Umfrage

Es gibt einen Impfstoff der dich vor Corona/Covid 19 schützt

Ja, ich werde mich impfen lassen
20 (60.6%)
Nein, ich werde mich nicht impfen lassen
3 (9.1%)
Ich weiss es noch nicht, erstmal abwarten
10 (30.3%)
Corona? Gibt es doch gar nicht. Erfindung der Medien/Bill Gates
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 33

Autor Thema: Corona Impfung  (Gelesen 25231 mal)

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.840
  • Queen of totally everything
Re: Corona Impfung
« Antwort #50 am: 18 Januar 2021, 17:12:27 »
In der Main Post habe ich gestern was zu Leuten gelesen, die angeblich nach der Impfung gestorben sind (wenn du die Testläufe meinst):


Nein, ich meinte diesen Bericht hier:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/biontech-moegliche-nebenwirkungen-des-corona-impfstoffs-17148242.html
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 41.128
  • Philosophin
Re: Corona Impfung
« Antwort #51 am: 18 Januar 2021, 17:14:11 »
Ich wohne in der Provinz.

Da dauert es immer etwas länger, bis sowas ankommt  :biggrin:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.840
  • Queen of totally everything
Re: Corona Impfung
« Antwort #52 am: 18 Januar 2021, 17:14:42 »
Ich kannte das auch noch nicht.  :smile:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.324
  • pinker Planscher
Re: Corona Impfung
« Antwort #53 am: 18 Januar 2021, 17:30:05 »
Die haben natürlich alle einen Termin, ohne brauchst du da gar nicht hin zu fahren.

Wieviele Impfstraßen haben die denn? Wenn so viele alte Leutchen bei diesem Wetter draußen stehen find ich das auch nicht gesundheitsförderlich. Außerdem gibt es sicher auch Leute, die einfach mal so da aufkreuzen.
Huch - alles neu

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.339
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Corona Impfung
« Antwort #54 am: 18 Januar 2021, 17:42:00 »
Was sind Impfstraßen?
Derzeit gibt es in „Ost“ Berlin nur eine einzige impf – Zentrale und in West Berlin wohl zwei.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.286
  • Companion to the Doctor
Re: Corona Impfung
« Antwort #55 am: 18 Januar 2021, 17:45:26 »
In der Main Post habe ich gestern was zu Leuten gelesen, die angeblich nach der Impfung gestorben sind (wenn du die Testläufe meinst):


Nein, ich meinte diesen Bericht hier:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/biontech-moegliche-nebenwirkungen-des-corona-impfstoffs-17148242.html

Danke, das sind ja tatsächlich viele.
Allerdings solls ja nicht so selten sein, dass Leute über 80, die auch noch krank sind, das Zeitliche segnen.
Vaccine, vaccine, vaccine, vacciiiiiiiiiiiiine!
I'm begging of you, please don't take my Nan.

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.324
  • pinker Planscher
Re: Corona Impfung
« Antwort #56 am: 18 Januar 2021, 17:53:11 »
Was sind Impfstraßen?
Derzeit gibt es in „Ost“ Berlin nur eine einzige impf – Zentrale und in West Berlin wohl zwei.

Die Plätze bzw. Kabinen, wo zeitgleich geimpft werden kann. Wir haben in Bergisch Gladbach ein Impfzentrum mit 4 Impfstraßen mit jeweils 2 Kabinen, also können dort 8 Mann auf einmal rein. Die wollen das wohl noch auf 8 Impfstraßen erweitern. Ob das dann sinnvoll ist, ich mein, gut dann können mehr Leute in kürzerer Zeit geimpft werden, aber ich hätte Bedenken weges des Abstandes.
Huch - alles neu

Offline Shimuwini

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.784
  • Buschbaby
Re: Corona Impfung
« Antwort #57 am: 18 Januar 2021, 17:57:59 »
Die haben natürlich alle einen Termin, ohne brauchst du da gar nicht hin zu fahren.
was aber eben nicht gleichbedeutend ist, dass alle Wartenden auch wirklich einen Termin hatten - auch wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, dass man ohne Termin nicht zum Impfzentrum fahren soll, halten sich eben nicht Alle an diesen Hinweis ;)
✈ ✈  Reisetabletten nutzen rein gar nichts - habe jetzt 5 Stück eingenommen und bin immer noch zu Hause.  ✈ ✈

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.549
Re: Corona Impfung
« Antwort #58 am: 18 Januar 2021, 18:26:04 »
Wenn ihr nie zum Arzt geht, bedeutet das auch das ihr noch nie eine Krebsvorsorgeuntersuchung habt machen lassen?

Außer beim Frauenarzt, nicht.
Und die sind ja auch nun nur noch alle 3 Jahre möglich (DAS finde ich übrigens einen katastrophalen Rückschritt)

Finde ich auch einen Rückschritt. Das sagte auch meine Frauenärztin. Allerdings kann man es ja auch selbst bezahlen, wenn man die Untersuchung jährlich haben will. Jährlich gibt es nur noch die Tastuntersuchung auf Kasse.

Das ist sehr lange.

Krebsabstrich beim Gyn bezahlt die Kasse bei uns alle 6 Monate und Mammografie alle zwei Jahre. Ich glaube wenn man Risikofaktoren hat auch öfter.

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.549
Re: Corona Impfung
« Antwort #59 am: 18 Januar 2021, 18:32:23 »
Ich konnte mich gestern für die Impfung vormerken lassen, aber ich habe keine Ahnung wann ich drankomme.

Offline doozer

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.580
  • Fade Molln
Re: Corona Impfung
« Antwort #60 am: 18 Januar 2021, 18:37:59 »
Habe mich jetzt auch schon mal vormerken lassen. Habe alle Zusatzfragen wahrheitsgemäß mit "Nein" beantwortet. Fazit der Anmelde-Software:  Terminierung ausständig

(Hatte dieses Wort "ausständig" noch nie gehört geschweige denn benützt, musste im Duden nachschlagen, ob es so etwas wie "ausstehend" bedeutet: Ja, bedeutet es.)
Da war ich froh.

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.759
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Re: Corona Impfung
« Antwort #61 am: 18 Januar 2021, 18:42:27 »
Laut Schema soll „meine“ Gruppe (18-60 Jahre mit Vorerkrankung) ab Februar dran sein. Mal sehen... ich brauche mich erstmal um nix zu kümmern, bekomme automatisch einen Aufruf zur Impfung vom Hausarzt, genau wie zur normalen Grippeimpfung auch.
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline doozer

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.580
  • Fade Molln
Re: Corona Impfung
« Antwort #62 am: 18 Januar 2021, 18:47:46 »
Na, das klingt doch schon mal vielversprechend, Tinka.
Da war ich froh.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.339
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Corona Impfung
« Antwort #63 am: 18 Januar 2021, 19:01:55 »
Man kann sich dafür vormerken lassen?
In Deutschland?
Wo und wie denn?
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.039
  • Fan der 1. Stunde
Re: Corona Impfung
« Antwort #64 am: 18 Januar 2021, 19:17:34 »
Ich hab' gestern einen link für das bayerische Impfzentrum bekommen. Ich denke mal, da gibt es für jedes Bundesland eines.
Hier das bayerische:  https://impfzentren.bayern/citizen/
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Excalibur

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.039
  • Fan der 1. Stunde
Re: Corona Impfung
« Antwort #65 am: 18 Januar 2021, 19:23:09 »
Ein Interview mit dem Impfspezialisten Prof. Dr. Herwig Kollaritsch aus Wien - sehr interessant!
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/covid-19-impfung-mythen-haeufige-bedenken-experte-35417980
Er beantwortet sehr viele Fragen - manchmal ist er vielleicht ein bißl zu viel "pro"   :smile:
Anáil nathrach, ortha bháis is beatha, do chéal déanaimh

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 32.324
  • pinker Planscher
Re: Corona Impfung
« Antwort #66 am: 18 Januar 2021, 20:02:58 »
Wenn ihr nie zum Arzt geht, bedeutet das auch das ihr noch nie eine Krebsvorsorgeuntersuchung habt machen lassen?

Außer beim Frauenarzt, nicht.
Und die sind ja auch nun nur noch alle 3 Jahre möglich (DAS finde ich übrigens einen katastrophalen Rückschritt)

Finde ich auch einen Rückschritt. Das sagte auch meine Frauenärztin. Allerdings kann man es ja auch selbst bezahlen, wenn man die Untersuchung jährlich haben will. Jährlich gibt es nur noch die Tastuntersuchung auf Kasse.

Das ist sehr lange.

Krebsabstrich beim Gyn bezahlt die Kasse bei uns alle 6 Monate und Mammografie alle zwei Jahre. Ich glaube wenn man Risikofaktoren hat auch öfter.

Alle 3 Jahre so einen kombinierten Abstrich PAP und HPV, aber erst ab dem Mumienzeitalter, jüngere Frauen bekommen den normalen Abstrich öfter, Mammografie auch alle 2 Jahre, aber auch nur von 50-69.
Huch - alles neu

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.698
  • Tagschläfer
Re: Corona Impfung
« Antwort #67 am: 18 Januar 2021, 20:05:51 »
Ernst gemeinte Frage ohne irgendwelche Hintergedanken: ich bin ja von den Früherkennungsuntersuchungen überzeugt und kenne bislang keine "Gegenmeinungen" - inwiefern sind diese Untersuchungen umstritten?
Weil auch Untersuchungen mit bestimmten Risiken verbunden sind. Ein Arzt kann es sich nicht leisten, etwas zu übersehen, also wird er im kleinsten Zweifel die Patientin zu weiteren Untersuchungen schicken. Und mit Untersuchungen sind dann weitere Risiken verbunden, abgesehen von den Ängsten und Sorgen, die dann Mann oder Frau dann hat.
In meiner nährene Verwandschaft gab es neulich den Fall, dass bei einer Schwangerschaft festgestellt wurde, dass das ungeborene Kind wahrscheinlich nicht lebensfähig ist und sofort nach der Geburt notoperiert werden muss. Es fehlten wichtige Organe. Das Kind kam - nach ganz viel Kummer und Stress für die ganze Familie - in einer Spezialklinik zur Welt und war ---- kerngesund. Die Schwangerschaft war für die Eltern so schrecklich, auch für die Geschwister und all das wäre überhaupt nicht nötig gewesen.
Wie gesagt, so etwas ist eine sehr persönliche Entscheidung, die kann man nur allein treffen (und natürlich mit der Familie besprechen).
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.019
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Re: Corona Impfung
« Antwort #68 am: 18 Januar 2021, 20:44:20 »
Ich wollte dich in keiner Weise kritisieren oder "überreden" - ich habe hierzu meine Position, du hast deine, und das respektiere ich.

Ja, es gibt bei Früherkennungsuntersuchungen auch "falschpositive" oder "falschnegative" Ergebnisse. Bei mir ist mal ein Pap-Test nicht mit der üblichen "1" sondern mit "3" zurückgekommen - sowas kann auf eine Entzündung hinweisen oder auf eine Krebsvorstufe. Das hat sich dann zum Glück wieder beruhigt.
Die Frau eines Kollegen meines Mannes ist wegen Risikofaktoren regelmäßig jedes Jahr zur Mammografie gegangen. Der untersuchende Radiologe hat sie jedes mal mit "da ist nichts" wieder heimgeschickt - die RTA, die die Bilder angefertigt hat, meinte aber, etwas auffälliges gesehen zu haben und hat die Bilder einem anderen Radiologen zugespielt - und dann stellte sich raus, dass die Frau einen Tumor hatte, der auch auf den Voraufnahmen der vergangenen zwei Jahre zu sehen war. (da frage ich mich allerdings, warum kein zweiter Arzt auf die Bilder geschaut hat, und auch warum der Kollege nicht selbst noch mal auf die Bilder geschaut hat. Mein Mann schaut sich grundsätzlich jedes einzelne Bild, das von mir gemacht wurde, an.)
Die Radiologen meines Vertrauens pflegen sich die Bilder anzuschauen, dann mit mir zu sprechen und zu sagen "ich sehe nichts, aber ich lasse noch einen Kollegen draufschauen - der Befund kommt dann in den nächsten Tagen."
Und das sind jetzt so ganz spontan nur zwei Fälle aus meinem Bekanntenkreis.
Ich habe aber auch schon zu viele Fälle gesehen, wo Patienten nie zu Früherkennungsuntersuchungen gegangen sind und erst dann beim Arzt vorstellig wurden, wenn sie richtige Probleme hatten wie Schmerzen, walnussgroße Knoten etc. und dann hat der Tumor leider oft schon gestreut und ist fast nicht mehr heilbar, dann kann man nur noch lindernd arbeiten. Wenn ich dann für mich eine "Kosten-Nutzen-Aufstellung" mache, also nicht nur "was kostet die Untersuchung in Euro" sondern auch welches Risiko gehe ich damit ein, wie aufwändig ist sie, ist sie schmerzhaft ... und was hab ich dann davon ... dann fällt bei mir die Entscheidung zugunsten der Untersuchung.

Was diese Fehldiagnose bei deinen Verwandten angeht: das ist tragisch, das wünscht man niemandem. Weder dass so eine Diagnose fälschlich gestellt wird, wie in deinem Fall, noch dass etwas Schwerwiegendes übersehen wird. Da hätte der untersuchende Arzt meiner Meinung nach noch einen Kollegen auf die Bilder schauen lassen müssen, oder deine Angehörige zu einem Spezialisten schicken, der dann seinerseits noch mal neue Bilder macht. Patienten vertrauen ihren Ärzten ihr Leben an, damit muss man verantwortungsvoll und respektvoll umgehen. Finde ich.
« Letzte Änderung: 18 Januar 2021, 20:47:04 von Valentine »
Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.549
Re: Corona Impfung
« Antwort #69 am: 18 Januar 2021, 21:19:27 »
Wenn ihr nie zum Arzt geht, bedeutet das auch das ihr noch nie eine Krebsvorsorgeuntersuchung habt machen lassen?

Außer beim Frauenarzt, nicht.
Und die sind ja auch nun nur noch alle 3 Jahre möglich (DAS finde ich übrigens einen katastrophalen Rückschritt)

Finde ich auch einen Rückschritt. Das sagte auch meine Frauenärztin. Allerdings kann man es ja auch selbst bezahlen, wenn man die Untersuchung jährlich haben will. Jährlich gibt es nur noch die Tastuntersuchung auf Kasse.

Das ist sehr lange.

Krebsabstrich beim Gyn bezahlt die Kasse bei uns alle 6 Monate und Mammografie alle zwei Jahre. Ich glaube wenn man Risikofaktoren hat auch öfter.

Alle 3 Jahre so einen kombinierten Abstrich PAP und HPV, aber erst ab dem Mumienzeitalter, jüngere Frauen bekommen den normalen Abstrich öfter, Mammografie auch alle 2 Jahre, aber auch nur von 50-69.

Zur Mammographie bekommt man bei uns seit einigen Jahren zwischen 45 und 69 Jahren automatisch eine Einladung und kann damit zur Untersuchung. Jüngere und ältere Frauen brauchen eine Überweisung vom Gyn.

Offline Herbi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.969
  • Der dicke Käfer
Re: Corona Impfung
« Antwort #70 am: 18 Januar 2021, 23:34:07 »
Man kann sich dafür vormerken lassen?
In Deutschland?
Wo und wie denn?

Wenn ich es richtig weiß, in B nur nach Einladung.
Wenn der Klügere immer nachgibt, von wem wird dann die Welt regiert??

Die gesündeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch (Giorgio Pasetti)

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.019
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Re: Corona Impfung
« Antwort #71 am: 19 Januar 2021, 00:04:52 »
Man kann überall erst dann einen Impftermin vereinbaren, wenn man eingeladen ist. Aber man kann sich zumindest in Bayern online registrieren, um dann die Einladung per SMS oder Email zu erhalten.
Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.339
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Corona Impfung
« Antwort #72 am: 19 Januar 2021, 06:11:43 »

Alle 3 Jahre so einen kombinierten Abstrich PAP und HPV, aber erst ab dem Mumienzeitalter, jüngere Frauen bekommen den normalen Abstrich öfter, Mammografie auch alle 2 Jahre, aber auch nur von 50-69.

Die Antwort verstehe ich nicht.
Den normalen Abstrich gibt es ab 30 nur noch alle 3 Jahre.
Das ist für mich noch nicht ganz Mumie.
Und selbst wenn, meinst Du 65 jährige Frauen möchten gerne Gebärmutterhalskrebs haben?
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.339
  • rennt und rennt und rennt...
Re: Corona Impfung
« Antwort #73 am: 19 Januar 2021, 06:14:42 »
Zitat
Zur Mammographie bekommt man bei uns seit einigen Jahren zwischen 45 und 69 Jahren automatisch eine Einladung und kann damit zur Untersuchung. Jüngere und ältere Frauen brauchen eine Überweisung vom Gyn.

Tragischerweise kenne ich 3 Frauen im näheren Bekanntenkreis, die erst jenseits der 70 an Brustkrebs erkrankt sind.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.549
Re: Corona Impfung
« Antwort #74 am: 19 Januar 2021, 06:36:53 »
Zitat
Zur Mammographie bekommt man bei uns seit einigen Jahren zwischen 45 und 69 Jahren automatisch eine Einladung und kann damit zur Untersuchung. Jüngere und ältere Frauen brauchen eine Überweisung vom Gyn.

Tragischerweise kenne ich 3 Frauen im näheren Bekanntenkreis, die erst jenseits der 70 an Brustkrebs erkrankt sind.

Bei meiner Großmutter war das leider auch so. Ich verstehe diese Altersgrenze auch nicht.