dezember 2022, 16:27:37 »
*brrrrr*
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 99.685
  • Board-Zitrone
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2611 am: 25 Dezember 2022, 16:44:12 »
Hühnerhaut geht in jeder Konsistenz.
Die mag ich auch sehr gerne, wenn sie gekocht ist.

Meine Oma war immer etwas "unsorgfältig" beim Kochen und im Hühnerfrikassee waren manchmal noch Hautstücke. Ich konnte das nicht essen, schon als Kind nicht. Ich fange da fast an zu würgen.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.551
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2612 am: 26 Dezember 2022, 07:37:38 »
Eben.
Weil wir in er Familie auch jemanden haben, der das nicht mag, wird die abgemacht und von mir verspeist.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.413
  • Queen of totally everything
Re: Fernsehkult aus vergangener Zeit
« Antwort #2613 am: 27 Dezember 2022, 13:48:03 »
Wah! Rennbiene!  :biggrin:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/