Autor Thema: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV  (Gelesen 87900 mal)

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.983
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #525 am: 18 Januar 2021, 14:18:13 »
Und interessant, dass es am Ende eigentlich gar nichts gewesen ist.
Lediglich ein Unfall mit anschließender Störung der Totenruhe.
Das gibt - wenn überhaupt – lediglich eine Geldstrafe.

Ich war darüber überhaupt nicht enttäuscht.
Weil es in der Hauptsache um die Marotten in der Wohngemeinschaft ging.
Sonst kenn ich das Gefühl, um einen Fall betrogen worden zu sein.

Zwischenzeitlich dachte ich, "das Böse" wohnt in der Nachbarschaft (als klar wurde, die Tote ist die abwesende Nachbarin).
Dass der Ball dann wieder ins Ökohaus zurückgespielt wurde, fand ich sehr schön.
Und, auch dass die Osteoporose für "die Tat" die große Rolle gespielt hat.

Kleiner Schönheitsfehler in meinen Augen:
Menschen, die stark unter Osteoporose leiden, haben einen sogenannten "Witwenbuckel", eine Krümmung im Schulterbereich.
Wenn die Osteoporose so stark ist, dass bei einer Massage das Genick brechen kann, müsste der "Behandler" das an der Körperhaltung sehen.
Die Frage wäre, ob es sich tatsächlich nur um einen Unfall gehandelt hat, (also das hätte ihr auch bei einem anderen Masseur passieren können) oder eher um eine strafbare grobe Fahrlässigkeit. (Hätte er es sehen müssen?

Vielleicht hatte der Wendelin? Angst vor dem, was juristisch auf ihn zukommt?

Zwei Dinge, die noch eingeschoben wurden, um der Sache mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen:

1) Die Frau, die immer gesagt hat: Beverly lebt noch, war ja 4 Jahre mit dem zusammen.
Sie sagte am Ende: Der hat schon ganz schön zugelangt.

2) Als die beiden Kommissare den Wendelin beruflich einordnen wollten, klangen die Reaktionen
ganz schön zweifelhaft.
Was ist der eigentlich?
So was wie ein Physiotherapeut?
Augenrollen, na, ja

Ganz köstlich auch die ständig angetrunkene Nachbarin.
Die hat mich an eine frühere Kollegin erinnert. (Die trank aber nicht)
Aber sonst, wie aus dem Gesicht geschnitten. :biggrin:
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.544
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #526 am: 19 Januar 2021, 08:55:14 »
Am Anfang dachte ich  :ohnmacht:, sollte es das erste Mal sein das ich einen Tatort ausschalte?
Dann würde es aber höchst amüsant :smile:
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.983
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #527 am: 19 Januar 2021, 09:29:39 »
Am Anfang dachte ich  :ohnmacht:, sollte es das erste Mal sein das ich einen Tatort ausschalte?
Dann würde es aber höchst amüsant :smile:

Hast du damals die Folge "Stau" mit den beiden gesehen?
Die war auch grandios
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.544
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #528 am: 19 Januar 2021, 22:35:00 »
Am Anfang dachte ich  :ohnmacht:, sollte es das erste Mal sein das ich einen Tatort ausschalte?
Dann würde es aber höchst amüsant :smile:

Hast du damals die Folge "Stau" mit den beiden gesehen?
Die war auch grandios

Absolut!

Der beste Tatort meiner Meinung nach ist Franziska aus Köln.
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #529 am: 24 Januar 2021, 17:17:04 »
Ich frag mal hier, weil's auch eine Krimi-Serie ist: Schaut jemand von Euch gerne Death in Paradise?
Ich hatte neulich schon mal die neue Staffel angepriesen, aber ich bin mir nicht bewußt, ob jemand schaut.
Die Besetzung hat ja jetzt schon öfter gewechselt - aber Ruby, die seit letzter Staffel dabei ist, ist absolut  :1luvu:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.983
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #530 am: 24 Januar 2021, 17:48:31 »
Am Anfang dachte ich  :ohnmacht:, sollte es das erste Mal sein das ich einen Tatort ausschalte?
Dann würde es aber höchst amüsant :smile:

Hast du damals die Folge "Stau" mit den beiden gesehen?
Die war auch grandios

Absolut!

Der beste Tatort meiner Meinung nach ist Franziska aus Köln.

Franziska hat mich absolut mitgenommen. Ganz herausragende Schauspielleistung von Tessa Mittelstaedt.
Dieser Tatort beruht ja auf einer wahren Begebenheit. ich konnte mir deshalb bisher keine Wiederholung angucken.
Ich glaube, es gibt keinen Tatort, der mich so getroffen, wie dieser.

Death in Paradiese gucke ich auch. Ich liebe skurrile Krimis. Bin auch ein großer Inspector Barnaby- Fan.
Die alten Folgen mag ich am liebsten. Am besten, wenn ich am Ende ratlos frage: Hä? Und warum hat der jetzt alle umgebracht?  :biggrin:

Agatha Raisin ist auch nett anzugucken.

Death in Paradise fand ich anfangs sehr schön. Aber ich finde, der Zauber verfliegt von Staffel zu Staffel.
Dwayne Mayers fand ich klasse (der Ältere in der Truppe, der Frauenheld). Leider ist er sang und klanglos aus der Serie verschwunden.
Es gab keine Abschiedsfolge für ihn.
Aber wer weiss, vielleicht wollte er auch aufhören?

Es gibt noch ein paar andere Krimiserien, die ich mag.

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #531 am: 24 Januar 2021, 17:58:22 »
Arti  :thumb_up:  :thumb_up:

Tom Nettles als Barnaby ist der Beste! Zusammen mit Troy! Auf ZDFneo laufen z.Z. wieder die ganz alten Folgen.
Wenn ich sie halt nicht alle schon 3 x gesehen hätte....

Agatha Raisin ist mir zu überspitzt! Ich habe mal zwei Folgen angeschaut, aber das ist mir zu klamaukig.

Dwayne fand ich auch  :daume:  der beste Kommissar mM: Kris Marshall - den  :heart: ich seit Harpers-Zeiten.
Kennst Du "My Family" mit der Harper-Familie? 
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #532 am: 25 Januar 2021, 16:57:52 »
Heute morgen hab' ich in die alte Barnaby-Wiederholung reingeschaut.
Es war diese Folge, in der ein älteres Ehepaar (Bunny und ?) Marihuana rauchen und Hasch-Kekse backen.
Als sich Barnaby zwei dieser Kekse schmecken lässt, ist er den ganzen Tag über am kichern und hopsen.
Ich mußte so schmunzeln!   :biggrin:
Mal schauen, ob der heute abend noch mal gezeigt wird...
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #533 am: 28 Januar 2021, 19:34:49 »
In Hengasch wird bald wieder ermittelt! Die ARD hat gestern eine Neuauflage der beliebten Crime-Comedy MORD MIT AUSSICHT angekündigt. Das verschlafene Eifeldorf Hengasch bleibt weiter der Mittelpunkt für die Polizeiarbeit, die Dienststelle wird aber neu besetzt. Katharina Wackernagel spielt künftig die Kommissarin Marie Gabler; an ihrer Seite Sebastian Schwarz als Polizeiobermeister Heino Fuß. Das neue Team soll auf einige bekannte Gesichter treffen. Mit einer Ausstrahlung der Folgen ist wohl Anfang 2022 zu rechnen!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #534 am: 29 Januar 2021, 09:13:08 »
Einerseits   :dance3:   andererseits   :bawling:

Ich freue mich riesig, Hengasch wiederzusehen, aber leider leider fehlen ja dann die beiden/drei Besten!
Die Kommissarin und natürlich Bärchen und Muschi - ohne die beiden Letztgenannten ist es halt nicht das selbe! 
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #535 am: 29 Januar 2021, 09:25:44 »
Die Muschi ist wohl wieder dabei.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #536 am: 29 Januar 2021, 10:28:39 »
Die Muschi ist wohl wieder dabei.

Ach!   :notify:   Sie wird doch nicht ihr Bärchen verlassen haben???
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #537 am: 29 Januar 2021, 10:30:50 »
Die Muschi ist wohl wieder dabei.

Ach!   :notify:   Sie wird doch nicht ihr Bärchen verlassen haben???

Das frage ich mich auch, wie das gelöst wird.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #538 am: 29 Januar 2021, 10:40:34 »
Die Muschi ist wohl wieder dabei.
Ach!   :notify:   Sie wird doch nicht ihr Bärchen verlassen haben???
Das frage ich mich auch, wie das gelöst wird.

Bah, der Schäffer wird "zufällig" einen Bomben-Fall lösen und wird dann Polizeipräsident von Köln.  :biggrin:
Obwohl, die Muschi lässt den nicht alleine in den Sündenpfuhl. 
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #539 am: 29 Januar 2021, 10:44:30 »
Eine Witwenmuschi wäre auch nicht uninteressant.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #540 am: 29 Januar 2021, 10:55:30 »
Eine Witwenmuschi wäre auch nicht uninteressant.

Och nee, das will ich nicht sehen!   
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #541 am: 29 Januar 2021, 11:20:38 »
Eine Witwenmuschi wäre auch nicht uninteressant.

Och nee, das will ich nicht sehen!   

Theoretisch wäre der Riedl der Richtige für sie, aber der ist leider zu weit weg.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #542 am: 29 Januar 2021, 11:38:01 »
Kenne ich den Riedl?  Da steh' ich im Moment auf dem Schlauch...   :confs:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 57.093
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #543 am: 29 Januar 2021, 21:07:19 »
Kenne ich den Riedl?  Da steh' ich im Moment auf dem Schlauch...   :confs:

*umkipp*

Ohne den Riedl und sein Radl gingen im Polizeirevier Wolfratshausen die Lichter aus, da könnte auch der Yazid nicht mehr helfen.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.901
  • Fan der 1. Stunde
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #544 am: 29 Januar 2021, 23:06:45 »
Ah ja, ich dachte mir beim 1. Lesen schon so was, war mir aber nicht sicher.   :confs:
Du sprichst von Hubert und Staller, von dem Radfahrer, von dem Du schon mal ein Bild hier gepostet hattest.
Ich weiß nicht, die Serie spricht mich überhaupt nicht an. Ich glaube, ich hab' ingsgesamt noch keine 10 min. davon geschaut. Den Tramitz mag ich zwar sehr, aber Polizeiserien sprechen mich so gar nicht an.
Ausgenommen: Polizeiinspektion 1 - mit dem unvergessenen Sedlmayer.   :inlove:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.544
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #545 am: 07 Februar 2021, 21:18:07 »
Meiner Meinung nach ein dicker Fehler im heutigen Tatort.
Kind hat eine starke allergische Reaktion und bekommt keine Luft mehr. Rettungssanitäterin intubiert und verursacht dadurch eine starke Blutung an der das Kind stirbt.
Um das zu verhindern macht man doch eigentlich einen Luftröhrenschnitt?!
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Shimuwini

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.343
  • Buschbaby
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #546 am: 07 Februar 2021, 22:29:23 »
ohne den Tatort gesehen zu haben - nein, ein Luftröhrenschnitt ist das letzte Mittel der Wahl, nur wenn der Hals derart zugeschwollen ist, das eine Intubation nicht mehr möglich ist, wird zu diesem Mittel gegriffen. .. dazu kommt noch die Frage: Rettungssanitäterin? Rettungsassistentin? Notärztin?
✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.544
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #547 am: 07 Februar 2021, 23:03:02 »
Rettungsassistentin. Kein Notarzt dabei. Wenn die Luftröhre so zu ist, das man den Tubus nur mit Gewalt hineinschieben kann sind doch Verletzungen vorprogrammiert.
Naja, egal. Waren noch mehr Fehler. Das Kind schwere Allergikerin aber die Eltern hatten wohl überhaupt keine Notfallmedikamente da. Gibt doch so Pens, oder?
Sie haben ihr wohl immer zugerufen das sie Cortison spritzen soll, aber das darf sie ja gar nicht (mehr).
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Shimuwini

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.343
  • Buschbaby
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #548 am: 07 Februar 2021, 23:13:11 »
eigenverantwortlich, also ohne ärztl. Anweisung dürfte ein Rettungssanitäter noch nicht einmal ein Zugang legen und auch keine Medikamente geben, selbst durch die "Notkompetenz" ist eine Intubation durch einen Rettungssanitäter nicht unbedingt rechtlich abgesichert, eine Koniotomie schon mal gar nicht ;)
✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.983
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #549 am: 07 Februar 2021, 23:26:49 »
Über die Fragen könnte man diskutieren, aber darum ging es ja nicht.
Das Thema war, dass ein Kind verstarb und die Eltern sind der Meinung, die
Rettungssanitäter haben versagt. - Sei es, sie sind zu spät gekommen,
habe zu langsam gehandelt etc.

Ich fand den Tatort heute gut. Die Anfeindungen und Angriffe auf Feuerwehr und
Rettungskräfte nehmen zu, das liest man immer wieder.
Und dann noch der Stress mit den Schaulustigen. Dieses Thema wurde am Anfang kurz angerissen.

In der Mitte plätscherte der Tatort etwas vor sich hin.

Ich hab ziemlich früh auf die Mutter getippt. Der Vater wurde sehr in den Fokus gerückt
und da hab ich ich gefragt: Was ist eigentlich mit der Mutter? Die trauert doch mindestes
genau so?

Das Ende im Wohnzimmer der Eltern kam mir so bekannt vor. Plötzlich dachte ich,
ich sehe eine Wiederholung. - Komisch war das.

Sehr witzig: Die Nieserei. Wir haben eine Grippewelle (statt Corona).

Ich finde, man hätte aus dem Thema noch mehr rausholen können.

Ich würde 8 von 10 Punkten geben.

1 für das Ermittlerteam
1 Für das Thema
1 Für die Schauspieler
1 Glaubwürdigkeit der Story
1 Humor (Coronadarstellug)
1 Ermittlungsarbeit
1 Nebenstränge

0 Spannung
0 Cojotenfaktor





Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst