Autor Thema: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)  (Gelesen 143958 mal)

Online Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.126
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1000 am: 19 November 2020, 10:03:08 »
Habt Ihr schon gesehen, dass seit kurzem in der ARD-Mediathek ganz viele Lindi-Lieblingsfolgen ansehbar sind?  :dance3:
Ich wollte eigentlich noch mal die Folge von Hans' Beerdigung anschauen, da ich neulich gelesen habe,
H-J Luger wäre in der Folge noch mal selbst aufgetreten - ich habe ihn aber noch nicht entdeckt.
Da fiel mir auf, dass 3 x das Lindi-Logo zu sehen ist und habe reingeklickt:
Carstens Hochzeit mit Theo, Bruniors Abflug und auch  :bawling: Elses und Josies letzte Folge.

Da weiß ich ja jetzt, was ich die nächsten Kurzarbeitstage so machen kann...  :canca:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Online Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.126
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1001 am: 23 Januar 2021, 10:07:35 »
Dieter Nuhr meinte gestern, das mit dem Corona-Beginn und dem Ende der Lindenstraße fiel ja terminlich fast zusammen.
Ob da was dran sei?   :cofus:  Sozusagen sind die "Beender" der Lindenstraße daran schuld, dass Corona "hoch kam"?
Na ja, es war nur ein Späßchen. Aber für diese V-Theoretiker wäre das doch ein gefundenes Fressen.
So, wie auch gesagt wurde, das Aussterben der Störche sei schuld am Geburtenrückgang.   :biggrin:
 :led:  Ich hätte da eine geniale Theorie: macht mit der Lindenstraße weiter, dann hört Corona auf...
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Rathauseck

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.022
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1002 am: 23 Januar 2021, 12:44:10 »
Einen Versuch wär es wenigstens wert.
Wenn der liebe Gott uns alle schlank haben wollte, hätte er nicht die Schokolade erfunden.

Offline BarbaraCT

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.073
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1003 am: 23 Januar 2021, 15:28:59 »
(x) dafür
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
                                          (U.L.)

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 54.210
  • Power-Poster von nebenan.
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1004 am: 28 März 2021, 19:27:51 »



Vor einem Jahr ging die „Lindenstraße“ zu Ende

Ein Jahr nach der letzten Sendung: Warum die „Lindenstraße“ fehlt!
Frank Rauscher 28.03.2021

Vor einem Jahr, am 29. März 2020, ging die „Lindenstraße“ zum letzten Mal auf Sendung. Erfinder Hans W. Geißendörfer hatte es schon am Anfang gesagt: „Uns wird man eines Tages vermissen, wenn die Serie zu Ende gehen sollte, denn wir werden so bekannt wie die 'Tagesschau.“ Er sollte Recht behalten.




https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-kultur_artikel,-ein-jahr-nach-der-letzten-sendung-warum-die-lindenstrasse-fehlt-_arid,1967088.html
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Online Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.126
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1005 am: 28 März 2021, 19:41:26 »
Wow!   :appla:  Der Autor dieses Beitrags ist 100%iger Lindenstraßen-Fan. Das ist ganz klar. Super geschrieben.   :thumb_up:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Lindi

  • Qualify
  • Schnupperhase
  • Beiträge: 132
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1006 am: 29 März 2021, 09:39:50 »
Toller Beitrag. Sehr schön geschrieben!!!

Online Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.126
  • Fan der 1. Stunde
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1007 am: 29 März 2021, 15:50:12 »
Toller Beitrag. Sehr schön geschrieben!!!

Hallo Lindi.
Beim Lesen des Artikels von Hamlet musste ich ständig an Deine Lindenstraßen-Folgen 2.0 denken.
Es hätte nur noch gefehlt, dass der Autor des Beitrages erwähnt hätte, dass Beate mitsamt Tochter zurück gekommen ist.   :biggrin:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.865
Re: Die Lindenstraße in den Medien (ab Dez. 2015)
« Antwort #1008 am: 11 April 2021, 08:30:53 »
Heute um 18.50 Uhr veranstaltet die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW zur besten "Lindenstraße"-Zeit eine Talkrunde, die offenbar kostenfrei und live im Internet gestreamt wird:

https://nrw.rosalux.de/news/id/41734/schwule-kuesse-und-schwarze-raben-die-lindenstrasse-als-spiegel-der-bundesrepublikanischen-zeitgeschichte?cHash=80e55676024992a4c230ea29ebb81c15

Mit dabei sind Georg Uecker, Sara Turchetto, Cosima Viola und Gunnar Solka.