@heinzi-Lindenstrasse-Fan-Forum

Off-Topic => Off-Topic => Thema gestartet von: bockmouth am 27 Oktober 2021, 11:47:08

Titel: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 27 Oktober 2021, 11:47:08
Ich mache mal hier einen neuen Bahn-Thread auf, der erste Teil ist im Archiv!

Folgendes: Wenn ich ein Ticket für einen ICE nasagenwirmal von Bremen nach Köln mit Zugbindung erworben habe, ist es dann erlaubt, z.B. die Fahrt in Münster zu unterbrechen und 2 Std. später mit dem gleichen Ticket, also ohne Aufpreis zum Zielbahnhof Köln zu reisen? Egal ob mit einem ICE oder lediglich mit einem Regionalexpress (RE)?

Hab schon Google und Wikipedia bemüht, hab aber nicht durchgeblickt....  :sleepy:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 Oktober 2021, 11:58:27
Nein, Zugbindung heißt, dass Du genau den gebuchten und auf der Fahrkarte vermerkten Zug nehmen musst und folglich die Fahrt nicht unterbrechen darfst. Das geht nur beim Flexpreis bzw. im (ausschließlichen) Regionalverkehr.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rathauseck am 27 Oktober 2021, 13:07:39
Ich nehme an das Ticket ist schon gekauft.
Wenn nicht, wäre noch eine Möglichkeit gleich einen späteren Zug ab Münster zu buchen.
Man kann eine entsprechend lange Umstiegszeit in Münster angeben, dann werden einem die späteren Züge angezeigt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 27 Oktober 2021, 15:16:07
Ich denke, Regionalexpress darfst du fahren, für die gilt keine Zugbindung, nur ICs und ICEs gehen halt dann nicht mehr.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 Oktober 2021, 18:54:50
Ich denke, Regionalexpress darfst du fahren, für die gilt keine Zugbindung, nur ICs und ICEs gehen halt dann nicht mehr.

Dass es im Regionalverkehr keine Zugbindung gibt, ist richtig – gilt aber nur, wenn man auch ein Regionalverkehrsticket hat. Wenn man sagen wir von Münster nach Köln ein Fernverkehrsticket mit Zugbindung bucht, darf man sich meines Wissens nicht einfach damit in den Regionalverkehr setzen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 27 Oktober 2021, 19:11:06
Ruf halt einfach mal an und frage bei der Bahn.

030 2970 - die Servicenummer der Deutschen Bahn.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 27 Oktober 2021, 21:29:08
Ich denke, Regionalexpress darfst du fahren, für die gilt keine Zugbindung, nur ICs und ICEs gehen halt dann nicht mehr.

Dass es im Regionalverkehr keine Zugbindung gibt, ist richtig – gilt aber nur, wenn man auch ein Regionalverkehrsticket hat. Wenn man sagen wir von Münster nach Köln ein Fernverkehrsticket mit Zugbindung bucht, darf man sich meines Wissens nicht einfach damit in den Regionalverkehr setzen.

Doch, Nahverkehr geht immer. Schon öfter gemacht…

Zum Beispiel auch so:
Weil morgens schon abzusehen war, dass der IC von Koblenz nach Köln für den relativ direkten Umstieg  in den IC nach Hannover stark verspätet sein würde, einfach mit de RegionalExpress nach Köln gefahren.

Edit: Allerdings kann es sein, dass das wegen der Verspätung möglich war. Sie halten es auf jeden Fall sehr geheim bei der DB, wenn es auch ohne Not gehen sollte. Ich kann nicht richtig was dazu finden…
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 Oktober 2021, 21:43:15
Eine zu erwartende Verspätung und eventuelle Anschlussgefährdung sind ja wieder etwas anderes, was zur Aufhebung der Zugbindung führt.

Ich bin vor allem deshalb skeptisch, weil ich mit Super-Sparpreis des Fernverkehrs dann auf einigen Strecken günstiger wegkäme als mit dem Nahverkehrspreis.

Hmmm, wer ist denn hier so richtiger Bahn-Experte? Maaaaarkus?  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 27 Oktober 2021, 21:47:33
Ich habe es korrigiert. Herr Eisblume ist Bahnexperte, wir fahren, wenn keine Pandemie herrscht sehr viel im Fernverkehr. Der sagt, es geht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 27 Oktober 2021, 22:07:44
Ich sage auch, es geht. Ich hab das nämlich selber erlebt neulich und aus erster Hand erfahren, nämlich vom Fahrkartenkontrolleur. Das beste war, dass ich das selber nicht wusste und schon gedacht habe, ich fahre schwarz (allerdings nicht absichtlich).  :biggrin:

Das war so: Ich hatte ein Ticket gekauft mit Zugbindung. Die Verbindung war Leipzig-Frankfurt direkt mit ICE, dann von Frankfurt aus noch mit der S-Bahn zum Zielort. Das Ticket hatte ich bis direkt zum Zielort gekauft. In Frankfurt hab ich dann beschlossen, nicht direkt in die nächste S-Bahn zu steigen (was ich laut Zugticket hätte tun "sollen"), sondern noch ein bisschen in der Stadt rumzubummeln erst mit der übernächsten S-Bahn eine Stunde später weiterzufahren.

Weil ich das mit dem Regionalverkehr nicht wusste, wollte ich natürlich noch brav ein Ticket für die S-Bahn ziehen. Der Automat funktionierte allerdings nicht, und ich hatte nur noch ein paar Minuten Zeit (wie immer). Ich dachte mir, unten am Bahnsteig werden ja sicher auch noch Automaten sein, waren aber keine, auch nicht in der S-Bahn. Also bin ich ohne neues Ticket gefahren mit bisschen schlechtem Gewissen. Ich bin diese Strecke schon ziemlich oft gefahren und noch NIE in der S-Bahn kontrolliert worden, noch nie. Und ausgerechnet an dem Tag kamen zwei Kontrolleure.  :ohnmacht: Ich hatte das Ticket, also das von Leipzig, auf dem Handy (hatte es auch ausgedruckt, aber das hab ich dann zu Hause vergessen) und hab erst mal das gezeigt. Das Lesegerät konnte es zuerst nicht lesen, und ich hab schon gedacht, das war's jetzt, ich bin aufgeflogen.  :biggrin: Also hab ich die Geschichte mit dem kaputten Ticketautomaten erzählt, und die total netten Kontrolleure haben mir dann erklärt, dass das egal ist und die Zugbindung nur für den ICE gilt. Dann haben sie mir noch erklärt, wie sich die Helligkeit auf dem Display einstellen lässt, das war nämlich der Grund, weshalb es zuerst nicht lesbar war.  :smile:

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 27 Oktober 2021, 22:13:54
Danke erstmal für eure Einschätzungen!

Vielleicht kann ich meine Cousine noch überreden, in MS auszusteigen, damit wir ein paar Bierchen trinken gehen können...  :thumb_up:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 Oktober 2021, 22:40:26
Glückskind, Dein geschilderter Fall ist ja wieder ganz was anderes und da ist völlig klar, dass das so geht. Für Streckenabschnitte im Nahverkehr gilt die Zugbindung nicht. Aber Bocki will ja – auf Dein Beispiel bezogen – den ICE aus Leipzig schon in Erfurt verlassen und dann sozusagen noch eine thüringisch-hessische Bimmelbahnfahrt unternehmen. Und dass das erlaubt ist, kann ich mir immer noch nicht richtig vorstellen (sorry, Eisblume  :biggrin:).

Ich hab mir zum Beispiel das kürzlich erhältliche Aldi-DB-Ticket gekauft. Zwei (!) Fahrten in Fernverkehrszügen mit Zugbindung für 49,90 Euro. Das würde ja dann auch ad absurdum geführt, wenn ich damit auf den Regionalverkehr umsteigen könnte. (Zum Vergleich: Das Quer-durchs-Land-Ticket kostet 42 Euro, wäre also fast doppelt so teuer.)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 28 Oktober 2021, 07:45:13
Ich bin mir relativ sicher, dass die Zugbindung nicht im Regionalverkehr gilt, würde aber sicherheitshalber noch Mal fragen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 28 Oktober 2021, 09:05:12
Glückskind, Dein geschilderter Fall ist ja wieder ganz was anderes und da ist völlig klar, dass das so geht. Für Streckenabschnitte im Nahverkehr gilt die Zugbindung nicht. Aber Bocki will ja – auf Dein Beispiel bezogen – den ICE aus Leipzig schon in Erfurt verlassen und dann sozusagen noch eine thüringisch-hessische Bimmelbahnfahrt unternehmen. Und dass das erlaubt ist, kann ich mir immer noch nicht richtig vorstellen (sorry, Eisblume  :biggrin:).

Ich hab mir zum Beispiel das kürzlich erhältliche Aldi-DB-Ticket gekauft. Zwei (!) Fahrten in Fernverkehrszügen mit Zugbindung für 49,90 Euro. Das würde ja dann auch ad absurdum geführt, wenn ich damit auf den Regionalverkehr umsteigen könnte. (Zum Vergleich: Das Quer-durchs-Land-Ticket kostet 42 Euro, wäre also fast doppelt so teuer.)

Macht ja nix.
Herr Eisblume ist fest davon überzeugt, dass es zumindest für den Sparpreis geht. Auf dem Ticket steht NV im Vorlauf/Nachlauf möglich (oder so ähnlich). Er hat das immer so verstanden, dass gemeint ist, man kann zeitlich auch einen Nahverkehrszug als Ersatz nutzen. Es ist aber wohl nur der Zubringer zum Fernverkehr gemeint (bei uns wegen Fernverkehrsbahnhof als Heimat nicht nötig).
Du hast also wohl recht, dass es nicht geht. Es wäre mal eine Frage bei der DB wert.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: heinzi am 28 Oktober 2021, 09:11:43
Bocki ich hab einen Bekannten der im Auftrag der Bahn arbeitet.

Zugbindung ist Zugbindung und dann gilt das Ticket nur für diesen Zug.

Ausnahmen sind eklatante Verspätungen
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 28 Oktober 2021, 10:17:15
Ich habe doch die Service-Telefonnummer der Bahn rausgesucht.
Da wir es nicht sicher wissen, ruf doch einfach dort an.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: heinzi am 28 Oktober 2021, 10:28:30
Doch wir wissen es sicher!

Zugbindung heißt Zugbindung! Du bist an genau den Zug gebunden!
Da gibt es keinen Interpretationsraum!
Und genau weil man sich an den einen Zug bindet, ist das Ticket billiger, will man flexibel sein, muss man den normalpreis zahlen.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 28 Oktober 2021, 10:57:26
So einfach ist es nicht.
Mit einem anderen  RE könnte er weiterfahren. Mit einem IC/ICE nicht.
Die Zugbindung gilt nicht für Regionalzüge.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 28 Oktober 2021, 11:03:08
Tja ...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 28 Oktober 2021, 11:15:53
Da mich das Thema inzwischen auch interessiert und es mir keine Ruhe lässt, habe ich gerade bei der Bahn angerufen:
Man hat mir meine Annahme bestätigt: Man kann mit einer Zugbindung-Fernverkehrskarte den Direkt-ICE Bremen-Köln nicht in Münster verlassen und für den Rest den Regionalverkehr nutzen. Die für den Regionalverkehr nicht geltende Zugbindung ist nur dann relevant, wenn man auf seiner Reiseverbindung ohnehin einen Abschnitt im Regionalverkehr zurücklegen muss – also wie in Glückskinds Fall.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 28 Oktober 2021, 11:48:22
Wegen dieses blöden Threads (ich fahre so gut wie nie mit dem Zug) habe ich wohl heute Nacht anstrengend geträumt: ich warte auf einem Flughafen und wollte umsteigen in einen anderen Linienflug, wobei heftig diskutiert wird, ob meine Tickets dafür gültig sind oder nicht.

Obwohl noch nie im Leben Linie geflogen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 28 Oktober 2021, 11:53:03
Da mich das Thema inzwischen auch interessiert und es mir keine Ruhe lässt, habe ich gerade bei der Bahn angerufen:
Man hat mir meine Annahme bestätigt: Man kann mit einer Zugbindung-Fernverkehrskarte den Direkt-ICE Bremen-Köln nicht in Münster verlassen und für den Rest den Regionalverkehr nutzen. Die für den Regionalverkehr nicht geltende Zugbindung ist nur dann relevant, wenn man auf seiner Reiseverbindung ohnehin einen Abschnitt im Regionalverkehr zurücklegen muss – also wie in Glückskinds Fall.

Danke!

Jetzt hat die liebe Seele hoffentlich Ruhe ... :smile:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 28 Oktober 2021, 12:04:23
Danke, ich hätte das nicht vermutet, dass es auch für Regionalzüge so streng gehandhabt wird.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 28 Oktober 2021, 12:07:03
Ich hatte es so vermutet, wie Wurstl geschrieben hat. Ich war mir aber nicht sicher.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 28 Oktober 2021, 12:17:46
Da mich das Thema inzwischen auch interessiert und es mir keine Ruhe lässt, habe ich gerade bei der Bahn angerufen:
Man hat mir meine Annahme bestätigt: Man kann mit einer Zugbindung-Fernverkehrskarte den Direkt-ICE Bremen-Köln nicht in Münster verlassen und für den Rest den Regionalverkehr nutzen. Die für den Regionalverkehr nicht geltende Zugbindung ist nur dann relevant, wenn man auf seiner Reiseverbindung ohnehin einen Abschnitt im Regionalverkehr zurücklegen muss – also wie in Glückskinds Fall.

Ja, danke - wieder was gelernt...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: heinzi am 28 Oktober 2021, 12:18:16
So einfach ist es nicht.
Mit einem anderen  RE könnte er weiterfahren. Mit einem IC/ICE nicht.
Die Zugbindung gilt nicht für Regionalzüge.

Nein kann er nicht
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 Oktober 2021, 12:55:45
Da mich das Thema inzwischen auch interessiert und es mir keine Ruhe lässt, habe ich gerade bei der Bahn angerufen:
Man hat mir meine Annahme bestätigt: Man kann mit einer Zugbindung-Fernverkehrskarte den Direkt-ICE Bremen-Köln nicht in Münster verlassen und für den Rest den Regionalverkehr nutzen. Die für den Regionalverkehr nicht geltende Zugbindung ist nur dann relevant, wenn man auf seiner Reiseverbindung ohnehin einen Abschnitt im Regionalverkehr zurücklegen muss – also wie in Glückskinds Fall.

Ja, danke - wieder was gelernt...

Ich schließe mich an, danke!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 28 Oktober 2021, 13:05:00
Und ich schließe mich erst recht an!

Danke lieber HWB, dass du bei der Bahn angerufen hast! Ich mache das nicht so gerne aus bestimmten Gründen!

Eine mööögliche Unterbrechung der Zugfahrt in Münster für ein paar Glas Bier mit mir hat sich eh erledigt, da die Cousine natürrrlich gerade heute Abend noch einen wichtigen Termin hat...

 :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rathauseck am 28 Oktober 2021, 13:06:39
Was ist denn mit meinem Vorschlag, gleich einen oder zwei Züge später zu buchen und dadurch den Aufenthalt am Umsteigebahnhof zu verlängern.
Ist das noch erlaubt, wenn ich für den Umstieg z.B. 3 Stunden veranschlage?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 28 Oktober 2021, 13:10:55
Was ist denn mit meinem Vorschlag, gleich einen oder zwei Züge später zu buchen und dadurch den Aufenthalt am Umsteigebahnhof zu verlängern.
Ist das noch erlaubt, wenn ich für den Umstieg z.B. 3 Stunden veranschlage?

Ja klar ist das erlaubt. Du kannst doch Züge buchen, wie du möchtest.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Vivian am 28 Oktober 2021, 13:33:02
Wegen dieses blöden Threads (ich fahre so gut wie nie mit dem Zug) habe ich wohl heute Nacht anstrengend geträumt: ich warte auf einem Flughafen und wollte umsteigen in einen anderen Linienflug, wobei heftig diskutiert wird, ob meine Tickets dafür gültig sind oder nicht.

Obwohl noch nie im Leben Linie geflogen.

Sonst nur Privatjet?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 28 Oktober 2021, 13:45:24

Hui, der Miracoli.  :smile:


Da mich das Thema inzwischen auch interessiert und es mir keine Ruhe lässt, habe ich gerade bei der Bahn angerufen:
Man hat mir meine Annahme bestätigt: Man kann mit einer Zugbindung-Fernverkehrskarte den Direkt-ICE Bremen-Köln nicht in Münster verlassen und für den Rest den Regionalverkehr nutzen. Die für den Regionalverkehr nicht geltende Zugbindung ist nur dann relevant, wenn man auf seiner Reiseverbindung ohnehin einen Abschnitt im Regionalverkehr zurücklegen muss – also wie in Glückskinds Fall.

Ah, okay.  :danke:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 28 Oktober 2021, 15:34:42
Der arme Miracoli fliegt - wenn überhaupt - nur einmal im Jahr mit billigen Charterflügen, bei denen es noch nicht mal mehr eine Zeitschrift oder was zu essen gibt.  :bawling:

Wobei ich auf das Essen eh die letzten Jahre verzichtet hatte, einfach zu eng und unbequem und nicht sonderlich lecker.

Und wahrscheinlich bleibt Corona ewig und ich komm nicht mehr ans Meer ...

Beim Bahnfahren stellt schon der Ticketkauf eine gewisse Hürde dar.  :smile:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: heinzi am 28 Oktober 2021, 16:53:44
Warum kommst nimmer ans Meer?
Ich hab nun 5 Personen aus dem Familienkreis, die he gesondert eunen Auslandsurlaub hatten und 2 bei denen einer ansteht.
Und die Nachbarn waren auch.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 Oktober 2021, 16:54:36
Und ans Meer kommt man auch mit dem eigenen Auto.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 28 Oktober 2021, 17:02:45
Urlaub geht berufsbedingt mehr oder weniger nur im Winter und auf Flugreisen habe ich aktuell keinen Bock unter diesen Umständen.

Auch wenn ich gern mal wieder im Süden weilen würde.

Man kann in Urlaub fliegen, klar - aber stundenlang am Flughafen und im Flugzeug mit Maske, dazu die Ungewissheit welche Auflagen aktuell gelten und ob plötzlich wieder Quarantäne für Rückkehrer angeordnet wird - das verleidet zumindest mir den Urlaub, andere Leute mögen das anders sehen.

Im Sommer ist Nord- oder Ostsee auch schön, natürrlich.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 28 Oktober 2021, 17:33:09
Kann ich gut verstehen, Miracoli.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 29 Oktober 2021, 05:31:21
Auch wenn ich gern mal wieder im Süden weilen würde.

Man kann in Urlaub fliegen, klar - aber stundenlang am Flughafen und im Flugzeug mit Maske, dazu die Ungewissheit welche Auflagen aktuell gelten und ob plötzlich wieder Quarantäne für Rückkehrer angeordnet wird - das verleidet zumindest mir den Urlaub, andere Leute mögen das anders sehen.

 :shake:  Der ganze Aufwand und die langen Wegstrecken am Flughafen haben mir schon vor Corona das Fliegen verleidet. Jetzt - mit Maske - möchte ich nicht kilometerweit durchs Flugenhafengebäude irren. Darf man eigentlich im Flieger die Maske abnehmen? Wie ist das auf Langstreckenflügen?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 29 Oktober 2021, 05:59:03
Während des Flugs muss man eine Maske tragen, auch auf Langstreckenflügen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 29 Oktober 2021, 06:28:13
Während des Flugs muss man eine Maske tragen, auch auf Langstreckenflügen.

Boah, dann ist ja so ein Langstreckenflug nochmal unbequemer. Hat mir soooooo schon gereicht...   :(
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 01 November 2021, 13:55:05
Ist hier jemand zufällig an einer Fahrt mit dem DB-Aldi-Ticket interessiert?

Das Ticket gab es vor einigen Wochen bei Aldi und beinhaltete zwei einfache Fahrten für 50 Euro.
Da ich eine der Fahrten voraussichtlich nun doch an einem Freitag antreten muss (an diesem Wochentag gilt das Ticket nicht, siehe unten), biete ich einen der beiden Buchungscodes für eine einfache Fahrt für 22 Euro an.

Konditionen:
Reisezeitraum ab sofort bis einschließlich 11. Dezember, außer freitags. Eine einfache Fahrt innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn (ICE, IC/EC). Kein BahnCard-Rabatt, nicht mit weiteren Ermäßigungen kombinierbar. Kein Umtausch, Erstattung, Barauszahlung. Buchungscodes müssen vor Fahrtantritt auf www.bahn.de/aldi in ein digitales DB-Ticket eingelöst werden. Nach der Buchung besteht Zugbindung. Buchung von Nahverkehrszügen im Vor- und/oder Nachlauf (6,90 Euro pro Fahrt) sowie einer kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung ist während des Buchungsprozesses möglich. Einzelne Züge, in denen keine ausreichende Anzahl von Sitzplätzen zur Verfügung steht, können von der Buchbarkeit ausgeschlossen sein.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 14:13:35
Noch kein Kommentar zum 9,- Euro Ticket?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 27 April 2022, 14:25:42
Noch kein Kommentar zum 9,- Euro Ticket?

Von mir nicht, denn mich hier in der Provinz betrifft das nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 14:33:14
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 27 April 2022, 14:37:41
Ich freue mich darauf. Da man in Sachsen-Anhalt im Nahverkehr die Fahrräder kostenlos mitnehmen kann, werden wir das Ticket für den einen oder anderen Ausflug nutzen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 14:41:23
Wie dikurieren im Familienkreis die Einführung einer Nahverkehrspauschale. Warum werden eigendlich Fernsehfuzzis von unserer GEZ (die ich bezahlen muss, ohne sie zu nutzen) Millionäre? Und eine ähnlichr Zwangsabgabe für einen kostenfreien Nahverkehr sollte nicht möglich sein?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 27 April 2022, 14:49:33
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.

Schon, aber nicht als Alternative zum Auto auf der Fahrt zur Arbeit.

Zum nächsten Bahnhof müsste ich auch mit dem Auto fahren.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 27 April 2022, 14:57:19
Noch kein Kommentar zum 9,- Euro Ticket?

Ich hatte das bisher noch gar nicht mitbekommen, also folgt erst jetzt mein Kommentar:

Nice.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 15:36:20
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.

Schon, aber nicht als Alternative zum Auto auf der Fahrt zur Arbeit.

Zum nächsten Bahnhof müsste ich auch mit dem Auto fahren.

Und am Arbeitsort, gibt es dort einen Bahnhof? Dann könnte es doch eine Alternative sein, Auto und Bahn zu kombinieren.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 April 2022, 15:38:54
Ich freue mich aus zwei Gründen sehr darauf:

1.
Ich kann drei Monate mit dem ÖPNV durch ganz Deutschland und nicht nur in meinem Verkehrsverbund fahren. Das ist besonders deshalb praktisch, weil ich an der Grenze eines Bundeslandes und damit auch eines Verkehrsverbundes wohne und deshalb regulär zwar von Wurstlhausen zum Beispiel bis kurz vor Kassel oder in die Rhön bzw. nach Unterfranken, aber nicht mal in die wenige hundert Meter entfernte und nahtlos ineinander übergehende Nachbarstadt fahren darf.

2.
Ich bekomme in jedem der drei Monate ca. 191 Euro Preisdifferenz zu meiner Monatskarte erstattet.  :feil:

Aufgrund des Tickets werde ich meine Urlaubswoche Ende Juli auch nicht im Ausland verbringen, sondern quer durchs Land fahren.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 15:41:37
In Frankreich war ich ganz schön schockiert, dort gibt es tatsächlich an vielen Orten KEINE Alternative zum Auto. Hier bei uns ist es ja auf dem Land oft unbequem, die Busse fahren selten, die Bahnhöfe müssen erreicht werden. Aber man kann umsteigen. In Frankreich sind wir tatsächlich letzten Herbst von einer Stadt (nicht Dorf) zur anderen 25 km gelaufen ;-), weil am Wochenende NICHTS fährt. So was habe ich hier bei uns nirgendwo erlebt. Regionalbahnlinien sind in Frankreich weitgehend still gelegt, da gibt es dann hübsche Wanderwege.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 27 April 2022, 15:58:19
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.

Schon, aber nicht als Alternative zum Auto auf der Fahrt zur Arbeit.

Zum nächsten Bahnhof müsste ich auch mit dem Auto fahren.

Und am Arbeitsort, gibt es dort einen Bahnhof? Dann könnte es doch eine Alternative sein, Auto und Bahn zu kombinieren.

An meinem aktuell 40 KM entfernten Arbeitsort gibt es einen Bahnhof.  Aber das hilft mir ja auch nichts.

Für mich bringt das Ticket halt keine Entlastung. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal privat Bahn oder Bus gefahren bin.

Die Fahrten in den letzten Jahren waren alle beruflich bedingt und daher musste ich sie auch nicht zahlen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 27 April 2022, 16:00:18
Bei den Kommentaren hier zeigt sich, dass das Ziel kaum erreicht wird: es sollte eine Entlastung für Pendler sein, die mit dem ÖPNV fahren müssen und nicht für zusätzliche Ausflüge dienen. ;)

Ich freue mich über die kurzfristige Spritpreissenkung.

Letztlich ist aber alles linke Tasche, rechte Tasche: die Steuerzahler müssen es bezahlen, es gibt keine Geschenke der Politik - die geben nur fremdes Geld aus bzw. verteilen um.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 27 April 2022, 16:06:03
Bei den Kommentaren hier zeigt sich, dass das Ziel kaum erreicht wird: es sollte eine Entlastung für Pendler sein, die mit dem ÖPNV fahren müssen und nicht für zusätzliche Ausflüge dienen. ;)

Bei mir trifft beides zu.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 27 April 2022, 16:48:03
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.

Meinem Wissen nach gilt das nicht für den Verbund, nur für Berlin
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 27 April 2022, 16:49:13
Noch kein Kommentar zum 9,- Euro Ticket?

Für mich die falsche Jahreszeit.
Im Sommer brauche ich keine Fahrkarte.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 17:04:19
Gibt es bei euch keine Bahn/ keinen Bus? - Ich freu mich schon drauf und werde meinen alten Plan, alle Brandenburger Kleinstädt zu besichtigen, umsetzen.

Meinem Wissen nach gilt das nicht für den Verbund, nur für Berlin
Für ganz Deutschland!!!!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 27 April 2022, 17:06:03
Ach....

Das wusste ich nicht
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 27 April 2022, 18:52:08
@ Philo: Mich würde interessieren, wie hoch der Aufwand für dich wäre, wenn du auf die Bahn umsteigen würdest. Müsstest du deine Arbeitszeiten verändern? Wie hoch wäre der zeitlich Mehraufwand?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 27 April 2022, 18:59:36
Philo schrieb das schon mal irgendwo und es ist praktisch genauso unmöglich wie bei mehr, pro Weg über eine Stunde länger.

In der Westpfalz und im Saarland ist die private PKW Dichte am höchsten - kam gestern im Radio - das hat seinen guten Grund, das ist nicht weil die Leute hier so reich sind.

Man kann in kleinen Käffern nicht vernünftig einen Busbetrieb einrichten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 27 April 2022, 21:02:52
Hier ist es so, dass ich um 6.45 Uhr losgehen müsste, um um 8 Uhr mit Bussen in der Firma zu sein.

Ich müsste einmal umsteigen und zusätzlich insgesamt ca. 20 Minuten zu Fuß gehen. Mit dem Auto brauche ich 25 bis 30 Minuten, also 45 Minuten weniger und muss nicht evtl. durch Sturm oder Regen laufen.

Wenn ich um 14 Uhr Schluss mache, wäre ich mit Bussen um 15.35 Uhr zu Hause. Das ist über eine Stunde später als mit dem Auto.

Ich wäre also jeden Tag fast 2 Stunden länger unterwegs als mit dem Auto, für 20 km einfache Strecke.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 27 April 2022, 21:30:54
Wie schon mal geschrieben haben wir hier einen ausgezeichneten öffentlichen Nahverkehr. Mit dem Bus brauche ich sogar etwas weniger Zeit als mit dem Auto und die Parkgebühren sind extrem hoch.
Ich laufe zur Bushaltestelle 3 Minuten und zur Arbeit dann nur max. 2 Minuten. Fahrzeit Bus 14 Minuten.

Während der Pandemie habe ich es allerdings genossen das der Mr. mich gefahren hat. Als der Benzinpreis jetzt sooo stieg und es vertretbar war wieder Bus zu fahren habe ich das auch getan, bzw. mache das jetzt weiterhin.

Außerhalb der Stoßzeiten kann ich eine Zehnerkarte nutzen, da kostet mich eine einfache Fahrt €1,35 statt €1,90. Im Oktober konnte ich eine Karte mit 20 Fahren außerhalb der Stoßzeit für €20 erstehen, toller Preis! Ist leider fast verbraucht  :(

Wenn ich gefahren werde sind es 4x 10km mit dem Auto (der Mr. muss ja 2x die Strecke fahren). Bei einem Spritpreis von €2,30 oder mehr wird das richtig teuer!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 27 April 2022, 22:50:03
@ Philo: Mich würde interessieren, wie hoch der Aufwand für dich wäre, wenn du auf die Bahn umsteigen würdest. Müsstest du deine Arbeitszeiten verändern? Wie hoch wäre der zeitlich Mehraufwand?

Vom nächstgelegenen Bahnhof zum Bahnhof am Arbeitsort würde ich mit Bus/Bahn etwas über eineinhalb Stunden brauchen mit zweimal umsteigen. Der ist aber ca. 7 Kilometer entfernt und es fahren nur ein paarmal am Tag Busse von Philohausen dorthin. Mit dem Auto brauche ich ca. 40 Minuten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 28 April 2022, 07:09:46
Eine Jahreskarte zum Normalpreis kostet in Wien 365 Euro bei Einmalzahlung, bei monatlicher Zahlung 396 Euro. Eine Einzelfahrt kostet 2,40 Euro im Vorverkauf, in der Straßenbahn im Automaten 2,60.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 09:52:28
Ich bin vor 14 Jahren das letzte Mal Bahn gefahren. Aber eigentlich auch nur, weil der Zielort im Bahnhof selbst drin war.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 28 April 2022, 10:16:15
Eine Jahreskarte zum Normalpreis kostet in Wien 365 Euro bei Einmalzahlung, bei monatlicher Zahlung 396 Euro. Eine Einzelfahrt kostet 2,40 Euro im Vorverkauf, in der Straßenbahn im Automaten 2,60.

Hier:
Monatskarte 243 Euro
Jahreskarte 2400 Euro
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 28 April 2022, 10:21:04
Ja, Deutschland hat in sehr vielen Bereichen Nachholbedarf.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 28 April 2022, 10:22:13
Eine Jahreskarte zum Normalpreis kostet in Wien 365 Euro bei Einmalzahlung, bei monatlicher Zahlung 396 Euro. Eine Einzelfahrt kostet 2,40 Euro im Vorverkauf, in der Straßenbahn im Automaten 2,60.

Hier:
Monatskarte 243 Euro
Jahreskarte 2400 Euro

Klimaticket für ganz Österreich 1.095 Euro für ein Jahr, gibt es seit Ende Oktober 2021.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 10:32:12

Hier:
Monatskarte 243 Euro

Mal angenommen, der Preis für Diesel bleibt auf dem jetzigen Stand, dann reichen mir die 240€ fürs ganze Jahr. Das ist natürlich meine ganz persönliche Situation und kann nicht pauschaliert werden - aber diese Autogegner pauschalieren ja wie die Irren drauf los.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 28 April 2022, 10:46:15
aber diese Autogegner pauschalieren ja wie die Irren drauf los.

Entschuldige, aber :jestera:

Im Pauschalisieren schenken sich leider beide "Lager" nichts.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 10:54:46
aber diese Autogegner pauschalieren ja wie die Irren drauf los.

Entschuldige, aber :jestera:

Im Pauschalisieren schenken sich leider beide "Lager" nichts.

Da möchte ich widersprechen. Diese "professionellen" Autohasser wohnen in aller Regel in der Stadt oder zumindest im Umfeld einer Stadt, und meinen, ich solle die läppischen 7km (zusammen dann 14km) zum Einkaufen gefälligst mit den Rad machen, es gäbe ja schließlich auch Anhänger fürs Rad. Einen vergleichbaren Blödsinn wirst du von einem Autofahrer nicht hören.


PS Außerdem bin ich dafür, dass sich diese Hardcore-Radler ihre Räder gefälligst ab Werk abholen sollen, und nicht per Schiff/Flugzeug/LKW in den Laden geliefert bekommen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 28 April 2022, 11:40:52
Der Grund, weshalb ich lachen musste war, dass du ja selbst schon pauschalisiert hast mit "diese Autogegner".

Ich habe oft den Eindruck, dass du da vor allem nur das hörst, was deine Meinung stützt. Ich lese natürlich auch oft genug von Leuten, die solche Behauptungen aufstellen, die mit der Realität nichts zu tun haben. Das ist aber nicht repräsentativ. Ich hab dir ja auch schon öfter gesagt, dass solche, die dein PKW-Nutzungsverhalten kritisieren, völlig falsch liegen.

Es gibt aber genügend Leute, die sehr sachlich und auch mit Fakten gestützt argumentieren können gegen die hierzulande viel zu stark ausgeprägte Fokussierung auf das Auto.

Und wie gesagt, die "Fahrradgegner" sind im Pauschalisieren sehr gut dabei.

Und noch was: Wer sind "diese Hardcore-Radler"? Zähle ich da auch dazu, der kein Auto hat und 90 % seiner Wege mit dem Rad erledigt?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 11:45:33
Die hardcore Autofahrer fahren mit der Bahn nach Wolfsburg um sich ihren neuen VW abzuholen!
Und kaufen selbstverständlich VW Currywurst im VW Shop wie es sich für einen anständigen Deutschen Autofahrer gehört. Genau!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:03:11
Der Grund, weshalb ich lachen musste war, dass du ja selbst schon pauschalisiert hast mit "diese Autogegner".

Autogegner sein geht doch nur durch pauschalisieren. Autogegner differenzieren nicht zwischen Nutzern in der Stadt und Nutzern auf dem platten Land.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:04:10
Die hardcore Autofahrer fahren mit der Bahn nach Wolfsburg um sich ihren neuen VW abzuholen!

Die meisten lassen sich von einem Kumpel oder Familienangehörigen da hin fahren.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:06:57

Und wie gesagt, die "Fahrradgegner" sind im Pauschalisieren sehr gut dabei.

Die wenigsten Autofahrer haben pauschal was gegen Fahrräder, viele besitzen ja auch zusätzlich ein Rad, das Problem sind Radfahrer, die meinen, die Straße gehört ihnen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 12:09:50

Und wie gesagt, die "Fahrradgegner" sind im Pauschalisieren sehr gut dabei.

Die wenigsten Autofahrer haben pauschal was gegen Fahrräder, viele besitzen ja auch zusätzlich ein Rad, das Problem sind Radfahrer, die meinen, die Straße gehört ihnen.

Den Radfahrern gehört die Straße genauso wie den Autofahrern.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 12:11:30
Die hardcore Autofahrer fahren mit der Bahn nach Wolfsburg um sich ihren neuen VW abzuholen!

Die meisten lassen sich von einem Kumpel oder Familienangehörigen da hin fahren.

Wenn man um die Ecke wohnt vielleicht. Bahnticket gibt es gratis. Wer fährt denn den Kumpel von Buxtehude nach Wolfsburg?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:15:19
Den Radfahrern gehört die Straße genauso wie den Autofahrern.

Aber nicht alleine!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:16:22
Wer fährt denn den Kumpel von Buxtehude nach Wolfsburg?

Sein Auto?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 April 2022, 12:16:31
Den Radfahrern gehört die Straße genauso wie den Autofahrern.

Aber nicht alleine!

Stimmt. Und wenn das die depperten Autofahrer jetzt auch mal einsehen würden ... :duckw:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 28 April 2022, 12:24:47
Geht das wieder los.  :sleepy:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 April 2022, 12:25:49
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:28:48
Den Radfahrern gehört die Straße genauso wie den Autofahrern.

Aber nicht alleine!

Stimmt. Und wenn das die depperten Autofahrer jetzt auch mal einsehen würden ... :duckw:

Ich kenne keinen Autofahrer, der ständig auf dem Mittelstreifen fährt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:31:00
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.

Weil der gewisse Autofahrer wieder mit ganzen Rudeln aus der Stadt per Reisebus hergeholten Amateur-Radlern zu kämpfen hat?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 12:31:43
Eine Jahreskarte zum Normalpreis kostet in Wien 365 Euro bei Einmalzahlung, bei monatlicher Zahlung 396 Euro. Eine Einzelfahrt kostet 2,40 Euro im Vorverkauf, in der Straßenbahn im Automaten 2,60.

Das sind ja moderate Preise. Einzelfahrt kostet bei uns €3,50.
Frei fahren in der Stadt mit Bus und Bahn kostet €132,50. Im Monat. Fürs ganze Land im Jahr €2064,50.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 28 April 2022, 12:33:04
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.

Ja, meine Aussage bezog sich auf die gesamte Diskussion, bzw. deren hundertste Auflage oder so. Du warst jetzt nicht explizit gemeint, auch wenn Dein Posting zufällig das letzte vor meinem war.  :smile:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:34:47
deren hundertste Auflage oder so.

Es sind ja auch hunderte Radfahrer unterwegs, diese Hunde...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 28 April 2022, 12:34:50
Ach ja, ein Nahverkehrsticket kostet hier inzwischen drei Euro. Drei! Und es gilt nur eine Stunde.

Kurzstrecke - bis zu vier Stationen - kostet zwei Euro. Das ist genau meine Büro-Route, aber manchmal lauf ich auch lieber, statt auf die blöde Straßenbahn zu warten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 12:35:08
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.

Weil der gewisse Autofahrer wieder mit ganzen Rudeln aus der Stadt per Reisebus hergeholten Amateur-Radlern zu kämpfen hat?

Wie können die es wagen? Die sollten das vorher anmelden, dann kannst du deine monatliche Autofahrt verschieben.
Was sagt denn der Paketbote eigentlich dazu? Der fährt den ganzen Tag, jeden Tag. Regt der sich auch so auf?
Ach nee, darf er ja nicht. Über die Paketbotenfahrer regt sich ja auch jeder auf, weil die einfach mitten auf der Straße stehen bleiben und keiner mehr dran vorbeikommt. Also Autos nicht, Räder schon  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:35:45
Fürs ganze Land im Jahr €2064,50.

Na toll...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:38:12
Über die Paketbotenfahrer regt sich ja auch jeder auf, weil die einfach mitten auf der Straße stehen bleiben

Erstens bleibt der nicht mitten auf der Landstraße stehen und pumpt umgeben von anderen Paketboten seinen Reifen auf, und zweitens hat der Paketfahrer einen zwingenden Grund, vor dem Haus zu halten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 12:40:10

Wie können die es wagen? Die sollten das vorher anmelden,

Ne, die sollten vorher mal einen Fahrradführerschein machen. Übrigens arbeitet unser Junior seit einiger Zeit in einer Fahrradwerkstatt. Und was soll ich sagen: Er schimpft wie ein Rohrspatz auf diese Touristenradler.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 April 2022, 12:42:08
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.

Weil der gewisse Autofahrer wieder mit ganzen Rudeln aus der Stadt per Reisebus hergeholten Amateur-Radlern zu kämpfen hat?

Tragisch. Aber auf der anderen Seite sieht es gelegentlich so aus:
Vor ein paar Tagen war ich mit dem Rad in der Nachbarstadt, um ein paar Dinge zu erledigen. Ein Teil der Strecke ist eine Hauprtstraße, an mit einem Streifen für Radfahrer. Diesen benutze ich auch ordnungsgemäß. Aber was passiert dann auch einem Stück von ca. einem, halben Kilometer? Erst fährt mir ein Autofahrer schwungvoll vor die Nase auf den Radweg, weil er meint, da jetzt wenden zu müssen. 200 m weiter ist ein Kreisverkehr, um den er bequem hätte rumfahren können. Ein Stück weiter steht ein Auto in einer Einfahrt, der Fahrer ist mit seinem Handy beschäftigt, währen sein Aso-Schlachtschiff genütlich rückwärts auf den Radweg rollt. Dann kommt eine Abzweigung, die Straße, auf der ich mcih befinde und der daugehörige Radstreifen haben Vorfahrt. Das hindert die Trulla, die in de Vorfahrtsstraße einbiegen will, allerdings nicht, den halben Radweg zu blockieren, so dass der verbleibende Rest für den Radfahrer nicht mehr ausreicht. Fazit: Die Autofahrer meinen, dass ihnen die ganze Straße einschließlich Radweg gehört.

Ich habe ja schon oft für einen Perspektivenwechsel für beide Seiten plädiert, so dass man sich mancher Unarten bewusst wird, die für die Anderen (sowohl Auto- als auch Radfahrer) ärgerlich sind.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 28 April 2022, 12:45:46
Anscheinend. Gewisse Autofahrer können es halt nicht lassen.

Ja, meine Aussage bezog sich auf die gesamte Diskussion, bzw. deren hundertste Auflage oder so. Du warst jetzt nicht explizit gemeint, auch wenn Dein Posting zufällig das letzte vor meinem war.  :smile:

Schon klar. :)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 28 April 2022, 12:51:40
Sind alles keine Engel. ;)

Der Fahrpreis in Wien ist extrem günstig und kann nicht annähernd kostendeckend sein - das wird dann wohl von der Allgemeinheit subventioniert.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 28 April 2022, 12:58:20
Ich wäre sehr dafür das der öffentliche Nahverkehr gratis angeboten wird. Dann würde ich mich nicht mehr ärgern das ich für die Schwarzfahrer mit bezahle  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 28 April 2022, 13:02:02
Und ich würde mich ärgern, dass ich noch mehr Steuern zahlen muss und keine Gegenleistung erhalte. :)

Andererseits die Straßen in meiner Region aber in einem traurigen Zustand sind, es wird immer schlimmer, man fährt gebietsweise von Schlagloch zu Schlagloch.
Einige wenige Straßen wurden saniert die letzten Jahre, das ist angenehm.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 13:06:57
Ich wäre sehr dafür das der öffentliche Nahverkehr gratis angeboten wird. Dann würde ich mich nicht mehr ärgern das ich für die Schwarzfahrer mit bezahle  ;)

Wobei mich auch mal interessieren würde, wie viel nach den Kosten des Verwaltungsaufwands für das Kassieren und Weiterleiten usw der Fahrpreise dann überhaupt noch übrig bleibt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 28 April 2022, 13:07:57
@ Philo: Mich würde interessieren, wie hoch der Aufwand für dich wäre, wenn du auf die Bahn umsteigen würdest. Müsstest du deine Arbeitszeiten verändern? Wie hoch wäre der zeitlich Mehraufwand?
Vom nächstgelegenen Bahnhof zum Bahnhof am Arbeitsort würde ich mit Bus/Bahn etwas über eineinhalb Stunden brauchen mit zweimal umsteigen. Der ist aber ca. 7 Kilometer entfernt und es fahren nur ein paarmal am Tag Busse von Philohausen dorthin. Mit dem Auto brauche ich ca. 40 Minuten.
Puh, das ist tatsächlich ein gewaltiger Unterschied. Schade, dass Busse noch nicht flexibel sind. Bestimmt tut sich da in den nächsten Jahren war.

Hier:
Monatskarte 243 Euro
Mal angenommen, der Preis für Diesel bleibt auf dem jetzigen Stand, dann reichen mir die 240€ fürs ganze Jahr. Das ist natürlich meine ganz persönliche Situation und kann nicht pauschaliert werden - aber diese Autogegner pauschalieren ja wie die Irren drauf los.
Meister des Pauschalisierens, es ist beschlossen: Auto fahren wird ab sofort verboten. Das war doch auch der Ausgangspunkt der Diskussion, oder?

Noch kein Kommentar zum 9,- Euro Ticket? Noch kein Kommentar zum bevorstehenden Autofahrverbot deutschlandweit?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 28 April 2022, 13:08:23

Andererseits die Straßen in meiner Region aber in einem traurigen Zustand sind, es wird immer schlimmer, man fährt gebietsweise von Schlagloch zu Schlagloch.
Einige wenige Straßen wurden saniert die letzten Jahre, das ist angenehm.

Ich wäre schon zufrieden, wenn die Schlaglöcher zeitnah repariert würden.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 28 April 2022, 14:29:12
Sind alles keine Engel. ;)

Der Fahrpreis in Wien ist extrem günstig und kann nicht annähernd kostendeckend sein - das wird dann wohl von der Allgemeinheit subventioniert.

Natürlich wird der subventioniert, genauso wie die restliche Infrastruktur zur Mobilität ja auch.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 28 April 2022, 15:11:38
Geht das wieder los.  :sleepy:

Ich fühl mich mal mit verantwortlich :smile:. Ich hab da auch keine Lust darauf, ständig die gleichen Diskussionen zu führen und wollte hier kein Faß aufmachen.

Ich bin es aber auch leid, regelmäßig immer gleiche Pauschalkeulen zu lesen und ich will die dann auch nicht unkommentiert lassen. Dabei versuche ich, das Ganze differenziert zu betrachten. Ob mir das immer gelingt, weiß ich nicht. Aber nicht reagieren finde ich falsch, denn da fühlen sich die Leute dann oft in ihrer Meinung bestätigt. Das meine ich jetzt nicht nur auf hier bezogen, sondern auch auf Facebook etc. Schade finde ich es dann, wenn von der "Gegenseite" dann gar nicht auf konkrete Fragestellungen eingegangen wird. Hinterlässt bei mir den Eindruck, dass an den von mir kritisierten Argumenten doch nicht so viel dran ist, man aber nicht einräumt, falsch zu liegen bzw. das zu einseitig betrachtet zu haben.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 28 April 2022, 16:14:31
Ich verstehe schon, das Thema ist ja auch immer noch und immer wieder aktuell.

Und ich finde auch, dass Du immer sehr differenziert diskutierst, aber so richtig kannst Du Dich auch nicht in die Lage eines Autofahrers versetzen, glaube ich - wie ich umgekehrt auch nicht, weil ich Radfahren mehr hasse als kaum etwas sonst auf der Welt. (Radfahren, nicht Radfahrer.  :smile: )

In anderer Stimmung und wenn ich grad mehr Zeit hätte würde ich wahrscheinlich selbst munter mitdiskutieren und dieselben Sachen schreiben, die ich schon hundert Mal geschrieben habe.  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 20 Mai 2022, 14:29:24
Würde ja gerne direkt am 01.06.2022 mit dem 9-Euro-Ticket von Münster zum Wolfgangsee (Austria) fahren!

Hier mal das Szenario: 

Stadtbus oder Fußweg zum Hbf. 20 Min.
ab 06.08 h Münster Hbf.
an 07.02 h Soest
ab 07.22 h Soest
an 08.56 h Kassel-Wilhelmshöhe
ab 09.06 h Kassel-Wilhelmshöhe
an 11.21 h Erfurt
ab 11.38 h Erfurt
an 12.42 h Saalfeld (Saale)
ab 13.05 h Saalfeld (Saale)
an 15.24 h Nürnberg
ab 15.36 h Nürnberg
an 17.28 h Landshut
ab 17.36 h Landshut
an 18.25 h Mühldorf (Oberbayern)
ab 18.42 h Mühldorf (Oberbayern)
an 19.54 h Salzburg Hbf. (Grenzbahnhof)

ca. 20.00 h ab Salzburg (Busticket ca. 10 Euro)
ca. 21.00 h Ankunft Wolfgangsee

Das sind ohne Stadtbus in Münster bzw. ohne Fußweg 14.46 Stunden in 8 Zügen sowie 1 Bus.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 20 Mai 2022, 14:32:34
Klingt nach einer sehr entspannten Anreise  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 20 Mai 2022, 14:35:09
Außer in Landshut aber einigermaßen gut Zeit zum Umsteigen.

Ansonsten: Der Weg ist das Ziel!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 20 Mai 2022, 14:40:13
Würde ja gerne direkt am 01.06.2022 mit dem 9-Euro-Ticket von Münster zum Wolfgangsee (Austria) fahren!

Hier mal das Szenario: 

Stadtbus oder Fußweg zum Hbf. 20 Min.
ab 06.08 h Münster Hbf.
an 07.02 h Soest
ab 07.22 h Soest
an 08.56 h Kassel-Wilhelmshöhe
ab 09.06 h Kassel-Wilhelmshöhe
an 11.21 h Erfurt
ab 11.38 h Erfurt
an 12.42 h Saalfeld (Saale)
ab 13.05 h Saalfeld (Saale)
an 15.24 h Nürnberg
ab 15.36 h Nürnberg
an 17.28 h Landshut
ab 17.36 h Landshut
an 18.25 h Mühldorf (Oberbayern)
ab 18.42 h Mühldorf (Oberbayern)
an 19.54 h Salzburg Hbf. (Grenzbahnhof)

ca. 20.00 h ab Salzburg (Busticket ca. 10 Euro)
ca. 21.00 h Ankunft Wolfgangsee

Das sind ohne Stadtbus in Münster bzw. ohne Fußweg 14.46 Stunden in 8 Zügen sowie 1 Bus.

Oh, sehr schön, ein Paradebeispiel dafür, was man mit Nahverkehr schaffen kann...  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 20 Mai 2022, 14:43:28
Warum muss der letzte Bus bezahlt werden?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 20 Mai 2022, 14:46:40
Warum muss der letzte Bus bezahlt werden?
*ähm* das 9EU Ticket gilt m.W.n. nicht in Österreich  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 20 Mai 2022, 14:47:54
Weil der ja zu einem österreichischen Verkehrsverbund gehört...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 20 Mai 2022, 15:16:40
Du würdest auf jeden Fall eine Menge neuer Städte besuchen können - auch wenn's jeweils nur ein paar Minuten sind.   :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 20 Mai 2022, 15:31:15
Warum muss der letzte Bus bezahlt werden?
*ähm* das 9EU Ticket gilt m.W.n. nicht in Österreich  ;)

 :feil: Oups, ich hatte mir nur die Übergänge angeschaut. Nicht das Endziel.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 20 Mai 2022, 16:36:36
Du würdest auf jeden Fall eine Menge neuer Städte besuchen können - auch wenn's jeweils nur ein paar Minuten sind.   :biggrin:

Ja, Saalfeld (Saale) und Mühldorf schaue ich noch bei Tante Wiki...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 20 Mai 2022, 17:01:41
Ich werde mit dem Ticket über Pfingsten ins Elsass fahren (via Mainz und Neustadt an der Weinstraße nach Wissembourg), über Fronleichnam via Frankfurt und Würzburg nach Gunzenhausen an den Altmühlsee und Ende Juli erst via Mainz und Karlsruhe in den Schwarzwald und dann noch mit dem Schwarzwaldexpress nach Radolfzell an den Bodensee.

Alles RB/RE-freundliche Strecken mit guten Reisezeiten und wenigen Umstiegen. ICE wäre meist kaum schneller. Sylt dann frühestens im August …  :biggrin: :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 05:47:01
Das ist doch was für Masochisten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 21 Mai 2022, 08:46:09
Wenn man Zeit hat, ist das doch eine schöne Möglichkeit, "durch die Lande zu ziehen"...   ;)

Ich erinnere mich z.B. gerne an eine Begegnung, die ich im RE von F nach Wü. hatte. Auf dem Wartebahnsteig sah ich einen mit Krücken gehenden Mann, der einen ganz jungen Bullterrier-Welpen bei sich hatte. Ich setzte mich zu den beiden und kam ins Gespräch. Der Mann tat sich sichtlich schwer, seine Gehhilfen und das Tier gleichzeitig zu managen. Er erzählte mir, dass er den sechs Monate alten Welpen eben vom Züchter abgeholt hat - wobei er vorher schon ein paar Stunden in verschiedenen RE-Zügen bis F unterwegs war. Ich half ihm dann, die kleine Rosa ins Abteil zu tragen, nachdem ich vorher noch ein paar Schritte  :gassi: und der Kleinen was zu Saufen gegeben hab...
Ich sehe heute noch den süßen, silbergrauen Welpen vor mir sitzen - und schweeeeeeeeer war die, als ich sie in den Zug trug.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 08:50:47
Wenn man Zeit hat, ist das doch eine schöne Möglichkeit, "durch die Lande zu ziehen"...

... im Gang stehend, von der Blase gequält, muffige Luft einatmend...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 21 Mai 2022, 08:53:30
Also das kann ich vom RE, den ich vor Jahren ab und zu benutzt hab, nicht sagen.
Ich war meist die einzig(st)e  ;) Person im Abteil.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 09:29:15
Also das kann ich vom RE, den ich vor Jahren ab und zu benutzt hab, nicht sagen.
Ich war meist die einzig(st)e  ;) Person im Abteil.

"Frankfurt/M - Kassel" sieht das bis Marburg anders aus. Hinter Marburg geht es dann.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 21 Mai 2022, 10:12:54
Ich habe eben in einem Fernsehbericht gehört, dass damit gerechnet wird, dass die Züge wegen des 9-Euro-Tickets sehr voll sein werden.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 10:27:54
Ich habe eben in einem Fernsehbericht gehört, dass damit gerechnet wird, dass die Züge wegen des 9-Euro-Tickets sehr voll sein werden.

SYLT!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 21 Mai 2022, 12:11:40
Auf die Idee, eine Zugfahrt über mehr als 500 km mit dem Regionalticket zu machen, würde ich nie kommen.

Die Züge werden brechend voll sein bei beliebten Strecken.

Eigentlich war das für die Pendler gedacht - lässt sich wohl nicht eingrenzen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 12:18:51
Auf die Idee, eine Zugfahrt über mehr als 500 km mit dem Regionalticket zu machen, würde ich nie kommen.

Punker kommen auf die seltsamsten Ideen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 21 Mai 2022, 12:32:59
Wahrscheinlich nicht nur die...
Sheldon Cooper würde das Ticket lieben! Da könnte er tage-/wochenlang in der Eisenbahn quer durchs Land tuckern...   :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rathauseck am 21 Mai 2022, 13:15:43
Aber die vielen Menschen.
Eine Fahrt im deutschen Regionalzug kann wie eine Fahrt im öffentlichen Bus sein.
Und das mag Sheldon nicht, vor lauter Ekel trägt er doch eine Busfahrthose über der normalen Hose, oder?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 13:50:21
Und das mag Sheldon nicht, vor lauter Ekel trägt er doch eine Busfahrthose über der normalen Hose, oder?

Ja!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Mai 2022, 13:52:44
Wahrscheinlich nicht nur die...
Sheldon Cooper würde das Ticket lieben! Da könnte er tage-/wochenlang in der Eisenbahn quer durchs Land tuckern...   :biggrin:

... und den Kupplungsgeräuschen lauschen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Mai 2022, 12:21:30

Die Züge werden brechend voll sein bei beliebten Strecken.

Eigentlich war das für die Pendler gedacht - lässt sich wohl nicht eingrenzen.

Das dachte ich eigentlich auch, die sollten ja entlastet werden.
Wenn jetzt jeder aus Jux und Dollerei mit dem Zug durch die Gegend fährt werden die Pendler sich bedanken. In überfüllten Zügen, wo dann wahrscheinlich auch noch hartgekochte Eier gefuttert werden, ist es sicher kein angenehmer Beginn/Ende eines Arbeitstages.
Wenn es schlecht läuft geht die ganze Chose nach hinten los, dann fahren die Pendler nämlich mit dem Auto zur Arbeit!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 13:01:31
Wenn es schlecht läuft geht die ganze Chose nach hinten los, dann fahren die Pendler nämlich mit dem Auto zur Arbeit!

Sehe ich auch so.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 13:40:42
Wenn das jetzt jemand als billige Alternative zu einer teureren Urlaubsreise sieht, ist dann auch Jux und Dollerei?

Ist eine umwelt- und klimaschädliche Fernreise zu Urlaubszwecken nicht Jux und Dollerei?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Mai 2022, 13:56:55
Wenn das jetzt jemand als billige Alternative zu einer teureren Urlaubsreise sieht, ist dann auch Jux und Dollerei?

Ist eine umwelt- und klimaschädliche Fernreise zu Urlaubszwecken nicht Jux und Dollerei?

Nein.

Einfach in der Gegend herumfahren weil es billig ist, das ist Jux und Dollerei.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 14:02:37
Wenn das jetzt jemand als billige Alternative zu einer teureren Urlaubsreise sieht, ist dann auch Jux und Dollerei?

Ist eine umwelt- und klimaschädliche Fernreise zu Urlaubszwecken nicht Jux und Dollerei?

Nein.

Einfach in der Gegend herumfahren weil es billig ist, das ist Jux und Dollerei.

Wenn ich also die Zeit und Lust hätte, sollte ich nicht fahren, nur weil ich nicht zur Arbeit muss.
Ach so.
Wenn aber jemand zum Vergnügen nach Afrika fliegt, ist das ganz was anderes.
Wieder was gelernt. ;)

Edit: Sch... e
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Mai 2022, 14:31:47
Wunderbar verdreht das Ganze, das kannst du prima!

Es geht darum das man den Berufspendlern eine Erleichterung bietet. Und einen Anreiz das Auto stehen zu lassen und mit der Bahn zur Arbeit fahren.

Wenn die Züge aber proppenvoll sind mit Leuten die nicht zu der Zeit zwingend irgendwo hin müssen dann ist das kontraproduktiv.

Meine Reisen nach Afrika haben mit dem €9,- Ticket rein gar nichts zu tun.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 14:36:40
Und du redest dir ein, dass nur andere Teil des Problems sind.
Alle Reisen, die nicht beruflich unternommen werden, haben immer den gleichen Nenner: Jux und Dollerei.

Weißt du was der Unterschied zwischen dir und den Leuten ist, die jetzt das billige Ticket nutzen?
Die können es sich kaufen und du nicht, es sei denn, du kommst nach D.

Ich glaube nicht, dass sich jtzt halb Deutschland aufmacht, ziellos durch die ganze Republik zu reisen, nur weil es billig ist.
Es werden aber viele Leute fahren, die vielleicht schon immer mal wohin wollten, denen es aber zu teuer war.
Und wenn jemand wirklich Bahnfahren so toll findet, dass er 10, 12 Stunden oder länger nur so "aus Jux und Dollerei" im Zug sitzen will (wie viel Leute werden das sein?), dann sollte diese Person diese Leidenschaft auch einmal ausleben dürfen.

Edit: reiche noch einige e nach
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Mai 2022, 14:49:53
Klar, ich kann vor lauter Neid auf das billige Ticket nachts nicht schlafen 🙄

Ich bin selber Berufspendler, auch wenn es nur eine Busfahrt von 15 bzw. 20 Minuten sind. Ich weiss was es heißt wenn  öffentliche Verkehrsmittel (zu) voll sind. Da kommt man schon gestresst auf der Arbeit an. Das wünsche ich keinem.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 14:52:53
Tulpe, ich gebe dir in vielen Punkten recht. Das 9€ Ticket gilt aber nur im Nahverkehrsbereich, und der ist eh zu den üblichen Zeiten schon total überlastet. Wenn nun noch so ein größeres Rudel Punker dazu kommt, gibt es Probleme.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 14:55:31
Ehrlich, du kannst nicht schlafen? Das tut mir leid! :biggrin:

Tinka, im Ernst, ich kann verstehen, wenn das lästig ist, ich reise oft genug mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Ich bin auch immer mit der Straßenbahn im Berufsverkehr in Amsterdam  zur Arbeit gefahren (Stress? Ganz bestimmt!)

Ich weiß aber auch, wie es ist, mit einem beschränkten Budget zu leben und kenne Leute, die jetzt auch mal ihre Schwester in Hamburg oder Rostock besuchn werden, weil sie es sich sonst (kleine Rente o. Ä.) nicht leisten können.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass tatsächlich kein Unterschied zwischen einer Urlaubsreise so oder so ist.

Tulpe, ich gebe dir in vielen Punkten recht. Das 9€ Ticket gilt aber nur im Nahverkehrsbereich, und der ist eh zu den üblichen Zeiten schon total überlastet. Wenn nun noch so ein größeres Rudel Punker dazu kommt, gibt es Probleme.



Mir wärs auch lieber, wenns auch für den ICE gelten würde.
Und dass der Nahverkehr überlastet ist, kann man doch den Kunden nicht über nehmen, die die Verkehrsmittel nutzen.
Da muss man die Betreiber ansprechen.
Und ja, Punker - meine Mama ist mal in einem Zug mit lauter besoffenen Fußballfans gefahren. Da nehme ich Punker gerne.

Ich habe im Juni mehrere Arzttermine, bei mir ist wieder mal Kontrolle des lästigen Organs angesagt.
Da nehme ich auch so ein Ticket, weil ich mehrmals in die Stadt muss.

Edit: Tut mir leid, dass ich so oft Edit habe, leide heute wohl unter zu fetten Fingern.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 22 Mai 2022, 15:16:41


Wenn die Züge aber proppenvoll sind mit Leuten die nicht zu der Zeit zwingend irgendwo hin müssen dann ist das kontraproduktiv.


Kommt mir ein bisschen so vor, wie das Gemecker über die Rentner (die doch wirklich genug Zeit haben) aber immer dann einkaufen, wen auch berufstätige einkaufen wollen.
Können die denn nicht zu anderen Zeiten einkaufen??
Nur welche Zeit wäre da wohl genehm?
Irgendwen stört es immer.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 15:22:00
Das kann man nicht vergleichen; in den Markt kommt man trotz Rentner rein, man muss nur an der Kasse etwas warten. Aber wenn der Zug voll ist, dann ist der voll.


Hinzu kommt noch, dass in diesen alten Nahverkehrszügen die Heizung gerne mal kaputt geht, und zwar so, dass man sie nicht ausschalten kann. Und nun ist der Wagen auch noch zu bersten voll. Wird noch einen Spaß geben.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 15:26:35
Mir wärs auch lieber, wenns auch für den ICE gelten würde.

Ich habe mal über Ostern eine Freundin in der Nähe von Bad Segeberg besucht (ganz in der Nähe von Ihm°, ich habe ihm aber nix angetan) und hatte da so eine ICE-Ticket ohne Reservierung. Musste über eine Woche warten, bis ich nach Frankfurt/M zurück konnte.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 15:28:10
Und ja, Punker - meine Mama ist mal in einem Zug mit lauter besoffenen Fußballfans gefahren. Da nehme ich Punker gerne.

Die sind echt nett, habe es ja mehrmals erlebt. Aber das macht die Wagen nicht größer.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 15:29:10
Klar, ich kann vor lauter Neid auf das billige Ticket nachts nicht schlafen

Und ich erst!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 15:42:01
Und ja, Punker - meine Mama ist mal in einem Zug mit lauter besoffenen Fußballfans gefahren. Da nehme ich Punker gerne.

Die sind echt nett, habe es ja mehrmals erlebt. Aber das macht die Wagen nicht größer.

Ich habs mich nicht getraut zu schreiben, aber ich habe noch nicht viele (nicht einen?) Punker getroffen, mit dem ich mich nicht verstanden hätte.

Dann muss die Bahn noch was an Wagen dranhängen.
Wenn das nicht passiert, schimpft auf die Bahn, nicht die zusätzlichen Fahrgäste.

Jetzt warten wirs erst mal ab, wer weiß, wie es wird.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 22 Mai 2022, 15:57:36
Dann muss die Bahn noch was an Wagen dranhängen.

Haben die aber nicht zur Verfügung. Darum geht es ja.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Mai 2022, 16:06:43
Dann hoffen wir mal, dass in den Urlaubsmonaten nicht so viele Pendler unterwegs sind.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 22 Mai 2022, 16:38:10
In den Sommermonaten haben ja viele Bundesländer gleichzeitig und auch überlappend Schulferien..

Daher denke ich, dass der riesige Pendlerstrom (Familienväter und -mütter mit schulpflichtigen Kindern) doch erheblich abnimmt...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 22 Mai 2022, 18:23:41
Klar, ich kann vor lauter Neid auf das billige Ticket nachts nicht schlafen 🙄

Ich bin selber Berufspendler, auch wenn es nur eine Busfahrt von 15 bzw. 20 Minuten sind. Ich weiss was es heißt wenn  öffentliche Verkehrsmittel (zu) voll sind. Da kommt man schon gestresst auf der Arbeit an. Das wünsche ich keinem.

15 bis 20 Minuten ist kein Berufspendeln, das ist ein sehr kurzer Arbeitsweg. Das hält man auch im vollen Bus aus, ich weiß wovon ich rede. Nur dass ich 45 Minuten brauche, auf die Idee das als Pendeln zu bezeichnen wäre ich nie gekommen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Mai 2022, 18:36:08
Klar, ich kann vor lauter Neid auf das billige Ticket nachts nicht schlafen 🙄

Ich bin selber Berufspendler, auch wenn es nur eine Busfahrt von 15 bzw. 20 Minuten sind. Ich weiss was es heißt wenn  öffentliche Verkehrsmittel (zu) voll sind. Da kommt man schon gestresst auf der Arbeit an. Das wünsche ich keinem.

15 bis 20 Minuten ist kein Berufspendeln, das ist ein sehr kurzer Arbeitsweg. Das hält man auch im vollen Bus aus, ich weiß wovon ich rede. Nur dass ich 45 Minuten brauche, auf die Idee das als Pendeln zu bezeichnen wäre ich nie gekommen.

Für mich ist das Pendeln, früher brauchte ich 3 Minuten zu Fuß zur Arbeit  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Pinguin am 22 Mai 2022, 18:47:13
Klar, ich kann vor lauter Neid auf das billige Ticket nachts nicht schlafen 🙄

Ich bin selber Berufspendler, auch wenn es nur eine Busfahrt von 15 bzw. 20 Minuten sind. Ich weiss was es heißt wenn  öffentliche Verkehrsmittel (zu) voll sind. Da kommt man schon gestresst auf der Arbeit an. Das wünsche ich keinem.

15 bis 20 Minuten ist kein Berufspendeln, das ist ein sehr kurzer Arbeitsweg. Das hält man auch im vollen Bus aus, ich weiß wovon ich rede. Nur dass ich 45 Minuten brauche, auf die Idee das als Pendeln zu bezeichnen wäre ich nie gekommen.
:thumb_up:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 22 Mai 2022, 23:15:19
Würde ja gerne direkt am 01.06.2022 mit dem 9-Euro-Ticket von Münster zum Wolfgangsee (Austria) fahren!

Hier mal das Szenario: 

Stadtbus oder Fußweg zum Hbf. 20 Min.
ab 06.08 h Münster Hbf.
an 07.02 h Soest
ab 07.22 h Soest
an 08.56 h Kassel-Wilhelmshöhe
ab 09.06 h Kassel-Wilhelmshöhe
an 11.21 h Erfurt
ab 11.38 h Erfurt
an 12.42 h Saalfeld (Saale)
ab 13.05 h Saalfeld (Saale)
an 15.24 h Nürnberg
ab 15.36 h Nürnberg
an 17.28 h Landshut
ab 17.36 h Landshut
an 18.25 h Mühldorf (Oberbayern)
ab 18.42 h Mühldorf (Oberbayern)
an 19.54 h Salzburg Hbf. (Grenzbahnhof)

ca. 20.00 h ab Salzburg (Busticket ca. 10 Euro)
ca. 21.00 h Ankunft Wolfgangsee

Das sind ohne Stadtbus in Münster bzw. ohne Fußweg 14.46 Stunden in 8 Zügen sowie 1 Bus.

So ähnlich fahre ich manchmal nach Basel zu meiner Tochter. Ab zwei Personen lohnt sich das mit dem Quer durchs Land Ticket.wegen dem 9 Euro Ticket werden allerdings die Züge voller sein.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 22 Mai 2022, 23:20:22
...und das ist auch gut so. Ich bin manchmal eher entsetzt, wie leer die Regios und die Busse sind und ich fahre wirklich viel Bahn. Oft bin ich ganz allein in so einem Bus.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 05:43:51
...und das ist auch gut so. Ich bin manchmal eher entsetzt, wie leer die Regios und die Busse sind und ich fahre wirklich viel Bahn. Oft bin ich ganz allein in so einem Bus.

Das sind diese beiden Extreme; entweder überfüllt wie in der Umgebung der Zentren, oder geisterhaft leer wie in der halbtoten der Provinz. Weshalb die Forderung nach mehr Bussen statt Auto in den Käffern ökologisch betrachtet auch Schwachsinn ist; da fährt ein Mordstrumm Bus mit drei-vier Leuten durch die Gegend, und das soll dann umweltfreundlicher sein als ein Auto?!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 23 Mai 2022, 06:04:16
In der Stadt Hamburg wurde bereits gestern (einen Tag früher) mit dem Verkauf des 9-Euro-Tickets begonnen.
Innerhalb dieses ersten Tages wurden bereits 56.004 Tickets verkauft. Alleine in Hamburg!   :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 06:08:54
Innerhalb dieses ersten Tages wurden bereits 56.004 Tickets verkauft. Alleine in Hamburg!   :ohnmacht:

Da müsste man allerdings wissen, wie viele von denen auch ohne das 9er Ticket fahren würden. Hamburg hat übrigens 1,8 Millionen Einwohner.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 23 Mai 2022, 06:24:46
Bei uns gibt es das schon seit letzten Freitag
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 11:13:50

Bahnkunden können nach Darstellung des Fahrgastverbands Pro Bahn nicht auf wesentlich mehr Züge während der 9-Euro-Ticket-Aktion hoffen. "Es gibt keine Züge, die irgendwo auf Halde stehen", sagte der Berlin-Brandenburger Vereinsvorsitzende Peter Cornelius .

"Es wird kein zusätzliches Material geben." Es sei nur möglich, die vorhandenen Züge anders zu verteilen. Auch zusätzliches Personal sei schwer möglich. "Man wird nicht alles umwerfen können."

Mit dem 9-Euro-Ticket können die Fahrgäste einen Monat lang bundesweit den Nahverkehr nutzen. Die Aktion läuft von Juni bis August. Bahnunternehmen erwarten viele Fahrgäste unter anderem bei Tagesausflügen. "Wie voll es werden wird - ich weiß es nicht", sagte Cornelius. "Wir werden wahrscheinlich die ersten Praxiserlebnisse am Pfingstwochenende haben."

Quelle: ntv.de, dpa
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 11:58:28
Ich finde es krass, was hier jetzt schon für eine Panik geschoben wird. Könnte schon fast als gezielte Gegenkampagne durchgehen. Klar, es wird sicher stellenweise voll und manchmal auch übervoll. Aber das klingt immer so, als würden die Züge hier bald so wie in Indien fahren, mit Leuten auf dem Dach und außen dran.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 23 Mai 2022, 12:05:11
...und das ist auch gut so. Ich bin manchmal eher entsetzt, wie leer die Regios und die Busse sind und ich fahre wirklich viel Bahn. Oft bin ich ganz allein in so einem Bus.

Das sind diese beiden Extreme; entweder überfüllt wie in der Umgebung der Zentren, oder geisterhaft leer wie in der halbtoten der Provinz. Weshalb die Forderung nach mehr Bussen statt Auto in den Käffern ökologisch betrachtet auch Schwachsinn ist; da fährt ein Mordstrumm Bus mit drei-vier Leuten durch die Gegend, und das soll dann umweltfreundlicher sein als ein Auto?!

Ist halt ne Zwickmühle: wenn man weniger Busse fahren lässt, sprich in viel größeren Abständen, fahren noch viel mehr Leute mit dem Auto, weil man sich nicht immer aussuchen kann, wann man zu einem Termin in die Stadt fahren muss.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 12:12:46
Aber das klingt immer so, als würden die Züge hier bald so wie in Indien fahren, mit Leuten auf dem Dach und außen dran.

Wenn es ja ginge - aber wir haben Oberleitung!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Mai 2022, 12:42:42
Es gibt noch etliche Strecken, die nicht elekrtifiziert sind, auf denen Dieselloks fahren. ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 13:06:44
Hmm, fein in den Abgasen der Loks fahren :smile:. Ich erinnere mich noch daran, dass wir früher in meinem Heimatdorf eine Fußgängerbrücke am Bahnhof hatten. Da stand ich immer mit anderen aus meiner Klasse oben, wenn die Züge losgefahren sind. Die Loks standen direkt darunter und wir fanden es total super, wenn wir die Rußwolke volle Pulle abbekommen haben  :ohnmacht:. Im Nachhinein kann ich mir nur an den Kopf fassen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 13:07:50
...und das ist auch gut so. Ich bin manchmal eher entsetzt, wie leer die Regios und die Busse sind und ich fahre wirklich viel Bahn. Oft bin ich ganz allein in so einem Bus.

Das sind diese beiden Extreme; entweder überfüllt wie in der Umgebung der Zentren, oder geisterhaft leer wie in der halbtoten der Provinz. Weshalb die Forderung nach mehr Bussen statt Auto in den Käffern ökologisch betrachtet auch Schwachsinn ist; da fährt ein Mordstrumm Bus mit drei-vier Leuten durch die Gegend, und das soll dann umweltfreundlicher sein als ein Auto?!

Ist halt ne Zwickmühle: wenn man weniger Busse fahren lässt, sprich in viel größeren Abständen, fahren noch viel mehr Leute mit dem Auto, weil man sich nicht immer aussuchen kann, wann man zu einem Termin in die Stadt fahren muss.

ÖPNV generell kostenlos machen, Taktung erhöhen. Ist eh schon subventioniert, warum nicht gleich mehr. Einsparen kann man an Kfz-Subventionen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 23 Mai 2022, 13:09:24
Mir wärs recht, Markus.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 13:49:57
ÖPNV generell kostenlos machen, Taktung erhöhen. Ist eh schon subventioniert, warum nicht gleich mehr. Einsparen kann man an Kfz-Subventionen.

Da hätten wir aber noch die von mir erwähnte Tatsache, dass ein Bus deutlich mehr verbraucht als ein PKW. Im Durchschnitt 50-60 Liter Diesel/100km. Dafür kann man 10 Doblos fahren lassen.


Ich wüsste jetzt nicht, wo und wie mein Doblo subventioniert würde.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Mai 2022, 14:05:58
Monatlich sind es bei mir inkl. der Mwst grob etwa 500 Euro, die ich als Steuern und Abgaben für mein teures, viel gefahrenes Auto an den Staat bezahle.

Sonderlich subventioniert fühle ich mich daher auch nicht, wobei der Straßenbau viel Geld verschlungen hat.

Einzig die Entferungspauschale bei der Est - die bekäme ich aber auch bei Bahnfahrten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 14:14:46

Sonderlich subventioniert fühle ich mich daher auch nicht, wobei der Straßenbau viel Geld verschlungen hat.

Die brauchen Busse und LKWs ja auch. Und sogar die völlig steuerbefreiten Radler dürfen da drauf.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 23 Mai 2022, 14:36:24
...und das ist auch gut so. Ich bin manchmal eher entsetzt, wie leer die Regios und die Busse sind und ich fahre wirklich viel Bahn. Oft bin ich ganz allein in so einem Bus.

Das sind diese beiden Extreme; entweder überfüllt wie in der Umgebung der Zentren, oder geisterhaft leer wie in der halbtoten der Provinz. Weshalb die Forderung nach mehr Bussen statt Auto in den Käffern ökologisch betrachtet auch Schwachsinn ist; da fährt ein Mordstrumm Bus mit drei-vier Leuten durch die Gegend, und das soll dann umweltfreundlicher sein als ein Auto?!

Man sollte kleinere Busse einsetzen und Apps nutzen, flexibel sein. Eine Strecke stündlich fahren und die Dörfer rechts und links nach Bedarf anfahren. Fände ich super.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 14:38:57
Die Stadt Gronau macht sowas mit viel Erfolg:
https://www.ardmediathek.de/video/tagesthemen/tagesthemen/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2VzdGhlbWVuL2RiMTE2ZDE4LTY3NmItNDRlNi05MmM1LTY1NDk2NTc5MWUzYS8x
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 23 Mai 2022, 14:53:01
Auf dem Land leben doch auch Menschen, die nicht (mehr) Auto fahren (können). Müssen die zu Hause bleiben oder in die Stadt ziehen?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 14:55:31
Zum Thema Kfz-Subventionen:

- Diesel ist steuerlich subventioniert, macht sich vor allem bei Vielfahrern bemerkbar (und gleicht dann auch die höhere Kfz-Steuer aus)
- Dienstwagenprivileg (schätzungsweise 3,1 Mrd. € p. a.)
- Steuervorteile für Hybridfahrzeuge
- Abwrackprämien und Kaufprämien für Neuwagen (gut, dass dieser Hirnfurz von Wissing neulich gleich wieder vom Tisch war - der wollte ein 73 Mrd. €-Paket mit Abwrackprämie für Verbrenner und höherer Kaufprämie für BEV)

Nur mal vier Beispiele. Wenn das euch jetzt nicht direkt betrifft, dann tut es mir leid. Der Tankrabatt betrifft mich auch überhaupt nicht. Trotzdem wird der mit meinen Steuergeldern finanziert. Und zum Thema Straßenbau: Steuern sind nicht zweckgebunden. Die Einnahmen aus der Kfz-Steuer würden auch bei weitem nicht reichen, um die Kosten des Straßenunterhalts zu decken.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 14:56:14
Auf dem Land leben doch auch Menschen, die nicht (mehr) Auto fahren (können). Müssen die zu Hause bleiben oder in die Stadt ziehen?

Taxi bzw. Minicar. Teuer!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Mai 2022, 15:18:41
Auch beim Diesel zahle ich pro Liter über 70 Cent Steuern und Abgaben, auch wenn die Besteuerung niedriger ist als beim Benzin, dazu kommt noch CO2 Umlage

Kein Hybrid, kein Dienstwagen, keine Abwrackprämie

Die KFZ-Steuer bringt nicht so viele Einnahmen, aber aus dem Sprit und natürrlich der Mwst der ganzen Autokosten kommt schon sehr viel Geld zusammen.  37 Milliarden Energiesteuer (nicht nur von PKW, aber doch einiges).
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Mai 2022, 15:20:34
Auf dem Land leben doch auch Menschen, die nicht (mehr) Auto fahren (können). Müssen die zu Hause bleiben oder in die Stadt ziehen?

So ist es in der Praxis.

Im Kaff meiner Mutter wohnen unter 500 Leute.

Da ist nichts anderes praktikabel, hier steht auch vor jedem Haus mindestens ein Auto.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 15:28:38
Auch beim Diesel zahle ich pro Liter über 70 Cent Steuern und Abgaben, auch wenn die Besteuerung niedriger ist als beim Benzin,

Dafür ist die KfZ-Steuer höher.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 23 Mai 2022, 17:02:29
Würde ja gerne direkt am 01.06.2022 mit dem 9-Euro-Ticket von Münster zum Wolfgangsee (Austria) fahren!

Hier mal das Szenario: 

Stadtbus oder Fußweg zum Hbf. 20 Min.
ab 06.08 h Münster Hbf.
an 07.02 h Soest
ab 07.22 h Soest
an 08.56 h Kassel-Wilhelmshöhe
ab 09.06 h Kassel-Wilhelmshöhe
an 11.21 h Erfurt
ab 11.38 h Erfurt
an 12.42 h Saalfeld (Saale)
ab 13.05 h Saalfeld (Saale)
an 15.24 h Nürnberg
ab 15.36 h Nürnberg
an 17.28 h Landshut
ab 17.36 h Landshut
an 18.25 h Mühldorf (Oberbayern)
ab 18.42 h Mühldorf (Oberbayern)
an 19.54 h Salzburg Hbf. (Grenzbahnhof)

ca. 20.00 h ab Salzburg (Busticket ca. 10 Euro)
ca. 21.00 h Ankunft Wolfgangsee

Das sind ohne Stadtbus in Münster bzw. ohne Fußweg 14.46 Stunden in 8 Zügen sowie 1 Bus.


Das ist doch was für Masochisten.

Das dachte ich auch gerade.  :biggrin:

Die Umsteigerei kann man ja noch sportlich nehmen, aber diese vollgestopften Nahverkehrszüge, puh ...  :ohnmacht:

Aber schade @Bocki, dass Du nicht ne andere Strecke Richtung Erfurt fährst. Sonst könntest Du nämlich über diese Brücke hier direkt über mein Heimatdorf fahren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unstruttalbr%C3%BCcke#/media/Datei:Unstruttalbr%C3%BCcke-ICE3.jpg

Als die fertig gebaut war bin ich mit meiner Mutter mal extra die Strecke gefahren, damit wir über die Brücke fahren können. Dann haben wir ganz aufgeregt zum Fenster rausgeschaut und haben versucht, unser Haus zu entdecken (haben wir leider nicht, ging zu schnell). Die Leute müssen uns für bekloppt gehalten haben, weil wir die ganze Zeit gerufen haben "daaa", "nein daaa", "nein da muss es sein" usw.  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 23 Mai 2022, 17:10:24
Ich finde es krass, was hier jetzt schon für eine Panik geschoben wird. Könnte schon fast als gezielte Gegenkampagne durchgehen. Klar, es wird sicher stellenweise voll und manchmal auch übervoll. Aber das klingt immer so, als würden die Züge hier bald so wie in Indien fahren, mit Leuten auf dem Dach und außen dran.

Naja, aber ich glaube, es wäre auch ziemlich blauäugig anzunehmen, dass es die Züge nicht voll sein werden. Erfahrungswerte zeigen: wenn Leute irgendwo ein Schnäppchen ergattern können, dann kennen die weder Skrupel noch Hemmungen.  :smile:

(Ich bin neulich mit dem "Bummelzug" vom Heimatort zurück nach Leipzig gefahren, da wurden schon Leute am Bahnsteig abgewiesen, weil sie nicht mehr in den Zug passten. Natürrrlich hatten auch viele Leute ihr geliebtes Fahrrad dabei.   :sigh: Und der arme Mann neben mir, ein Ausländer, saß sogar im falschen Zug, der wollte eigentlich nach Jena.  :bawling: )

Aber sollen die sich ruhig alle in die Nahverkehrszüge quetschen, wahrscheinlich kann man in der Zeit ganz entspannt im komplett leeren ICE sitzen.  :smile:


Ich erinnere mich noch daran, dass wir früher in meinem Heimatdorf eine Fußgängerbrücke am Bahnhof hatten. Da stand ich immer mit anderen aus meiner Klasse oben, wenn die Züge losgefahren sind. Die Loks standen direkt darunter und wir fanden es total super, wenn wir die Rußwolke volle Pulle abbekommen haben  :ohnmacht:.

 :smilie_happy_137: :smilie_happy_137:

(Entschuldigung.)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 23 Mai 2022, 17:26:25


Als die fertig gebaut war bin ich mit meiner Mutter mal extra die Strecke gefahren, damit wir über die Brücke fahren können. Dann haben wir ganz aufgeregt zum Fenster rausgeschaut und haben versucht, unser Haus zu entdecken (haben wir leider nicht, ging zu schnell). Die Leute müssen uns für bekloppt gehalten haben, weil wir die ganze Zeit gerufen haben "daaa", "nein daaa", "nein da muss es sein" usw.  :biggrin:


Beim nächsten Mal einfach rechtzeitig die Notbremse ziehen  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 23 Mai 2022, 17:28:26
Ich habe heute gehört, dass ich das 9-Euro-Ticket auch bequem im Bus kaufen kann.
Da ich sowieso ne neue 6er-Karte gebraucht hätte (komme ich dreimal in die Stadt und zurück), die 10,80 kostet, werde ich mir so ein Ticket anschaffen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Mai 2022, 18:19:41
Vor allem bin ich gespannt, wie die Lage in 3 Monaten ist, wenn die Kunden wieder die normalen Preise bezahlen sollen.

Ansonsten hat das Glückskind recht: gibt es etwas sehr billig oder gar kostenlos, nutzen das sehr viele Leute extrem aus - egal, wie sinnvoll es ist.
Und dann ist ihnen komischerweise auch die benötigte Zeit plötzlich egal.

Hat man auch gesehen als es z.B. günstige bzw. kostenlose Masken in den Apotheken gab, elend lange Schlangen vor dem Geschäft.

Oder bei Freibier. :)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 18:27:32
Vor allem bin ich gespannt, wie die Lage in 3 Monaten ist, wenn die Kunden wieder die normalen Preise bezahlen sollen.

Dann werden in Sylt die Trümmer beseitigt, der Müll abgekarrt und geguckt, was noch vom Sandstand übrig ist.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 23 Mai 2022, 19:01:46
Mich ziehts gar nicht so nach Sylt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 23 Mai 2022, 19:07:32
Einen Kurztrip nach Sylt macht jetzt meine Cousine mit ihren 2 Enkelkindern, die Zugfahrt hat sie von ihnen zum Geburtstag geschenkt bekommen..

Bettzeug, Handtücher usw. muss mitgebracht werden - oder für 75 Euro gemietet werden... :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 19:16:38

Bettzeug, Handtücher usw. muss mitgebracht werden - oder für 75 Euro gemietet werden... :ohnmacht:

Gemietet oder Kaution?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 19:17:18
Mich ziehts gar nicht so nach Sylt.

1969 war ich mal da, das langt dann auch.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 23 Mai 2022, 19:24:32
Ich glaube, es wird Zeit, mal wieder konspirativ nach Bockitown zu reisen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 23 Mai 2022, 19:25:14
Sorry, Kaution..
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Mai 2022, 19:25:59
Sorry, Kaution..

Das ist normal.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 23 Mai 2022, 21:29:56
Ich finde es krass, was hier jetzt schon für eine Panik geschoben wird. Könnte schon fast als gezielte Gegenkampagne durchgehen. Klar, es wird sicher stellenweise voll und manchmal auch übervoll. Aber das klingt immer so, als würden die Züge hier bald so wie in Indien fahren, mit Leuten auf dem Dach und außen dran.

Naja, aber ich glaube, es wäre auch ziemlich blauäugig anzunehmen, dass es die Züge nicht voll sein werden. Erfahrungswerte zeigen: wenn Leute irgendwo ein Schnäppchen ergattern können, dann kennen die weder Skrupel noch Hemmungen.  :smile:



Klar wäre das blauäugig. Aber so schlimm wie es häufig rüber kommt, wird es eben auch nicht, denke ich.

Ich erinnere mich noch daran, dass wir früher in meinem Heimatdorf eine Fußgängerbrücke am Bahnhof hatten. Da stand ich immer mit anderen aus meiner Klasse oben, wenn die Züge losgefahren sind. Die Loks standen direkt darunter und wir fanden es total super, wenn wir die Rußwolke volle Pulle abbekommen haben  :ohnmacht:.

 :smilie_happy_137: :smilie_happy_137:

(Entschuldigung.)

Da braucht es keine Entschuldigung. Das war so bekloppt, da darf man sich drüber lustig machen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 24 Mai 2022, 05:06:20
Sorry, Kaution..

Das ist normal.

Naja, das ist schon ein sportlicher Preis.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Paloma am 24 Mai 2022, 09:57:56
Ich finde es krass, was hier jetzt schon für eine Panik geschoben wird. Könnte schon fast als gezielte Gegenkampagne durchgehen. Klar, es wird sicher stellenweise voll und manchmal auch übervoll. Aber das klingt immer so, als würden die Züge hier bald so wie in Indien fahren, mit Leuten auf dem Dach und außen dran.
Ich glaube, angefangen hat die Diskussion vor ein paar Wochen, als ein Boulevardblatt einen reißerischen Aufmacher brachte, dass die Reichen auf Sylt so Angst vor der Zerstörung ihrer Insel durch Billigtouristen, die per 9-Euro-Ticket massenhaft anreisen könnten, haben. Das hat einige linke Gruppen auf den Plan gerufen und es gab Aufrufe, massenhaft auf Sylt einzufallen, um dem elitären Publikum dort den Aufenthalt ein wenig umzudekorieren. Da ich Menschenmengen in einer Pandemie nicht so viel abgewinnen kann, würde ich mich an sowas nicht beteiligen, aber ich muss zugeben, dass ich innerlich schmunzeln musste, als ich die Aufrufe las. Es ist doch komisch, dass Sylter mehr Angst vor der Zerstörung ihres priviligierten Inselchens durch die Anwesenheit ärmerer Leute haben, als davor, dass per Klimawandel ihre Insel ganz nachhaltig zerstört werden könnte.
Ich denke schon, dass auf touristisch interessanten Strecken das Chaos ausbrechen könnte und die Berufstätigen, die nicht einfach so auf Randzeiten warten können, sich ins Auto gezwungen sehen. Seitdem ich nicht mehr arbeite und selbst Wanderungen und Radtouren gern von Montag bis Freitag mache, sehe ich, wie erstaunlich viel auch unter der Woche an interessanten Plätzen los sein kann, da die Boomer verstärkt in Rente sind. Mein Mann, der es liebt, sich Radtouren auszudenken, kam gestern auch mit einer Idee, mit dem Fahrrad in den Zug zu steigen und dann mit dem Rad wieder nach Hause zu fahren. Da werden dann Streckenkombinationen möglich, die man vorher wegen hoher Bahnkosten eher außen vor gelassen hat.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 24 Mai 2022, 11:08:15
Ich glaube, es wird Zeit, mal wieder konspirativ nach Bockitown zu reisen.

Hui, das lese ich erst jetzt, gestern übersehen!!!

Aber gerne doch....

 :smile: :thumb_up: :gung:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Mai 2022, 11:12:07
Mein Mann, der es liebt, sich Radtouren auszudenken, kam gestern auch mit einer Idee, mit dem Fahrrad in den Zug zu steigen und dann mit dem Rad wieder nach Hause zu fahren.

Auf die Idee werde aber paar andere auch kommen. Ich wünsche euch aber trotzdem viel Spaß.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 24 Mai 2022, 11:58:26
Hier mal eine Seite über direkte Bahnverbindungen ohne Umstiege, angezeigt wird auch der jeweilige Preis...  Oben rechts den Startbahnhof eingeben.


https://direkt.bahn.guru/
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Mai 2022, 12:21:47
Sorry, Kaution..

Das ist normal.

Naja, das ist schon ein sportlicher Preis.

Sylt ist eben sehr sportlich.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 24 Mai 2022, 13:16:14
Das stimmt so pauschal aber auch nicht.
Ich weiß von Großfamilien, die jahrzentelang nach Sylt in ein Ferienhaus gefahren sind und  dafür (für 10 Mann) nicht mehr als 100€ bezahlt haben.
Das ist nun wirklich nicht viel für die Größe des Hauses.
Und wenn man nicht permanent essen geht, kann man auch dort günstig leben. Auch auf Sylt gibt es Aldis.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Mai 2022, 13:27:04
Das stand aber garantiert an der Ostküste.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 25 Mai 2022, 09:14:03

Ist zwar aus BILD, aber trotzdem:

Riesen-Ansturm auf die 9-Euro-Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr (gelten Juni/Juli/August)!

Seit Verkaufsstart am Montag setzte die Bahn bereits mehr als eine Million Tickets ab. Die Billigkarten gelten deutschlandweit in allen Bussen und Bahnen (Ausnahme: Fernzüge).

Oberste Polizeigewerkschafter befürchten wegen der gigantischen Nachfragen nach den Billigtickets jetzt ein Sicherheitschaos, wollen überfüllte Züge ggfs. von der Bundespolizei räumen lassen!


Rainer Wendt (65), Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) auf BILD-Anfrage: „Wenn die Verkehrsbetriebe mit den Menschenmassen überfordert sind, muss die Bundespolizei eingreifen.“
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 25 Mai 2022, 09:46:25
Das stand aber garantiert an der Ostküste.
Ist die Ostküste etwa nicht auf Sylt? 😏
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 25 Mai 2022, 12:36:18
Ich glaube, es wird Zeit, mal wieder konspirativ nach Bockitown zu reisen.

Hui, das lese ich erst jetzt, gestern übersehen!!!

Aber gerne doch....

 :smile: :thumb_up: :gung:

Das hast Du auch übersehen:


Aber schade @Bocki, dass Du nicht ne andere Strecke Richtung Erfurt fährst. Sonst könntest Du nämlich über diese Brücke hier direkt über mein Heimatdorf fahren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unstruttalbr%C3%BCcke#/media/Datei:Unstruttalbr%C3%BCcke-ICE3.jpg


Oder auch nicht, Du fährst ja sowieso eine andere Strecke.  :smile:



Ich erinnere mich noch daran, dass wir früher in meinem Heimatdorf eine Fußgängerbrücke am Bahnhof hatten. Da stand ich immer mit anderen aus meiner Klasse oben, wenn die Züge losgefahren sind. Die Loks standen direkt darunter und wir fanden es total super, wenn wir die Rußwolke volle Pulle abbekommen haben  :ohnmacht:.

 :smilie_happy_137: :smilie_happy_137:

(Entschuldigung.)

Da braucht es keine Entschuldigung. Das war so bekloppt, da darf man sich drüber lustig machen.

Ich hatte da gleich so eine comic-artige Szene im Kopf, wie aus den Simpsons oder den Peanuts; Charlie Brown mit dem Kopf in einer Rußwolke.  :smile:



Ich glaube, angefangen hat die Diskussion vor ein paar Wochen, als ein Boulevardblatt einen reißerischen Aufmacher brachte, dass die Reichen auf Sylt so Angst vor der Zerstörung ihrer Insel durch Billigtouristen, die per 9-Euro-Ticket massenhaft anreisen könnten, haben. Das hat einige linke Gruppen auf den Plan gerufen und es gab Aufrufe, massenhaft auf Sylt einzufallen, um dem elitären Publikum dort den Aufenthalt ein wenig umzudekorieren. Da ich Menschenmengen in einer Pandemie nicht so viel abgewinnen kann, würde ich mich an sowas nicht beteiligen, aber ich muss zugeben, dass ich innerlich schmunzeln musste, als ich die Aufrufe las.


Ich glaube, ich bin da anders gestrickt.

Ich weiß ja nicht, wie ernst der Aufruf wirklich gemeint war, aber falls doch jemand tatsächlich den Plan hat, Zeit, Energie und Geld aufwenden, nur um anderen Leuten in die Suppe zu spucken, dann wäre das jemand, mit dem ich privat nicht gerne zu tun hätte. Missgunst ist eine widerliche Eigenschaft (und hat in der Vergangenheit schon zu einigen sehr schlimmen Dingen geführt).



Es ist doch komisch, dass Sylter mehr Angst vor der Zerstörung ihres priviligierten Inselchens durch die Anwesenheit ärmerer Leute haben, als davor, dass per Klimawandel ihre Insel ganz nachhaltig zerstört werden könnte.


Klar, wo Menschenmassen einfallen, sind ja die Strände üblicherweise hinterher auch vorbildlich sauber.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 25 Mai 2022, 14:48:44
Sorry Glückskind, ich werde alt. Hab schon deinen vorgeschlagenen Link bei Wiki angesehen. Hoch interessant!!!

Also, bei meinem Beispiel MS - Wolfgangsee bin ich der Empfehlung von bahn.de nachgegangen... Das ist die kürzestmögliche Strecke....

Am Samstag bin ich ja sowieso am Bahnhof, dort werde ich mir mal ein 9-Euro-Ticket besorgen. Hoffentlich komme ich mit dem Automaten klar!? Sonst halt am Verkaufstresen..
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rathauseck am 25 Mai 2022, 14:58:18
Ich habe den Eindruck, da wird etwas aufgebauscht, wenn nicht sogar herbeigeredet und-geschrieben.
Zum einen, ist die Angst der Syltbewohner tatsächlich vorhanden bzw. so groß.
Gibt es da irgendwelche seriöse Aussagen?
ich habe diverse (satirische) Berichte gesehen/gehört, aber nirgends ein O-Ton eines Einheimischen.
Zum anderen, gäbe es diesen Hype und Aufrufe nicht, würden wirklich Massen von Menschen auf die Insel reisen?
Wobei  das ja auch noch abzuwarten ist.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Andromeda am 25 Mai 2022, 15:18:55
Es wäre ja wirklich schön, wenn das 9-€-Ticket zum Umstieg auf die Bahn beitragen könnte. Ich habe es jetzt mal für mich durchgespielt, ob ich für die Wochenendheimfahrten auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen könnte.

Freitags nach Hause schaut so aus:

12:24
München Hbf RE 3 (4070)
Passau Hbf

14:39
Passau Hbf

5 Min.
Umsteigezeit

15:22
Hauptbahnhof, Passau
Bus 100 Busbahnhof/Bahnhof, Grafenau (Niederbayern)

16:15
Abzw. Bahnhof, Waldkirchen (Niederbayern)
16 Min. Umsteigezeit

16:31
Abzw. Bahnhof, Waldkirchen (Niederbayern)
Bus 501 Ortsmitte, Philippsreut

17:00
Gern, Neureichenau

Ok, das funktioniert - vorausgesetzt, dass alles pünktlich ist. Mal ganz abgesehen davon, dass ich von Gern noch 3 km zu Fuß laufen muss, gebe ich noch zu Bedenken, dass ich Freitags um 17.00 Uhr bei Abfahrt in München um 12.00 Uhr bereits auf der Terrasse sitze, eine Maschine voll Wäsche gewaschen und auch bereits fürs Wochenende eingekauft habe.

Und nun das ganze Retour. Fahre ich - wie gewöhnlich - am Montag früh los ergibt sich folgendes Bild:

08:47 (Früheste Abfahrtmöglichkeit!)
Gern, Neureichenau
RUF 501 Busbahnhof, Waldkirchen (Niederbayern)

09:12
Busbahnhof, Waldkirchen (Niederbayern)
4 Min. Umsteigezeit

09:16
Busbahnhof, Waldkirchen (Niederbayern)
Bus 100 Hauptbahnhof, Passau

09:57
Hauptbahnhof, Passau
5 Min.Umsteigezeit

10:26
Passau Hbf
RE 3 (4067) München Hbf

12:36
München Hbf

Das ist eine sehr sinnvolle Zeit, um in der Arbeit zu erscheinen.  :ausla: Von der Verschwendung meiner Lebenszeit mag ich gar nicht reden.

Btw... ich fahre Montags mit dem Auto normalerweise um kurz vor 4 Uhr los und bin pünktlich um 6 Uhr im Büro. Da habe ich aber sogar beim Göttergatten im Büro noch einen Kaffee geschnorrt.

Ich finde das Ganze grotesk und eine reine Profilierungsmaßnahme. Lese ich die ganzen Warnungen vor überfüllten Zügen und die Kommentare in den Medien, dann kommt bei mir der Verdacht auf, dass die Bahn gar nicht will, dass Menschen tatsächlich umsteigen.

Ich steige jetzt aber trotzdem um - aber nicht in die Bahn.  :biggrin: Anfang März habe ich mir ein neues Auto bestellt. Einen Opel Mokka e (https://www.opel.de/fahrzeuge/mokka-modelle/mokka-e/uebersicht.html)

Ich will wissen, ob ein E-Auto für mich brauchbar ist. Geht der Versuch in die Hose, ist das Ding schnell wieder verkauft. Es gibt allerdings ein großes Manko an der Geschichte: Die Lieferzeit für den Wagen beträgt mindestens 1 Jahr - vorausgesetzt, dass nichts weiter passiert und nicht noch andere Zulieferer ausfallen.  :ohnmacht:

Ich hoffe, ich erlebe die Auslieferung des Mokka noch. Der Göttergatte meinte, das ist ja fast wie früher!  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 25 Mai 2022, 15:25:44
Hihi, stimmt. Kannst mal sehen wie es uns damals ging. Wir hatten ja nüscht! Schon gar keen Mokka. Nur Muckefuck.  :biggrin:


Ich habe den Eindruck, da wird etwas aufgebauscht, wenn nicht sogar herbeigeredet und-geschrieben.
Zum einen, ist die Angst der Syltbewohner tatsächlich vorhanden bzw. so groß.
Gibt es da irgendwelche seriöse Aussagen?
ich habe diverse (satirische) Berichte gesehen/gehört, aber nirgends ein O-Ton eines Einheimischen.
Zum anderen, gäbe es diesen Hype und Aufrufe nicht, würden wirklich Massen von Menschen auf die Insel reisen?
Wobei  das ja auch noch abzuwarten ist.


Da hast Du wahrscheinlich auch wieder recht.

Gestern oder vorgestern kam ein Bericht in "Galileo", da hat ein Reporter diese 9-€-Ticket schon mal ausprobiert, von Nürnberg (?) oder so nach Kiel.

Die Züge waren zum Teil derart komfortabel leer, dass er noch ein paar Trainings-Einheiten auf dem Gang machen konnte.  :biggrin: Aber ich weiß nun auch nicht, wie realistisch das war. Am Ende war er über 14 Stunden lang unterwegs.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 25 Mai 2022, 15:35:38
Zum einen, ist die Angst der Syltbewohner tatsächlich vorhanden bzw. so groß.
Gibt es da irgendwelche seriöse Aussagen?

Die hatten so was doch schon mal mit dem Wochenend-Gruppenreisen-Ticket, da fielen auch die Punker aus Hamburg über sie her.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 25 Mai 2022, 15:36:48
Die Züge waren zum Teil derart komfortabel leer,


Es kommt doch auf die Uhrzeit und den Wochentag an.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 25 Mai 2022, 16:01:30
Der 9 Euro Superpreis gilt ja noch gar nicht!

Kein Wunder, dass die Züge noch nicht voll sind. ;)

Einen gebrauchten Mokka könnte ich dir günstig anbieten, aber als Benziner-Fossil. :)
Die Lieferzeiten sind allgemein übel, bei Elektroautos erst recht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 25 Mai 2022, 16:02:23
Punker hab ich in Wien schon ewig keinen mehr gesehen. Ich dachte die sind nur schon alt und bieder geworden, aber offenbar sind die ausgewandert.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 25 Mai 2022, 16:03:06
Ich habe am Samstag auf dem Dorffest ein leckeres Stück Mokka-Torte gegessen... das war sofort lieferbar :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 25 Mai 2022, 16:05:58
 :jestera: :jestera:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 25 Mai 2022, 16:10:15
 :biggrin: :thumb_up:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 25 Mai 2022, 16:37:05
Der 9 Euro Superpreis gilt ja noch gar nicht!


Wie hat der das  dann gemacht? Zauberei!  :biggrin:

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 25 Mai 2022, 16:38:30
Heute ist erst Mai, und die Tickets gelten erst ab Juni.

Man kann die Fahrkarten aber schon kaufen seit wenigen Tagen. :)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 25 Mai 2022, 16:40:17
Vielleicht hat er so getan , als hätte er dieses Ticket schon in der Hand...

(Und noch den für Mai üblichen Preis bezahlt..)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 25 Mai 2022, 16:42:39
Ja, der hat vermutlich einfach nur schon mal die Strecke mit Nahverkehr ausprobiert.  :smile:

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 25 Mai 2022, 16:49:00
Punker hab ich in Wien schon ewig keinen mehr gesehen. Ich dachte die sind nur schon alt und bieder geworden, aber offenbar sind die ausgewandert.

Die sind jetzt bei der Antifa.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 25 Mai 2022, 16:50:09
Der 9 Euro Superpreis gilt ja noch gar nicht!


Wie hat der das  dann gemacht? Zauberei!  :biggrin:

Er hat die Züge verzaubert und dann fuhren sie auch ohne 9€ Ticket.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Andromeda am 25 Mai 2022, 17:17:36
Ich habe am Samstag auf dem Dorffest ein leckeres Stück Mokka-Torte gegessen... das war sofort lieferbar :biggrin:

Hoffentlich war die Torte nicht so grün, wie mein Mokka wird. 😁
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 05 Juni 2022, 12:00:50
Ein interessanter Bericht, der mir vorhin zufällig ins Auge fiel...

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/werner-knallhart-das-groesste-service-problem-der-deutschen-bahn-ist-angst/28369366.html?dicbo=v2-7926c62957025a58a9380b2c3c1bc5dc :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 05 Juni 2022, 12:12:43
Sehr interessant!

Ich denke allerdings, dass das bestimmt nicht nur bei der Bahn ein Problem ist.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 07 Juni 2022, 06:09:00
Das lausige Resümee nach dem langen Pfinstwochenende - dem ersten mit dem 9-Euro-Ticket:
400 Züge waren überfüllt - Passagiere mussten abgewiesen werden - Fahrräder wurden teilweise nicht mitgenommen
Lt. Bahnbediensteten war das Chaos mit Ansage.   :smile: 
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 08:38:06
Ja klar, aufgrund jahrzehntelangen Kaputtsparens der Infrastruktur.

Hätte man mal all die Reporter weggelassen, die aus den Zügen berichtet haben (teilweise mit Live-Ticker  :ohnmacht:), wären es weniger überfüllte Züge gewesen  ;).
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 07 Juni 2022, 08:54:59
Ich pendele heute erstmals für diesen Monat zur Arbeit.
Der Zug ist deutlich voller als sonst: Alle Sitzplätze sind besetzt und in den Verbindungen zwischen den Wagen stehen einige Leute. Aber es ist nicht völlig überfüllt.
Sonst jedoch hatte man auf jeden Fall einen Zweiersitz, oft sogar einen Vierersitz, für sich alleine.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 09:41:46
Zum Thema "Überfüllung nur wegen 9 €-Ticket" hier mal eine Zusammenstellung der Schlagzeilen der letzten 10 Jahre:
https://checkpoint.tagesspiegel.de/langmeldung/7MzzSSFZdz8tMCG8MG8l1
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 07 Juni 2022, 09:57:19
Zum Thema "Überfüllung nur wegen 9 €-Ticket" hier mal eine Zusammenstellung der Schlagzeilen der letzten 10 Jahre:
https://checkpoint.tagesspiegel.de/langmeldung/7MzzSSFZdz8tMCG8MG8l1
eben, zu langen Wochenenden, Ferien(beginn), Feiertagen etc gab es schon immer Bahnchaos, also nix neues ... ich fand es ja irgendwie witzig, dass der Großteil der interviewten Bahnfahrer so überrascht taten, wie viele doch mit der Bahn unterwegs waren ... ja, war ja auch absolut nicht abzusehen  :whistling:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 07 Juni 2022, 10:12:39
Prinzipiell funktioniert das Ticket wie gewünscht, mehr Fahrgäste als normal - fragt sich nur, wo die zusätzlichen Kapazitäten herkommen sollen.

Es sind auch neue Bahnkunden dabei: irgendwo war zu lesen, dass etliche Fahrgäste sich nicht auskannten und Fragen hatten - Leute also, die schon länger keine Kunden waren und es jetzt ausprobieren.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 10:32:48
Prinzipiell funktioniert das Ticket wie gewünscht, mehr Fahrgäste als normal - fragt sich nur, wo die zusätzlichen Kapazitäten herkommen sollen.

Tja, bei überfüllten Straßen kommt aus Politikermündern ganz schnell die Forderung nach mehrspurigem Ausbau. Bei überfüllten Zügen kommt da kaum was. Stattdessen erblöden sich irgendwelche CDUler nicht zu schreiben, dass die Zukunft weiter dem Auto gehört:
https://twitter.com/LordWiertz/status/1533739948586807296
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 10:36:42
Noch was: Für die 3 Monate "Tankrabatt" (den die Verbraucher jetzt schon immer weniger merken, wie man lesen kann) werden rund 3,2 Mrd. € bereitgestellt. Für den Ausbau und die Instandhaltung der Schieneninfrastruktur im Jahr 2022 1,9 Mrd. €. Finde den Fehler.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 07 Juni 2022, 11:29:37
Etwas mehr ist es schon laut Bahn:

Rund 13,6 Milliarden Euro von DB, Bund und Ländern fließen 2022 in die Infrastruktur. Das sind noch einmal rund 900 Millionen Euro mehr als im Jahr 2021 und somit die höchste Summe, die je innerhalb eines Jahres zur Verfügung stand.

Die Bahn ist eine schwierige Zwitterkonstruktion, AG und trotzdem nicht privat. Dass lange Zeit gespart wurde ist richtig - bei den schlechten Straßen in meiner Gegend aber genau so, viele Schlaglochpisten.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 11:44:47
Dann war die Zahl, die ich gelesen habe, wahrscheinlich nur die Summe vom Bund, zwecks Vergleichbarkeit zum Tankrabatt. Rechnet man diesen aufs Jahr hoch, kommt man der von dir zitierten Summe auch schon recht nah.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 07 Juni 2022, 11:45:53
Ich will am Wochenende nach Berlin und habe spaßeshalber mal nach einer Verbindung mit dem 9-€-Ticket geschaut - nee, das lassen wir mal lieber.  :biggrin: Ich fahre schön gemütlich mit dem ICE und bin in einer guten Stunde da (wobei da auf der Bahnseite bei einigen Verbindungen auch schon "hohe Auslastung" angezeigt wird, aber es wird bestimmt trotzdem besser als in den Regionalzügen).

Für die Stadt finde ich das 9-€-Ticket aber echt genial: Ein ganzer Monat Straßenbahn/Bus für 9 €, das ist wirklich super. Ein Einzelfahrschein kostet hier mittlerweile schon 3 €, da hat man die 9 Euro ja schnell wieder drin. Finde ich ehrlich klasse. 
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 11:52:31
Habe ich glaube ich schon mal geschrieben, aber den größten Vorteil finde ich, dass man sich einfach keine Gedanken mehr darüber machen muss, welche Fahrkarte man jetzt benötigt. Einfach einsteigen und gut ist. Ich hoffe sehr, dass als Konsequenz auf die drei Monate mindestens folgt, dass dieser ganze Verkehrsverbund-Flickenteppich sukzessive abgelöst wird und man wirklich nur noch ein Tarifsystem hat.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 07 Juni 2022, 12:26:39
Das finde ich auch ganz fürchterlich. Gerade für jemanden, der nicht so oft Bahn fährt. Bis man da mal durchblickt...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 07 Juni 2022, 12:45:47
Da haben die Niederlande wieder den Vorteil das sie so klein sind.
Ich kann im ganzen Land mit meiner OV Chipkarte in jedes öffentliche Nahverkehrsmittel einsteigen  :smile:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 07 Juni 2022, 13:09:27
Und dazu noch das komplizierte System verschiedener Rabatte, Zugbindungen, Bahncards, Sitzplatzreservierungen ...

Ich finde es bewundernswert, dass viele Kunden da überhaupt durchblicken.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Andromeda am 07 Juni 2022, 14:49:44
Am Wochenende hat der öffentliche Nahverkehr garantiert auf ewig Kunden verloren.

Eine ehemalige Schulkameradin hat die Pfingstferien zum Anlass genommen, die alte Heimat zu besuchen. Sie wollte u.a. ihren Kindern den Nationalpark und auch das Freilichtmuseum Finsterau zeigen. Die Schulkameradin hat in der Gegend keine Familie mehr, so dass sie samt Mann und Kindern in einem Hotel untergekommen ist. Die Anreise mit dem 9 € Ticket muss sehr spannend gewesen sein, die Leute waren fast einen ganzen Tag unterwegs, was normalerweise mit dem Auto max 2-3 Stunden dauert. Aber da war noch der Weg das Ziel, sie haben sich den Spass nicht verderben lassen und haben durchgehalten.

Am 2 Urlaubstag, dem Sonntag, beschlossen sie, mit dem Bus zum Museum zu fahren. Fahrtzeit 2 Stunden, 2x umsteigen (ich schaffe die Strecke mit dem Auto in 25 Min.). Die letzte Etappe davon ist ein sog. "Rufbus", d.h. man muss sich vorher anmelden, damit der Bus überhaupt erscheint. Das haben sie gemacht und es klappte leidlich. Leider galt das nicht mehr für die Rückfahrt. Trotz Anmeldung erschien der Bus einfach nicht und es ging auch keiner ans Telefon (war ja auch Feiertag :sleepy:). Das Ende vom Lied war, dass die Familie mit den Kindern in strömenden Regen am A*** der Welt strandete. Weil der Rufbus nicht kam, wurden auch die anderen Verbindungen nicht mehr erreicht. Blöderweise ist der nächste Taxiunternehmer auch 20 km weg. Meine Schulkameradin hat dann verzweifelt im Hotel angerufen und die haben dann gratis (!) den Transport organisiert - mit der Bemerkung, dass sowas schon öfter mal vorkommt.

Beim Beschwerdeanruf heute morgen wurde meiner Schulkameradin lapidar mitgeteilt, dass es sich nicht gelohnt hat, wegen 4 Leuten, die auch noch mit Billigticket fahren, extra den Bus vorzuholen.  :ohnmacht:

Ich bin ehrlich gesagt fassungslos. So wird das nichts mit der Verkehrswende.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 07 Juni 2022, 14:55:48
Am Wochenende hat der öffentliche Nahverkehr garantiert auf ewig Kunden verloren.

Mich haben sie schon vor genau 20 Jahre auf ewig verloren.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 15:02:35
Schlechte Infrastruktur und dazu dann auch noch so ein mieser Service sind natürlich fatal. Bleibt zu hoffen, dass deine Schulkameradin dem ÖPNV bei ihr am Ort trotzdem noch ne Chance gibt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 07 Juni 2022, 15:10:35
Schlechte Infrastruktur

Strecke Frankfurt/M - Hann.Münden, jedes dritte mal war der Anschlußzug in Kassel wg Verspätung schon weg. Das bedeutete so ca. 40-45 Minuten Wartezeit. Was aber nicht das Schlimmste war, denn in Münden stand ja jemand, der mich für die letzte Strecke mit dem PKW abholen musste. Man steigt in Ffm in den Zug und hofft, dass er diiiiieses mal doch biiiitte pünktlich in Kassel ankommt. ES NERVT!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 07 Juni 2022, 15:15:18
Zu schlechter Infrastruktur gehören auch schlecht gewartete Weichen, Signale, Bahnübergänge, fehlende Überholgleise und so weiter. Ich kenne diese Strecke nicht, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass sowas mit ein Grund dafür ist, warum es so häufig Verspätungen gab. Zumal bis vor 20 Jahren die Weichen- und Signaltechnik noch weit davon entfernt war, digitalisiert zu sein. Da hinkt die Bahn ja heute noch hinterher.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Andromeda am 07 Juni 2022, 15:26:11
Zu schlechter Infrastruktur gehören auch schlecht gewartete Weichen, Signale, Bahnübergänge, fehlende Überholgleise und so weiter. Ich kenne diese Strecke nicht, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass sowas mit ein Grund dafür ist, warum es so häufig Verspätungen gab. Zumal bis vor 20 Jahren die Weichen- und Signaltechnik noch weit davon entfernt war, digitalisiert zu sein. Da hinkt die Bahn ja heute noch hinterher.

Ich fürchte, Du hast hier Recht. Es wird ja bereits spekuliert, ob fehlende Wartung der Grund für das Unglück von Garmisch war. Für viele Menschen ein Grund mehr, nicht einzusteigen. Mit dem Auto kann ich mit etwas Glück ums Schlagloch herum kurven. Mit dem Zug geht das schlecht, da ist man auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Von daher ist es ja schon fast ein Akt der Freundlichkeit, wenn sie erst gar nicht kommen.  :(
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 07 Juni 2022, 16:06:06
Die Bahn hat ihre Macken und ich bin und bleibe vorerst auch kein Kunde - aber sehr sicher ist sie zweifellos, wesentlich besser als ein PKW.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 07 Juni 2022, 19:12:56
Und dazu noch das komplizierte System verschiedener Rabatte, Zugbindungen, Bahncards, Sitzplatzreservierungen ...

Ich finde es bewundernswert, dass viele Kunden da überhaupt durchblicken.

Das geht eigentlich; beim Ticketautomaten kriegt man immer mehrere Tarife angezeigt und kann den günstigsten wählen; und auch die Buchung auf der Bahnseite ist relativ selbsterklärend. Sitzplatzreservierung z.B. ist nur ein Häkchen, das mach ich aber nie.  :feil:

Diese "Rufbusse" sind allerdings wirklich eine Erfindung des Teufels.  :diablotin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: scrooge am 08 Juni 2022, 07:52:37
Da haben die Niederlande wieder den Vorteil das sie so klein sind.
Ich kann im ganzen Land mit meiner OV Chipkarte in jedes öffentliche Nahverkehrsmittel einsteigen  :smile:

Das stimmt. Allerdings muss man hier gut auf die verschiedenen Anbieter achten. Einmal hatte ich auf einer Strecke von etwas über einer Stunde drei verschiedene Anbieter. Man checkt also beim Einsteigen bei Anbieter A ein, beim ersten Umstieg bei A aus und bei B ein etc. Wenn man dann drei Minuten Zeit hat und sich um die Scanner eine Traube Fahrgäste gebildet hat, kann das den Bluttduck schon mal in die Höhe treiben. ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 08 Juni 2022, 15:31:51
Meine Tochter hat eine app, die ihr für alle Reisen die günstigste Verbindung heraussucht. Sie ist neulich für 20,- Euro von Basel nach Berlin gefahren, mit dem ICE (mit Bahncard 25). Sie besorgt mir damit meine Tickets, ich fahre in zwei Wochen für 30,- nach Basel (ohne Bahncard). Die App bietet alles an, Busse, Züge, was es so gibt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 08 Juni 2022, 15:38:56
Und die App heißt wie?
Oder ist das ein Geheimnis?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 08 Juni 2022, 17:12:05
trainline.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 08 Juni 2022, 17:36:26
trainline.

 :danke:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 08 Juni 2022, 17:39:36
Für Anwerbung hätte ich 10 Euro kriegen können  :tounge:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 08 Juni 2022, 17:54:27
Dafür müsste ich wohl einen Account anlegen und was buchen, oder nicht?  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 08 Juni 2022, 18:27:48
Was du auch hoffentlich tust! Für Öffis werbe ich sehr gern auch ohne Bonus.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 09 Juni 2022, 09:21:21
Gestern Abend hatte ich innerhalb einer Viertelstunde beinahe zweimal den Glauben an die Menschheit verloren.

Zunächst habe ich mich völlig unerwartet mit meiner Mutter in die Wolle bekommen (ich habe mich ihr gegenüber noch nie so klar im Recht gefühlt – aber ich will die Hintergründe dazu hier nicht weiter vertiefen). Ich habe dann meine Drohung, unverzüglich wieder nach Hause zu fahren, wahrgemacht und bin im strömenden Regen zur Bushaltestelle gegangen. Als der Bus verspätet kam, zeige ich dem Fahrer mein Job-Ticket für den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) vor.

Busfahrer: Hier schon Rheinland-Pfalz, nix mehr Hessen. Dein Ticket gilt nur bis zur Landesgrenze.
Ich: Ähm, Job-/Abo-/Semestertickets etc. gelten doch automatisch auch als 9-Euro-Ticket.
Busfahrer: Das kein 9-Euro-Ticket. Ich habe schon 9-Euro-Ticket gehabt, da steht immer "9-Euro-Ticket" drauf. Bei Dir nur "gültig im RMV …".
Ich: Sie verstehen mich nicht. Dieses Ticket IST kein 9-Euro-Ticket, aber es GILT als solches.
Busfahrer: Nein, Du nicht mitfahren. Steht nicht drauf 9-Euro-Ticket.
Ich: Dann verfolgen Sie mal die Medien oder rufen in Ihrer Zentrale an, die werden Ihnen das bestätigen.

...

Ich habe mich geweigert auszusteigen und er hat mich dann mitgenommen (aus seiner Sicht kulanterweise, um weitere Diskussionen zu vermeiden).
Aber er hat die gesamte 7-minütige Fahrt quer durch den ganzen Bus über mich geschimpft und geflucht.

Ich habe mich vorhin beim Betreiber der Buslinie schriftlich beschwert.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 09 Juni 2022, 09:36:01
Was für ein Idiot!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 09 Juni 2022, 09:39:14
Na da hast du ja nen echten Fachmann erwischt, eieiei. Man sollte doch wirklich meinen, das Personal wird entsprechend geschult. Wobei, vielleicht wurden sie es ja, man muss dann halt auch zuhören. Deine Erfahrung ist ein weiterer Beleg dafür, dass dieser ganze Verbund-Kram abgeschafft gehört.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 09 Juni 2022, 09:51:29
Dieser Verbundkram ist echt lästig. Mir ist schon klar, dass irgendwo eine Grenze gezogen werden muss, aber es nervt mich immer tierisch, dass ich mit meinem Ticket bis kurz vor Kassel oder hinter Aschaffenburg fahren könnte, nicht aber 2 km in die nahtlos ineinander übergehende Nachbarstadt von Wurstlhausen, weil sie halt schon in Rheinland-Pfalz liegt. Es gibt nicht mal einen Übergangstarif, sodass ich für die wenige Minuten dauernde Fahrt 3,15 Euro zahlen müsste!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 13 Juni 2022, 15:04:11
Ich muss es noch mal sagen, für den städtischen Nahverkehr finde ich das Ticket einfach genial.

Gar nicht mal nur wegen des Preises, es ist einfach diese Freiheit, spontan irgendwo in die Bahn oder dern Bus hüpfen zu können. Sonst muss ich ständig überlegen, ob ich noch genug (Klein-)Geld einstecken habe (die Ticketautomaten in der Straßenbahn nehmen nur Kleingeld oder so eine komische Karte, die ich nicht habe, und bei denen an der Haltestelle kann man zwar auch mit Karte zahlen, aber das dauert ewig, und wenn dann die Bahn schon im Anrollen ist, dann wird man nervös).

Jetzt muss ich mir über den ganzen Quatsch überhaupt keine Gedanken mehr machen - einfach Einsteigen und gut. Das ist unbezahlbar.  :smile:


Übrigens - meine vor kurzem geäußerte Annahme, dass man im ICE entspannter fährt, weil alle Leute sich im Nahverkehr ballen, war ein gewaltiger Trugschluss. Zumindest wenn man Freitag Nachmittag nach Berlin will. Fragt nicht!  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 13 Juni 2022, 15:17:57
Das kann man gar nicht oft genug betonen :smile:.

Im Übrigen zeigt eine erste Auswertung, dass die Auslastung um gut 25 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Am Pfingstwochenende sind wohl auch nur 0,1 % der Züge wegen Überfüllung gestoppt worden. Natürlich trotzdem blöd für die Leute in 0,1 % der Züge.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 13 Juni 2022, 21:12:35
Übrigens - meine vor kurzem geäußerte Annahme, dass man im ICE entspannter fährt, weil alle Leute sich im Nahverkehr ballen, war ein gewaltiger Trugschluss. Zumindest wenn man Freitag Nachmittag nach Berlin will. Fragt nicht!  :biggrin:


Oder nach Hamburg...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 14 Juni 2022, 17:00:20
Nachtzüge sind wieder "in", gelten sie doch als klimafreundliche Alternative zum Fliegen.
In dieser Nische sind besonders die Österreicher erfolgreich.
Von ihnen könnte auch die Deutsche Bahn lernen.


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/nachtzuege-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 14 Juni 2022, 17:44:08
Ein Kollege hat das vor einigen Jahren gemacht. Mit dem Nachtzug mit Autoreisezug von Wien nach Hamburg und dann eine Rundreise in Norddeutschland mit dem eigenen Auto. War eine sehr bequeme Reise.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 14 Juni 2022, 18:30:56
Kann ich mir gut vorstellen.   :thumb_up:  In den Abteilen der NightFlyer-Züge sind sogar Duschen.   :nicken:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 14 Juni 2022, 18:35:20
Das mache ich heute noch gern. Nächsten Mittwoch geht's mit dem Nachtzug nach Basel zum Enkelchen, 4 Tage darf ich sie tagsüber ganz allein haben. Montag geht es über Nacht zurück und Dienstag früh bin ich wieder im Job. Brauche nicht Mal Urlaub nehmen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rathauseck am 14 Juni 2022, 18:53:34
Ich bin früher gerne mit dem Nachtzug von Bremen nach München und retour gefahren.
Abfahrt- und Ankunftszeit waren für mich angenehm, ich konnte durchaus entspannen und schlafen.
Dann wurde der Zustieg in Bremen gestrichen  und ich konnte erst in Hannover in den Nachtzug,
natürlich entsprechend später.
Außerdem wurden die Liegewagen geändert.
Es gab wieder die "alten", 6 Personen pro Abteil.
Zwischenzeitlich gab es Großraum-Liegewagen, zwei Personen lagen jeweils links und rechts übereinander.
Ich persönlich fand die wesentlich besser, in den Abteilen fühlte ich mich aus verschiedenen Gründe sehr unwohl und beklemmt.

Einmal bin ich in einem Schlafwagen-Abteil für Einzelreisende nach Wien gefahren.
Das war wirklich angenehm.
Damals ein günstiges Angebot, aber regulär ziemlich teuer.
Die Rückfahrt war leider im Liegewagen-6er Abteil.
Danach habe ich beschlossen, wenn Nachtzug dann nur noch im Schlafwagen oder wenigstens den angenehmen Liegewagen.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 16 Juni 2022, 09:10:30
Die Staatsmänner Draghi, Macron und Scholz sind auch mit dem Nachtzug nach Kiew gefahren.
Die Ausstattung des Zugs, die man im Hintergrund sah, schaute ganz schön bequem und sogar luxuriös aus (wenn man mal ein Standardzugabteil als Vergleich nehmen wollte). Und schöne TV-Bilder gibt's allemal. 
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 19 Juni 2022, 19:06:11
An diesem.Wochenende bin ich erstmals mit meiner BVG Monatskarte an die Ostsee gefahren. Ich hätte ein bisschen Angst wegen diverser dramatischer Geschichten im Internet.

Am Donnerstag früh sind wir los und sind klugerweise nicht am nächstgelegenen Bahnhof eingestiegen, sondern VOR dem Hauptbahnhof, so dass wir schon gute Sitzplätze hatten, als es am Hauptbahnhof voll wurde. Im Laufe der Zeit würde der Zug immer leerer, an der Endstation Stralsund war der Zug nur noch halb voll. Die Busfahrt zum Darß war dann wie immer - fast leere Busse.

Dir Rückfahrt jetzt Sonntag Abend ist auch viel entspannter als gedacht. Es gibt jede Menge freie Sitzplätze, das Fahrrad Abteil ist fast leer. Das habe ich mir anders vorgestellt. :smile:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 19 Juni 2022, 20:51:03
Das freut mich. Vor dem Hauptbahnhof einzusteigen ist immer eine gute Idee, auch ohne 9 €-Ticket :smile:.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 19 Juni 2022, 22:27:47
Nachdem ich vor zehn Tagen hier (https://www.listraforum.de/smf2/index.php?topic=4417.msg1768237#msg1768237) bereits über mein allererstes 9-Euro-Ticket-Erlebnis berichtet hatte, ging vor ein paar Stunden nun auch mein erster richtiger Kurzurlaub mit dem Ticket zuende. Als Ziel hatte ich mit einem Freund Gunzenhausen im Fränkischen Seenland erkoren.

Am Mittwochvormittag bin ich mit der Regionalbahn von Wurstlhausen nach Frankfurt gefahren. Da kenne ich ja durchs Pendeln zur Arbeit jeden Sitzbezugfussel persönlich. Es war voller als sonst, aber alles im grünen Bereich. In Frankfurt hatte ich das Gefühl, lieber sehr rechtzeitig zum Gleis zu gehen, wo der Regionalexpress nach Würzburg abfahren sollte. Ein gutes Gefühl, denn das Gleis stand voller Menschen. Durchsage: kurzfristige Gleisänderung. Natürlich kein Gleis in der Nachbarschaft, sondern einmal quer durch den Bahnhof. Am neuen Gleis fuhr der Zug dann gerade ein und die Zugbegleiter machten den etwa 30 Radfahrenden erstmal klar, dass Räder in diesem Zug nicht mehr mitgenommen werden können. "Puh, richtige Entscheidung" dachte ich über unseren Entschluss, unsere Räder zuhause zu lassen.

Wer den Frankfurter Hauptbahnhof (Kopfbahnhof) kennt, der weiß, dass die bahnhofsnächsten Wagen immer als erstes aufgesucht werden. Also bin ich das gesamte Gleis entlanggelaufen, in den vordersten Wagen eingestiegen und habe sogar noch einen freien Vierer-Sitzplatz erwischt. Doch in den nächsten zehn Minuten bis zur Abfahrt füllte sich der gesamte Doppeldecker-Zug und die Leute quetschten sich in jeder Etage stehend in die Gänge. Ich war froh über meinen Sitzplatz (den Vierer haben wir uns mit einem netten Ehepaar geteilt) und hoffte auf pünktliche Abfahrt. Gerade als ich in der Bahn-App 30 Minuten Verspätung wegen hoher Nachfrage las, setzten wir uns mit gut zehnminütiger Verspätung dann doch "schon" in Bewegung. Nächster Halt: Frankfurt Süd. Hier wollten mindestens 100 weitere Personen zusteigen, aber es gelang den allerwenigsten. Und schwups, 20 Minuten Verspätung. In Hanau, Offenbach, Aschaffenburg und Co. konnten immer nur dann Leute zusteigen, wenn auch welche ausgestiegen sind. Aber das waren nicht viele. Die Zugbegleiterin forderte per Durchsage immer wieder auf, eng zusammenzurücken ("ich weiß, es ist heiß und stickig und auf dem Boden kleben überall Punkte, die zu 1,5 Meter Mindestabstand voneinander auffordern") und schließlich erreichten wir Würzburg mit 23 Minuten Verspätung. Meine Umstiegszeit ist damit auf exakt 0 Minuten geschrumpft und der Zug ab Würzburg wurde in der App als pünktlich fahrend angezeigt. Dennoch haben wir unser Glück versucht und sind zum entsprechenden Gleis gehetzt. Und tatsächlich: Er stand noch dort! Da wir die ersten noch Umsteigewilligen am Gleis waren, haben wir sogar noch eine Zugtür gefunden, wo man sich noch zu zweit reinquetschen konnte. Denn auch diese Regionalbahn von Würzburg nach Treuchtlingen war gerammelt voll.

Fast schon beiläufig erfuhren wir, dass das hier nicht der 14.41-Uhr-Zug sei (der falle nämlich aus), sondern der 13.41-Uhr-Zug, der Würzburg aufgrund einer Streckensperrung wegen eines Böschungsbrandes immer noch nicht verlassen habe. Die App wusste nichts von beidem. Mangels Alternativen blieben wir also eingepfercht schwitzend mit unserem Gepäck im Türbereich des Zuges stehen und warteten. Und warteten. Nach einer knappen halben Stunde sagte die Lokführerin durch, dass wir nun zumindest ein paar Stationen bis Ochsenfurt fahren. Dahinter sei der Feuerwehreinsatz und die Strecke weiterhin gesperrt. In Ochsenfurt dann erneut Tag der offenen Tür und weiter warten. Nach 30 Minuten wurden alle zum Aussteigen aufgefordert, da der Zug seine Fahrt auf absehbare Zeit nicht fortsetzen könne. Der Ochsenfurter Bahnhofsdönermann machte aufgrund der Temperaturen den Getränkeumsatz seines Lebens. Zwischendurch kursierten Gerüchte, dass Schienenersatzverkehr geplant sei – jedoch vorerst nur ein Bus, der nun erstmal von Ochsenfurt nach Würzburg zurückfahren müsse. Und ein Bus ist für ca. 200 wartende Leute in Ochsenfurt ja auch nicht die Ideallösung.

Mein Freund und ich zogen dann vor, mit einer anderen Regionalbahn noch eine weitere Station weiterzufahren, nämlich bis Marktbreit ("was man hat, das hat man"). Hier sah der Bahnhof genauso aus wie in Ochsenfurt, inklusive Dönermann. Letzterer übernahm sogar routiniert die Aufgabe der Bahn, ihre Fahrgäste zu informieren, wann und wie es denn nun vielleicht weitergeht. Der 15.57-Uhr-Zug solle angeblich wieder fahren. Auch die App verkündete, der Böschungsbrand sei gelöscht und die Strecke wieder freigegeben. Durchsage um 15.56 Uhr: "Zug fällt aus". Das wiederholte sich dann exakt auch um 16.57 Uhr. Wie wir im Nachhinein erfuhren, waren neben dem Böschungsbrand zwei weitere Streckensperrungen: Einmal wegen eines liegengebliebenen Zuges und einmal wegen einer defekten Weiche … Mit gut dreieinhalb Stunden Verspätung kam um kurz nach 17.57 Uhr eeeeeeeendlich ein Zug Richtung Treuchtlingen. Wie voll der war, muss ich wohl nicht erwähnen. Egal, irgendwie rein, Hauptsache nicht über Nacht in Würzburg, Ochsenfurt oder Marktbreit stranden!

Statt um kurz nach 16.00 Uhr kamen wir um 19.35 Uhr in Gunzenhausen an und mussten noch 1,5 Kilometer zum Campingplatz laufen, wo wir eine Ferienwohnung gemietet hatten. Der Platz ist definitiv nur bis 20.00 Uhr besetzt, also sputen! Das hat dann mein Freund erledigt, während ich schnell bei Kaufland reingesprungen bin und in 10 Minuten das Nötigste zusammengeschnappt habe. Denn in Bayern ist ja um 20.00 Uhr Ladenschluss und da am nächsten Tag Fronleichnam war, wäre die nächste Einkaufsgelegenheit erst zwei Tage später (und damit schon in der zweiten Urlaubshälfte) gewesen. Irgendwie haben wir alles geschafft, aber ich war an diesem Abend völlig fertig und hatte mir geschworen, beim nächsten Urlaub das Auto zu nehmen (wir wären in 3 statt 10 Stunden dort gewesen). Am nächsten Morgen war ich aber wieder versöhnlicher gestimmt und der erholsame Teil des Urlaubs konnte beginnen.

Kurzer Exkurs:
Die Fränkische Seenlandschaft ist ja richtig herrlich! Um Altmühlsee und Brombachsee sind überall nette Badestellen, Biergärten, Dörfchen, Spielplätze und andere Freizeiteinrichtungen … und überall tolle Radwege direkt am Ufer entlang! Das Badevergnügen war während der letzten vier heißen Tage jedenfalls maximal!

Und dann die Rückfahrt heute, jetzt in Kurzform:

RB Gunzenhausen-Würzburg:
Voll, aber sogar noch einen Sitzplatz ergattert. Und vor allem: Auf die Minute pünktlich!

RE Würzburg-Frankfurt:
Mal wieder total überfüllt, aber wir waren rechtzeitig da und bekamen noch einen Sitzplatz. Die Verspätung stieg und die Leistung der Klimaanlage sank. Irgendwann war meinem Freund derart stickig, dass er in Aschaffenburg ausstieg und den Rest der Strecke nach Frankfurt mit einer anderen Linie fuhr. Dort haben wir uns dann wiedergetroffen.

RB Frankfurt-Wurstlhausen:
Vielleicht zur Hälfte ausgelastet. Endlich mal angenehm Platz und kein Gequetsche. Und das wäre der erste und einzige Zug der Reise gewesen, bei dem wir eine realistische Chance gehabt hätten, unsere Räder mitzunehmen. Warum auch immer sind wir leider mit 10 Minuten Verspätung in Wurstlhausen angekommen, sodass mein Freund seinen Bus nach Hause nicht mehr bekam und nochmal 3 Kilometer mit viel Gepäck bergauf laufen musste.


FAZIT:
Man muss schon extrem gute Nerven zusammen mit dem 9-Euro-Ticket erwerben und sollte maximal flexibel und belastbar sein. Aber ich bin gespannt und freue mich auf die Fahrt an den Bodensee Ende Juli.  :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 19 Juni 2022, 22:35:59
Das klingt wie eine Reise durch die Hölle. Und dann noch die Hitze, das könnte ich nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 19 Juni 2022, 22:41:49
Das klingt wie eine Reise durch die Hölle. Und dann noch die Hitze, das könnte ich nicht.

Isch habe ein Auuutoooo....
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 20 Juni 2022, 08:03:30
Das klingt in der Tat nach einem Höllentrip, der den schlimmsten Befürchtungen entspricht.

Dagegen lief bei Karo alles glatt, das gibt es also auch.

Ich war vorige Woche am Bodensee mit dem Auto - Hinfahrt 4 Stunden, heimwärts wegen Stau 4,5 Std, je etwa 420 km.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 20 Juni 2022, 08:43:53
Das war feiertagsbedingt zu erwarten. Und ich hab den Eindruck, hwb hat das ja ganz gut weggesteckt. Routine im Bahnfahren zahlt sich da sicher aus, da kennt man ja die Schwächen :smile:.

Wir haben gestern hier vor Ort das 9 €-Ticket mal "ausprobiert". Aufgrund der Hitze wollten wir uns nicht mit dem Rad bewegen und der JSK wollte schon länger mal wieder mit der Straßenbahn fahren. Also mit dem Bus zum Hbf, dort dann aber spontan umentschieden, da die Straßenbahn erst in einer Viertelstunde gekommen wäre. Stattdessen fuhr die kleine - hauptsächlich touristisch genutzte - Eisenbahn gleich ab. Die liebt er natürlich auch. Also mit der in den nächsten Ort gefahren und dort ein Eis gegessen. Die ursprüngliche Rückfahrt mit dem Bus zurück in die Stadt wurde dann nichts. Zu spät erkannt, dass es ein Rufbus ist, den man eine Stunde vorher anrufen muss. Aber die Eisenbahn fuhr, zwar erst einmal in die falsche Richtung, aber egal, besser als rumsitzen.
Also mit dieser Bahn gefahren. Da kann man vorne neben dem Triebwagenführer sitzen. Und der war richtig klasse. Hat die ganze Hin- und Rückfahrt mit dem JSK gefachsimpelt, ihm sein Fahrzeug erklärt, er durfte pfeifen (ganz wichtig: Züge hupen nicht, sie pfeifen!) und so gar einen Bahnübergang per Schlüssel bedienen. Und voll war es auch nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Sabine am 20 Juni 2022, 08:49:39
Das wär auch nicht meins. Ich hab sogar erkannt, wo Wurstl am See liegt. Wir waren da auch schon oft in Urlaub.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 11:48:57
Da ich ab morgen wieder zur arbeitenden Bevölkerung gehöre (Gott sei Dank), habe ich mir auch ein 9 Euro Ticket gekauft.

Nach Googelei habe ich den für mich günstigsten Weg herausgefunden. Ich fahre zuerst 10 km (knapp 20 Minuten) mit dem Auto zu einem P+R-Parkplatz und kann dort mit einer U-Bahn ohne Umstieg in 15 Minuten am Ziel sein. Dann muss ich nur noch 5 Minuten gehen.

Ohne Auto ist es mega umständlich. Mit Bus und Bahn, 2mal umsteigen, mindestens eine Stunde, je nach Verbindung auch mal 80 Minuten.

Bin gespannt, wie voll es ist, und ob ich überhaupt einen Parkplatz bekomme, weil ich morgen erst um 9 Uhr anfangen kann. Wenn nicht, fahre ich weiter bis zum Büro. Versuch macht kluch.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 20 Juni 2022, 12:07:37
Klingt wie ne prima Lösung!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 20 Juni 2022, 12:31:11
Finde ich gut und klingt wirklich nach einer guten Lösung. Und schneller als nur mit dem PKW bist du ja wahrscheinlich auch, oder?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 12:53:26
Finde ich gut und klingt wirklich nach einer guten Lösung. Und schneller als nur mit dem PKW bist du ja wahrscheinlich auch, oder?

Ich denke, da ist normalerweise kein großer Unterschied. Allerdings weiß ich nicht, wie gut man morgens und nachmittags mit dem Auto vorwärts käme und wie lange man nach einem Parkplatz suchen müsste. Wenn das schwierig ist, könnte Autofahren länger dauern. Der Stress bleibt mir dann immerhin erspart.

Wenn ich da morgen ankomme, schau ich mal, wie die Parkplatzsituation überhaupt ist. Im Grunde finde ich es nicht schlecht, "am Ende" im Auto zu sitzen, denn die Fahrt von der Firma verbinde ich gern mit Einkaufen oder anderen Erledigungen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 20 Juni 2022, 13:05:33
Das war feiertagsbedingt zu erwarten. Und ich hab den Eindruck, hwb hat das ja ganz gut weggesteckt. Routine im Bahnfahren zahlt sich da sicher aus, da kennt man ja die Schwächen :smile:.

Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet. Wir hatten extra die Mittagszeit gewählt und waren ja auch auf keiner allzu touristischen Route unterwegs …

Was mich vor allem nervt, ist die Kommunikation der Bahn. Ich fand die App mitsamt Verspätungsanzeige früher viel zuverlässiger. Seit Monaten zeigt sie immer wieder Verbindungen als pünktlich an, die entweder deutlich verspätet sind oder ganz ausfallen. Da es in meinem Verkehrsverbund eine 10-Minuten-Garantie gibt, ist es dann auch immer ein Ärgernis, diese Verspätungen nachzuweisen, denn „der war doch pünktlich, steht im System“. Nein, war er nicht!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Sabine am 20 Juni 2022, 13:20:08
Auf die App kann man sich wirklich nicht verlassen. Mein Mann plant sein Arbeitszeitende immer so, daß er kaum Wartezeit am Bahnsteig hat. Da stehen Bahnen drin, die einfach ausfallen. Letztens auch Abfahrt eigentlich Gleis 10 und dann 1 oder 2 Minuten vorher, Abfahrt ändert sich in Gleis 1, also auf durch den ganzen Bahnhof.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 20 Juni 2022, 13:40:37
Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet.
war aber doch zu erwarten, da DoTag Feiertag war
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 14:03:00
Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet.
war aber doch zu erwarten, da DoTag Feiertag war

Naja, ich würde bei Leuten, die den Feiertag nutzen, davon ausgehen, dass sie berufstätig sind oder schulpflichtige Kinder haben. Da wäre ich auch nicht davon ausgegangen, dass die schon mittags unterwegs sind.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 20 Juni 2022, 14:27:14
Super Bericht von HWB!

Ich denke, wenn ich so um die 20 Jahre jünger wäre, würde ich das auch machen, dann aber ohne Gepäck.

Was ich nicht so ganz verstehe, lieber HWB, wie schaffst du es, in dem Gewühl dein Handy hervorzuholen und dann eine bestimmte App aufzurufen...?

In knapp drei Wochen fahre ich ja nach Wolfsburg, das sind über 4 Stunden und 3 Züge... Ausgerechnet das letzte Stück Hannover - WOB erfordert fast 50 Min. Wartezeit auf die Bahn... Hab schon überlegt, diese Strecke mit dem Bus zu fahren, mal schauen...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 20 Juni 2022, 14:32:25
Ich probiere es morgen, ich fahre mit Fahrrad und Regionalzug nach Pritzwalk. Und abends wieder zurück. Ich bin gespannt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 14:32:54

Was ich nicht so ganz verstehe, lieber HWB, wie schaffst du es, in dem Gewühl dein Handy hervorzuholen und dann eine bestimmte App aufzurufen...


Ich nehme an, er hat das Handy in der Jacken- oder Hosentasche und nicht im Bockibeutel.  :biggrin: Die Arme wird man ja noch ein bisschen bewegen können.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 20 Juni 2022, 14:36:16

Was ich nicht so ganz verstehe, lieber HWB, wie schaffst du es, in dem Gewühl dein Handy hervorzuholen und dann eine bestimmte App aufzurufen...


Ich nehme an, er hat das Handy in der Jacken- oder Hosentasche und nicht im Bockibeutel.  :biggrin: Die Arme wird man ja noch ein bisschen bewegen können.

 :led: :biggrin:

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 20 Juni 2022, 15:13:50
Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet.
war aber doch zu erwarten, da DoTag Feiertag war

Naja, ich würde bei Leuten, die den Feiertag nutzen, davon ausgehen, dass sie berufstätig sind oder schulpflichtige Kinder haben. Da wäre ich auch nicht davon ausgegangen, dass die schon mittags unterwegs sind.

Eben. Und ich hab ja gar nicht damit gerechnet, dass wir allein unterwegs sein werden – nur nicht, dass es soooo extrem voll wird.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 20 Juni 2022, 15:15:04

Was ich nicht so ganz verstehe, lieber HWB, wie schaffst du es, in dem Gewühl dein Handy hervorzuholen und dann eine bestimmte App aufzurufen...


Ich nehme an, er hat das Handy in der Jacken- oder Hosentasche und nicht im Bockibeutel.  :biggrin: Die Arme wird man ja noch ein bisschen bewegen können.

Jackentasche. Wenn ich das nur schon lese, habe ich die 100 Grad im Zug wieder vor Augen und bin klatschnass geschwitzt.
Aber ja, eine (kurze) Hose hatte ich an und darin war mein Handy, das ich mit einer Hand bedienen kann.  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 20 Juni 2022, 15:30:03

Also mit dieser Bahn gefahren. Da kann man vorne neben dem Triebwagenführer sitzen. Und der war richtig klasse. Hat die ganze Hin- und Rückfahrt mit dem JSK gefachsimpelt, ihm sein Fahrzeug erklärt, er durfte pfeifen (ganz wichtig: Züge hupen nicht, sie pfeifen!) und so gar einen Bahnübergang per Schlüssel bedienen.

Das ist ja toll!

Hier in L gibt es eine Parkeisenbahn, bei der auch Kinder und Jugendliche mit"arbeiten" können, wäre vielleicht auch was für den JSK. Ich hab jetzt auf Anhieb auf der Webseite keine Infos gefunden, wo und wie man sich da bewirbt, aber das lässt sich ja bei Interesse rausfinden.


Ich hab am Wochenende auch kurzfristig umdisponiert. Eigentlich wollte ich mit dem 9-€-Ticken in die alte Heimat fahren, da fahr ich sowieso immer mit der Regionalbahn. Auf der Bahnseite wurde mir auf allen Verbindungen (jede Stunde) die höchste Auslastung angezeigt, und dann auch noch Schienensersatzverkehr auf einer Teilstrecke. Da hab ich dann doch lieber das Auto genommen. Bin fast zeitgleich mit dem Zug angekommen und konnte meine Mutter direkt am Bahnhof "abfangen", die mich da abholen wollte.  :smile: (Natürrrrlich konnte ich sie wieder nicht erreichen, um ihr bescheid zu sagen, weil sie und der FmM den ganzen Vormittag auf so einem blöden Hoffest waren und sie natürrrrrrlich wieder ihr Handy nicht mit hatte.  :sleepy: )



Im Grunde finde ich es nicht schlecht, "am Ende" im Auto zu sitzen, denn die Fahrt von der Firma verbinde ich gern mit Einkaufen oder anderen Erledigungen.

Das kann ich nachvollziehen. Manchmal ist es nach einem stressigen Arbeitstag auch viel schöner, alleine im Auto zu sein als mit irgendwelchen fremden Leuten in der Bahn oder im Bus.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 15:32:08

Das kann ich nachvollziehen. Manchmal ist es nach einem stressigen Arbeitstag auch viel schöner, alleine im Auto zu sein als mit irgendwelchen fremden Leuten in der Bahn oder im Bus.

Stimmt, das ist auch besser für meinen Mann.   :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 20 Juni 2022, 15:54:42
Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet.
war aber doch zu erwarten, da DoTag Feiertag war

Naja, ich würde bei Leuten, die den Feiertag nutzen, davon ausgehen, dass sie berufstätig sind oder schulpflichtige Kinder haben.
und die dann dachten: "ui, da werden vermutlich viele unterwegs sein, also nehme ich noch ein paar Überstunden, dann kann ich schon mittags los und habe die Bahn nicht so voll"  ;)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 15:57:34
Ich hätte zumindest am Mittwoch nicht so einen Ansturm erwartet.
war aber doch zu erwarten, da DoTag Feiertag war

Naja, ich würde bei Leuten, die den Feiertag nutzen, davon ausgehen, dass sie berufstätig sind oder schulpflichtige Kinder haben.
und die dann dachten: "ui, da werden vermutlich viele unterwegs sein, also nehme ich noch ein paar Überstunden, dann kann ich schon mittags los und habe die Bahn nicht so voll"  ;)

Zuerst wollte ich schreiben "vielleicht haben sich das viele gedacht", aber dann dachte ich: "Ach, was soll's, irgendjemand schreibt das garantiert noch."

Ich bin so gut.  :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 20 Juni 2022, 16:26:17


Was ich nicht so ganz verstehe, lieber HWB, wie schaffst du es, in dem Gewühl dein Handy hervorzuholen und dann eine bestimmte App aufzurufen...?


Fast alle (jungen) Leute, die viel unterwegs sind, die cih so sehe, haben das Handy an einer Hülle mit langem Band und die dann quer über dem Körper zu hängen.
(Für Bocki: Handyhülle (https://www.woodcessories.com/iphone-handykette/abnehmbar-nachhaltig/iphone-se-3/rost-orange?gclid=CjwKCAjwtcCVBhA0EiwAT1fY7zdnE6IoKkfpY87YrHr8N7x4sO4fuTrSe9wZiKq3sPoSlDid_9CCrRoCgCQQAvD_BwE))
Mich eingeschlossen. Allerdings nicht in orange.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 20 Juni 2022, 18:20:27
Meine Tochter hat auch sowas in Dunkelgrün mit goldfarbenen Abschlusskappen, allerdings hängt es wie eine Kette um den Hals. Ich mag das überhaupt nicht, wenn ich etwas quer über dem Körper hängen habe, aber ich brauche mein Handy auch nicht dauernd. Ich hab es in einem Fach in der Handtasche, an das ich ganz schnell rankomme.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 21 Juni 2022, 09:54:50
Heute bin ich mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs zu meinem Hautarzt nach Neuwied – jene Strecke, für die ich sonst wegen Überschreitung der Verbundsgrenze absurde Preise bezahlen müsste. (Und Zeitvergleich: Zug knapp 2 Stunden, Auto 40 Minuten.)

Und mal wieder: brechend voll! Ich habe mich am Startbahnhof Wurstlhausen gerade noch so reinquetschen können und an den Unterwegshalten konnten Dutzende (mit und ohne Fahrrad) nicht mehr zusteigen. Und warum? Weil die Bahn heute mal nur mit halber Wagenkapazität fährt.  :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 21 Juni 2022, 10:19:51
Man könnte fast meinen, dass jemand den gut gemeinten Plan mit dem 9-Euro-Ticket kräftig sabotiert.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Rennbiene am 21 Juni 2022, 13:56:22
Ich bin seit heute Morgen um sechs unterwegs und bin überall auch mit dem Fahrrad ohne Schwierigkeiten reingekommen.
Aber obwohl ich bei dem Verein mal gearbeitet habe, ich finde das so wahnsinnig tödlich langweilig, dass ich mir das bestimmt nicht allzu oft antun werde.
Reiner Regio gut 2 Stunden.
Die Radtour in der Prignitz war nett, aber der Aufwand immens.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 21 Juni 2022, 14:18:14
Ich bin heute Morgen anders las geplant in die Firma gefahren. Ich hatte mich umentschieden und bin doch mit der S-Bahn gefahren, weil es keinen großen Zeitunterschied zum ursprünglichen Plan macht und der Weg mit dem Auto nur halb so weit ist.

Abfahrt war 8.03 Uhr (10 Minuten vorher mit dem Auto losgefahren) und im Büro war ich um 8.45 Uhr. Zuerst war ich "begeistert", weil meine Anschluss-S-Bahn am Hauptbahnhof 8 Minuten Verspätung haben sollte, aber dann fuhr eine andere ein, die ich auch nehmen konnte. Die hatte ich nicht auf dem Schirm, weil auf der DB-Seite stand, dass sie sehr stark ausgelastet ist.

Stimmte nicht, ich habe auf der ersten (längeren) Strecke gegessen und die, die ich dann am HBF genommen habe, war auch nicht voll. Allerdings muss ich da sowieso nicht sitzen, weil ich an der nächsten Station aussteige. Hat also alles sehr gut geklappt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 21 Juni 2022, 20:26:07
Ré­su­mé von heute:

Mit der Rückfahrt bin ich nicht so richtig glücklich. Ich hatte um 17.15 Uhr Feierabend und bin zur S-Bahn gegangen. Blöde Zeit, ich musste warten. Dann kam ich am HBF an und hätte dort auch nochmal fast 15 Minuten warten müssen, und dann hatte die S-Bahn natürrrrlich auch noch 10 Minuten Verspätung. Ich war dann erst um 18.30 Uhr zu Hause. Das sind 1 1/4 Stunden und ist entschieden zu lang.

Jetzt schau ich mir nochmal die Verbindungen ganz genau an, damit ich nicht so ungünstig das Büro verlasse. Dann mach ich lieber jeden Tag ein bisschen länger und gehe dafür Freitag eher.

Als ich am Bahnhof wartete, kamen ununterbrochen Durchsagen mit Verspätungen, von 10 Minuten bis zu über einer Stunde. Aber wirklich ununterbrochen, das ist doch zum Mäusemelken.  :(

Mit der Hinfahrt heute Morgen war ich aber sehr zufrieden.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 21 Juni 2022, 20:44:04
Kann sein, dass es mit Ablauf des 9 Euro Tickets besser wird.

Kann aber auch sein, das die Proteste so groß werden bei Abschaffung, dass eine ähnliche Dauerregelung kommt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 21 Juni 2022, 21:06:10
Kann sein, dass es mit Ablauf des 9 Euro Tickets besser wird.

Kann aber auch sein, das die Proteste so groß werden bei Abschaffung, dass eine ähnliche Dauerregelung kommt.

Die Verspätungen waren angeblich wegen Unbefugter auf den Gleisen und Reparaturarbeiten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 21 Juni 2022, 21:14:24
Kann sein, dass es mit Ablauf des 9 Euro Tickets besser wird.

Kann aber auch sein, das die Proteste so groß werden bei Abschaffung, dass eine ähnliche Dauerregelung kommt.

Eine Dauerregelung fände ich schon gut, denn in der Nähe des Büros war genau ein Parkplatz frei. Und ich weiß halt nicht, wie der Verkehr (nicht) fließt, wenn man morgens und nachmittags fährt. Ich weiß, dass nachmittags immer Stau aus Düsseldorf Richtung Salessia-Town ist, weil ich da schon drin stand, wenn ich über die Autobahn nach Hause gefahren bin. Deshalb habe ich das irgendwann gelassen und bin über die Dörfer gefahren.

Wenn die Regelungen so bleiben wie vor dem 9-Euro-Ticket, kostet mich eine Monatskarte 115,50 Euro, plus die 4 km, die ich bis zum S-Bahnhof und zurück (also 8km) fahren muss. Wenn ich weiter Richtung Düsseldorf zu einem P+R-Parkplatz fahre, kostet das Ticket 80,50 Euro. Dann muss ich aber statt 4 km 10 km (also 20 täglich) fahren. Das ist eine Wissenschaft. Und ich fahre ja nicht 5mal die Woche, sondern nur 4mal. Das muss man echt genau ausrechnen, welcher Startbahnhof günstiger ist. Und wenn man Urlaub hat, muss man wieder umdenken, dann lohnt sich ein Monatsticket wahrscheinlich nicht.  :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 21 Juni 2022, 21:55:18

Kann aber auch sein, das die Proteste so groß werden bei Abschaffung, dass eine ähnliche Dauerregelung kommt.

Glaube ich nicht, und zwar wg Corona.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 07:05:29
Und nun sehe ich gerade, dass die S-Bahn, die ich täglich von hier nach Düsseldorf nehme, ab nächster Woche bis zum 5.8. nicht fährt (Streckensperrung). Und nun habe ich bereits nach einem Tag die Schnauze voll.

Jetzt bin ich ratlos und extrem angepi....
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: hanswurtebrot am 22 Juni 2022, 07:57:10
Willkommen im Pendlerleben!  :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 22 Juni 2022, 08:29:13
Und nun sehe ich gerade, dass die S-Bahn, die ich täglich von hier nach Düsseldorf nehme, ab nächster Woche bis zum 5.8. nicht fährt (Streckensperrung). Und nun habe ich bereits nach einem Tag die Schnauze voll.

Jetzt bin ich ratlos und extrem angepi....

Dann doch die Lösung mit etwas weiter fahren und die direkte U-Bahn nehmen?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 12:22:00
Und nun sehe ich gerade, dass die S-Bahn, die ich täglich von hier nach Düsseldorf nehme, ab nächster Woche bis zum 5.8. nicht fährt (Streckensperrung). Und nun habe ich bereits nach einem Tag die Schnauze voll.

Jetzt bin ich ratlos und extrem angepi....

Dann doch die Lösung mit etwas weiter fahren und die direkte U-Bahn nehmen?

Das werde ich tun müssen. Eigentlich wollte ich ja möglichst wenig Auto fahren. Dann fahre ich täglich statt 7,5 km wieder 21 km Auto. Irgendwie finde ich das unerfreulich.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 12:38:22
Es gibt Schienenersatzverkehr. Alle 10 Minuten fährt ein Bus statt alle 20 Minuten eine S-Bahn. Natürlich fährt der Bus länger als die Bahn und mir dauert das eh schon alles zu lang. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die Leute von einer S-Bahn in 2 Busse passen. Das ist bestimmt muckelig.

Die Idee holt mich irgendwie nicht ab.  :(
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 18:14:03
Fortsetzung der Erfahrungen einer Öffi-Neulingin:

Heute morgen wieder alles super. Für heute Nachmittag hatte ich mir extra notiert, zu welchen Zeiten ich das Büro verlassen kann, ohne unnötig Zeit mit Warten zu verplempern. Super gerechnet, ich war eine Minute vor Abfahrt meiner S-Bahn auf dem Bahnsteig.....

...und lese: "Die S-Bahn um 17.56 Uhr fällt heute aus, wir bitten um Verständnis" Ich hätte am liebsten jemanden gehauen. Dann hörte ich, dass die davor auch schon ausgefallen war! Gott sei Dank kam aber die nächste. Ich musste also "nur" 20 Minuten stehen und blöd gucken und nicht wie manche 40 Minuten.

Insgesamt habe ich wieder eine Stunde gebraucht von Tür zu Tür. Wenn die S-Bahn nicht ausgefallen wäre, wären es 40 Minuten gewesen, damit kann ich leben. Aber ich will doch nicht jeden Tag insgesamt über 1 3/4 Stunden unterwegs sein, weil immer irgendwas ist?

Ich habe mich auf dem Bahnsteig mit einer Frau unterhalten, die erst seit Anfang Juni mit Öffis fährt, wegen des 9-Euro-Tickets, und sie sagte: "Höchstens 50% der Fahrten liefen wie geplant, ich werde mir kein weiteres Ticket kaufen. Die S-Bahn, die ich brauche, fährt ja ab nächste Woche sowieso nicht mehr, und in einen Bus setze ich mich nicht."

Ach ja, mit der S-Bahn, mit der ich zum HBF gefahren bin, war auch irgendwas. Die endete "ausnahmsweise" heute mal HBF und fuhr nicht weiter. Das hat mich aber nicht betroffen.

Morgen versuche ich die andere Verbindung, die ich ja ab nächste Woche sowieso nehmen muss. Dann bin ich schon halb in Düsseldorf, und wenn da kein Parkplatz ist oder die U-Bahn nicht fährt, fahre ich mit dem Auto weiter. Heute Morgen war ich um 8 Uhr im Büro, und da waren noch ein paar Parkplätze frei.

Aber eigentlich wollte ich das nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Juni 2022, 21:28:38
"[...]  in einen Bus setze ich mich nicht." Gute Güte, Gräfin Koks?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Juni 2022, 21:42:24
Woher dieses Vorurteil? Vielleicht verträgt die Dame das Busfahren auch nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Juni 2022, 22:00:55
Hätte sie das dann nicht so gesagt? Ist das so viel anders als fahren mit der S-Bahn?
Egal, was geht mich diese Dame an ...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 22:08:13
Hätte sie das dann nicht so gesagt? Ist das so viel anders als fahren mit der S-Bahn?
Egal, was geht mich diese Dame an ...

Ich werde mich auch nicht in einen Schienenersatzbus setzen. Nicht weil ich Gräfin Koks bin, sondern weil der nochmal eine Viertelstunde länger fährt, und ich finde es jetzt schon lang. Und die Viertelstunde ist planmäßig! Was aus Plänen wird, habe ich ja jetzt gemerkt.

Außerdem habe ich die Befürchtung, dass diese Busse sehr voll sein werden, denn es gibt ja auch Leute, die kein Auto haben und darauf umsteigen müssen. Ehrlich gesagt finde ich schon die (kürzere) S-Bahnfahrt bei gemäßigt gefüllter Bahn bei der Wärme und mit Maske sehr unangenehm.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 22 Juni 2022, 22:20:11
Busfahren ist anders als fahren mit der S-Bahn. Allein schon durch die Schlenker zur und von der Haltestelle. Auch reagieren die unterschiedlich in den Kurven.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 22 Juni 2022, 22:23:03
Mir ist es auch egal ob Bus oder Bahn oder Tram. Hauptsache ich muss nicht selbst fahren und kann die Zeit sinnvoll nutzen. Ich sitze gerade im night line nach Basel und genieße den Sonnenuntergang. Morgen zum Frühstück sitze ich beim Enkelmädchen am Frühstückstisch, die darf ich 4 Tage ganz allein bespaßen. Montag Nacht geht es zurück, Dienstag bin ich pünktlich zur Wochenbesprechung in der Firma. 70,- Euro für den Hin- und Rückweg. Ich musste nicht mal Urlaub nehmen. Perfekt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 22:23:28
Busfahren ist anders als fahren mit der S-Bahn. Allein schon durch die Schlenker zur und von der Haltestelle. Auch reagieren die unterschiedlich in den Kurven.

Das auf jeden Fall. Ich bin nicht mehr so reisekrankheitsanfällig wie früher, aber in Bussen hatte ich dieselben Probleme wie im Auto. In Zügen habe ich nichts gemerkt. Es gibt aber auch Leute, die im Zug nicht rückwärts fahren können, meine Tochter zum Beispiel.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 22:25:19
Mir ist es auch egal ob Bus oder Bahn oder Tram. Hauptsache ich muss nicht selbst fahren und kann die Zeit sinnvoll nutzen.

Weitere Strecken im Zug finde ich auch angenehm. Aber in 25 Minuten S-Bahn kann man nicht so wahnsinnig viel Sinnvolles machen, wenn man damit zu tun hat, nicht vor Wärme einzugehen und irgendwie zu atmen. Aber das ist natürlich auch extrem im Moment.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 22 Juni 2022, 22:26:49
Und passend zum Thema sehe ich gerade: Morgen 31 Grad in Düsseldorf. Da freue ich mich ja direkt, dass ich nur ein kurzes Stück U-Bahn fahren werde.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tulpe am 22 Juni 2022, 23:42:53

[...]Nicht weil ich Gräfin Koks bin, [...]

Na na ... :tounge:


Ich finde, dass eine S-Bahn mehr schlenkert als ein Bus und viel unruhiger fährt, aber wenn ihr meint.
Vielleicht haben wir hier auch nur bessere Busfahrer. ;)

Wir sollen morgen 32 Grad kriegen und ausgerechnet morgen muss ich in die Stadt (mit dem Bus :biggrin: ).
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 02:41:12
Isch habbe ein Autooo...
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 02:42:09
Bus ist deutlich ekeliger als S-Bahn weil der Gang enger ist.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 23 Juni 2022, 04:22:54
Ich kann im Bus besser schlafen als in der Bahn. Der brummelt so einschläfernd.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 06:31:02
Ich kann im Bus besser schlafen als in der Bahn.

Im Stehen?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Juni 2022, 07:44:06
Sobald Corona wieder ein größeres Problem wird - im Herbst vermutlich - würde ich den vollen ÖPNV meiden so gut es geht.

Autofahren ist bei vielen Staus auch kein Spaß, aber doch das kleinere Übel.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 23 Juni 2022, 07:44:29
Sogar das kann ich. Ich kann im Stehen schlafen und dabei einen Traum haben. Ich habe wirklich nur zwei Talente: ich kann super gut einparken (obwohl ich gar kein Auto habe, was für eine Talentverschwendung) und richtig gut schlafen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 23 Juni 2022, 07:46:14
Sorry, mein Beitrag ging an Hamlet 😊.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 07:50:23
Sogar das kann ich. Ich kann im Stehen schlafen und dabei einen Traum haben.

Ich bin mal total übermüdet nachts gegen 3 Uhr vom Theater zu meiner Wohnung gelaufen. Fast bis zur Wohnung. Ich bin im Laufen eingeschlafen und stand gerade in einer Hecke, stehend und schlafend. Ein netter Herr hat mich dann geweckt. Nun ja, nach drei Tagen ohne Schlaf kann das mal passieren...


Soldaten schlafen beim Marschieren übrigens auch oft ein, die Kameraden achten dann untereinander auf sich.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 08:32:08
Heute habe ich die andere Möglichkeit ausprobiert und das hat super geklappt. Ich bin 10 km zur U-Bahn gefahren und diese beginnt dort, war also ganz leer. Insgesamt waren das incl. Auto 30 Minuten Fahrzeit, plus 10 Minuten (Zeitpuffer am Bahnsteig und Laufen zum Büro). Der P+R-Parkplatz ist aber wirklich klein und war um 7.15 Uhr zu 3/4 gefüllt. Später könnte es eng werden, aber ich habe eigentlich vor, immer um diese Zeit anzufangen.

Der Vorteil ist auch, dass ich bei dieser Möglichkeit nur eine Bahn brauche und keine Anschlusszeiten beachten muss.

Allerdings ist mein Vorhaben, überwiegend mit Öffis zu fahren, dadurch größtenteils gescheitert, denn jetzt fahre ich 2/3 mit dem Auto und 1/3 mit der U-Bahn. Aber ich habe wirklich keinen Nerv, jeden Tag nach 8 Stunden Arbeit nicht zu wissen, ob wieder irgendwas ausfällt oder verspätet ist. Und bis August fährt die S-Bahn ja sowieso nicht.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 08:34:12
10 km ist aber ganz gut so, weniger wären nämlich schlecht für Batterie und Auspuff.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 23 Juni 2022, 13:47:28
Heute habe ich die andere Möglichkeit ausprobiert und das hat super geklappt. Ich bin 10 km zur U-Bahn gefahren und diese beginnt dort, war also ganz leer. Insgesamt waren das incl. Auto 30 Minuten Fahrzeit, plus 10 Minuten (Zeitpuffer am Bahnsteig und Laufen zum Büro). Der P+R-Parkplatz ist aber wirklich klein und war um 7.15 Uhr zu 3/4 gefüllt. Später könnte es eng werden, aber ich habe eigentlich vor, immer um diese Zeit anzufangen.

Der Vorteil ist auch, dass ich bei dieser Möglichkeit nur eine Bahn brauche und keine Anschlusszeiten beachten muss.

Allerdings ist mein Vorhaben, überwiegend mit Öffis zu fahren, dadurch größtenteils gescheitert, denn jetzt fahre ich 2/3 mit dem Auto und 1/3 mit der U-Bahn. Aber ich habe wirklich keinen Nerv, jeden Tag nach 8 Stunden Arbeit nicht zu wissen, ob wieder irgendwas ausfällt oder verspätet ist. Und bis August fährt die S-Bahn ja sowieso nicht.

Ja, so stellt man sich das nicht vor.

Ich find's gleichzeitig lobenswert und erstaunlich, dass Du unter die ÖPNV-Nutzer gegangen bist. :smile:



Ich finde, dass eine S-Bahn mehr schlenkert als ein Bus und viel unruhiger fährt, aber wenn ihr meint.
Vielleicht haben wir hier auch nur bessere Busfahrer. ;)


Ich frage mich eher, was ihr für S-Bahnen habt.  :biggrin: Bei uns schlenkert da gar nichts. Straßenbahn dagegen schon, da kommt man sich manchmal vor wie im Schleudergang in einer Waschmaschine.

Busfahren kann ich auch nicht leiden, mir wird da leicht mal übel, warum weiß ich auch nicht. Und entweder bilde ich es mir ein, oder es stinkt immer ein bisschen nach Diesel im Bus (wenn auch nicht mehr so schlimm wie bei uns früherTM ).

U-Bahn ist eigentlich toll, aber ich hab da immer so nen Horror, dass die mal im Tunnel steckenbleibt. Ich fahre nicht gerne U-Bahn, schon gar nicht in Berlin.


ich kann super gut einparken (obwohl ich gar kein Auto habe, was für eine Talentverschwendung)

 :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 23 Juni 2022, 15:33:30
Sodele, dann hab ich gestern meine Cousine aufs Gleis 3 begleitet, denn sie wollte mit dem letztmöglichen Zug, der um 20.34 h mindestens bis Solingen fährt, los.

Was war, der Bahnsteig bunt vor Menschen, aber kein RE7 in Sicht. Nix tat sich auf der Anzeigetafel, nix tat sich bei der Leise.... äh Lautsprecheransage.

Eine Handvoll ICE-Züge knallten aufs Gleis 3, aber kein Regionalexpress. So gegen 20.55 h dann endlich Bewegung auf den Anzeigetafeln: Dieser Zug aus Rheine hat voraussichtlich 35 Minuten Verspätung..

Nach etwa 45 Minuten hieß es plötzlich: Dieser Zug fährt heute ausnahmsweise auf Gleis 4 ein. Die ganze Masse Mensch eilte dann die Treppe runter, und die nächste Treppe wieder rauf...

Irgendwann kam das alte "Dampfross" dann auch wirklich - zack - und wie von Geisterhand und ohne Ankündigung wurde die hintere Hälfte der Wagenreihe abgetrennt. Logo, alle Wartenden dort strömten zur vorderen Hälfte...

Meine Cousine, recht hibbelig, war plötzlich verschwunden. Ich konnte sie gar nicht mehr so richtig verabschieden...Ich hoffe ja nur, dass sie einen Sitzplatz ergattern konnte...

Fazit: Mit 50 minütiger Verspätung ging es erst los! Was für ein Armutszeugnis der Deutschen Bahn.... :thumb_down:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 23 Juni 2022, 16:04:49
Ich hab nix gegen busfahren, aber Schienenersatzverkehr meide ich auch. Einfach weil ein Bus ein Schienenfahrzeug nicht vernünftig ersetzen kann.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 23 Juni 2022, 16:09:01
Ich hab nix gegen busfahren, aber Schienenersatzverkehr meide ich auch. Einfach weil ein Bus ein Schienenfahrzeug nicht vernünftig ersetzen kann.

Ja, die rumpeln dann immer so über die Schwellen, unerträglich so was.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 23 Juni 2022, 16:38:54
Ich hab nix gegen busfahren, aber Schienenersatzverkehr meide ich auch. Einfach weil ein Bus ein Schienenfahrzeug nicht vernünftig ersetzen kann.

Ja, die rumpeln dann immer so über die Schwellen, unerträglich so was.



 :biggrin: Du doof
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 18:09:27
Heute habe ich die andere Möglichkeit ausprobiert und das hat super geklappt. Ich bin 10 km zur U-Bahn gefahren und diese beginnt dort, war also ganz leer. Insgesamt waren das incl. Auto 30 Minuten Fahrzeit, plus 10 Minuten (Zeitpuffer am Bahnsteig und Laufen zum Büro). Der P+R-Parkplatz ist aber wirklich klein und war um 7.15 Uhr zu 3/4 gefüllt. Später könnte es eng werden, aber ich habe eigentlich vor, immer um diese Zeit anzufangen.

Der Vorteil ist auch, dass ich bei dieser Möglichkeit nur eine Bahn brauche und keine Anschlusszeiten beachten muss.

Allerdings ist mein Vorhaben, überwiegend mit Öffis zu fahren, dadurch größtenteils gescheitert, denn jetzt fahre ich 2/3 mit dem Auto und 1/3 mit der U-Bahn. Aber ich habe wirklich keinen Nerv, jeden Tag nach 8 Stunden Arbeit nicht zu wissen, ob wieder irgendwas ausfällt oder verspätet ist. Und bis August fährt die S-Bahn ja sowieso nicht.

Ja, so stellt man sich das nicht vor.

Ich find's gleichzeitig lobenswert und erstaunlich, dass Du unter die ÖPNV-Nutzer gegangen bist. :smile:


Ich finde mich auch ziemlich heldinnenhaft.  :feil:

Die Rückfahrt hat auch gut geklappt. Lediglich die U-Bahn-Fahrt hat etwas länger gedauert, weil die Bahn im Verkehr feststeckte (Durchsage: "Es befindet sich eine andere Bahn vor uns auf dem Gleis. Wir fahren so bald wie möglich weiter." Und die Kreuzung war von Autos verstopft. Bevor sich jemand wundert: Diese U-Bahn fährt, total logisch, u-eberirdisch.  :biggrin: In Düsseldorf ist alles etwas anders. Aber insgesamt waren das nur 5 Minuten Verzögerung.

Heute habe ich einen Büroschlüssel bekommen, denn ich bin außer dem Büroleiter die Einzige, die vor halb 9 anfängt. Der hat mich die letzten Tage morgens reingelassen, spielt aber freitags immer Golf. Also kann ich ab jetzt immer um 8 Uhr anfangen, dann bin ich wenigstens um 17.15 Uhr (wenn alles weiter so klappt) zu Hause. Nun bin ich halbwegs zufrieden.

Man merkt aber wirklich, dass viele Leute zur Zeit mit den Öffis fahren, die das sonst nicht machen. Ich bin noch nie so viel gefragt worden, ob ich weiß, wo der Bus xy oder die Bahn abc abfährt. Leider bin ich nicht sehr hilfreich.  :biggrin:

Der Tag im Büro war auch toll, das System ist mir nicht mehr so fremd und ich habe ein bisschen mit den Kolleginnen gequatscht. Mir wurde bestätigt, dass ich da sehr gut reinpasse, und auf dem Rückweg habe ich für 1,82 getankt. Und Stau hatte ich auch keinen.

Yeah!   :yeah:

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Juni 2022, 18:15:16
Obwohl ich das sehr aufmerksam verfolge :)  : wann ist dein freier Tag, Montags?

Hier kostete Super gestern auch deutlich unter 1,90 und weniger als Diesel, Rohölpreise gehen zurück.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Eisblume am 23 Juni 2022, 18:16:39
Vielen Dank für deine Schilderungen...

Es klingt wirklich alles nach normalem Pendleralltag mit ÖPNV, aber wenn man es so nicht gewöhnt ist.
Die U-Bahn in Düsseldorf ist eigentlich eine Stadtbahn mit Tunnelstationen. Das ist gar nicht so selten, gibt es u. a. in Dortmund, Frankfurt (wenn ich nicht irre), Hannover, Köln, Bochum (wenn ich nicht irre).
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 18:51:13
Obwohl ich das sehr aufmerksam verfolge :)  : wann ist dein freier Tag, Montags?

Hier kostete Super gestern auch deutlich unter 1,90 und weniger als Diesel, Rohölpreise gehen zurück.

Ja, montags. Eine andere Kollegin hat schon freitags frei und mir war es egal. Hauptsache, ich habe 3 Tage Wochenende u. a. fürs Segeln.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 23 Juni 2022, 19:03:53
Das klingt doch gut!  :thumb_up:

Also alles, auch das was Du weiter oben geschrieben hast. Wenn die U-Bahn oben steckenbleibt, isses ja nicht so schlimm.  :biggrin:

Ich selber hatte heute einen Tag, von dem mir jetzt noch der Kopf schwirrt, und das ganz ohne Öffis. Aber das gehört in einen anderen Thread.



Es klingt wirklich alles nach normalem Pendleralltag mit ÖPNV, aber wenn man es so nicht gewöhnt ist.
Die U-Bahn in Düsseldorf ist eigentlich eine Stadtbahn mit Tunnelstationen. Das ist gar nicht so selten, gibt es u. a. in Dortmund, Frankfurt (wenn ich nicht irre),


Ja, die Frankfurter U-Bahn fährt auch oberirdisch - zumindest auf den Strecken, die ich kenne.

Ich hab nix gegen busfahren, aber Schienenersatzverkehr meide ich auch. Einfach weil ein Bus ein Schienenfahrzeug nicht vernünftig ersetzen kann.

Ja, die rumpeln dann immer so über die Schwellen, unerträglich so was.


 :biggrin:

Schienenersatzverkehr ist Mist.

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Schnecke am 23 Juni 2022, 20:20:40
In Wien fährt die U-Bahn teilweise auch oberirdischen, allerdings kreuzungsfrei.

Super kostet hier zur Zeit über 2 Euro.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Philo am 23 Juni 2022, 21:41:46
Ich habe heute für 1,96 Super getankt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 23 Juni 2022, 21:50:21
Ich habe heute für 1,96 Super getankt.
ich auch, die Tankstelle der gleichen Kette "bei mir um die Ecke" nahm 5ct mehr - dafür bin ich die 5km gerne gefahren
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 22:19:28
Ich habe heute für 1,96 Super getankt.
ich auch, die Tankstelle der gleichen Kette "bei mir um die Ecke" nahm 5ct mehr - dafür bin ich die 5km gerne gefahren

Als ich für 1,82 (bei Star) getankt habe, kostete es bei Shell 1,89. Direkt nebenan.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Juni 2022, 22:54:37
Heute Abend bei unserer Aral im Kaff gab es E 10 für unter 1,80 - schon länger nicht mehr gesehen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 23:27:48
Aktuell aus dem Internet:

Star-Tankstelle 1,889

Ich hatte da vorhin anscheinend echt Glück.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 23 Juni 2022, 23:32:03
Bei uns entweder kurz vor 19 Uhr tanken oder abends spät, die Preise schwanken im Laufe des Tages extrem.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 23 Juni 2022, 23:39:15
Bei uns entweder kurz vor 19 Uhr tanken oder abends spät, die Preise schwanken im Laufe des Tages extrem.

Ich hab ca. 17.30 Uhr getankt.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Juni 2022, 03:41:43
Ich hab nix gegen busfahren, aber Schienenersatzverkehr meide ich auch. Einfach weil ein Bus ein Schienenfahrzeug nicht vernünftig ersetzen kann.

Ja, die rumpeln dann immer so über die Schwellen, unerträglich so was.



 :biggrin: Du doof

Ich Inschenör!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Juni 2022, 03:42:19
Bei uns entweder kurz vor 19 Uhr tanken oder abends spät, die Preise schwanken im Laufe des Tages extrem.

DAS sollte die Regierung mal per Gesetz verbieten! Aber dann schreit die FDP wieder Maaaarktwirtschaaaaaft! Aber bei der Bankenkrise war die FDP die erste, die um staatliche Hilfe geschrien hat.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 24 Juni 2022, 07:59:12
Was mich vor allem nervt, ist die Kommunikation der Bahn. Ich fand die App mitsamt Verspätungsanzeige früher viel zuverlässiger. Seit Monaten zeigt sie immer wieder Verbindungen als pünktlich an, die entweder deutlich verspätet sind oder ganz ausfallen. Da es in meinem Verkehrsverbund eine 10-Minuten-Garantie gibt, ist es dann auch immer ein Ärgernis, diese Verspätungen nachzuweisen, denn „der war doch pünktlich, steht im System“. Nein, war er nicht!

Dazu kann ich heute auch was beitragen. Ich bin gerade auf dem Weg an den Bodensee.
Ich sitze an der Bushaltestelle und warte auf den Bus zum Bahnhof. Prüfe die Zugverbindung und sehe, dass mein erster Zug eine Viertelstunde später abfährt. Anschluss zum ICE Richtung München ist damit hinfällig. Also prüfe ich die Alternativen und sehe, dass ich über einen Umweg mit RB und IC meinen ICE am nächsten Halt nach dem eigentlichen Zustieg bekommen kann. Hat auch alles prima geklappt.

Die Push-Nachricht der Bahn lautete "Ihr Anschluss wird verpasst. Suchen Sie eine Alternative". Ja, schönen Dank für die Unterstützung.

Ich komme klar, ich kenne mich mit Bahnfahren und der Nutzung der App aus. Aber selten Reisende sind mit sowas doch aufgeschmissen. Zumal sie am Startbahnhof auch kein Personal finden konnten. Ich bin kurz vor 6 am Bahnhof gewesen.

Übrigens war der erste Zug letztendlich wohl doch pünktlich, jedenfalls bekam ich die Nachricht dann auch noch als Push aufs Handy.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 24 Juni 2022, 08:10:17
Verstehe ich das richtig: die App stammt von der Bahn selbst, aber sie funktioniert nicht gut und es gibt keine bessere Alternative?

Ich finde den ÖPNV und besonders Bahnfahren kompliziert, bis man sich da "eingearbeitet" hat dauert.

Wobei Digitalisierung in Deutschland eh ein trauriges Thema ist, die Bahn fügt sich da perfekt ein.

Der Bahn Aufsichtsratchef tritt zurück, das wird auch nicht viel ändern.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 24 Juni 2022, 08:27:56
Ja, ich spreche vom DB Navigator. Und da würde ich erwarten, dass diese App mir genau das vorschlägt, was ich selbst herausgefunden habe.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Tinka am 24 Juni 2022, 09:32:37
Bei uns entweder kurz vor 19 Uhr tanken oder abends spät, die Preise schwanken im Laufe des Tages extrem.

Das ist wirklich schlimm!
Mein Stiefvater hat das schon gehabt das er in der App sah das es gerade billig ist, ist in sein Auto gestiegen und zur Tanke auf der gegenüberliegenden Straßenseite gefahren. Und da waren die Preise schon wieder erhöht  :ohnmacht:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Juni 2022, 09:33:46
Relativ sicher ist der niedrigste Preis gegen 19 Uhr.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Shimuwini am 24 Juni 2022, 10:24:20
Ich habe heute für 1,96 Super getankt.
ich auch, die Tankstelle der gleichen Kette "bei mir um die Ecke" nahm 5ct mehr - dafür bin ich die 5km gerne gefahren

Als ich für 1,82 (bei Star) getankt habe, kostete es bei Shell 1,89. Direkt nebenan.
war bei mir auch Star, die im Nachbardorf ist aber meist 4-6 cts preiswerter als die "um die Ecke" (und passt eh auf meinem Weg, da ich da einkaufen fahre), direkt gegenüber steht Aral, die müssen noch Goldzusatz im Sprit haben, denn die sind i.d.R. nochmal bis zu 5ct teurer als die Star "um die Ecke".

axo... meine Preise für Super, kein E10
"um die Ecke" aktuell 1,95, Nachbardorf 1,85 und Aral 1,99
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 24 Juni 2022, 10:31:58
Meine Preise sind auch für Super.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 24 Juni 2022, 10:50:35
Also Kinder, das ist hier immer noch der Bahnthread, ja? Für Spritpreise gibt es sogar einen ganz eigenen Thread (wenn man sich für dieses langweilige Thema interessiert .... )

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 24 Juni 2022, 10:59:20
Also Kinder, das ist hier immer noch der Bahnthread, ja? Für Spritpreise gibt es sogar einen ganz eigenen Thread (wenn man sich für dieses langweilige Thema interessiert .... )

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:

Is gut, Mutti.  :tounge:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Juni 2022, 11:05:35

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:

Wenn die Bahn so unzuverlässig ist!?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 24 Juni 2022, 11:23:19
Stimmt, wir sind weg vom Thema.

Und weiter im OT: Fliegen ist auch keine Alternative, selbst hier im kleinen Saarland gibt es deswegen Riesen Ärger.

Ein Kunde erzählte eben, dass manche Passagiere 13 Stunden!  warten mussten.
Er fliegt morgen weg und ist jetzt schon stinksauer angesichts der Horrorgeschichten.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 24 Juni 2022, 11:28:47
Bahnfahren ist eh viel entspannter :biggrin:.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: das Glückskind am 24 Juni 2022, 11:55:07
Wenn sie denn fährt, ja.  :smile:

Übers Fliegen höre ich gerade auch sehr viele Horrorgeschichten. (Beruflich bedingt, weil alle natürlich gleich nach Entschädigung schreien.)


Also Kinder, das ist hier immer noch der Bahnthread, ja? Für Spritpreise gibt es sogar einen ganz eigenen Thread (wenn man sich für dieses langweilige Thema interessiert .... )

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:

Is gut, Mutti.  :tounge:

 :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 24 Juni 2022, 12:09:00
Durchsage im ÖBB "Railjet" Richtung Wien:


"Im Moment sieht es so aus, als ob wir alle Ziele pünktlich erreichen werden. Bitte gewöhnen Sie sich nicht daran."
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Miracoli am 24 Juni 2022, 12:54:42
Der Kunde vorhin meinte auch, wenn er 4 Stunden am Flughafen warten muss, geht er zum RA.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 24 Juni 2022, 12:58:42
Der Kunde vorhin meinte auch, wenn er 4 Stunden am Flughafen warten muss, geht er zum RA.

Uns hat man in Stockholm im Hotel gesagt, dass wir mindestens (!) 3 Stunden vor Abflug am Flughafen sein sollten. "Es haben schon Leute ihre Flüge verpasst, weil alles so lange dauert!"

Waren wir.... und bekamen die Info, dass der Schalter erst in einer Stunde öffnet.

Vor Abflug in Düsseldorf (vor 5 Uhr morgens) war es in der Halle brechend voll, aber es ging trotzdem alles zügig.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Pinguin am 24 Juni 2022, 13:15:06
Ich hatte mich vor 4 Wochen noch geärgert, keine Flugreise gebucht zu haben sondern die bescheidene Ferienwohnung 150km weg von uns. Jetzt 3 Kreuze.

Mit dem Pfingsurlaub hatten wir auch Glück. Erst nachdem wir gebucht hatten wurde bekannt, dass der G7-Gipfel wieder in der Gegend stattfindet. Wir sind 2 Wochen vor dem Gipfel abgereist, aber es fing schon an nervig zu werden. Wandern in der Idylle begleitet von Hubschrauberlärm, gesperrte Wanderparkplätze und Picknickplätze, das Schwimmbad wird schließen und viele Läden, Cafés usw. ebenfalls, ewige Kolonnen von Polizeibussen. Man merkte die Beeinträchtigungen schon deutlich, jetzt wollte ich nicht da sein.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 25 Juni 2022, 10:32:49

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:
Wenn die Bahn so unzuverlässig ist!?

Um in den Urlaub zu fliegen und den Zugzubringer zu nehmen, kommt man gemütlich mit dem Taxi nachts um 12 im Hauptbahnhof an, schaut auf die Anzeigetafel - und was steht ganz oben: Zug fällt aus.     
Meine Gefühlswelt - der Reihe nach:     :ohnmacht:        :baff:         :comeandgetsome:       :bawling:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 26 Juni 2022, 15:16:35


 Großeinsatz für die Feuerwehren: Ein Zug hat zwischen Hann. Münden bis nach Northeim nahezu den kompletten Bahndamm in Brand gesetzt. Die Feuerwehren sind zur Minute mit den Löscharbeiten beschäftigt, zahlreiche Kräfte sind landkreisübergreifend im Einsatz.

Es kommt zu Einschränkungen im Zugverkehr in den Bereichen Hannover-Göttingen und Hildesheim-Göttingen. Achten Sie auf Einsatzfahrzeuge und Einsatzkräfte in den Bereichen Hann. Münden, Rosdorf, Göttingen, Nörten-Hardenberg und Northeim.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: karottensalat am 26 Juni 2022, 17:17:14

Das ist doch mal wieder typisch Autofahrer, machen sich überall breit.   :feil:
Wenn die Bahn so unzuverlässig ist!?

Um in den Urlaub zu fliegen und den Zugzubringer zu nehmen, kommt man gemütlich mit dem Taxi nachts um 12 im Hauptbahnhof an, schaut auf die Anzeigetafel - und was steht ganz oben: Zug fällt aus.     
Meine Gefühlswelt - der Reihe nach:     :ohnmacht:        :baff:         :comeandgetsome:       :bawling:
Und ... Wie ging es weiter?
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 26 Juni 2022, 17:46:30
Unser Zug hätte eigentlich um 0.19 Uhr starten sollen. Bis Nürnberg fährt der ICE ne knappe Stunde - um 4 Uhr ging der Flieger - das hätte prima gepasst (mit gut Luft dazwischen).
Es hieß dann, um 0.59 Uhr käme ein Ersatzzug. OK - wären immer noch gut 1,5 Stunden bis Abflugzeit (wenn ich in Nbg. gleich ein Taxi zum Flughafen nehme - das braucht ca. 20 Minuten).
Während des Wartens änderte sich dann die Ankunft des Ersatzzuges auf 1.34 Uhr.   :a025: 
Spätestens ab da hat der Zugbedienstete, der auf dem Nebengleis auf seinen Zug wartete, ganz deutlich mitbekommen, was ich von der Deutschen Bahn halte...   :biggrin:
Dieser Zug kam dann auch, wir waren um halb drei in Nürnberg und kurz vor drei am Nbg. Flughafen.
Der Check-In-Schalter war schon komplett geleert, die Anzeigetafeln glücklicherweise noch nicht erloschen - wir sprinteten mit unseren Hackenporsche zum Schalter. Einem netten jungen Mann, der noch als letzter hinter dem Schalter stand, rief ich zu: "Wir wollen noch mit!" Dieser nahm unsere Papiere, drückte es einer jungen Frau vom Nebenschalter in die Hand und meinte, sie möge doch bitte so nett sein und uns einchecken, da an unserem Schalter schon keiner mehr wäre. Als wir die Bordkarten in Händen hielten, sank dann der Blutdruck und wir gingen erstmal eine rauchen...  Selten hat eine Fluppe sooooo gut geschmeckt.    :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: markus am 26 Juni 2022, 18:44:19
Die schlechte Kommunikation der Bahn setzt sich auf der Rückfahrt fort. Der ICE von Augsburg Richtung Berlin fiel aus, aber es gab einen Ersatzzug. Selber Bahnsteig, selbe Abfahrtszeit.
Auf der Anzeige steht aber der ausgefallene Zug ganz groß mit Laufschrift "Zug fällt aus". Darunter der Ersatzzug bei den Folgezügen. Ich hätte ja den Zug groß hingeschrieben und in die Laufschrift "Ersatzzug für ICE 12345". Aber was weiß ich schon ;) . Die Lautsprecheransage teilte dann auch nur mit, dass der eigentliche ICE ausfällt. Kein Hinweis auf den Ersatzzug. Ich blickte in viele verunsicherte Gesichter am Bahnsteig.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 26 Juni 2022, 18:48:04
Ich merke, auch andere haben Spaß mit der Bahn.  8)
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 26 Juni 2022, 18:55:36
 :jestera:

Eine meiner Schimpftiraden lautete dann auch: "Bin ich froh, dass ich nicht öfter mit dieser  :g010: Bahn zu tun habe!"    :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 26 Juni 2022, 19:43:01
Hab mir vorhin Regionalzüge MS-WOB und zurück rausgesucht... 3 Züge, 4 Std. 6 Min.

Ich starte am 07.07. um 8.37 h und werde den ganzen Ablauf mal als Abenteuer betrachten...

Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Löpelmann am 26 Juni 2022, 20:13:45
Ich mache trotz des 9-Euro-Tickets keine Extratouren. Kein Bock auf überfüllte Züge in Coronazeiten und nachher stehe ich abends an irgendeinem kleinen Bahnhof in Kleinkleckershausen und es fährt nix aus irgendwelchen Gründen.
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: salessia am 26 Juni 2022, 20:22:09
... nachher stehe ich abends an irgendeinem kleinen Bahnhof in Kleinkleckershausen und es fährt nix aus irgendwelchen Gründen.

Niemals!  :biggrin:
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Excalibur am 26 Juni 2022, 20:36:24
In München musste gestern ein Regionalzug wegen Überfüllung geräumt werden.
Als sich zwei Passagiere weigerten, musste sogar die Polizei eingreifen.
Es kam zu Handgreiflichkeiten und Pöbeleien.
Das wäre auch weniger schön - da möchte ich auch nicht mittendrin sein...   
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: Hamlet am 26 Juni 2022, 21:10:05
Hab mir vorhin Regionalzüge MS-WOB und zurück rausgesucht...

WOB = Wolfsburg? Du holst dein neues Auto ab?!
Titel: Re: Die Bahn fährt weiter - Fortsetzung -
Beitrag von: bockmouth am 26 Juni 2022, 21:39:49
neues Auto = W orst  O bject for b ockmouth...


 :tounge: