Autor Thema: Apostrophitis und Sprachverwüstungen  (Gelesen 136309 mal)

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.301
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2150 am: 15 Juni 2022, 22:04:24 »
 :jestera:

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 29.636
  • Queen of totally everything
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2151 am: 16 Juni 2022, 10:19:53 »
Dann würde aber der Rest des Satzes nicht passen: " ... für die Villen seines Vaters und Bushido(s?)"

Der Rest des Satzes ist natürlich auch falsch.

"Sohn von Abou-Chaker erhält Zuschlag für die Villen seines Vaters und die Bushidos".


Wie wäre es mit: " ... für seines Vaters und Bushidos Villen"? Oder muss es dann Villa heißen? Kompliziert ....
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline markus

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 25.255
    • asumme suomessa
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2152 am: 16 Juni 2022, 11:12:23 »
... für Villen (eine Villa), die seinem Vater und Bushido gehörten (gehörte)

Ich glaube für sowas wurde der Realtivsatz erfunden :biggrin:.
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Ich fahre gern Zug

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2153 am: 16 Juni 2022, 11:18:30 »
... für Villen (eine Villa), die seinem Vater und Bushido gehörten (gehörte)

Ich glaube für sowas wurde der Realtivsatz erfunden :biggrin:.

Villen, wo seinem Vater gehörten.  :biggrin:
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.129
  • Companion to the Doctor
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2154 am: 16 Juni 2022, 11:43:59 »
... für Villen (eine Villa), die seinem Vater und Bushido gehörten (gehörte)

Ich glaube für sowas wurde der Realtivsatz erfunden :biggrin:.

Villen, wo seinem Vater gehörten.  :biggrin:

Villa's die wo ... (wennschon, dennschon) ;)
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2155 am: 16 Juni 2022, 13:04:11 »
... für Villen (eine Villa), die seinem Vater und Bushido gehörten (gehörte)

Ich glaube für sowas wurde der Realtivsatz erfunden :biggrin:.

Villen, wo seinem Vater gehörten.  :biggrin:

Villa's die wo ... (wennschon, dennschon) ;)

Ah, ok. Ich bin nicht aus der "die wo"-Gegend, habe das aber öfter schon gehört. Meine Tochter hatte mal einen Freund aus Stuttgart, der sagte: "Der Pulli, wo ich mir gekauft habe."
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.728
  • Fan der 1. Stunde
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2156 am: 16 Juni 2022, 14:40:02 »
Den Pulli, den wo ich mir gekauft habe -  wennschon, dennschon - wie Tulpe schon schrieb...     :biggrin:

War nicht der Jürgen Klinsmann für diese Aussprüche bekannt?
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Nafura

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.432
  • Königin der Nacht
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2157 am: 16 Juni 2022, 15:42:17 »
Vielleicht ging der Satz ja aber auch so weiter:
Der Pulli, wo ich mir gekauft hab, war zu klein (groß, bunt, warm, etc.).  ;)
Es handelt sich hier übrigens um den schwäbischen "Woativ".
Und das ist nichts, worüber man sich luschtig macht, gell? :beleidigtvb6:
Aber dann, wenn weg, gemma wieder dorthin. :smile:

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.188
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2158 am: 16 Juni 2022, 22:02:17 »
In Facebook fragt einen Dame, wie sie die "whülmöse" im Garten los wird.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2159 am: 16 Juni 2022, 22:27:10 »
Vielleicht ging der Satz ja aber auch so weiter:
Der Pulli, wo ich mir gekauft hab, war zu klein (groß, bunt, warm, etc.).  ;)
Es handelt sich hier übrigens um den schwäbischen "Woativ".
Und das ist nichts, worüber man sich luschtig macht, gell? :beleidigtvb6:

Ja, klar ging der Satz weiter. So ähnlich wahrscheinlich, wie du geschrieben hast. Ich meine aber wirklich, dass er gesagt hat "Der Pullover, wo ich gekauft habe,..." und nicht, wie Excalibur und Tulpe sagen "Der Pulover, den wo ich gekauft habe..."
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.188
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2160 am: 16 Juni 2022, 22:32:03 »
"Der Pulli da, den wo ich da als gekauft hab..." (oberhessisch)
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Nafura

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.432
  • Königin der Nacht
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2161 am: 16 Juni 2022, 22:35:47 »
Genauso sagen die Schwaben (also, nicht alle  ;) ) das: 
Der Typ, wo ich gestern getroffen hab, ist echt schlau.
Aber dann, wenn weg, gemma wieder dorthin. :smile:

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.244
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2162 am: 17 Juni 2022, 20:55:44 »
Darüber, dass Leute z. B. 80ger oder 80iger schreiben, wenn sie über die 80er Jahre schreiben, wundere ich mich ja schon lange.
Neulich sah ich bei Facebook ein altes Foto einer Straßenbahn und das war betitelt mit "die 5nfer Tram am XY-Platz". Da fiel mir echt nichts mehr ein.

Gerade ein Foto aus den 60zigern gesehen  ;)
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.244
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2163 am: 20 Juni 2022, 21:11:00 »
Vor ein paar Tagen irgendwo gehört: „Meine Mutter ist mein Spirit Animal“

🤔🤭
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.188
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2164 am: 20 Juni 2022, 21:44:01 »
Vor ein paar Tagen irgendwo gehört: „Meine Mutter ist mein Spirit Animal“

🤔🤭

Grammatisch ist es korrekt. Aber ansonsten; "blöde Kuh", "Meckerziege", oder was nun?
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2165 am: 20 Juni 2022, 22:07:38 »
Spirituelles Krafttier (Schamanismus) lt. Google.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.244
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2166 am: 20 Juni 2022, 23:33:31 »
Sie meinte wahrscheinlich „Soulmate“  :biggrin:
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.129
  • Companion to the Doctor
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2167 am: 20 Juni 2022, 23:42:26 »
Kann, muss aber nicht.
Eine Defintion lautet: "Das Spirit Animal steht im Schamanismus für eine Art spirituellen Guide, der uns in schwierigen Lebenssituationen erscheinen und uns leiten kann."
Vielleicht sieht jemand seine Mutter in dieser Funktion.
Eventuell sogar die bereits verstorbene Mutter.
“All that we see or seem is but a dream within a dream.”
Edgar Allan Poe

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2168 am: 21 Juni 2022, 23:42:11 »
Kundenbewertung:

Oben saß Größe 44 vom Tranchkoat super.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Nafura

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.432
  • Königin der Nacht
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2169 am: 21 Juni 2022, 23:44:55 »
 :ohnmacht:
Aber dann, wenn weg, gemma wieder dorthin. :smile:

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 59.188
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2170 am: 21 Juni 2022, 23:52:11 »
Kundenbewertung:

Oben saß Größe 44 vom Tranchkoat super.

Unten wg Arsch zu eng?
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 29.636
  • Queen of totally everything
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2171 am: 22 Juni 2022, 10:45:09 »
... für Villen (eine Villa), die seinem Vater und Bushido gehörten (gehörte)


Das könnte aber auch bedeuten, dass die Villa (oder mehrere) seinem Vater und Bushido gemeinsam gehörten. Gemeint ist aber wohl, dass jedem (mindestens) eine gehörte.

Der Satz hat's echt in sich.  :biggrin:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 96.879
  • Board-Zitrone
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2172 am: 22 Juni 2022, 23:21:04 »
Ich habe im Hintergrund die Sendung "Petro-Melancholie" auf arte laufen.

Alexander Klose und Benjamin Steininger, die mit „Erdöl. Ein Atlas der Petromoderne“ eine unterhaltsame Kulturgeschichte zu Papier brachten,... 

Ich frage mich langsam, ob unsere Sprache noch mehr Adjektive als "krass" hat, wenn ich die Kommentare höre.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.728
  • Fan der 1. Stunde
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2173 am: 25 Juni 2022, 09:31:01 »
Ich hab noch eins - ich hab noch eins:     MEGA!     

Wenn ich das (z.B. bei ShoppingQueen) nochmal höre, beiße ich in die Auslegeware.     :biggrin:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 43.135
  • Philosophin
Re: Apostrophitis und Sprachverwüstungen
« Antwort #2174 am: 25 Juni 2022, 10:15:53 »
Ja, dieses ständige MEGA geht mir auch auf die Nerven.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!