Autor Thema: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV  (Gelesen 85877 mal)

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.593
  • Companion to the Doctor
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #625 am: 16 November 2021, 01:09:50 »
Ich geben ohne Weiteres zu, dass ich wenig Ahnung vom Regie führen habe, aber wie lange muss man üben, um Regieassistent(in) zu werden?

Bei Film oder Theater "übt" man da nicht, man hat ein entsprechendes Hochschulstudium oder eine Schauspielrausbildung.

Ist klar, war ja nur so gesagt, weil du den Regieassistenten als Gegenbeispiel zum stellvertretenden Konzertmeister gebracht hast.
As my friends in the Funeral Parlor business inform: "It is better to be seen than viewed"

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.895
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #626 am: 16 November 2021, 06:58:37 »
Die Aufgaben der KonzertmeisterInnen kann man bei wiki nachlesen.
Bei einem Film über die Wiener Philharmoniker sagte der Konzertmeister, dass auch eine Menge Kommunikation zwischen Orchester und Dirigenten Aufgabe der KonzermeisterInnen ist. Ebenfalls viel von den sozialen Aufgaben, von denen auch bei Wiki die Rede ist.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 56.326
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Tatort/Polizeiruf - und andere Krimis im öffentlich-rechtlichen TV
« Antwort #627 am: 16 November 2021, 14:50:45 »
Bei einem Film über die Wiener Philharmoniker sagte der Konzertmeister, dass auch eine Menge Kommunikation zwischen Orchester und Dirigenten Aufgabe der KonzermeisterInnen ist. Ebenfalls viel von den sozialen Aufgaben, von denen auch bei Wiki die Rede ist.

Ja, so ist es wohl. Und das hat er/sie mit einem Regieassistenten gemeinsam.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...