Autor Thema: Corona - Teil 3  (Gelesen 33666 mal)

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 55.539
  • Hausmeister
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #100 am: 19 Juni 2021, 12:39:44 »
Das ist tragisch.
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.968
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #101 am: 19 Juni 2021, 13:13:06 »
Letztes Wochenende haben die Ärzte erfolglos versucht die Bekannte meiner Mutter aus dem Koma zu holen.
Gestern ist sie verstorben  :bawling:

In der Haut der Tochter möchte ich nicht stecken  :(
Furchtbar.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 42.434
  • Philosophin
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #102 am: 19 Juni 2021, 13:15:03 »
Das ist wirklich tragisch
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.142
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #103 am: 19 Juni 2021, 17:12:35 »
Letztes Wochenende haben die Ärzte erfolglos versucht die Bekannte meiner Mutter aus dem Koma zu holen.
Gestern ist sie verstorben  :bawling:

In der Haut der Tochter möchte ich nicht stecken  :(

Das ist ja schrecklich.  :(

Das ist furchtbar  :(

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.862
  • pinker Planscher
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #104 am: 19 Juni 2021, 17:27:35 »
 :(
Huch - alles neu

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 55.539
  • Hausmeister
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #105 am: 19 Juni 2021, 17:39:34 »
Dem Ehemann und Vater wird es bestimmt auch nicht gut gehen, zu wissen, dass man das zugelassen hat, nicht verhindert hat ... die Frau tot, das Kind mit grosser Schuld beladen, er selbst wohl auch mit Schuld beladen ...

So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.217
  • Fan der 1. Stunde
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #106 am: 19 Juni 2021, 21:14:42 »
Ach je, das ist ja wirklich schlimm - für alle Beteiligten eine nicht gerade einfache Situation.
Ich frage mich, ob das rechtliche Folgen für die Tochter haben wird?
Frage an die Juristen: Ist das eine vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge?   :cofus:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline nonoever

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.153
  • Professionelle Erbsenzählerin
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #107 am: 19 Juni 2021, 21:18:32 »
Nein
Hier wird ein Statumpel exekutiert.

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.734
  • Companion to the Doctor
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #108 am: 19 Juni 2021, 21:29:51 »
Man kann schließlich nie mit 100%iger Sicherheit feststellen, wer die Mutter jetzt tatsächlich angesteckt hat.
Und vorsätzlich doch sowieso nicht - sie wird ja nicht mit der Intention dahin gegangen sein, Mama anzustecken.
Höchstens fahrlässig, oder?
As my friends in the Funeral Parlor business inform: "It is better to be seen than viewed"

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.217
  • Fan der 1. Stunde
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #109 am: 20 Juni 2021, 04:50:27 »
Bei vorsätzlich dachte ich daran, dass sie ganz bewusst die Quarantänebestimmungen missachtet hat, aber da würde ja der ganze Zusammenhang nicht passen, das ist richtig.
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 55.539
  • Hausmeister
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #110 am: 20 Juni 2021, 08:05:04 »
Ich denk so oder so, wenn sie nicht ganz ignorant ist, wird sie ein leben lang mit der Bürde leben und mehr Strafe geht nicht, wenn andere drum herum auch noch bescheid wissen ...
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.968
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #111 am: 20 Juni 2021, 08:17:54 »
Man kann schließlich nie mit 100%iger Sicherheit feststellen, wer die Mutter jetzt tatsächlich angesteckt hat.
Und vorsätzlich doch sowieso nicht - sie wird ja nicht mit der Intention dahin gegangen sein, Mama anzustecken.
So einfach ist das nicht.
Das Strafrecht sieht viele Abstufungen vor. Und das ist gut so. Es muss einen Schutz gegen Idioten geben.

Ich erinnere mich an Anklagen wegen Körperverletzung, weil ein Infizierter einen anderen Menschen angespuckt hat.
(bei Fahrscheinkontrollen, Polizeibeamte)

Ich verlinke mal einen interessanten Artikel, der die verschiedenen Varianten durchspielt:
Zitat
Ob wegen (gefährlicher) Körperverletzung ermittelt wird, hängt auch davon ab, ob man von seiner eigenen Erkrankung wusste. Denn eine (gefährliche) Körperverletzung kann nur dann vorgeworfen werden, wenn man eine andere Person vorsätzlich angesteckt hat. Dies ist zunächst einmal anzunehmen, wenn man die Ansteckung des anderen beabsichtigt hat, also wenn es gerade Ziel war die Ansteckung herbeizuführen. Ebenso handelt vorsätzlich, wer aufgrund des eigenen Verhaltens sicher wusste, dass es zu einer Ansteckung kommt. Es genügt sogar, wenn man die Ansteckung einer anderen Person nur für möglich hält und billigend in Kauf nimmt. Mit anderen Worten: Man kann sich wegen vorsätzlicher gefährlicher Körperverletzung strafbar machen, wenn man von seiner eigenen Erkrankung und damit der Möglichkeit der Ansteckung anderer Personen weiß, sich aber denkt: „Na wenn schon, mir doch egal ob ich jemand anderen infiziere, die Krankheit ist doch ohnehin nicht schlimm!“.

https://sk-strafrecht.de/2020/04/20/corona-und-strafrecht-strafbarkeitsrisiken-fuer-covid-19-infizierte-koerperverletzung-durch-ansteckung-verstoesse-gegen-das-infektionsschutzgesetz/

Höchstens fahrlässig, oder?
Genau. Und das ist ein strafwürdiges Verhalten.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 36.592
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #112 am: 20 Juni 2021, 08:44:25 »
Oh nein, absolute Tragödie!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.285
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #113 am: 20 Juni 2021, 11:54:04 »
Es wurden auf beiden Seiten erhebliche Fehler begangen. Die Tochter bei sich aufzunehmen ohne einen Test machen zu lassen ist genauso falsch wie ihre Flucht vor der Quarantäne. Und das man mit Anfang 60 noch nicht geimpft ist, sagt auch genug.

Niemanden würde es etwas nutzen das vor Gericht zu bringen.

Wenn Infizierte einen Polizeibeamten anspucken ist das was ganz anderes…..
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.905
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #114 am: 20 Juni 2021, 12:11:28 »
Was soll es sagen, wenn man mit Anfang 60 noch nicht geimpft ist?
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.025
  • Tagschläfer
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #115 am: 20 Juni 2021, 12:19:07 »
Ich halte diesen Vergleich (zwischen dem spuckenden Menschen und der Tochter) auch für absolut unzulässig. Niemand hier weiß genau, was zwischen den Eltern und der Tochter passiert und abgesprochen war. Vielleicht haben die Eltern die Tochter zu sich gebeten oder alles war ganz anders. Vielleicht hatten sich die Eltern beim Schwiegersohn auch angesteckt und es war für die Tochter einfacher, sich vor Ort um die Eltern zu kümmern, was auch immer. Hier gleich einen Schuldspruch zu sprechen und von juristischen Konsequenzen zu sprechen, finde ich ganz schön traurig. Corona hat unser Wertesystem ganz schön durcheinandergewirbelt und das finde ich an Coroan besonders schlimm. Heute sind die Kinder Helden, die ihre Eltern allein lassen, nicht besuchen, sich möglchst nicht um sie kümmern. Vor drei Jahren war das noch umgekehrt.
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.285
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #116 am: 20 Juni 2021, 12:27:59 »
Ich halte diesen Vergleich (zwischen dem spuckenden Menschen und der Tochter) auch für absolut unzulässig. Niemand hier weiß genau, was zwischen den Eltern und der Tochter passiert und abgesprochen war. Vielleicht haben die Eltern die Tochter zu sich gebeten oder alles war ganz anders. Vielleicht hatten sich die Eltern beim Schwiegersohn auch angesteckt und es war für die Tochter einfacher, sich vor Ort um die Eltern zu kümmern, was auch immer. Hier gleich einen Schuldspruch zu sprechen und von juristischen Konsequenzen zu sprechen, finde ich ganz schön traurig. Corona hat unser Wertesystem ganz schön durcheinandergewirbelt und das finde ich an Coroan besonders schlimm. Heute sind die Kinder Helden, die ihre Eltern allein lassen, nicht besuchen, sich möglchst nicht um sie kümmern. Vor drei Jahren war das noch umgekehrt.

Ich hatte geschrieben das die Tochter bei den Eltern Unterschlupf gesucht hat weil sie keinen Bock auf Quarantäne hatte in die ihr Lebensgefährte musste (und sie auch) weil er positiv getestet war. Sie war wohl infiziert aber ohne Symptome. Die Eltern haben sie aufgenommen ohne sich wohl überhaupt einen Gedanken zu machen das sie infiziert sein könnte.
Die Eltern wurden erst dann krank. Die waren auch nicht irgendwo unterwegs weil die Mutter ein paar Wochen vorher eine Knieoperation hatte (zu lange davor um sich dort infiziert zu haben).
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.285
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #117 am: 20 Juni 2021, 12:29:48 »
Was soll es sagen, wenn man mit Anfang 60 noch nicht geimpft ist?

Das die mit Anfang 60 noch nicht geimpft sind sagt mir sehr viel, für andere mag das nicht gelten. Dabei möchten ich es belassen.
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.455
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #118 am: 20 Juni 2021, 12:59:48 »
[...] Heute sind die Kinder Helden, die ihre Eltern allein lassen, nicht besuchen, sich möglchst nicht um sie kümmern. Vor drei Jahren war das noch umgekehrt.
Keine Ahnung, wo du diesen angeblichen Zeitgeist aufgeschnappt hast, mir ist er noch nicht untergekommen. Die Kunst der letzten 15 Monate bestand gerade darin, sich um die Eltern zu kümmern, ohne sie zu gefährden und ohne später, als die Eltern schon geimpft waren, von ihnen gefährdet zu werden. Dass am Ende dabei rausgekommen ist, dass die Alten mehr allein gewesen sind als zu Vor-Pandemiezeiten, wird schon so sein. Das ist aber der Pandemiesituation geschuldet (Kontaktvermeidung war nun einmal das A und O) und nicht angeblich erodiertem Sozialverhalten.

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.025
  • Tagschläfer
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #119 am: 20 Juni 2021, 13:04:48 »
(Puh, wie formuliere ich das jetzt am besten???) Tinka, es ist vielleicht für dich nicht so einfach, weil du persönlich betroffen bist, während wir hier aus der Ferne über einen "Fall" spekulieren, von dem wir nur wenige Informationen haben. Es kommt immer wieder vor, dass Bekannte und Außenstehende mehr über eine Familie wissen, als diese selbst. Daher wäre ich mit Urteilen immer eher vorsichtig. Das kann aber bei euch auch ganz anders sein, ich will dir da auf keinen Fall zu nahe treten.
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.968
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #120 am: 20 Juni 2021, 13:06:20 »
Ich halte diesen Vergleich (zwischen dem spuckenden Menschen und der Tochter) auch für absolut unzulässig.
@karottensalat
Das Beispiel mit dem gezielt und in böser Absicht spuckenden Menschen habe ich aus gutem Grund gebracht.
Ich setze die Vorfälle nicht gleich. Es wird dadurch einfach deutlich, dass es auf das Ergebnis nicht ankommt.

Der Anwalt des Spucers argumentiert wahrscheinlich auch "Können Sie denn beweisen, dass Sie durch das Anspucken krank geworden sind?"
Ein anderes Beispiel:
Ein HIV-Infizierter weiss um seine Infektion, hat aber munter weiter ungeschützten Sex.
Damit macht er sich strafbar.

Es geht in beiden Fällen überhaupt nicht darum, ob jemand geschädigt wurde.
Die Vorfälle an sich sind strafbar. Wer von einer gefährlichen Infektion weiss, MUSS sich
verantwortungsvoll verhalten.

Das lässt sich auch so aus dem verlinkten Artikel herauslesen.

In dem hier genannten Fall, mit dem tragischen Ausgang, wird es darum gehen,
ob die Tochter eine eigene Wohneinheit hatte und den Kontakt zu den Eltern vermeiden konnte.

Ich denke nicht, dass der Staatsanwalt ermitteln lassen wird.
Die Familie ist gestraft genug, wird man sagen.
Aber man sieht an dem Fall, wie schnell der Leichtsinn ins Auge gehen kann.

Nachvollziehen kann ich das nicht.
Wir waren hier einmal in einer leichten Quarantäne und einmal in einer richtigen
und haben vom Gesundheitsamt genaue Instruktionen erhalten.
Niemand in meiner Familie hat überlegt, wie man die Auflagen unterlaufen kann.
Die Auflagen haben ihren guten Grund und wir wollten gesund bleiben und dieses Virus nicht
weiter tragen.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 55.539
  • Hausmeister
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #121 am: 20 Juni 2021, 14:12:01 »
Was soll es sagen, wenn man mit Anfang 60 noch nicht geimpft ist?

Das die mit Anfang 60 noch nicht geimpft sind sagt mir sehr viel, für andere mag das nicht gelten. Dabei möchten ich es belassen.

Was sagt es denn  genau? Es gibt Menschen mit sehr vielen Unverträglichkeiten und Immunkrankheiten, da überlegt man sich drei mal ob ne Impfung nötig ist oder es wird sogar vom Arzt abgeleht.

Ist nicht alles schwarz weiß, gibt viel dazwischen.
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 94.285
  • Board-Zitrone
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #122 am: 20 Juni 2021, 14:18:28 »
Mein Mann ist 64 und ist nur geimpft, weil wir durch seine Tochter einen Kontakt bekommen haben. Noch Anfang Mai hat er vergeblich versucht, einen Termin zu bekommen.

Das kann natürlich in den NL anders sein. Hier heißt das zumindest gar nichts.
Ich bin auch nur aus Mensch! (Berthold Heisterkamp)

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.734
  • Companion to the Doctor
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #123 am: 20 Juni 2021, 14:24:15 »
Mein Cousine ist 66, hat Übergewicht und Diabetes, ist überall schon lange angemeldet und auch noch nicht geimpft.
Was sagt uns das?
Dass sie noch nicht dran war, sonst nichts.
As my friends in the Funeral Parlor business inform: "It is better to be seen than viewed"

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.285
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Corona - Teil 3
« Antwort #124 am: 20 Juni 2021, 14:46:53 »
Was soll es sagen, wenn man mit Anfang 60 noch nicht geimpft ist?

Das die mit Anfang 60 noch nicht geimpft sind sagt mir sehr viel, für andere mag das nicht gelten. Dabei möchten ich es belassen.

Was sagt es denn  genau? Es gibt Menschen mit sehr vielen Unverträglichkeiten und Immunkrankheiten, da überlegt man sich drei mal ob ne Impfung nötig ist oder es wird sogar vom Arzt abgeleht.

Ist nicht alles schwarz weiß, gibt viel dazwischen.

Bei der Familie um der es geht aber nicht. Punkt.
Glaub nicht alles was du denkst!